PS3 gegen Sony BDP-S350 tauschen?

+A -A
Autor
Beitrag
chipito
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Dez 2008, 15:34
Hallo,

ich recherchiere schon etwas länger in dem Forum und habe mich über aktuelle Blu-ray Player informiert und da ist mir der BDP-S350 von Sony positiv aufgefallen.

Ich stehe vor der Entscheidung mir diesen als Ersatz für meine PS3 zu holen.

Warum mache ich dies?
Ich habe zu Hause eine 5.1 Anlage mit dem Harman Kardon AVR355, der alle aktuellen Tonformate beherrscht.
Die PS3 kann ja leider nur intern die neuen Tonformate decodieren und sendet diese an den Receiver.
Ich möchte aber gerne, dass der Receiver die Tonformate decodiert, also dass die PS3 den Sound 1zu1 via Bitstream weitergibt, dies kann sie leider nicht, so dass ich gerne einen Standaloneplayer hätte.

Meine Frage richtet sich an Euch mit der Bitte mir etwas zu helfen.

Ist die Bildqualität vom BDP-S350 auch so gut wie die der PS3? Ich habe an dem Receiver einen Sanyo Z2000 FullHD Beamer angeschlossen.

Vom Sound habe ich gelesen, dass der Player alle Tonformate 1zu1 an den Receiver via Bitstream leiten kann, hoffe es ist korrekt.
Hat da einer schon Erfahrungen sammeln können im Vergleich zur PS3?


Besten Dank im voraus!!!!

Viele Grüße
Chipito


[Beitrag von chipito am 30. Dez 2008, 18:40 bearbeitet]
evw
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2008, 15:48
Hi,

ich habe diesen Tausch auch gemacht. Bei Blu-Ray ist die Bildqualität praktisch identisch zur PS3 (Einstellung beim Player auf "Heller Raum"); DVD-Wiedergabe ist geringfügig schlechter als bei der PS3 (fällt aber nicht gravierend auf). Player ist sehr leise, hat aber mindestens 3x so lange Einlesezeiten wie die PS3. Zu den Tonformaten kann ich nix sagen, hab ihn über normales Digitalkabel angedockt.
-scope-
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Dez 2008, 15:51

Ich habe zu Hause eine 5.1 Anlage mit dem Harman Kardon AVR355, der alle aktuellen Tonformate beherrscht.


Bitstream ist ist in der Tat ein Argument. Erwarte aber nichts davon. Erwarte schonmal -garnichts- ,wenn du Filme anstelle von hochwertigsten Musikvideos "hörst" .

Ist die Bildqualität vom BDP-S350 auch so gut wie die der PS3? Ich habe an dem Receiver einen Sanyo Z2000 FullHD Beamer angeschlossen.

Auch da würde ich nichts "grossartiges" erwarten. Da wird in Foren sehr viel Phantasiert. Ich habe beide Geräte in Betrieb, allerdings an anderen Projektoren. Die stellen da eher das Limit dar.


Vom Sound habe ich gelesen, dass der Player alle Tonformate 1zu1 an den Receiver via Bitstream leiten kann, hoffe es ist korrekt.


Ja.


Hat da einer schon Erfahrungen sammeln können im Vergleich zur PS3?


Erfahrungen variieren immer extrem, da sie durch Eindrücke geprägt werden. Beide Player zun sich m.E. nicht allzuviel.
ForceUser
Inventar
#4 erstellt: 30. Dez 2008, 17:16
Kann das auch bestätigen, Bildquali genau so gut.
Deutlich leiser als ne 60GB PS3 Dafür höre ich jetzt den Beamer

Einlesen dauer länger, hat mich bis jetzt aber nie gestört.
Ausser bei Transformers, da dauerts zumindest beim ersten Mal doch ne Weile
chipito
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Dez 2008, 17:58
Super, vielen Dank für die Antworten!!!

