Was für Lautsprecher zum Produzieren?

+A -A
Autor
Beitrag
thexlnc82
Neuling
#1 erstellt: 01. Mrz 2008, 22:18
tach allerseits,

ich suche momentan boxen fürn kleines home studio. muss nix riesiges sein, sollte aber nen schönen sauberen klang haben und alle frequenzbereiche gut abdecken. habe hier schon einiges gelesen von wegen magnat gut für bässe oder jbl bessere höhen aber ich will alles angeschlossen werden sie an meinen tx-8211 von onkyo. dürfen schon ein paar eus kosten, soll ich mich da an ne bestimmte marke halten oder gleich nen anderen verstärker?? wie gesagt, mir gehts um die sauberkeit, nich um den reinen bums. tips gefällig???


[Beitrag von thexlnc82 am 02. Mrz 2008, 18:35 bearbeitet]
o_OLLi
Inventar
#2 erstellt: 01. Mrz 2008, 22:51
Da es beim Produzieren hauptsächlich auf linearität ankommt würde ich dir aktive Studiomonitore empfehlen, wie sie auch in professionellen Tonstudios eingesetzt werden. Gibts auch schon für kleineres Geld.... Du brauchst zwar dann deinen Verstärker nicht, aber was die Linearität angeht bist du da wohl besser aufgehoben. Budget wäre vll mal interessant zu wissen und welche Lautsprechergröße du dir vorstellst.


[Beitrag von o_OLLi am 01. Mrz 2008, 22:56 bearbeitet]
thexlnc82
Neuling
#3 erstellt: 01. Mrz 2008, 23:14
dachte eher an was kleineres, weil das zimmer winzig is und die aufn schreibtisch kommen...vllt so 30x20cm. vom budget her hatte ich bis 500 eingeplant
untertaker
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Mrz 2008, 16:45

thexlnc82 schrieb:
tach allerseits,

ich suche momentan boxen fürn kleines home studio. muss nix riesiges sein, sollte aber nen schönen sauberen klang haben und alle frequenzbereiche gut abdecken. habe hier schon einiges gelesen von wegen magnat gut für bässe oder jbl bessere höhen aber ich will alles angeschlossen werden sie an meinen tx-6211 von onkyo. dürfen schon ein paar eus kosten, soll ich mich da an ne bestimmte marke halten oder gleich nen anderen verstärker?? wie gesagt, mir gehts um die sauberkeit, nich um den reinen bums. tips gefällig???


Schau dir mal von der Firma Nubert die nubox 381 an.Die hat einen hervorragenden Klang und ist auch bassstark.Da kann man hinten an der Box umschalten von Linear auf Brilliant.Ich hab die Boxen zuhause am Onkyo TX-R605 hängen und bin absolut begeistert von dem Klangbild.2 Boxen kosten ca.400 Euro mit Versand.

MFG
Untertaker
thexlnc82
Neuling
#5 erstellt: 02. Mrz 2008, 18:35
gracias,

hab mir die von Nubert angesehen. scheinen schon sehr gut zu sein, bin auch schon fleissig am grübeln.

hat sonst jemand nochn tip welche marken man mal checken sollte??

yamaha, dynaudio,...???
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Mrz 2008, 19:02
Die Lautsprecher von Genelec in dem Preisbereich sind recht klein und recht unkritisch bezüglich Akustik, Behringer ist auch nicht so übel (wenn auch teils etwas klapprig verarbeitet).

Mit den Nuberts kannst du aber auch kaum was falsch machen.
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 02. Mrz 2008, 20:10
Hier mal eine Übersicht :

http://www.thomann.d...hfeldmonitore&oa=pra

Also auch Dynaudio oder Klein + Hummel oder Tannoy.

bedenke bitte : auch Studiomonitore klingen recht unterschiedlich

Gruß
MjjR
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Mrz 2008, 14:15
wenn es ein platz problem ist, wie wäre es mit einem 2.1 system (aktive studio-LS)? der subwoofer verschwindet dann unter dem tisch...

am besten probehören gehen!
o_OLLi
Inventar
#9 erstellt: 03. Mrz 2008, 16:21

dachte eher an was kleineres, weil das zimmer winzig is und die aufn schreibtisch kommen...vllt so 30x20cm. vom budget her hatte ich bis 500 eingeplant


Mein Tipp in dieser Preisklasse und der von dir angegebenen Größe wären die Event TR 6

Auf den Schreibtisch stellen würde ich mir die Dinger aber nicht. 30*20 sind schon recht ausgewachsene Boxen. Bedenke, dass ein großzügiger Abstand zwischen Box und Wand das Klangbild in der Regel doch nochmal deutlich verbessert...

Aber grundsätzlich gilt natürlich: Erlaubt ist was gefällt, also anhören, anhören, anhören. Am besten in den eigenen 4 Wänden!
thexlnc82
Neuling
#10 erstellt: 05. Mrz 2008, 13:00
Vielen Dank allerseits für die guten Tips!

Habe mir jetzt die nubox 381 bestellt, laut Presse gehen die Dinger ja ab wie Ostern und Weinachten gleichzeitig Ausserdem is ja der Service von Nubert schon Hammer, wenn es mal Probs gibt(Was ich nicht erwarte!)

