DLNA und DMP-BD85

+A -A
Autor
Beitrag
meteorman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Apr 2010, 19:45
Hallo

Ich habe mir den DMP-BD85 geholt und habe den Twonky Media Server 5.1, sowohl auf dem Notebook wie auch auf der NAS Platte.

Leider kann ich keine Filme abspielen vom Mediaserver, der gleiche Film auf dem USB Stick läuft.

Wo liegt der Fehler?
Kann der DMP-BD85 eventuell nur bestimmte Formate über DLNA abspielen?

meteorman
Elvis4711
Stammgast
#2 erstellt: 12. Apr 2010, 13:29
Kann der DMP-BD85 eventuell nur bestimmte Formate über DLNA abspielen?

jep, alles kann er natürlich nicht... musste halt ausprobieren welche formate er nun wirklich, übers netzwerk, abspielt! per usb kann er eventuell mehr abspielen, so ist das leider oft...

edit:
wie ist die startzeit bzw. einlesezeit von BR bzw. dvd's? sehr flott? oder nur unwesentlich besser als beim vorgänger?


[Beitrag von Elvis4711 am 12. Apr 2010, 13:44 bearbeitet]
dreass
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Apr 2010, 14:19
@meteorman

kannst Du mal testen, ob der Pana mkv´s über USB oder DLNA abspielt? Ich will die Hoffnung nicht aufgegeben, das er es eventuell doch kann, denn DivX HD soll er ja können!

mfG dreass
meteorman
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Apr 2010, 20:57
Hallo

@Elvis 4711
Also Blue-Ray eingelegt und dann Schublade schliessen, dauert es etwa 35 Sek bis zum ersten Bild

Das gleiche mit DVD etwa 25 Sek.

@dreass
Also MKV spielt er überhaupt nicht ab.
Über DLNA ist es mir noch nicht gelungen irgendein Video abzuspielen.
Ich weiss nicht was er da als Video haben will.

meteorman
cpt.crispy
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Apr 2010, 19:47
Hat sich da was bei Dir ergeben?
Also ich habe DLNA mit dem BD-85 probiert, aber nicht hinbekommen. Twonky Server 5 über wireless.

Das komische ist, das er zwar die freigegebenen Medien anzeigt, also mein Musikarchiv, aber nicht abspielen will.

Format: Flac oder MP3. Antwort von Gerät "Can not play".

MP3 soll er ja laut Handbuch können, Flac nicht...

Hmm, hat wer eine Idee?
cpt.crispy
meteorman
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Apr 2010, 20:26
Hallo

Soweit ich weiss kann er keine Musik abspielen, hab ich auch nicht hinbekommen.

Nur Bilder (jpg) bis jetzt.

An Filmen soll er .ts und wmv können, aber auch das hab ich bis jetzt nicht wirklich hinbekommen.

Also als DLNA ist der BD85 in meinen Augen Müll und so nicht zu gebrauchen.

Das Thema hab ich imoment abgehackt, ich hoffe das ein Firmware Update mal was neues bringt.

meteorman
fellnase
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Mai 2010, 11:05
Hallo, wäre jetzt auch meine Frage gewesen ob MP3 mit DLNA beim BD85 funktioniert, hatte den Sony 760 gerade hier geht aber zurück da er MP3 nicht abspielen kann nur Fotos klappen. Ich habe eine QNAP TS119Pro im Netz.

Kann jemand mir einen höherwertigen BR Player nennen der MP3 streamen kann oder muß man wirklich noch ne PS3 kaufen :-)

Gruss
maris_
Inventar
#8 erstellt: 27. Mai 2010, 11:25
Mit dem LG BD390 oder dessen Nachfolger, dem BD570, geht MP3 Streaming ohne Probleme (neben vielen anderen Formaten).

Mit vielen Grüßen, maris
Elvis4711
Stammgast
#9 erstellt: 27. Mai 2010, 18:13
schau mal bei areadvd.de nach - dort testen sie gerade den bd85... alternativ würde ich zwei wochen warten und mir dann den pioneer 330 anschauen - sollte auch eine tolle alternative sein...
maris_
Inventar
#10 erstellt: 27. Mai 2010, 20:26
Dass der kommende Pioneer BDP-330 DLNA unterstützen würde, wäre mir neu. Ist ja auch in Wirklichkeit ein Sharp (siehe Pio Thread hier im Forum). Das Sharp Player eine ziemlich untersdurchschnittliche Performance haben kann man in vielen Tests nachlesen, beispielsweise bei Audiovision.de

Mit vielen Grüßen, maris
Elvis4711
Stammgast
#11 erstellt: 28. Mai 2010, 11:21
aha, das is mir neu! die vorgänger pio modelle waren rein von der bildqualität bei br und dvd immer spitzenklasse bis referenz... auf der cebit wurde mir gesagt das die kommenden modelle auch "alle" dlna zertifiziert sind und per usb gängige audio/video formate abspielen können...

das nun dahinter ein "sharp" player steckt erschüttert mich ein wenig ;-) kann ich auch nicht ganz glauben, aber wir werden sehen...

glaube kaum das nach den tollen br-playern von pio in der vergangenheit nun "schlechte" geräte folgen sollen...
maris_
Inventar
#12 erstellt: 28. Mai 2010, 11:32
Das war nicht ganz freiwillig von Pioneer. Pioneer war ja nah am Konkurs, und dann ist Sharp mit frischem Geld eingestiegen. Dann wurde halt der Rotstift angesetzt. Aber vielleicht kommt es wieder zu Eigenentwicklungen, wenn sich die Geschäftszahlen stabilisert haben.

