Microsoft gegen BlueRay und HD-DVD

+A -A
Autor
Beitrag
Reenoip
Stammgast
#1 erstellt: 05. Dez 2007, 21:47
Hi,

das schon gehört:

"Auch Microsoft ist am Wettstreit der neuen hochauflösenden DVD-Formate beteiligt. Das Unternehmen gehört zu den Unterstützern von HD DVD, dem von Toshiba entwickelten Konkurrenzformat zu dem vor allem von Sony forcierten Blu-ray.

Offiziell hält man bei Microsoft HD DVD vor allem wegen der günstigeren Produktionskosten, der weniger restriktiven Kopierschutzmaßnahmen und der umfangreicheren Multimedia-Features für die bessere Wahl. Tatsächlich soll der Softwarekonzern mit seiner HD-Strategie aber ganz andere Ziele verfolgen.


Zumindest wenn es nach Michael Bay, dem Regisseur von Filmen wie "Transformers" und "Armageddon", geht, versucht Microsoft durch die Förderung von HD DVD den Formatkrieg im allgemeinen zum Scheitern zu bringen. Ziel sei es laut Bay, Film-Downloads als endgültige Lösung für alle Formatrivalitäten durchzusetzen.

In seinem Forum erklärte Bay einem Besucher, dass Microsoft am liebsten beide Format scheitern sehen würde. Als Alternative würde das Unternehmen dann letztenendes Film-Downloads einführen. Dies sei in der Branche schon länger ein "dreckiges Geheimnis, über das Keiner spricht".

Aus diesem Grund versuche Microsoft die Hollywood-Studios mit "100-Millionen-Dollar-Schecks" für die Nutzung von HD DVD zu gewinnen, obwohl Blu-ray eigentlich überlegen ist, so Bay. Microsoft wolle so für Verwirrung im Markt sorgen, bis man Lösungen für Film-Downloads entwickelt hat."

http://www.winfuture.de/news,36215.html


Das wär ja mal wieder typisch für die Redmonder
Paesc
Inventar
#2 erstellt: 05. Dez 2007, 23:30
Filmdownloads in HD-Qualität?? Mit heutigen Leitungen und auch welchen der nächsten 10 bis 20 Jahre reine Utopie!

Lest im Gegenzug mal das hier:
http://de.bluewin.ch...es_Internets_voraus/

Demzufolge sollen gerade das Netz stark beanspruchende Anwendungen wie Downloads hoher Datenmengen das Internet mittelfristig ausschalten. Nicht zu denken, was die Netze zusätzlich gefordert würden mit HD-Downloads auf breiter Ebene...

Greez
Paesc
harrynarry
Inventar
#3 erstellt: 05. Dez 2007, 23:43

Reenoip schrieb:
...obwohl Blu-ray eigentlich überlegen ist :(

Blue Ray mag als Datenträger und Backup Medium für Computer in der Tat überlegen sein. HDDVD ist jedoch prinzipbedingt ein robusterer Träger: weil er nicht so weit an die theoretische Grenze des Machbaren herangerückt wurde.

Was so eine zerkratzte DVD aus der Videothek immer noch hergibt wundert mich immer wieder. Bei BlueRay glaube ich es nicht: trotz der Beteuerung, dass die besonders harte Beschichtung den Schutz garantiert.

Es wäre denkbar, dass MS dieses Ziel verfolgt. Allerdings sehe ich nicht, warum MS daran so interessiert sein sollte.

HD via Internet wäre in Japan z.B. kein Problem: nicht alle Länder dieser Welt sind in Sachen Bandbreite so rückständig, wie Deutschland.

Allerdings gibt es noch viel mehr Länder, die noch schlechter dran sind, als Deutschland.

Und hier kommt das Argument GEGEN diese Verschwörungstheorie: denn die Filmstudios, die mit Filmen das Geld verdienen sind ganz brennend daran interessiert die Filme in HD zu verkaufen. Und das auf möglichst breiter Basis und noch heute.

