Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

Der DT30-/DT35-Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Reinhard
Inventar
#1 erstellt: 11. Jul 2011, 16:09
Hallo, allerseits,

da die Geräte ja nun auch am Markt sind (der DT30 ja schon etwas länger, der ja im Wesentlichen baugleich mit dem DT-35 ist), sollte nun auch ein gesonderter Thread her.

Ich will dann mal beginnen:

Habe im Februar für 2 Wochen einen DT28 besessen, den ich aber zurückgegeben habe, weil ich von den neuen Geräten 2011 hörte und: der DT28 war im Prinzip klasse, einzig der schlechte Schwarzwert (milchiges Dunkelgrau) und die nicht gleichmäßige Ausleuchtung haben mich gestört (Clouding, leichte Taschenlampeneffekte).

Nun ist der DT35 da. Ich hatte mich nach langem Lesen wieder für einen Panasonic entschieden, da Verarbeitung, Ausstattung, Bildqualität und Empfehlungen von Händlern bezüglich Langzeitqualität mich für die Marke eingenommen haben.

Bin kein Fernsehspezialist und auch kein Hobbygucker, daher sind meine Beschreibungen u. U. etwas „untechnisch“. Ich versuch mal die Kurzversion: Design 1, Verarbeitung 1, Ausstattung 1, Bedienung 1, Bild bis auf dem Schwarzwert 1. Leider keine vollen 5 Sterne, der Fairness halber muss man aber sagen, dass ich im Augenblick keinen LED kenne, der diese verdienen würde und nach vielem Vergleichen und Lesen bin ich der Überzeugung, dass die DT30/DT35 zu den besten (Edge)LEDs zählen, die man zurzeit kaufen kann. Es gibt weder Netzteilfiepen oder Clouding-Probleme, einen vergleichsweise guten Fernsehton, hervorragenden Blickwinkel und ein scharfes flüssiges Bild (sofern die Quelle gut ist).

Was mich zum Bild überrascht hat: auch im dunklen Raum für einen LED gute gleichmäßige Ausleuchtung, fast keine Taschenlampeneffekte, zusammen deutlich besser als beim DT28. Habe diese beiden Punkte bisher bei keinem LED wieder so gut gesehen. O. K., der Preis ist ja auch nicht gerade niedrig (habe beim Fachhändler 999.- Euro bezahlt). Wie es scheint, ist aber der Mehrpreis gegenüber dem EW-30, von dem man hier ja bezüglich des Clouding wieder nichts Gutes liest, gut angelegt. http://www.hifi-foru...ack=1&sort=lpost&z=3 Möglicherwiese liegt die gute Ausleuchtung/fehlendes Clouding an der Beleuchtung des Panels von zwei Seiten (angeblich beim EW-30 von einer Seite).

Leider ist der Schwarzwert (der einzige Kritikpunkt für mich) auch nur mäßig (wenn auch besser als beim D28). Da er in diesem DT30-Test ein „gut“ bekam http://www.areadvd.de/hardware/2011/panasonic_tx_l32dt30e.shtml vermute ich, dass dies wohl ein Standard-Problem bei Edge-LEDs ist. In der Praxis bedeutet das, dass alle schwarzen Flächen irgendwie wie mit einem leichten milchigen Schleier überzogen wirken. Schaut man (besonders abends) Nachtszenen oder z. B. Talkshows mit schummriger Studio-Beleuchtung, fällt es deutlich auf (d. h. mir, meiner Frau nicht ). Es fällt auch auf, wenn „schwarze Balken“ im Spiel sind z. B. oben/unten bei Kinofilmen oder rechts/links bei 4:3. Manch einer mag lächeln, nach dem Motto: „eh, das ist nu mal bei LEDs normal“. Ich bin da etwas verwöhnt, weil mein PC-TFT mit IPS-Panel ein echtes sattes Schwarz kann und ich mir dachte: Naja, im Jahre 2011 nach 10 Jahren Flachbildfernseher etwas schwach für 1.000.- Euro. Hab allerdings gerade nochmal beim Blödmarkt verglichen, bei fast allen ist es auch dort auch kein sattes Schwarz und das sieht man bereits, obwohl es dort ja nicht gerade dunkel im Laden ist.

OK, meckern auf hohem Niveau?! Habe, wie gesagt, das Gefühl, den besten Kompromiss eingegangen zu sein und das Gerät wird definitiv bleiben. Hatte den SONY 725 als Alternative im Auge, da soll das Schwarz besser sein, aber bei SONY nervt mich, dass beim Blick von der Seite die Farben ausbleichen, quasi einen milchigen Schleier bekommen, halt kein IPS-Panel wie beim Pana. Außerdem wird beim 725 von Fiepen, Clouding, mülligem Fernsehton und schlechter Fernbedienung gesprochen - die wirkt ja wirklich billigst). Samsung geht wegen der grausligen Clouding- und Taschenlampeneffekte überhaupt nicht.

Bin gespannt auf weitere Tipps, Berichte und Diskussionen. Im Augenblick sehe ich übrigens mit den m. E. sehr guten Voreinstellungen im TrueCinema-Modus und mit Ton auf „Musik“-Voreinstellung. Das Gerät ist auch erst eine Woche alt, also noch viel Luft zum Spielen…

Ach ja, hier noch ein Foto…

Panasonic TX-L32DT35E (1)

Grüße Reinhard
Welle72
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2011, 18:28
Hast doch ein schönes Gerät. Ich kann mich immer wiederholen. Wer einen guten SW haben möchte ist mit einem Plasma besser bedient.
Natürlich haben Plasmas andere Tücken. Denn perfekten TV zum vertretbaren Preis gibt es nicht. Selbst zu Röhrenzeiten gabe es große Unterschiede unter den Herstellern. Konvergenzfehler bei hellen Bildinhalt da sich die Maske verzogen hat, Geometriefehler an den Bildrändern durch schlecht dimensionierte Ablenkstufen, pfeifende Zeilenendstufen, knarrende Ablenksysteme an den CRT's usw...

