Golf 5 - Frage zur nötigen Kabelstärke & Absicherungen der Komponenten

+A -A
Autor
Beitrag
CheckDirEinenAb
Neuling
#1 erstellt: 20. Jul 2015, 21:34
Hallo zusammen,

bevor ich mein neues Auto in Brand setze bzw. meine Ersparnisse in Kupfer anlege, frage ich lieber nochmal nach

Welche Kabel und Sicherungen muss ich bei folgendem System kaufen:

Audio System x200 GOLF V (3-Wege-System Leistung: 2x 170/120 Watt) an
Eton SDA150.4 (4-Kanal)
&
Axton AXB 30 Woofer an
Axton A1390 (1-Kanal)

Länge ca. 4 - 4,5m in den Kofferraum.
Und reicht eine Sicherung an der Batterie?

Größten Dank vorab!
Ihr seid meine letzte Hoffnung


[Beitrag von CheckDirEinenAb am 21. Jul 2015, 15:31 bearbeitet]
Shockone
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jul 2015, 06:36


Der Sicherungswert wird anhand des Kabelquerschnitts gewählt.
Der Kabelquerschnitt anhand der "möglichen" Stromaufnahme.
Ganz grob geschätzt werfe ich mal max. 125A in den Raum, demnach wäre 25mm² der Mindestquerschnitt. Ich würde lieber 30mm² oder sogar 50mm² legen und passend absichern.
Allerdings wird die eine Batterie bei dir schon fast knapp vom Strom her, eine Zusatzbatterie sollte ab 1KW verwendet werden, also bei dir aufjedenfall ein Nice2Have.
Wenn nur eine Batterie im Motorraum zum Einsatz kommt, max. 30cm nach der Batterie die Sicherung ins Kabel.
Du brauchst auch einen Stromverteiler im Kofferraum, von dem aus du jeweils ein Pluskabel zu jeder Endstufe legen kannst. ab hier kannst du dann 20mm² verwenden (gerne auch mehr den mehr ist immer besser). Alternativ zu einem eventuell teuren Stromverteiler (kostet auch gleich mal 30€ oder mehr) kannst auch gleich eine kleine Zusatzbatterie verbauen und von dort verteilen. Dann benötigst du aber für das Kabel zur Starterbatterie eine zweite Sicherung vor der Kofferraumbatterie.
Beim Kabel kannst du ruhig folgendes verwenden, muss kein teures Carhifi Kabel sein. 35mm² Kabel oder 50mm² Kabel
Im Shop gibts auch die passenden Kabelschuhe, diese kannst du beim Elektroinstallateure in deiner nähe für ein kleines Geld in die Kaffekasse Crimpen lassen.
Kommt auch ein Soundprozessor rein?
st3f0n
Moderator
#3 erstellt: 21. Jul 2015, 07:41
Der Thementitel ist nicht aussagekräftig genug. Wähle einen Titel, der das Thema kurz und zutreffend umschreibt. Beachte dies bitte auch bei später erstellten Themen und passe den Threadtitel selbständig an.

Danke,
Gruß Stefan
-Moderation-
Smartjaner
Inventar
#4 erstellt: 21. Jul 2015, 11:25

CheckDirEinenAb (Beitrag #1) schrieb:
H
Axton AXB 30 Woofer an
Axton A1390 (1-Kanal)



Hier wärst du mit der 2-Kanal besser weg gekommen

Du brauchst eine Zuleitung 35er mit einer Sicherung von 120-150 Ampere.

Dann noch einen Masse/Stromverteiler damit du Masse und Strom auf 2 Endstufen verteilen kannst.
http://www.pimpmysou...f94107f925513008b046

Dann noch Strom und Massekabel 20iger für die Aufteilung zu jeder Endstufe, abgesichert mit 60-80 Ampere.
CheckDirEinenAb
Neuling
#5 erstellt: 21. Jul 2015, 16:28
Titel habe ich nochmals abgeändert. Hoffe das ist okay so.

Danke für die Hilfe soweit, habe jetzt 50mm Zuleitung und 35mm Aufteilung + je 35mm Massekabel bestellt.
kalle_bas
Inventar
#6 erstellt: 21. Jul 2015, 20:17
Also ein 50mm² ist ja hier schon übertrieben.

