Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

LG BP620/420/120 [2012]

+A -A
Autor
Beitrag
maris_
Inventar
#1 erstellt: 07. Apr 2012, 17:16
Ich denke, es wird Zeit, für die LG Player des Produktionsjahrs 2012 einen Thread aufzumachen. Gegenwärtig gibt es die folgenden Modelle:

- BP620: 3D, Smart TV, USB, DLNA, WLAN
- BP420: 3D, Smart TV, USB, DLNA
- BP120: USB

Beschreibungen zu den Geräten gibt es leider zur Zeit noch nicht auf der deutschen LG-Seite, teilweise aber auf der LG UK Seite:
http://www.lg.com/uk/tv-audio-video/video/blu-ray-player.jsp

BDAs kann man auf der deutschen LG Supportseite aufrufen (einfach nach dem jeweiligen Modell suchen):
http://www.lg.com/de/support/product/support-product.jsp

Was mir besonders gefällt: alle Modelle sind nun wieder ohne Lüfter, auch der BP620 mit WLAN. Dem haben sie nur leider ein ziemlich hässliches Gehäuse verpasst.

Mit vielen Grüßen, maris

Nachtrag: Es sieht so aus, dass LG mit der neuen Generation von Playern seine Zulifererpolitik geändert hat. Während früher das Topmodell jeweils einen Broadcom-Prozessor hatte, gab es bei den kleineren vorwiegend MTK-Prozessoren. Diesmal scheinen alle BP-Modelle auf einem MTK-Chip zu basieren, wie sich aus dem bereits downloadbaren Firmware File erkennen lässt.


[Beitrag von maris_ am 07. Apr 2012, 17:42 bearbeitet]
soul4ever
Inventar
#2 erstellt: 12. Apr 2012, 17:38
Hm, scheint der einzige Beitrag im ganzen Forum zu den neuen Playern zu sein.

Ich suche ein Gerät das hervorragend mkvs mit dts Ton und am besten in echten 24p abspielt, meint ihr das bp440 kann das besser als der alte 660er?

Wlan und 3d wären nice to have, aber kein muss....
langsaam1
Inventar
#3 erstellt: 13. Apr 2012, 21:00
Der LG BP120 ist Anschlussmässig bereinigt: HDMI , coaxialer Digitalausgang und Vorn: USB
maris_
Inventar
#4 erstellt: 14. Apr 2012, 07:22
@soul4ever: Glaube nicht, dass es einen großen Unterschied zwischen beiden Playern gibt. Denn die neuen Player basieren nun alle auf MTK Chips, genauso wie der bd660.

Mit vielen Grüßen , maris
NoMorePEGI
Neuling
#5 erstellt: 02. Mai 2012, 13:43
Ich habe mir den LG BP 120 ausm Saturn geholt.

Was mir am Player gar nicht gefällt ist die Fernbedienung. Ist wohl die selbe, die LG vom Layout her immer hat, jedenfalls hatte mein alter LG BD 370 die gleiche gehabt, mit einer Ausnahme: Beim LG BP 120 ist sie kleiner, quasi eine Miniausgabe, aber überhaupt intuitiv. Naja, bei dem Preis darf man halt nichts erwarten.

Der LG BP 120 ist wirklich ein Basis Modell ohne schnickschnack. So fehlt hinten ein Netzwerkanschluss, was ich persönlich aber gar nicht schlimm finde. Treiber oder Software Updates funktionieren aber auch über den (einzigen) USB-Anschluss vorne am Gerät.

Ein Update musste ich dann auch gleich nutzen, da beim Abspielen von MKV Dateien das Vorspulen nicht immer richtig funktionierte. Der Player hängte sich dann auch gleich zwei mal auf, nachdem er auf keine Eingabe mehr reagierte. Besser wurde es dadurch aber nicht.

Ansonsten tut der Player das, was von ihm verlangt wird. Spielt alle gängigen Dateiformate ab und bei den neuesten Blu rays oder DVDs gabs keine Probleme.

Bei Amazon kostet der Player um die 85 Euro. Ich weiß nicht ob ich den Player behalten soll, hätte lieber paar Euro mehr investieren sollen, da gäbe es mehr Ausstattung und etwas wertigeres fürs Wohnzimmer.
NoMorePEGI
Neuling
#6 erstellt: 07. Mai 2012, 15:54
Nachtrag:

Ich habe den Player wieder zurückgegeben. Das Laufwerk ist beim Abspielen von Blu rays zu laut. Bei manchen MKV Dateien wurde die Laufzeit nicht angezeigt, wodurch sich der Player beim Vorspulen oder Pausieren aufhing.

Player wirkt insgesamt unausgereift.