Und ein 32" CRT hat damals auch locker um die 2000-2500,-DM gekostet.

Bitte beachtet das Clouding und der gleichen bauartbedingt sind und sich im klaren sein muss dies in Kauf nehmen zu müssen bzw zu lassen.
Tobe1701
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jul 2011, 15:33
Ich finde den SW in Ordnung, auch nachts - jedenfalls wenn Local Dimming an ist.

Ich sehe bei nach wie vor fehlenden Kalibrationssettings auf "Kino" mit Farben auf "Normal", LD an.
Reinhard
Inventar
#4 erstellt: 12. Jul 2011, 15:55


Danke für den Tipp, ich hatte mit True Cinema gesehen, da ist local dimming aus **gg**. Werde es nochmal abends mit "ein" probieren. Was ich schon jetzt sagen kann ist, dass bei eingeschaltetem "local dimming" der "Umschaltbildschirm" (kurze Schwarzphase beim Sender-Umschalten) gegenüber True Cinema jetzt gleichmäßig tiefschwarz ist.

Grüße Reinhard
Tobe1701
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Jul 2011, 16:17
Ja,deine Beschreibung hat mich das vermuten lassen. Mit LD kann ich über den SW jedenfalls nicht klagen. Nachteil ist halt das die Unterteilung der Zonen eben nicht so fein ist das man ganz genau "lokal" dimmt...
Reinhard
Inventar
#6 erstellt: 12. Jul 2011, 18:37
Ja, aufgrund der zahlreichen Kompromisse des Flachbildfernsehens 2011 frage ich mich mittlerweile allerdings, ob es überhaupt ein perfektes Gerät in diesem Punkt gibt. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass auch ein Full-LED-Fernseher hier nicht perfekt sein wird.

Auch mehrere Plasma-Geräte habe ich zwischenzeitlich angeschaut und mich danach relativ beruhigt, weil: die Schwarzwerte fand ich jetzt nicht gerade phänomenal, obwohl die Werbung einem dies ständig suggeriert. Und Lüfter wie bei Plasmageräten kämen mir im Wohnzimmer sowieso definitiv nicht ins Haus. Da liest man ja Schlimmes bezüglich der Geräusche.

Ich glaube nach ersten "Gehversuchen" mit Flachbildfernsehen, dass die Verbesserung des Fernsehsignals weit mehr für die Bildqualität bringen wird, als Nuancen in den Geräteunterschieden (mal abgesehen von Clouding und Taschenlampeneffekten, die mich echt nerven würden).

Grüße
Dubai-Fan
Inventar
#7 erstellt: 12. Jul 2011, 19:45
einen plasma musst du auch nicht in einerm hell erleuchteten E-Markt anschauen. wenn einer einen top schwarzwert bei normaler zimmerbeleuchtung hat, dann ein plasma. lüfter haben nur noch 3D geräte. ein GW30 hat in allen grössen z.b. keine mehr.

ich bin jedenfalls top zufrieden mit meinem 2010er GW20 und natürlich clouding und taschenlampeneffekt frei. stromverbrauch ist mit 109 watt für einen 42er plasma auch top.


[Beitrag von Dubai-Fan am 12. Jul 2011, 19:47 bearbeitet]
Reinhard
Inventar
#8 erstellt: 13. Jul 2011, 05:34
Wo habe ich geschrieben, dass ich sie im hellerleuchteten E-Markt gesehen hätte?

Habe sie beim Fachhändler in einer dunklen "Plasma-Ecke"geprüft, die er dort extra für Plasma eingerichtet hat. Hat mich nicht von den Socken gehauen...

Aber jeder wie er mag!

Grüße Reinhard


[Beitrag von Reinhard am 13. Jul 2011, 05:34 bearbeitet]
Allgemeiner68er
Inventar
#9 erstellt: 16. Jul 2011, 15:37

Reinhard schrieb:
Danke für den Tipp, ich hatte mit True Cinema gesehen, da ist local dimming aus **gg**. Werde es nochmal abends mit "ein" probieren. Was ich schon jetzt sagen kann ist, dass bei eingeschaltetem "local dimming" der "Umschaltbildschirm" (kurze Schwarzphase beim Sender-Umschalten) gegenüber True Cinema jetzt gleichmäßig tiefschwarz ist.

Und...schon neue Erkenntnisse?
Reinhard
Inventar
#10 erstellt: 17. Jul 2011, 08:34
Ja nachdem ich nun das local dimming entdeckt habe
Der Schwarzwert ist nun wirklich gut.

Das Bild ist – ein gutes Quellsignal vorausgesetzt – absolut beeindruckend, spitze! Scharf, flüssig, plastisch, natürlich. Ich weiß neuerdings sogar, was mit „crisp“ gemeint ist. Die Voreinstellungen sind derart praxisnah (hier wiegt wohl die Erfahrung von Panasonic), dass die Einstellung „Normal“ bei den wählbaren Presets fast auf dem Punkt ist. Einzig das „Colour Management“, das zu „leuchtenderen, lebendigeren“ Farben führt (so Panasonic), würde ich abstellen. Die Bonbonfarben (Samsung lässt grüßen) weichen dann einer viel natürlicher wirkenden Farbpalette. Der horizontale Blickwinkel ist bekannt hervorragend, was dem IPS Alpha Panel zuzuschreiben ist: wer (auch deutlich) links oder rechts der Mitte sitzt, bemerkt keine Unterschiede im Bild. Das ist längst nicht bei allen Firmen Standard.

Natürlich musste auch das Bild von Blue-ray getestet werden, also flugs den Panasonic BDT-110 gekauft. Was soll man sagen: wirklich atemberaubend!

3D habe ich mangels Film noch nicht getestet. Nachdem ich im Internet in einem sehr kritischen Test gelesen habe, dass „der DT30 (nahezu baugleich mit meinem DT35) neben dem sehr guten 2D-Bild das „beste uns bekannte 3D-Bild bei LCDs macht“, bin ich sehr zuversichtlich.

