Wie habt ihr eure BD-Player ans Netz gebracht?

+A -A
Autor
Beitrag
DerSiedler
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Nov 2009, 19:51
Ich habe derzeit einen BPD-S360 von Sony. Diese unterstützt ja BD live, allerdings nur per Ethernet. Hat also kein WLAN. Wobei ich mich frage, ob WLAN denn wirklich geeignet ist oder ob das ruckelt.

Ist es evtl. besser über Devolo Adapter per Stromkabel an den Router zu gehen. 85mbit sind ja wesentlich mehr als die 54mbit. Zumal die WLAN-Verbindung bei mir doch extrem schwankt und hin und wieder abreißt.

Wie ist es beim BDP-S560 mit integriertem WLAN? Hat da jemand Erfahrungen? Reicht das für die Zusatzfeatures?

Das Verlegen eines Netzwerkabels ist bei mir nicht möglich. Das würde unmöglich aussehen.
DerSiedler
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Nov 2009, 12:21
Na nu. Noch keine Antworten. Nutzt ihr die BD live Funktion nicht? Oder habt ihr alle den Luxus dass es mit einem Kabel ging?

Hat jemand Erfahrungen mit dem BDP-S560? Wie gut funktioniert das WLAN wenn er im Regal steht?
davidcl0nel
Inventar
#3 erstellt: 25. Nov 2009, 12:25
Äääh?

Die Zusatzfeatures lädst du doch alles aus dem Netz. Selbst wenn du 6 MBit hast, kommen die downloadbaren Trailer meist nur angetröpfelt, Netto sind das vielleicht ~2MBit. Da ist es völlig egal, wie du es von deinem Router überträgst...

Selbst wenn die BD-Live-Server nicht so schnarchlangsam wären und man mit voller DSL-Geschwindigkeit laden könnte, bräuchtest ja trotzdem VDSL damit WLAN überhaupt ein Nadelöhr sein könnte... (Abgesehen von den Nachbarn, man teilt sich ja die Funkzelle)

Kabel-Ethernet hat übrigens üblicherweise 100 MBit, und es gibt auch schon genug Hardware für Gigabit...
Und Kabel würde ich jeder Funkverbindung vorziehen, es sei denn, es ist wirklich ein mobiles Gerät. WLAN einzurichten, nur weil man keine 3m Kabel verlegen möchte, kann ich nie verstehen... naja, meine Meinung.


[Beitrag von davidcl0nel am 25. Nov 2009, 12:27 bearbeitet]
DerSiedler
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Nov 2009, 12:34
Nee das Problem ist nicht, dass ich kein Kabel verlegen will. Ich kann es einfach aufgrund der räumlichen Gegebneheiten nicht machen. Weder der Wanddurchbruch noch der Einbau einer Türschwelle wo vorher keine war ist akzeptabel.

Daher einfach die Frage, wer hat seinen BD-Player per WLAN oder Stromkabel ins Internet geschickt?

Aber eine andere Sache kann ich aus deinem Post wohl herauslesen. Die BD live Inhalte werden komplett auf den Player geladen bevor dieser sie ausführt? Aber sicher werden doch auch einige Inhalte gestreamt, oder? Ich weiß, dass es für die neue BD von Harry Potter und der Halbblutprinz ein Event geben wird, indem Daniel Radcliff live zu sehen sein wird. Das kann man sicher nicht downloaden. Das kann man nur streamen.

Doch wie gut ist die WLAN-Einheit im BDP-S560? Eine oder mehrere Antennen? Draft-n wird sicher auch noch nicht unterstützt.

Und deswegen schage ich mich mit dem Gedanken auf diese Devolo-Adapter zu setzen und die Verbindung über das Stromkabel laufen zu lassen. Das ist ja eine Kabelverbindung. Doch wie stabil ist so eine Verbindung?
cessi
Stammgast
#5 erstellt: 25. Nov 2009, 12:43

DerSiedler schrieb:
Ich habe derzeit einen BPD-S360 von Sony. Diese unterstützt ja BD live, allerdings nur per Ethernet. Hat also kein WLAN. Wobei ich mich frage, ob WLAN denn wirklich geeignet ist oder ob das ruckelt.

Ist es evtl. besser über Devolo Adapter per Stromkabel an den Router zu gehen. 85mbit sind ja wesentlich mehr als die 54mbit. Zumal die WLAN-Verbindung bei mir doch extrem schwankt und hin und wieder abreißt.

Wie ist es beim BDP-S560 mit integriertem WLAN? Hat da jemand Erfahrungen? Reicht das für die Zusatzfeatures?

Das Verlegen eines Netzwerkabels ist bei mir nicht möglich. Das würde unmöglich aussehen.