Mit vielen Grüßen, maris
Elvis4711
Stammgast
#13 erstellt: 28. Mai 2010, 15:46
aha... aber dann nimmt man doch lieber das "alte" aber sehr gute modell, verpasst ihm ein neues gehäuse und verbessert (soweit möglich!) per software... und das alles bei nem kleineren preis... somit wär der nachfolger zumindest nicht schlechter... glaube kaum das pioneer das anders machen würde ;-) denn so en hp22 von sharp will keiner haben ;-)
bothfelder
Inventar
#14 erstellt: 28. Mai 2010, 15:56
Moin!

Mal abgesehen, dass es hier völlig OT ist, langen die Sharps für BR völlig hin. DVD-mässig fallen sie ab.
Das Problem ist eben nur, das viele einfach nur den Markenblick haben und keine Ahnung vom Drumrum.
Audi ist auch "nur" VW im anderen Blech. Logicherweise gibt es auch da Ausnahmen.
Wie VW gibt Sharp eben eine Plattform. Man kann sie für eine Schwestermarke verbessern, wenn es sich markttechnisch lohnt ...
War bei Pio wohl leider nicht der Fall.

Andre
7.donvito
Stammgast
#15 erstellt: 28. Mai 2010, 18:40
Hallo zusammen.

Wer weiß denn jetzt, welches Format der BD85 von einer externen Festplatte lesen und abspielen kann???

Wollt dann noch wissen, ob auch der umgekehrte Weg per DLNA geht; also die abgespielte BR auf die externe Fesplatte ziehen???
Und um das sofort klarzustellen: Nur für den Eigenbedarf auf Festplatte sichern!!!!

Wäre so eine platzsparende Archivierung!!!!

Dank Euch im Voraus!!


Gruß
7.donvito

P.S.Schwanke ja noch zw. 65 und 85!! Sollte das mit DLNA funktionieren, wirds der BD85!!
bothfelder
Inventar
#16 erstellt: 28. Mai 2010, 19:01
Moin!

BR kopieren ist nicht erlaubt, da quasi alle kopiergeschuetzt sind.;)
Wenn DLNA etc. so wichtig sind, warum dann BR-Player? Einfacher tut es dann ein Multimediaplayer!

Andre
baldaran
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 28. Mai 2010, 19:37
Nun, ich denke dir Motivation dahinter ist, wie auch bei mir, das ich nicht 10 Abspielgeräte bei mir zu stehen haben möchte sondern nur eins. Und das soll Qualitativ möglichst hochwertig sein und alles können.
Nach dem heutigen Stand der Technik ist das durchaus realisierbar.
7.donvito
Stammgast
#18 erstellt: 28. Mai 2010, 19:39
Hallo Bothfelder.

ich will ja auch nicht kopieren und vervielfältigen und weitergeben!!

will ja nur eventuell eine BR, die mir gefällt, für mich persönlich auf Festplatte speichern!! Das ist so doch erlaubt!!!

Dazu wäre es eben für mich günstig, wenn ich die BR dann sogar auf die Festplatte von meinem iCord ziehen könnte; hab da ja schon nen Teil von HD Filmen drauf (Sky)!!

Wie gesagt, wär eine schöne Sache für mich persönlich und eben das ja zum BD85!!!

Gruß
7.donvito
bothfelder
Inventar
#19 erstellt: 28. Mai 2010, 19:45
Ich verstehe Dich persönlich voll und ganz.
Nur leider ist es trotzdem nicht erlaubt.

Andre
maris_
Inventar
#20 erstellt: 28. Mai 2010, 20:16
Und es würde natürlich auch nicht gehen - selbst wenn's erlaubt wäre. Denn der Player ist ja ein DLNA Client und kein Server.

Mit vielen Grüßen, maris
Elvis4711
Stammgast
#21 erstellt: 29. Mai 2010, 01:07
:-)

das wär natürlich ne coole funktion - am besten noch während man eine blu-ray schaut wird das material übers netzwerk direkt als h.264(in nem mkv container) auf meinem nas server gespeichert :-) i love it ;-)

aber sowas gibt es leider nicht :-(

besorg dir ein einfaches br-laufwerk für den pc, ein zwei nette programme und schon kannste dir selbst "sicherungkopien" von deinen blu-ray discs ins netzwerk legen ;-)
Menduso
Neuling
#22 erstellt: 02. Jun 2010, 12:42
Hallo zusammen,

ich würde mich hier gerne zu dem Thema einmal mit einhängen.
ich habe seit 4 Tagen den BD85 und versuche verzweifelt mein DLNA richtig zum laufen zu bringen, aber er will einfach nicht.

