Verstärker schaltet sich ab wegen überhitzung

+A -A
Autor
Beitrag
alex300600
Neuling
#1 erstellt: 18. Nov 2021, 16:04
Sehr geehrte hifi-forum community,

folgende Sachen habe ich vor einer Woche bestellt und eingebaut in meinen vw Caddy Baujahr 2009:

Subwoofer

Endstufe

Kabelset

An der Endstufe ist nur der Subwoofer angeschlossen (gebrückt). jetzt ist allerdings das Problem das sich die Endstufe jede 5 Minuten abschaltet weil sie zu heiß wird. Jetzt ist meine Frage ob es an den zu schwachen kabeln liegt die ich verbaut habe oder an der Impedanz?

der Subwoofer hat 4 Ohm und eine Maximalleistung von 1000w (250w rms)

die Daten für die Endstufe sind:

-Kanalkonfiguration: 4-Kanal; 3-Kanal; 2-Kanal
-Max. Kanalkonfiguration bei 4 Ohm: 4 x 170 W
-Max. Kanalkonfiguration bei 4 Ohm BTL: 2 x 500 W
-Max. Kanalkonfiguration bei 2 Ohm: 4 x 250 W

mit freundlichen Grüßen

Alexander P

Links durch Moderation korrigiert.


[Beitrag von st3f0n am 18. Nov 2021, 16:08 bearbeitet]
st3f0n
Moderator
#2 erstellt: 18. Nov 2021, 16:25
Falls du dir den Thread noch nicht durchgelesen hast: Wie stelle ich eine Endstufe richtig ein?

Hast du die Stufe korrekt eingepegelt und der Fehler tritt noch immer auf, probierst du mal einen anderen blanken Massepunkt aus.
Fehler noch immer da? AGU Sicherungshalter gegen einen ANL Sicherungshalter austauschen.
Noch immer keine Besserung? Das 8,xxmm² Kabel gegen ein stärkeres austauschen.

Bei den billigen Kabelsets handelt es sich immer um Alu Kupfergemisch aka CCA. Viele mm² für wenig Geld. Will man Vollkupfer aka OFC, muss man mehr Geld hinlegen, bekommt aber einen höheren Leitwert bei gleichem Querschnitt. Ich würde in deinem Fall zu minimum 16mm² oder direkt 25mm² OFC greifen. Einmal verlegt, reicht das Kabel auch für ein Endstufen Upgrade, der Aufpreis ist da auch nicht mehr so groß.

Edit: Günstiges Vollkupferkabel: H01N2-D
Dazu noch bei Bedarf Rohrkabelschuhe und im besten Fall eine passende Crimpzange: Crimpzange 6-50mm²
Alternativ kannst du dir die Rohrkabelschuhe sicherlich auch beim örtlichen Elektriker auf das Kabel crimpen lassen.


[Beitrag von st3f0n am 18. Nov 2021, 17:09 bearbeitet]
alex300600
Neuling
#3 erstellt: 23. Nov 2021, 12:56
habe jetzt 20qaudratmillimeter vollkupferkabel verlegt und das problem ist immer noch nicht gelöst. Bringt vielleicht ein Kondensator etwas gegen die überhitzung?
st3f0n
Moderator
#4 erstellt: 23. Nov 2021, 13:02
Unwahrscheinlich, dass da ein Kondensator was bringt.

Was hast du denn sonst noch alles probiert?
alex300600
Neuling
#5 erstellt: 23. Nov 2021, 13:46
danke dir erstmal für die hilfe,

hab bis jetzt nur das strom kabel aufgerüstet,

möchte noch die kabel kürzen weil der cinch kabel den haben wir nicht geschnitten der ist sehr lang vielleicht liegts daran

und neue sicherung (anl) reinbauen

dann dickere lautsprecher kabel weil meine sind sehr dünn

dann anderen massepunkt probieren

und wenn nichts hilft andere endstufe
st3f0n
Moderator
#6 erstellt: 23. Nov 2021, 16:31

weil der cinch kabel den haben wir nicht geschnitten der ist sehr lang vielleicht liegts daran

Nein, der überträgt nur das Tonsignal, das ist nicht dafür zuständig, dass die Stufe abschaltet, außer die Stufe und das Radio sind falsch eingestellt, da hatte ich dir ja aber schon einen Thread zu verlinkt.

Ich würde es erstmal mit einpegeln, dann Masse und dann Sicherungshalter ausprobieren.

Vielleicht können wir aber auch was auf Bildern erkennen. Bilder kannst du hier recht einfach über den Img Button oben einfügen, wenn du eine Antwort schreibst.
alex300600
Neuling
#7 erstellt: 23. Nov 2021, 17:30
ja zum thema einpegeln: also ich habe den volt regler auf maximale stufe gedreht (6V) damit man den sub gut hört und auch spürt Und als ich den runtergedreht hatte hat er sich auch ausgeschaltet deswegen lasse ich auf maximum. und dann hab ich bei der endstufe den lpf eingeschaltet beim radio aber nicht weil es ja schon bei der endstufe an ist oder muss ich beim radio auch lpf einschalten? Sonst hab ich beim radio nicht viel eingestellt. es hört sich sehr gut an bis halt der sub dann ausgeht...
st3f0n
Moderator
#8 erstellt: 23. Nov 2021, 18:02
Gut, dann hast du da vermutlich deinen Fehler gefunden. Der Gain Regler ist kein Lautstärkeregler.

