Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

Alle USB-Festplatten für unsere Panasonics

+A -A
Autor
Beitrag
Elsensee
Stammgast
#1 erstellt: 29. Okt 2010, 14:26
Hallo Pana-Freunde,

auf der Suche nach einer USB-HDD für meinen TX-L37V20E habe ich das Durchsehen aller relevanten Textbeiträge als recht mühsam empfunden.
Mir kam die Idee, dazu ein eigenes Thema aufzumachen, in dem jeder seine erfolgreich akzeptierten Platten auflistet, so daß es zu einem Nachschlagewerk kommt.

Auf
http://panasonic.jp/...tibility/usb/eu.html
empfiehlt Panasonic nur eine Platte von Buffalo. Mit der Marke habe ich keine Erfahrung, also suchte ich weiter.

Inzwischen benutze ich eine Seagate Expansion portable drive 2.5" mit 500 GB mit bestem Erfolg.
Sie hat die interessante Eigenschaft, daß immer dann, wenn kein Datenfluß passiert, der Scheibenmotor abgeschaltet wird.
Das erneute Anfahren bei Datenabruf erfolgt innerhalb von ca. 2 sec., man merkt es kaum.
Die Platte wird vom Pana sofort erkannt, vor der notwendigen Neuformatierung wird 3mal auf den Datenverlust hingewiesen, man kann einen speziellen Namen vergeben, ratzfatz ist sie zur Aufnahme bereit.
Sie läuft äusserst leise, wenn sie hinter dem TV hängt, hört man nichts.
Einzig das USB-Kabel ist mit 35 cm arg kurz. Ich habe durch eine Öse am Plattengehäuse einen Nylonfaden gezogen und sie damit an einer rückwärtigen Gehäuseschraube aufgehängt.
Z.Zt. bekommt man für ca. 50 € ein gut brauchbares Aufnahmemedium, ein Netzteil ist nicht erforderlich.
Gruß
Elsensee
thowi66
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 03. Nov 2010, 23:41
Gute Idee Elsensee !
- Habe vor 4 Wochen vor dem Kauf unseres Pana. TX-L37-GF22 vor dem selben Problem gestanden und genauso gestaunt über nur 1 (offizielle) Empfehlung von Panasonic (Buffalo-HDD).
Glücklicherweise wurde ich beim Kauf des GF22 von einem kompetenten Verkäufer beraten, der mir als USB-HDD für den TV die CnMemory "Spaceloop" 1 TB empfahl. (Stiftung Warentest-Testsieger" 2010) Hat er selbst getestet und war der Meinung, daß eine 3,5" HDD mit externem Netzteil bei der Timeraufnahme im Standby des Pana.-TV die bessere Wahl ist... (-ob es da wohl schon Probleme mit 2,5"-HDD´s mit USB-Strom gab... ?!) -Ich war erst skeptisch (favorisiere beim PC ext. Seagate-USB-HDD) - aber was soll ich sagen: die "CnMemory-Spaceloop" wurde vom TV sofort erkannt, sauber ins System eingebunden und läuft seit 4 Wochen tadellos am GF22. Sie hat nur 1 kleines Problem: Sie vibriert etwas im Standard-Ständer. Habe einfach etwas weichen Luftpolster-PVC druntergepackt und Problem gelöst - kaum hörbar.
Zugriffsgeschwindigkeit über den Player ist ok.;
1 TB Kapazität super.
Preis: fair (55,-€).
Leider kann der Panasonic-GF22-LCD nur im digitalen Modus (DVB-C-/S-/T) aufnehmen...
Elsensee
Stammgast
#3 erstellt: 04. Nov 2010, 16:40

(-ob es da wohl schon Probleme mit 2,5"-HDD´s mit USB-Strom gab... ?!)


meine Seagate versieht klaglos ihren Dienst, auch wenn ich per guide mehrere Stunden voraus eine Aufnahme definiere.
In meinem Falle war das Abschalten bei Nichtgebrauch wichtig, weil ich USB-HDD Aufnahmen eher selten mache.

