Rauschen - KRK Rokit 6 RP6 G3 - Aktiv-Studiomonitore

+A -A
Autor
Beitrag
domi6291
Neuling
#1 erstellt: 09. Jun 2018, 12:31
Hallo liebe Forums-User,

ich habe mir kürzlich ein Setup zum Hobby-Mixen angeschafft. Leider habe ich ein großes Problem mit den Studiomonitoren, da diese sehr stark rauschen - auch im Ruhezustand. Zur besseren Fehlerdiagnose gebe ich euch eine kurze Info zu meinem Software / Hardware-Setup. Bilder habe ich euch auch angehangen.

Setup:

- 2x KRK Rokit 6 RP6 G3 Aktiv-Studiomonitore
- Mischpult NA Traktor Kontrol S4 MK II (integriertes Audio interface)
- Laptop Lenovo Think Pad E480
- Audiokabel Cordial CFU 3 MC Cinch / XLR (male)
- Treiber NA Traktor S4 MKII & ASIO4ALL
- Dj-Software Traktor 2 Pro

Die Komponenten habe ich aus meiner Sicht korrekt angeschlossen. Die Monitore sind mit dem Cinch / XLR-Kabel an den Kontroller angeschlossen. Der Kontroller über USB am Laptop. Kontroller und Laptop werden beide über ihre jeweiligen Netzteile mit Spannung versorgt (ein Abklemmen der Netzteile brachte leider keine Besserung). Ich habe darauf geachtet, sämtliche "studiofremde Elektro-Hardware" etwas weiter weg zu platzieren, um Störfaktoren zu vermeiden.Der linke Monitor und das Mischpult hängen nun - zusammen mit einer kleinen Büroleuchte - an einer Mehrfachsteckdose, die an einer Schalterleiste hängt. Der rechte Monitor und der Laptop hängen an einer anderen Schalterleiste. Wobei der Stromkreis im Zimmer vermutlich ein und der selbe ist, schätze ich.

Die Treiber (NA Traktor S4 MKII & ASIO4ALL) sind installiert, allerdings bin ich hinsichtlich der Soundeinstellungen im System (Windows) und auch in Traktor 2 Pro etwas verunsichert. Vielleicht habe ich dort etwas nicht korrekt eingestellt Kann es auch hiermit zusammenhängen?

Im nächsten Schritt wollte ich mir nun ein Cinch / Klinken-Kabel besorgen und einfach mal mein Smartphone an die Monitore anschließen, um zu prüfen, ob es dann immer noch rauscht. Falls nicht, muss es wohl am Kontroller oder am Laptop bzw. Treiber liegen.

Danach bin ich mit meinem Latein allerdings auch schon am Ende. Ich freue mich über eure Hilfe und wünsche allen zusammen ein schönes Wochenende.


Rauschen - KRK Rokit 6 RP6 G3 - AktivmonitoreRauschen - KRK Rokit 6 RP6 G3 - AktivmonitoreRauschen - KRK Rokit 6 RP6 G3 - AktivmonitoreRauschen - KRK Rokit 6 RP6 G3 - AktivmonitoreRauschen - KRK Rokit 6 RP6 G3 - AktivmonitoreRauschen - KRK Rokit 6 RP6 G3 - AktivmonitoreRauschen - KRK Rokit 6 RP6 G3 - AktivmonitoreRauschen - KRK Rokit 6 RP6 G3 - Aktivmonitore
Zalerion
Inventar
#2 erstellt: 09. Jun 2018, 15:53
Rauscht es auch, wenn kein Audio-Kabel am Monitor angeschlossen ist?

Warum nimmst du ein Cinch auf XLR Kabel? Bringt null und wenn dann nur Probleme. KRK haben doch einen Cincheingang...

Lautstärkeeinstellungen?
Wenn ich das richtig sehe, ist am Monitor weit aufgerissen.
Das ist suboptimal und kann zu Rauschen führen.
Alles an Pegelstellern davor auf maximal stellen (Master Out vom Controller, aller Softwareeinstellungen usw). Natürlich nicht die EQs.

