3D Panasonic 500 vs. 700 vs.900

+A -A
Autor
Beitrag
Death_Dealer
Stammgast
#1 erstellt: 13. Sep 2016, 23:50
Ich bin ein großer Fan von 3D und besitze den Panasonic DMPBDT 500 von 2012, mitlerweile gibt es aber schon 2 nachfolger von dem Model, den 700 & 900.
Klar ist deren Hauptaugenmerk auf 4K gelegt, bieten aber auch 3D und da würde mich mal interessierer, ob diese Player schonmal jemand in 3D vergleichen konnte, ob diese mitlerweile bessere Tiefenwirkung oder die Ebenen (vorne, mitte, hinten) besser darstellen können als der 500er oder gibt es sogar einen anderen 3D Player, der besser ist wie die von Panasonic in der 3D Performance, den ich noch gar nicht auf dem Schirm habe?
Mustang1984
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Sep 2016, 17:39
Für die 3D-Wirkung ist in erster Linie der Film und das Wiedergabegerät (Projektor, TV) entscheidend, aber nicht der Blu-Ray-Player. Da gibt es keine Unterschiede (insbesondere nicht bei der Tiefenwirkung. Wie auch, wenn die beiden Bilder ja definiert auf der 3D-Blu-Ray vorhanden sind...).
Death_Dealer
Stammgast
#3 erstellt: 15. Sep 2016, 00:04
Ich weiß ja nicht was für eine Hardware du hast aber wenn ich den 3D Player anschalte und einen 3D Film einlege, hat mein Fernseher gar nix mehr zu sagen und der Player übernimmt alles.
Im Fernseher kann ich dann nix mehr im 3D Menü einstellen.
Habe schon so manches System im Familien, Freundeskreis in Betrieb genommen und alles unterhalb vom Panasonic 500, läßt alles so wie von dir beschrieben beides unabhängig voneinander einstellen.
Beim Pana 500 übernimmt er alles und man stellt im Player die Tiefenwirkung oder die wirkung der Pop Out`s ein.


[Beitrag von Death_Dealer am 15. Sep 2016, 00:04 bearbeitet]
Mustang1984
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Sep 2016, 00:15
Ja, du kannst bei gewissen Playern einfach das ganze 3D-Bild in der Tiefe nach vorne oder nach hinten schieben. Das ist simpel, indem der Player lediglich den Abstand der 2 Bilder für die beiden Augen verändert, bringt aber nichts bezüglich der Tiefenwirkung innerhalb eines Bildes.
Die Tiefenverhältnisse innerhalb des Bildes (und damit die 3D-Wirkung) kann aber kein Player verändern. Um wirklich den 3D-Effekt einer Szene zu verändern müsste man in die Tiefeninformationen der einzelnen Objekte und somit direkt in die 2 Bilder für die beiden Augen eingreifen, was aber kein Player kann.
Death_Dealer
Stammgast
#5 erstellt: 15. Sep 2016, 00:26
Zuerst sagst du:


Für die 3D-Wirkung ist in erster Linie der Film und das Wiedergabegerät (Projektor, TV) entscheidend


mitlerweile sind wir bei den Blu Ray Player:


Ja, du kannst bei gewissen Playern einfach das ganze 3D-Bild in der Tiefe nach vorne oder nach hinten schieben.


was mich jetzt interessiert ist, ob bei den neueren Playern in der 3D darstellung etwas verbessert wurde. Hast du einen dieser Player oder konntest diese sogar mal in 3D gegeneinander Testen?
Mustang1984
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Sep 2016, 10:56
Das ist ja kein Widerspruch, denn was wirklich den 3D-Eindruck eines Filmes bestimmt, lässt sich mit einem Player nicht ändern. Sonst könnte man ja einen Film mit 'schlechtem 3D' sofort in einen Film mit 'gutem 3D' umwandeln.