Ich bin weiterhin der Überzeugung, dass die DT30/DT35 zu den besten (Edge)LEDs zählen, die man zurzeit kaufen kann. Im Herbst sollen angeblich auch größere Modelle als 32/37 erscheinen.

Keine Meckereien? ja, aber das ist Meckern auf höchstem Niveau (bin halt Pingel):

Ein regelbares local dimming im Sinne von „Ein, Mittel, Aus“ hätte ich mir gewünscht, das Schwarz kann gelegentlich schon mal „zulaufen“, wie der Fotograf sagt, d. h. dass in dunklen Szenen leichte Schattierungen im Schwarz nicht immer dargestellt werden (man kann zurzeit nur „Ein“ oder „Aus“ wählen).

Der vertikale Blickwinkel ist eher schhlecht, was aber in der Praxis kaum Bedeutung haben dürfte. M. E. schlechter als beim EW-30, den technischen Grund hierfür kenne ich nicht. Beim leichten erheben vom Sitzplatz (es reichen 30-50cm bei Kinofilmen mit schwarzen Balken oben/unten) oder Blick z. B. von links oben beim Aufstehen bemerkt man eine milchigen Schleier. Und: Die schwarzen Balken sind wegen des Edge-LED auch nicht Pechschwarz, was aber nur im abgedunkelten Zimmer auffällt. Wer das Gerät also Aufhängen will oder fast auf den Boden stellt, sollte den vertikalen Blickwinkel testen.

Andere Besitzer würden mir womöglich Übertreibung bescheinigen, ich sags nur, weil es mir auffiel. All dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich für das Gerät mit voller Überzeugung 5 Sterne vergeben würde.

Grüße Reinhard
Tobe1701
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Jul 2011, 09:13
Hab auch den BDT-110 dazu

Ich finde "Kino" mit "Normal"-Farbe bisher am nützlichsten, korrigiert den leichten Grünstich bei "Warm". Mit weiteren Verbreitung wird es hoffentlich auch mehr Settings geben die man mal antesten kann - leider hab ich keine Kalibrations-DVD. Zuviel schwarz beim LD ist mir nicht aufgefallen, mich stört eher das man z.B. bei weißer Schrift auf schwarz Halos hat und ziemlich genau sieht wo gerade Dimming an ist und wo nicht. Lässt sich aber bei einem Edge-LED nicht vermeiden und stört ja auch bei anliegendem Signal nicht.
Reinhard
Inventar
#12 erstellt: 17. Jul 2011, 10:12

Tobe1701 schrieb:
Hab auch den BDT-110 dazu

... mich stört eher das man z.B. bei weißer Schrift auf schwarz Halos hat und ziemlich genau sieht wo gerade Dimming an ist und wo nicht. Lässt sich aber bei einem Edge-LED nicht vermeiden und stört ja auch bei anliegendem Signal nicht.


Hallo, Tobe1701,

das finde ich nicht so schlimm, nachdem ich es bei Plasmas und sogar Geräten mir Full-LED (!) schon ähnlich gesehen habe.

War auch mal "gierig" auf einen Full-LED, aber ich glaube mittlerweile, da würde ich bezüglich meiner Erwartungen enttäuscht gegenüber local dimming (hoher Mehrpreis, aber wenig Qualitätssteigerung bei höherem Stromverbrauch ).

Grüße Reinhard
thowe
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Jul 2011, 09:04
Hallo zusammen

Ich kann bei mir aus Platzgründen nur einen 32-Zoll TV platzieren und das Gerät muss für den Ton auch selber aufkommen, d.h. der Sound kann nicht über eine Surround-Anlage genommen werden.

Nun bin ich auch auf die TX-L32DT30 bzw. DT35 aufmerksam geworden, die ja extra eine Ausbuchtung haben, damit der Ton voller ausfallen soll. Im Geschäft liess sich dies leider nicht beurteilen (extrem laute Umgebungsgeräusche...).

Bring denn die Ausbuchtung unten denn auch hörbar etwas? Kann mir jemand seine Erfahrungen bezüglich Ton/Lautpsrecher des DT30/35 weitergeben?

Mich würde optisch auch ein Samsung der D6500-Serie mit dem dünnen Rand ansprechen. Hat vielleicht jemand den DT30/35-Ton mit einem dieser Samsung-Geräte vergleichen können?

Herzlichen Dank für Euer Feedback.

Beste Grüsse
thowe
Tobe1701
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Jul 2011, 09:25
Der Ton ist ok, aber das jetzt Welten zu anderen TVs da sind würde ich nicht behaupten. Wenn du sowieso keine Alternative hast such nach anderen Kriterien aus. Der DT-Ton ist jedenfalls nicht schlechter als der von anderen Edge-LCDs.
Reinhard
Inventar
#15 erstellt: 18. Jul 2011, 16:04
Ich würde sagen, der Ton ist besser als der von SONY und Samsung, die habe ich gehört. Einstellung muss aber "Musik" sein, nicht "Normal".

Es ist ein guter Fernsehton, Sprache kommt im Vergleich zu den ganz flachen voll und sonor, bei den ganz flachen klingt Sprache blechern.

Es ist aber keinerlei Vergleich zu einer Surround-Anlage, Pop-Musik-Videos wirst Du nicht mit vollem Bass-Sound hören.

Gruß Reinhard
joey0006
Neuling
#16 erstellt: 21. Jul 2011, 11:31
Ich hätte eine Frage zu Diesem TV:
Muß der DT35 eigentlich nach hinten geneigt stehen oder kann ich den Fuß auch exakt senkrecht ausrichten ?
Von der Optik her sieht der DT35 nämlich noch um einiges besser aus als das Schwarz des DT30.
Reinhard
Inventar
#17 erstellt: 21. Jul 2011, 13:07
Hallo, joey0006.

Er ist in dieser leicht geneigten Position fixiert, da es sich um einen speziellen Fuß handelt, an dem der Fenseher vorn befestigt ist. Daher sieht man den Fuß kaum von vorn, was sehr elegant wirkt. Würde man den Fernseher gerade hinstellen (z. B. indem man hinten etwas unter den Fuß stellt) würde er nach vorn umkippen. Hiervor wird daher in der Bedienungsanleitung ausdrücklich gewarnt.