Wenn auch Radioaufnahmen möglich wären, hätte ich einen anderen Aufbau gewählt.
Supermichi
Neuling
#4 erstellt: 07. Nov 2010, 10:33
Habe den Pana TX L37 GW20 und gestern bei Saturn eine OnMemory airy 1 TB 3,5'' mit externem Netzteil für 59.- EUR gekauft. Wurde problemlos erkannt. Direkt Aufnahme Timerprogrammierung und permanenter Mitschnitt - alles kein Problem. War auch erst skeptisch wg. des Nezteils. gruss s
Elsensee
Stammgast
#5 erstellt: 07. Nov 2010, 14:13

Supermichi schrieb:
War auch erst skeptisch wg. des Nezteils


Die TV's sollten sich doch freuen, wenn sie nicht auch noch Strom für 3.5er Platten abgeben müssen Bei meinem Aufbau wollte ich nicht noch ein Teil mehr hinter der dem TV liegen haben.
Gruß vom Elsensee
alpha_zulu
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Nov 2010, 21:04
Das Besondere an der Buffalo Platte ist doch gerade, dass sie sich - trotz externer Spannungsversorgung - abschaltet, wenn der Fernseher auf Standby geht. Aus diesem Grund wohl die Empfehlung durch Panasonic.

Meine kommt morgen und ich bin mal gespannt.

Gruß alpha_zulu
dieburg
Neuling
#7 erstellt: 17. Nov 2010, 14:14
habe eine Hitachi 3,5" angeschlossen, arbeitet einwandfrei.
Programmiere Timer meist über Programm Guide.
Wenn mann den Inhalt der Festplatte ansehen will, zeigt er aber nur Sender und Sende/Aufnakme Zeit, nicht aber den Titel derv Sendung.
Hat jemand gefunden wie das geht?
Elsensee
Stammgast
#8 erstellt: 17. Nov 2010, 14:44
hallo dieburg, bei mir sind bei der Wiedergabe im Menü Video alle 4 Spalten sauber ausgefüllt: Datum, Zeit, Sender, Titel, ich programmiere auch über den Guide.
Sind denn in deiner Guide-Liste alle Angaben vorhanden? Neulich klagte hier jemand, daß die Guide-Liste anfangs leer ist und sich nur allmählich auffüllt.
Gehe nochmals alles durch, es muß klappern....
dieburg
Neuling
#9 erstellt: 17. Nov 2010, 15:45
Vielen Dank
Also im Guide ist alles da, aber schon in der timerliste gibts keine Titelangabe, weder unter der Senderangabe, noch ist da eine extra Spalte.
In der Videoliste ist die Spalte Titel leer.
Elsensee
Stammgast
#10 erstellt: 17. Nov 2010, 15:50
hej dieburg, das einzige was mir so ad hoc einfällt, könnte sein, daß du am analogen TV-Signal hängst, per Kabel z.B., denn dort werden keine Senderinfos übertragen, das gibt es nur in der digitalen Welt.
Kann es das sein?
dieburg
Neuling
#11 erstellt: 17. Nov 2010, 16:16
Dieburg ist schon digital!
Sat-Digital, im Guide ist ja alles da!
Gerät ist TX-L42D25E, aber die Software dürfte doch gleich sein. Update ist geladen auf 2.505
alpha_zulu
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Nov 2010, 22:14
Hallo Dibborsch,

auch bei mir ist - wie bei Elsensee - alles gefüllt, so wie es sein soll.

Wie lange ist der Fernseher aus, bevor die Timeraufnahmen beginnen? Nach längerer Auszeit ist der EPG nämlich erstmal leer aber der Titel wird anscheinend sofort den Aufzeichnungen zugefügt. Solange im EPG nichts steht, bleibt dann das entsprechende Feld halt leer. Nur ne Vermutung.

Beste Grüße und ein dreifach donnerndes Äla nach D.

alpha_zulu
dieburg
Neuling
#13 erstellt: 19. Nov 2010, 13:46
Hallo alpha_zulu,

liegt scheinbar wirklich daran, dass er zulange braucht, bis alle Guide Daten geladen sind. Bei Direktaufnahme oder Timeraufnahme bei laufendem TV geht alles.

Danke noch mal
Dibborsch Äla!
Leichtmatrose
Neuling
#14 erstellt: 20. Nov 2010, 11:11
Hallo,

ich benutze bei meinem Panasonic eine Seagate Expansion portable drive 2.5" mit 500 GB als USB-Festplatte.
Hat anfangs gut funktioniert. Jetzt gibt es aber Probleme:
Ich nehme tägliche drei wiederholende Kinderprogramme auf. Gesamt sind somit schon ca. 90 Sendungen aufgenommen. Jetzt habe ich von diesen 90 Sendungen ca. 40 Stück gleichverteilt gelöscht. Seitdem kommt es öfters vor, dass beim Ansehen einer aufgenommenen Sendung der Fernseher plötzlich 'einfriert'. Dann muss ich ihn richtig über den Ausschalter ausschalten, dann wieder anmachen. Dann erst kann ich die Wiedergabe neu Starten.
Parallel habe ich ein SoftwareUpdate auf die Version 2.505 gemacht.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