Lieber die Finger weg.
soul4ever
Inventar
#7 erstellt: 10. Mai 2012, 16:30
Hat sonst echt noch keiner Erfahrung mit den Geräten?
Sterejob
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Mai 2012, 11:16
Kann man die Player überhaupt neutral vergleichen?

BP 120 mit BP 620?

Werde demnächst mal den 620er testen...
nexus76
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 21. Mai 2012, 21:55
Wir haben uns letzten Samstag den BP620 gekauft, allerdings schaffe ich es nicht mkv Files über DLNA zu streamen. Versucht habe ich das Windows Streaming und PS3 Media Server aber die MKVs scheinen nicht auf, nur DIVX/XVID Filme. Hat wer einen Vorschlag dazu?

Nachtrag: getestet auf der XBOX360, dort scheinen alle MKV Files auf :S liegt wohl an LG!


[Beitrag von nexus76 am 21. Mai 2012, 22:09 bearbeitet]
Sterejob
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Mai 2012, 11:22
Benutzt Du denn auch Nero DLNA?


Siehe hier:

http://www.lg.com/de...port-product-profile
pasmaster
Stammgast
#11 erstellt: 22. Mai 2012, 14:40
Stimmt das dass bei den 2012er Modellen die Markierungsfunktion
und die Lupe entfernt wurde ?

Eine Frage noch,gibt es eine Infoanzeige,wo der aktuelle Status angezeigt wird. (u.a Filename Name des Filmes)
So wie diese als Beispiel:
samsung_bd_p1400_mp3_dvd_anzeige

Damit meine ich nicht die Einstellungsanzeige wie hier:
osd_121420
soul4ever
Inventar
#12 erstellt: 30. Mai 2012, 14:48
Also da sämtliches Netzwerk Zeug mir total egal ist und ich nicht unnötig viel ausgeben wollte, hab ich mir einfach mal den 120er bestellt.

Hab ihn seit heute Mittag hier stehen.

Erster Eindruck BR, einwandfrei, mkv mit dts Ton, einwandfrei. Receiver erkennt automatisch welche DTS Tonspur etc.. 24Herz im Menü einstellbar. Menü ansich sehr flott und aufgeräumt, alles top.

Dann Mittagspause, wollte nochmal was ausprobieren, aber das Ding startet nicht mehr. Ich sehe erst HELLO und dann nur so einen gestrichelten rechteckigen Kasten im BR Player Menü.

LG Support sagt, 30 min stromlos machen und dann nochma versuchen, wenns dann net geht, defekt, einschicken.

Na toll ^^

Wie gesagt, fand ihn vom ersten Eindruck her eigentlich echt OK!
maris_
Inventar
#13 erstellt: 05. Jun 2012, 07:49
Nachdem es den BP620 gerade recht günstig bei Amazon gibt (129 + kostenlose 3D Bluray "Der gestiefelte Kater" - OK, gebe es zu, die Bluray ist Schrott ;-), habe ich nun zugeschlagen. Wollte den Player als Zweitplayer zusätzlich zu meinem BD390. Um es vorweg zunehmen: er kommt noch nicht mal in die Nähe des BD390, der einfach nach wie vor meines Erachtens der besten LG Player ist. Hier mein Vergleich:

BD390 = BP620:
- Perfektes Bild bei HD
- Echte 24 Hz-Wiedergabe bei Mediendateien, MKV und AVI, dadurch perfekte ruckelfreie Wiedergage von Mediendateien, selbst 60 Hz AVIs werdern im ruckelfreien 24 Hz wiedergegeben.

BD390 > BP620
- SMB/CIFS, SMB/CIFS, SMB/CIFS: Hätte nicht geglaubt, dass LG die direkte Wiedergabe von freigegebenen Mediendateien im Netzwerk wegrationalisiert; ist aber tatsächlich so. Das bedeutet, dass man einen DLNA Server aktivieren muss. Dann geht zwar der Zugriff auf Mediendateien im Netz problemlos und schnell, aber man kriegt halt die dämliche Ordnerstruktur vorgesetzt, die der DLNA Server generiert. Hier ist die beigelegte Nero Software noch am besten. Insgesamt ist dieser Punkt die größte Enttäuschung für mich.
- Einige Berichte sprechen von schlechteren Skalierungseingenschaften des BP620 bei DVDs (Stichwort Ghosting). Das habe ich so aber nicht gesehen, allerdings auch erst eine DVD gesehen.
- Wertigkeit: Hier ist zunächst die deutlich bessere Geräuschdämpfung des Laufwerks beim BD390 zu nennen; dadurch wirkt der BP620 recht laut, vor allem beim Einlesen einer Bluray. Glücklicherweise ist das Laufwerk dann beim Abspielen des Films wieder leise. Aber auch das gesamt Gehäuse inklusive Gerätetasten und Display ist beim BD390 um ein Vielfaches wertiger. Der BP620 hat beispielsweise ein grünes Zifferndisplay, wie ich es von meinem ersten Taschenrechner aus den frühem 80er Jahren kenne.
- Features: Viele nette kleine Features des BD390 sind verschwunden, etwa Zoom, minutengenaue Navigation durch Zeiteingabe, Searchleiste mit Markieroption, vielfältige Bildeinstellungsmöglichkeiten
- Anschlüsse: Sowohl ein hochwertiger Analogvideoausgang (YUF), ein Mehrkanalaudioausgang und der digitale Koaxausgang fehlen, optischer Digitalausgang ist vorhanden

