Resume-Funktion bei CD-Playern

+A -A
Autor
Beitrag
Panurg
Stammgast
#1 erstellt: 20. Nov 2015, 18:11
Hallo mal wieder!

Im Zusammenhang mit Hörbüchern kommt mir immer wieder mal die Frage in den Kopf, warum es keine vernünftige Resume-Funktion bei CD-Playern gibt.

Unter vernünftig stelle ich mir etwa folgendes vor:

Die "Fahrplan"-Struktur einer CD, also Titelanzahl und -dauer, dürfte ein einzigartiger "Fingerabdruck" einer CD sein. Schon ganz sicherlich innerhalb einer gegebenen privaten CD-Sammlung, und sei sie auch sehr umfangreich.
In einem CD-Player könnte ein Speicher sein - der bräuchte nicht mal riesig zu sein, ein paar -zig MB wären wohl schon reichlich - in welchen der besagte "Fingerabdruck" jeder gespielten CD (oder auch: jeder nicht vollständig gespielten CD) abgelegt wird, nebst ggf. Track- und Zeitdatum der Unterbrechung.
Wird eine CD eingelegt, sucht das Programm nach Fingerabdruck-Übereinstimmung im Speicher und nach Resume-Daten. Wenn fündig, wird auf dem Display ein Signal gezeigt. Auf der FB gibt es eine Resume-Taste. Superkomfort-Variante: Es gibt die Möglichkeit der Wahl zwischen einfach-Resume und solchem mit etwas zurück versetzter Wiederaufnahme, was etwa bei Hörbüchern praktisch käme.

Mir ist klar, dass Hörbuch nicht die Kernkompetenz von CD-Playern ist. Gäbe es eine Resume-Funktion, würde der CD-Player aber erheblich tauglicher dafür.

Frage: Gibt es sowas doch schon, und ich weiß nur nichts davon?

P
cr
Inventar
#2 erstellt: 20. Nov 2015, 22:05
Mein DVD-Player hat das für die letzten 5 DVDs, vielleicht auch CDs, weiß ich aber nicht.
Sony und Philips CDPs aus den frühen 90ern konnten CDs (bis 200) anhand der Trackkonfiguration erkennen und man konnte ihnen diverse Einstellungen zuordnen (zB dauerhaft gespeicherte Trackfolgen, Lautstärke, CD-Name), aber sicher keine automatisch generierten Resume-Punkte.... Man hätte allenfalls an dieser Stelle manuell einen Index definieren können. Wäre mir aber ehrlich gesagt zuviel Mühe gewesen bei meinem Gerät....
Die Funktion hieß bei Sony Custom File
http://www.hifi-forum.de/viewthread-158-4631.html


[Beitrag von cr am 20. Nov 2015, 22:08 bearbeitet]
Passat
Moderator
#3 erstellt: 21. Nov 2015, 13:11
Bei Philips und Marantz hieß die Funktion FTS.

Eine Resume-Funktion ist auch kein Hexenwerk.
Alle meine Autoradios haben das.

Grüße
Roman
cr
Inventar
#4 erstellt: 21. Nov 2015, 14:42
Aber wohl nur für die letzte CD, nicht für 100e...
Passat
Moderator
#5 erstellt: 21. Nov 2015, 16:40
Ja, nur für die letzte CD.

Ich sehe auch keinen Sinn darin, sich für mehr als eine Handvoll CDs die letzte Position zu merken.

U.U. hört man eine CD mehrere Wochen lang gar nicht und da weiß man dann natürlich auch nicht, bis zu welcher Stelle man die zuletztt gehört hat und würde seltsam schauen, wenn der Player nicht am Anfang der CD anfängt, sondern mittendrin.

