Fragen Blu ray Wiedergabe

+A -A
Autor
Beitrag
benedika
Neuling
#1 erstellt: 18. Mrz 2008, 09:46
Hallo Leute!

Ich benutze einen FullHD Fernseher auch als PC Monitor.
Wenn ich nun die Blu Ray CD am PC abspiele, wie ist dass dann mit der FULLHD Qualität am Monitor bzw. Fernseher.

Brauche ich einen Media Player der das Blu Ray Format kennt? Wenn ja, welchen gibts da?

Reicht das normale Monitor Kabel oder brauche ich von der Grafikkarte zum Fernseher ein HDMI Kabel?

Was ist sonst noch zu beachten?

So Blu Ray geniessen zu können, wäre die einfachste Möglichkeit bzw. günstige weil - würde einen Player ersparen.

Schon mal ein fettes DANKE!

Alex
S97
Inventar
#2 erstellt: 18. Mrz 2008, 12:39
Moin

Also grundsätzlich steht dem Nichts im Weg.
Wenn du dir ne Radeon HD3850 oder HD3870 kaufst ( 130 -200 Euro ), dann hast du schon mal ne Grafikkarte welche einmal zum spielen geeignet ist und auch über HDMI an den FULL-HD-TV kann. Blu-Ray spielst du dann mit Power-DVD als Software ab ( Gibs bei Cyberlink ).
Der Vorteil der Radeons gegenüber den Karten von nVidia ist , daß die nVidias nur 2 von 3 Schritten in Hardware decodieren bei VC-1 ( Meißt verwendeter Codec für HD-DVD und Blu-Ray ), die Radeons der HD-Serie decodieren alle 3 Schritte in Hardware ( Ausnahme ist die HD2900XT ).
Der Vorteil ist , daß du somit kaum CPU-Last hast. Dein Prozessor wird also komplett Entlastet und ist frei für andere Anwendungen wenn ein Film abgespielt wird.

Als Kabel würde ich HDMI empfehlen , denn sonst hast du durch den Kopierschutz HDCP eventuell einen schwarzen Bildschirm.

Der Grund für die Radeons liegt auf der Hand. Die Radeons haben einen signifikanten Vorteil. Sie verfügen über einen AUDIO-CHIP für DD 5.1 OnBoard. Das heißt : Ich bin nicht gezwungen für ne Komödie die Anlage anzustellen , da der HDMI-Anschluß der Radeon den Ton gleich zum TV mitliefert.
Bei Filme mit großer Soundkulisse mach ich dann halt Anlage an.

Ich habe bei mir 2 Rechner über HDMI am Plasma und gebe dir Recht. Den Blu-Ray-Player kann ich mir sparen.
Ein Laufwerk wie der Pioneer BDC-202 liest Blu-Ray mit 5 x , liegt bei 120 Euro und kann auch noch DVD/CD brennen.
Günstiger gehts nicht und Platzsparender , denn der Rechner ist eh da.

Das Bild ist übrigens Top

Ich hoffe , ich konnte dir etwas weiterhelfen

Gruß S97
benedika
Neuling
#3 erstellt: 18. Mrz 2008, 19:40
Also ich habe die ASUS 8800 GTS als Grafikkarte.

Geht das mit der auch?

Chiptakt: 650MHz, Speichertakt: 970MHz, Shadertakt: 1625Mhz • Chip: G92 • Speicherinterface: 256-bit • Stream-Prozessoren: 128 • Textureinheiten: 64 • Fertigung: 65nm • Maximaler Verbrauch: keine Angabe • DirectX: 10.0 • Shader Modell: 4.0 • Besonderheiten: unterstützt HDCP, SLI


Link dazu:

http://www.asus.com/...del=2003&modelmenu=1

Bild MUSS bei mir optimal sein.
Mache Unterwasservideos mit HD Kamera, und wenn schon - denn schon oder Ganz oder gar nicht!

Alex
protheus
Stammgast
#4 erstellt: 18. Mrz 2008, 22:27

S97 schrieb:
Der Vorteil der Radeons gegenüber den Karten von nVidia ist , daß die nVidias nur 2 von 3 Schritten in Hardware decodieren bei VC-1 ( Meißt verwendeter Codec für HD-DVD und Blu-Ray ), die Radeons der HD-Serie decodieren alle 3 Schritte in Hardware ( Ausnahme ist die HD2900XT ).
Gruß S97


Hi,

das stimmt zwar für VC1, allerdings stimmt es nicht, daß VC1 das häufigste Codec für BD ist. Für BD ist das häufigste Codec H264 und das wiederum kann auch NVidia mit aktuellen Karten komplett decodieren.