BP620 > BD390:
- 3D: kann ich jedoch mangels 3D TV nicht testen
- Premium und LG Apps: die meisten sind ziemlich sinnlos, aber ein paar sind tatsächlich sehr nett. Hier ist der Maxdome Zugang zu nennen, oder auch Pro7 MySpass. Dort gibt es beispielsweise alle (!) Stromberg-, Ladykracher oder auch Mein neuer Feund/Ulmen-Folgen kostenlos im Stream.Auch die Deutsche Welle News (LG App) finde ich prima. Dort gibt es zu Politik und vielen anderen Themen gute Filmberichte im Stream. Weniger gut ist die Youtube App, deutlich schlechter aufgabaut als beim BD390.

Mein Fazit: Der Rotstifft hat aus dem guten LG BD-Konzept leider ein Billigprodukt gemacht. Wenn es den BD390 noch gäbe, wäre das nach wie vor meine erste Wahl. Dennoch werde ich den BP620 behalten, vor allem wegen der nach wie vor guten Wiedergabe von Mediendateien aus dem Netzwerk, auch wenn der Wegfall des SMB/CIFS Direktzugriffs wirklich sehr, sehr schade ist.

Mit vielen Grüßen, maris
Giasinga
Stammgast
#14 erstellt: 05. Jun 2012, 12:50
Ich habe momentan ein Problem mit meinem neuen Bundle 47LM615s mit BP620, welches ich mir über Amazon gekauft habe. Nämlich, dass sämtliche BluRays lt. dem Receiver Onkyo NR 508, an dem dieses angesteckt ist, in DTS abgespielt werden. Bei jeder, auch wenn diese eigentlich Dolby Digital auf der dt. Tonspur haben sollte. Da ich an den Verbindungen nix geändert habe zu dem Vorgänger-Bundle Panasonic TH-PX80E und DMP BD65EG, muss es wohl eher am TV bzw. Bluray-Player liegen. Hat da jemand einen Tipp für mich, damit der Receiver, wie früher, auch wieder die Tonspuren findet, die auch über die Bluray ausgegeben werden.
maris_
Inventar
#15 erstellt: 05. Jun 2012, 13:10
Hast Du mal beim Player im Setup unter Audioeinstellungen gekuckt? Da sollte "Bitstream" stehen, damit die Signale ungewandelt ausgegeben werden.

Mit vielen Grüßen, maris
Giasinga
Stammgast
#16 erstellt: 05. Jun 2012, 13:12
Merci! Das werde ich heute Abend gleich mal kontrollieren. Hoffentlich ist das des Rätsels Lösung.
pasmaster
Stammgast
#17 erstellt: 05. Jun 2012, 17:49

maris_ schrieb:

- Features: Viele nette kleine Features des BD390 sind verschwunden, etwa Zoom, minutengenaue Navigation durch Zeiteingabe, Searchleiste mit Markieroption, vielfältige Bildeinstellungsmöglichkeiten
Mit vielen Grüßen, maris


Na prost Mahlzeit.
Verfahren die genau so wie Sony oder Panasonic.
Danke für die Info,das heilt mich von LG.


Edit;in der Anleitung steht doch folgendes:

Wiedergabe ab einer gewählten Zeitposition

1. Drücken Sie während der Wiedergabe auf INFO/MENU (m). Im Zeit-Suchlauf-Feld wird die verstrichene Spielzeit angezeigt.
2. Wechseln Sie in das [Zeit]-Feld und geben Sie die gewünschte Startzeit von links nach rechts in Stunden, Minuten und Sekunden ein.
Um beispielsweise eine Szene an der Wiedergabezeit 2 Stunden, 10 Minuten und 20 Sekunden zu suchen, geben Sie den Wert “21020” ein.
Drücken Sie die Taste A/D, um während der Wiedergabe 60 Sekunden vor oder zurück zu springen.
3. Drücken Sie zur Wiedergabe ab dem gewählten Zeitpunkt auf ENTER (b).