Christof
Elsensee
Stammgast
#15 erstellt: 20. Nov 2010, 16:40

Leichtmatrose schrieb:
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.


hej Christof, solch ein Effekt tritt bei mir nicht auf, vielleicht bin ich kein Maßstab, denn ich nehme über USB-HDD nicht sonderlich viel auf.
Wenn das man nicht ein Softwarefehler ist, daß der Pana mit einer lückenhaften Löschung nicht klar kommt, bei mir hat es bislang ohne Probs funktioniert. Wie an anderer Stelle diskutiert halte ich diese Aufnahme-Möglichkeit mehr für einen Scherz, man kann da keinen großen Komfort erwarten, wir sollen die teuren DVD-Rekorder kaufen...

Vielleicht können ja mal Benutzer anderer Platten ihre Erfahrungen berichten,
Gruß Elsensee
$phils$
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 22. Nov 2010, 01:21
Ich benutze eine Platinum MyDrive 2.5" mit 500GB, funktioniert tadellos. Finde lediglich die mangelnde Übersicht ein wenig Schade im Pana Menü wenn ich viele Aufnahmen habe! Diese könnte man noch ein wenig übersichtlicher machen, und nicht nur alle Titel untereinander!
alpha_zulu
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Nov 2010, 20:38
Meine Worte!
Ganz blöd wirds, wenn der Titel nicht oder falsch abgespeichert wurde ... keine Chance zu Editieren!

Ich habe diesbezüglich jedenfalls nichts gefunden. Echt schwache Leistung der Pana-Programmierer!

Gruß alpha_zulu
Elsensee
Stammgast
#18 erstellt: 23. Nov 2010, 17:10

alpha_zulu schrieb:
Echt schwache Leistung der Pana-Programmierer!


Nein, alpha_zulu, dahinter steckt eine Philosophie wie hier weiter oben schon mehrfach beschrieben!


Leichtmatrose schrieb:
Jetzt habe ich von diesen 90 Sendungen ca. 40 Stück gleichverteilt gelöscht. Seitdem kommt es öfters vor, dass beim Ansehen einer aufgenommenen Sendung der Fernseher plötzlich 'einfriert'.


Hatte gestern etwas Zeit, mich damit zu beschäftigen. Ich habe 20 Sendungen wahllos in dichter Zeitreihenfolge aufgenommen. Von mir waren schon 3 vorhanden.
Von unten angefangen habe ich, wie du, schrittweise jede 2. gelöscht. Der Rest wurde hübsch artig gelistet, beliebige Aufnahmen waren abrufbar, der TV hat jedes Manöver klaglos mitgemacht. Mein Flachmann tut's also.
Gruß vom Elsensee
alpha_zulu
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 23. Nov 2010, 21:30
@elsensee:

Ich verstehe aber nicht, welche Philosophie dahinter stecken sollte?! Weiß zwar, worauf du abzielst. Aber mir sind das einfach zu viele Restriktionen, die ich so nicht erwartet hatte und eigentlich nicht hinzunehmen gewillt bin ...

Mir war vorher bekannt, dass die Aufnahmen verschlüsselt sind, nicht auf anderen Geräten abgespielt und auch nicht auf DVD gebrannt werden können. Sind das nicht genug "philosophische" Einschränkungen?

Trotzdem kann man als Kunde doch erwarten, dass es möglich ist, die Aufnahmen umzubenennen und in selbst erstellte Ordner einzusortieren. Oder? Letztlich hat die einzige von Panasonic offiziell empfohlene HDD 1 Terrabyte Kapazität! Da passen jede Menge Filme drauf, die man ohne die o. g. Möglichkeiten nur schwerlich wiederfindet.

Sorry, ich bleib dabei: Unvermögen der Programmierer bzw. der Produktentwickler!

alpha_zulu
Benjamin_Linus
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 25. Nov 2010, 14:50
Hallo Gemeinde,

hat jemand schon Erfahrungen mit Festplatten von Western Digital im Zusammenspiel mit dem Pana 37GW20 gemacht?

