Für balanced Verkabelung lieber XLR oder Klinke?

+A -A
Autor
Beitrag
FidelioFu
Stammgast
#1 erstellt: 28. Aug 2008, 10:43
Servus...
Habe mir soeben ein FireWire Interface mit symmetrischen Ausgängen (nur Klinke) besorgt und will meine KRK Aktiv Monitore daran anschließen.

Habe gerade ein gutes Angebot von einem Kabel-Shop bei mir um die Ecke bekommen:

Sommer "The Stage 22" Highlex mit Neutrik Steckern...

Da der Platz auf meinen Schreibtisch begrenzt ist, möchte ich die Monitore möglichst weit nah hinten stellen.
Darum habe ich bei meiner Anfrage angegeben, dass ich für die Kabel gerne beidseitig Winkel-1/4"-Klinken hätte...

Habe ich Forum ein wenig gesucht und natürlich eher Voodoo Hinweise als "Fakten" gefunden...

Nun ist meine Frage:
Macht es einen Unterschied ob ich Lautsprecher-seitig einen XLR oder einen Klinkenstecker nehme?
DerJJ
Stammgast
#2 erstellt: 28. Aug 2008, 11:54
Nö, wenn es TRS-Stecker sind ("Stereoklinke").
XLR ist bloß die mechanisch bessere Verbindung.
TerminX
Stammgast
#3 erstellt: 29. Aug 2008, 14:54
nein es macht keinen unterschied. Im studio kannste ruhig klinken nehmen.

mfg, TerminX
rstorch
Inventar
#4 erstellt: 01. Sep 2008, 18:58

DerJJ schrieb:
Nö, wenn es TRS-Stecker sind ("Stereoklinke").
XLR ist bloß die mechanisch bessere Verbindung.


XLR ist Verrigelbar und bietet bessere Kontakt. Die Federn bei Klinke neigen immer wieder mal zum Ausleihern mit Kontaktproblemen als Folge. Diese Probleme gibt es mit XLR nicht - es ist die bessere und professionellere Verbindung.
FidelioFu
Stammgast
#5 erstellt: 02. Sep 2008, 00:50
jo, habe mich etwas "belesen"...

professioneller mag sein - aber für meine zwecke absoulut ausreichend - kein "heavy road duty" oder strippen-gezerre - leiglich fixe verkabelung zweier studio-monis..
rstorch
Inventar
#6 erstellt: 02. Sep 2008, 17:27
Wenn Du vorhandene Klinkenkabel hast, dann nimm die. Wenn Du aber neue Kabel kaufst oder anfertigst, dann würde ich XLR nehmen. Klinke macht immer wieder mal Probleme - glaub mir.
FidelioFu
Stammgast
#7 erstellt: 03. Sep 2008, 16:34
ach, hab mir gerade meine 2 x 1m strippen besorgt...
Sommer Galileo 238 Plus mit Neutrik NP3RX-B Klinken - funktioniert bestens
XLR gibts ja (IMHO) nicht gewinkelt und der Platz auf meinem Schreibtisch ist schon so knapp genug...
aber danke!
Lukas-jf-2928
Inventar
#8 erstellt: 03. Sep 2008, 16:35


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 03. Sep 2008, 16:37 bearbeitet]
FidelioFu
Stammgast
#9 erstellt: 03. Sep 2008, 18:21
da kosten eins soviel wie meine beiden kabel zusammen


[Beitrag von FidelioFu am 03. Sep 2008, 18:23 bearbeitet]
Lukas-jf-2928
Inventar
#10 erstellt: 03. Sep 2008, 19:03
Hab auch nur ein beliebiges rausgesucht, außerdem gings gerade net um die Kosten sondern um die generelle Existens
MjjR
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Sep 2008, 19:03
ich weiß zwar nicht, ob xlr jetzt so den großen unterschied macht (im live einsatz ist klinke eindeutig schneller hin), aber ich würde ja nicht an der falschen stelle sparen.

wenn man einen sportwagen hat, kauft man ja auch nicht gebrauchte reifen...


[Beitrag von MjjR am 03. Sep 2008, 19:06 bearbeitet]
TerminX
Stammgast
#12 erstellt: 03. Sep 2008, 19:08
deswegen meinte ich ja:

im studio kann man Klinke nehmen, da keine langen kabel und keine "Road-Bedingungen".

Live würde ich grundsätzlich immer XLR nehmen wo es geht.

mfg, TerminX
FidelioFu
Stammgast
#13 erstellt: 04. Sep 2008, 12:58

wenn man einen sportwagen hat, kauft man ja auch nicht gebrauchte reifen...


die metapher kommt aber auch nicht hin - ich würde nahezu wetten, dass übergangswiderstände bzw. leitfähigkeit oder signal-beeinflussungen bei meinen Klinken Kabel mind. genauso gut sind, wie die eines XLR steckers...

