Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Verschlafen die Hersteller Blu Ray?

+A -A
Autor
Beitrag
mik123
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jun 2008, 23:23
Hallo!

Leider bin ich mit meiner Suche nach einem Blu Ray Player noch nicht glücklich geworden. Aktuell gibt es Player von LG, Loewe, Panasonic, Philips, Samsung, Sharp und Sony. Etliche Firmen wie Marantz und Denon machen zwar Ankündigungen doch bis dato sind noch keine Player erschienen. Gerade jetzt wo es nur noch ein Format gibt, sollten doch schön langsam mehr Firmen auf den Blu Ray Zug aufspringen. Von Playern die Sacd bzw. Dvd Audio spielen und eventuell BD 2.0 ganz zu schweigen. So wird das nix!

L.G.

Michael
celle
Inventar
#2 erstellt: 04. Jun 2008, 09:26
Du bist hier in Europa, genauer Dtl, einem HD-Enwicklungsland!
Neuheiten kommen zu uns fast immer später und in der Regel nach der IFA!

Hier mal eine Playerliste! M.E. genügend Auswahl ab der IFA und BD-Live braucht man wirklich nicht!

http://www.hdtv-spac...berblick-t627.0.html
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 04. Jun 2008, 09:36

mik123 schrieb:
Hallo!

Leider bin ich mit meiner Suche nach einem Blu Ray Player noch nicht glücklich geworden. Aktuell gibt es Player von LG, Loewe, Panasonic, Philips, Samsung, Sharp und Sony. Etliche Firmen wie Marantz und Denon machen zwar Ankündigungen doch bis dato sind noch keine Player erschienen. Gerade jetzt wo es nur noch ein Format gibt, sollten doch schön langsam mehr Firmen auf den Blu Ray Zug aufspringen. Von Playern die Sacd bzw. Dvd Audio spielen und eventuell BD 2.0 ganz zu schweigen. So wird das nix!

L.G.

Michael


Ich denke, das hat noch einen Marketinghintergrund. Auf der HighEnd haben die meisten großen Hersteller schon BRP vorgestellt, jedoch wird gewartet mit der Markteinführung.
Die bis dato führenden Hersteller bringen demnächst ihre neuen Generationen auf den Markt, da will man wohl erstmal abwarten, was die so bringen, um ggf. an den eigenen Geräten nochmal zu feilen. Vor allem, da die Geräte von Denon, Marantz etc mehr kosten werden, als die 200 $ Player von den Asiaten.
mik123
Stammgast
#4 erstellt: 04. Jun 2008, 11:42
Die Player von Denon und Marantz wurden schon zur Ifa07 angekündigt. Doch bis jetzt ist weit und breit nichts zu sehen. Das Yamaha und Arcam auch einen bringen wußte ich bis dato nicht. Werden aber wahrscheinlich erst im nächsten Jahr erscheinen
harrynarry
Inventar
#5 erstellt: 04. Jun 2008, 12:26
Der am besten funktionierende BluRay Player ist nach wie vor die PSIII. Durch die Quersubventionierung über Spieleverkauf ist sie auch günstiger, als jeder Player dieser Klasse sein könnte.

Es gibt Erhebungen, wonach es heißt, dass 60-70% der BR Scheiben sich in der PSIII drehen.

BR-Spezifikationen sind sehr umfangreich und kompliziert. Und obendrauf wird daran immer noch fleißig geschraubt und es ist vorerst kein Ende in Sicht.

Jeder Hersteller, der sich jetzt daran herantraut, muss damit rechnen, dass seine Gerätschaften noch bevor sie als Fertigprodukt erscheinen bereits veraltet sein werden: egal, ob der einzelne Kunde die Funktionalität, die durch das 2.0-Profil einfließen soll mag oder nicht - es ist ein Verkaufsargument für die große Masse, die meistens nicht weiß, worum es genau geht.

Deshalb kann sich niemand leisten, die Software in einen Chip zu brennen: somit sind sie alle darauf angewiesen die Software im Flash abzulegen und updatebar zu machen. (Fürchterliches Wort, bitte um Entschuldigung...)

All das treibt die Entwicklungskosten nach oben und die Gewinnerwartung nach unten.

Und jetzt soll mir jemand sagen, warum sich eine Firma aus der Unterhaltung Elektronik Branche sich auf dieses Abenteuer einlassen soll.

Der Hinweis auf die HD-DVD, die in jeder Hinsicht weiter entwickelt und in jeder Hinsicht günstiger war, hilft jetzt zwar nicht weiter, verdeutlicht aber, was Warner mit seiner Entscheidung letzten Endes bewirkt hat.

All die Beteuerungen der BDA sind inzwischen Makulatur: jetzt wissen wir alle dass die BDA geblüfft hat (als ob es vorher nicht klar gewesen wäre...) Ich war schon vor einem Halben Jahr der Meinung, dass der Formatstreit viel zu früh beendet wurde. Diese Entscheidung hätte man sich bis zum Zeitpunkt aufheben sollen, bis beide Systeme eine minimale Serienreife erreicht haben.

Mit den Konsequenzen haben jetzt alle zu leben: und eine davon ist die schleppende Einführung der HD-Player.


[Beitrag von harrynarry am 04. Jun 2008, 12:29 bearbeitet]
harrynarry
Inventar
#6 erstellt: 04. Jun 2008, 12:30

Eminenz schrieb:
Vor allem, da die Geräte von Denon, Marantz etc mehr kosten werden, als die 200 $ Player von den Asiaten.

Sind denn Dennon und Marantz keine Asiaten?
Apotheker
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Jun 2008, 13:33
Laut einer US Studie ist die PS 3 der größte Stromverschwender in einem Haushalt.

Quelle : siehe areadvd. de
catman41
Inventar
#8 erstellt: 04. Jun 2008, 14:29
@harrynarry.


Der am besten funktionierende BluRay Player ist nach wie vor die PSIII.


Wer sagt das?
Oder ist das Deine subjektive Meinung!

@Apotheker,



... ist die PS 3 der größte Stromverschwender ...


darum kommt mir das Teil nicht ins Haus!

Vielen scheint der höhere Stromverbrauch gegenüber eines SA-Players egal zusein.