Die ASUS 8800 dürfte eine NVidia sein ... Und kann PureVideo HD damit ist die CPU stark entlastet. Mit HDCP bist Du dann auch noch in der Lage die Videos digital zu übertragen.

Also eigentlich sollte deine Graka ein super Bild erzeugen.

Wichtig wäre jetzt noch, ob Dein Display 24p oder 72p kann.

CU
Protheus
S97
Inventar
#5 erstellt: 19. Mrz 2008, 00:41
OK , ich sag dann halt mal so : VC-1 kommt auf jeden Fall sehr häufig vor.
Die GTS reicht. Wenn dann noch ein Core2Duo oder ein AMD X2 im Rechner stecken , dann reicht das.
2 GB Ram wären aber von Vorteil.
benedika
Neuling
#6 erstellt: 19. Mrz 2008, 01:59

S97 schrieb:
OK , ich sag dann halt mal so : VC-1 kommt auf jeden Fall sehr häufig vor.
Die GTS reicht. Wenn dann noch ein Core2Duo oder ein AMD X2 im Rechner stecken , dann reicht das.
2 GB Ram wären aber von Vorteil.



Der PC reicht aus.
3GHz Duo Core, 3 Ram

Also BD Brenner und HDMI Kabel gekauft und los gehts!
S97
Inventar
#7 erstellt: 19. Mrz 2008, 04:12
Supi

Dann viel Spass beim Schauen in High Definition.

Aber es macht Süchtig
benedika
Neuling
#8 erstellt: 22. Mrz 2008, 11:55
Da wirft sich noch eine Frage auf:

Die Darstellungsauflösung am PC lässt sich nicht auf die 1900 x 1080 einstellen.

Wenn ich jetzt mit dem PowerDVD, eine BluRay DVD auf dem PC abspiele und am HDTV schaue - ist das Bild in HD 1080 ?
S97
Inventar
#9 erstellt: 22. Mrz 2008, 17:44
Bei mir läßt sich 1920 x 1080 ohne Probleme einstellen.
Zeigt mir der Plasma auch an ( Wenn auch nur 1080i , weil mein Plasma nur HD-Ready ist ).
protheus
Stammgast
#10 erstellt: 22. Mrz 2008, 20:48

benedika schrieb:
Da wirft sich noch eine Frage auf:

Die Darstellungsauflösung am PC lässt sich nicht auf die 1900 x 1080 einstellen.

Wenn ich jetzt mit dem PowerDVD, eine BluRay DVD auf dem PC abspiele und am HDTV schaue - ist das Bild in HD 1080 ?


Bitte beachte, daß die Auflösimg 1920x1080 ist und nicht 1900x1080.

Weiterhin ist es wichtig, daß Du in Deinem Display Handbuch nochmal genau nachguckst, in welchen Wiederholraten das Display 1920x1080p unterstützt.

Protheus
benedika
Neuling
#11 erstellt: 24. Mrz 2008, 15:57
Gibt es einen Unterschied wenn ich einen DVI auf HDMI Adapter und dann HDMI Kabel verwende
oder
gleich mit einem DVI/HDMI Kabel in den Fernseher gehe?
protheus
Stammgast
#12 erstellt: 24. Mrz 2008, 22:36

benedika schrieb:
Gibt es einen Unterschied wenn ich einen DVI auf HDMI Adapter und dann HDMI Kabel verwende
oder
gleich mit einem DVI/HDMI Kabel in den Fernseher gehe?

Nein, kein Unterschied, es sei denn der Adapter ist murks - aber dann gehts sowieso nicht.

Protheus
benedika
Neuling
#13 erstellt: 31. Mrz 2008, 14:17
Hallo Leute!

Also...ich habe mir einen Adapter + HDMI Kabel gekauft.
Angesteckt an die Grafikkarte empfängt der TV kein Signal weder am PC- noch am HDMI Eingang.
Der DVI Stecker ist ein DVI-D Dual Link.
Zurzeit verwende ich einen DVI zu VGA Adapter und mit VGA Kabel in den PC Eingang am TV.