DVD's kosten nichts mehr und werden kopiert, so dass es raucht...
Paesc
Inventar
#4 erstellt: 06. Dez 2007, 00:39

harrynarry schrieb:
HD via Internet wäre in Japan z.B. kein Problem: nicht alle Länder dieser Welt sind in Sachen Bandbreite so rückständig, wie Deutschland.

Allerdings gibt es noch viel mehr Länder, die noch schlechter dran sind, als Deutschland.


Österreich und der Schweiz geht es ähnlich. Gerade in der Schweiz wird die mögliche Datendurchsatzkraft durch die hierzulande bekannte "letzte Meile" noch zusätzlich gestoppt (die lezte Meile ist das letzte Stück der Leitungen, welche aktuell noch der Hoheit ein und desselben Anbieters unterliegen: Swisscom).


harrynarry schrieb:
DVD's kosten nichts mehr und werden kopiert, so dass es raucht...


Kann man nicht so pauschal ausdrücken. Das klingt

a) als ob die Filmindustrie mit DVD kein Geld mehr machen würde. Stimmt natürlich nicht. Bei uns kostet eine neue DVD immerhin durchschnittlich 15 Euro - damit lässt sich definitiv noch Geld machen.
b) als ob das ganze Volk nur noch am Kopieren wäre. In meinem Umfeld werden Filme in erster Linie als Original im Laden/Internet gekauft, teils auch in der Videotheke ausgeliehen - als DVD, nicht BD oder HD-DVD. Das Kopieren ist insbesondere bei jugendlichen PC-Freaks sehr beliebt: vor allem da günstiger als Originale zu kaufen. Das lässt mit zunehmendem Alter meist nach.

Greez
Paesc
KarstenS
Inventar
#5 erstellt: 06. Dez 2007, 00:49

harrynarry schrieb:

Und hier kommt das Argument GEGEN diese Verschwörungstheorie: denn die Filmstudios, die mit Filmen das Geld verdienen sind ganz brennend daran interessiert die Filme in HD zu verkaufen. Und das auf möglichst breiter Basis und noch heute.

DVD's kosten nichts mehr und werden kopiert, so dass es raucht...


Die Lage sieht doch noch ein wenig anders aus. Die DVDs können vor allem dank ihrer gesunken durchschnittlichen Kosten nicht mehr die erhöhten Produktionsaufwändungen der Studios abfangen, doch die HD Medien sind im Schnitt auch noch weit entfernt davon überhaupt eine Rolle zu spielen.

Was hingegen wirklich gegen die Verschwörungstheorie spricht: Microsoft verdient nicht schlecht an den HD DVDs und BluRays mit, denn für die Verwendung ihres VC-1 sind Lizenzgebühren fällig.
Paesc
Inventar
#6 erstellt: 06. Dez 2007, 01:12

KarstenS schrieb:
Was hingegen wirklich gegen die Verschwörungstheorie spricht: Microsoft verdient nicht schlecht an den HD DVDs und BluRays mit, denn für die Verwendung ihres VC-1 sind Lizenzgebühren fällig.


Wird VC-1 mehrheitlich oder doch eher als einer von mehreren Codecs für Blu-ray und HD-DVD genutzt?

Greez
Paesc
CapOne78
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Dez 2007, 02:01
Ich kann mir nicht vorstellen, daß Microsoft wirklich darauf aus ist Downloads als endgültige Lösung durchzusetzen. Es wird immer ein "Medium" wie z.B. eine DVD geben, aber nebenher auch Downloads. Das MS die Download Geschichte pusht wundert mich nicht. Aber die Industrie würde es nie zulassen, das es nur noch Downloads geben würde. Man bräuchte ja keine zusätzliche Hardware mehr, da stirbt ja ne ganze Industrie!

