Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Umfrage
Umfrage zu Blu-Ray vs HD-DVD
1. HD-DVD (44.7 %, 68 Stimmen)
2. Blu-Ray (55.3 %, 84 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Umfrage zu Blu-Ray vs HD-DVD

+A -A
Autor
Beitrag
Timo_aus_OB
Stammgast
#1 erstellt: 19. Mai 2007, 12:42
Will hier gar keine weiter Diskussion anstarten, sondern ganz einfach abstimmen ...

BLU-RAY

oder

HD-DVD

xraycer
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Mai 2007, 13:16
Du Solltest deine Umfrage schon etwas genauer fassen

Was willst Du denn wissen?

Welches Format man besser findet?

Welches Format man schon gekauft hat?

Welches Format man geneigt ist zu kaufen?

Welcher Name einem besser gefällt?
Timo_aus_OB
Stammgast
#3 erstellt: 19. Mai 2007, 13:54

xraycer schrieb:

Welcher Name einem besser gefällt?[/b]


Nein!

Was wird denkt Ihr, welches Format die Zukunft sein wird und in das Ihr investieren würdet bzw. sogar schon habt!


[Beitrag von Timo_aus_OB am 19. Mai 2007, 13:55 bearbeitet]
fouchet
Inventar
#4 erstellt: 22. Mai 2007, 14:29
hd dvd ...

ist mir sympathischer

und kann bild in bild
Lordhelmlein
Stammgast
#5 erstellt: 22. Mai 2007, 15:11
Brauche kein Bild im Bild...Will nur toll Film gucken...Finde BluRay besser, weil ich ne PS3 hab und auch schon 4 Filme...Die Bild und Tonquali find ich klasse und nebenher werden auch noch Spiel draufgebruzelt...(PS3)

Gruß Lord
Alekz
Inventar
#6 erstellt: 22. Mai 2007, 15:15
VHS
fouchet
Inventar
#7 erstellt: 22. Mai 2007, 15:25

Lordhelmlein schrieb:
Brauche kein Bild im Bild...Will nur toll Film gucken...Finde BluRay besser, weil ich ne PS3 hab und auch schon 4 Filme...Die Bild und Tonquali find ich klasse und nebenher werden auch noch Spiel draufgebruzelt...(PS3)

Gruß Lord


brauch ich auch nicht..aber ist schoen zu haben...bei einem next gen medium...

hab zzt12 hd-dvds und schaue aufm xbox laufwerk und mich hat noch kein film vom bild her enttaeuscht
Lordhelmlein
Stammgast
#8 erstellt: 22. Mai 2007, 16:25

fouchet schrieb:

brauch ich auch nicht..aber ist schoen zu haben...bei einem next gen medium...

hab zzt12 hd-dvds und schaue aufm xbox laufwerk und mich hat noch kein film vom bild her enttaeuscht


Das ist gut möglich...Habe da leider keine Erfahrungen damit. Nur seitdem ich die PS3 habe und auch per HDMI 1.3 an meine Anlage gehe und den vollen und satten 7.1 Sound habe, dazu noch die grandiose Bildquali...Nunja da bin ich schon mehr als zufrieden. Sind die Games auf der X-Box auf HD-DVD oder auf normaler DVD?

Gruß Lord
Maui74
Inventar
#9 erstellt: 22. Mai 2007, 18:28
Sowohl als auch,
wäre meine Antwort, wenn es sie denn gäbe.

Ich warte gemütlich ab, bis entweder der Formatkrieg entschieden ist oder es vernünftige und bezahlbare Kombiplayer gibt, die beides abspielen können.

Gruß,
Maui.
fraster
Inventar
#10 erstellt: 22. Mai 2007, 18:37
TeraDisc(TD) oder HoloDisc(HD)! Bis dahin eher Blu-ray.
redigo
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Mai 2007, 18:50
Zur Zeit fahre ich (nur)mit HD DVD. Für den optimalen Filmgenuss benötigt man aber definitiv beide Formate und ich liebäugle mit der PS3, will jetzt aber nichts überstürzen...
Alekz
Inventar
#12 erstellt: 22. Mai 2007, 20:46

Lordhelmlein schrieb:
Sind die Games auf der X-Box auf HD-DVD oder auf normaler DVD?

sind normale dvds, da die xbox nur nen dvd laufwerk hat.
Lordhelmlein
Stammgast
#13 erstellt: 23. Mai 2007, 08:34
So wie die aktuelle Videothekenstatistik zeigt, ist ein starker Anstieg an BluRay Ausleihungen seit dem Erscheinen der PS3 zu erkennen. Im Moment liegt das Verhältnis bei 2 BluRay zu 1 HD-DVD.

Zwar ist dieser Krieg noch nicht entschieden, aber es sprechen viele Anzeichen für BluRay. Nicht jeder X-Box 360-Besitzer hat gleichzeitig ein HD-DVD Laufwerk...aber jeder PS3-Besitzer ein BluRay.

Gruß Lord
Alekz
Inventar
#14 erstellt: 23. Mai 2007, 09:48
ach das ist doch das selbe wie damals mit dvd-rohlingen. was wird sich durchsetzen, -r oder +r? welchen brenner soll ich mir den jetzt kaufen? hmm...
im endeffekt unterstützt jetzt jeder brenner beides und viele sogar dvd-ram.
so wird es auch hier ausgehen.
Grim_Haggard
Stammgast
#15 erstellt: 23. Mai 2007, 09:54
Ganz klar HD-DVD , Kundenfreundlicher , da ohne Regionbeschränkung und vorallem feste Standards

Aber Blu-Ray kommt Anfang 08 hinzu , wenn es den Samsung Kombiplayer gibt....Denn auf dauer will ich nicht auf Spider-Man verzichten
ovale
Stammgast
#16 erstellt: 23. Mai 2007, 09:56

Alekz schrieb:

im endeffekt unterstützt jetzt jeder brenner beides und viele sogar dvd-ram.


das sehe ich auch so. Es gibt ja bald auch normale player die beide Formate abspielen können.
Ich warte noch ab, vielleicht ist ja bald der erste recorder auf dem Markt.
dothedew227
Inventar
#17 erstellt: 23. Mai 2007, 10:59
Ganz eindeutig BD
95% Marktanteil in Japan und über 70% Marktanteil in den USA sprechen schon eine sehr deutlich Sprache mitlerweile würd ich sagen. auch wenn das die HD_DVD Fans natürlich nicht warhaben wollen
fouchet
Inventar
#18 erstellt: 23. Mai 2007, 11:11
@dew

glueckwunsch zum klassen erhalt bub
dothedew227
Inventar
#19 erstellt: 23. Mai 2007, 11:35

fouchet schrieb:
@dew

glueckwunsch zum klassen erhalt bub :D



danke dir. des war vielleicht en Gezidder da obbe am sonntach. oder wie Mark Medlock sache würde:
da geht einem der Arsch.
abba libber schlecht drinne geblibbe als gut abgestieche
fouchet
Inventar
#20 erstellt: 23. Mai 2007, 11:40

dothedew227 schrieb:

fouchet schrieb:
@dew

glueckwunsch zum klassen erhalt bub :D



danke dir. des war vielleicht en Gezidder da obbe am sonntach. oder wie Mark Medlock sache würde:
da geht einem der Arsch.
abba libber schlecht drinne geblibbe als gut abgestieche :D



rischtisch jetz fehlt nur noch ein neues stadion uffm bersch.. OT
Maui74
Inventar
#21 erstellt: 23. Mai 2007, 13:41

dothedew227 schrieb:
Ganz eindeutig BD
95% Marktanteil in Japan und über 70% Marktanteil in den USA sprechen schon eine sehr deutlich Sprache

Lustig, wie sich jeder die Statistik heraussucht, die gerade passt. Ich hätte zwei andere:
2006 wurden 2,5mal mehr HD-DVD's als BD's ausgeliefert (Quelle).
Im Januar 2007 lag der Anteil an HD-DVD's in Europa bei 85% (Quelle).

Solange die Technologie noch so neu ist, wäre ich mit Statistiken vorsichtig.

Gruß,
Maui.
dothedew227
Inventar
#22 erstellt: 23. Mai 2007, 14:04

Maui74 schrieb:

dothedew227 schrieb:
Ganz eindeutig BD
95% Marktanteil in Japan und über 70% Marktanteil in den USA sprechen schon eine sehr deutlich Sprache

Lustig, wie sich jeder die Statistik heraussucht, die gerade passt. Ich hätte zwei andere:
2006 wurden 2,5mal mehr HD-DVD's als BD's ausgeliefert (Quelle).
Im Januar 2007 lag der Anteil an HD-DVD's in Europa bei 85% (Quelle).

Solange die Technologie noch so neu ist, wäre ich mit Statistiken vorsichtig.

Gruß,
Maui.


nö wieso.

mit beiden Statikstiken hast du Recht, beide sind aber auch schon veraltet. seit erscheinen der PS3 sprechen die Verkaufszahlen eine ganz eindeutige Sprache. und ich rede hier von Zahlen wie sie Beispielsweise von Nielsen veröffentlicht wurden. jeder der ein bißchen Ahnung hat weiß das dies eine saubere Quelle ist
Maui74
Inventar
#23 erstellt: 23. Mai 2007, 19:13

dothedew227 schrieb:
seit erscheinen der PS3 sprechen die Verkaufszahlen eine ganz eindeutige Sprache.

Und genau ist der Knackpunkt!
Angenommen, die PS3 würde mit HD's laufen anstatt mit BD's, wären dann die HD-DVD's vorne? Mit Sicherheit! Und was sagt das nun über die Qualität der Medien selber aus? Ziemlich wenig.

Darum sagte ich: Vorsicht mit vorschnellen Statistiken.

HD war 2006 vorne, weil es so gut wie keine Bluray-Player gab. Dann kam die PS3, und der Absatz der BD's schoss nach oben (zählt die Gratis-BD eigentlich mit, die mit der PS3 ausgeliefert wurde?).

Lass uns mal 2007 abwarten, bevor hier voreilig ein Urteil gefällt wird.

Gruß,
Maui.
budhas
Stammgast
#24 erstellt: 23. Mai 2007, 19:33
Alos ich könnte auch nicht sagen was ich besser finde. Habe auf beiden Formaten geile Filme gesehen. Was ich bisher besser finde ist das interaktive bei den Hd >Filme die ich bislange habe.
Pulpman
Stammgast
#25 erstellt: 23. Mai 2007, 21:23
Die einzigen aussagekräftigen Statistiken (falls es denn solche überhaupt gibt) wird man erst erhalten, wenn eine wirklich große Anzahl an "echten" SA-Playern verkauft sein wird. Das sind nämlich dann die Käuferschichten die sich ausschließlich für Filme interessieren. PS3 und XBox sind in erster Linie Konsolen die den tatsächlichen Absatz der HD Medien verfälschen.
Vielleicht kommt mit dem Ende des Jahres und den Kombiplayern ja ein Schub im HD Bereich.
dothedew227
Inventar
#26 erstellt: 23. Mai 2007, 22:10

Maui74 schrieb:

Angenommen, die PS3 würde mit HD's laufen anstatt mit BD's, wären dann die HD-DVD's vorne? Mit Sicherheit!


hätte der Hund nicht in die Ecke geschissen hätts nicht gestunken. das ist doch Makalutar. Sie hat nen BD. Basta


Und was sagt das nun über die Qualität der Medien selber aus? Ziemlich wenig.


Qualitätsmäßig geben sich beide derzeit eh nichts also ist das auch unwichtig



(zählt die Gratis-BD eigentlich mit, die mit der PS3 ausgeliefert wurde?).


nein die zählt nicht mit da von Nielsen nur die Scxheiben erfasst werden welche über die Ladentheke gelaufen sind das sind sie aber nicht. Trotzdenm hat sich Casino Royal schneller über 1 Mio mal verkauft als jede DVD am Anfang. was sagt uns das?
Angel
Inventar
#27 erstellt: 24. Mai 2007, 02:46

dothedew227 schrieb:
Trotzdenm hat sich Casino Royal schneller über 1 Mio mal verkauft als jede DVD am Anfang. was sagt uns das?

Dass sich in HD auch Scheißfilme gut verkaufen? SCNR

Was uns das sagt? Meiner Meinung nach gar nichts, da zur Einführung der DVD Heimkinos noch längst nicht die Verbreitung hatten wie heute. Damals kauften nur Freaks, heute kaufen nur Freaks. Die Zahl hat sich zwar erhöht, für das Überleben der neuen Medien reicht das aber auch weiterhin nicht aus.
Es gilt wieder, den Massenmarkt zu überzeugen. Das dürfte diesmal aber schwerer werden...

Das Interessante an diesen "Wer gewinnt"-Threads ist ja, dass sie locker ein paar Jahre durchhalten könn(t)en, denn solange die Verkaufszahlen durch Kaufaufrufe in Freakforen derart beeinflusst werden können wie das ja erst kürzlich im AVSForum der Fall war, kann sich das Verhältnis zwischen HD DVD und BD noch jeden Tag ändern.

Komisch nur, dass wir trotzdem 2-3 Threads zum gleichen Thema brauchen.
Loopan
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 24. Mai 2007, 07:41
ich besitze beides XE1 und PS3.
Mir persönlich ist HD-DVD lieber wegen Regionfree und besserer Menuführung. Zudem schau ich lieber auf nem Standalone als auf ner Konsole aber das hat ja mit dem Format nichts zu tun.

Leider ist das Filmangebot bis dato bei beiden Formaten noch viel zu klein.
Es stresst mich enorm, dass noch immer div. Blockbuster entweder gar noch nicht oder dann verzögert in HighDef erscheinen

Gruss
Loopan
celle
Inventar
#29 erstellt: 24. Mai 2007, 10:27
Also das Regionfree Argument zieht doch gar nicht mehr? HD DVD hat Universal/Weinstein und das war es. Warner und Paramount sind auch bei der BD codefree, genauso die anderen nicht exklusiven Studios ("Planet Erde" Blu-ray ist auch Codefree)! Zudem gibt es auch BV/Disney- und Sony-Titel ohne RC (meine Incubus-BD ist z.B. ein Import und RC-frei)! Das gleicht auch die Codefree-Exklusiv-Titel der HD DVD-Seite aus. Fluch Der Karibik, Apocalypto sind z.b. brandneue BV-Titel und RC-frei!

Der RC bei BD ist nur optional und wird eigentlich nur von Fox noch wehement genutzt. Aber auch die sollen ein paar RC-freie BD´s haben. Und die Infos zu besorgen welche laufen und welche nicht ist wirklich nicht schierig. die Frage wird bei jedem neuen Titel im AVS-Forum gestellt zudem gibt es auch entsprechende Links.
Fiffy
Stammgast
#30 erstellt: 24. Mai 2007, 15:38

dothedew227 schrieb:
nein die zählt nicht mit da von Nielsen nur die Scxheiben erfasst werden welche über die Ladentheke gelaufen sind das sind sie aber nicht. Trotzdenm hat sich Casino Royal schneller über 1 Mio mal verkauft als jede DVD am Anfang. was sagt uns das?

Daß Du träumst. Es wäre ja schön, wenn sich ein HD-Medium eine Million mal verkaufen würde, aber Casino Royal hat bislang nicht mal 100.000 Exemplare verkauft. Laut heutigem Press-Release von Warner ist bislang "The Departed" die meistverkaufte HD-Disc, mit 100.000 Exemplaren auf HD DVD und BD zusammen. Anders ausgedrückt: Der gesamte HD-Markt ist noch im Embryonal-Stadium.
celle
Inventar
#31 erstellt: 24. Mai 2007, 16:26
CR hat sich tatsächlich inerhalb relativ kurzer Zeit 100000 mal verkauft (schenller als es damals DVD mit einem Titel geschafft hat). 1 Mio stimmt nicht...

"The Departed" ist die meistverkaufte Warner-HD-Scheibe, aber nicht generell die meisteverkaufte HD-Scheibe, da ist CR und vermutlich auch "Planet Earth" deutlich besser.
Fiffy
Stammgast
#32 erstellt: 24. Mai 2007, 18:18

celle schrieb:
CR hat sich tatsächlich inerhalb relativ kurzer Zeit 100000 mal verkauft (schenller als es damals DVD mit einem Titel geschafft hat). 1 Mio stimmt nicht...

Genauer lesen. Es wurden 100.000 Exemplare an den Handel ausgeliefert. Verkauft waren zum Zeitpunkt der Pressemitteilung weit weniger.


"The Departed" ist die meistverkaufte Warner-HD-Scheibe, aber nicht generell die meisteverkaufte HD-Scheibe, da ist CR und vermutlich auch "Planet Earth" deutlich besser.

Warner sagt etwas anderes.
celle
Inventar
#33 erstellt: 24. Mai 2007, 18:21
Glaub doch was du willst, die Fakten sind andere!
Fiffy
Stammgast
#34 erstellt: 24. Mai 2007, 18:38

celle schrieb:
Glaub doch was du willst, die Fakten sind andere!

Tatsächlich? Vielleicht kannst Du uns ja Deine Quelle mitteilen.

Am 27. März verkündet Sony, daß 100.000 Stück Casino Royale an den Handel ausgeliefert worden seien:
http://bluray.highdefdigest.com/news/show/544

Am 9. April veröffentlicht Sony einen Videoscan-Report, laut dem bis zum 18. März ganze 28.000 Exemplare von Casino Royale verkauft waren:
http://www.highdefdigest.com/news/show/564

Weiterer Kommentar wohl nicht nötig.
celle
Inventar
#35 erstellt: 24. Mai 2007, 19:06
Und was haben wir jetzt? Den 24. Mai!

Vergleiche doch einmal die Zahlen der beiden HD-Scheiben! CR hatte diese hohen Werte viel schneller erreicht. Hinzu kommen auch noch die UK-Zahlen (dem Mutterland von Bond), wo der Titel ebenfalls ein Chartrenner war. "The Departed" ist doch schon lange nicht nicht mehr in den Top 5 gewesen!

Derzeit dürfte sowieso durch die große Importbereitschaft der europ. Kunden "Planet Earth" der meistverkaufte Titel sein.

Auch darfst du nicht vergessen dass CR ein Exklusivtitel ist, der nur auf einem Format erhältlich ist. Spätestens wenn du die Titel für die Formate seperat betrachtest, siehst du wie stark CR ist.
Fiffy
Stammgast
#36 erstellt: 24. Mai 2007, 20:09

celle schrieb:
Und was haben wir jetzt? Den 24. Mai!

Klar. Inzwischen werden es sicher mehr sein. Aber zum Zeitpunkt der Sony-Meldung waren die Verkäufe weit von 100.000 entfernt.


Vergleiche doch einmal die Zahlen der beiden HD-Scheiben! CR hatte diese hohen Werte viel schneller erreicht. Hinzu kommen auch noch die UK-Zahlen (dem Mutterland von Bond), wo der Titel ebenfalls ein Chartrenner war. "The Departed" ist doch schon lange nicht nicht mehr in den Top 5 gewesen!

Das ist alles Spekulation. Warner werden schon ihre Quellen haben, wenn sie so eine Meldung herausgeben.


Auch darfst du nicht vergessen dass CR ein Exklusivtitel ist, der nur auf einem Format erhältlich ist. Spätestens wenn du die Titel für die Formate seperat betrachtest, siehst du wie stark CR ist.

Genau das ist doch der Punkt. Der meistverkaufte Titel ist ein Dual-Format-Titel. Ich ziehe aus dieser Meldung zwei Schlüsse:
1) Der HD-Markt ist winzig. Zum Vergleich: "The Departed" auf DVD hat in den ersten paar Wochen über 5 Millionen Exemplare verkauft. Beide HD-Medien kombiniert schaffen es nach über 3 Monaten gerade mal auf 100.000 ...
2) Formatneutralität führt zu größeren Verkäufen. Nicht umsonst hat Warner den mit Abstand größten Marktanteil bei den HD-Medien. Aus meiner Sicht sollten sämtliche Studios zum eigenen Vorteil formatneutral werden. Nebenbei könnten dann die Konsumenten frei entscheiden, welches Format sie wollen.
Solidus_Dave
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 24. Mai 2007, 21:46
- BR ist technisch das bessere Format (z.B. auch zum Brennen)
- BR hat (potentiell) den größeren Speicherplatz
- BR kann Java-Menüs (u.a.) haben (haben HD-DVDs eigentlich auch die verbesserten "normalen" Menüs?)
- HD-DVDs sind trotz Behauptungen über geringere Investitionskosten NICHT billiger als BDs
- beide haben den gleichen Kopierschutzkram und die gleichen Codecs
- 6/7 der großen Hollywood Firmen bringen ihre Filme auf BD heraus (Sony, Disney und Fox sind BR-Exklusiv), 4/7 auf HD-DVD (nur Universal exklusiv, wie lange noch?).
- Von den 10 beliebtesten Kinofilmen 2006 der USA erscheinen 7 exklusiv auf BD und 3 auf beiden Formaten.
- In jeder Marktregion (außer Europa, da kenne ich keine Zahlen) hat BR überdeutlich die Führung an den Verkäufen übernommen.
- Mit der PS3 gibt es jetzt auf der ganzen Welt einen HD-Player, der für 600€/$ (bzw. je nach Land/Version weniger) Filme in 1080p@24hz über HDMI 1.3 ausgeben kann. Der Lüfter ist ertragbar (wer will kann sie ja dank Bluetooth-Fernbedienung in einen anderen Raum stellen und man bekommt ja noch ne PS3 dazu


WAS spricht bitte noch für HD-DVD? Die Filme von Universal, ok, die werden aber auch irgendwann einknicken müssen.
Sollte es keine Koexistenz der beiden Formate geben (was ich für uns alle hoffe), wird BR der Sieger sein. Das behaupte ich einfach mal aufgrund der Punkte oben.

Selbst wenn ich keine PS3 gekauft hätte, wäre es mir deutlich zu unsicher auf HD-DVD zu setzten bzw. hätte ich bereits jetzt Nachteile was die Filmauswahl angeht.


[Beitrag von Solidus_Dave am 24. Mai 2007, 21:49 bearbeitet]
Maui74
Inventar
#38 erstellt: 25. Mai 2007, 12:17

celle schrieb:
Derzeit dürfte sowieso durch die große Importbereitschaft der europ. Kunden "Planet Earth" der meistverkaufte Titel sein.

Ja, aber interessanterweise wurden von "Planet Earth" in letzter Zeit mehr HD's verkauft als BD's.Quelle

Ich stimme Fiffy vollkommen zu - es ist viel zu früh und der Markt noch viel zu klein, um jetzt schon zu entscheiden, welches der beiden Formate zu bevorzugen ist. Daher ist das Vorgehen von Warner, beide Formate anzubieten, das einzig richtige, solange es keine Kombiplayer gibt. Und, Solidus_Dave, wenn das "technisch bessere Format" regelmäßig gewinnen würde, würden wir jetzt mit Betamax-Videos hantieren anstelle von VHS. Sieht man die aktuelle Entwicklung, ist HD-DVD technisch weiter, denn Bluray ist z.B. im Moment noch nicht in der Lage, interaktives Bonusmaterial wie einen "Bild-in-Bild"-Kommentar zu verarbeiten.

Lasst uns erstmal die Kinderkrankheiten ausmerzen.

Gruß,
Maui.
Lordhelmlein
Stammgast
#39 erstellt: 25. Mai 2007, 12:24

Maui74 schrieb:


Sieht man die aktuelle Entwicklung, ist HD-DVD technisch weiter, denn Bluray ist z.B. im Moment noch nicht in der Lage, interaktives Bonusmaterial wie einen "Bild-in-Bild"-Kommentar zu verarbeiten.

Lasst uns erstmal die Kinderkrankheiten ausmerzen.

Gruß,
Maui.


Wer braucht Bild im Bild Kommentare? ich will ja einen Film in perfekter Qualität schauen und was soll ich dann mit dem Kommentar des Regiesseurs o.ä. dabei? Gut es ist bestimmt ne witzige spielerei, aber dringed nötig hat das wohl keiner, oder? Lieber habe ich mehr Speicherkapazität auf meinem Medium um eine super quali rüberzubringen...

Gruß lord
Fiffy
Stammgast
#40 erstellt: 25. Mai 2007, 13:40

Solidus_Dave schrieb:
- BR ist technisch das bessere Format (z.B. auch zum Brennen)

BD hat genau einen technischen Vorteil: Die physikalische Kapazität. Ansonsten ist es in jeder Hinsicht das technisch schlechtere und unausgereiftere Format. Und da es 3-Stunden-Filme a la King Kong, oder auch die Matrix-Trilogie (gestern neu bekommen, Bild und Ton sind der absolute Hammer) in erstklassiger Qualität auf HD DVD gibt, sehe ich nicht, wieso die Disk-Kapazität ein Vorteil für BD sein sollte.


- BR kann Java-Menüs (u.a.) haben (haben HD-DVDs eigentlich auch die verbesserten "normalen" Menüs?)

Was der Bauer nicht kennt ... die Menüs sind bei HD-DVD fast durchweg besser gestaltet als bei BD. Nahezu alle HD-DVDs sind heute schon im Advanced Content-Mode geauthored, was bei BD noch in den Kinderschuhen steckt. Schau Dir z.B. mal dieses Video an:
http://www.youtube.com/watch?v=WBGwOsnZFME


- HD-DVDs sind trotz Behauptungen über geringere Investitionskosten NICHT billiger als BDs

Woher willst Du das wissen? Kennst Du die Herstellungspreise?


- beide haben den gleichen Kopierschutzkram

Nur Bluray hat BD+, und nur Bluray hat einen Regionalcode.


- 6/7 der großen Hollywood Firmen bringen ihre Filme auf BD heraus (Sony, Disney und Fox sind BR-Exklusiv), 4/7 auf HD-DVD (nur Universal exklusiv, wie lange noch?).

Dennoch gibt es nahezu genauso viele Filme auf HD DVD wie auf BD. Auf Universal kannst Du lange warten, die engagieren sich von allen Studios derzeit am eindeutigsten. Eher dürften Fox und/oder Disney, die derzeit nur sehr zögerlich auf Bluray releasen, dem Beispiel von Warner und Paramout folgen.


- In jeder Marktregion (außer Europa, da kenne ich keine Zahlen) hat BR überdeutlich die Führung an den Verkäufen übernommen.

In den USA gibt es keine überdeutliche Führung. Insgesamt haben beide Formate nahezu gleich viele Discs verkauft. Die europäischen Zahlen sind mir nicht bekannt.

Ohne die Playstation hätte Bluray schon lange verloren. Man wird sehen müssen, wie lange eine Spielkonsole ein Filmformat tragen kann.


- Mit der PS3 gibt es jetzt auf der ganzen Welt einen HD-Player, der für 600€/$ (bzw. je nach Land/Version weniger) Filme in 1080p@24hz über HDMI 1.3 ausgeben kann.

Bei Saturn in Berlin kannst Du derzeit einen Toshiba E1 für 299 Euro kaufen ...
Lordhelmlein
Stammgast
#41 erstellt: 25. Mai 2007, 14:13
Der toshiba E1 hat doch gar kein 1080p/24hz? Oder irre ich mich da?

Gruß Lord

Ausserdem wird der nur so günstig veräussert, weil stand alone HD Player nicht (HD-DVD) nicht verkauft werden.

Gruß lord.

Ausserdem wart ab und trink nen tee mit mir ...Die Zeit bringts welches Format gewinnen wird...Bis dahin ists mir wurschtpiepegal welches Medium wieviel verkauft hat...

Gruß Lord
Solidus_Dave
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 25. Mai 2007, 18:32

Fiffy schrieb:

BD hat genau einen technischen Vorteil: Die physikalische Kapazität. Ansonsten ist es in jeder Hinsicht das technisch schlechtere und unausgereiftere Format. Und da es 3-Stunden-Filme a la King Kong, oder auch die Matrix-Trilogie (gestern neu bekommen, Bild und Ton sind der absolute Hammer) in erstklassiger Qualität auf HD DVD gibt, sehe ich nicht, wieso die Disk-Kapazität ein Vorteil für BD sein sollte.

Die Filme passen überhaupt auf HD-DVD, da diese von Anfang an 2 Schichten hatten (2*15gb), während die (ersten?) BR-Filme mit einer Schicht ausgeliefert wurden (25gb). Da in den ersten Filmen auf BR noch der ältere mpeg Codec verwendet wurde, ergab sich DADURCH manchmal (kommt ja eher auf das Master an)eine etwas schlechtere Bildqualität (hätte höhere Bitrate gebraucht, aber die Disk war eben voll).

Und nein, BR ist das technisch bessere Format und NICHT nur wegen der Größe. Das fängt beim niedrigen Laserabstand an (daher ist die Entwicklung von Brennern bei HD-DVD viel schwerer). Mit der geringeren Tiefenschärfe der Laseroptik lassen außerdem leichter mehrschichtige Scheiben herstellen (das ist der Grund warum man experimentell schon 200gb BRs herstellte und bei HD-DVD 51gb mit 3 Schichten).

BR ist empfindlich gegenüber Kratzern, daher haben alle Disks standardmäßig den neuen Lack, mit dem sie schwerer zu zerkratzen/zerstören sind als DVDs.
HD-DVD ist dagegen empfindlich gegen leichteste Verbiegungen der Disk, da gibt es aber keinen Schutz.

Dazu kommt der angesprochene Java-Teil auf BR, mit dem man quasi alles machen kann. Klar steckt das alles in den Kinderschuhen (z.B. dieses Shooterminispiel mit Filmszene).



- HD-DVDs sind trotz Behauptungen über geringere Investitionskosten NICHT billiger als BDs

Woher willst Du das wissen? Kennst Du die Herstellungspreise?


Nein, aber die Verkaufspreise:
http://www.anixehd.tv/shop/
Ich hoffe zumindest, es kostet gleich viel Filme auf HD-DVD zu produzieren, sonst grenzt es fast schon an Abzocke sie zu BR-Preisen anzubieten.



Nur Bluray hat BD+, und nur Bluray hat einen Regionalcode.

Der ist Herstellerabhängig. Sony würde es wohl auch schaffen HD-DVDs mit Regioncode zu veröffentlichen *g*






In den USA gibt es keine überdeutliche Führung. Insgesamt haben beide Formate nahezu gleich viele Discs verkauft. Die europäischen Zahlen sind mir nicht bekannt.

Insgesamt? Dann ist das klasse, BR kam ein ganzes Stück später und startete schlecht
Der Trend wird sich auch nicht ändern, solange wichtige Filme wie Fluch der Karibik eben BR-Exklusiv sind und es bereits jetzt schon mehr Filme für BR gibt (ich erinnere: Drei Studios exklusiv für BR, eines exklusiv für HD-DVD)

Aber ich stimme schon einigen hier zu, der Markt ist einfach noch sehr klein.

Man könnte noch spekulieren, das Blu-Ray das bekanntere (Werbe)-Schlagwort ist. Insgesamt ist der Werbeaufwand bei BR höher, kein Wunder bei der Unterstützung. Universal ist zwar noch klar gegen BR, hängt aber nicht so am Format dran wie Sony, die es ja mitentwickelt haben.





Bei Saturn in Berlin kannst Du derzeit einen Toshiba E1 für 299 Euro kaufen ...


Ist nur eben nicht noch ne PS3 dabei
Ich denke da eher an den Massenmarkt (den die PS3 zwar nicht hat, aber haben wird in ein paar Jahren), die PS2 ist der meistverkaufteste (und auch meist dafür verwendete) DVD-Player, nun ist der PS3-Player sogar ebenbürtig mit Stand-Alone-Geräten.


@Maui74: Schon klar, dass nicht immer das technisch bessere Format gewinnt
Es war eher so gemeint, dass es keinen Grund gibt gegen das Format zu sein. Ich finde die Vorstellung jedenfalls angenehmer, wenn sich das technisch bessere Format durchsetzt und in diesem Fall vielleicht auch noch länger hält (potentiell viel größeres Speichermedium -> Platzbedarf ne ganze Weile gesichert), bevor wieder etwas neues kommt (2160p@100hz 16.1 anyone? :B ).


[Beitrag von Solidus_Dave am 25. Mai 2007, 18:44 bearbeitet]
Maui74
Inventar
#43 erstellt: 25. Mai 2007, 18:47

Solidus_Dave schrieb:
@Maui74: Schon klar, dass nicht immer das technisch bessere Format gewinnt ;)

Und bedenkt - Bluray ist eine Erfindung von Sony. Leute.... Sony hat noch NIE einen Formatstreit gewonnen!
Betamax ist eingemottet. Minidisc???? kennt die noch jemand, außer dem Sony-Archivar? Und die SACD kriegt keinen Stich.

Nein, ernsthaft, solange über HD-Medien als Anhängsel von Spielekonsolen diskutiert wird, sollten wir Heimkinoenthusiasten uns in Zurückhaltung üben. Wer gewinnt ist doch letztendlich egal, nur wer jetzt aufs falsche Pferd setzt, beisst sich nachher in den Allerwertesten.

Gruß,
Maui.
Angel
Inventar
#44 erstellt: 25. Mai 2007, 19:41

Solidus_Dave schrieb:
BR ist empfindlich gegenüber Kratzern, daher haben alle Disks standardmäßig den neuen Lack, mit dem sie schwerer zu zerkratzen/zerstören sind als DVDs.
HD-DVD ist dagegen empfindlich gegen leichteste Verbiegungen der Disk, da gibt es aber keinen Schutz.

Scratch-Proof ist nur bei BD-R/RE durchgehend vorhanden, Film- und Spiele-Discs haben das nur sehr selten.


Dazu kommt der angesprochene Java-Teil auf BR, mit dem man quasi alles machen kann. Klar steckt das alles in den Kinderschuhen (z.B. dieses Shooterminispiel mit Filmszene).

Es wurde dir schon einmal gesagt, iHD kann genau das gleiche wie BD-J, und das heute schon!


Der ist Herstellerabhängig. Sony würde es wohl auch schaffen HD-DVDs mit Regioncode zu veröffentlichen *g*

Da in den Spezifikationen kein Region-Code vorhanden ist, würde das selbst für Sony schwer werden.


Insgesamt? Dann ist das klasse, BR kam ein ganzes Stück später und startete schlecht
Der Trend wird sich auch nicht ändern, solange wichtige Filme wie Fluch der Karibik eben BR-Exklusiv sind und es bereits jetzt schon mehr Filme für BR gibt (ich erinnere: Drei Studios exklusiv für BR, eines exklusiv für HD-DVD)

Weinstein und Arthaus sind auch HD-DVD-exklusiv. Davon abgesehen sind die Verkaufszahlen noch so niedrig, dass man abschätzen kann, wie es in 2 Jahren aussehen wird.


@Maui74: Schon klar, dass nicht immer das technisch bessere Format gewinnt
Es war eher so gemeint, dass es keinen Grund gibt gegen das Format zu sein. Ich finde die Vorstellung jedenfalls angenehmer, wenn sich das technisch bessere Format durchsetzt und in diesem Fall vielleicht auch noch länger hält (potentiell viel größeres Speichermedium -> Platzbedarf ne ganze Weile gesichert), bevor wieder etwas neues kommt (2160p@100hz 16.1 anyone? :B ).

Das technisch bessere Format ist die HD DVD. Weniger kratzempfindlich und es gibt nur ein Profil. Bei BD gibts BD-Video 1.0, 1.1, BD-Live und Audio-only. Die BD ist an vielen Stellen viel zu kompliziert aufgebaut.
Auch eine -RAM-Version (DVD-RAM) gibt es nur bei der HD-DVD, die BD setzt nachwievor ausschließlich auf die minderwertige RW-Technik.


Maui74 schrieb:
Betamax ist eingemottet. Minidisc???? kennt die noch jemand, außer dem Sony-Archivar? Und die SACD kriegt keinen Stich.

Die DVD-Audio hatte sogar eine noch geringere Marktdurchdringung...


[Beitrag von Angel am 25. Mai 2007, 19:51 bearbeitet]
Fiffy
Stammgast
#45 erstellt: 25. Mai 2007, 20:15

Lordhelmlein schrieb:
Der toshiba E1 hat doch gar kein 1080p/24hz? Oder irre ich mich da?

Hat ja auch niemand behauptet. Aber was glaubst Du, wieviel Prozent der Bevölkerung darauf Wert legen (oder auch nur ein passendes Display haben)? Der Preis ist viel entscheidender für den Markterfolg.


Ausserdem wird der nur so günstig veräussert, weil stand alone HD Player nicht (HD-DVD) nicht verkauft werden.

Solidus_Dave
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 25. Mai 2007, 20:26

Angel schrieb:

Scratch-Proof ist nur bei BD-R/RE durchgehend vorhanden, Film- und Spiele-Discs haben das nur sehr selten.

Quelle? Meines Wissens ist das bei BR Standard, davor brauchte man sogar Cartridges.

Und nein, ich probiere es bei mir jetzt nicht mit Stahlwolle aus


Das technisch bessere Format ist die HD DVD.

Wenn du bei BR den niedrigen Laserabstand und die höhere Datenmenge pro Schicht und bei HD-DVD die Verbiegungsanfälligkeit weglässt...





Maui74 schrieb:
Betamax ist eingemottet. Minidisc???? kennt die noch jemand, außer dem Sony-Archivar? Und die SACD kriegt keinen Stich.

Die DVD-Audio hatte sogar eine noch geringere Marktdurchdringung...


Minidisc ist in Japan eigentlich fast schon so verbreitet wie bei uns Audio-CD.


[Beitrag von Solidus_Dave am 25. Mai 2007, 20:36 bearbeitet]
Fiffy
Stammgast
#47 erstellt: 25. Mai 2007, 20:51

Solidus_Dave schrieb:
Die Filme passen überhaupt auf HD-DVD, da diese von Anfang an 2 Schichten hatten (2*15gb), während die (ersten?) BR-Filme mit einer Schicht ausgeliefert wurden (25gb).

Ja und? Jetzt hast Du immer noch nicht erklärt, wozu man 50 GB für ein Filmmedium braucht, wenn sowas wie King Kong schon auf weniger als 30 GB Top-Qualität erreicht. Allein die Tatsache, daß auf Bluray immer noch mehr als die Hälfte der Filme auf BD-25 sind, beweist doch, daß die Studios das ebenfalls so sehen.


Und nein, BR ist das technisch bessere Format und NICHT nur wegen der Größe. Das fängt beim niedrigen Laserabstand an

Aha. Und warum soll das besser sein?


BR ist empfindlich gegenüber Kratzern, daher haben alle Disks standardmäßig den neuen Lack, mit dem sie schwerer zu zerkratzen/zerstören sind als DVDs.
HD-DVD ist dagegen empfindlich gegen leichteste Verbiegungen der Disk, da gibt es aber keinen Schutz.

HD DVD braucht keinen Schutzlack, da die Datenschicht, genau wie bei DVD und CD, tiefer unter der Oberfläche liegt und damit erstens nicht so leicht beschädigt wird, und zweitens der Laser um kleinere Kratzer herumfokussieren kann. Diese Medien haben von Haus aus ein robustes Design, während BD ohne Schutzlack oder Caddy unbenutzbar wäre. Der kleinste Kratzer würde die Datenschicht beschädigen und die Disc unbrauchbar machen. Der Schutzlack ist kein Bonus, sondern bittere Notwendigkeit.


Dazu kommt der angesprochene Java-Teil auf BR, mit dem man quasi alles machen kann. Klar steckt das alles in den Kinderschuhen (z.B. dieses Shooterminispiel mit Filmszene).

HD DVD hat HDi, welches ebenso mächtig ist und im Gegensatz zu BD-J schon heute richtig funktioniert.


Nein, aber die Verkaufspreise:
http://www.anixehd.tv/shop/

Dort sehe ich etliche HD DVDs für 19,99, während keine BD weniger als 21,99 kostet ...


Ich hoffe zumindest, es kostet gleich viel Filme auf HD-DVD zu produzieren, sonst grenzt es fast schon an Abzocke sie zu BR-Preisen anzubieten.

Hier ist ein kleines Geheimnis: Derzeit werden so gut wie alle HD-Medien mit Verlust verkauft. Was Du siehst, sind marktpolitisch motivierte Preise in der Einführungsphase, die mit den Herstellungskosten wenig zu tun haben.


Der ist Herstellerabhängig. Sony würde es wohl auch schaffen HD-DVDs mit Regioncode zu veröffentlichen *g*

Das ist nicht möglich, da die HD DVD-Spezifikation keinen Regionalcode vorsieht.


Insgesamt? Dann ist das klasse, BR kam ein ganzes Stück später und startete schlecht ;)

BD startete ganze zwei Monate nach HD DVD. Heute verkaufen sich die Medien ca. im Verhältnis 60:40 zugunsten von BD, obwohl angeblich 5 Millionen Playstations im Markt sind. Das zeigt, daß nur ein Bruchteil der Playstation-Benutzer Filme auf BD kauft. Falls HD DVD-Player eher in massenmarkt-taugliche Preisregionen kommen, ist es ganz schnell vorbei mit der kleinen Führung.


Der Trend wird sich auch nicht ändern, solange wichtige Filme wie Fluch der Karibik eben BR-Exklusiv sind und es bereits jetzt schon mehr Filme für BR gibt (ich erinnere: Drei Studios exklusiv für BR, eines exklusiv für HD-DVD)

Derzeit sind bei Amazon.com 308 BDs und 276 HD DVDs lieferbar. Kaum ein Unterschied. Weltweit gesehen dürfte es sogar mehr HD DVDs geben, da das Format in Europa wesentlich mehr Unterstützung als BD hat (Studio Canal etc.). In den nächsten Monaten sind übrigens mehr HD DVDs als BD angekündigt. Und was den Mythos mit den "wichtigen Filmen" angeht, schau Dir mal das hier an:

http://forums.highdefdigest.com/showthread.php?t=6290

Derzeit sind auf HD DVD 46 Filme erhältlich, die mehr als 100 Millionen Dollar eingespielt haben. Auf BD sind es 44 ...


hat, aber haben wird in ein paar Jahren), die PS2 ist der meistverkaufteste (und auch meist dafür verwendete) DVD-Player

Das möchte ich bezweifeln. Kaum jemand verwendet noch eine Spielkonsole als DVD-Player. Das war in der Anfangsphase mangels preiswerter Alternativen mal so, aber auf Dauer möchte man halt einen richtigen Player haben, der in's Rack paßt, ein Display hat, und mit der Universalfernbedienung steuerbar ist. Außer Gamern stellt sich niemand eine Spielkonsole in's Wohnzimmer.


Es war eher so gemeint, dass es keinen Grund gibt gegen das Format zu sein. Ich finde die Vorstellung jedenfalls angenehmer, wenn sich das technisch bessere Format durchsetzt

Ich auch. Deshalb bin ich im Moment eher HD DVD zugeneigt. Ich mag keine Bananenware, die erst beim Kunden reift.
Angel
Inventar
#48 erstellt: 25. Mai 2007, 20:54

Solidus_Dave schrieb:

Angel schrieb:

Scratch-Proof ist nur bei BD-R/RE durchgehend vorhanden, Film- und Spiele-Discs haben das nur sehr selten.

Quelle? Meines Wissens ist das bei BR Standard, davor brauchte man sogar Cartridges.

Und nein, ich probiere es bei mir jetzt nicht mit Stahlwolle aus :D

http://www.beisammen.de/thread.php?postid=760777#post760777

Die BD, die bei der amerikanischen PS3 dabei war (Honolulu Nights mit Bobby oder so), hat definitiv die Schutzschicht drauf, dazu gibt es Tests, die tatsächlich unter Anderem Stahlwolle einsetzen...aber das scheint eben die Ausnahme zu sein. Zu meiner Enttäuschung werden bei den meisten Film-BDs wohl recht billige Schutzschichten genommen und nicht TDKs Wundermittelchen.



Das technisch bessere Format ist die HD DVD.

Wenn du bei BR den niedrigen Laserabstand und die höhere Datenmenge pro Schicht und bei HD-DVD die Verbiegungsanfälligkeit weglässt...

Ich habe, denke ich, genug Gründe genannt, die für die HD-DVD spreche. Die Blu-ray Disc als Videoformat besteht nicht nur aus dem physischen Datenträger.
StardustOne
Inventar
#49 erstellt: 26. Mai 2007, 04:08
Ich bin ganz klar für HD DVD da nur HD DVD Scheiben codefree sind. Ich habe einfach keine Lust mich mit dem dürftigen Angebot nur in Europa abzufinden.

HD DVDs aus der ganzen Welt laufen auf meinem HD DVD Player, wenn es die Filme halt nicht auf HD DVD gibt, dann kaufe ich mir die Filme eben nicht. Ich muss nicht alles zu Hause rumstehen haben, was ich mal im Kino gesehen habe. Und der letzte Bond war ja wohl nicht so der Hit, da stört es mich auch nicht wenn ich davon bloss eine DVD im Regal habe. Bei den Räuberpreisen für Blu-Ray Scheiben und Abspieler ist das sicher auch kein Nachteil, keine solchen Scheiben zu besitzen.

Uebrigens: Der Toshiba HD DVD Player HD-E1 kostet in der Schweiz beim günstigsten Anbieter versandkostenfrei nur gerade 442 Franken (inklusive HDMI Kabel). 442 Franken entsprechen ca 266 Euro. Und eine Gratis DVD gibt es von Toshiba Schweiz dafür auch noch (auslesbar aus 22 Exemplaren).

Wer den HD-EP10 kauft, bekommt sogar zwei HD DVD und wer den HD-XE1 möchte deren drei.


[Beitrag von StardustOne am 26. Mai 2007, 04:11 bearbeitet]
celle
Inventar
#50 erstellt: 26. Mai 2007, 12:10
@Fiffy

Was BD betrifft bist du wirklich sehr schlecht informiert.


Dort sehe ich etliche HD DVDs für 19,99, während keine BD weniger als 21,99 kostet ...


Schau noch einmal genauer nach und im Müller, MM, Saturn und Co. gibt einige Titel für 19,90 EUR! AVP hatte ich letztens für den Preis in der Hand.

Preislich nehmen die sich also nix!


HD DVD braucht keinen Schutzlack, da die Datenschicht, genau wie bei DVD und CD, tiefer unter der Oberfläche liegt und damit erstens nicht so leicht beschädigt wird


Im AVS-Forum als auch im Beisammen-Forum haben schon einige HD-DVD-User über leicht zerkratzbare HD-DVD´s berichtet...

Über Blu-ray gibt es derzeit keine solchen Berichte.

Der RC kommt nun einmal nicht bei allen Discs zum Einsatz und ist nur optional. Da HD-DVD nur Universal/Weinstein hat, alle nicht exklusiven Titel ebenfalls auf BD RC-frei sind, sowie auch eine ganze Menge Sony-Titel und nun auch BV und gar einige von Fox, hat sich das rein titelmäßig locker ausgeglichen. Herauszufinen welche das sind ist sehr einfach. Gibt genügend Links und bei jeder Neuerscheinung ist das eine der ersten Fragen im AVS-Forum.
Wer in der Lage ist in einem Forum zu schreiben und einen schwierigen Import zu tätigen, sollte auch Null-Probleme haben an die gewünschten Infos zu RC-freie BD´s heranzukommen.

FDK und Apocalypto sind neue BD-Titel von BV und haben z.B. keinen RC!



da das Format in Europa wesentlich mehr Unterstützung als BD hat (Studio Canal etc.)


Wieder eine Falschaussage die Neueinsteiger verunsichert!
Studio Canal unterstützt auch Blu-ray! Kinowelt veröffentlich z.B. "Reise Der Pinguine" auf Blu-ray. Eine HD-DVD VÖ derzeit noch nicht angekündigt.
Senator setzt exklusiv auf Blu-ray (Pans Labyrinth).
Constantine wollte beides unterstützen. Die Macher von "Elephant Dreams" haben nun auch die Blu-ray im Programm.
(kannst du bei Amazon kaufen).
Damit sind die wichtigsten EU-Studios auch auf BD-Seite.
So teuer scheint die BD in der Herstellung also gar nicht zu sein (sollte Panasonic Recht haben, dass man da auch weitesgehend auf HD-DVD aufgeholt hat? - Schaut so aus...)


Blu-ray ist das technisch bessere und zukunftsträchtigere Format, die HD DVD ist nur eine DVD-Weiterentwicklung keine Neuentwicklung.
BD ist flexibler in der Herstellung (die Möglichkeit andere Substratschichten zu verwenden soll sie in Zukunft billiger als die DVD machen)und Anwendung. Die BD wurde deshalb von allen wichtigen CE- und IT-Herstellern unterstützt weil sie auch das bessere Recordingformat ist und sich auch da schon im Profibereich bewährt hat.
Hitachi entwickelt nun gar 8 lagige BD´s (400GB). Die Zukunft gehört den BD-Festplatten-Recordern verbunden mit Streamingfähigkeiten von PC und Netz/Satellit.
Und da werden die Allroundmöglichkeiten mehr als deutlich.
Für HDTV-Aufnahme sowie HD-Eigenaufnahmen am heimischen TV ideal, genauso wie für lange abendfüllende 3h-Spielfilme mit unterschiedlichen 7.1-Lossless-Spuren, was für die EU wichtig ist.

Blu-ray hat in Japan einen Marktanteil von 96% gegenüber HD DVD! Was glaubst du werden die japan. Hersteller da nun tun?
Sie decken nun einmal auch ihren Markt ab und damit wird keiner von den jetzigen BD-Herstellern sie aus dem Programm nehmen. Im Gegenteil, die Japaner haben schon die BD-Recorder die noch bei uns aufgrund noch nicht geregelter HD-Aufnahmstandards der Sendeanstalten auf sich warten lassen. Sind uns also schon einige Entwicklungssprünge voraus. Die PS3 setzt auch bei den Spielen auf Blu-ray. Blu-ray ist Blu-ray und die Spiele verkaufen sich in Millionenauflage und damit sinken auch die Preise für die BD-Entwicklung. Was ja jetzt auch schon eingetreten ist. Nur der PS3-Massenproduktion hast du es zu verdanken, dass die Dioden nun für 8$ hergestellt werden können.
Bis auf die Abtasteinheit (die keinen riesen Preisunterschied ausmacht) unterscheiden sich HD-DVD und BD-Player nur durch die verwendete Software.
Da Toshiba selbst eher auf Verlust produziert um Kunden zu gewinnen kannst du dir selbst vorstellen, dass sich das Preisargument bald in Luft auflösen wird.
StardustOne
Inventar
#51 erstellt: 26. Mai 2007, 13:19
Schon seltsam, dass die grössten IT Firmen dann HD DVD unterstützen, so z. B. NEC, Intel und Microsoft. Wie war das nochmal dass Blu-Ray von den grössten IT Firmen unterstützt wird? Ist das vielleicht auch eine "Falschmeldung"?

Leute kauft die HD DVD Scheiben, denn diese sind offiziell Codefree. Eine optionale Codefree Blu-Ray Scheibe täuscht lediglich über die Tatsache hinweg dass Blu-Ray in Regionen Codes A, B und C eingeteilt wird. Wobei Japan und USA sich die eine Region teilen und Europa sich mit Afrika im gleichen Boot befindet.

Ein Medium dass heute noch Regionen Codes unterstützt ist nicht unterstützungswürdig. HD DVD ist mitnichten nur eine Weiterentwicklung von DVD und wenn es denn auch so wäre, dann wäre es ja nochmals ein Plus für die HD DVD, denn das garantiert ja Kompatibilität. Blu-Ray Scheiben laufen nie auf einem normalen DVD Player. Die von diversen Firmen herausgegebenen HD DVD Combo Scheiben (bei uns halt in Europa noch nicht) dafür schon.

Und das HD DVD Konsortium tut ja alles, um sich mit den Gegnern zu einigen, aber Sony will einfach nicht. Warner hat auch schon eine DVD vorgestellt, auf der HD DVD, Blu-Ray und DVD auf einem Medium drauf sind.

Für den HD Filmliebhaber ist ist es schon egal was gewinnt, die Leute haben immer genug Geld um Fehlinvestitionen abzuschreiben und sich was Neues zu kaufen. Wer auf Blu-Ray setzt, spielt bloss Sony in die Hände. Die Leute da sind definitiv sehr von sich überzeugt.

Regionen Codes verwirren Konsumenten und genau das macht die Blu-Ray Fraktion mit ihren Regionen Codes. Eine läuft, die andere nicht, dann wieder nur in Player XY und so weiter. Davon hatten wir doch jetzt 10 Jahre bereits genug Erfahrung mit der DVD gesammelt. Regionen Codes sind ein totaler Blödsinn. Der Konsument ist verwirrt. Wer nicht weiss was er sich jetzt kaufen soll: HD DVD ist definitiv das günstigere Medium, um hochauflösende Filme auf HDTV Bildschirmen abspielen zu können. Selbst als man sich vor der Einführung noch einigen wollte war es auch Sony, die das eben nicht wollte und deshalb gibt es diesen blöden Format Streit jetzt.

Genauso war es damals mit VHS und Betamax. Sony wollte sich ein Denkmal setzen und jetzt geht es auch wieder bloss um die einene Kasse, dass Sony beim Blu-Ray Verkauf kräftig mitkassiert ist ja wohl kein Gerücht.

Sturköpfe in Japan, Toshiba und Sony sind halt verfeindet, da gibt Sony bestimmt nicht nach. Ausbaden muss es immer der Konsument.

Wer immer noch unsicher ist: einfach erst einmal gar nichts kaufen und abwarten, die DVD hat auch gutes Bild zu bieten (Anamorph, 16:9, DTS ES 6.1 Ton) und kostet wesentlich weniger alls alles Andere zur Zeit erhältliche :-).

Den Toshiba HD-E1 HD DVD Player gibt es in der Schweiz schon für 442 Franken, das sind etwa 270 Euro. Mit dem gesparten Geld kann man sich doch schon eine ganze Menge an HD DVD Filmen kaufen.


[Beitrag von StardustOne am 26. Mai 2007, 13:31 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Blu Ray vs. DVD
heat2 am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 12.04.2009  –  18 Beiträge
Blu-ray/HD-DVD vs. DVD upscaled
Paesc am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 20.10.2007  –  35 Beiträge
Blu-ray vs. HD-DVD Bildqualität?
Paule_1979 am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 12.04.2009  –  16 Beiträge
HD-DVD oder Blu-Ray?
P#1L am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.09.2007  –  46 Beiträge
Blu-Ray-Player vs. DVD-Player
CandleWaltz am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  18 Beiträge
Blu-Ray oder DVD
Galileo77 am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  5 Beiträge
blue-ray vs. hd dvd
JustCinema am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  2 Beiträge
DVD Bildqualität: Blu-Ray Player vs. Festplatte
lfo am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  59 Beiträge
HD Fernseher - Blu-ray vs DVD mit upscaling
Eidon am 08.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  3 Beiträge
Blu-Ray: StandAlone vs. Ps3
Dfxtreme am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  42 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedJansch73
  • Gesamtzahl an Themen1.417.517
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.988.072

Hersteller in diesem Thread Widget schließen