DB technologies hilfe t4-s30n

+A -A
Autor
Beitrag
Trommelfell_88
Neuling
#1 erstellt: 03. Jul 2014, 01:08
Hey

Bin neu hier und habe ein paar Fragen.

Habe mir ( als sagen wir mal anfänger) eine Pa Anlage gekauft mit einen freund.

4 mal DVA t4 und 2 mal dva s30n !!!


Frage was brauche ich um wie das hier immer erzähl wird zu steuern lese immer was von auspegeln
Ja anfänger aber learning by doing

Die anlage soll hauptsächlich outdoor verwendet werden mit 800-1200 leuten

Thanks
P@Freak
Inventar
#2 erstellt: 03. Jul 2014, 01:45
Hallo,

also bei Veranstaltungsgrössen von

outdoor verwendet werden mit 800-1200 leuten

habt Ihr Euch da ja ein paar prima DJ-Monitor-Systeme oder Frontfills für "auf der Bühne" gekauft ...

Kommt da noch ne richtige Front-PA dazu ??

Ansonnsten solltet Ihr Euch bei DEN Anschaffungssummen schleunigst einen bezahlten Systemtechniker VOR ORT suchen.

Thanks P@Freak
Trommelfell_88
Neuling
#3 erstellt: 03. Jul 2014, 02:20
Hey

Schonmal danke jetzt kommst dicke haben nur die aufgezählten boxen wie gesagt was soll ich mir als empfehlung zum auspegeln holen ???

Und was ist mit front PA gemeint brauch noch was zum beschallen außer das ???


grüße
stoneeh
Inventar
#4 erstellt: 03. Jul 2014, 02:20
also zwei doppel 18er, und 4 line array module mit 8" tiefton bestückung

erstens mal fällt auf, dass die ankopplung nicht funktionieren wird. zu 18" subs gehören 12-15" tops bzw line arrays. einen 18" sub kann man guten gewissens je nach produkt bis 100-150hz spielen lassen. ein 8" top/LA würd ich erst ab 250-300hz verwenden, zmd wenn auch noch pegel rauskommen soll
also brauchst du entweder tiefer spielende tops, oder zweiwege bass (12 oder 15" kickfill)

zweitens fällt auf, dass das material viel zu wenig ist für die anzahl der leute, und das noch outdoor. je nach musik und erwünschtem pegel würd ich das zwei- bis sechsfache des materials aufstellen

im übrigen: wenn ich nicht absolut 100% fix weiss, dass ich das material mehrmals im jahr gewinnbringend verwenden kann, würd ich nicht kaufen - schon gar nicht neu. ich würd mir für die ersten VAs einen guten vermieter suchen, der nicht allzu sehr wuchert. von dem kannst du auch mal jede menge abschaun - was er so aufstellt, wie er es aufstellt, einstellt, etc. bühne, traversensystem, lichtanlage etc werdet ihr ja nehm ich an auch zumieten
Trommelfell_88
Neuling
#5 erstellt: 03. Jul 2014, 02:25
Hey

Stneeh

Das Nachkaufen sollte kein Problem sein wie gesagt werfe mich in das Becken der haie

Ich müsste nur mal wissen was ich für ein pult was was taugt brauche um das mal aus zu pegeln ???

wenn ich es höre ist das nicht das was ich mir vorgestellt habe deswegen das auspegeln


man man das ist so viel unglaublich

grüße
stoneeh
Inventar
#6 erstellt: 03. Jul 2014, 02:39
also ich habe für meine erste veranstaltung ein paar hundert stunden geplant und gelernt. nicht nur das technische (und auch hier ist die tontechnik nur ein kleiner teil) ist relevant, auch das organisatorische, rechtliche...

wenn du einfach geld rumhaun willst, geh zu einem event-dienstleister, und lass dir das alles machen. dann hat der wenigstens was davon, bevor du in den privatkonkurs gehst
the_flix
Inventar
#7 erstellt: 03. Jul 2014, 11:31
Ich hoffe, du verarscht uns hier nicht einfach, deine Geschichte klingt leicht unglaubwürdig.
Du hast dir mal eben ein System für rund 13.000€ gekauft, hast aber keinerlei Kenntnisse im Bereich PA allgemein und System-Technik speziell?
Wie baust du das System denn bisher auf? Eigentlich macht bei deiner Konfiguration nur die Variante 2 Tops pro Seite auf Stativ und Sub auf dem Boden daneben (siehe Bedienungsanleitung) Sinn.
Aus- bzw. Einpegeln macht man mit den Quellen am Mischpult. Welche Quelle verwendest du denn bisher und wie hast du sie und das gesamte System verkabelt?
Trommelfell_88
Neuling
#8 erstellt: 03. Jul 2014, 12:34
Hey