Ich zitiere mal den User Car-Hifi aus einem anderen Thread:

[...]dient der Gain-Regler in erster Linie nicht als Leistungsbegrenzer, sondern zur Anpassung der Eingangsempfindlichkeit des Verstärkers auf die maximale Ausgangsspannung des Radios. Man stellt ihn so ein, dass er bei maximaler (sauberer) Ausgangsspannung des Radios gerade so nicht verzerrt.


Deine Endstufe läuft an der absolut Kotzgrenze und schaltet deswegen ab. Willst du mehr haben, solltest du auf eine andere und vorallem leistungsfähigere Stufe umsteigen und den Sub evtl. gegen was anderes austauschen.

Ob du den LPF nun am Radio oder an der Endstufe einschaltest, ist eigentlich egal, solange nur ein Filter aktiv ist. Die meisten nutzen aber den LPF im Radio, da man dort die gewünschte Trennfrequenz bequemer und vorallem genauer einstellen kann. Die gängige Trennfrequenz liegt bei 62-80hz.
alex300600
Neuling
#9 erstellt: 24. Nov 2021, 12:44
ja aber wie gesagt ich hatte gain auf hälfte gemacht und man hat ihn nicht mehr so stark gehört aber trotzdem hat er sich abgeschaltet. also muss ich einfach eine bessere endstufe holen aber der sub verträgt doch nur maximal 1000W?
Paetzi287
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 24. Nov 2021, 13:47

alex300600 (Beitrag #9) schrieb:
aber der sub verträgt doch nur maximal 1000W?

Verabschiede dich von den 1000W. Dein Subwoofer verträgt 250W RMS an 4 Ohm.
Das ist zum Unterstützen von Musik und normalen Hören passend wird aber nichts an deinem Auto klappern und vibrieren lassen.

Aber wie hast du deinen Subwoofer an den Verstärker angeschlossen?
Er unterstützt nämlich nicht alle 4 Kanäle auf einen zu Brücken.
Du kannst nur jeweils 2 Kanäle zu einem zusammen Brücken.
Dann sollte er 175W Nennleistung auf diesem Kanal haben.
Anleitung

Ist jetzt nicht gerade die beste / passende Endstufe für deinen Subwoofer und das wichtigste wäre mal ein Bild, wie du es angeschlossen hast.
alex300600
Neuling
#11 erstellt: 24. Nov 2021, 17:44
haben den halt bei rear bei kanal 1 und 4 angeschlossen also gebrückt und bei der endstufe steht dann gebrückt ist 2mal 175w


[Beitrag von alex300600 am 24. Nov 2021, 17:53 bearbeitet]
Paetzi287
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 24. Nov 2021, 18:19
Wieso machst du denn nicht endlich mal mit dem Handy ein Bild und postest es hier.
Lies dir auch nochmal die Anleitung durch.
So wie ihr es angeschlossen habt ist dort nicht aufgeführt als Möglichkeit.
Kanal 1+2 kann gebrückt werden und Kanal 3+4 aber jeweils einzeln.
Nicht Kanal 1 und 4.
Ich weiß nicht, was passiert wenn du die 2 gebrückten Kanäle dann zusammen an den Sub anschließt.
Aber hier liegt definitiv ein Fehler vor.
alex300600
Neuling
#13 erstellt: 25. Nov 2021, 13:02
was ist den besser also wo gibt er mehr leistung aus bei 1+2 oder 3+4 ?
Paetzi287
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 25. Nov 2021, 13:19
Das steht unter anderem auch in der Anleitung.


[Beitrag von Paetzi287 am 25. Nov 2021, 13:19 bearbeitet]
alex300600
Neuling
#15 erstellt: 25. Nov 2021, 14:03
da steht beim ersten und dritten anschließen aber dann ist es doch nicht gebrückt?
Paetzi287
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 25. Nov 2021, 14:23
Unbenannt
genau so musst du es anschließen.
An positiv von Kanal 1 und negativ Kanal 2.
Du hast eben leider nicht 2 Subwoofer oder einen mit Doppelschwingspule. Also kannst du nur 1+2 oder 3+4 nehmen.
Wodurch du auch nur die halbe Leistung des Verstärkers nutzt.

61brDFeQ5cL._AC_SL1200_
Am Verstärker ist doch sogar markiert wo man zum überbrücken die Kabel anschließt.


[Beitrag von Paetzi287 am 25. Nov 2021, 14:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker schaltet sich ab
Simon.S am 12.10.2016  –  Letzte Antwort am 08.12.2016  –  5 Beiträge
Verstärker schaltet ab !
mcfit am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  5 Beiträge
Verstärker schaltet ab?
Lafa88 am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 01.12.2007  –  4 Beiträge
Verstärker schaltet ab
rico84 am 20.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.03.2011  –  7 Beiträge
Verstärker schaltet nicht vollständig ab
harrybusa am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  5 Beiträge
Verstärker schaltet ab nach Motorstart
-Touringfahrer- am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  18 Beiträge
Autoradio schaltet sich plötzlich ab!
matzi17 am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.04.2009  –  12 Beiträge
Endstufe ausgetauscht - schaltet sich ab
aedificans am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  8 Beiträge
HIFLE, TID schaltet sich nicht ab, wegen antennkabel!! warum??
**Michael86** am 24.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  8 Beiträge
Radio schaltet ab
chrie-89 am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.569 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitglied-KaLLe007-
  • Gesamtzahl an Themen1.513.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.788.122

Hersteller in diesem Thread Widget schließen