WLAN ist ordentlich eingerichtet und hat konstant 4 Balken. Viera Cast auf Youtube oder Tagesschau läuft auch einwandfrei. Jetzt habe ich auf meinem PC den Media Player 11, den ich auch noch ordentlich erreiche, aber fast alle Dateien werden nur ausgegraut dargestellt und beim versuch sie abzuspielen heißt es immer nur "nicht möglich". Hierbei handelt es sich um MP3, AVI, WMV. Das einzig was in schwarzer Schrift dargestellt wird ist eine MPEG Datei, jedoch wenn ich diese abspielen will kommt folgende Meldung:"Verbindung kann nicht hergestellt werden. Bitte überprüfen Sie die Netzwerkverbindung und die Einstellung." Bilder funktionieren übrigens einwandfrei.
Jetzt dachte ich mir, ich versuche mal den so oft erwähnten Twonky Media Server, aber hier werden ALLE Dateien grau dargestellt und sind nicht möglich, außer wieder die Bilder, die gehen.

Bezüglich MP3 habe ich bereits eine Anfrage an Panasonic gestellt und die klare Antwort bekommen, DLNA sei nur für Bilder und Videos gedacht.

Kann mir eventuell jemand sagen, warum ich aber auch kein einziges Video abspielen kann!?

Vielen Dank
Markus
Elvis4711
Stammgast
#23 erstellt: 02. Jun 2010, 17:11
hatte bei einem bekannten auch das problem - weder pc's mit linux noch mit win xp konnte der player im netzwerk finden(bzw. auf die entsprechenden dateien zugreifen) - zwei notebooks mit win7 und mediaplayer14 wurden sofort erkannt und auch das abspielen der dateien war danach kein problem - so lange die dateien bis 1gb groß waren ging das auch ziemlich flott - musik haben wir nicht ausprobiert :-( da kann ich dir nicht weiterhelfen... divx, divxHD, xvid und normale mpeg2 dateien wurden problemlos ausgeführt.

ich meine auch mal gelesen zu haben das nur windows vista und windows seven basierte pc's im netzwerk erkannt werden vom pana 85 ????? kann aber auch sein das ich das aus nem anderen zusammenhang im kopf hatte - meiner erfahrung nach, kann da aber was dran sein, siehe unser testbeispiel beim kumpel von mir...
Menduso
Neuling
#24 erstellt: 06. Jun 2010, 12:14
Hallo Zusammen,

da ich meine Lösung habe, wollte ich diese hier nochmal veröffentlichen, da es eventuell anderen ähnlich ergehen kann.

Mein Win XP Rechner wird zwar erkannt, aber beim Abspielen aller Videos scheint es keine Verbindung mehr zu geben. Diese Problem konnte ich nur lösen, in dem ich Windows 7 installiert habe. Unter Windows 7 wird der Media Player ebenfalls erkannt, hiermit lassen sich jedoch auch alle Videos problemlos abspielen.

Fazit: der Panasonic BD85 arbeitet nicht mit Windwos XP zusammen!

Gruß
Markus
Elvis4711
Stammgast
#25 erstellt: 06. Jun 2010, 13:28
das spiegelt ja auch meine erfahrungen und bekräftigt mich das ich es doch irgendwo gelesen habe das win7 und mp14 grundvorraussetzung sind für den bd85 und dlna ;-)
baldaran
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 07. Jun 2010, 09:54
Hat es schon jemand mit einem DLNA-zertifizierten NAS wie z.B. der Buffalo Linkstation versucht? Gibt es da Èrfahrungen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Streaming Auf Panasonic DMP-BD85
sannicolao am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2012  –  4 Beiträge
Panasonic dmp-bd85
renner1975 am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  10 Beiträge
Panasonic DMP-BD85
schnutinio am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  220 Beiträge
Problem mit Panasonic DMP BD85
mr.skydance am 10.09.2013  –  Letzte Antwort am 13.09.2013  –  2 Beiträge
Panasonic DMP-BD85 HD-Ton Einstellungsfrage
de_poppekopp am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  4 Beiträge
DLNA Problem mit Panasonic DMP-BDT220
mike777 am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  9 Beiträge
Panasonic BD85 PCM Problem
cyberdaemon am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  4 Beiträge
Panasonic DMP-BDT220 erkennt nicht alle Formate via DLNA
kurvenjaeger am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 07.06.2012  –  2 Beiträge
Panasonic DMP-BD60 und DMP-BD80 + externe Festplatte
Maharasha am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.06.2009  –  14 Beiträge
Philips BDP7300 oder Panasonic DMP-BD80 ?
time4web am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.788 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedf__87
  • Gesamtzahl an Themen1.417.646
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.990.936

Hersteller in diesem Thread Widget schließen