Das Vor- und Zurückschieben des gesamten 3D-Bildes, was die allermeisten Player können, ändert NICHTS an der 3D-Wirkung der Objekte relativ zueinander und ist eigentlich sowieso nie zu empfehlen. Warum auch. Es gibt höchstens die Meinung, damit das Ghosting-Problem 'lösen' zu können. Was aber wirklich geschieht ist lediglich eine Verschiebung des Ghosting in eine andere Ebene.

Was mir noch in den Sinn gekommen ist und was eine andere Sache wäre, wo es durchaus Unterschiede in den Playern geben könnte, ist, eine Konvertierung von 2D in 3D. Meinst du das? Da kann ich allerdings keine Informationen geben, weil ich das nie brauche.

Ansonsten besitze ich keinen der genannten Player, jedoch den Panasonic DMP-UB900. Gegenüber meinem 5 Jahre alten Sony BDP-S780 ist wie gesagt, KEIN Unterschied in 3D erkennbar (aus den oben genannten Gründen).

Ich hoffe, damit etwas geholfen zu haben.
Death_Dealer
Stammgast
#7 erstellt: 15. Sep 2016, 23:55
Ich habe eigentlich sehr gute Augen und eine verbesserung für mich wäre schon zum Beispiel, wenn der 700er oder 900er schon einen flüssigeren Bildlauf hat, als der 500er, den dort fallen mir immer wider kleine Ruckler / kurzes Haken bei der Blu Ray wiedergabe auf.

Eine weitere kleine verbesserung ist z.B., das ich von der 3D Samsung Brille zur Epson 03 gewechselt bin, da diese die verschieden Ebenen viel differenzierter und klarer darstellt.

So bringt mich das halt nicht weiter und es wird mir wohl nix anderes übrig bleiben, einen Händler zu finden, der mir wohl mal ein Gerät mit gibt oder vielleicht auch selber mal an einem vergleich interessiert ist, ich weiß es noch nicht.
mburikatavy
Inventar
#8 erstellt: 16. Sep 2016, 09:09
Das liegt dann aber an der Brille und nicht am Player. Wenn du mit der 3D-Tiefeneinstellung spielst (bei manchen Filmen ist es sinnvoll, das ganze etwas nach hinten zu setzen, da nicht jeder Film mit schwebenden Scheinfenstern arbeitet, und dadurch die Scheinfensterverletzungen abgemildert werden - was gut für den 3D-Eindruck ist), dann ist Panasonic auf jeden Fall besser als so mancher andere Hersteller, weil das in kleineren Stufen einstellbar ist.

Was die 3D-Qualität angeht, gibts keine Unteschiede zwischen alten und neuen Geräten.

Viele Grüße,

mburikatavy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic DMP BD60 vs Philips
fatty01 am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  6 Beiträge
HTPC vs Panasonic BD30
ukk am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  2 Beiträge
Pioneer vs. Panasonic
Mr.TNT am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  15 Beiträge
Samsung BD P 1400 vs. Sony 300 vs. Sony 500
Rondras am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  12 Beiträge
3D BluRay Player vs. Playstation
Romario7 am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.06.2011  –  32 Beiträge
LG BD-390 vs. Pioneer BD-51FD vs. Panasonic BD-80 vs. Oppo BDP-831 vs. Denon DVD-2930
Markimark28 am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  19 Beiträge
Panasonic DMP-BD10 vs. PS3
t3 am 02.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  6 Beiträge
Panasonic BD80 vs. BD 55
Bungee2003 am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  17 Beiträge
PS3 vs Panasonic bst 320 vs OPPO 95
kettenbach am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  12 Beiträge
LG UBK90 vs Sony x800 vs PANASONIC DMP-UB704?
Tomas306 am 19.06.2018  –  Letzte Antwort am 20.06.2018  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.941 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLucaL
  • Gesamtzahl an Themen1.417.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.994.562

Hersteller in diesem Thread Widget schließen