Ich würde mir nämlich gerne diese Platte für Aufnahmen anschließen:

http://www.amazon.de...id=1290692541&sr=8-1
Elsensee
Stammgast
#21 erstellt: 25. Nov 2010, 15:09

Benjamin_Linus schrieb:
hat jemand schon Erfahrungen mit Festplatten von Western Digital im Zusammenspiel mit dem Pana 37GW20 gemacht?]


ich glaube, es ist die, die ich erst als 500er von Amazon hatte, die hat's an meinem V20 getan, ich gab sie nur zurück wegen des extra Netzteiles, ich wollte nicht noch einen dongle mehr herumbaumeln haben, lass' sie doch kommen, tauschen kannst du sie allemal...
Benjamin_Linus
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 25. Nov 2010, 15:45
Ja, warum nicht? Am PC betreibe ich bereits eine Western Digital MyBook mit guten Erfahrungen als Backup-Medium. Da aber eine Festplatte am TV völliges Neuland für mich ist, treiben mich so meine Zweifel.

So komfortabel wie mit dem Humax iPDR 9800 wird die Aufnahme des TV-Signals nicht sein, oder? Was ist mit der Sleep-Funktion der Platten? Sind die Platten schnell genug für die Aufnahme bereit? Gibt es große Unterschiede in der Reaktionszeit von 500 MB- und 1 TB-Festplatten. Muss ich mich ständig über nicht erfolgte Aufnahmen ärgern, weil die Platte nicht in die Gänge kommt?

Nicht, dass wir hier über Megainvestitionen reden, aber genauso wie der A-Team Hannibal es liebt, wenn ein Plan funktioniert, liebe ich es, wenn alles funktioniert wie ich es mir vorstelle. Sprich, ich will einfach aufnehmen und später ansehen ohne mich zu ärgern.
Elsensee
Stammgast
#23 erstellt: 25. Nov 2010, 16:04
nun denn und nur Mut, schau die Beiträge hier und in den anderen Geräte-Foren an: viel Komfort gibt es dabei nicht...
Meine Seagate ist auch schläfrig, die Aufwachzeit von 2 sec. stört nicht, die Kommandos warten so lange
$phils$
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 25. Nov 2010, 23:22
bei mir klappte bislang jede Aufnahme problemlos, bis auf HD+ Aufnahmen ;-)
Benjamin_Linus
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 28. Nov 2010, 18:48
So, ich habe die Western Digital Elements 1 TB (siehe Post #20) in Betrieb und bin grundsätzlich sehr zufrieden. Erkennung, Einrichtung und Betrieb funktioniert reibungslos und die Platte ist angenehm leise.

Mein einziges Problem ist, dass eine Aufnahme ausschließlich bei den Free-TV-Sendern funktioniert, da ich kein Modul in Betrieb habe. Die Aufnahme über den Humax PR HD 2000 C klappt wegen der Verschlüsselung der Programme nicht. Verdammter Denkfehler von mir!


[Beitrag von Benjamin_Linus am 28. Nov 2010, 18:50 bearbeitet]
pospiech
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 29. Nov 2010, 18:52
Ich möchte mir auch eine 2.5 Zoll Platte mit 500GB kaufen. Bin erst mal bei den Seagate Platten gelandet die anscheint sehr leise sein sollen.

Allerdings liest man bei der 'Seagate Expansion' bei amazon dass diese bei PVR Geräten (der TV wäre das dann ja) Probleme macht wenn die Festplatte in den Standby gegangen ist.

Hat ansonsten jemand die 'Seagate Free Agent Go' Serie im Einsatz (ich habe den Unterschied zur Expansion Serie nicht erkennen können)?

Mich würde vor allem interessieren ob die Platten auch mit nur einem USB Anschluss genügend Strom bekommen und keine sonstigen Probleme machen. Ansonsten ist für mich prinzipiell Voraussetzung das die HD keine Discolichter/effekte in den Raum leuchtet und möglichst komplett unhörbar ist.
Elsensee
Stammgast
#27 erstellt: 29. Nov 2010, 19:30

pospiech schrieb:
Ich möchte mir auch eine 2.5 Zoll Platte mit 500GB kaufen. Bin erst mal bei den Seagate Platten gelandet die anscheint sehr leise sein sollen.