Diese Funktion ist bei einigen Discs oder Titeln nicht verfügbar.yyDiese Funktion ist je nach Dateityp und Eigenschaften des DLNA-Servers nicht


[Beitrag von pasmaster am 05. Jun 2012, 17:52 bearbeitet]
maris_
Inventar
#18 erstellt: 05. Jun 2012, 19:59
Also die Positionseingabe per Zahlen hat bei einer MKV-Datei nicht funktioniert. Man konnte nur durch die Steuertasten den Minutenzäher erhöhen oder erniedrigen, was aber sehr mühsam ist, wenn man einen größeren Sprung machen möchte. Habe es aber noch nicht mit anderen Formaten probiert.

Mit vielen Grüßen, maris
maris_
Inventar
#19 erstellt: 07. Jun 2012, 08:40
So langsam wächst mir das Teil ans Herz , vor allem die Premium Apps. Habe mir das kostenlose 4-Wochen LG "Premium" Paket bei Maxdome aktiviert. Premium ist ein wenig übertrieben, sind aber tatsächlich etliche nette Filme dabei. Das Streaming klappt perfekt. Bislang kein einziger Hänger. Habe allerdings nur SD bisher geschaut (für HD dürfte mein WLAN Emfpang nicht ausreichen).

Mit vielen Grüßen, maris
pasmaster
Stammgast
#20 erstellt: 07. Jun 2012, 14:34
Der Mehrwert zum Vorgänger (BD670) ist lt. Computerbild nicht vorhanden.
Also BD670 kaufen,und 50€ sparen.
maris_
Inventar
#21 erstellt: 07. Jun 2012, 16:05
Für mich war der Lüfter des BD670 ein No Go.

Mit vielen Grüßen, maris
NicoNVP
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Jun 2012, 14:04
Hallo,
ich habe mir den LG BP420 gekauft.
Der spielt ja sogut wie alles ab aber wie bekomme ich es hin das er auch einen DVD Ordner als DVD abspielt so das ich die DVD Menüs auch nutzen kann? Bisher habe ich es nur geschafft das er die VOBs einzeln abspielt.. Ich hoffe ihr wisst was ich meine. Oder kann der Player das nicht?

Danke und Gruß
Nico
maris_
Inventar
#23 erstellt: 23. Jun 2012, 17:22
Das darf der Player sogar nicht können. Das ist eine Richtlinie des sog. DVD Forum, bei dem alle Markenhersteller Mitglied sind. DVD Strukturen dürfen demnach nur von einer DVD abspielbar sein. Viele Player können deswegen auch keine VODs von Festplatte/Netzwerk abspielen. Reine Mediaplayer, also ohne DVD-Laufwerk, sind von dieser Richtlinie nicht betroffen.

Mit vielen Grüßen, maris
NicoNVP
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Jun 2012, 20:16
Na so ein Mist. Nagut, irgendwas ist ja immer..
Danke für deine Antwort.. Aber sonst bin ich mit dem 420 sehr zufrieden.
bruce_will_es
Inventar
#25 erstellt: 27. Jun 2012, 20:36
Ist die Liste noch aktuell?
Bin am überlegen ob ich mir den LG BP620 zulege. Kann ich über dessen WLAN auch mein TV an`s Netz bringen (LG 47LK950S)? Also per HDMI Kabel?
maris_
Inventar
#26 erstellt: 27. Jun 2012, 22:46
Natürlich nicht. Wie soll das auch gehen?
bruce_will_es
Inventar
#27 erstellt: 28. Jun 2012, 23:30
K.A., TV/Entertainment sind für mich noch absolutes Neuland
Dachte bei HDMI-Kabel gibt´s ja Unterschiede, siehe Link
Somit müsste ich wohl ein HDMI 1.4 kaufen!?!

Würdet ihr euch den BP620 wieder zulegen oder ne alternative mit nicht den selben Features wie mein LG LK950S?


[Beitrag von bruce_will_es am 29. Jun 2012, 02:42 bearbeitet]
maris_
Inventar
#28 erstellt: 29. Jun 2012, 07:48
Lass Dich nicht von der HDMI Kabelwerbung in die Irre führen. Da tut es auch ein ganz normales. Oftmals sind es sogar die teuren, bei denen Kommunikaitonsprobleme auftreten. Und jedes mir bekannte HDMI Kabel schaft auch die Übertragungsraten von 1.4.