Nutze zur Zeit noch eine PS3 und die hängt per Kabel am Devolo Adapter und geht von dort über Strom an den Router. Das funktiniert einwandfrei, schnell und stabil. Mein Bruder hat die PS3 über W-lan an einer Fritzbox und auch dort funktioniert alles tadellos.
Wobei BD live in meinen Augen kacke ist. Die Übertragunszeiten sind meist sehr träge (was bei mir nachweislich nicht an der Verbindung liegt) und die downloadbaren Inhalte meist nicht der Rede wert.

Gruß
Cessi
cessi
Stammgast
#6 erstellt: 25. Nov 2009, 12:49

DerSiedler schrieb:

Und deswegen schage ich mich mit dem Gedanken auf diese Devolo-Adapter zu setzen und die Verbindung über das Stromkabel laufen zu lassen. Das ist ja eine Kabelverbindung. Doch wie stabil ist so eine Verbindung?


Mach das. Funktioniert tadellos und du kannst mit den neuen Adaptern sogar die Steckdoese nutzen in der der BR Player eingestöpselt ist.

http://www.devolo.de...stellung_1.html?l=de

Die Teile mit 85mbit reichen für normalsterblich locker aus und kosten nicht viel.

Gruß
cessi
DerSiedler
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Nov 2009, 13:18
Ich überlege gerade, ob nicht 14mbit auch reichen. siehe hier

Das Internet ist ja immer noch wesentlich langsamer als 14mbit.

Funktionieren die Adapter auch Problemlos an Verlängerungskabeln mit 5er-Verteiler?
cessi
Stammgast
#8 erstellt: 25. Nov 2009, 14:52

DerSiedler schrieb:
Ich überlege gerade, ob nicht 14mbit auch reichen. siehe hier

Das Internet ist ja immer noch wesentlich langsamer als 14mbit.

Funktionieren die Adapter auch Problemlos an Verlängerungskabeln mit 5er-Verteiler?


Die Adapter sollen immer direkt an die Wandsteckdose angeschlossen werden. Bei Mehrfachverteilern kann es wohl zu Spannungsschwankungen und somit zu Störungen der Übertragung kommen. Daher sind ja die neuen Adapter mit integrierter Steckdose sehr interressant, da ja dadurch keine Steckdoese "verloren" geht.

Ob die 14mbit funzen weiß ich nicht. Ich habe die 85mbit Variante und die funktioniert tadellos.

Gruß
cessi
DerSiedler
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Nov 2009, 16:19
Achso...deswegen die durchgeschleifte Steckdose. Ich hab mir gerade mal das 85er Starterkit gholt. Werds heute Abend mal ausprobieren. Wenn nicht muss ich wohl auf die von dir empfohlene Version umsteigen.

Vielen Dank erst mal.
DerSiedler
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Dez 2009, 13:54
So. Ich habe die kleinen 85er umgetauscht und die von dir Empfohlenen mit Steckdose gekauft. Media-Markt hat sie diese Woche im Angebot für 79 Euro als Starterkit mit 2 Stück. Die Installtion ist ja wirklich ein Kinderspiel. In die Steckdose stecken. Netzwerkkabel einstecken. Mit FritzBox und BD-Player verbinden. Fertig. Läuft einwandfrei. Sehr clevere Technik. Ich habe sogar entgegen der Empfehlung in der Anleitung noch ein anderes Gerät mit am Verteiler wo der Adapter drin ist und das funktioniert ohne Probleme.

Gut finde ich, dass man bis 3300W an die Adapter anschließen kann. Das wird man mit Heimekeletonik nicht so schnell schaffen.


[Beitrag von DerSiedler am 02. Dez 2009, 13:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BD-P1500 ans internet anschließen ?
angilumo am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  3 Beiträge
Suche BD Player mit guter BD wiedergabe
Superpitcher am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  8 Beiträge
BD Player gesucht
ulu76 am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  2 Beiträge
BD-Player LG BD 390
360°1 am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  18 Beiträge
Suche passenden BD-Player
-Chili- am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  2 Beiträge
Lautsprechersetup im BD Player
heimkinobauer am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  3 Beiträge
Lexicon BD 30
Doria am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  36 Beiträge
Samsung BD Player per Lan verbinden probleme
Ravn73 am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.08.2015  –  6 Beiträge
BD-Player mit bestmöglichem DVD-Bild
Frunsel am 21.09.2015  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  7 Beiträge
Welchen BD Player kaufen?
eA|Stefano am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.726 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedbonnie87
  • Gesamtzahl an Themen1.412.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.889.009

Hersteller in diesem Thread Widget schließen