Gruß
Harry


[Beitrag von catman41 am 04. Jun 2008, 14:36 bearbeitet]
mik123
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jun 2008, 14:35
Nicht jeder will sich eine Spielkonsole, die laut und ein Stromfresser ist, ins Wohnzimmer stellen. Vielleicht haben wir ja Glück und die HD DVD kommt wieder *Scherz*.
Fakt ist, es gibt weder genug verschiede Geräte zur Auswahl, noch kommen nur vereinzelt Filme auf den Markt.Ich persönlich würde mich freuen, wenn ich einen Yamaha Blu Ray Player, im Design von den Receivern, der Sacd und Dvd Audio abspielt, sofort kaufen könnte. Bis zu €1.000.- würde ich heute noch ins Geschäft gehen und mir diesen zulegen. Aber solange die Hersteller nicht weitermachen, wird sich Sony mit seiner PS3 freuen und alleine den Markt sättigen. Bei den Filmen ist es nicht viel anders. Death Proof und Planet Terror und andere, würde ich mir sofort kaufen, wenn es sie nur geben würde.
Also wenn nicht bald was passiert, wird die Blu Ray die gleiche Totgeburt wie die Hd Dvd und Toshiba mit seinen neuen Dvd Playern das letzte bei sich haben:

http://www.areadvd.d...nz-zur-blu-ray-disc/
Dank an Sony!

L.G.
Michael
Apotheker
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 04. Jun 2008, 14:51
Also ich verlange einen Standalone BR Player der ohne zu mucken funktioniert und unter 200 Euro kostet. Nie im leben würde ich auch nur ansatzweise darüber nachdenken eine viestellige Zahl zu investieren. Die breite Masse der passablen DVDP kostet um die 100 Euro. Da die BR noch nicht lange auf dem Markt ist würde ich bis zu 200 Euro zahlen, aber das auch nur wenn er ohne zu mucken läuft. Bis dahin ist BR für mich ein rotes Tuch. Immer vorausgesetzt das die blauen Scheiben im Preis fallen, 25 Euro gebe ich für einen Film nicht aus, auch keine 20. 15 Euro ist meine absolute Schmerzgrenze.

Ich kann meine Einschätzung auch nur wiederholen.

Blu Ray wird scheitern, da bin ich fest von überzeugt.
Onitec
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Jun 2008, 15:10
Der Link zur PS3 als Stromverschwender:
http://www.areadvd.d...omverschwender-nr-1/

So ca. 180W PS3 vs. 27W Panasonic BD30 macht eine Differenz von 150W. Bei 5 Stunden Nutzung die Woche komme ich auf Mehrkosten von ca. 7,50 € im Jahr.
Ist nicht die Welt, trotzdem habe ich mir jetzt einen Panasonic bestellt.
Wenn die PS4 Passiv kühlt, weniger verbraucht....warum nicht?
mik123
Stammgast
#12 erstellt: 04. Jun 2008, 17:11

Apotheker schrieb:
Also ich verlange einen Standalone BR Player der ohne zu mucken funktioniert und unter 200 Euro kostet. Nie im leben würde ich auch nur ansatzweise darüber nachdenken eine viestellige Zahl zu investieren. Die breite Masse der passablen DVDP kostet um die 100 Euro. Da die BR noch nicht lange auf dem Markt ist würde ich bis zu 200 Euro zahlen, aber das auch nur wenn er ohne zu mucken läuft. Bis dahin ist BR für mich ein rotes Tuch. Immer vorausgesetzt das die blauen Scheiben im Preis fallen, 25 Euro gebe ich für einen Film nicht aus, auch keine 20. 15 Euro ist meine absolute Schmerzgrenze.

Ich kann meine Einschätzung auch nur wiederholen.

Blu Ray wird scheitern, da bin ich fest von überzeugt.


Wenn ich bedenke seit wann die Dvd Player so günstig sind. Mein erster hat umgerechnet mit einem Codefree Umbau um die €1.500.- gekostet.
Von da her ist es mir bis €1.000.- egal. Nur gibt es keinen Player für mich und das ist die Tatsache.
Der Pana 30 wäre schon ein interessantes Gerät nur er kann die neuen Tonformate nur per Bitstream ausgeben und einen neuen Receiver will ich mir nach gut einem Jahr auch nicht zulegen. Ausserdem passt er von der Optik nicht dazu.
Ob die ganze Sache scheitert weiß man nicht, aber wenn, werden so wie die HD DVD´s dann nachgeschmissen und dann kann man kaufen, kaufen und kaufen
harrynarry
Inventar
#13 erstellt: 04. Jun 2008, 22:42

catman41 schrieb:
@harrynarry.


Der am besten funktionierende BluRay Player ist nach wie vor die PSIII.


Wer sagt das?
Oder ist das Deine subjektive Meinung!

Ich würde mir die PSIII nie kaufen. Und ein Stromverschwender ist sie auch.

Tatsache ist jedoch, dass die PSIII durch mehrere Softwareupdates immer wieder auf den aktuellsten BR-Stand gebracht wurde. Und bis vor Kurzem war sie immer noch der allerschnellste BR-Player. In Anbetracht der der enormen Rechnenleistung der GPU ist es auch kein Wunder. Diese Rechenleistung wird ein Standalone BR-Player nicht so schnell bekommen. Und er wird vorerst nicht für diese 350€ zu haben sein.

Panasonic hat mit dem BD30 den ersten wirklich ernsthaften Konkurrenten auf den Markt gebracht. Aber der wird sich bestimmt nicht so schnell und so gut verkaufen, wie die PSIII: er ist eben keine Spielekonsole und wird von einem ganz anderen Kundenkreis gekauft.

Aber zum Thema PSIII als BD-Player gibt es so viele Beiträge, dass es sich hier nicht mehr lohnt diese Diskussion nochmals aufzuwärmen: es ist bereits alles gesagt.
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 05. Jun 2008, 08:41

harrynarry schrieb:

Eminenz schrieb:
Vor allem, da die Geräte von Denon, Marantz etc mehr kosten werden, als die 200 $ Player von den Asiaten.

Sind denn Dennon und Marantz keine Asiaten?


Marantz ist USA
celle
Inventar
#15 erstellt: 05. Jun 2008, 08:52

Mit den Konsequenzen haben jetzt alle zu leben: und eine davon ist die schleppende Einführung der HD-Player.