...jetzt muss ich nur noch den ganzen Akustik Kram beachten


Schöne Grüße aus "Vladirostock"
armindercherusker
Inventar
#11 erstellt: 05. Mrz 2008, 13:17

thexlnc82 schrieb:
...jetzt muss ich nur noch den ganzen Akustik Kram beachten ...

Woran genau denkst Du da ?

Die Wände / Flächen sollten nicht zu kahl sein und wie dicht Du sie an die Wand schiebst, mußt Du ausprobieren.

Gruß
o_OLLi
Inventar
#12 erstellt: 05. Mrz 2008, 13:29
Denk dran, die haben die Bassreflexöffnungen hinten... wäre jetz nicht meine erste Wahl gewesen, da ich annehme der Schreibtisch steht an der Wand. Wenn nicht genügend Abstand zur Wand möglich ist, dann würde ich dir empfehlen die Bassreflexöffnungen gleich ganz zu verschließen. Aber das kannst du ja dann ausprobieren, wenn du die Dinger hast.
Hoffe ein kleiner Bericht wird hier folgen
thexlnc82
Neuling
#13 erstellt: 05. Mrz 2008, 16:10
Ist echt ein Bisschen schwierig. Habe es gestern mit meinen alten Boxen angetestet und ich krieg den Sound nicht "zentriert".

Der Raum ist etwa 1,70 breit,4m lang und der Schreibtisch steht am Kopfende über die komplette Breite, darauf stehen PC und Keyboard. Links und rechts ist jeweils eine Theke mit Plattenspielern, CD-Playern, Mischpult, Drumcomputer usw. Wollte die Boxen dann jeweils in die Ecken des Schreibtisches stellen, womit sich der Abstand von der Wand nicht mehr einhalten liesse.
Oder man stellt die Boxen ans hintere Ende des Zimmers? Gibts da eventuell Klangverlust? Auch möglich wäre sie hoch an der Wand anzubringen, sodass die Membrane nach unten zeigen?? Oder ist das eine Todsünde ? Der Raum ist übrigens 3,80m hoch...
o_OLLi
Inventar
#14 erstellt: 05. Mrz 2008, 16:26

Oder man stellt die Boxen ans hintere Ende des Zimmers? Gibts da eventuell Klangverlust?


Meinst du dass die Lausprecher dann hinter dir stehen wenn du am Schreibtisch sitzt? Ich weiß ja nicht wie groß dein Raum ist, aber ich vermute wenn du sie ans andere Ende des Zimmers stellst, wird der Direktschallanteil der dich erreicht nicht mehr ausreichen um eine vernünftige Mischung hinzubekommen. Abgesehen davon, dass du die Musik dann von hinten hörst, falls du am Schreibtisch mischst, was natürlich Unsinn ist.


Auch möglich wäre sie hoch an der Wand anzubringen, sodass die Membrane nach unten zeigen?? Oder ist das eine Todsünde


Grundsätzlich gilt, dass das Ohr in etwa auf Höhe des Hochtöners sein sollte. Inwieweit sich eine "schräge" aufhängung der Lautsprecher dazu eigenet weiß ich nicht. Da gibts aber durchaus sehr kompetente Leute hier die dir dazu was genaues sagen können. Ist nicht umbedingt mein Spezialgebiet, deshalb sind meine Aussagen mit vorsicht zu genießen!


[Beitrag von o_OLLi am 05. Mrz 2008, 16:26 bearbeitet]
thexlnc82
Neuling
#15 erstellt: 05. Mrz 2008, 16:40

Grundsätzlich gilt, dass das Ohr in etwa auf Höhe des Hochtöners sein sollte.

gut zu wissen!


ich denke ich werde erstmal nach trial & error vorgehen und ein bisschen rumtüfteln, was das zimmer hergibt.

da ich in letzter zeit an einem saturn-headset für 6,99 produziert habe, denke ich, dass der nubert in einem blecheimer platziert immernoch eine verbesserung wäre.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Programm zum Produzieren gesucht.
Superpitcher am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  3 Beiträge
Kophörer zum Produzieren gesucht
dorfler1000 am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  6 Beiträge
Welche Soundkarte zum Produzieren ?
revnu2 am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  8 Beiträge
Monitorboxen zum Produzieren und Auflegen
n8-leben am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  9 Beiträge
Anfangsausstattung um zu Produzieren?
Solid01 am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 25.12.2007  –  3 Beiträge
Kaufberatung, Einsteiger, produzieren
mataze am 12.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  3 Beiträge
Grundlegende Fragen zum Thema produzieren / Keyboard spielen
vinyl_holic am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  2 Beiträge
Musik produzieren, Ausstattung.
AudioT# am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 01.06.2015  –  15 Beiträge
Hiphop Beats produzieren (Cubase?)
Crankershit am 21.01.2016  –  Letzte Antwort am 22.01.2016  –  4 Beiträge
Spendor Lautsprecher für Homerecording?
lq_sunshine am 07.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.259 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitglied*Corvinius*
  • Gesamtzahl an Themen1.477.449
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.095.747

Hersteller in diesem Thread Widget schließen