CDs stehend lagern?!

+A -A
Autor
Beitrag
Christoph15
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 09. Feb 2005, 18:37
Servus!

Haltet ihr es für notwendig CDs stehend zu lagern? Warum? Was für Schäden treten bei waagerechter Lagerung auf? In einem Artikel von Stiftung Warentest steht, dass man CDs stehend lagern soll.
http://www.stiftung-...meldung/1167627.html
fjmi
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2005, 18:42
bei mir stehen sowieso alle.
denke aber nicht, dass die cd's gröberen schaden nehmen, ein paar von uns ist 20 Jahre alt funktioniert immernoch perfekt und ist immer gelegen

was aber wohl viel wichtiger ist(vorallem bei dvd's), dass das inneloch nicht zu stark reingepresst wird, sich die cd also in der hülle noch drehen kann da sonst kleine risse entstehen und die cd's im laufwerk brechen können! betrifft vorallem PC-laufwerke in denen sie sich schneller drehen.
mirage
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Feb 2005, 21:02
Viel wichtiger was die Haltbarkeit von CD's betrifft, ist das Handling, wenn man dieses aus der Box herausnimmt.
Dabei ist es m.E. absolut wichtig, nicht die CD (oder DVD) zusehr zu verbiegen und auf der anderen Seite den Haltestern in der Box nicht zusehr zu drücken, damit nicht die einzelnen Zacken andauernd abbrechen.

Gruß Matthias
Phil
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Feb 2005, 21:25
Also diese Meldung der Warentester halte ich für ausgemachten Blödsinn - zumal mir schleierhaft bleibt, wie in diesem Fall die "Schädigung" erfolgen soll
In der Theorie ist es sicher so, dass bei waagerechter Aufbewahrung die CD dem Zug der Schwerkraft folgend - aussen stärker nach unten "gebogen" würde als innen - denn da ist sie ja fixiert. Da allerdings die daraus resultierende Kraft gegenüber der Zähigkeit des Materials minimal sein dürfte, halte ich diesen Faktor für absolut vernachlässigbar. Dass ich meine CD's stehend aufbewahre hat ganz einfach praktische Gründe

bye
Phil
fehlermeldung_2000
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2005, 21:48
Theorie:
- tausende von cd-ständer-herstellern können sich auf sammelklagen wegen fehlkonstruktionen bereitmachen!
- Ab sofort werden nur noch cd player mit vertikaler laufwerksanordnung gebaut.

Praxis:
Wenn CDs aufeinder gestapelt werden und man zieht eine dazwischen raus fallen welche manchemal welche runter. klar dass das auf dauer nicht gut ist und die haltbarkeit reduziert wird.

Ernsthafte Bedenken gegen eine horizontale Lagerung habe ich bei CDs nicht. Bei Platten und bei Laserdiscs ist das sicher anders.
Bernstein
Stammgast
#6 erstellt: 09. Feb 2005, 21:53
wenn wenigstens eine technisch plausible Erklärung dazu stehen würde, warum sowas vonnöten ist???

MfG Bernstein
HinzKunz
Inventar
#7 erstellt: 09. Feb 2005, 22:03
es ist die weltraumstrahlung! Wenn die cd liegt bietet sie eine viel größere angriffsflache

mfg
martin


[Beitrag von HinzKunz am 09. Feb 2005, 22:03 bearbeitet]
kayano
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Feb 2005, 22:31

HinzKunz schrieb:
es ist die weltraumstrahlung! Wenn die cd liegt bietet sie eine viel größere angriffsflache


Genau! Wenn man aber aus irgendwelchen Gründen eine CD doch liegend lagern muss, dann kann man sich behelfen, wenn man eine Hülle aus Alufolie bastelt.
ruhri
Stammgast
#9 erstellt: 09. Feb 2005, 22:45
Hallo,

oder es ist die Hitze, die durch den Druck der übereinanderliegenden CDs entsteht, welche die CDs schädigt. Wenn sehr viele CDs übereinander gelagert werden, wird die Hitzeentwicklung durch den immensen Druck wahrscheinlich so groß, dass die CDs Feuer fangen. Haben CDs in Amerika eigentlich einen entsprechenden Warnaufkleber?