Um einen Fernseher senkrecht zu stellen, bedarf es eines Fußes, der vorn und hinten etwa gleich weit übersteht wie beim DT-30.

Man kann aber die Füße einzeln kaufen und könnte sie tauschen, was aber m. E. bei DT-35 nicht gut aussieht, weil der schwarze Fuß des DT-30 nicht gut zum Titan des DT-35 passt.

Ich finde es schade, dass nicht so eine Art Kombifuß montiert ist, denn dann könnte man den Fernseher je nach Stellplatz mal senkrecht und mal geneigt aufstellen. Das wäre praxisnaher.

Gruß Reinhard

P. S. ja, Titan ist schick, schwarz hat jeder...


[Beitrag von Reinhard am 21. Jul 2011, 13:09 bearbeitet]
joey0006
Neuling
#18 erstellt: 22. Jul 2011, 06:25
Danke Reinhard für diese Auskunft,
damit scheidet leider der DT35 bei mir aus da er in einem Niro-Rack stehen müßte und da würde die geneigte Position irgendwie komisch wirken !
Wenn, dann also der DT30 mit diesem Massenware Schwarz.

Gruß, Joe
NICKIm.
Inventar
#19 erstellt: 25. Jul 2011, 16:56

Reinhard schrieb:
Hallo, allerseits,

da die Geräte ja nun auch am Markt sind (der DT30 ja schon etwas länger, der ja im Wesentlichen baugleich mit dem DT-35 ist), sollte nun auch ein gesonderter Thread her.

Ich will dann mal beginnen

Grüße Reinhard


Hallo

Danke für den ausführlichen Bericht und schönem Foto, Design sieht gut aus, der Titan-Ton hat aus meiner Sicht den Nachteil, dass er nicht zu den meisten externen Geräten farblich passt wenn man diese mit dem Panasonic gemeinsam auf einem Rack nutzen möchte.

Schade, dass nicht bekannt ist ob das LED Dimming über sog. Zonen erfolgt ▬ und er nicht in 42" erhältlich ist.

Morgen werden wir ihn betrachten und mit EF32 vergleichen, sofern im hellen Geschäft es real möglich ist.

MfG

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 25. Jul 2011, 16:57 bearbeitet]
Reinhard
Inventar
#20 erstellt: 25. Jul 2011, 18:23
Im hellen Geschäft hatten bisher alle einen guten Schwarzwert ,-))
Reinhard
Inventar
#21 erstellt: 25. Jul 2011, 18:28

NICKIm. schrieb:
...der Titan-Ton hat aus meiner Sicht den Nachteil, dass er nicht zu den meisten externen Geräten farblich passt wenn man diese mit dem Panasonic gemeinsam auf einem Rack nutzen möchte...

- nicki


Hm. Also ich werde links und rechts Lautsprecher aufstellen, die es in 5 Farbtönen gibt. Schwarz, weiß, ahorn, nußbaum und palisander. Die passen m. E. alle zu titan.

Und ich bin sehr pingelig.

Gruß Reinhard
NICKIm.
Inventar
#22 erstellt: 26. Jul 2011, 05:01

Reinhard schrieb:
Im hellen Geschäft hatten bisher alle einen guten Schwarzwert ,-))


Servus

Der SW ist klar, aber die Ausleuchtung ist schwer in den Geschäften in der Regel feststellbar.

Interesssant wäre hier ein Vergleich des DT35 zum EW30S.

Externe Geräte zum DT35 sind nicht nur Lautsprecher sondern auch ua. ein Bluray-Player etc. die es selten bei freier Farbwahl gibt. Unabhängig hiervon sind externe Geräte bereits vorhanden die nicht ersetzt werden sollen.

MfG

- nicki
Reinhard
Inventar
#23 erstellt: 26. Jul 2011, 09:24

NICKIm. schrieb:
...aber die Ausleuchtung ist schwer in den Geschäften in der Regel feststellbar.

Interesssant wäre hier ein Vergleich des DT35 zum EW30S.
- nicki


Hm, zum EW30 gab es schon mehrfach Berichte über Clouding, hab ich beim DT35 faktisch nicht.

Gruß Reinhard
NICKIm.
Inventar
#24 erstellt: 26. Jul 2011, 16:13

Reinhard schrieb:

Hm, zum EW30 gab es schon mehrfach Berichte über Clouding, hab ich beim DT35 faktisch nicht.
Gruß Reinhard


Hallo

Beim heutigen TX-L42EF32 den ich mit dem TX-L37DT35 verglichen habe ist mir bei einem ganzflächigen dunklen Bild im Geschäft bei beiden kein Clouding aufgefallen, wohlwissend dass man dieses bei eher dunklerer Rauumgebung wahrnehmen kann. Bedenken muss man natürlich, dass nicht jedes Modell diesbezüglich gleich ist d.h. je nach Diagonale.

Der TX-L37DT35E ist sehr schick, aber verständlicherweise hochpreisiger als der TX-L42EF32.

MfG

- nicki
TobiasS04
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 29. Jul 2011, 14:25
Hy,

hat schon jemand den DT30/35 beim Zocken ausprobiert. Wäre interessant wie er beim 2D und 3D Gaming abschneidet.

Was ist eigentlich der genaue Unterschied zwischen dem DT30 und dem DT35? Nur die Farbe oder gibt es auch technische Unterschiede? Optisch ist der 35er ja viel schöner, wenigstens auf den Bildern, in natura habe ich bis jetzt nur den 30er gesehen.