Grüße
Roman
cr
Inventar
#6 erstellt: 21. Nov 2015, 17:02
Ich finde es bei CDs genauso sinnlos, nur sind Hörbücher mehr einer DVD ähnlich vom Zweck, sodass dort die Sinnhaftigkeit ähnlich der Resume-Funktion eines DVDPs zu bewerten wäre. Nur sind halt CD-Hörbücher nicht ein Produkt, um das sich ein Geräte-Hersteller extra Gedanken machen würde ....
Panurg
Stammgast
#7 erstellt: 22. Nov 2015, 18:40
Nicht jeder hat Verwendung für alle Fähigkeiten eines (Abspiel)Geräts. Ich wäre eben einer, der Verwendung für eine Resume-Funktionalität hätte.
Natürlich wäre es wohl eher der seltene Fall, wenn man auch bei einer Musik-CD einen Resumepunkt mitten im Track wünschte. Aber trackweise - doch, ja, kann ich mir sinnvoll vorstellen. Ich habe zB etliche CDs mit vielen kurzen Tracks, kurze Klaviersachen und so. Gut, ja, okay, was wäre an einer Überschneidung schlimm, wenn man sich nicht genau erinnert? Trotzdem hätte ich manchmal schon gern Antwort gehabt auf "Wo waren wir stehen geblieben?".

So eine Resumefunktionalität ist ja auch nur ein Beispiel. Es sind einige andere Komfort- oder Verfeinerungs-Features denkbar - aber werden wohl auf ewig unverwirklicht bleiben. Heißt: Mehr Geld in die Hand nehmen nützt da gar nichts, <feature> gibt es nirgends, für kein Geld der Welt. Etwa - anderes Beispiel - ein vernünftiges Display, vernünftig groß, vernünftig ablesbar, vernünftige Informationszusammenstellung. Warum keine Bluetooth-Strecke zum Tablet/Smartfon, wo dann die CD-Informationen (Tracks, aber auch Booklet-Text u.a.m.) vernünftig groß lesbar wären?
Da gäbe es x Möglichkeiten, die CD/DVD-Geschichte "aufzubohren".

Aber: Der! Markt! Gibt! Es! Nicht! Her!

Und warum innovativ, experimentell, risikohaltig, - wenn der immerselbe Pofel sich unverändert ordentlich verkauft?

Es gab Zeiten, als experimentell-innovative Mätzchen gern auch mal halbgar vermarktet wurden - und grandiose Bauchlandungen hinlegten! Grandios! Das ist/war der Stoff, aus dem die schönen Stories sind.
Quadrophonie! Bildplatte! D2MAC beim TV!

Na, genug räsonniert.
Erstmal

P
Passat
Moderator
#8 erstellt: 22. Nov 2015, 18:54
Naja, CD ist auf dem absteigenden Ast.

Es gibt schon Hersteller, die die Produktion von CD-Playern eingestellt haben zugunsten von Streamern.

Und viele Leute kaufen sich heute auch gar keine CDs mehr, sondern kaufen die Musik online.

Die Zeit der Innovationen bei CD-Playern ist definitiv lange vorbei.

Schon bei DVD-Playern wurden viele Innovationen der Vorgängertechnologien einfach "vergessen".

Beispielsweise gibt es DVDs mit 2 bespielten Seiten (sind zwar selten, aber es gibt sie!).
Bei der Laserdisc (und sogar bei der LP!) gab es Geräte, die beide Seiten abspielen konnten, ohne das man die Scheibe umdrehen muß.
Bei der DVD gab es so etwas nie.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD Player - CD hängt
Rudi243 am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2006  –  4 Beiträge
Hörvergleich von CD - Playern
ChrRalf am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  10 Beiträge
Fehlerkorrektur bei CD-Playern?
Django8 am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  4 Beiträge
Rauschabstand bei cd - playern
Wilke am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2010  –  18 Beiträge
Probleme mit CD Playern
Stromtierchen am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  8 Beiträge
KLangqualität von CD Playern
anjinsun am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  11 Beiträge
CD Text bei China Playern
meichri am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  3 Beiträge
unterschied bei marantz cd playern?
electricxxxx am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2006  –  8 Beiträge
MEINUNG Von CD Playern und ?analogen? CD Playern ? Eine Gutenachtgeschichte
GOR-GOR am 24.09.2018  –  Letzte Antwort am 02.02.2019  –  129 Beiträge
Timer bei billigen CD-Playern?
the_one_9 am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Top Produkte in CD-/SACD-Player & andere digitale Quellen Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.018 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedfemaleplus
  • Gesamtzahl an Themen1.460.962
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.783.859

Top Hersteller in CD-/SACD-Player & andere digitale Quellen Widget schließen