Mich würde vor allem interessieren ob die Platten auch mit nur einem USB Anschluss genügend Strom bekommen und keine sonstigen Probleme machen.


hej pospiech, all deine Fragen bezüglich der Seagate Expansion kann ich uneingeschränkt bejahen.
Ich habe sie auch, die ST905004EXD101-RK, unhörbar, kein Lichterbaum, schnelles Aufwachen, wie ich weiter oben schrieb gibt es mit der Verzögerungzeit keine Probleme: die Kommandanten warten bis sie sich meldet.
Meine hängt an einem dünnen Nylonfaden hinten senkrecht am TV, sie ist mit dem relativ kurzen USB-Kabel angeschlossen, ein Netzteil braucht man nicht.
Alles gilt für den Pana V20, schätze aber, daß die steuernde firmware in allen neuen Panas bei dieser Funktion ebenso arbeitet. Ob sie an einem anderen TV auch so pflegeleicht ist, kann ich natürlich nicht sagen.
Gruß vom Elsensee
steini79
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Dez 2010, 05:03
Habe mir eine 500GB Western Digital geholt. Anschluss und Einrichtung gingen Fix vonstatten und es läuft alles einwandfrei. Ich wundere mich nur über eure Softwareversion. Ich hab ne .506 drauf
mittelhessen
Stammgast
#29 erstellt: 14. Dez 2010, 08:16

steini79 schrieb:

Habe mir eine 500GB Western Digital geholt.


Könntest du vielleicht noch das genaue Modell (bzw. die Typenbezeichnung) ergänzen? Ich denke das würde vielleicht einigen weiterhelfen.

Da du in einem anderen Thread schriebst, dass es sich um eine 2,5" Platte handelt, würde mich interessieren, ob sie:

- problemlos (schnell genug) bei Timeraufnahmen aus dem StandBy startet?

- auch HD-Sendungen (z. B. Das Erste HD, ZDF HD) ohne Ruckeln und Bildfehler aufzeichnet?

PS: Ist es bei den Panas eigentlich möglich eine laufende Sendung (via Timer oder OneTouchRecording) aufzuzeichnen und gleichzeitig Timeshift zu machen?
grege
Neuling
#30 erstellt: 16. Dez 2010, 12:56

Leichtmatrose schrieb:
Hallo,

ich benutze bei meinem Panasonic eine Seagate Expansion portable drive 2.5" mit 500 GB als USB-Festplatte.
Hat anfangs gut funktioniert. Jetzt gibt es aber Probleme:
Ich nehme tägliche drei wiederholende Kinderprogramme auf. Gesamt sind somit schon ca. 90 Sendungen aufgenommen. Jetzt habe ich von diesen 90 Sendungen ca. 40 Stück gleichverteilt gelöscht. Seitdem kommt es öfters vor, dass beim Ansehen einer aufgenommenen Sendung der Fernseher plötzlich 'einfriert'. Dann muss ich ihn richtig über den Ausschalter ausschalten, dann wieder anmachen. Dann erst kann ich die Wiedergabe neu Starten.
Parallel habe ich ein SoftwareUpdate auf die Version 2.505 gemacht.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

Christof


Ich habe jetzt dasselbe Problem: 500gb 2.5" Intenso-Festplatte, hat am Anfang alles wunderbar funktioniert, aber auf einmal hängen die Filme bei der Wiedergabe oder springen stäändig irgendwohin. Außerdem bleibt mittlerweile jede Aufnahme "hängen" - auch wenn die Sendung längst vorbei ist, lässt sich der Kanal nicht wechseln und auch der Timer nicht freigeben. Abhilfe bringt nur am Netzschalter aus- und wieder anzuschalten.

Ich vermute, dass der Pana irgendwie das Dateisystem zerschossen hat. Da es für das verschlüsselte Dateisystem vermutlich keine Reparaturwerkzeuge gibt, wird wohl nur neuformatieren helfen. Oder hat noch jemand eine bessere Idee?
doxtor
Neuling
#31 erstellt: 17. Dez 2010, 13:42
Hallo,

geht das, von einer unverschlüsselten externen HDD-Platte (analog USB-Stick/SD-Karte) MP3, AVCHD Daten zu wiedergeben?
Ich will meine auf HDD-abgespeicherten MP3s und Homevideos im AVCHD-Format am Panas abspielen.

Danke im voraus
eLmECHO
Neuling
#32 erstellt: 20. Dez 2010, 09:26
Hallo,
habe auch kürzlich das Problem gehabt welche Festplatte passt zum TV?

Habe mir zuerst einfach mal eine Samsung ME200 Style 1,5TB die im Angebot für schlappe 65€ war gekauft.
Die hat mein Panasonic TX-L32GW20 auch anstandslos erkannt und Formatiert. Als ich dann Probleme beim aufzeichnen von Filmen hatte (Probleme kamen nicht von der Platte, sondern von der Einstellung am TV und dem Versuch HD+ Programme aufzunehmen), habe ich mir die Buffalo Just-Store 1TB für ca. 70€ bestellt, weil die ja als einzigste von Panasonic empfohlen wurde. Auch die wurde sofort erkannt und formatiert.