Gruß Tobi


[Beitrag von TobiasS04 am 29. Jul 2011, 14:26 bearbeitet]
NICKIm.
Inventar
#26 erstellt: 29. Jul 2011, 14:38

TobiasS04 schrieb:
Hy,
Was ist eigentlich der genaue Unterschied zwischen dem DT30 und dem DT35?
Gruß Tobi


Hallo

Hauptsächlicher techn. Unterschied soll ein grössere Speicher für den VT sein, schrieb mir einmal Panasonic, habe ich nicht bei den Daten überprüft, kann man hier z.B.:

https://www.technikd.../CompareArticle.html

Auf Grund der guten Chips im Prozessor der auch der 2D Darstellung zugute kommt und einer Bewegtbildauflösung von 1080p bei minimalster Reaktionszeit werden hier DT30/35 die erste Wahl sein.

HD+TV schrieb zum DT30:

Die umfangreichen TV-Funktionen und das brillante Bild im Zusammenspiel mit den vielseitigen Internetangeboten lassen den TX-L37DT30E in eine neue Liga im LED-LCD Segment aufsteigen und die Konkurrenz darf sich glücklich schätzen, dass Panasonic die Produktion heuer nicht im Großbildsegment vornimmt.

Ausstattung: 17 von 20
Benutzerfreundlichkeit: 17 von 20
Wiedergabequalität: 50 von 60

Wertung: 84 von 100 = gut

Eckdaten

Kontrast (nativ) Min: 700:1, Max: 3.000:1
Gleichm. Ausleuchtung: 80%

Blickwinkel 120/150 Grad: gut/gut
Heimkino/Tageslicht: gut/gut
Kontrastfilterscheibe: kontrastoptimiert, leicht spiegelnd

Bei 3D wurde er zur Referenz erklärt.

Reinhard

War bei Deinem TX-L32DT35E eine Wandhalterung im Lieferumfang enhalten?

Gruss aus MG

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 29. Jul 2011, 14:55 bearbeitet]
mburikatavy
Inventar
#27 erstellt: 29. Jul 2011, 14:40

TobiasS04 schrieb:
Hy,

Was ist eigentlich der genaue Unterschied zwischen dem DT30 und dem DT35? Nur die Farbe oder gibt es auch technische Unterschiede? Optisch ist der 35er ja viel schöner, wenigstens auf den Bildern, in natura habe ich bis jetzt nur den 30er gesehen.

Gruß Tobi


Hi,

auf der Panasonic-Seite gibts ne PDF. Auf Seite 24 des nachfolgenden links ist dazu ne genaue Übersicht. Nach dieser Übersicht (hab nicht ganz genau durchsucht) sind die einzigen Unterschiede Design (dadurch auch das Gewicht), sowie der Videotext Level 2.5 / Seitenspeicher.

http://www.panasonic..._Broschuere_2011.pdf

Viele Grüße,

mburikatavy


[Beitrag von mburikatavy am 29. Jul 2011, 14:47 bearbeitet]
Reinhard
Inventar
#28 erstellt: 29. Jul 2011, 14:51
Danach sind DT30 und DT35 baugleich.

Das passt auch, weil die Vorgänger D28 und D25 auch baugleich waren mit demselben Unterschied wie jetzt. DT35 und damals D28 waren schräg nach hinten geneigt und optisch ohne Fuß, d.h, dass man von vorn keine Kabel sieht.

Gruß Reinhard
Reinhard
Inventar
#29 erstellt: 29. Jul 2011, 14:57

TobiasS04 schrieb:
Hy,

hat schon jemand den DT30/35 beim Zocken ausprobiert. Wäre interessant wie er beim 2D und 3D Gaming abschneidet.

Gruß Tobi


Steht doch auch in dem Test, den ich Dir genannt habe:

"Seine Vorzüge spielt der TX-L32DT30E auch beim Gaming voll aus. 720p Signale, kommend von der PS3 (Gran Turismo Prologue), werden enorm scharf und sauber wiedergegeben. Die Farben erscheinen im Modus "Spiel" sehr realistisch und weisen die richtige Intensität auf. Die Autos sowie der Streckenbelag sind sehr gut detailliert, die schnellen Fahrbewegungen rufen kaum Unschärfen hervor. Der gefürchtete Input Lag tritt nicht auf - direkt werden die Befehle vom Controller dank des ultraschnellen Panels umgesetzt."

aus http://www.areadvd.de/hardware/2011/panasonic_tx_l32dt30e.shtml

Praktische Erfahrungen wirst Du kaum finden, weil der DT-35 hochpreisig ist, Zocker kaufen sowas nicht Ich z. B. "zocke" am PC, ein Fernseher muss bei mir nicht auch noch toasten und Kaffe kochen können. Die Qualität sollte lieber ins Fernseh- und Blu-ray-Bild gesteckt werden, die Spiele-Qualität scheint aber beim DT35 trotzdem klasse zu sein.

Grüße
TobiasS04
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 29. Jul 2011, 15:22
Hy,

habe ich beim ersten mal wohl überlesen, nochmals Danke für den Link.
Für mich ist es aber schon sehr wichtig wie die Qualität beim Zocken ist, weil ich halt überhaupt kein PC Spieler bin sondern ausschließlich mit meinen Konsolen zocke.

Das macht bei mir mindestens 40% der Fernsehnutzung aus. Daher frage ich so genau. Kaffee kochen muss er deswegen natürlich nicht können, aber jeder hat halt andere prioritäten.

Gruß Tobi
Reinhard
Inventar
#31 erstellt: 29. Jul 2011, 15:46
Is klar , aber die Leute verlangen immer verrücktere Sachen: Neulich regte sich einer auf, dass der DT30 bestimmte Musik-Dateiformate nicht abspielen kann. Wer hört denn über die eingebauten Lautsprecherchen ernsthaft Musik?

Das würde mich als Hersteller auch nerven. Die Ingenieuere sollen ihr Know-How erstmal für ein 1A-Fernsehbild einsetzen, schließlich ist es immer noch ein Fernsehgerät. Da gibt es noch viel zu tun...

Ein Panasonic-Ingenieur hatte es mal ebenso angedeutet: "je mehr ein Gerät können sollen muss, desto kompromisshafter werden die einzelnen Funktionen".

Ich jedenfalls hab lieber ein TV-Gerät mit 1A-Bild, als ein Gerät, dass mp3 abspielen kann und zum Zocken geeignet ist, aber dafür nur ein durchschnittliches Fernsehbild liefert.

