Philips BDP 9100 vs. Philips BDP 7500SL

+A -A
Autor
Beitrag
MrDuker
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Sep 2009, 01:37
Ja hallo.

Wollte gerne fragen welche Unterschiede es zwischen den beiden Geräten gibt. Bis auf den Preis, Design, Stromverbrauch kann ich aus Technischer Sicht keine Unterschiede erkennen. Vielleicht könnt ihr mir mehr dazu berichten.

Welches Gerät würdet ihr empfehlen.

Danke
vstverstaerker
Moderator
#2 erstellt: 07. Sep 2009, 23:19
7500: 7.1 analog, touch-technologie

9100: 5.1 analog

ob die daten stimmen kann ich nicht bestätigen, habe sie der homepage entnommen. sie wundern mich aber selbst da ja der 7500 günstiger ist

ich hoffe hier kann es zu einem erfahrungsaustausch kommen, der 7500 interessiert mich und hat sonst keinen thread...
vstverstaerker
Moderator
#3 erstellt: 08. Sep 2009, 09:03
update:
http://www.big-scree...dp-7500-bdp-9500.php

9500: qdeo-videochip, burr-brown d/a-wandler, vergoldete anschlüsse, 3 mm alu-gehäuse, ebenfalls 7.1 analog, touch-technologie (?)

der 9500/9100 (?) soll im november erscheinen.
7500 ist in silber bereits erhältlich, kommt in schwarz in einigen wochen - das erklärt den deutlichen preisunterschied der beiden farben derzeit
Teerbaby
Stammgast
#4 erstellt: 08. Sep 2009, 09:16
Wenn man mal Größe und Gewicht vergleicht, könnte das hinkommen. Von den Chips steht aber (noch) nirgends was.
Pioneer_Fan_79
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Sep 2009, 11:51
Sehen ja um einiges wertiger und schöner aus als die alten Modelle. Vor allem mit der endlich mittigen Lade.


[Beitrag von Pioneer_Fan_79 am 08. Sep 2009, 11:52 bearbeitet]
audiobot
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Sep 2009, 15:40
Ich hab den 7500er schon da, nettes Gerät.

Das Aluminium-Gehäuse macht einen wertigen Eindruck, die verspiegelte Front ist sicher Geschmackssache. Die Start- und Ladezeiten sind auf jeden Fall schneller als bei meinem alten Player (Sony S350), die Bildqualität (Blu-ray) war für mich im A-B-Test identisch.

Der Hauptgrund für den Kauf war die Möglichkeit, Untertitel frei zu verschieben, ein Feature, dass (für Blu-ray) bisher nur Philips anbietet. Bei meiner Scope-Leinwand sind ansonsten bei manchen Blu-rays in den schwarzen Balken platzierte Untertitel in der Maskierung verschwunden. Das Feature funktioniert einwandfrei, hatte bei bisher ca. 20 getesteten Blu-rays keinerlei Probleme.

Überraschend fand ich, dass über die USB-Buchse auch AVIs abgespielt werden können, sogar mit Untertiteln (srt). Andere Formate habe ich noch nicht probiert, ist für mich auch eher ein Nebeneffekt.

Ein Feature, was ich bei dem Sony-Player vermisst habe, war die Einzelbildweiterschaltung; die hat der Philips jetzt auch. Ganz nett ist auch die Möglichkeit, zu einem bestimmten Zeit-Punkt im Film zu springen (z.B. zu 01:05:33 oder so), hatte der Sony auch nicht.

Kein Lüfter, recht leises Laufwerk; sehr angenehm. Scheint auch keine HDMI-Zicken zu machen, ich habe eine 10-m-Verbindung zum Projektor, ging problemlos.