Wenn alles in Maximum Power läuft würde.... (Axton A1390) 2X 30A = 60A aber das wäre auf 2 ohm da der sub aber 4 hat ist es hier eindeutig weniger ca 40A . Die andere stufe noch mal 60A (SDA 150.4 @ 2 X 360W) hier würde dann auch das fs rauchen also ca 45A

Das wären dann 40A + 45A = 85A Und dann reden wir noch von Sinus brummen ohne impedanz von den LS / SUB

Alos hier hätte locker ein 25mm² gereicht und da wären noch Reserven.

Unter anderem würde ein Batt bei 125A Dauerbelastung auch locker unter 11 V fallen ( stufen schalten ab)
(gehe jetzt von keiner Gößeren Car hifi batt aus)

Es sollte schon ein "Teueres" car hifi kabel sein oder eins was die ISO 6722 Norm erfüllt alles andere hat in einem Pkw nix zusuchen .

ein Zusatzbatterie könnte man machen, aber ein gutes 1 F cap würde hier auch guten ausgleich bringen.
(Und ist eindeutig leichter einzubauen)

Ich bitte das mal zu bedenken

@ CheckDirEinenAb
Ein 50mm² kabel schadet natürlich nicht.
Aber eben es wird nie voll aus gelastet aber kostet mehr, nimmt platz weg und Läst sich Schlächer verlegen und hat ein höheres Gewicht .
Vergesse vorne bitte nicht auch die masse zu verstärken.

Liebe Grüße Kalle
CheckDirEinenAb
Neuling
#7 erstellt: 21. Jul 2015, 22:56
Hmm ich habe mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen und muss zugeben, dass 50mm² etwas überdimensioniert ist, selbst wenn ich noch aufrüsten würde...

Habe die Bestellung erstmal storniert und schau erstmal wie gut sich das Kabel verlegen lässt. Falls Platz genug ist, wäre ich mit einem 35mm² ja auch erstmal gut bedient.

Ist das alles kompliziert
emery777
Stammgast
#8 erstellt: 22. Jul 2015, 02:36
Sooo schwer ist das gar nicht

Würde ordentliches 35er OFC nehmen. Auch keine Schweisserkabel oder so, die sind zwar günstiger, aber dafür sehr steif. Das verlegen macht teils keinen Spaß.

Die Eton ist eine digitale Stufe mit sehr hohem Wirkungsgrad, da fliesst weniger Strom als man meint.

Mir stellt sich die Frage, warum du bei der Eton 2 Kanäle frei lässt? Oder brückst du für das Frontsystem? Das kann man machen, wäre aber eigentlich unnsinnig. 360 Watt pro Seite wirst du eh nie abrufen.

An deiner Stelle hätte ich erst mal versucht wie das ganze nur mit dem Eton sda 150.4 klingt.
tequila^silver
Stammgast
#9 erstellt: 22. Jul 2015, 06:46
Dass das Schweißkabel steif ist, ist absoluter Blödsinn, dass lässt sich sogar wesentlich besser verlegen als "Car-Hifi-Kabel". Natürlich kann jeder sein Kabel kaufen wie er mag, aber solche pauschalen Aussagen sind lästig.

Zurück zum Thema: Beim Golf V hast du Platz ohne Ende Kabel zu legen, 50mm² geht sowas von locker durch das Auto, dass es schon Spaß macht. Bau die Batterie aus, dahinter ist gleich der Durchgang in den Innenraum und innen hast du Platz ohne Ende, da bekommst du ganz locker noch größere Querschnitte rein.


[Beitrag von tequila^silver am 22. Jul 2015, 06:47 bearbeitet]
kalle_bas
Inventar
#10 erstellt: 22. Jul 2015, 08:44
@CheckDirEinenAb

Deine frage war ja:

Welche Kabel und Sicherungen muss ich bei folgendem System kaufen:

Audio System x200 GOLF V (3-Wege-System Leistung: 2x 170/120 Watt) an
Eton SDA150.4 (4-Kanal)
&
Axton AXB 30 Woofer an
Axton A1390 (1-Kanal)


Dafür reicht ein 25mm² Ofc kabel aus.