Grüße

Ruhri
anon123
Inventar
#10 erstellt: 09. Feb 2005, 22:52
Hallo,

wen's interessiert: Hier ist die "Studie" des National Institute of Standards und Technology, auf die sich die Stiftung beruft:

http://www.itl.nist....andHandlingGuide.pdf

Eigentlich ist es ein Handbuch für Bibliotheken und Archive für den Umgang mit CDs und DVDs, aber was soll's. Jedenfalls ist auf Seite vi (Seite 8 der PDF) ein "Quick Reference Guide for Care and Handling". Und da steht unter Do:

"4. Store discs upright (book style) in plastic cases specified for CDs and DVDs."

und unter Do not:

"4. Store discs horizontally for a long time (years)."

Nun gut. Wer Lust und Zeit hat, kann das Dokument ja mal studieren und die Begründung dafür suchen.

Phil
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Feb 2005, 23:07

Ab sofort werden nur noch cd player mit vertikaler laufwerksanordnung gebaut.
- hey, jetzt hast du aber was übersehen ... solange die CD sich dreht, wird durch die Fliehkraft die schädliche Wirkung der Schwerkraft aufgehoben ...andererseits - werden die CD's aber vielleicht auch durch die Fliehkraft beschädigt - Fazit: Senkrecht lagern und bloß nicht abspielen!!!

gute nacht
Phil
cr
Inventar
#12 erstellt: 10. Feb 2005, 01:33

- Ab sofort werden nur noch cd player mit vertikaler laufwerksanordnung gebaut.


Der Hitachi-Urahn aus 1983 war ein Senkrechtlader und häßlich.
Herbert
Inventar
#13 erstellt: 10. Feb 2005, 03:01
Technisch plausibel?
Dann keine stehende Lagerung. Wenn immer die gleiche Stelle nach unten weist, fließt der Kunststoff nach unten. Irgendwann in 1000 Jahren wird die CD dann Unwucht haben!


Gruss
Herbert
Logan79
Stammgast
#14 erstellt: 10. Feb 2005, 17:01

fehlermeldung_2000 schrieb:
Theorie:
- tausende von cd-ständer-herstellern können sich auf sammelklagen wegen fehlkonstruktionen bereitmachen!
- Ab sofort werden nur noch cd player mit vertikaler laufwerksanordnung gebaut.

Praxis:
Wenn CDs aufeinder gestapelt werden und man zieht eine dazwischen raus fallen welche manchemal welche runter. klar dass das auf dauer nicht gut ist und die haltbarkeit reduziert wird.

Ernsthafte Bedenken gegen eine horizontale Lagerung habe ich bei CDs nicht. Bei Platten und bei Laserdiscs ist das sicher anders. :D


Hehe
Peter_H
Inventar
#15 erstellt: 10. Feb 2005, 17:19
Ohje, da kriegt man ja Paranoia. Meine CDs "stehen" ebenfalls - ich sehe mich jetzt schon aus Angst ob der Fließfahigkeit des Materials meine CDs wöchentlich um 180 Grad in den Cases drehen...

Abspielen ist dann auch gefährlich, denn da wird ja das Material nach Außen "gedrängt" (und erst, wenn man ein 52x-Laufwerk im PC auch noch nutzt, gefährlich!).

Also Spaß beiseite, ich denke, bei jahre- oder eher Jahrzehnte langer Lagerung sicherlich ein Arument, aber wenn man zumindest einmal im Jahr die Scheibe in den Player legt (und beim zurücklegen ins Case NICHT immer darauf achtet, daß die "Schrift oben ist"), dürfte sich dies relativieren.

Und eine Scheibe, die ich wirklich 20 oder 30 Jahre gar nicht aus dem Schrank nehme, bei der dürfte es eh mangels Interesse egal sein...

Wenn es natürlich quasi ein Generationen-übergreifendes "Geschichtsarchiv" werden soll, dann muß man wirklich vielleicht darauf achten...

Der Effekt an sich existiert sicherlich - Glas fließt ebenfalls - sieht man an uralten Häusern, deren Scheiben im oberen Bereich "blind" werden; hier ist MESSBAR das Glas oben dünner als unten. Dauert aber auch eine Weile...