Sehe ich überhaupt nicht so! Schon noch zur HD DVD-Zeit gab es eine Fülle an BD-SA-Playern. BD-Live interessiert den Normalo nicht, weil auch kein Internet im Wohnzimmer (viel zu kompliziert). Der Player soll einfach nur rund laufen und keine Zicken machen. HD-Bild und gut ist und halt nicht zu teuer sein. 300 EUR für das Weihnachtsgeschäft sind absolut massenmarkttauglich (Player auf Niveau des BD30 reichen der Masse aus) und die Preise haben wir ja jetzt schon, nur interessiert das der Jahreszeit entsprechend erst einmal noch nicht die Masse...

Es gibt definitiv genügend Auswahl, leider sind die mir bis auf den S1 und S500 optisch zu billig ausgefallen und die die gut aussehen, den fehlen natürlich wieder alle Tonformate (interessiert den Normalo nicht, da er Null Unterschied hört)...

Leute; ES IST BALD SOMMER! Die Leute gehen raus, machen Urlaub. Im Herbst/Winter lohnt sich Heimkinoequipment - für Hersteller und für die Kunden! Weihnachten 2008 wird Blu-ray ein großes Thema sein. Dann kommen auch traditionsgemäß die "Sommer-Kino-Blockbuster" auf Silberscheibe raus und die Masse greift dann auch zum BD30 für 300 EUR! Panasonic kommt ja jetzt schon bei der hohen Nachfrage nicht nach. Einem Sony BDP-S350 wird es genauso ergehen.

Die Player sind überhaupt nicht zu teuer und auch die Auswahl ist da! Nur der Zeitrahmen passt jetzt noch nicht.
Das einzige was die Leute zu dieser Zeit noch für die Glotze holt ist vielleicht noch Fußball und Olympia, aber doch nicht Spielfilme! Die schaut man jetzt lieber im Kino...
Red_Bull_
Stammgast
#16 erstellt: 05. Jun 2008, 12:02

Apotheker schrieb:


Blu Ray wird scheitern, da bin ich fest von überzeugt.


Ich glaube, "scheitern" ist ein zu starkes Wort, aber durchsetzen im Sinne der seit Jahren beschworenen und seither nicht stattfindenden "Nachfolge der DVD" wird es nicht spielen! Dafür interessiert das Thema die Leute (und ich rede mit vielen jungen Leuten darüber) nicht ausreichend, nicht einmal ORF HD ist in meiner Heimat ein Thema. Bei den Blu-rays kommt der immer noch hohe Preis für die Filme (ich spreche weniger von amazon etc als von den Märkten, wo man die Filme anfassen kann!) und die Unausgereiftheit der Player dazu

Mein Fazit: Die DVD wird die Massen noch viele viele Jahre versorgen und Blu-ray wird immer ein Nischenprodukt für Spinner wie uns hier bleiben

LG Red Bull
Red_Bull_
Stammgast
#17 erstellt: 05. Jun 2008, 12:04

mik123 schrieb:
Vielleicht haben wir ja Glück und die HD DVD kommt wieder *Scherz*.


Kein Problem, ich bin mit meinem Toshi gerüstet

LG Red Bull
bothfelder
Inventar
#18 erstellt: 05. Jun 2008, 12:14
Hi!

Verschlafen tut hier niemand was.
Man muß nur mal vernünftige Software zu akzeptablen Preisen anbieten.
Das ist doch eher das Problem. Die muß ja erstmal produziert werden. HD-TV ebenso.
"Altes" immer nur neu auflegen bringt nur kurzzeitigen Erfolg.
Deswegen werden jetzt 1-2 Jahre Vakuum sein ...

Andre
Red_Bull_
Stammgast
#19 erstellt: 05. Jun 2008, 12:20
Andres Posting ruft mir noch ein weiteres Problem bezüglich Massentauglickeit in Erinnerung: Stichwort Software -> Software/FW Updates.
Keinen einzigen Otto Normalverbraucher interessiert es, sein Gerät alle paar Wochen ans Netz (sehr viele Haushalte haben auch heute keinen Internetzugang) zu hängen und dort mühsam zu installierende Updates runterzusaugen!! Die wollen nur eines: plug and play. Film einlegen und passt, am besten für die nächsten 10 Jahre...

Ich wiederhole daher mein Fazit

LG Red Bull
celle
Inventar
#20 erstellt: 05. Jun 2008, 12:25
Ihr vergesst bei euren Prognosen immer wieder gerne, dass es bald keine gewöhnlichen DVD-Player mehr geben wird. Das sind dann alles automatisch BD-Player. Über 150 EUR bieten doch die großen Marken schon gar keine DVD-Player mehr an. Sony´s neues 2008 DVD-Lineup umfasst gerade mal als Highlight einen 98 EUR DVD-Player...

Sobald 2010 endlich HD im Free-TV durch die ÖR kommt, ersetzen dann auch die BD-Recorder die DVD-Recorder...
bothfelder
Inventar
#21 erstellt: 05. Jun 2008, 12:27
Hi!

Ich sagte ja, 2 Jahre Vakuum.

Andre
harrynarry
Inventar
#22 erstellt: 05. Jun 2008, 12:33

Eminenz schrieb:

harrynarry schrieb:

Eminenz schrieb:
Vor allem, da die Geräte von Denon, Marantz etc mehr kosten werden, als die 200 $ Player von den Asiaten.

Sind denn Dennon und Marantz keine Asiaten?


Marantz ist USA 8)


Es ist doch egal, wo sich der Firmensitz laut Handeslregister befindet! Produziert wird schon lange in Asien. Und die Entwicklung findet inzwischen auch dort statt.



celle schrieb:

Mit den Konsequenzen haben jetzt alle zu leben: und eine davon ist die schleppende Einführung der HD-Player.


Sehe ich überhaupt nicht so!


Ich schon: wenn ich in meiner Heimatstadt zum Saturn, Media Markt, Expert usw. gehe, finde ich wenn es hochkommt höchstens ein Dutzend BD-Player in den Regalen: darunter ein Samsung 1500, zwei Sony's und ein Panasonic.

Anfang des Jahres waren es definitiv mehr. Die Sommerzeit als Erklärung wurde ich nicht heranziehen: eher umgekehrt - Bundesbürger sitzen im Biergarten statt zwischen den Regalen nach Gerätschaften Ausschau zu halten - das ist ein klassisches Beispiel für die geringe Nachfrage. Und wenn die Geräte nicht wegkommen müssen sie doch in den Regalen stehen?!