Alles in allem eine klare Kaufempfehlung von mir!
vstverstaerker
Moderator
#7 erstellt: 08. Sep 2009, 16:15
toll, endlich ein erster bericht

kanst du etwas zu dvd-bild etc. sagen?
wie schauts mit ton aus? gibts irgendwas besonderes was man wissen sollte? (der 7300 hat ja zum beispiel ein paar macken in der richtung - kein dolby digital 5.1 als bitstream über hdmi)
ist das display gut und für audio cd-betrieb geeignet ohne das man einen bildschirm zusätzlich braucht?

leider muss mein lg bd 390 wieder weg und erster neuer kandidat wäre der 7500
audiobot
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Sep 2009, 17:20
DVDs hab ich auch mal ein paar ausprobiert, hauptsächlich um zu sehen, ob auch -Rs und +Rs laufen (tun sie); die Bildqualität war ok, wobei ich da bei DVDs keine großen Unterschiede mache, da mir DVDs generell zu "schlecht" sind, um sie auf Leinwand zu schauen... Ich hatte auch mal den Samsung 2500 (mit HQV-Prozessor) da und musste feststellen, dass die Verbesserungen (für meinen Geschmack) minimal waren gegenüber dem Sony S350; jedenfalls nicht so, dass DVDs auf der Leinwand plötzlich auch nur annähernd an Blu-rays rangekommen wären...

Das (von "hell" auf "dunkel" dimmbare) Display ist ziemlich einfach gehalten und zeigt im Betrieb das Kapitel und die abgelaufene Filmzeit an, bei CDs entsprechend die Titel-Nummer und die abgelaufene Zeit des Titels. Zum einfachen Abspielen von CDs (bzw. von Titel zu Titel springen oder Vorspulen etc.) reicht das Display auf jeden Fall. CD-R/-RW werden auch abgespielt (ebenso mp3-cds, hab ich aber nicht ausprobiert).

Das Bitstreamen der HD-Tonformate geht problemlos, 24p mit beiden Displays (Projektor und LCD) ebenfalls problemlos. Bitstream von DD 5.1 muss ich mal ausprobieren, wäre ich nicht drauf gekommen, dass es da Probleme geben könnte.

Für Fragen zu einzelnen Funktionen kann man auch die Bedienungsanleitung zu Rate ziehen, ist bereits online:
http://www.p4c.phili...500sl_12_dfu_deu.pdf

Da fehlt lediglich die Untertitelverschiebungs-Option, die lag als Extra-Zettel zur Ergänzung bei.
P!r4t
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Sep 2009, 17:42
kann der 7500 auch MKV-Dateien abspielen
audiobot
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Sep 2009, 18:28
Angeblich schon, allerdings wird über USB nur das FAT32-Format unterstützt, d.h. Dateigröße nur < 4 GB möglich.
vstverstaerker
Moderator
#11 erstellt: 08. Sep 2009, 19:38
danke für deine antworten audiobot.

ich hab mir jetzt einen bei amazon bestellt... mal schauen ob er der richtige ist


[Beitrag von vstverstaerker am 08. Sep 2009, 19:39 bearbeitet]
audiobot
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Sep 2009, 20:01
Keine Ursache.

Falls bei dir irgendwelche Probleme auftauchen, die mir noch nicht untergekommen sind, kannst du uns ja hier mal auf dem laufenden halten. Ich mache das naürlich auch.
Insurgency
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 08. Sep 2009, 22:59
Hiho,

kannst du noch bisschen näher auf BR Bild und DVD Bild eingehen oder was berichten?

Kein Lüfter ist ja schonmal wirklich klasse, und das Laufwerk: "recht leise". Nimmt man es bei 'tonlosen" Szenen war?

Ich hatte gehofft, das areadvd ein Bericht sofort dazu vorliegen hat, aber das ist zuviel gewünscht

Danke für deine Informationen!
audiobot
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Sep 2009, 10:27
Das Betriebsgeräusch ist so ein sehr leises Surren, das man nur dann hört, wenn man quasi das Ohr daneben hält.

Das BD-Bild ist absolut einwandfrei; ehrlich gesagt glaube ich, dass sich aktuelle Player da alle nicht viel nehmen, da sowieso die gleichen Chips verwendet werden. Solange man alle sog. "Bildverbesserer" ausschaltet, kann da nicht so viel schiefgehen.