Dann warte ich lieber noch ein Jahr.
Die Lautstärke bei der 40Gig PS3 stört mich kein bisschen und wenn ich vom Sound keinen großen Unterschied erwarten kann ist mir dieses "AddOn" noch etwas zu teuer.

Ihr habt mir sehr geholfen.

Viele Grüße und guten Rutsch ins neue Jahr!!!!


[Beitrag von chipito am 30. Dez 2008, 17:58 bearbeitet]
RoNNoS
Stammgast
#6 erstellt: 02. Jan 2009, 16:02
Du sparst aber ne Menge Strom So ein Blu-Ray Player verbraucht so 20-30W.Die PS3 dagegen weit über 100W.Nur so als Tipp
little-endian
Stammgast
#7 erstellt: 03. Jan 2009, 01:39

chipito schrieb:
Ich habe zu Hause eine 5.1 Anlage mit dem Harman Kardon AVR355, der alle aktuellen Tonformate beherrscht.
Die PS3 kann ja leider nur intern die neuen Tonformate decodieren und sendet diese an den Receiver.
Ich möchte aber gerne, dass der Receiver die Tonformate decodiert, also dass die PS3 den Sound 1zu1 via Bitstream weitergibt, dies kann sie leider nicht, so dass ich gerne einen Standaloneplayer hätte.


Man sollte sich die Tatsache vor Augen halten, dass das, was man letztlich zu hören bekommt, unabhängig vom Tonformat immer PCM ist, aus dem ein D/A-Wandler den Ton "generiert". Nun gibt es zwar bei verlustbehafteten Formaten geringen Spielraum, was die PCM-Daten angeht (manche Dekoder unterscheiden sich da im LSB), doch ist es gerade bei den ach so audiophilen dts HD / TrueHD - Formaten und wie sie alle heißen - fehlerfreie Implementierung vorausgesetzt - vollkommen egal, wer die Umrechung des "Bitstreams" in PCM durchführt. Selbst wenn eine PS3 das anders handhaben sollte, ist nicht gesagt, dass das dein Harman/Kardon besser macht.


-scope- schrieb:
Bitstream ist ist in der Tat ein Argument. Erwarte aber nichts davon. Erwarte schonmal -garnichts- ,wenn du Filme anstelle von hochwertigsten Musikvideos "hörst" .


Das ist aus den genannten Gründen derart pauschal formuliert sicher kein Argument für die Bitstream-Ausgabe.
-scope-
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Jan 2009, 10:08

Das ist aus den genannten Gründen derart pauschal formuliert sicher kein Argument für die Bitstream-Ausgabe.


Es ist ein Argument FÜR die Bitstream-Ausgabe, wenn man auf die neuen Formate wert legt....Ohne geht´s in diesem Fall ja nicht.

Ob man darauf Wert legt, ist eine andere Sache.


[Beitrag von -scope- am 03. Jan 2009, 10:10 bearbeitet]
ForceUser
Inventar
#9 erstellt: 03. Jan 2009, 11:58
klar ist es Grundsätzlich egal wer es macht ABER: wenn man pcm an den Receiver gibt und dann die Einstellungen des Receiver nicht greifen, dann muss man sich nicht Wundern, wieso es per Bitstream besser klingt...

PS das soll nicht heissen das es viel besser klingt...man hört nen Unterschied, der ist aber nicht wirklich gross...


[Beitrag von ForceUser am 03. Jan 2009, 12:02 bearbeitet]
Brooklyn
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 03. Jan 2009, 14:54

ForceUser schrieb:
klar ist es Grundsätzlich egal wer es macht ABER: wenn man pcm an den Receiver gibt und dann die Einstellungen des Receiver nicht greifen, dann muss man sich nicht Wundern, wieso es per Bitstream besser klingt...

PS das soll nicht heissen das es viel besser klingt...man hört nen Unterschied, der ist aber nicht wirklich gross...


