ton von blurays mit aletem 5.1 reciever?

+A -A
Autor
Beitrag
aRn3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Okt 2009, 15:36
hallöchen,
ich habe jetzt nen neuen fullhd lcd tv. jetzt muss ich natürlich auch meinen dvd player durch einen bluray player ersetzen damit ich das spektakel auch genießen kann. meine frage betrifft jetzt den ton. die blurays haben ja son tolles neues tonformat. mein 5.1 recvier kann aber nur dd5.1 und dts. kann ich trozdem irgendwie den surround sound der blurays genießen? kann der blurays player das vielleicht auch dd5.1 oder dts runter rechnen?

gruß arne
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 14. Okt 2009, 16:10
Ja. Über optisch/koax kommt der 5.1 DTS/DD Corestream. Surroundsound kommt also immer.
aRn3
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Okt 2009, 16:14
ah ist ja supi. die neuen tonformate kommen dann nur über den hdmi wegen dem kopierschutz oder wie?

was ist an den neuen formaten denn anders? brauch ich die unbedingt?
Jäger_Schnitzel
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Okt 2009, 17:43
Braucht man nicht unbedingt. Der unterschied ist längst nicht so groß wie beim umstieg von Pro Logic auf 5.1
Lipix
Inventar
#5 erstellt: 14. Okt 2009, 18:30

aRn3 schrieb:
ah ist ja supi. die neuen tonformate kommen dann nur über den hdmi wegen dem kopierschutz oder wie?

was ist an den neuen formaten denn anders? brauch ich die unbedingt?


Sowie ich das seh sind die meisten deutschen Tonspuren so oder so nur DD oder DTS. (Von denen die ich gesehen habe)
Oft hat nur die englische Spur True-HD oder DTS-HD.

Ich hab allerdings schon oft gelesen das die Qualität nicht besonders besser sein soll. Ich denk mal das ganze lohnt nur bei 7.1 oder 9.1 Systemen.
SatHopper
Inventar
#6 erstellt: 14. Okt 2009, 18:36
Wenn dein AV-Receiver analoge Eingänge hat, kannst Du auch einen Player mit analogen Ausgängen nehmen. Dieser wandelt dann auch die neuen HD-Tonnormen um!
Hab gerade den Pioneer BDP-51FD bekommen, und dieser gibt sogar DTS HD Master analog aus und klingt gigantisch

Ob man die klanglichen Unterschiede bei den Tonnormen wirklich hört, hängt letztlich vom eigenen Equipment ab...

Gruß
SatHopper
snowball3rd
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Okt 2009, 22:35
Das würde mich auch mal interessieren.

Wie kommt man denn an den HD-Ton?
Geht das nur über den HMDI-Anschluss oder wird das auch über den Coxial bzw den optischen ausgegeben?

Es gibt ja AV-Receiver,die den HMDI-Port nur zum durchschleifen von Bild-Informationen benutzen.
Lipix
Inventar
#8 erstellt: 14. Okt 2009, 23:18

snowball3rd schrieb:

Wie kommt man denn an den HD-Ton?
Geht das nur über den HMDI-Anschluss oder wird das auch über den Coxial bzw den optischen ausgegeben?
Es gibt ja AV-Receiver,die den HMDI-Port nur zum durchschleifen von Bild-Informationen benutzen.


HD Ton wird, soweit mir bekannt, nur über HDMI ausgegeben.
Über Koax/Toslink ist nur DD/DTS möglich --> http://de.wikipedia.org/wiki/Sony/Philips_Digital_Interface
dropback
Inventar
#9 erstellt: 15. Okt 2009, 06:43

Lipix schrieb:

HD Ton wird, soweit mir bekannt, nur über HDMI ausgegeben.
...

Oder, wie auch oben schon erwähnt, per analogem Ausgang.
Sofern der Player einen hat.
Das Decodieren übernimmt in dem Fall dann eben der Player anstatt des AVR.
slank
Neuling
#10 erstellt: 15. Okt 2009, 09:27
Hab doch noch gleich eine Frage zu diesem Thema.

Habe mir jetzt den LG390 zugelegt, der analoge 7.1 bzw. 5.1 Ausgänge bietet und diesen an meinen alten Sony AV-Receiver angeschlossen (5.1). Der Test-Sound über das Menü von LG kommt dort an wo er ankommen soll (5.0 ohne Sub). Aber ich muss die Lautstärke sehr weit aufdrehen (3/4) um normal was zu hören und zudem knackt es bei Action Scenen (vermute Bässe) in den Front Lautsprechern unangenehm laut.