Zur DVD-Performance kann ich nichts weiter sagen; wie gesagt hat mich ja auch ein Samsung-Player mit HQV-Chip nicht wirklich überzeugt, da mich die bei DVD generell gegebenen Artefakte zu sehr stören, als dass (für meinen Geschmack) minimale Unterschiede/Verbesserungen irgendwie relevant wären. Vielleicht kann sich ja vstverstaerker dazu äußern, wenn sein Gerät angekommen ist.

Der "Bitstream-Bug", von dem ich nichts wusste, wurde übrigens tatsächlich in den 7500er übernommen: Dolby Digital kommt auch bei der Einstellung "Bitstream" als dekodiertes PCM-Signal am Verstärker an. Bei DTS kam je nach Blu-ray mal der Bitstream, mal ein PCM-Signal an. Dolby TrueHD und DTS HD MA hingegen wurden bei allen Scheiben, die ich ausprobiert habe, als Bitstream an den Verstärker wetergeleitet. Mich persönlich stört dieser "Bug" nicht besonders, da der Ton trotzdem in allen Fällen einwandfrei war, aber ist ja für potentielle Käufer vielleicht trotzdem interessant.
vstverstaerker
Moderator
#15 erstellt: 09. Sep 2009, 10:34
das mit dem bitstream wird ja sicherlich per firmware behoben, nur beim 7300 ist das bis heute auch noch nicht passiert, obwohl es glaub ich sogar im changelog stand
vstverstaerker
Moderator
#16 erstellt: 10. Sep 2009, 19:20
mein 7500 ist heut angekommen, meine ersten eindrücke:

die verarbeitung ist gut. das gehäuse ist wertiger verarbeitet als das meines pioneer dv-696av
lüftungsschlitze gibt es nur unterhalb des geräts, irgendwo muss die hitze ja hin, so ganz ohne lüfter

auch auf der rückseite alles solide, gut ist die farbliche unterscheidung der analogen ausgänge, da hat man bei lg zum beispiel etwas gespart.

die front ist schlicht. der optische akzent unterm laufwerk gefällt mir gut. dort gibt es eine blaue leuchte, ging bei mir bisher nur beim ein- und ausschalten an, ob die dann bei blu-ray anbleibt weiß ich noch nicht.
zu der "gläsernen" front kann ich noch nix sagen, hab die folie noch drüber (zum glück war eine drauf, denn die hat derbe gelitten).

die fb ist extrem leicht, tastendruck sehr leicht, typisch philips. die anordnung ist gewöhnungsbedürftig, wie bei jedem hersteller. speziell die farbtasten etc ganz oben sind etwas zu klein.

beim einschalten gibt es, anders als bei lg, keine lauten geräusche. das booten hatte ein gutes tempo, mehr kann ich dazu noch nicht sagen.

das setup ist optisch ansprechend und einfach strukturiert, vergleichbar mit lg. besser sind hier die verwendeten standard-begriffe wie bitstream etc.

die lade fährt laut und schnell aus. beim dvd einlesen und bis zum menü war das laufwerk sehr laut. während der wiedergabe hört man leider auch ein hochfrequentes surren lauter als beim lg bd 370/390. das ärgert mich und ich werd das noch genauer beobachten

ich hab dann ne halbe stunde dvd getestet, schmidt und pocher - das erste jahr. das bild ist hierbei absolut mit lg vergleichbar gewesen (natürlich 1080p einstellung).

ton in dd 2.0 lief problemlos über hdmi (probleme gibts ja bei 5.1). auch das bild hatte keine aussetzer.

die fb reagiert allgemein schnell, kapitelsprung bei dvd angenehm schnell. das große einblenden des kapitels in der mitte des bildschirms ist zwar eigenwillig, stört mich aber nicht.