Und dann am Monitor nur so laut machen, wie du es brauchst.
domi6291
Neuling
#3 erstellt: 09. Jun 2018, 16:40
Hallo Zalerion,

vielen Dank für deine rasche Rückmeldung.

Wenn kein Kabel angeschlossen ist, dann rauscht nichts. Wobei die Monitore scheinbar erst ein "Signal" benötigen, wegen der eingebauten Auto-Standby-Funktion. Wenn ein Audiokabel angeschlossen ist, dann sind die Monitore zunächst auch leise. Erst wenn ich dann Musik abspiele, fangen Sie an zu rauschen. Auch wenn ich anschließend den Pegel am Kontroller oder Laptop wieder ganz runter fahre.

Zu deiner Frage mit den Kabeln: XLR / Cinch habe ich verwendet, weil mir das ein Bekannter empfohlen hat, der schon seit Jahren semi-professionell mixt und produziert. Da habe ich dann einfach mal blind drauf vertraut. Ich hatte zufällig noch 2 Klinkenkabel hier und habe es auch damit mal versucht. Leider mit dem gleichen Ergebnis. Ich versuche ich es nun mal mit dem Cinch-Kabel, kann mir aber vorstellen, dass es hier auch nicht besser wird. Ich werde berichten.

Die Monitore habe ich vom Pegel her auf 0 / -1db gestellt. Auch hierdurch leider keine Verbesserung.


[Beitrag von domi6291 am 09. Jun 2018, 16:43 bearbeitet]
Zalerion
Inventar
#4 erstellt: 09. Jun 2018, 17:54
In der Regel ist das mit Cinch/XLR kein Problem, ich sage nur, dass es null Vorteile bringt und aufgrund der Konstruktion (andere Art, Schirm/Erde/Referenz zu umzusetzen) schon mal negativ sein sein.


Das mit dem Auto Standby ist natürlich kontraproduktiv. Die Idee dahinter war, "rauscht der Monitor, oder rauschts irgendwo davor"


-1dB ist bei weitem nicht genug. (Die -1dB Anpassungen sind übrigens High bzw Low Adjust. Ich meine schon den Pegel, also "Volume", der ist mit -6dB und -30dB beschriftet)
Fliegen dir da nicht die Ohren weg, wenn Software und Controller-Master voll aufgerissen sind?

Probier mal -10 oder sogar noch mehr.
Rauschts immernoch?
Gleichlaut?
Leiser?


Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Monitorelektronik selber rauscht, wenn auch unwahrscheinlich, da, wenn das unüblich ist, eigentlich nur einer das Rauschen haben sollte. Dann müsste man die einschicken/umtauschen.

Ich kenne die leider nicht selber im Einsatz, aber JA, es gibt auch Lautsprecher, die von Haus aus (Konstruktion) rauschen, sollte zwar bei Studio nicht sein, aber es kann passieren.
Wobei ich mir das bei den KRKs nicht vorstellen kann, die sind zwar Budget aber jetzt nicht gerade unerprobt oder unbekannt - da hätte sich wohl schon jemand gemeldet.


[Beitrag von Zalerion am 09. Jun 2018, 17:56 bearbeitet]
domi6291
Neuling
#5 erstellt: 10. Jun 2018, 10:59
So, mein Problem scheint gelöst zu sein. Mein Bekannter hat mir eine Isolationsbox bzw. einen Trennüberträger geliehen. Das Teil habe ich nun zwischen das Mischpult und die Monitore geklemmt. Jetzt ist das Rauschen so gut wie weg.

Es bleibt lediglich ein ganz leises Grundrauschen, was aber wohl ganz normal ist. Zumindest war das die Aussage meines Bekannten, welche sich soweit ja auch mit deiner deckt. Mich persönlich stört dieses minimale Grundrauschen nicht und hörbar ist es wirklich nur, wenn es "mucksmäuschenstill" ist.