Mit dem Player bin ich mittlerweile sehr zufrieden, würde ihn mir daher wieder kaufen. Allerdings ist gegenwärtig der Preis zu hoch. Mehr als 129 Euro würde ich nicht ausgeben, da die Verarbeitung einfach zu billig ist. Für diesen Preis gibt es ihn aber nur be Pixmania, da kriegst Du aber sicherlich ein Importmodell, würde ich daher nicht machen. Wenn Du noch ein wenig warten kannst, bin ich mir sicher, dass die Preise wieder purzeln.

Mit vielen Grüßen, maris
bruce_will_es
Inventar
#29 erstellt: 29. Jun 2012, 09:41
Hab ein Angebot für ca. 116€. Muss es mir aber nochmal überlegen... Weiß nicht so recht.
Einerseits gut weil:
Muss nicht mehr das doofe LAN-Kabel vom TV nutzen bzw. kein WLAN-Stick dafür zulegen
Eine Fernbedienung oder Handy für beide Geräte.
Andererseits:
Weshalb die gleichen Features (nur neuer) noch einmal „kaufen“?

Ahhh das nervt!
bruce_will_es
Inventar
#30 erstellt: 04. Jul 2012, 22:22
So noch ne kurze Frage, hat jemand von euch schon erfolgreich einen der Player mit USB-Hub betrieben?
bruce_will_es
Inventar
#31 erstellt: 05. Jul 2012, 20:23
Funktioniert die Magic Motion MR 200 mit dem BP620?
Weil FB für 2011er Modelle und BP620 ist ja 2012er
kaleu69
Stammgast
#32 erstellt: 11. Jul 2012, 11:35
Zur Info:
Bei Amazon ist aktuell der BP420 für 99 € inkl. Versand zu haben.
NicoNVP
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Jul 2012, 21:05
Habe meinen 420 ausm Real, auch für 99€uro.


[Beitrag von NicoNVP am 12. Jul 2012, 21:05 bearbeitet]
bruce_will_es
Inventar
#34 erstellt: 12. Jul 2012, 22:02
Wen es interessiert (BP620+LK950S)
Motion FB MR200 funzt einwandfrei über SimpLink, nur den cursor bzw. Mauszeiger kann man nicht direkt verwenden (greift dann automatisch auf die Funktionen des TVs zu).
EVA-01
Stammgast
#35 erstellt: 27. Jul 2012, 12:22
Möglicherweise blöde Frage:

Kann der BP520 (quasi identisch mit dem BP620, nur ohne WLAN, aber aufrüstbar) DTS-HD Master intern decodieren und auf den Stereo-Cinch geben?

Je nach Website steht's mal mit dabei und mal nicht. Aber LG führt auf deren Website alle möglichen Dolby (auch HD) Tonformate auf, dann aber "nur" DTS.

http://www.lg.com/us/blu-ray-players/lg-BP520-blu-ray-dvd-player

Ist da in dem "DTS" schon DTS-HD Master mit drin...? Unter "Audio Features" findet sich dann auf einmal wieder ein "DTS HD" (bei der LPCM Conversion)
mike.b93
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 28. Jul 2012, 15:34
Nun möchte ich auch mal meine 2 cents zum BP620 hier hinein werfen:

Für mich war es wichtig, MKV's (Alle gängigen mkv's!) per DLNA abspielen zu können.
Habe mir dazu einen Sony bdp-s390 zugelegt und musste leider feststellen, dass nach einem update aufgrund von cinavia Kopierschutz keine einzige Datei mehr abgespielt wurde. Sony fällt also gnadenlos durch hier!

Nun las ich hier, dass LG-Geräte dies scheinbar relativ gut beherrschen. Und das kann ich nur bestätigen.

Über LAN (später auch WLAN wenn bei mir umgeräumt wird) funktioniert jedes einzelne MKV spitze. die ein oder anderen MKV's geben eine Meldung aus, dass die Wiedergabe eventuell nicht korrekt funktioniert. Das konnte ich jedoch getrost ignorieren, denn alles läuft einwandfrei. Ich konnte nicht herausfinden, warum eine solche Meldung auftritt, jedoch könnte man per MKVtoolnix bearbeiten falls hier das Problem sein sollte.

Selbst 18GB große Filme mit hoher Bitrate funktionieren über LAN ohne einen einzigen Ruckler. Bisher kam mir nur ein Film in die quere, bei dem die zweite Tonspur (englische) den Film zum ruckeln brachte. Hier vermute ich aber lediglich, dass die Datei fehlerhaft ist...

Weiterer Vorteil zum Sony Player: Menüführung ist schneller und daher auch nicht so ein Krampf. Beim Sony bekommt man ja mächtig Augenkrebs wenn man Animationen mit 3FPS zu sehen bekommt...
Auch die LG-Apps und die Premium-Apps sind spitze, wobei ich hier die Ladezeiten etwas lang finde.
LG-Apps erscheinen mir auch ein wenig Sinnlos.. Ich brauche kein Twitter, Facebook oder irgendwelche kleinen Casual Games auf meinem BD-Player... Daher wohl eher ein nice to have..