Ich halte die News für Humbug!
Phoenix280
Stammgast
#8 erstellt: 06. Dez 2007, 07:45
Auch wenn ich es MS durchaus zutrauen würde, denke ich das Michael Bay lediglich das Format HD DVD bzw. MS schlecht zu machen versucht.
Das er kein Fan der HD DVD ist und eher zum Blu-Ray Lager tendiert ist kein Geheimnis.
on_waves
Stammgast
#9 erstellt: 06. Dez 2007, 08:00

CapOne78 schrieb:
Es wird immer ein "Medium" wie z.B. eine DVD geben, aber nebenher auch Downloads.


Glaube ich nicht. Die Jugendlichen in meinem Umfeld haben kaum mehr "echte" Medien. 10000 mp3 auf Festplatte haben sie. Aber Cds. Eher nicht, vielleicht die ein oder andere CD/DVD die sie geschenkt bekommen.

MS ist nicht an einem Format interessiert oder an Film. MS will Marktdominanz. Nachdem sie das Internet verschlafen haben und erst viel zu spät in den Browsermarkt eingestiegen sind, wollen sie diesmal wahrscheinlich den Fehler vermeiden. Andererseits hat bay recht. Download von DH Filmen ist noch keine Option für den allgemeinen Markt. In ein paar Jahren wird es aber (leider) wohl die Art und Weise sein wie wir Filme sehen. Und MS wird uns viele nette Multimedia Boxen die kaum mehr nach PC aussehen verkaufen. Und bis das soweit ist, glaube ich auch, dass sie keinen starken neuen Standard wünschen, der sich eventuell länger als wünschenswert hält. Das könnte passieren, da mehr als 1080p Auflösung im Heimkino Markt vorerst keinen Sinn machen dürfte, da die ganz großen 100''+ TVs noch einige Zeit nicht bezahlbar sein werden.
Daher macht MS das was es immer am besten konnte. Divide and Conquer.
Grim_Haggard
Stammgast
#10 erstellt: 06. Dez 2007, 09:23
Ach der Bay labert doch wirres Zeug , erst hatte er nen Hass auf Paramount und nun auf Microsoft...Der soll sich mal entscheiden

Ich glaube nie ,dass es eines Tages keine Datenträger mehr geben wird.Vielleicht keine in Discform , aber es wird immer etwas zum Speichern geben.Und jedes Medium bekommt man auch irgendwie in eine Verpackung als read only
petertar
Gesperrt
#11 erstellt: 06. Dez 2007, 09:26
Weil Microsoft dem Bay auch seine tiefsten Firmen Geheimnisse anvertraut ! Der soll mal wieder gescheite Filme machen der Spaten. Wie soll das gehen mit den Downloads ? Jeder Haushalt Inet mit HTPC und 100.000´er Leitung ?

Ich nenne das geistigen Dünschiss...sorry
Paesc
Inventar
#12 erstellt: 06. Dez 2007, 09:29

Grim_Haggard schrieb:
Ach der Bay labert doch wirres Zeug , erst hatte er nen Hass auf Paramount und nun auf Microsoft...Der soll sich mal entscheiden

Ich glaube nie ,dass es eines Tages keine Datenträger mehr geben wird.Vielleicht keine in Discform , aber es wird immer etwas zum Speichern geben.Und jedes Medium bekommt man auch irgendwie in eine Verpackung als read only ;)




Irgendwo müssen die Filme ja abgespeichert werden... Die nächsten paar Jahre ganz sicher noch mit Discmedien. Wenn jeder HD-Downloads runtersaugt sind die heutigen Netze hoffnungslos überlastet (siehe von mir geposteten Link oben).

Des Weiteren: Längst nicht alle Filmegucker sind auch PC-Freaks und können/wollen den PC mit dem heimischen Bildschirm verbinden. Viele wollen eben gerade ein (Disc-)Medium kaufen, Schublade auf, Schublade zu, Play drücken und geniessen. Das halte ich für einen nicht zu unterschätzenden Aspekt, der gegen Downloads und Pay Per View spricht. Ich bin zwar kein PC-Greenhorn, bevorzuge aber auch ganz klar Disc-Medien. Damit stehe ich nicht alleine da.