Alles andere was du evl nachrüsten willst weiß ich ja nicht. Also kann ich dir da nix weiteres empfehlen.

Aber wenn du keine 200A+ lima hast/einbaust reicht ein 35mm² kabel als lade Leitung locker aus.


Ob nun Schweißkabel steif oder nicht steif sind ist auch völlig egal.
Denn sie kommen nicht ins auto außer man will Schweißen.
Zu den Car-Hifi-Kabeln ja einige lassen sich schlecht verlegen aber das sind dann auch cca Kabel. Habe noch kein OFC Kabel gehabt was sich schlecht verlegen hat lassen.

Was wer sich nun ins Auto packt kann ich ja nicht beeinflussen, dass muss jeder selber entscheiden. Ich kann NUR Empfehlen.


Noch mal eine 70Ah Batterie wird bei 150A schon mal auf ca 11.5V zusammen brechen (jeh zustand und Batterie art)
rego finde ich ein 50mm² in den meisten fällen übertrieben.

Grüße
CheckDirEinenAb
Neuling
#11 erstellt: 22. Jul 2015, 16:06
4-Kanal Endstufe wird seitens Golf 5 Foren und Herstellern wärmstens empfohlen bei einem 3-Wege-System. Zumindest was speziell im Golf 5.

Meine letzten zwei Fragen:

1. Masse läuft bei mir nicht über einen Verteilerblock. Ich wollte von beiden Endstufen je ein Kabel zu einem gemeinsamen Massepunkt verlegen. Da muss ich dann auch je ein 20mm² Masse-Kabel nehmen, entsprechend der beiden Stromkabel an den Endstufen?

2.Kann mir jemand ein OFC Kabel empfehlen?
kalle_bas
Inventar
#12 erstellt: 22. Jul 2015, 20:15
du kannst auch "bessere" 4 kanal Endstufen verbauen


Ja die können jeweils an einen Massenpunkt.

Also willst du zweimal 20mm² legen ?
(nicht mit so einem schönen anl Verteiler + masse)

Klick das wäre was habe ich selber aber noch nicht getestet oder gehabt.

Hatte bis jetzt mit Autoleads kabeln gearbeitet die sind Top.
CheckDirEinenAb
Neuling
#13 erstellt: 23. Jul 2015, 15:40
Zeichnung

So hatte ich mir das gedacht.




kalle_bas (Beitrag #12) schrieb:
du kannst auch "bessere" 4 kanal Endstufen verbauen


Ich kann mir auch nen besseres Auto kaufen


[Beitrag von CheckDirEinenAb am 23. Jul 2015, 15:43 bearbeitet]
kalle_bas
Inventar
#14 erstellt: 23. Jul 2015, 17:16
Ja fast nicht gantz so ..

kabel

so wäre das ok

Eine 100A und zwei 50A Sicherung würden auch gehen.
kalle_bas
Inventar
#15 erstellt: 04. Aug 2015, 20:27
Hallo.

Wie schaut es mit dem Einbau aus ?
Paar Bilder wären auch schön.

LG Kalle
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wichtige frage zur Kabelstärke.
Polo6Nice am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  8 Beiträge
Frage zur Kabelstärke...und Meinungen...
Tilki am 15.11.2014  –  Letzte Antwort am 15.11.2014  –  2 Beiträge
Kabelstärke
BMWFAN am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.08.2008  –  5 Beiträge
Kabelstärke
virago am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  2 Beiträge
Kabelstärke ???
Gutzi am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  3 Beiträge
Kabelstärke??
Der-Pate am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.10.2004  –  7 Beiträge
welche kabelstärke?
voodoolight am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  28 Beiträge
Verkabelung Kabelstärke?
Animal am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  8 Beiträge
Richtige Kabelstärke
Spacky am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 16.06.2008  –  7 Beiträge
Welche Kabelstärke?
Lumpel am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.383 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedBine889
  • Gesamtzahl an Themen1.535.452
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.216.014

Hersteller in diesem Thread Widget schließen