In etwas über einem Monat kann ich eventuell noch etwas über WLAN schreiben, denn ich möchte bei mir alles etwas praktischer umräumen. Dann steht der Player leider in einer Ecke, wo kein LAN Kabel zur Verfügung steht.

Um kurz was zur BD Wiedergabe zu sagen: Schaut wie bei den meisten Playern spitze aus. Kommt hier halt auch auf Faktoren wie z.B. das TV-Gerät, den Film und den Player selbst an... Hatte es mit Scream 4 mal angetestet. Einlesezeit ist völlig in Ordnung (BD in das Laufwerk und bis ihr die Hülle weggelegt habt und auf eurer Couch sitzt ist die Disc bereits eingelesen). Hier nervt mich eher, dass diese blöden Warnungen usw am Anfang nicht übersprungen werden können -.- Aber das ist ein anderes Thema und kein Problem vom Player...

An Einstellungen fehlt es mir beim Player eventuell an den Soundeinstellungen, denn der Player gibt meine DLNA Filme wesentlich leiser wieder als Bluray discs und da wünsche ich mir eigentlich eine Einstellung zum ausgleichen.. Naja, einfach lauter bzw leiser machen...

So nochmal kurz zusammengefasst:

Ihr sucht nach einem Player, der über einen DLNA-server (NAS oder DLNA am PC eingerichtet mit mitgelieferter Software) MKV und weitere Videoformate abspielt? -> hier kann ich diesem bp620 nur empfehlen.

Und um ehrlich zu sein, Bluray Filme sehen bei den meisten Playern, die ich bisher gesehen habe relativ ähnlich aus. Hatte vor dem sony gerät auch mal eine PS3 am TV hängen und ohne direkten Vergleich kann ich mal keine großartigen unterschiede erkennen. Hier sind auch Einstellungen ausschlaggebend. kommt denke ich nun auch auf den TV drauf an. Bei mir hängt das teil an einem Sony Bravia 40z5800. Ein älteres Modell. Mit einem aktuellen Gerät würde da noch mehr rauszuholen sein schätze ich mal.
EVA-01
Stammgast
#37 erstellt: 28. Jul 2012, 16:02
Gehen mkvs mit FLAC als Ton? Testfile:
http://imouto.my/redirect/3

Kannst du mal bitte Hi10P testen? Hier wäre ne Testfile:
http://imouto.my/redirect/9
Sofern die geht: Guck mal ob du irgendwo Pixelmatsch siehst.

Ich glaub zwar nicht wirklich, dass es geht... aber wer weiß.


-----------------


Bzgl. der DTS-HD Decoding Problematik bin ich auch nicht weiter. Ich hab beim LG Support in drei Ländern und auf zwei Kontinenten nachgefragt. Sie wissen's nicht.
Alle BPs können DTS-HD intern zu LPCM konvertieren. Aber laut Datenblatt kann NUR der BP620 DTS-HD intern decodieren (was irgendwie Blödsinn ist). Ob das jetzt wirklich so ist oder ob DTS-HD schlichtweg auf den Data Sheets vergessen wurde konnte mir der Support nicht sagen...


[Beitrag von EVA-01 am 28. Jul 2012, 16:11 bearbeitet]
mike.b93
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 28. Jul 2012, 16:05
ich werde die mkv mal bei gelegenheit testen... Flac ist bei mir in keiner mkv vorhanden. Würde den unterschied auch garnicht merken. Bei mir kommt der ton aus dem fernseher XD

edit: Der link gibt mir einen: 403 - forbidden


[Beitrag von mike.b93 am 28. Jul 2012, 16:06 bearbeitet]
EVA-01
Stammgast
#39 erstellt: 28. Jul 2012, 16:15
Grml. -_-

http://imouto.my/watching-h264-videos-using-dxva/ <--- etwas runterscrollen zu "Testfiles" (ist unter der Überschrift "Checklist"). Nummer 3 (Tori no Uta) ist eine 8-bit h264 mit FLAC Ton. Nummer 8 und 9 (Highschool of the Dead und Pirates of the Caribbean) sind Hi10P h264. Wäre cool, wenn du die drei mal austesten könntest. Unter IE ging das Klicken auf die Links, unter Chrome musste ich Rechtsklick -> Speichern unter machen.


[Beitrag von EVA-01 am 28. Jul 2012, 16:17 bearbeitet]
mike.b93
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 28. Jul 2012, 16:18
Ok hab die Files nun. Werde es mal Testen. Melde mich dann wieder, wenn ich dazu komme..
EVA-01
Stammgast
#41 erstellt: 28. Jul 2012, 16:21
Jo, thx.