Ist aber nicht der Fall.

In meiner Videothek um die Ecke gibt es ganze 5(!!!) BR's... Und das halbes Jahr NACH dem Ende des Formatstreits.
celle
Inventar
#23 erstellt: 05. Jun 2008, 13:07

Ich schon: wenn ich in meiner Heimatstadt zum Saturn, Media Markt, Expert usw. gehe, finde ich wenn es hochkommt höchstens ein Dutzend BD-Player in den Regalen: darunter ein Samsung 1500, zwei Sony's und ein Panasonic.


Soviel mehr sind ja auch noch nicht draußen und einige sind Ausläufer und deshalb wohl auch kaum noch zu finden. Sharp, Philips, Samsung BD-P1400 und den teueren Pioneer gibt es noch und die findet man eigentlich auch oft unter den passenden LCD´s/Plasmas. Schön dass der 1500er nun schon erhältlich zu sein scheint (damit wird der 1400 auch aus den Märkten verschwinden), ich habe ihn bisher noch nicht gesehen. Zur HD DVD-Zeit gab es doch auch hauptsächlich nur den E1 oder EP20/30. Da sind 5 verschiedene BD-Player im Schnitt doch schon deutlich mehr und hinzu kommt ja noch die PS3.

Wie in der Liste ersichtlich kommen noch viele Player nach und zur Weihnachtszeit sollte es ein deutlich besseres Angebot geben als letztes Jahr! Die Märkt Innerorts sind ohnehin eher durch ein bescheidenes Produktsortiment gekennzeichnet. Außerorts in Autobahnnähe gibt es meist mehr Auswahl an teuereren Produkten.

Jetzt mal ehrlich;
Richtig interessant sind derzeit wohl eh nur der BD30, der BD50 und der neue Samsung. Etwas anderes kauft dann doch in der Preisklasse eh keiner mehr wirklich? Der S300 wird also bis zum Herbst als Bundle-Lockangebot mit BD-Filmen und der LX70A das High-End-Auslauf-Schnäppchen in der abgegrenzten Hifi-Abteilung geführt. PS3 gilt dann in den Märkten als der Allrounder und die Multimedia-Maschine. Von aktuellem Sharp und Philips-Angebot werden die Märkte deswegen eh nicht viel bestellen und wohl auch nicht mehr geliefert bekommen. Die Nachfolger stehen schon vor der Tür...

Mal in die Zukunft geschaut;

Wir haben ab Juli beginnend die Einführung von 3 - 4 neuen Pioneer-Modellen (LX71, LX08, LX91 und evtl. noch der LX51 für < 400/500EUR), der Pana BD50 kommt schon bald am 16.06, Sony S350 und S550 ab September, Sony ES1 evtl. im Dezember, Philips BDP7200 kommt nach der IFA, Ende des Jahres (heißt meistens Oktober/November) Marantz, Onkyo und Yamaha, Denon 2500 im Juli, Denon 3800 im Herbst, mit Glück der Denon 1800 Ende des Jahres, FUNAI OEM-Ware ist auch hier Ende des Jahres zu erwarten, genauso wie Neues von Sharp. Dazu gehören letztendlich ja auch noch die Komplettsysteme mit BD-Player. Selbst wenn sich da einige verschieben sollten (JVC hat ja auch noch etwas), sind doch mindestens 10 neue Player sicher und alle besser als die Geräte davor und auch ein großer Teil billiger!


In meiner Videothek um die Ecke gibt es ganze 5(!!!) BR's... Und das halbes Jahr NACH dem Ende des Formatstreits.


Nur weil es bei dir so ausschaut, schaut es doch nicht in Gesamtdeutschland so aus? In Leipzig ist die Auswahl und die Preisgestaltung absolut top, auch der Verleih soll dort super sein, habe ich mir von einem Bekannten berichten lassen. Hier in Gera gibt es gar im Kaufland BD´s und Müller hat nun auch endlich die HD DVD´s aussortiert und komplett mit großem Angebot auf Blu-ray umgestellt! Das machen die nicht, wenn sie keiner kaufen würde!


[Beitrag von celle am 05. Jun 2008, 13:16 bearbeitet]
bothfelder
Inventar
#24 erstellt: 05. Jun 2008, 13:10
Hi!

Bei uns gibbet es ganz viel Blu-rays zu leihen.
Nur lohnen sich die wenigsten davon zu gucken.
Man kennt die Filme dann eh schon von DVD her.
Die Guten da waren ja auch schon auf DVD gut.
Seltenst gibt es die Scheiben auch in den so genannten neuen Tonformaten.

Bisher wurde ja nur Geld ausgeben um den bildtechnischen Unterschied gegenüber DVD zu sehen, wenn man mal ehrlich ist.
Konzerte gibt es wenig bis keine Interessanten.
Ich weiß nach wie vor nicht, wie man den Kauf eines Blu-ray-Spielers rechtfertigen möchte...

Andre


[Beitrag von bothfelder am 05. Jun 2008, 13:11 bearbeitet]
celle
Inventar
#25 erstellt: 05. Jun 2008, 13:13

Ich weiß nach wievor nicht, wie man den kauf eines Blu-ray-Spielers rechtfertigen möchte...


Kann mich nicht beklagen. Die Auswahl ist schon jetzt größer als mein Bedarf und mein Konto. Wenn ich an die ganzen Kinohighlights denke, die dann auch Day&Date zur DVD-VÖ auf den Markt kommen, weiß ich gar nicht was ich zuerst kaufen soll!
bothfelder
Inventar
#26 erstellt: 05. Jun 2008, 13:16
Hi!

Du bist eben mehr Kino-Fan als ich.
Es muß ja auch immer ein paar Pioniere in jedem Lebensbereich geben.

Andre
celle
Inventar
#27 erstellt: 05. Jun 2008, 13:20
Ich höre auch gerne Musik, meine CD-Sammlung z.B. ist deutlich größer als die DVD- und erst Recht BD-Sammlung. Die Musik, die ich höre, erwarte ich aber nicht auf Blu-ray oder DVD, weil es da ohnehin so gut wie keine Auswahl von gibt. Wohl auch mangels Interesse bzw. Geld Seitens der Bands (Indie/Rock/Emo). Aber deswegen ist es ja auch eher seltenst "Mainstream"!