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 06. Dez 2007, 09:30 bearbeitet]
Quadro-Action
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Dez 2007, 09:54
genau - der Mensch an sich will etwas Fertiges in Händen haben - auch wenn es welche gibt, die gerne anonyme Scheiben
herumliegen haben - oder irgendwo auf einem unschönen Chip downgeloaded gespeichert.Für mich (und sicherlich auch für viele) ein Graus. Die Industrie würde sich also ganz schön in den Finger schneiden, würde sie heute keine CD's oder DVD's oder Blu's anbieten. Für das Jahr 3007 könnte ich mir allerdings denken, daß man mit der Tastatur vor einem riesigen 3-D Bildschirm Filme einfach anwählen und in Sekunden zur Vorführung bringen kann - und dann vielleicht doch noch die Highlights auf Scheibe kauft, um die Sache wirklich selbst zu besitzen (Sammler und Jäger).
Paesc
Inventar
#14 erstellt: 06. Dez 2007, 20:58
Hat vielleicht auch mit dem Zeitgeist zu tun. Heutigen Jungendlichen zwischen 10 und 20 ist es tatsächlich oftmals egal, worauf sich ihre Musik und Filme befinden - Hauptsache günstige Anschaffung und möglichst weiterkopierbar.

Aber das kann wieder ändern. Zudem sind längst nicht alle Jugendlichen PC-affin. So mancher will eben, wie es auch ältere Generationen haben, ein Medium einlegen und Play drücken - sprich sich nicht allzu sehr mit irgendwelchen technischen Belangen auseinandersetzen, sondern schlicht geniessen. Somit haben CD, DVD, Blu-ray, HD-DVD usw. auch bei der jüngsten Generation noch eine Chance.

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 06. Dez 2007, 21:00 bearbeitet]
Leon-x
Inventar
#15 erstellt: 06. Dez 2007, 21:11
Wo wir gerade bei diesem Thema sind:

http://www.areadvd.d..._Herbst_Update.shtml

Mich beschleicht da so ein seltsames Gefühl. Kleiner Funken Wahrheit an HD-Downloadgedanken von Microsoft gibt es wohl doch. OK, man kann sie auch als Alternative sehen als ensthafte Konkurrenz und Streben nach der Alleinherrschaft.


Leon
Juky
Stammgast
#16 erstellt: 06. Dez 2007, 21:24
ich denke mal dass MS momentan ganz gut mit Ihrer XBox360 und dem in den US schon vorhandenen videomarktplatz für selbiege (der marktplatz kommt am 11.12. auch hier in D)fährt.

sie müssen sich keine sorgen um den vertrieb machen bei ihrem online marktplatz. die filme in HD kann man runterladen (ca. 6GB der film) ein mal gucken und dann verfallen sie wieder. ist halt ne online videothek mit einem preis von ca.5€ pro HD film.
Paesc
Inventar
#17 erstellt: 06. Dez 2007, 22:37

Leon-x schrieb:
Mich beschleicht da so ein seltsames Gefühl. Kleiner Funken Wahrheit an HD-Downloadgedanken von Microsoft gibt es wohl doch. OK, man kann sie auch als Alternative sehen als ensthafte Konkurrenz und Streben nach der Alleinherrschaft.


Wundern würde es mich nicht. Microsoft hat schon immer gerne mit Codecs um sich geschmissen: zu Beginn ohne DRM, mittlerweile nur noch komplett verdongelt:

- WAV
- WMA
- WMV
- VC-1
- weitere werden folgen, evtl. hab ich auch was vergessen...