Bei den Hi10Ps auf "Verpixelungen" achten. Wenn er die abspielen kann heißt das noch lange nicht, dass ers auch richtig macht...

Und bei Tori no Uta auch mal gucken, ob er die Untertitel gebacken kriegt.
mike.b93
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 28. Jul 2012, 18:12
bei den Hi10Ps gibt es Verpixelungen. Man kann es durchaus ansehen, jedoch sieht man die Verpixelungen recht deutlich, diese verschwinden bei Kameraschwenks. Der Player warnt mich schon, dass die Datei unter Umständen nicht fehlerfrei abgespielt werden kann. Funktioniert tuts jedoch mit besagten Verpixelungen.

Das video mit FLAC audio gibt keinen ton. "Audioformat nicht unterstützt" Video funktioniert aber. Untertitel scheint keines zu funktionieren. Es wird von den 2 Untertiteln keines angezeigt.
EVA-01
Stammgast
#43 erstellt: 28. Jul 2012, 18:25
Thx für deine Mühe.

Um ehrlich zu sein: Hätte mich auch schwer gewundert wenn Hi10P und Untertitel funktioniert hätten. Die Verpixelungen zeigen, dass er mit dem Profil nicht klar kommt.
Nur das mit FLAC wundert mich ein bisschen. Einzeln kann er's ja scheinbar. Nur nicht im Container?


[Beitrag von EVA-01 am 28. Jul 2012, 18:25 bearbeitet]
maris_
Inventar
#44 erstellt: 28. Jul 2012, 20:11
FLAC geht nur bei Music Files und auch nur von Disk oder USB, nicht über DLNA. Steht auch so in der BDA. Ton-Ausgabe über die Stereo-Ausgänge sollte stets funzen (im Gegensatz zu Philips). Wie genau er runterkodiert, weiss ich nicht, ist aber vermutlich auch wurscht - Stereo ist Stereo, auch wenn da 7 Kanäle reingewuselt werden.

Mit vielen Grüßen, maris
EVA-01
Stammgast
#45 erstellt: 29. Jul 2012, 01:03
Mir geht's nicht um die Kanäle. Ich halte x.1 für overrated. Ein gutes Stereo-System ist mir tausend Mal lieber als ein mittleres 5.1 System. Und selbst bei Blockbustern kommt 90% der Zeit der Ton von vorne, dieses Geklimper was ab und an von hinten ertönt ist für mich bestenfalls Spielerei.
Ich find Tiefe, Dynamik und dergleichen viel wichtiger.

Anyway, das Problem ist halt folgendes:

Wenn er DTS-HD MA decodieren und auf die Cinch-Ausgänge geben kann, dann kriegt er ein verlustfreies Signal und gibt dieses analog aus.

Wenn er DTS-HD MA NICHT kann, nimmt er nur den verlustbehafteten DTS-Core und haut den auf die Stereo-Ausgänge. Damit würde dem Signal einiges an Dynamik fehlen...


Wie der Unterschied DTS-Core (der hat ja 1,5 Mbps) zu DTS-HD MA jetzt ist kann ich nicht sagen, das hab ich ehrlich gesagt noch nie getestet.

Aber der Unterschied DTS-HD MA zu AC3 (448-640 kbit/s) oder DTS (768 kbit/s) ist für mich wie Tag und Nacht.

Ich werde die Problematik jetzt einfach umgehen, indem ich mir den BP620 hole. Kostet nur 25 Euro mehr und kann dafür garantiert DTS-HD MA decoden.
maris_
Inventar
#46 erstellt: 29. Jul 2012, 10:19
Ich befürchte, Du machst Dir falsche Hoffnungen. Das gewandelte Stereosignal ist immer massiv verlustbehaftet. Das sind sicherlich billigste Digital/Analog-Wandler, die da zum Einsatz kommen. Früher gab es auch bei den Massenherstellern Player mit analogen 7.1-Kanal Ausgängen, etwa der BD390. Diese hatten dann vermutlich einen etwas besseren Wandler. Im Übrigen vermute ich, dass der DIgital-Analog-Wandler bei allen aktuellen LG Playern der gleiche ist, egal was in den BDAs drin steht.

Mit vielen Grüßen, maris
EVA-01
Stammgast
#47 erstellt: 29. Jul 2012, 11:06
Na ja, ich werd's mal testen... hab zum Glück nen Vergleich da mein Vater eine High-End 5.1 Anlage per HDMI an seinem BD-Player hängen hat.