das display ist gut lesbar, lg war einen tick größer und schärfer aber dafür gabs dort keine kapitel im display

blu-ray hab ich noch nicht getestet, auch sonst kann ich noch nix weiter sagen. eine neuere firmware hab ich bei philips nicht gefunden...

bin gespannt was der player bei 4:3 bild macht, der 7300 hat das mit alter firmware ja auf 16:9 gestreckt.

ich bin natürlich froh endlich ein silbernes gerät zu haben. darauf hab ich lange gewartet.

problem bleibt im moment das zu laute laufwerk. da war lg leiser. ich überlege einen zweiten 7500 zum vergleich zu bestellen...
vstverstaerker
Moderator
#17 erstellt: 11. Sep 2009, 08:36
gestern noch eine komplette dvd getestet (eden lake):

laufwerk wieder beim einlesen, diversen trailern und menüs sehr laut zu hören!
im filmbetrieb etwas leiser dann.

problem: handshake-problem mit kurzem schwarzen bild nach etwa 5 min: http://www.hifi-foru...m_id=166&thread=3283

das werde ich nun noch bei blu-ray testen.
tritt es nur bei dvd auf, und kann ich mit dem laufwerk leben, dann werde ich für dvd wohl zusätzlich über component anschließen und diese in 1080i ausgeben. das dürfte das problem dann umgehen, ich hab bloß kein component-kabel um zu testen...
vstverstaerker
Moderator
#18 erstellt: 11. Sep 2009, 13:50
vorhin kurz blu-ray getestet (alien vs. predator)

bild lief ohne probleme. ton über hdmi nicht als bitstream sondern schon dekodiert.

ich habe dann nochmal den lg bd 390 angeschlossen.

zwischen der lautstärke der beiden laufwerke liegen schon fast welten. der philips ist da viel zu laut und das ist für mich nicht wirklich akzeptabel.

da ich bei beiden playern diese handshake-probleme habe werde ich evtl den lg behalten und den philips zurückschicken.

vor- und nachteile:

philips sieht viel besser aus
philips fb einen tick besser
bedienung für usb bei lg besser
bitstream-problem bei philips über hdmi
zu lautes laufwerk bei philips
lg evtl einen tick schneller

scheint als müsste ich die optik ignorieren...
vstverstaerker
Moderator
#19 erstellt: 11. Sep 2009, 19:33
ich wollte noch ergänzen, dass beide geräte sich beim usb-eingang nicht mit ruhm bekleckern.

der 390 mit seiner ollen klappe nach unten macht da keinen tollen eindruck.
der 7500 mit der seitlichen schiebe ist total unpraktisch geraten.
audiobot
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Sep 2009, 15:02
Da hast du mit deinem Laufwerk anscheinend Pech gehabt, bei mir ist es im Betrieb wirklich sehr leise.
mstylez
Inventar
#21 erstellt: 15. Sep 2009, 15:50

vstverstaerker schrieb:
gestern noch eine komplette dvd getestet (eden lake):

laufwerk wieder beim einlesen, diversen trailern und menüs sehr laut zu hören!
im filmbetrieb etwas leiser dann.

problem: handshake-problem mit kurzem schwarzen bild nach etwa 5 min: http://www.hifi-foru...m_id=166&thread=3283


Hallo

Ich habe dasselbe Problem mit meinem LG, auch sporadisch einen schwarzen Bildschirm. Mich würde es brennend interessieren ob du über analogen Ausgang auch einen schwarzen Bildschirm bekommst. Denn dann liegt es wirklich zu 100% am Player!
Ich glaube aber nicht, dass es bei mir ein Handshake Problem gibt, denn mein TV ist ebenfalls von LG und die beiden Geräte sollten zueinander passen.
Das komische ist auch, der Bildschirm wir meisten nur 1-2 mal Schwarz bzw das Signal bricht ab und danach kann ich 10 Filme gucken ohne Probleme.
Das Problem bzw die Ursache muss bei uns woanders liegen!!!
Ich werd dies nochmal genau beobachten, z.B werde ich gleich einen Film schauen und sobald das Signal weg ist werde ich an den HDMI Steckern wackeln (am TV und am Player hinten) wenn dann was passiert liegt es entweder am Kabel oder an den Anschlüssen. Sollte nichts passieren werde ich das Gerät zum zweiten mal eintauschen denn der LG ist ein Top Gerät mit guten Eigenschaften, ich werde da nicht so schnell aufgeben.
P!r4t
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 15. Sep 2009, 16:07