Naja, wenn Filmdownloads mit 6 GB zum Standard würden, würden das unsere heutigen Leitungen bei dem grossen Downloadaufkommen grosser Datenmengen wohl nicht mehr verkraften. In Japan sieht das vielleicht anders aus. Sorry, meine Wenigkeit hat null Bock lange Downloads zu tätigen, um dann zudem den Film auch noch bloss 1x ansehen zu können... Da investiere ich mein Geld lieber nachhaltiger in DVD oder, obwohl ich sie derzeit bewusst verschmähe, Blu-ray und HD-DVD...

Edit:
Zudem: Andauernd 6 GB herunterzuladen verursacht auch enormen Verschleiss an der Festplatte, was den vergleichsweise günstigen Preis für die Downloads wieder eher teuer erscheinen lässt. Wenn dann noch irgendwas während dem langwierigen Download aussteigt ist der Spass komplett...


Juky schrieb:
sie müssen sich keine sorgen um den vertrieb machen bei ihrem online marktplatz. die filme in HD kann man runterladen (ca. 6GB der film) ein mal gucken und dann verfallen sie wieder. ist halt ne online videothek mit einem preis von ca.5€ pro HD film.


DAS hab ich mir doch schon immer gewünscht: Viel Zeit in den Download eines Films investieren, um ihn dann 1x anschauen zu können und zuschauen zu müssen, wie er sich von selbst auflöst

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 06. Dez 2007, 22:41 bearbeitet]
Juky
Stammgast
#18 erstellt: 06. Dez 2007, 22:54
naja, in den US läuft das geschäft damit wohl ziemlich gut, desweiteren bieten sie auch komplette serien an, so ziemlich alles was einem einfällt gibt es da zu laden. die serien kannst du übrigends so lange drauf behalten wie du möchtest. das sie verschwinden ist nur bei den filmen so.

wie lange dauert es ne 4-6gb datei zu laden mit ner 6-16mbit leitung? hab nur knappe 2mbit und in der größenodrnung noch nichts gesaugt (abgesehen von irgendwelchen 1.5gb xbox demos... die auch noch fürn ar.ch waren)

wenn ich eine schnellere leitung hätte fänd ich die idee ziemlich gut. ich bin wenn ich mir einen film ausleihen will ca. ne halbe stunde unterwegs (hin und rückweg je 8km). wenn ich mir dann einen film ausleihe zahle ich je nach videothek 2.50-3€ pro film, dann rechne benzin verbrauch (super) und auto verschleiß zu dann hast deinen festplattenverschleiß wieder raus :p
zu dem gibt es von 5videotheken in meiner umgebung noch keine die HD filme verleiht...
Paesc
Inventar
#19 erstellt: 06. Dez 2007, 23:25

Juky schrieb:
wie lange dauert es ne 4-6gb datei zu laden mit ner 6-16mbit leitung? hab nur knappe 2mbit und in der größenodrnung noch nichts gesaugt (abgesehen von irgendwelchen 1.5gb xbox demos... die auch noch fürn ar.ch waren)


Hmm… Ich probiere das mal vorzurechnen: 1 GB (1000 MB)

1. Leitung entspricht :0.25 MB/s (2 Mbit/s) = 4000 Sekunden = 66.6 Minuten
2. Leitung entspricht:0.75 MB/s (6 Mbit/s) = 1333.33 Sekunden = 22.22 Minuten
3. Leitung entspricht:2 MB (16 Mbit/s) = 500 Sekunden = 8.33 Minuten

Folglich für 4 GB (Heute gibt es bei weitem keine Filme mit 1080p und mindestens 80 Min. Laufzeit für 4 GB):

1. Leitung entspricht 266.66 Minuten (4 Stunden 26.66 Minuten)
2. Leitung entspricht 88.88 Minuten (1 Stunde 28.88 Minuten)
3. Leitung entspricht 33.33 Minuten

Folglich für bereits genannte 6 GB (was für einen HD-Download mit 1080p und mindestens 80 Min. heute noch immer kaum machbar ist, ab 720i spricht man ja bereits von HD):