Also ich kann beide Festplatten empfehlen, keine Probleme und beide schalten ab sobald der TV in Stand-by geht. Eine Timeraufnahme habe ich noch nicht ausprobiert, sollte aber gehen wenn man die Einstellung im Timermenü auf USB-HDD-Rec. und nicht auf Ext.Rec. stellt...
mittelhessen
Stammgast
#33 erstellt: 23. Dez 2010, 10:52
Wenn es hier schon so einen passenden Thread gibt zum Thema "geeignete Festplatten für einen Panasonic-TV", dann möchte ich hiermit auch ergänzen, welche Festplatte nicht mit einem Panasonic-TV läuft.

Anmelden wollte ich am TX-L42V20E die

- 2,5 Zoll, Western Digital Essential (WDMEW3200TE), 320 GB.

Wichtig ist die genaue Bezeichnung (WDMEW3200TE), da es die Platte inzwischen unter einer anderen Bezeichnung auf dem Markt gibt, die evtl. durchaus funktionieren kann.

Getestet habe ich die Anmeldung mehrmals (auch an beiden USB-Anschlüssen). Beim ersten Mal lies sie sich gar nicht formatieren und es wurde ein Überlastungsfehler angezeigt. Den Fernseher musste ich dann am Hauptschalter neu starten. Beim zweiten Anlauf, wurde die Formatierung begonnen, allerdings kams dann bei der Anmeldung zu einem "Kommunikationsfehler".

Also selbst, wenns jetzt beim x-ten Anlauf irgendwann mal klappen sollte die Platte korrekt zu formatieren und anzumelden (wovon ich aber nicht ausgehe), wäre es wohl äusserst unzuverlässig sie zu benutzen.
Hungluff
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 23. Dez 2010, 11:10

und es wurde ein Überlastungsfehler angezeigt

Kann es sein, dass diese Platte zuviel Strom zieht? Hast Du es schon Mal mit einem Y-Kabel, oder mit externer Stromversorgung versucht?
mittelhessen
Stammgast
#35 erstellt: 23. Dez 2010, 11:33

Hungluff schrieb:



und es wurde ein Überlastungsfehler angezeigt

Kann es sein, dass diese Platte zuviel Strom zieht?


Ja, das ist auch meine Vermutung! Zumindest der Anlaufstrom liegt bei Festplatten ja oft deutlich über der USB-Spezifikation von 0,5 A. Da kommts wahrscheinlich aufs Gerät an, wieviel Strom es wirklich liefern kann. Am Rechner und am Laptop hatte ich damit keine Probleme und beim Fernseher war es komischerweise auch nur beim ersten Versuch. Die Festplatte wurde längere Zeit (einige Wochen) nicht benutzt. Vielleicht musste die sich wieder erstmal einlaufen. :-D


Hungluff schrieb:

Hast Du es schon Mal mit einem Y-Kabel, oder mit externer Stromversorgung versucht?


Nein, weil ich weder Y-Kabel noch einen USB-Hub zur Verfügung habe. Allerdings käme das für den Betrieb am Fernseher auch nicht in Frage. Mit dem Y-Kabel würde ich dann beide USB-Ports belegen, was ich aber nicht möchte, weil ich ja auch noch einen für den WLAN-Adapter und/oder zur temp. Nutzung von USB-Sticks brauche. Wenn ichs mit einem USB-Hub versuche, könnte ich gleich eine (3,5 Zoll) Festplatte mit ext. Stromversorgung, wie z. B. die empfohlene und getestete Buffalo, nehmen.

Mit ging es nur darum zu testen, ob die Platte für sich alleine am Panasonic läuft. Wenn das problemlos geklappt hätte, hätten mit die 320 GB am TV völlig gereicht und ich hätte mir für die Verwendung am PC eine Neue gekauft. So muss ich die Platte wohl weiter am PC nutzen und dem Fernseher eine Neue gönnen.
pospiech
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 23. Dez 2010, 18:14
Ich habe jetzt eine Seagate Expansion 500 GB. Sie wurde ordnungsgemäß eingerichtet. (Vom TV formatiert etc.)

Wenn ich im Timer allerdings Filme auswähle und "USB HDD-Rec" auswähle bekomme ich eine Fehlermeldung: 'HDD-Fehler, Bitte Anschlüsse überprüfen'.

Zur Aufnahme springt der Timer auch auf den Film, ob allerdings aufgezeichnet wird kann ich nicht direkt erkennen.

Wenn ich danach im Mediaplayer die Platte anschauen möchte sehe ich nur 'freier Speicher 0GB'.