vielleicht eher die "trommelbremse" gegen die "5-zylinder-bremsanlage" - wobei hier sicherlich ein "merklicher" performance unerscheid zu spüren sein dürfte...
MjjR
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 04. Sep 2008, 13:06
die trommelbremse ist von der leistung gut, sie hat nur ein problem, nämlich hitze abzuleiten. n
atürlich hinkt mein vergleich, aber ich seh halt immer leute, die sich zB eine gitarre um 2000€ plus amp um 1000€ kaufen und dann ihr zeug mit den billigsten schrott verkabeln...(gut anderes thema )

musst natürlich du wissen, ob dir robustheit (im studio) wichtig ist.
FidelioFu
Stammgast
#15 erstellt: 04. Sep 2008, 14:22
habe ja kein studio...
lediglich ein M-auio 410 interface und meine KRK monitore dran - damit höre ich eigentlich nur musike (oder stöpsel mal gelegentlich meine gitarre ein)...
aber versteh schon, was du meinst - aber ich würde glatt wetten, dass einige allein schon meine kabel als voodoo einstufen würden - wobei ich auch denke, (kaum) (k)einen unterschied zu 0815-hama-freitag-strippen zu hören...
DB
Inventar
#16 erstellt: 04. Sep 2008, 14:40

FidelioFu schrieb:

die metapher kommt aber auch nicht hin - ich würde nahezu wetten, dass übergangswiderstände bzw. leitfähigkeit oder signal-beeinflussungen bei meinen Klinken Kabel mind. genauso gut sind, wie die eines XLR steckers...

Nein, definitiv nicht. Klinken geben nur punktuell Kontakt, deshalb sind sie im professionellen Bereich auch nicht gern gesehen; weil sie vorprogrammierte Störstellen sind.

XLR/Cannon geben flächig Kontakt und verriegeln.
Wer es noch besser will (mit selbstreinigenden Kontakten), muß die alten 5poligen Trennklinken vom Rundfunk oder Großtuchel verwenden.

MfG

DB
rstorch
Inventar
#17 erstellt: 07. Sep 2008, 00:43

FidelioFu schrieb:
[ ich würde nahezu wetten, dass übergangswiderstände bzw. leitfähigkeit oder signal-beeinflussungen bei meinen Klinken Kabel mind. genauso gut sind, wie die eines XLR steckers...



Nun, wenn Du es so genau weißt, warum hast Du überhaupt die Frage zu Beginn des Threads gestellt?

Ich bevorzuge zu jeder Zeit XLR. Ist viel zuverlässiger und wenn man Übergangswiderstände misst, schneidet XLR immer gut ab. Bei Klinke kommt es immer wieder mal zu höheren Werten, bis man mal an der Klinke ruckelt, dann kann auch sie die Werte von XLR erreichten. Immer wieder mal rein und rausziehen von Zeit zu Zeit hilft. Bei XLR habe ich das noch nie machen müssen …
rstorch
Inventar
#18 erstellt: 07. Sep 2008, 00:47

DB schrieb:


XLR/Cannon geben flächig Kontakt und verriegeln.
Wer es noch besser will (mit selbstreinigenden Kontakten), muß die alten 5poligen Trennklinken vom Rundfunk oder Großtuchel verwenden.

MfG

DB


So ist es!
THEREALLEIMI
Stammgast
#19 erstellt: 17. Okt 2008, 19:38
ich bin auch grad am überlegen was ich für Kabel nehmen soll. Aber wenn cih vom Interface her eh nur Klinke anschliessen kann machts dann überhaupt Sinn Lautsprecherseiteig dann XLR zu verwenden?

Ich meine schwächstes Glied undso...
DB
Inventar
#20 erstellt: 18. Okt 2008, 10:58

THEREALLEIMI schrieb:
ich bin auch grad am überlegen was ich für Kabel nehmen soll. Aber wenn cih vom Interface her eh nur Klinke anschliessen kann machts dann überhaupt Sinn Lautsprecherseiteig dann XLR zu verwenden?

Ich meine schwächstes Glied undso...


Ja, es ist dennoch sinnvoll. Zwei Störstellen weniger... wie gesagt, es hat schon seinen Grund, weshalb der Rundfunk (ich meine jetzt den richtigen Rundfunk) nie 6,3er Klinken verwendete.

MfG

DB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
XLR -> Klinke-Adapter Symetrie
Darius1 am 09.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  3 Beiträge
HILFE! Symmetrisches Kabel 6,3mm Klinke - XLR gesucht
christianxxx am 02.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  3 Beiträge
XLR-Ausgang mit Lineout in XLR-Klinke-Kombibuchse
mtemp am 28.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.12.2016  –  7 Beiträge
xlr Mikrofon an 3,5 Klinke Laptop anschließen
Kraligor am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  2 Beiträge
XLR Kondensator Mikrofon auf Mono Klinke
Peter_der_Treter am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  4 Beiträge
Problem mit XLR auf Klinke bei Körperschall
padbergus am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  2 Beiträge
Studiomonitore hochfrequentes Störgeräusch [3,5mm Klinke --> XLR]
xSchnitzlerx am 06.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  15 Beiträge
Verkabelung Drums
theb92 am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 06.09.2007  –  5 Beiträge
XLR-Phantomeinspeisung für Standard-Soundkarte
giggi89 am 15.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  7 Beiträge
Brummen bei Chinch auf XLR/Klinke am RME Fireface
bm900 am 18.03.2018  –  Letzte Antwort am 18.03.2018  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.081 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedSininola
  • Gesamtzahl an Themen1.477.173
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.089.905

Hersteller in diesem Thread Widget schließen