1. Leitung entspricht 400 Minuten (6 Stunden 40 Minuten)
2. Leitung entspricht 133.33 Minuten (2 Stunden 13.33 Minuten)
3. Leitung entspricht 50 Minuten

Wohlgemerkt beziehen sich obige Angaben darauf, dass die angegebenen Downloadgeschwindigkeiten auch wirklich bis zum letzten Quäntchen über die ganze Downloadzeit ausgereizt werden können, also Idealstbedingungen – in der Praxis unmöglich, dauert also nochmals länger. Wenn dann noch viele weitere Leute im Netz sich dermassen grosse Datenmengen saugen, geht’s gleich nochmals länger…


Juky schrieb:
wenn ich eine schnellere leitung hätte fänd ich die idee ziemlich gut. ich bin wenn ich mir einen film ausleihen will ca. ne halbe stunde unterwegs (hin und rückweg je 8km). wenn ich mir dann einen film ausleihe zahle ich je nach videothek 2.50-3€ pro film, dann rechne benzin verbrauch (super) und auto verschleiß zu dann hast deinen festplattenverschleiß wieder raus :p


Naja, dafür kommst Du wieder mal aus den eigenen 4 Wänden raus und lernst evtl. ein ganz nettes Mädel kennen Heute kann man ja bereits fast alles von zu Hause aus erledigen… Schade, soziale Kontakte sollten nicht daran leiden.


Juky schrieb:
zu dem gibt es von 5videotheken in meiner umgebung noch keine die HD filme verleiht...


Ist noch immer Usus – und in meinen Augen auch keine Schande. Die Nachfrage bestimmt das Angebot, das Bedürfnis nach HD ist noch immer recht klein.

Greez
Paesc
Juky
Stammgast
#20 erstellt: 07. Dez 2007, 13:22
was die größe der dateien, und der damit zusammenhängenden qualität angeht, kann ich dir leider "noch" nichts sagen.

ich werde wenn es nächste woche möglich ist mir einen film einfach mal zum testen laden.


Naja, dafür kommst Du wieder mal aus den eigenen 4 Wänden raus und lernst evtl. ein ganz nettes Mädel kennen Heute kann man ja bereits fast alles von zu Hause aus erledigen… Schade, soziale Kontakte sollten nicht daran leiden.


wenn ich den punkt meine freundin als pro argument für videotheken geben würde, würd sie mich wohl aus unserer gemeinsammen wohnung feuern

ansonsten sind die punkte von dir schon sehr plausible. wie gesagt, ich werds nur einmal testen um die quali zu sehen und das wars
Paesc
Inventar
#21 erstellt: 07. Dez 2007, 13:39

Juky schrieb:

Naja, dafür kommst Du wieder mal aus den eigenen 4 Wänden raus und lernst evtl. ein ganz nettes Mädel kennen Heute kann man ja bereits fast alles von zu Hause aus erledigen… Schade, soziale Kontakte sollten nicht daran leiden.


wenn ich den punkt meine freundin als pro argument für videotheken geben würde, würd sie mich wohl aus unserer gemeinsammen wohnung feuern :D


War auch nur ein Scherz um zu zeigen, dass es draussen auch noch was zu erleben gibt Aber glücklicherweise hast Du das so verstanden, wie ich es gemeint habe.


Juky schrieb:
ansonsten sind die punkte von dir schon sehr plausible. wie gesagt, ich werds nur einmal testen um die quali zu sehen und das wars :)


Klar, finde ich gut. Dann haste Gewissheit

Greez
Paesc
Arkos
Inventar
#22 erstellt: 07. Dez 2007, 13:39

Paesc schrieb:

KarstenS schrieb:
Was hingegen wirklich gegen die Verschwörungstheorie spricht: Microsoft verdient nicht schlecht an den HD DVDs und BluRays mit, denn für die Verwendung ihres VC-1 sind Lizenzgebühren fällig.