Alles als würde die Platte elektrisch angeschlossen sein, aber das TV überhaupt nicht damit kommunizieren können.
bolle3598
Neuling
#37 erstellt: 07. Jan 2011, 11:36
Hi,

ich hab auch die Seagate Expansion portable drive 2.5" mit 500 GB (st905004exd101-rk) an meinem TX-P42GT20e rangehangen.
Aber auch diese wird zwar richtig erkannt und registriert, aber nach drücken auf "rec" erscheint auch bei mir die Meldung "... bitte Anschlüsse prüfen"

Die Kompatibilität hängt anscheinend auch vom Gerät/Firmware ab...

Hat jemand evtl. zufällig nen GT20 mit einer Festplatte die auch funzt?

Gruss
Bolle
mittelhessen
Stammgast
#38 erstellt: 07. Jan 2011, 11:42
Tritt das Problem nur beim Drücken der REC-Taste auf oder auch bei Timerprogrammierungen? Hast du mal die jeweils andere REC-Taste ausprobiert?

Ist dein Pana auf dem aktuellen Firmwarestand und hast du auch mal den anderen USB-Port (falls verfügbar) ausprobiert? Meistens sind die USB-Ports zwar gleichwertig, aber es kann z. B. geringe Unterschiede in der Stromlieferfähigkeit geben.
bolle3598
Neuling
#39 erstellt: 07. Jan 2011, 11:51
Das mit der anderen REC-Taste habe ich jetzt zwischendurch auch schon gelesen; muss ich testen.

Ich glaube das mit der Timerprogrammierung hab ich mit der Seagate nocht nicht probiert.

Hatte auch eine TrekStor getestet; damit ging auch nix (auch nicht per Timerprogrammierung und über andere USB-Buchse)

Aber ich teste jetzt die Seagate noch mit allen Varianten durch .. danke für den Tipp soweit
Elsensee
Stammgast
#40 erstellt: 07. Jan 2011, 11:56
nach längerer Passivität grase ich das Pana-Forum ab und stolpere hier hinein

Seltsam, ich verwende haargenau die gleiche Platte, sie steckt an der oberen USB Buchse, arbeitet alle vorgesehen Funktionen problemlos ab, noch nie ist eine Fehlermeldung erschienen. Aufnahmen starte ich mit der unteren REC-Taste, stoppen mit der blauen etwas darunter.
Mein TV ist ein TX-L37 V20 mit firmware 2505-10300
mittelhessen
Stammgast
#41 erstellt: 07. Jan 2011, 13:26

Elsensee schrieb:

Seltsam, ich verwende haargenau die gleiche Platte, ...


Genau die gleiche Platte vielleicht, aber ein ganz anderes Fernsehmodell! Er hat ja einen TX-P42GT20. Dieser scheint eine andere Firmware zu haben als z. B. dein TX-L37V20E. Jedenfalls taucht der TX-P42GT20 nicht in der Liste der 2.505er Firmware auf: http://panasonic.jp/...2010/down_eug20.html
Elsensee
Stammgast
#42 erstellt: 07. Jan 2011, 14:34

mittelhessen schrieb:
Genau die gleiche Platte vielleicht, aber ein ganz anderes Fernsehmodell! Er hat ja einen TX-P42GT20


jo das ist richtig, bin soeben mal das gesamte Thema durchgegangen, irgendwie unbefriedigend seitens Pana, daß firmwares aller Modelle, wenn sie denn Schuld tragen an diesem unterschiedlichen Verhalten, nicht zeitnahe aktualisiert werden, Pana ist ja keine 3-Mann-Bude, der Wettbewerb diktiert doch vorwiegend den Zeittakt.

Schade, daß pospiech sich bislang nicht wieder gemeldet hat, würde gerne wissen, an welchem TV er herumkaspert.
pospiech
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 07. Jan 2011, 16:43
falls ich das noch nicht gemeldet haben sollte:
die Platte funktioniert wunderbar an dem TV.

Ich hatte vergessen die Platte auf "Record" zu stellen. Wenn man das nicht macht, dann ist das für den Timer als wäre sie nicht vorhanden.
Elsensee
Stammgast
#44 erstellt: 07. Jan 2011, 16:46
gut pospiech, und an welchem TV betreibst du die USB? oder sollte ich das hier überlesen haben...
pospiech
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 07. Jan 2011, 17:06

Elsensee schrieb:
gut pospiech, und an welchem TV betreibst du die USB? oder sollte ich das hier überlesen haben...