Grüße
TobiasS04
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 29. Jul 2011, 19:16
Hy,

ja ich weiß schon was du meinst, und gebe dir auch völlig recht, ich könnte auch auf so einige Dinge verzichten. Nur nicht auf die Qualität beim zocken. Die gehört meiner Meinung nach heutzutage einfach dazu.

Gruß Tobi
NICKIm.
Inventar
#33 erstellt: 30. Jul 2011, 07:38

TobiasS04 schrieb:
Hy,
Nur nicht auf die Qualität beim zocken. Die gehört meiner Meinung nach heutzutage einfach dazu.

Gruß Tobi


Moin zusammen

Diese wird sicherlich im Vergleich zu anderen LCDs sehr gut beim DT35E sein, weil:

- er die 400 Hz Technik ohne Bildfehler hat
- eine sehr kurze Reaktionszeit
- eine Bewegtbildauflösung von 1080p

Auf letzteren Faktor gehen die meisten Hersteller nicht ein. Eine Full-HD Auflösung des Panels bedeutet nicht autom. dass bei Bewegtbildern hier auch 1080p dargestellt wird, wie an den techn. Daten des EW30 erkennbar.

Nutzen würde ich zum Zocken den Modus, Spiele.

Besitzer des DT30/35

Hat er die gleiche Bildqualität bei externer Satzuspielung, weil aus meiner Sicht im Komfort TechniSat einzigartig ist?

WE-Gruss

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 30. Jul 2011, 07:39 bearbeitet]
PARALAX
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 30. Jul 2011, 20:37
Habe das Gerät nun auch und bin eigentlich sehr zufrieden. Besonders die Avatar-Demos haben mich ziemlich umgehauen:

http://3dtvfreemovies.blogspot.com/

Lediglich das helle weiß (z.B. Wände etc.) ist etwas gewöhnungsbedürftig, wenn auch nicht störend. Ist vermutlich wegen der LED-Beleuchtung so. Man kann es auch nicht sonderlich runter regeln mit der Helligkeitsfunktion. Außerdem wirkt das Gerät im Vergleich zu meinem Samsung LE32 650L den ich vorher hatte ziemlich klein, auch weil der Sockel so niedrig ist.

Kann es sein, das am dem DT30E nur echte Festplatten mit einer bestimmten Mindestgröße laufen? Wollte gestern mal einen USB-Stick anschließen, den er jedoch nicht formattieren wollte (Gerät wird nicht unterstützt). Es handelte sich um einen 16GB Stick von Transcent, der bisher auch beim Topfield 7700 HCSI Receiver zum Einsatz kam.

Ach ja, was mich auch noch interessiert.


Reinhard schrieb:

Panasonic TX-L32DT35E (1)


Wie bekommt man das Gerät so angewinkelt? Kriege es einfach nicht hin.


[Beitrag von PARALAX am 30. Jul 2011, 20:46 bearbeitet]
Tobe1701
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 30. Jul 2011, 21:48
Wie in der Anleitung steht: Ab 160 GB aufwärts.
PARALAX
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 30. Jul 2011, 22:34
Das ist ja mal richtig doof. Hoffentlich wird das in der nächsten Firmware noch geändert. Eine neue Festplatte wollte ich mir deswegen nicht zulegen.
Tobe1701
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 30. Jul 2011, 23:35
Glaub nicht das sich das ändert, wozu auch. Den Kompatibilitätsstress tut sich Pana sicherlich nicht auch noch an bei den lächerlichen HDD-Preisen.
NICKIm.
Inventar
#38 erstellt: 31. Jul 2011, 00:54

PARALAX schrieb:

Lediglich das helle weiß (z.B. Wände etc.) ist etwas gewöhnungsbedürftig, wenn auch nicht störend. Ist vermutlich wegen der LED-Beleuchtung so.

Wie bekommt man das Gerät so angewinkelt? Kriege es einfach nicht hin. :?


Hallo zusammen

Dies müsste im Farbmenue beim Weißabgleich änderbar sein.

Er ist so angewinkelt im Org.-Zustand, gem. Aufsttellung beim Fachhändler wo ich den TX-L37DT35 diese Woche kaufte.

Bin gespannt auf die heutige Sonntagslieferung des TX-L37DT35E

Interessant wird der Bildtest sein mit internem und externem Sat-Tuner.

Reinhard

Hat der TX-L DT35E eine Optionstaste auf der FB z.B. zum Wählen von Unterkanälen von Sky? Diese kann aussehen mit der Aufschrift Opt., eine Farbtaste sein oder Häckchen.

Der DT35E ist ja für das Sky CI+▬Modul zertifizert.

Sonntagsgruß

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 31. Jul 2011, 05:27 bearbeitet]
Reinhard
Inventar
#39 erstellt: 31. Jul 2011, 09:31
@PARALAX:
Du kannst Deinen DT30 nicht anwinkeln, mein Foto zeigt den DT35, da ist das standard-mäßig so.

Es werden keine Sticks formatiert, sondern nur externe Platten, steht alles in der Bedienungsanleitung. Ob man 50.- Euro für eine Platte ausgeben möchte, muss jeder selbst entscheiden.

Dass jemand sich über ein reines Weiß beschwert, das andere Fernsher vielleicht nicht so darstellen können, höre ich zum ersten Mal. Andere Meckern über Farbstiche im Weiß, jetzt kann einer mal ein echtes Weiß und dann isses auch wieder nicht gut. Du musst Dich wahrscheinlich erst an die Qualität gewöhnen Möglichwerweise hast Du aber den Eco-Modus nicht aktiviert und das Bild ist einfach im Halbdunkeln insgesamt zu hell?


@Nicki: warum soll er ein reines Weiß im Weißabgleich wieder kaputtmachen?

Das Gerät wirkt kleiner als ältere 32er-LCDs, weil es einen erheblich schmaleren Rand hat.