Ich hab halt momentan keine andere Möglichkeit. Mein Stereo-Receiver ist von 1992, der hat noch nicht mal was von SPDIF gehört. ^^
D.h. ich komm da nur über Cinch rein.
Aber du hast schon recht... ich meine was von 100 dB SNR für die analogen Ausgänge gelesen zu haben. Meine Soundkarte im PC hat 124 dB... ^^;

Aber ich denk mal selbst so wird's leichte Unterschiede zwischen DTS-Core und DTS-HD MA geben. Ich bin halt jemand der nachts nicht schlafen kann wenn er weiß, dass der Player nur ein verlustbehaftetes Signal rausgibt.
EVA-01
Stammgast
#48 erstellt: 31. Jul 2012, 18:28
Mittlerweile ist mein Codefree BP620 auch eingetrudelt...

Bis jetzt keine Probleme mit dem Teil alles seeeehr nett. DTS-HD MA über Stereo Cinch ist auch durchaus ordentlich. Ich hab da keinen großen Unterschied zu dem Output meiner Essence STX gehört, die ich vorher (vom PC aus) benutzt hab.

Ich musste leider feststellen, dass der Player neben flac-Tonspuren in Videos auch keine ogg-Tonspuren abspielen kann. Schade drum. Aber ansonsten frisst er alles, nett.
Die Ladezeiten bei BDs sind für meine Verhältnisse gerade sensationell! Allerdings hab ich als Vergleich auch nur einen Sony BDPS360, und der hat sich bei Blu-Rays gefühlt auch schon mal einen Tag frei genommen, bevor er die Dinger abgespielt hat.

Einziges Problem: Ich hab irgendwie das Gefühl, dass der noch im Bild rumfummelt. Extrem dunkle Bereiche stellt er schön schwarz wie die Nacht dar. Aber bei so Sachen wie dunklen Haaren, die nicht *komplett* dunkel sind bilde ich mir ein, dass die zu hell sind. Muss da noch mal ein bisschen rumtesten was mein PC da anstellt... aber irgendwie hab ich das Problem (sofern's denn eins ist) auch nur bei Anime, normale Filme sehen einfach nur geil aus.

Btw., was habt ihr eigentlich in den Settings eingestellt? YCbCr oder RGB?
mike.b93
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 31. Jul 2012, 22:14
ich hab ycbcr eingestellt. War aber Standard. Hab jetzt keine große Ahnung von diesem "Farbraum"
Hat da jemand mal eine Erklärung oder vor- bzw Nachteile?
maris_
Inventar
#50 erstellt: 31. Jul 2012, 22:51
YCbCr ist der HDMI Standard. Daher sollte man diesen Farbraum wählen, wenn der TV/Monitor damit zurecht kommt.

Mit vielen Grüßen, maris
EVA-01
Stammgast
#51 erstellt: 31. Jul 2012, 23:16
Hab's auch auf YCbCr. Ist irgendwie komisch. YCbCr oder RGB machen beim LG exakt nullkommanull Unterschied.

Bei meiner XBox hingegen muss ich RGB nehmen (PC Levels 0-255), sonst krieg ich nur ein "graues" schwarz. Selbiges, wenn ich den PC dran hängen hab. Mit den Levels 16-235 krieg ich da nur grau hin. Aber beim BD-Player macht er's erstaunlicherweise korrekt mit den TV-Levels, faszinierend...

Das mit den "zu hellen Haarfarben" war auch eine Einbildung. Ich hab zwei BDs einer Serie genommen und gleichzeitig mit dem PC und dem BD-Player abgespielt. Dann immer an derselben Stelle gestoppt und zwischen den beiden Eingängen hin und hergeschaltet. Nicht wirklich ein Unterschied... ^^
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
LG BP620/420/120 [2012]
Henry71 am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.05.2013  –  2 Beiträge
LG BP620 anynet+ fähig
user_66 am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  2 Beiträge
LG BP620 Problem Wlan
Max42 am 07.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  2 Beiträge
LG BP620 kein Maxdome mehr
big3mike am 28.04.2017  –  Letzte Antwort am 19.12.2017  –  8 Beiträge
Mediaserver LG BP620
senna1977 am 20.06.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  4 Beiträge
Problem: LG BP620 reagiert nicht
Ralf_NBG am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  2 Beiträge
welcher wlan stick für LG BP420
Mazzee am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  2 Beiträge
LG BP620 Fernbedienung streikt plötzlich
-Mike911- am 26.04.2013  –  Letzte Antwort am 29.04.2013  –  3 Beiträge
LG bp620 Problem - Bild überscharf
ghostwriter am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  2 Beiträge
LG BP 420
Szchris35 am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  9 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.190 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedMatthewKnise
  • Gesamtzahl an Themen1.447.657
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.546.484