[Beitrag von celle am 05. Jun 2008, 13:22 bearbeitet]
Wu
Inventar
#28 erstellt: 05. Jun 2008, 13:25

Eminenz schrieb:

harrynarry schrieb:

Eminenz schrieb:
Vor allem, da die Geräte von Denon, Marantz etc mehr kosten werden, als die 200 $ Player von den Asiaten.

Sind denn Dennon und Marantz keine Asiaten?


Marantz ist USA 8)


Vielleicht erst mal besser informieren ?

Marantz war mal amerikanisch, ist aber lange her. In den 70ern wurde Marantz japanisch (Superscope), dann in den 80ern holländisch (Philips) und seit Ende der 90er wieder japanisch, aktuell Denon&Marantz Holding.


[Beitrag von Wu am 05. Jun 2008, 13:26 bearbeitet]
DonDee
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 05. Jun 2008, 15:09
Vielleicht liegt der schleppende Absatz aber auch daran, dass der technische Unterschied der DVD zu BD doch nicht so groß ist, wie uns die industrie immer weis zu machen versucht.

Das war damals bei der Ablösung der VHS durch DVD anders:
- die bessere Bildqualität war sofort deutlich sichtbar, auch auf älteren Röhren TV´s.
- das umständliche Spulen fiel weg
- kein Bandsalat oder schlechter werdende Bildqualität.

Selbst auf einem FullHD Fernseher muss ich bei einigen Sendungen zweimal hingucken, um einen HD / SD Unterschied zu merken, vom Mehrkanalton ganz zu schweigen.

Bsp.: Spiderman 3 auf DVD mit Panasonic S52 DVD oder auf BD mit PS3. Auf den ersten Blick hätte ich gesagt: kein großer Unterschied, auf den zweiten Blick sieht man es schon, vor allem in den Menüschriften.

Die DVD wird noch ne ganze Weile aktuell bleiben!

Gruß
Red_Bull_
Stammgast
#30 erstellt: 05. Jun 2008, 15:13

DonDee schrieb:

Die DVD wird noch ne ganze Weile aktuell bleiben!

Gruß


Sag ich doch!!!

LG Red Bull
Eminenz
Inventar
#31 erstellt: 05. Jun 2008, 15:16
Dazu kommt mit Sicherheit auch, dass die Nachfrage nach BR auch garantiert nicht so hoch ist. Verständlich, wenn man die Preise von BR-Playern anschaut und dazu natürlich auch die Kosten für so eine BR.

Und wie dondee schon richtig erwähnt, sind die Unterschiede zur DvD vielen halt diese Kosten nicht wert. Ich denke erst wenn Discounter ihre ersten Geräte auf den Markt schmeißen, die breite Masse dann einen Medion oder was auch immer daheim stehen hat, dann kommen auch die namhaften Hersteller aus den Löchern. Denn dann können die auf die Discounterware zeigen und sagen: "Haha, unsere Produkte sind viieeeeeeeeeeeel besser!!"
altlysersvunnethen
Stammgast
#32 erstellt: 05. Jun 2008, 15:18

Selbst auf einem FullHD Fernseher muss ich bei einigen Sendungen zweimal hingucken, um einen HD / SD Unterschied zu merken, vom Mehrkanalton ganz zu schweigen.


Vllt solltest dir einen größeren oder besseren Fernseher zulegen lol...
Naja so ganz kann ich der Aussage nicht zustimmen aber der Qualitätsunterschied is von BR zu Br unterschiedlich aber immer auf den ersten Blick Sichtbar!

Wenn man die neuen Tonformate nicht nutzen kann und sowieso garnicht die entsprechende Perepherie hat um mögliche Unterschiede zu hören wird man sie nie hören... klingt blöd is aber so... is aber auch von der Abmischung abhängig... wo nur müll reinkommt kann nur müll rauskommen... gilt auch fürs Bild

Aber da stimm ich dir zu die DVD wird noch sehr lange aktuell bleiben... würde mir aber trotzdem Filme die es wert sind nur mehr auf BR kaufen...
Red_Bull_
Stammgast
#33 erstellt: 05. Jun 2008, 15:22

Eminenz schrieb:
Dazu kommt mit Sicherheit auch, dass die Nachfrage nach BR auch garantiert nicht so hoch ist. Verständlich, wenn man die Preise von BR-Playern anschaut und dazu natürlich auch die Kosten für so eine BR.

Und wie dondee schon richtig erwähnt, sind die Unterschiede zur DvD vielen halt diese Kosten nicht wert.


Stimmt alles - aber hier ensteht diese seltsame Spirale des berühmten Gesetzes von Angebot und Nachfrage: Der Preis der Blu-ray Discs ist zu hoch (und das seit Frühjahr 2006), ergo kaufen die Konsumenten nur wenige davon. Weil nur wenige Konsumenten die Scheiben kaufen, also die Nachfrage gering ist, reagiert der Preis nicht und die Dinger liegen in den Läden und verstauben

LG Red Bull
mik123
Stammgast
#34 erstellt: 05. Jun 2008, 16:05
Da habe ich ja schön was ausgelöst.


celle schrieb:

Ich schon: wenn ich in meiner Heimatstadt zum Saturn, Media Markt, Expert usw. gehe, finde ich wenn es hochkommt höchstens ein Dutzend BD-Player in den Regalen: darunter ein Samsung 1500, zwei Sony's und ein Panasonic.


Soviel mehr sind ja auch noch nicht draußen und einige sind Ausläufer und deshalb wohl auch kaum noch zu finden. Sharp, Philips, Samsung BD-P1400 und den teueren Pioneer gibt es noch und die findet man eigentlich auch oft unter den passenden LCD´s/Plasmas. Schön dass der 1500er nun schon erhältlich zu sein scheint (damit wird der 1400 auch aus den Märkten verschwinden), ich habe ihn bisher noch nicht gesehen. Zur HD DVD-Zeit gab es doch auch hauptsächlich nur den E1 oder EP20/30. Da sind 5 verschiedene BD-Player im Schnitt doch schon deutlich mehr und hinzu kommt ja noch die PS3.

Wie in der Liste ersichtlich kommen noch viele Player nach und zur Weihnachtszeit sollte es ein deutlich besseres Angebot geben als letztes Jahr! Die Märkt Innerorts sind ohnehin eher durch ein bescheidenes Produktsortiment gekennzeichnet. Außerorts in Autobahnnähe gibt es meist mehr Auswahl an teuereren Produkten.