Wird VC-1 mehrheitlich oder doch eher als einer von mehreren Codecs für Blu-ray und HD-DVD genutzt?

Greez
Paesc


Schau es dir an. HD DVDs werdenwohl zu 100% mit VC1 kodiert. Und auch Blu-rays werden vermehrt damit hergestellt.
Arkos
Inventar
#23 erstellt: 07. Dez 2007, 13:45

Leon-x schrieb:
Wo wir gerade bei diesem Thema sind:

http://www.areadvd.d..._Herbst_Update.shtml

Mich beschleicht da so ein seltsames Gefühl. Kleiner Funken Wahrheit an HD-Downloadgedanken von Microsoft gibt es wohl doch. OK, man kann sie auch als Alternative sehen als ensthafte Konkurrenz und Streben nach der Alleinherrschaft.


Leon


Genau, nur als Alternative. So wie Heute auch Musik heruntergeladen werden kann, gibt es immer noch und wird es auch weiterhin CDs geben.
Ich werde mir nie Filme irgendwo herunterladen, brennen und dann anschauen. Oder dem Player sagen er soll sie sich irgendwo holen.
Ich bestimme wann und wo ich was schaue, ohne dass irgendein Fuzzi darüber auch noch Buch führt. Ein Schäuble kommt mir nicht in die Wohnung.
Arkos
Inventar
#24 erstellt: 07. Dez 2007, 13:47

Juky schrieb:


sie müssen sich keine sorgen um den vertrieb machen bei ihrem online marktplatz. die filme in HD kann man runterladen (ca. 6GB der film) ein mal gucken und dann verfallen sie wieder. ist halt ne online videothek mit einem preis von ca.5€ pro HD film.


Was? 6Giga? Ist das nicht ein bisschen wenig? Und dann darf man die nur einmal anschauen? Naja, wer's braucht,
P@yne
Stammgast
#25 erstellt: 07. Dez 2007, 13:56
Ich bin auch eher der Typ, der gern was in der Hand hält. Und vorallem auch Covers zum Film hat. Selbst ausgedruckte Cover kommen nie ans Original.
Sicherlich Platzsparender wären die Downloads allemal. Aber ne Festplatte ist kein Garantierter Langzeit Speicher.
Soll heissen das die durch Ihre Mechanische Beansprung auf lange sicht kein Speichermedium ist. Was hilft es mir wenn 1TB an Daten habe und die Festplatte den Geist aufgibt.
Dann sind alle Daten futsch. Ausserdem hätte ich auch keine Lust 40GB und mehr an Daten runterzuladen.
Man sollte auch den Stromverbrauch eines Durchschnitt PCs nicht ausser acht lassen. Denn über 100 Watt gegenüber nen Stans alone Player ist schon viel.
Und die ganze Nacht den PC laufen zu lassen nur um am nächsten Tag nen Film zu haben, naja. Da geh ich lieber in nem Laden und hol mir ne Disc.

Aber in diesem Bezug gehen die Meinungen wieder einmal auseinander.
Paesc
Inventar
#26 erstellt: 07. Dez 2007, 15:42

Arkos schrieb:
Schau es dir an. HD DVDs werdenwohl zu 100% mit VC1 kodiert. Und auch Blu-rays werden vermehrt damit hergestellt.


Dann wird bei Blu-ray wohl noch immer H.264 erste Wahl sein, MPEG-2 evtl. in seltenen Fällen auch noch gebraucht.


Arkos schrieb:
Was? 6Giga? Ist das nicht ein bisschen wenig? Und dann darf man die nur einmal anschauen? Naja, wer's braucht,


Yep. Full-HD 1080p ist mit 6 GB und einer normalen Filmlänge garantiert nicht machbar.


p@yne schrieb:
Sicherlich Platzsparender wären die Downloads allemal. Aber ne Festplatte ist kein Garantierter Langzeit Speicher.
Soll heissen das die durch Ihre Mechanische Beansprung auf lange sicht kein Speichermedium ist. Was hilft es mir wenn 1TB an Daten habe und die Festplatte den Geist aufgibt.