Grüße Reinhard


[Beitrag von Reinhard am 31. Jul 2011, 10:28 bearbeitet]
Max747
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 31. Jul 2011, 13:37
Hallo Reihard

Wie verhält es sich denn genau mit einer externen Festplatte.

Ich würde diese vielleicht zum Aufnehmen von Sendungen benutzen wollen, möchte aber auch Videomaterial vom PC auf diese FP übertragen können.

Also kann man mit der FP einfach vom Fernseher zum PC gehen und Videos aufspielen (die immer drauf bleiben), die dann vom Fernseher wiedergegeben werden können (nur vom Stick wäre mir zu kleine Datenmenge)?

Und wie ist das überhaupt bei Fernsehern mit einer PVR Funktion wenn eine Timeraufnahme bei Abwesenheit einer Person stattfindet.

Schaltet sich da der Fernseher und die Festplatte automatisch ein und aus?

Habe bisher „nur“ einen analogen Twin Receiver , einen Festplattenrecorder und einen Digitalreceiver (geschenkt beim ersten Premiere Abo) am Röhren TV, und überlege nun alles umzustellen.

Sollte die PVR Funktion des Fernsehers mich einschränken würde Ich noch einen Receiver mit interner Festplatte dazunehmen.

„Das Gerät wirkt kleiner als ältere 32er-LCDs, weil es einen erheblich schmaleren Rand hat.“

Nur mal zur Versicherung für mich, 32 Zoll sind doch sichtbares Bild = Breite 71 cm mal Höhe 40 cm, ist das so bei diesem Fernseher?

Grüße
Tobe1701
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 31. Jul 2011, 13:40
Bitte auch einfach mal die BD lesen. Die HD zum Aufnehmen ist NUR dafür da, kann am PC weder befüllt werden noch an anderen Panas spielen. Aus dem Grund gibts ja auch mehr als 1 USB-Anschluß.

TV muss bei Abwesenheit im Standby bleiben, bleibt auch da. HDD geht an (2.5 Zoll) und auch wieder aus.
mburikatavy
Inventar
#42 erstellt: 31. Jul 2011, 13:48

Tobe1701 schrieb:
Bitte auch einfach mal die BD lesen. Die HD zum Aufnehmen ist NUR dafür da, kann am PC weder befüllt werden noch an anderen Panas spielen. Aus dem Grund gibts ja auch mehr als 1 USB-Anschluß.

TV muss bei Abwesenheit im Standby bleiben, bleibt auch da. HDD geht an (2.5 Zoll) und auch wieder aus.


Hi,

die Bedienungsanleitung gibts doch sicher irgendwo als PDF, auf der Panasonic-Seite find ich sie nicht ( http://www.panasonic...t/7236473/index.html ).

Kann das bitte hier mal jemand verlinken?

Gruß,

mburikatavy
Tobe1701
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 31. Jul 2011, 13:49
Reinhard
Inventar
#44 erstellt: 31. Jul 2011, 14:00

Max747 schrieb:
„Das Gerät wirkt kleiner als ältere 32er-LCDs, weil es einen erheblich schmaleren Rand hat.“

Nur mal zur Versicherung für mich, 32 Zoll sind doch sichtbares Bild = Breite 71 cm mal Höhe 40 cm, ist das so bei diesem Fernseher?

Grüße


Dass das Gerät (optisch) kleiner wirkt, als ältere LCD, war Anmerkung von PARALAX. 32 Zoll des sichtbaren Bildes sind natürlich immer 32 Zoll, egal, ob bei Samsung oder Panasonic

Nachtrag für PARALAX: Wenn Du wirklich den DT30 hast und möchtest das Gerät schräg stellen, kannst Du den DT35-Fuß separat nachkaufen.

Grüße
NICKIm.
Inventar
#45 erstellt: 01. Aug 2011, 05:47

Reinhard schrieb:

@Nicki: warum soll er ein reines Weiß im Weißabgleich wieder kaputtmachen?
Grüße Reinhard


Hallo zusammen

Dies kann er, wenn er dies möchte - findbar unter den Erweiterten Einstellungen.

Diese Woche werde ich den neuen DT35E in Ruhe einmal testen, die Werkseinstellungen der Modis sind nicht schlecht - und das wichtigste:

kein Clouding

Sieht er nicht herrlich aus mit Top-Verarbeitung ▬ und wie er beim Ton des Titan wirkt, je nach Lichteinfall?



MfG

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 01. Aug 2011, 05:48 bearbeitet]
Reinhard
Inventar
#46 erstellt: 01. Aug 2011, 12:27

NICKIm. schrieb:
Sieht er nicht herrlich aus mit Top-Verarbeitung ▬ und wie er beim Ton des Titan wirkt, je nach Lichteinfall?



MfG

- nicki



Es fehlt ein Foto, - nicki!

Grüße Reinhard
Reinhard
Inventar
#47 erstellt: 01. Aug 2011, 12:41

NICKIm. schrieb:
Muss hier im Thread nachsehen wo man die Engeriespartaste und den Lichtsensor findet.

In Tests empfiehlt man beim DT30/35 erstere zu deaktivieren, auch gut beim Schauen in Dunker Umgebung?

MfG

- nicki


Hallo, -nicki,

in Sachen Energieeinstellung aus dem Parallelthread scheinst Du was zu verwechseln. Der Energiesparmodus (Eco-Navigation unter Setup) hat nichts zu tun mit der automatischen Helligkeitssteuerung, die das Bild an die Zimmerhelligkeit anpasst (Eco-Modus unter Bildeinstellungen). Letzteren hab ich immer auf "ein", weil das Bild bei gedämmtem Licht sonst viel zu hell ist (und damit auch unnötig viel Strom verbraucht wird).

Grüße Reinhard


[Beitrag von Reinhard am 01. Aug 2011, 12:43 bearbeitet]
NICKIm.
Inventar
#48 erstellt: 01. Aug 2011, 14:07

Reinhard schrieb:

Hallo, -nicki,
Der Energiesparmodus (Eco-Navigation unter Setup) hat nichts zu tun mit der automatischen Helligkeitssteuerung, die das Bild an die Zimmerhelligkeit anpasst (Eco-Modus unter Bildeinstellungen).
Grüße Reinhard


Hallo zusammen

Danke für die Info.