Normal ist das sicher nicht?

Verwende normale Cinch Kabel, oder sind diese zu minderwertig?

Gruß
slank
n5pdimi
Inventar
#11 erstellt: 15. Okt 2009, 10:22
Genau DAS ist häufig das Problem bei der analogen Verkabelung, so dass ich persönlich einfach darauf verzichten und per optisch den Corestream genießen würde. Ich kann auch immer die euphorischen "der HD-Ton ist gigantisch besser" Lobgesänge nicht verstehen. Die Unterschiede sind minimal und meiner Meinung nach erst auf einem wirklich hochwertigem System (LS > 2000-2500.- EUR) wirklich festzustellen.
Lipix
Inventar
#12 erstellt: 15. Okt 2009, 11:17
Bei analogen Kabeln spielt die Länge und Qualität eben auch eine gewisse Rolle.

Hat dein Receiver auch nen HDMI Input oder Digital Koax/Toslink ? Dann könntest du den im Vergleich testen.

Wie lang sind den deine Chinchkabel ? Bzw liegen die ggf direkt zwischen 10 Steckdosen ?

Versuch mal Testweise sehr kurze zu verwenden die gut abgeschirmt sind (Kannst dir ja ggf ausleihen zum testen)


---> Lieber Digital DD/DTS als analog DTS-HD/TrueHD


[Beitrag von Lipix am 15. Okt 2009, 11:19 bearbeitet]
slank
Neuling
#13 erstellt: 15. Okt 2009, 11:59
Vielen Dank für die Antworten ...

Der Receiver hat leider keine HDMI Eingänge (Bj. 00), die Cinchkabel (1.5m) sind schon zu kurz ;-), Steckdosen liegen auch keine dazwischen.

Aber wie ihr schon angemerkt habt, wird der Unterschied DD/DTS zu analog DTS-HD/TrueHD auf meinem alten Receiver (Sony STR-DB830) wohl nicht zu hören sein
n5pdimi
Inventar
#14 erstellt: 15. Okt 2009, 12:12
Da kommt es weniger auf den Receiver, als auf die LS an (tippe mal das 90% der verkauften Receiver im Vergleich zu den dahinterhängenden LS klanglich weit vorne liegen).
SatHopper
Inventar
#15 erstellt: 15. Okt 2009, 12:24
Ich kenne den LG390 nicht, aber bei mir klingt analog besser als digital. Mag sein, dass es auch am AV-Receiver liegt, oder eben am Bass-Management des Players. Jedenfalls war ich hocherfreut, dass nicht nur Dolby TrueHD und DTS HD-Master, sondern auch unkomprimiertes 5.1PCM am analogen Ausgang gewandelt wird

Und der Qualitätsunterschied ist zumindest bei Musik-BluRays deutlich hörbar! Liegt aber sicher auch am Quellmaterial, es gibt sicher auch Tonspuren, bei denen kaum ein Unterschied zu hören sein dürfte....

Muss aber auch zugeben, dass meine Lautsprecher in der von n5pdimi erwähnten Preisklasse liegen

Bye
SatHopper
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic BD80 - 5.1 Ton?
hummel256 am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  6 Beiträge
kein 5.1.ton bei bluray d.d.5.1 mit kenwoodreceiver baujahr 2004
hijos71 am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  2 Beiträge
BD 80 - 5.1 HD-Ton
ulf_ulf am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  3 Beiträge
!Bilder von euren Denon Blurays!
PascalFT88 am 11.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  2 Beiträge
Kein 5.1 Ton über Blu Ray Player
marius9301 am 23.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  5 Beiträge
Beim Abspielen von BluRay nur Ton, kein Bild
Spurenleserin am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  10 Beiträge
US Blurays katastrophales Bild
hansolo22 am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  6 Beiträge
Gekaufte BluRays pixelig
calleh__ am 03.08.2011  –  Letzte Antwort am 06.08.2011  –  20 Beiträge
LG BD 370 - Audio Ton 5.1
DucBoy am 12.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.06.2010  –  4 Beiträge
Keinen 5.1 Sound mehr!
Stan_Marsh am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.771 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedhatsfield
  • Gesamtzahl an Themen1.412.467
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.889.918

Hersteller in diesem Thread Widget schließen