The flix

Nein Keine verarsche habe mir wirklich mit nem Freund zusammen die Pa Bestellt wie gesagt bis jetzt nur die Boxen und wollte deshalb mal wissen was ich mir für quellen / mischpult holen soll für so eine PA
aufhängung und so wir auch erst noch geholt demnächst. Wurde also noch nicht verkabelt ja ich weiß doofer anfänger wirft so viel kohle raus ohne plan aber dachte mir wenn man erst mal alles hat wirds schon irgendwann klappen

Das die t4 module ausreichen würden hatte mir jemand bzw. sagte mir der verleiher von dem wir uns mal eine Pa geliehen hatten so en paar JBL jrx 225 glaube dem hätte ich mal besser nicht zu gehört aber da wars zu spät
cptnkuno
Inventar
#9 erstellt: 03. Jul 2014, 13:14

Trommelfell_88 (Beitrag #8) schrieb:
wollte deshalb mal wissen was ich mir für quellen / mischpult holen soll für so eine PA

Quellen und Mischpult hängen eigentlich überhaupt nicht davon ab, welche PA da hinten dran hängt, sondern davon, welche Veranstaltung das ist. Mischpult beispielsweise ob Live oder Konserve. Wenn du z.B. auf einem Festival nur einen Typen mit einer akustischen Gitarre hast, genügt theoretisch ein kleiner Mischer mit 4 Kanälen, der aber ordentliche parametrische EQs haben sollte, auch wenn die PA ein Line Array mit 100 KW ist. Die Rolling Stones werden damit eher nicht auskommen, obwohl die PA noch immer ein Line Array mit 100 KW ist.
Wenn du eine Veranstaltung hast, wo z.B. 8 Laptops als Quelle im Einsatz sind, wirst du mehr Eingänge brauchen, dafür können die Kanal EQs einfacher ausfallen, und die PA mit 100 KW ist immer noch dieselbe.
Solltest du das Hobby ernsthaft betreiben wollen, wäre es angebracht, sich einmal mit den Grundlagen zu beschäftigen, bevor du einkaufen gehst. "Ich kauf einmal eine Menge Zeug und schau nachher wie ich es zum spielen kriege" ist der teure und umständliche Weg.
Trommelfell_88
Neuling
#10 erstellt: 03. Jul 2014, 13:21
Hey

Danke Bin gerade dabei zu klären ob sich die Bestellung noch Stonieren lässt Ist halt schon Überwiesen.

Deshalb schonmal danke für alle Antworten die ich bekommen habe werde falls es klappt mit dem storno mal schauen und mir was genaues zusammen stellen und mich auch mal informieren und ggf posten

Ach ja wgen Gitarre und so die musik richtung wäre Techno

Thanks
stoneeh
Inventar
#11 erstellt: 03. Jul 2014, 23:17
falls du online bestellt hast hast du in deutschland 14 tage rückgaberecht. die fangen an ab erhalt der ware. aber die meisten händler werden sich schon kulant zeigen, und die bestellung auch vorher schon stornieren, wenn man das wünscht
kst_pa&licht
Inventar
#12 erstellt: 16. Sep 2014, 01:39
Kleiner Nachtrag zum System das in diesem Thread Thema ist;

Die T4 spielen sehr wohl vernünftig mit 18"ern zusammen. da braucht es keien Kickfiller etc.
Das Setup ansich ist aber eher sinnlos da T4 erst ab 6 Tops pro Seite richtig Sinn macht und auch die Kopplung sauber funktioniert.
Dann ist auch das Zusammenspiel mit S20 oder S30 gegeben.
Würde das nicht funktionieren wären die Leute die da insg. über 20000 Module weltweit gekauft haben Deppen

berba
Stammgast
#13 erstellt: 17. Sep 2014, 22:38
Das klingt mir doch sehr nach dem Wunschdenken eines Jugendlichen der zuviel auf den Internetseite von Thomann, Justmusic und Musicstore gegoogelt hat. Mal abgesehen davon, dass die PA nicht ansatzweise reicht um die gewünschte Anzahl Personen outdoor zu beschallen, würde es schon von ungeheurer Naivität zeugen solch einen Kauf zu tätigen und nun auf Kulanz der Händler zu vertrauen.
java4ever
Stammgast
#14 erstellt: 20. Sep 2014, 20:34
Berba da bin ich einer Meinung mit dir...
Das alles ist viel zu dünn für 800Pax...
Ich zähl jetzt mal nicht auf was ich auffahren würde, aber ich fahr ja eh immer etwas mehr auf wenns geht