Den Pegel der Monitore habe ich übrigens auch weiter nach unten gestellt. Wenn ich Software und Controller voll aufreiße, dann fliegen mir nämlich durchaus die Ohren weg. Das hat das Rauschen vermutlich zusätzlich reduziert.
Zalerion
Inventar
#6 erstellt: 10. Jun 2018, 11:02
Wundert mich ein bisschen, aber schön, dass es funktioniert
Die üblichen Anzeichen, dass ein Trennübertrager hilft, konnte ich nicht erkennen...

Hattest du das mal mit rein cinch getestet?
domi6291
Neuling
#7 erstellt: 10. Jun 2018, 11:45
Ich hatte ebenfalls wenig Hoffnung, dass es damit funktioniert, umso mehr freue ich mich nun. Eine Diagnose aus der Ferne stelle ich mir ohnehin immer schwierig vor. Insbesondere, wenn ein Laie wie ich sich etwas unklar ausdrückt.

Nein, mit einem reinen Cinch-Kabel habe ich es noch nicht versucht. Wobei ich mir diese bereits bestellt habe und es mal damit versuchen will, bevor ich mir so eine Isolationsbox kaufe.

Aktuell habe ich nämlich auch 1 Cinch-Kabel (ist ein ganz kurzes und billiges - lag noch irgendwo in meiner Wohnung rum) vom Controller am Trennüberträger (Input) angeklemmt und von dort (Output) dann meine vorhandenen Cinch / XLR-Kabel an die Monitore.

Dennoch vielen Dank für die Hilfe. Falls es dich interessiert, kann ich ja mal berichten, was es mit den Cinch-Kabeln (ohne Trennüberträger) gebracht hat.

Schönen Sonntag noch!
YMaxP
Stammgast
#8 erstellt: 10. Jun 2018, 17:20
Könnte ein Erdungsproblem oä. sein, welches du mit der DI Box beseitigt hast
Dieses Problem haben nämlich öfters DJ Mixer, deswegen sieht man auch sehr oft auf Veranstaltungen eine DI Box nach dem Mixer liegen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rauschen und Quietschen - KRK Rokit RP7 G4 - Aktiv-Studiomonitore
musicdeandi am 03.08.2020  –  Letzte Antwort am 04.08.2020  –  4 Beiträge
KRK Rokit RP6, was brauch ich noch zusätzlich, interface etc?
RIMARO am 19.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.12.2014  –  4 Beiträge
Störgeräusche von t.mix mix 502 auf KRK RP5 RoKit G3
KrawallBrudr am 05.03.2016  –  Letzte Antwort am 10.03.2016  –  7 Beiträge
KRK Rokit 6 G3 brummen wenn diese über Klinke angeschlossen sind
Zeroiser am 29.12.2016  –  Letzte Antwort am 31.12.2016  –  13 Beiträge
Welche Studiomonitore soll ich kaufen?
Jbc80 am 06.02.2019  –  Letzte Antwort am 08.02.2019  –  2 Beiträge
KRK Rokit 6 an MacBook Pro anschliessen ? Möglichkeiten?
Bassculture am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  5 Beiträge
warum rauschen studiomonitore?
stefan1799 am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  15 Beiträge
[Kaufberatung] Studiomonitore 8 Zoll- Yamaha, KRK, Tannoy
kennysouth am 22.07.2015  –  Letzte Antwort am 20.08.2015  –  23 Beiträge
Studiomonitore mit Audiointerface verbinden
mikeschmu am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  2 Beiträge
Monitore Rauschen durch Audio Interface
Klongo am 13.01.2017  –  Letzte Antwort am 15.01.2017  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.288 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedShereynia
  • Gesamtzahl an Themen1.477.527
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.096.989

Hersteller in diesem Thread Widget schließen