Jetzt mal ehrlich;
Richtig interessant sind derzeit wohl eh nur der BD30, der BD50 und der neue Samsung. Etwas anderes kauft dann doch in der Preisklasse eh keiner mehr wirklich? Der S300 wird also bis zum Herbst als Bundle-Lockangebot mit BD-Filmen und der LX70A das High-End-Auslauf-Schnäppchen in der abgegrenzten Hifi-Abteilung geführt. PS3 gilt dann in den Märkten als der Allrounder und die Multimedia-Maschine. Von aktuellem Sharp und Philips-Angebot werden die Märkte deswegen eh nicht viel bestellen und wohl auch nicht mehr geliefert bekommen. Die Nachfolger stehen schon vor der Tür...

Mal in die Zukunft geschaut;

Wir haben ab Juli beginnend die Einführung von 3 - 4 neuen Pioneer-Modellen (LX71, LX08, LX91 und evtl. noch der LX51 für < 400/500EUR), der Pana BD50 kommt schon bald am 16.06, Sony S350 und S550 ab September, Sony ES1 evtl. im Dezember, Philips BDP7200 kommt nach der IFA, Ende des Jahres (heißt meistens Oktober/November) Marantz, Onkyo und Yamaha, Denon 2500 im Juli, Denon 3800 im Herbst, mit Glück der Denon 1800 Ende des Jahres, FUNAI OEM-Ware ist auch hier Ende des Jahres zu erwarten, genauso wie Neues von Sharp. Dazu gehören letztendlich ja auch noch die Komplettsysteme mit BD-Player. Selbst wenn sich da einige verschieben sollten (JVC hat ja auch noch etwas), sind doch mindestens 10 neue Player sicher und alle besser als die Geräte davor und auch ein großer Teil billiger!


In meiner Videothek um die Ecke gibt es ganze 5(!!!) BR's... Und das halbes Jahr NACH dem Ende des Formatstreits.


Nur weil es bei dir so ausschaut, schaut es doch nicht in Gesamtdeutschland so aus? In Leipzig ist die Auswahl und die Preisgestaltung absolut top, auch der Verleih soll dort super sein, habe ich mir von einem Bekannten berichten lassen. Hier in Gera gibt es gar im Kaufland BD´s und Müller hat nun auch endlich die HD DVD´s aussortiert und komplett mit großem Angebot auf Blu-ray umgestellt! Das machen die nicht, wenn sie keiner kaufen würde!


Fakt ist. Es sind NUR Ankündigungen. Wie ich schon vorher schrieb. Ich würde gerne auf den Blu Ray zug aufspringen, nur fehlt mir ein Gerät dazu und zweimal möchte ich nicht kaufen.
Zu den Filmpreisen: Wenn die Filme aktuell sind, gebe ich gerne mehr aus, nur erscheinen die meisten aktuellen Filme noch immer nicht date to date mit den Dvd´s. Wenn ich in einen Laden gehe und sehe von den Filmen nur Dvd´s, nehme ich die Dvd mit. Blu Ray´s werden ja auch in den Geschäften nicht angepriesen (zumindest bei uns meistens versteckt).
In meiner Videothek sieht es nicht besser aus. habe gerade nachgeschaut. Von den neuen Filmen "Das Beste kommt zum Schluß", "Hunting Party", "Der Glücksbringer" und "Warum Männer..." sind nur die Dvd´s vorhanden? Vieleicht erscheinen sie noch irgendwann auf Blu Ray, aber dann haben die meisten gar kein Interesse mehr.
Wie gesagt: Ich würde gern, kann aber nicht

L.G.

Michael
Lulu58
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 05. Jun 2008, 16:25

DonDee schrieb:

Selbst auf einem FullHD Fernseher muss ich bei einigen Sendungen zweimal hingucken, um einen HD / SD Unterschied zu merken, vom Mehrkanalton ganz zu schweigen.


Bei mir auf 2m Leinwand (proki Z3300) gibt es erhebliche Unterschiede zwischen SD und HD. Und der Z3300 ist nur HD Rady.
Apotheker
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 05. Jun 2008, 17:55

Lulu58 schrieb:

DonDee schrieb:

Selbst auf einem FullHD Fernseher muss ich bei einigen Sendungen zweimal hingucken, um einen HD / SD Unterschied zu merken, vom Mehrkanalton ganz zu schweigen.


Bei mir auf 2m Leinwand (proki Z3300) gibt es erhebliche Unterschiede zwischen SD und HD. Und der Z3300 ist nur HD Rady.


Da kann man sehen wie subjektiv das alles ist. Ich habe ebenfalls einen 720p Beamer der zudem auch 24p unterstützt und ich finde den Unterschied auf meiner 2,50m breiten Leinwand in 80% der Fälle zu venachlässigen. Ab und an mal eine BR die der DVD ganz klar was vormacht, aber eben zu selten.
Wu
Inventar
#37 erstellt: 05. Jun 2008, 18:10
Worauf achtet ihr eigentlich bei diesen Vergleichen? Die HD-Medien zeichnen sich für mich - da nur 32" LCD - weniger in einer höheren Schärfe aus, dafür sind Artefakte und Rauschen gegenüber DVDs deutlich reduziert und die Farb- und Kontrastwiedergabe klar verbessert. Und wenn immer erzählt wird, dass z.B. ein Denon 3930 mit jeder DVD nicht von einer HD-Wiedergabe zu unterscheiden ist, kann ich aus einger Anschauung sagen, dass das Unsinn ist. Das gilt vielleicht für richtig gute DVDs, aber auch davon gibt es nur wenige...


[Beitrag von Wu am 05. Jun 2008, 18:45 bearbeitet]
mik123
Stammgast
#38 erstellt: 05. Jun 2008, 21:22
Es gibt aber auch massenhaft schlechte Blu Rays
Wu
Inventar
#39 erstellt: 05. Jun 2008, 21:55
Stimmt, nicht immer wird die zu erwartende Qualität geliefert. Mir ist aber noch keine BR aufgefallen, die schlechter aussah, als die entsprechende DVD (sofern ich den Film auf beiden Medien habe/hatte). Und die aktuelleren "Blockbuster" kommen auf BR doch eher mit sehr guter Qualität raus.
Red_Bull_
Stammgast
#40 erstellt: 06. Jun 2008, 11:31

Wu schrieb:
Stimmt, nicht immer wird die zu erwartende Qualität geliefert. Mir ist aber noch keine BR aufgefallen, die schlechter aussah, als die entsprechende DVD (sofern ich den Film auf beiden Medien habe/hatte). Und die aktuelleren "Blockbuster" kommen auf BR doch eher mit sehr guter Qualität raus.


Grenzfälle sind "12 Monkeys", hier sehen alle Medien elendst aus und "Casino", wo die HD DVD und die DVD ziemliche ähnliche Qualität aufweisen.

Bei den aktuellen Mainstream-Filmen ist der Unterschied meistens eindeutig.

LG Red Bull
Lulu58
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 06. Jun 2008, 12:54

Apotheker schrieb:

Lulu58 schrieb:

DonDee schrieb:

Selbst auf einem FullHD Fernseher muss ich bei einigen Sendungen zweimal hingucken, um einen HD / SD Unterschied zu merken, vom Mehrkanalton ganz zu schweigen.


Bei mir auf 2m Leinwand (proki Z3300) gibt es erhebliche Unterschiede zwischen SD und HD. Und der Z3300 ist nur HD Rady.


Da kann man sehen wie subjektiv das alles ist. Ich habe ebenfalls einen 720p Beamer der zudem auch 24p unterstützt und ich finde den Unterschied auf meiner 2,50m breiten Leinwand in 80% der Fälle zu venachlässigen. Ab und an mal eine BR die der DVD ganz klar was vormacht, aber eben zu selten.


Schaue z.B. Fußball mal auf RTL Und danach auf Premiere HD an. Das sind Unterschiede. Klar die HD Sender lassen noch auf sich warten.
Es ging ja auch darum das manch einer zweimal hingucken muß, um einen HD / SD Unterschied zu sehen.
Apotheker
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 06. Jun 2008, 13:00
Der Fußball Vergleich ist quatsch !

Die meisten empfangen RTL über Kabel analog, bedeutet 576i/50hz !

AUf Premiere HD läuft es glaubein 1080i !

Das kann man als Vergleich nun gar nicht heranziehen.

Ein Vergleich ist nur fair wenn man beispielsweise ein und den selben Film einmal als DVD(720x576)via DVDP upgescaled in 720p zuspielt wie es fast alle machen und dann die BR(1920x1080)
einlegt.

weniger Rauschen
mehr tiefenschärfe
intensivere Farben

ob es lohnt oder nicht muss jeder selbt wissen. Für mich lohnt es nicht.
Lulu58
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 06. Jun 2008, 13:08

Wu schrieb:
Worauf achtet ihr eigentlich bei diesen Vergleichen? Die HD-Medien zeichnen sich für mich - da nur 32" LCD - weniger in einer höheren Schärfe aus, dafür sind Artefakte und Rauschen gegenüber DVDs deutlich reduziert und die Farb- und Kontrastwiedergabe klar verbessert. Und wenn immer erzählt wird, dass z.B. ein Denon 3930 mit jeder DVD nicht von einer HD-Wiedergabe zu unterscheiden ist, kann ich aus einger Anschauung sagen, dass das Unsinn ist. Das gilt vielleicht für richtig gute DVDs, aber auch davon gibt es nur wenige...


Also, ich habe den Denon 2930. Er holt sehr viel aus normalen DVDs raus. Aber an HD kommt er nicht ganz rann. Da sind schon noch Unterschiede. (z.b.Schärfe) Habe das mal mit Königreich der Himmel (DVD und BR)getestet. BR auf Pana BD 30. Beide Filme mit 30 Sekunden unterschied laufen lassen und am AVR (Denon2808)hin und her geschaltet.
Gute und schlechte gibt es bei allen beiden Formaten. Wobei dann die jeweilige BR besser sein sollte als die DVD. Habe das aber nicht bei allen probieren wollen .
Lulu58
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 06. Jun 2008, 13:16

Apotheker schrieb:
Der Fußball Vergleich ist quatsch !

Die meisten empfangen RTL über Kabel analog, bedeutet 576i/50hz !

AUf Premiere HD läuft es glaubein 1080i !

Das kann man als Vergleich nun gar nicht heranziehen.

Ein Vergleich ist nur fair wenn man beispielsweise ein und den selben Film einmal als DVD(720x576)via DVDP upgescaled in 720p zuspielt wie es fast alle machen und dann die BR(1920x1080)
einlegt.

weniger Rauschen
mehr tiefenschärfe
intensivere Farben

ob es lohnt oder nicht muss jeder selbt wissen. Für mich lohnt es nicht.


Klar, muß jeder für sich selber entscheiden. Das wird stark von der Bildgröße abhängen. Je kleiner das Bild , so kleiner die Unterschiede. Für mich lohnt es sich. Mit dem Fußball war ja auch nur ein Beispiel.
Haiopai
Inventar
#45 erstellt: 06. Jun 2008, 13:29
Moin zusammen ,man hat derzeit einfach verstärkt den Eindruck ,das BR nur als eine Möglichkeit mehr genutzt wird ,dem Kunden tiefer in die Tasche zu greifen .

Die Frage ist für mich ,was soll BR denn überhaupt darstellen ??

1)Ein High End Medium bei dem es wirklich um Verbesserungen geht.

2) Ein Massenmedium was schlicht die DVD ablösen soll .


Trifft ersteres zu ,dann machen die Hersteller gerade den fatalen Fehler alte Schinken einfach ohne Änderungen auf BR neu raus zu bringen .
Sowas schädigt derart das Image dieses Mediums ,weil man so einem High End Anspruch nicht gerecht wird .

Oder ist es eher die zweite Möglichkeit ,dann kann ich es natürlich wie ehedem auf DVD machen und jeden noch so drögen Müll auf BR raus bringen ,NUR dann bitte NICHT zu diesen Preisen .

In meinen Augen vermischt man gerade wieder beides ,nachdem man den Start durch einen dummen Formatekrieg auf Kosten der Kunden sowieso schon versaut hat ,zockt man sie jetzt auch noch mit haufenweisen Billig Transfers von DVD auf BR ab und das zu Preisen die schlicht inakzeptabel sind .

Geht sowas noch lange so weiter ,wird die BR und HD-DVD sowieso schon das gleiche Schicksal wie DVD Audio und SACD erleiden .

Gruß Haiopai
mik123
Stammgast
#46 erstellt: 06. Jun 2008, 18:13

Haiopai schrieb:
Geht sowas noch lange so weiter ,wird die BR und HD-DVD sowieso schon das gleiche Schicksal wie DVD Audio und SACD erleiden .


Hd Dvd erleidet kein Schicksal ala Sacd oder Dvd-A. Die ist schon tot.
mik123
Stammgast
#47 erstellt: 06. Jun 2008, 18:21
Was mir noch auffällt ist, dass die Leute, die einen Beamer besitzen, der Unterschied auffällt. Leute die einen Lcd oder Plasms haben, fällt der Unterschied nicht so gravierend auf. Bei meinen Plasma (42") sehe ich fast gar keinen Unterschied, sitze allerdings 4m weit weg. Bei meinen Beamer ist der Unterschied, bei gleichem Sitzabstand, sehr groß.
Wu
Inventar
#48 erstellt: 06. Jun 2008, 19:17
Bei 32" und 2m-2,50m sieht man auch deutliche Unterschiede. Wie gesagt, aufgrund der HDready-Panels nicht primär in der Schärfe, aber im Gesamteindruck. Insbesondere stören mich die bei sehr vielen DVDs vorhandenen Artefakte in dunklen Bereichen oder auch bestimmten Flächen - meine Denon 2930 schält die dann auch noch besonders gut raus. Bei HD-Scheiben treten diese Effekte seltener und dann nicht so massiv auf. Aber leider gibt es sie trotzdem noch...
KrisFin
Stammgast
#49 erstellt: 07. Jun 2008, 01:38
Unser menschliches Auge kann 0,2mm in im Meter Abstand auflösen.

siehe z.B hier: http://de.answers.ya...0070621103340AAAoEjx

Ich habe mal nachgerechnet.

Ein 40 Zoll Display hat ein Breite von ca. 84 cm.

Das entspricht bei 1080x1920 einem Pixelabstand in der Horizontalen von ca. 0,44mm.

Bei einem Betrachtungsabstand von 2,2 m kann man somit die Auflösung voll wahrnehmen.

Bei SD mit 720 Pixeln pro Zeile reicht dann schon ein Sichtabstand von knapp 6 m aus.

Da jedoch die wenigsten sich ca. 6 m weit vor eine 40 Zoll Glotze setzen - dürften deshalb alle übrigen somit einen wesentlich besseren Schärfeeindruck bei HD haben.

Ich z.B. hab ne 3,3m breite LW, und sitze in der ersten Sitzreihe ca 3,7m weiter weit weg. Gründe hierfür sind der große Blickwinkel - und dem damit verbundenen genialen Effekt.

Ich hätte nach oben gezeigter Rechnung somit auch noch bei 4K einen echten Mehrwert. Aber ich bin auch so wie es jetzt ist mehr als zufrieden.

Aber jedem, der immer mit dem Argument kommt, HD bringe bei kleinen Bildschirmen überhaupt nix, weil man sich ja viel zu nahe vor den Bildschirm setzen muß, sollte man mal die nackten Zahlen vor Augen führen - sprich, man muß sich 2,7 mal so weit vom Bildschirm wegsetzen um alsolut keinen Unterschied zu HD zu bemerken.

Jeder der so argumentiert, hat im jedem Falle keine Ahnung, wie Filme schauen erst so richtig Spass macht.

Grüße
KrisFin


[Beitrag von KrisFin am 07. Jun 2008, 01:54 bearbeitet]
weyrich
Inventar
#50 erstellt: 07. Jun 2008, 01:54

Bei 5 Stunden Nutzung die Woche komme ich auf Mehrkosten von ca. 7,50 € im Jahr.

Hm, enorm. (Schmunzel, ich such mir nen Nebenjob.) Sorry, Andersdenkende: Die PS3 ist der Preis-Leistungs-Wahnsinn. Die Bildquali bei HD-Spielen ist absolute Weltklasse. Nicht zu vergessen die Mediacenterfunktionen. Und massenkompatibel ist sie offenbar auch.
Auf reine Player, da stimme ich zu, sollte man noch rund zwei Jahre warten. Dann könnte es ein Teil à la Pana 30 für 200 Flocken geben, das wäre dann durchaus attraktiv für eine breitere Käuferschicht.
Dass D ein Entwicklungsland ist - dies kann uns ja egal sein. Die Freaks decken sich eben immer schon vorher ein - aber ich kenne keinen einzigen Menschen aus meinem durchaus großen Bekanntenkreis, der meine Euphorie teilt... zum Glück gibts das Forum.
Und sollte Blu Ray scheitern, dann nur, weil es vorzeitig etwas wirklich Besseres gibt. Warten wir es also entspannt ab.


[Beitrag von weyrich am 07. Jun 2008, 01:54 bearbeitet]
bothfelder
Inventar
#51 erstellt: 09. Jun 2008, 11:22
Hi!

Es hat ja den Anschein, als würden viele mal Blu-ray probiert haben und stossen jetzt wieder alles ab (sowohl Geräte als auch Software).
Vielleicht aus mehreren bereits genannten Gründen!?

Andre
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Blu Ray Firmwareupdate notwendig?
Ichweisnichtrecht am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  9 Beiträge
Blu-Ray Player mit SACD?
roger.p.d am 25.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  3 Beiträge
Welcher Blu-Ray Player.
ZeDoCaixao am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2008  –  2 Beiträge
Blu-Ray Player von Onkyo?
Schmusetiger86 am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  2 Beiträge
Blu-Ray Player gesucht.
cheetah90 am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  4 Beiträge
Blu-Ray-Player oder Blu-Ray-Laufwerk?
Zero.One am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  4 Beiträge
Blu-ray Player mit Netzwerkanschluss
Vivigens am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  9 Beiträge
Tonrauschen bei Blu Ray-Wiedergabe
traveller1974 am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  3 Beiträge
Philips Blu-ray Player gesucht
Dragon-1979 am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  12 Beiträge
TV und Blu-Ray-Player: Unterschiedliche Hersteller = mehr Apps?
MaxFreiXX am 05.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.000 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDany6260
  • Gesamtzahl an Themen1.417.922
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.996.764

Hersteller in diesem Thread Widget schließen