Und in welchem Bereich soll man ein Unterschied hören?
ForceUser
Inventar
#11 erstellt: 03. Jan 2009, 16:49
soll ich ne Frequenzliste erstellen?

auf welche Aussage bezieht sich die Frage überhaupt? Habe gerade bemerkt, dass man punkt 2 falsch verstehen kann.

Nochmals:

- Zwischen PCM MC und TrueHD/DTS-HD(MA) hört man zwungenermassen einen Unterschied, WENN bei PCM die Einstellungen des receiver nicht greifen (Bsp. Trennfrequenzen)

- zwischen DTS core und HD hört man meiner Meinung nach keinen Unterschied (beides Bitstream), kein Kunststück bei 1.5Mbps Core

- zwischen DD und True HD hört man nen Unterschied. Schwer zu beschreiben. Präziserer, differenzierterer Klang...
Der Unterschied wäre mir aber keine 250 Euro HDMI 1.3 Soundkarte wert...nur so zum abschätzen wie viel besser es klingt
little-endian
Stammgast
#12 erstellt: 04. Jan 2009, 13:43

-scope- schrieb:
Es ist ein Argument FÜR die Bitstream-Ausgabe, wenn man auf die neuen Formate wert legt....Ohne geht´s in diesem Fall ja nicht.


*Seufz* Ich versuche es nochmal: Auch bei deinen tollen neuen HD-Formaten bekommst du nicht mehr zu hören, als mit der PCM machbar ist. Wer die Umrechnung [verlustfreies Format] nach PCM vornimmt, ist theoretisch egal und zwar deshalb theoretisch, weil in der Praxis Fehler in der Implementierung vorliegen können (ein beliebtes Phänomen in diesem Bereich wäre z.B. das Downmix-Clipping). Bevor hier also große Verkündungen gestartet werden, müsste zunächst einmal geklärt werden, wie genau die PS3 das handhabt. Da fängt es bereits wieder an: wissen - nicht glauben.


ForceUser schrieb:
klar ist es Grundsätzlich egal wer es macht ABER: wenn man pcm an den Receiver gibt und dann die Einstellungen des Receiver nicht greifen, dann muss man sich nicht Wundern, wieso es per Bitstream besser klingt...


Es versteht sich eigentlich von selbst, dass ich eine korrekte Implementierung der Dekodierung und identische Anwendung der Einstellungen voraussetze. Da das jedoch nicht die Umrechnung in PCM-Daten betrifft, ist das aber eher ein Nebenschauplatz. Einen Receiver, der bei PCM zu dämlich ist, dieselben Parameter anzuwenden, nur weil er die Daten nicht selbst errechnet sondern vorgefertigt übermittelt bekommt, würde ich schon gar nicht erst kaufen.

Soweit sind wir uns einig, dass es theoretisch gleichgültig ist, wer konvertiert, es in der Praxis jedoch Unterschiede geben kann. Da dies jedoch dann vom Verstärker abhängt, sind Aussagen wie "Bitstream ist besser als die PCM-Ausgabe" derart pauschal unsinnig. Auf mehr wollte ich auch nicht hinaus.
-scope-
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Jan 2009, 17:05

Seufz* Ich versuche es nochmal: Auch bei deinen tollen neuen HD-Formaten bekommst du nicht mehr zu hören, als mit der PCM machbar ist.


Das scheint zu stimmen. habe nochmal aktuell "recherchiert". Es soll mittlerweile auch (unabhängig davon) ein Softwarupdatepdate für die PS3 geben.
Ich war nicht auf dem Stand der Dinge.

Momentan bleibt bei meinem Receiver aber die "Master Audio" Kennung in Verb. mit der PS3 bei allen versuchten Einstellungen dunkel, während das mit dem S350 funktioniert. Ich werde einfach mal dieses Update versuchen.

am klang kann ich die jeweilige Decodierung nicht erkennen und muss mich schon auf die Informationen verlassen, die mir der Receiver im Display mitteilt.