[Beitrag von Peter_H am 10. Feb 2005, 17:23 bearbeitet]
fjmi
Inventar
#16 erstellt: 10. Feb 2005, 17:23
@peter

bei den pc laufwerken ist das tatsächlich nicht zu verachten!!

deshalb hab ich auch geschrieben mann sollte aufpassen dass die hülle nicht zu viel auf das loch der cd 'drückt'

hab da schon einige bilder von defekten laufwerken gesehen weil die cd drinnen gebrochen ist und DURCH die abdeckung geflogen ist...
wenn ich da so an meine hand rechts vom laufwerk denke
anon123
Inventar
#17 erstellt: 10. Feb 2005, 19:38
Hallo Kollegen,

lustige Diskussion habt Ihr hier. Auf S. 22 (Seite 30 der PDF) steht:

5.2.6 Flexing
Flexing (bending) the disc by any means, such as removing it from a jewel case or sitting on it, may harm the disc by causing stresses. The disc should be stored in its case and placed vertically, like a book, on a shelf. Long-term horizontal storage, particularly in a heated environment, can cause the disc to become permanently bowed. While the data may still be intact, the disc may not operate properly in the drive or permit the laser to follow the track. The maximum degree of flex (bend) or number of times a disc can be flexed before it incurs damage is not known. To minimize the risk of damage, it is better to avoid flexing discs.


Es geht offenbar wirklich um die jahrelange, wenn nicht jahrzehntelange, Haltbarkeit. Deshalb stehen auch zumindest in amerikanischen Büchern meistens zwei Hinweise: Das Papier ist säurefrei (längere Haltbarkeit) und Paperbacks eignen sich eher für private Sammlungen, nicht aber für Bibliotheken. Übrigens gibt es auch ein "American National Standard for Information Sciences—Permanence of Paper for Printed Library Materials". Vielleicht hilft ja dieser Kontext ein wenig in der Diskussion.

Beste Grüße.
fehlermeldung_2000
Inventar
#18 erstellt: 11. Feb 2005, 00:50
kennt jemand die drehteller, die es gibt um kinetische uhren am laufen zu halten? wir müssten ein cd regal erfinden, dass sich permanent dreht, dann kann nichts schief gehen. natürlich muss das regal bei jedem vollmond die drehrichtung wechseln.
-goldfield-
Inventar
#19 erstellt: 11. Feb 2005, 02:17
Werd Morgen mal versuchen, meinen alten Hähnchengrill so umzubauen, das man die CDs auf dem Spieß befestigen kann. Da der sich ja sehr langsam dreht, sollten die CDs eigentlich auch keinen Schaden nehmen. Und wenn ich die Heizröhren irgendwie gedrosselt kriege, kann ich meinen CDs auch im Winter immer die optimale Lagerungs-Temperatur bieten.
Christoph15
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 11. Feb 2005, 22:19
Servus!

Ob man CDswirklich stehend lagern sollte wird ein Streitthema bleiben.Werde sie aber in Zukunft warscheinlich wegen einfacherer alphabetischer Sortierbarkeit trotzdem stehend lagern.

Gruß Christoph
Brummbaer68
Stammgast
#21 erstellt: 12. Feb 2005, 02:16
@4820:
Das mit dem Grill ist gar keine so schlechte Idee!!!
Vergiß aber nicht, Dir noch einen alten mit Alufolie bezogenen Regenschirm gegen die Weltallstrahlung dort drüber zu basteln.

Wegen zunehmender Erdrotation werden meine CDs diagonal gelagert. *basta*

Gruß
Andi

Peter_H
Inventar
#22 erstellt: 12. Feb 2005, 02:27
Kompensierst Du mit dieser Methode aber auch die Coriolis-Kraft...?
Brummbaer68
Stammgast
#23 erstellt: 12. Feb 2005, 16:39
Mensch Peter,

gut, daß Du es ansprichst. Wegen der Corioliskraft und der auf der Nordhalbkugel herrschenden Rechtsablenkung habe ich links jeweils ein Gegengewicht von 5 Gramm angebracht, das dem entgegenwirkt.

Cheers
Andi
Peter_H
Inventar
#24 erstellt: 13. Feb 2005, 02:41
Hey, dann ist das bei Dir ja schon fast ausgereift.