Was noch ist...ich kann nicht auf 1920*1080 umstellen.
Nicht in der Systemsteuerung noch auf Nvidia Karte selbst.
"Modus wird nicht unterstützt"
Woran liegt das denn?
Andere Darstellungsgrößen habe ich auch probiert.
Die funktionieren auch nicht.



Ist doch wirklich schlimm, wieviel Zeit man mit dem ganzen Technikscheiss verschwendet, oder?!

Alex
protheus
Stammgast
#14 erstellt: 31. Mrz 2008, 17:13
Wenn Du gedacht hast, es wäre einfach einen PC mit Grafikkarte an einen Fernseher anzuschließen ... nö

Du solltest Dir lieber doch einen BD Player oder ne PS3 für BDs zulegenen. Das ist einfach.

Protheus
S97
Inventar
#15 erstellt: 03. Apr 2008, 23:19

protheus schrieb:
Wenn Du gedacht hast, es wäre einfach einen PC mit Grafikkarte an einen Fernseher anzuschließen ... nö

Du solltest Dir lieber doch einen BD Player oder ne PS3 für BDs zulegenen. Das ist einfach.

Protheus


Natürlich ist es einfach einen PC mit Grafikkarte an einen TV anzuschliessen.
Man nimmt ne Graka mit HDMI- oder DVI-Anschluß , welcher HDCP-Kompatibel ist.
Desktop - Eigenschaften - Einstellungen , dann 2. Monitor ( In diesem Fall der TV ) die gewünschte Auflösung einstellen ( Drauf achten welchen Auflösungen Graka & TV unterstützen ) und nen Haken setzen bei " Windows Desktop auf diesen Monitor erweitern " und schon läuft es 1A.

Ich habe zwar meißt ATI-Karten , aber sollte auch mit nVidia kein Problem sein.
Ich hatte die X850 Platinum über VGA am Plasma und die X1600PRO AGP , X1600PRO PCIe , HD2600XT , HD2900XT und die HD3870 ( Zur Zeit Aktuell ) alle über HDMI am Panasonic-Plasma und kein Problem. Bild ist allererste Sahne.

Da ich den PC und die Graka eh habe , ist ein BD-Player ( Unausgereift da noch kein Player Profil 2.0 hat ) oder eine Konsole , welche ich nicht nutze erstens sehr Teuer und zweitens rausgeschmissenes Geld.

Gruß S97
benedika
Neuling
#16 erstellt: 04. Apr 2008, 07:43
GENAU S97, genau meine Rede.

Es ist wirklich einfach...wenn man das DVI/HDMI Kabel vor dem hochfahren ansteckt, dann erkennt der TV/Monitor das Signal. Danach konnte ich auch die Darstellung auf 1920+1080 umstellen.
Jetzt funktioniert alles - HD ist endlich angekommen!
S97
Inventar
#17 erstellt: 04. Apr 2008, 13:41
Freut mich sehr

Wieder einer mehr , der HD zu schätzen weiß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonrauschen bei Blu Ray-Wiedergabe
traveller1974 am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  3 Beiträge
Blu-Ray Fragen und Kaufberatung
Ripper_Joe am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  2 Beiträge
Blu-Ray Player und JPEG HD Wiedergabe
Ralf65 am 21.07.2007  –  Letzte Antwort am 21.07.2007  –  3 Beiträge
Bekomme keine rückelfreie Blu-ray-Wiedergabe hin !
keeek am 29.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2011  –  3 Beiträge
Blu ray Player für HD-Foto wiedergabe
infosucher am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2011  –  2 Beiträge
Blu-Ray Player für DVD Wiedergabe
tobias-p am 10.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  4 Beiträge
Kaufberatung: Blu-ray Player
Sholva am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  6 Beiträge
Probleme mit Blu-ray
RedKiller am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  8 Beiträge
Alleskönner-Blu-ray-Player gesucht!
NOOK360 am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  10 Beiträge
NTSC-Wiedergabe bei Blu-Ray-Player aus USA
Ne0_1980 am 03.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  19 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Top Produkte in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.000 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedMarcel231
  • Gesamtzahl an Themen1.417.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.996.472

Top Hersteller in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen