BD-P2500 vs. DMP-BD60

+A -A
Autor
Beitrag
ron_barcello
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jul 2009, 13:57
Hallo Leute,

macht es Sinn, meinen BD-P2500 gegen einen DMP-BD60 wegen dessen "besserem" Bild auszutauschen?

Laut aktueller CHIP ist die Bildqualität wesentlich besser als die des Samsung - oder tut sich hier nichts dramatisches?
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 24. Jul 2009, 14:08
Wo hat die Chip das denn her??? Ich kenne Beide Player. bei BR kann ich keinen Unterschied erkennen. Bei DVD sehr wohl: hier ist der Samsung klar vorne. Wenn, dann würde höchstens ein tausch umgekehrt etwas bringen. Ansonsten spielen beide Player sowieso in der gleichen Liga.
USK_18+
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jul 2009, 14:49
Beim Abspielen von Blu-rays sind beide Player was die Darstellung des Bildes betrifft gleichwertig. Bei DVDs liegt der Samsung etwas vor, da er durch den verbauten Chip DVDs besser hochskalieren kann.
Technisch sind beide Player insgesamt als gleichwertig zu bezeichnen.

Für welchen Player man sich leztlich entscheidet hängt zum einen damit zusammen, wie wichtig einem das Abspielen von DVDs ist und wie sehr einem Einstellungen und technische Spielereien à la youtube wichtig sind. Über diese verfügt nämlich nur der Panasonic, während der Samsung nur sehr wenige Einstellungen bietet.
Rein optisch (was natürlich Geschmackssache ist) liegt der Panasonic aus meiner Sicht ganz klar vorne, da der Samsung mit seiner Plastikfront in Klavierlackoptik nicht sehr wertig erscheint.

Ich stand auch vor der Entscheidung der beiden Player und habe es schließlich am optischen ausgemacht und daher meinen Samsung umgetauscht und werde mir den Panasonic holen.


[Beitrag von USK_18+ am 24. Jul 2009, 15:01 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#4 erstellt: 24. Jul 2009, 14:57
Ja, aber hier geht es darum, zu tauschen, also sozusagen ein "Upgrade" durchzuführen. Und dieses wäre kein Upgrade, sondern zumindest im Bereich DVD sogar ein "Downgrade".
USK_18+
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jul 2009, 15:11
Also um nochmal auf die ursprüngliche Frage des Themenerstellers zurückzukommen:
Nein bezüglich des Bildes (Bluray & DVD) macht es keinen Sinn zu tauschen!
Ich würde aber aufgrund der Optik und Verarbeitung tauschen.
Das ist allerdings Geschmackssache und muss der TE selbst entscheiden...
Andregee
Inventar
#6 erstellt: 26. Jul 2009, 21:37
der samsung hat laut einem test 10 von 10 punkten im dvd upscalen der pana nur 9.
insgesamt soll der pana aber besser sein der er schwarz und weiß besser darstellen kann.
br soll gleich sein.
10 tests 10 ergebnisse.
beide sind top.
USK_18+
Stammgast
#7 erstellt: 26. Jul 2009, 22:01
Dass der pana nur einen punkt bezüglich dvds hinter dem sammy steht,
der doch schließlich einen speziellen chip dafür verbaut bekam,
finde ich etwas seltsam!
aber wenn der test das so ergeben hat...
Insgesamt stimme ich dir aber zu, sind beides tolle player für gutes geld,
die als etwa gleichwertig bezeichnet werden dürfen.
Andregee
Inventar
#8 erstellt: 27. Jul 2009, 20:04
ja der samsung hat wohl den reon chip. ich habe aber einige tests gelesen wo der pana auch sehr gut wegkam.der bd 60 hat ja auch den PHL reference chroma processor.
das sind auch nur namen und die algoritmen spielen die musik, nicht nur reon muß gut sein. aber wie gesagt der samy soll ja einen tucken besser sein vor pana und pioneer, welcher den samy wiederrum in blu-ray um einen punkt schlägt. habe den bd60 ja selbst und dvd sieht schon top aus auf 46 bei teils 1,8m
(bin krank ich weiß)
was den chiptest betrifft hm muß man lesen, mogeln werden die sicher nicht, kommt halt immer auf die messmethoden, die messbedingungen und die gewichtung der einzelkriterien an.
ein testaufbau liegt dem pana wohl besser, der andere dem sams.
aber wenn ich einen 2500 hätte würde ich nicht tauschen, umgekehrt tausche ich auch nicht nur weil der sams angeblich besser ist bei dvd. sicher werde ich was sehen aber ob man das dann als besser bezeichnen kann.
mit der lupe hocke ich mich auch nicht davor.
ich würde den sams behalten, außer ich hätte einen pana tv und will mir fernbedienung sparen und mache kaum verlust.


[Beitrag von Andregee am 27. Jul 2009, 20:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung BD-P1600 vs. Panasonic DMP-BD60
Fozzy1 am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  6 Beiträge
Samsung BD-P2500 oder Panasonic DMP BD-35/55 ?
apovis2105 am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 25.11.2008  –  14 Beiträge
DMP-BD60 ?
rodebergpizza am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  3 Beiträge
DMP-BD60 und Netzwerk
klaus2201 am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  2 Beiträge
Panasonic DMP BD60 vs Philips
fatty01 am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  6 Beiträge
Blue Rayplayer BD-P2500 laut
jerry_25 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  3 Beiträge
BDP-320 vs. BD-P 3600 vs. DMP-BD60
Hütti am 24.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  58 Beiträge
Kaufentscheidung Panasonic DMP-BD60 oder DMP-BD80
Fangoria100 am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  2 Beiträge
BluRay Samsung BD-P1500 vs BD-P2500
Paiper am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  9 Beiträge
BD-P2500 vs. BD-P2550
vosscross am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.992 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedmafrei
  • Gesamtzahl an Themen1.423.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.092.394

Hersteller in diesem Thread Widget schließen