Ich kämpfe jetzt noch daran, die durch die Gezeitenkräfte entstehenden Verformungen auszuschalten. Außerdem versuche ich gerade einen Voll-Kardanisch-aufgehängten CD-Player zu bekommen, da da ein Kreisel (ist die CD, sobald sie rotiert) ja Fixstern-stabil ist. Das Display macht noch Schwierigkeiten, da es bei der Aufhängung ja nur einmal kurz in 24 Stunden wirklich waagrecht und vernünftig ablesbar ist, und da konnte mich noch kein Player überzeugen - zumal sich dadurch immer nach ein paar Tagen die Kabel ziemlich verdrillt hatten - aber so könnte ich auch die der Fixstern-Stabilität beim Abspielen entgegenwirkenden Kräfte kompensieren...


[Beitrag von Peter_H am 13. Feb 2005, 03:02 bearbeitet]
ruhri
Stammgast
#25 erstellt: 13. Feb 2005, 12:07
Hallo zusammen,


ich habe überlegt, mein Musikzimmer in eine Erdumlaufbahn zu katapultieren (weil es da ruhiger ist: kein Straßenlärm, keine Kinder usw.). Die CDs lass ich dann einfach frei durch den Raum fliegen.

Grüße

Ruhri
Peter_H
Inventar
#26 erstellt: 13. Feb 2005, 12:13
Ach, menno, auf die einfachsten Lösungen kommt man einfach manchmal nicht...


[Beitrag von Peter_H am 13. Feb 2005, 12:14 bearbeitet]
Christoph15
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 13. Feb 2005, 12:42
Das würde den Cds sehr schlecht bekommen, da sie dann der Weltraumstrahlung voll ausgesetzt sind.

fjmi
Inventar
#28 erstellt: 13. Feb 2005, 13:05
achwo sind ja bleiummantelt
cr
Inventar
#29 erstellt: 13. Feb 2005, 20:36
Mehr Sorgen als die Schwerkraft machen mir da die dünnen Doppelhüllen, wo die CDs oft sehr fest stecken. Vor allem, wenn sie wer anderer als ich herausnimmt.
-goldfield-
Inventar
#30 erstellt: 13. Feb 2005, 21:22

Vor allem, wenn sie wer anderer als ich herausnimmt


Wie ???
Du lässt andere deine CDs anfassen?

tststs

Finger weg, sonst Finger



Nene, keine Sorge. Meine Familie, und auch deren Hände sind noch komplett.
Phil
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 14. Feb 2005, 21:52

Ich kämpfe jetzt noch daran, die durch die Gezeitenkräfte entstehenden Verformungen auszuschalten.
... aber hallo - und die zerren ja nicht nur an den CD's - sondern lenken auch noch den Laser ab!!! Ist denn wirklich noch kein "High-Ender" auf die Idee gekommen, in seine Hörgewohnheiten die Mondphasen einzubeziehen - höchste Zeit!!!

bye
Phil
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Warum hört ihr CDs?
Bob_Weir am 04.01.2015  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  9 Beiträge
Alterung von CDs
Bassoon am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  10 Beiträge
Gebrannte CDs?
Raysgirl am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.08.2006  –  2 Beiträge
CD-Wechsler für 200+ CDs
der.prophet am 29.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.10.2005  –  12 Beiträge
Kratzgeräusche auf einigen CDs
Conversus am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  6 Beiträge
gebrannte audio-cds schlechter?
gada am 25.12.2003  –  Letzte Antwort am 06.10.2005  –  62 Beiträge
NoCD bei vollgepackten CDs
Dominik_G am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2006  –  8 Beiträge
Leseprobleme bei gebrannten CDs
metalive am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  5 Beiträge
CDs werden nicht angenommen
Iorgo am 23.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  8 Beiträge
Hinterlassen gebrannte CDs Partikelreste beim Abspielen ?
Herbert-von-Karajan am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Top Produkte in CD-/SACD-Player & andere digitale Quellen Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.470 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMaSa96
  • Gesamtzahl an Themen1.444.968
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.497.006

Top Hersteller in CD-/SACD-Player & andere digitale Quellen Widget schließen