audiobot schrieb:
Angeblich schon, allerdings wird über USB nur das FAT32-Format unterstützt, d.h. Dateigröße nur < 4 GB möglich.


soll angeblich im zukunft Blu Ray Player geben was auch ntfs format unterstützen. Na dann warte ich noch was mit dem Kauf

Ps. ein Combo Player soll auch bald rauskommen
charly68
Stammgast
#23 erstellt: 22. Sep 2009, 20:27
Hat schon einer den Philips BDP 9100 ??
El-Fuego
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Sep 2009, 04:45
Ich habe den 7500er seid Samstag und bin bis jetzt sehr zufrieden. Bluray Bild und Ton sind perfekt, DVD upscalliert auf 1080p sieht auch ganz gut aus. Optik des Players, sehr hochwertig und edel. Sogut wie kein Betriebsgeräusch zu hören.
peikinger
Neuling
#25 erstellt: 04. Okt 2009, 14:34
Kurze Frage,

soll der BDP 9500 der Nachfolger vom BDP 9100 sein?

p*
nimra
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 05. Okt 2009, 16:10
Der 9500 wird einen hochwertigere Video (QDEO-Videoprozessor von Marvell) und Tonsektion haben.

Ob sich dabei das BD Bild unterscheidet ist noch offen, bei DVDs wird das Bild allerdings deutlich besser sein (hier ist der 7500er für den Gourmet keine Alternative, aber akzeptabel), und auch der Analogton bekommt bessere Wandler vor die Ausgänge.

Das Gehäuse ist auch deutlich schwerer und edler.

http://s6.directupload.net/file/d/1938/lrmf2edk_jpg.htm
prydestorm
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 17. Okt 2009, 02:54

vstverstaerker schrieb:
gestern noch eine komplette dvd getestet (eden lake):

laufwerk wieder beim einlesen, diversen trailern und menüs sehr laut zu hören!
im filmbetrieb etwas leiser dann.


jo :/ habe den player jetzt seit 3 Tagen,habe auch schon einige blurays angeschaut.leider höre ich auch ein helles summen.bei mir ist es so,wenn ich den film anhalt,hört man das summen klar und deutlich... was schon etwas stört :/ was mir aber aufgefallen ist,das es bei einigen blurays mal lauter und bei einigen leiser ist, z.b Gran Torino so gut wie nix zu hören...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips BDP 7500SL Erfahrungen!
Laute_Ohren am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2014  –  510 Beiträge
Philips BDP 9100
ppl am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2011  –  3 Beiträge
Philips BDP-5000 vs. BDP-7300
Ollig2 am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  2 Beiträge
Sony BDP S360 vs. Philips BDP 3000
andi15101990 am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  2 Beiträge
Kaufempfehlung: Philips BDP 3000 vs. Sony BDP S 360
Fishell am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  10 Beiträge
Philips BDP 7500/B2/12 vs BDP 7500
in222 am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  2 Beiträge
Sony BDP S550 oder Philips BDP-7300
mr_krombacher am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 18.06.2009  –  4 Beiträge
Philips BDP 3100 Firmware auf BDP 3000
MarwinW am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  34 Beiträge
Philips BDP 7100
Skywalker777 am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.10.2010  –  616 Beiträge
Philips BDP-7300 - Erfahrungsthread!
dega am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2012  –  1094 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.941 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitglied-Nomis-
  • Gesamtzahl an Themen1.417.877
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.995.709

Hersteller in diesem Thread Widget schließen