Dann werde ich den Eco-Modus am TX-L37DT35E aktivieren, falls dieser nicht von Werk aus voreingestellt ist.

Nutzt Du immer den Modus namens True Cinema d.h. für jedes TV Bildmaterial? Tagsüber nehme ich gerne den Modus namens Normal, weil mit diesem im Hellen ein brillantes Bild mit mehr Leuchtkraft möglich ist.

Abends aktivieren wir als Hintergrundlicht leicht Living Colours von Philips.

Meines Erachtens ist der DT35E bezüglich seiner Verarbeitung und Materialien der beste LCD den Panasonic bisher gebaut hat.

Weiss leider nicht wie man hier Fotos posten kann.

mburikatavy

Er hat keine Floating Backs die im Plasma Thread von Panasonic besprochen werden. Helligkeitsstörungen sind nicht feststellbar, wir schreiben darüber ob es besser ist die Modis zu aktivieren oder zu dekativieren wenn man gerne bei Dunklerer Raumumgebung den DT35E geniesst.

Niederrheingruß

- nicki


[Beitrag von NICKIm. am 01. Aug 2011, 14:44 bearbeitet]
mburikatavy
Inventar
#49 erstellt: 01. Aug 2011, 14:23
Hi,

weil ihr grade was von "automatischer Helligkeitsstörung" schreibt - floating blacks / floating white ist bei den Panasonic LEDs hoffentlich NICHT vorhanden?

Gruß,

mburikatavy
mburikatavy
Inventar
#50 erstellt: 01. Aug 2011, 18:13
Hi,

danke für die Antwort (Beitrag 48).

Ich hatte schon einen VT30 daheim, aber mich hat das "Plasma-Flimmern" fertig gemacht und such jetzt nen LED-TV. Samsung ist schon ausgeschieden, nicht nur wegen Clouding, auch weil er kein 1080/50p und kein 1080/60p kann. Jetzt warte ich sehnsüchtig auf den DT35 in 42" oder 46", der zur IFA rauskommen soll.

Ich habe noch Fragen zu 3D. Passives 3D find ich nicht gut wegen der verminderten Auflösung. Jetzt hab ich die letzten Tage auch mal in der "LG-Abteilung" mitgelesen, die vom passiven 3D alle recht begeistert sind, weil die ganzen "Nachteile" der Shuttertechnik wegfallen. Ich stell jetzt hier den link zur LG-Seite rein, wo alle angeblichen Nachteile der Shuttertechnik aufgezählt werden (müsst dann auf der Seite den Button "Cinema 3D" anklicken):

http://www.lg.com/de/microsite/CINEMA3D.jsp

1. Hat von euch irgend jemand Probleme mit dem 3D-Eindruck, wenn ihr "schief" zum Fernseher schaut, also dass höchsten 4-5 Leute nebeneinander auf dem Sofa sitzen dürfen?

2. Darf man sich bei der Shuttertechnik wirklich nicht anlehnen, hinlegen oder zurücklehen, weil dann der 3D-Eindruck zusammenbricht oder abnimmt?

3. Sieht jemand tatsächlich bei der Brille ein "flimmern" oder strengt das 3D-Schauen an?

4. Hat jemand von euch ein Problem mit dem Gewicht der Brille? Gibts Probleme, wenn man unter der 3D-Brille noch seine eigene Brille trägt?

Ich war in München beim Saturn (Karlsplatz) - da kann man das aber leider nicht ausprobieren - für den Samsung und Philips haben sie keine 3D-Brillen gefunden, für Panasonic-TVs hatten sie nur fest positionierte 3D-Brillen direkt vorm Plasma. Darum leider keine Chance, dass mal auszuprobieren...

Vielen Dank und viele Grüße,

mburikatavy


[Beitrag von mburikatavy am 01. Aug 2011, 18:15 bearbeitet]
Lime
Stammgast
#51 erstellt: 01. Aug 2011, 18:17
Was mich beim DT30 stört, es gibt immer noch Auren bzw. Artefakte bei schnelleren Bewegungen. Abends stört mich zudem wenn Local Dimming an ist, das z.B bei dunkelm Film Hintergrund die Figur oder andere helle Sachen eine helle Umrandung haben, weiß jetzt nicht wie ich das ausdrücken soll. Ist das normal bei LEDs? Hatte zuvor nur Pana LCDs.
Aber ansonsten ist alles 1a.

Edit: Achja ausßerdem hat er Banding, besonders gut beim Fussball eben zu sehen (Sky Sport HD1) Ist mir aber nur bei Fussball bis jetzt aufgefallen, aber halb so wild, die paar kleinen Schatte.


[Beitrag von Lime am 01. Aug 2011, 18:57 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
DT30 Sattuner und Alphacrypt
Ruude am 26.10.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  7 Beiträge
dt30 und sky
GS70 am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  14 Beiträge
Der TX-L**ETW5 Thread
BrotmaschineBN am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.09.2017  –  2290 Beiträge
Der CRW854 Thread
mrbig1206 am 13.04.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2017  –  342 Beiträge
Der ASW654/ASW754 Thread
tonigol89 am 17.04.2014  –  Letzte Antwort am 03.10.2018  –  1530 Beiträge
Der CXW804 Thread
uhrnsch am 06.06.2015  –  Letzte Antwort am 15.12.2018  –  4963 Beiträge
Der TX-L42EW30 Thread
djpete am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 14.11.2017  –  365 Beiträge
Der TX-L**EW5 Thread - kein ETW5
classic70s am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  55 Beiträge
Der CXW804 Zubehör Thread
silent-agents am 04.11.2015  –  Letzte Antwort am 09.11.2015  –  2 Beiträge
Neue Panasonic LCD 2011
Allgemeiner68er am 18.02.2011  –  Letzte Antwort am 29.02.2012  –  945 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.836 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedvaikokosan
  • Gesamtzahl an Themen1.426.633
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.153.012