TX-L37-GW20
bolle3598
Neuling
#46 erstellt: 08. Jan 2011, 14:34
Wer lesen kann, ...

in der Bedienungsanleitung zu meinem Fernseher, steht drin, dass die untere linke REC-Taste für Aufnahmen genutzt werden muss.

Also die Aufnahmefunktion (Direkt und Timer) funzt damit auch mit meiner als erstes ausprobierten TrekStor 300GB.


Danke für die Tipps
BassXs
Stammgast
#47 erstellt: 14. Jan 2011, 18:37
GENERELL,

rein aus dem Bauch, würde ich keine HDD ohne separaten Netzanschluß am TV betreiben.
Warum?
KA, aber die Platte muß nicht mobil sein und IMHO ist eine HDD mit extra Netzanschluß "leistungsfähiger".
mittelhessen
Stammgast
#48 erstellt: 14. Jan 2011, 20:43
Es gibt aber Menschen (wie mich), die die Platte gerne an die Rückseite des Fernsehers hängen und das zusätzliche Stromkabel vermeiden möchten. Ausserdem ist ein ständig eingestecktes Netzteil unter Umständen wieder ein neuer StandBy-Fresser, wenn er von alter Generation ist oder nicht über eine Leiste geschaltet ist.

Wenn eine 2,5" Platte Funktioniert, gibt es meiner Meinung nach keinen Grund, sie nicht zu nutzen. Fakt ist nur, dass es eben nicht generell mit jeder funktioniert. Das ist das einzige Hindernis.
arsaanse
Neuling
#49 erstellt: 15. Jan 2011, 19:59
Hallo, Ich habe seit einiger Zeit den Panasonic TX-L37D24E und habe mir jetzt eine 2.5" Festplatte von WD mit 1TB gekauft um an meinem Panasonic aufzunehmen. Ich habe die Platte wie in der Anleitung und im Menü beschrieben angeschlossen Formatiert, und auch den Timer bedient. Jetzt bekomme ich die Meldung, dass die Anschlüsse überprüft werden sollen. Einen Aufnahme ist nicht möglich. Mir ist aufgefallen dass die Platte laut der Anzeige am Fernsehgerät 0% Platz hat. Mache ich was falsch oder liegt es an der 2.5" Platte ohne Zusätzliche Stromversorgung. Geht die Geschichte nur mit einer 3,5" Platte???? Wer kann mir helfen??


[Beitrag von arsaanse am 15. Jan 2011, 20:09 bearbeitet]
mittelhessen
Stammgast
#50 erstellt: 16. Jan 2011, 10:14
Vielleicht liest du dir den Thread hier einfach mal durch. Dann ergibt sich die Antwort von selber! Wäre ja nicht zu viel verlangt, oder?
DB04
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 17. Jan 2011, 15:58
Hallo,
Ich habe den TX-L37GF22 (Sondermodell des GW20) und daran ebenfalls eine 2.5" Seagate Expansion. Bislang absolut keine Probleme. Die Platte liegt hinten auf'm Fuß, ist (fast) unhörbar und hat bislang alles ohne Probleme aufgenommen, auch via EPG getimert.
Also bislang kann ich sie nur empfehlen - dies ist allerdings noch kein Langzeittest, ich habe sie erst seit 3 Wochen dran.

Gruß
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
CW304 "richtige" Panasonics?
martinst253 am 25.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.09.2015  –  3 Beiträge
Mögliche Festplatten für panasonic viera tx-l50dtw60
The_APE am 25.11.2013  –  Letzte Antwort am 25.11.2013  –  3 Beiträge
panasonic tx-l37gw20 - USB Festplatten Erkennung
saerdna1987 am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  2 Beiträge
In welchem Format registriert der Panasonic TV externe Festplatten?
mq73 am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  4 Beiträge
USB 3.0 Festplatte für Pana DTW60
snowball3rd am 20.08.2013  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  24 Beiträge
Welche usb Festplatten / Speicher an Panasonic TX-L42ETW60?
Kort am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.08.2014  –  33 Beiträge
TX-58AXW804 mit zwei Festplatten gleichzeitig?
luedenscheid am 31.07.2014  –  Letzte Antwort am 04.08.2014  –  2 Beiträge
Panasonic TX-L47ETN53 --- USB-Recording
ZZR_1100 am 29.08.2012  –  Letzte Antwort am 29.08.2012  –  3 Beiträge
TX-L37GW20 : USB-record. fest auf HDD
Passat58 am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  7 Beiträge
Panasonic TV mit evtl usb hub
Kleberklaus am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliedudnie
  • Gesamtzahl an Themen1.386.606
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.409.312