Viele Grüße
schubidubap
Moderator
#15 erstellt: 21. Sep 2014, 11:06
Das schöne: Wenn das ernst gemeit war, kann man mit dem Budget etwas zusammenstellen was einfach und gut funktioniert! Vllt weniger für die VA Größe, aber dann muss man halt erstmal kleinere brötchen backen.

Aber das macht eh Sinn!
ceny
Inventar
#16 erstellt: 21. Sep 2014, 16:39
Ich gebe auch mal mein Senf dazu:


Trommelfell_88 (Beitrag #1) schrieb:


Die anlage soll hauptsächlich outdoor verwendet werden mit 800-1200 leuten





Trommelfell_88 (Beitrag #10) schrieb:
die musik richtung wäre Techno



Mit 2x doppel 18"? Niemals. Ich kenne die s30 in Verbindung mit den T4 Tops, ein Va Kollege nutze diese für Live Band etc.

Die T4 Tops sind ok, aber nicht der Wahnsinn. Für Kickbass, der enorm wichtig für techno ist, braucht ihr 2x 10" oder 2x 12" Tops.

Meine Meinung:
Bestellung stonieren. Gesamtes Budget nenne.
Da ihr das ja offensichtlich privat macht muss das Zeug nicht ridertauglich sein, also warum für Namen wie RCF bezahlen??
Bei so großen Veranstaltungen zählt die Membranfläche!


Trommelfell_88 (Beitrag #8) schrieb:

aufhängung und so wir auch erst noch geholt demnächst.

Das ist das hier wohl kritischste Thema! Man hängt nicht einfach so 4 Module (die werdet ihr Mindestens pro Seite brauchen!!) auf. Da braucht ihr mind. ein dickes Groundsupport, dafür könnt ihr nochmal mit minimum 10K rechnen. Oder 2 Dicke Lifte und Truss drauf. Zb Fantek T-107 und dicke 4 Punkt Truss. Bei 4 Modulen, 10-15m Traverse und bisschen Licht ist man schnell mal bei max. ner halben Tonne!

Einfach mal ohne jetzt viel mehr zu wissen empfohlen:
Mit sowas kann man anfangen, noch 2 Module und 2 Bässe dazu. Dann habt ihr passendes Fundament für eure 1000 Pax Techno und bezahlt nicht, in eurem Fall unnötig, den Namen der Marke!
Die Bässe sind irgendwelche Bandpass - Horn Konstrukte

Ihr solltet wenigstens mal mit 6 doppel 18" anfangen. Dieser hier zb, oder Ohm TRS 218 an potenter Endstufe in Verbindung mit 2-3 Potenten Horntops oder 4 LA Modulen pro Seite...

Naja, mal sehen was sich hier noch ergibt und wie hoch euer Budget letztendlich für alles ist.

Ach ja, habt ihr Licht??


[Beitrag von ceny am 21. Sep 2014, 16:45 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DB Technologies?
xtrashyx am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  5 Beiträge
DB TECHNOLOGIES
frontside300 am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2008  –  4 Beiträge
DB Technologies zu sammenstellung
DJ_flogy am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  77 Beiträge
dB Technologies DSX2040 Controller
jeoka am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  4 Beiträge
dB Technologies sub 18H
pocketcoffee2009 am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.10.2015  –  6 Beiträge
dB Technologies SUBs 18D scheppern
Marcet am 03.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  8 Beiträge
Eure Erfahrung mit DB Technologies
Ouzo01 am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.05.2010  –  4 Beiträge
DB TECHNOLOGIES CLUB XD15 SYSTEM
brauNscher am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  22 Beiträge
PA-Umrüstung von t.box TA18 auf db S30N sinnvoll?
ready2party am 23.12.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2016  –  16 Beiträge
Ist diese PA gut? db Technologies
guteda am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  16 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedDL82
  • Gesamtzahl an Themen1.376.812
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.223.929