Gibt´s denn hier überhaupt "Jemanden", der HD Master Audio (und nicht nur den Core) oder AC3 True HD mit der PS3 nutzt?
little-endian
Stammgast
#14 erstellt: 04. Jan 2009, 19:09
Hallo -scope-,

das erklärt so manches. Ja, Sony ist im Vergleich zu anderen Herstellern ziemlich um Aktualisierungen bemüht, was bestimmt auch daran liegt, dass sie im Zuge dessen auch potentielle Sicherheitslücken schließen können (doch das ist wieder ein anderes Thema).

Also ich selbst nehme derzeit sogar mit nur 2.0 Vorlieb. Die PS3 ist per S/PDIF an meinen externen DAC angebunden, der auch nur PCM haben möchte. Hier bin ich mir auch noch nicht sicher, ob in dieser Konfiguration dann lediglich die "Kerne" ausgegeben werden oder aber die verlustfreie PCM-Konfiguration heruntergerechnet auf 2.0.

Dass dein Verstärker in Verbindung mit der PS3 kein "Master Audio" anzeigt, liegt vermutlich daran, dass die andere Quelle im Gegensatz den Ton per "Bitstream" liefert. Da hier der integrierte Dekoder deines AV-Receivers anspringt, kann dieser auch erkennen, um welches Format es sich handelt.

Bei der Weitergabe von PCM ist das ohne Zusatzinformationen prinzipbedingt nicht möglich, da nicht ohne weiteres erkennbar ist, ob das PCM-Material aus einer verlustfreien oder verlustbehafteten Quelle stammt. Hier muss man sich folglich auf die Angaben der PS3 verlassen oder das PCM-Signal mehr oder weniger aufwendig selbst analysieren.
austinbln
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Jan 2009, 03:31
Was ich ja echt schrummelig finde, dass das Menü beim 350 im Vergleich zur PS3 wie in Pal-auflösung und hochskaliert aussieht, wohingegen das Menü der PS 3 gestochen scharf rüberkommt.
Vielleicht hängts auch damit zusammen, das mein Auge dadurch etwas in die Irre geführt wird, aber ich finde das Bild der PS3 einen Deut plastischer und schärfer.
Aber vielleicht bilde ich mir das ein, wegen des unscharfen Menüs.
Um das rauszubekommen müsste ich beide Geräte gleichzeitig anschliessen und den selben Film parallel laufen lassen, aber das ist mir zuviel Aufwand.
Die Farben finde ich bei beiden gleich schön und natürlich, was mich auch zum Sony greifen lassen hat im Vergleich zum Einsteigergerät von Samsung.
Irgendwie ist er bei mir auch erstmal als Übergangsplayer gedacht, um später mal vielleicht den 5000 ES zu holen oder ähnliches, der meinen Primare dann auch hochwertig analog mit den neuen Tonformaten verbinden kann und meinen alten aber treuen DVD-Audio von Techniks das Abspielen von Cds abnimmt.
Bis dahin heisst es sparen und warten, dass die Preise weiter purzeln
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SONY BDP-S350
eurojoe7 am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  2960 Beiträge
Sony BDP-S350 oder Sony BDP-S550?
Timber78 am 08.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  7 Beiträge
PS3 gegen Philips BDP 9500 tauschen?
marianpips am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  4 Beiträge
Sony BDP-S350 oder BDP-S360
DennisW am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  4 Beiträge
Sony BDP-S300 oder S350?
mausi78 am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 21.09.2008  –  10 Beiträge
über den Sony BDP s350
Pioneer_1018 am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  6 Beiträge
Sony BDP S350 oder S550
Overdose_Audio am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  12 Beiträge
SONY BDP-S350 True-HD?
Sorsa am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 06.05.2009  –  4 Beiträge
Sony BDP-S350 welche Videoformate
dasilva65 am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  4 Beiträge
Sony BDP-S350 HD-Tonformate
touchdown* am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.880 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedb4t4nik
  • Gesamtzahl an Themen1.422.878
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.089.623

Hersteller in diesem Thread Widget schließen