Yep! Gepresste Discmedien (also keine selbstgerannten) halten zu allermeist wesentlich länger als Festplatten.

Bei heruntergeladenen Filmen könnte dann zusätzlich mit grosser Wahrscheinlichkeit noch DRM dazwischenfunken: Probleme oder evtl. gar überhaupt keine Sicherungskopien/Umkopieren möglich!

Greez
Paesc
Juky
Stammgast
#27 erstellt: 07. Dez 2007, 16:45
wär nicht schlecht, wenn sich irgendwer da mal schlau machen könnte oder bereits schon die info hat, was das da ist, was man an videos über den xbox marktplatz runterlädt.
die dateien sind halt nur ihre 6GB groß, mehr weiß ich darüber nicht. kein schimmer welche auflösung und was fürn sound.
myrrdin
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Dez 2007, 16:58
Microsoft will überhaupt keinen DVD-Nachfolger, damit die Filme heruntergeladen werden?

Interessante Theorie. Allein das Motiv eines solchen Tuns ist mir unklar.

Was hätte MS davon? Am Download verdienen sie nix, an den Speichermedien, die man braucht um die Filme zu lagern auch nix... Hmmm.... Oder geht das Gerücht das MS nun auch in den Netzbetreiber-Markt einsteigt? Oder Festplatten verkaufen will? Wohl eher nicht :-)

Gruß
Myrrdin
Paesc
Inventar
#29 erstellt: 09. Dez 2007, 00:29

myrrdin schrieb:
Was hätte MS davon? Am Download verdienen sie nix, an den Speichermedien, die man braucht um die Filme zu lagern auch nix... Hmmm....


Microsoft verdient am Codec. VC-1, der hauptsächlich bei HD-DVD, teils auch bei Blu-ray verwendet wird, stammt von Microsoft - und ist somit lizenzpflichtig gegenüber Microsoft.

Aber an ein Wirken gegen die HD-Discs glaube ich auch weniger. Es wird immer wieder mal ein Vertreter des HD-DVD-Lagers beschuldigt, den Formatkrieg zusätzlich zu schüren. Das kam auch schon von den Disney-Studios gegenüber Paramount und Dreamworks.

Sorry, für mich klingt das Ganze viel eher so, als würden Interessegruppen aus dem Blu-ray-Lager Hiebe gegen HD-DVD-Anhänger austeilen...!

HD-DVD ist noch immer das kundenfreundlichere Format, Pech für die Blu-ray-Fraktion...

Greez
Paesc
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufempfehlung: defekter DVP5980 gegen welchen BlueRay?
Seventy6er am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  3 Beiträge
suche günstigen HD-Dvd und blueray kombiplayer
Wraeththu am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  7 Beiträge
Die Zukunft der HD-DVD/BlueRay-Kombiplayer
trainapollo am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  7 Beiträge
Erweiterung HD/BlueRay - Eure Meinung?
miracle1966 am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  6 Beiträge
Suche BlueRay/Hd Player!
turjaci am 24.07.2008  –  Letzte Antwort am 28.07.2008  –  20 Beiträge
BlueRay Player für DVD
Nicki86 am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  10 Beiträge
Blueray für hd-ready Plasma?
Dirk.S. am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  5 Beiträge
DVD ersetzen mit BlueRay Player
Posti48 am 10.08.2009  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  7 Beiträge
BlueRay oder HDMI DVD Player
aboutchris am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  8 Beiträge
Loewe Blueray: Erfahrungen gesucht
Oli28 am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.992 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedmafrei
  • Gesamtzahl an Themen1.423.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.092.379

Hersteller in diesem Thread Widget schließen