Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Mal ehrlich! Ist HD so wichtig?

+A -A
Autor
Beitrag
bolamba
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Feb 2008, 22:50
Eigentlich sieht es doch so aus... Freaks wie wir interessieren sich für die neuen HD Formate, der Otto Normal Verbraucher ist nur allzu glücklich mit der normalen DVD. Wie will man einem Durchschnittsverdiener mit Familie, Haus abzubezahlen, steigenden Nahrungsmittelpreisen etc. erklären, dass es nun ganz toll ist, auf ein gewisses HD Format umzusteigen. Mal ehrlich...keines dieser beiden Formate wird sich in absehbarer Zeit (wenn überhaupt) durchsetzen. 20 oder 30 Euro für einen Film, den ONV (Otto-Norman-Verbraucher) sich vielleicht ein einziges mal anschaut? Viele Konsolenspieler spielen Spiele noch immer ohne wenigstens einen RGB Kabel zu besitzen. Wenn du denen den Unterschied erklärst, erntet man in der Regel nur ein hohles Lächeln. Ganz zu schweigen von einem HDMI Kabel und den hochauflösenden Bildern neuer Konsolenspiele. Näää, die Leute sind zufrieden. Ich vergleiche diese DVD...HD Geschichte mit einem Weinkenner. Ihr kennt diese Jungs, welche Weine erkennen, nur an deren Geruch und dann schmecken sie und so weiter. Von diesen Typen würde keiner einen guten Aldi Wein anfassen, obwohl dieser für den ONV ein leckeres Produkt sein würde. Wir sind die Weinkenner was diese HD Geschichte in Bezug auf TV angeht... Wir sind eine Minderheit.
Dosenbier13
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2008, 23:03
HD ist (noch) Luxus. Und Luxus war schon immer teurer.

Im Grunde hast du Recht, dass ONV niemals HD kaufen wird. Ich sage immer: Für so manchen ONV war der Kauf des DVD-Players für 29 Euro im Möbelhaus schon 'ne Wohnzimmer-Revolution.

Wenn die Preise nicht ähnlich fallen wie bei der DVD, wird HD nicht aus dem Nischendasein herauskommen. Die Anfangspreise der DVD waren Ende der Neunziger auch hoch, aber nicht so hoch wie bei den beiden HD-Formaten.

Die Existenzberechtigungsfrage stellt sich für mich allerdings nicht: Ich möchte auf HD nicht mehr verzichten und habe keine einzige DVD mehr gekauft, seit ich meinen BD-Player habe.


[Beitrag von Dosenbier13 am 06. Feb 2008, 23:05 bearbeitet]
Mr.Snailhead
Stammgast
#3 erstellt: 06. Feb 2008, 23:13
Die Blu-ray ist nur der nächst logische Schritt der Industrie.
Hochauflösende Flachbildschirme werden immer beliebter und die Verkaufszahlen steigen stetig.

Ein Freund von mir hat vor kurzem seinen DVD Player über Scart mal bei seiner Oma( )am Full HD LCD angeschlossen und war von der Bildqualität entsetzt.

In den nächsten 1-2 Jahren werden die Preise so niedrig sein, das selbst Otto-Normal Verbraucher sich so ein Gerät ins Wohnzimmer stellen wird.

Ich kaufe Blu-rays zur Zeit weit unter 20 Euro.

BladeDivX
Inventar
#4 erstellt: 06. Feb 2008, 23:43
Also Hand aufs Herz , wenn die Player noch verbessert werden , und der 1080p "Pegel (Scallierung)" noch mehr steigt , dann ist eine "Normale DVD" schon fast eine HD , was sie jetzt schon fast ist ... aber Blu-ray ist und bleibt der Fortschrit der next Generation , schon alleine das man bis zu 200GB auf eine " Blu-Ray-QuadDisc" bekommen könnte. TDK ist dabei und wird es auch machen .
Mr.Snailhead
Stammgast
#5 erstellt: 07. Feb 2008, 04:12
Sie ist aber eben nur fast eine Blu-ray.
Mit stetig größer werdenden Bildschirmen stößt auch eine noch so gut skalierte DVD an ihre Grenze.

Die Hersteller würden sich aber doch selbst ans Bein pinkeln, wenn sie auf lange Sicht augenmerk darauf legen würden, eine DVD außsehen zu lassen, als währe es eine Blu-ray.

Jetzt macht das ganze ja noch Sinn, aber auf lange Sicht...no go.

Und mal ganz ehrlich, Quad Layer hin oder her, aber für einen Film braucht das niemand.
Im Computer Bereich ok, aber um darauf einen Film zu speichern, ist das Blödsinn.

Zudem ist auch nicht gewährleistet, das diese Scheiben auch auf den jetzigen Playern laufen werden.


[Beitrag von Mr.Snailhead am 07. Feb 2008, 04:12 bearbeitet]
heimkino-fan
Stammgast
#6 erstellt: 07. Feb 2008, 07:48

Dosenbier13 schrieb:

Die Anfangspreise der DVD waren Ende der Neunziger auch hoch, aber nicht so hoch wie bei den beiden HD-Formaten.


Wenn man sich die eBay DVD Preise von 1999 anschaut webarchiv dann sieht man wenig unterschied zum heutigen HD Medium.
Da kosteten Filme umgerechnet auch gerne mal 25-30€, und im Ladengeschäft war es noch teurer.
Wenn man nun bedenkt was man heute, für nahezu den gleichen Preis gegenüber damals bekommt, relativiert sich das ganze noch mehr.
Und wenn Du von den "beiden HD Medien" schreibst, dann muss ich sagen das die HD DVD heute sogar billiger ist, als die DVD von damals.

Dosenbier13
Inventar
#7 erstellt: 07. Feb 2008, 08:10

heimkino-fan schrieb:

Dosenbier13 schrieb:

Die Anfangspreise der DVD waren Ende der Neunziger auch hoch, aber nicht so hoch wie bei den beiden HD-Formaten.


Wenn man sich die eBay DVD Preise von 1999 anschaut webarchiv dann sieht man wenig unterschied zum heutigen HD Medium.
Da kosteten Filme umgerechnet auch gerne mal 25-30€, und im Ladengeschäft war es noch teurer.
Wenn man nun bedenkt was man heute, für nahezu den gleichen Preis gegenüber damals bekommt, relativiert sich das ganze noch mehr.
Und wenn Du von den "beiden HD Medien" schreibst, dann muss ich sagen das die HD DVD heute sogar billiger ist, als die DVD von damals.

:prost


Ich habe nie 50 oder 60 DM für eine DVD bezahlt. Regelpreis war um 40 DM.

Die HD-DVD ist jetzt - nach Warners Klarstellung - deutlich im Preis gesunken. Zuvor war sie ja auch deutlich teurer, oder?
Maverik
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Feb 2008, 08:15
Mein erster DVD-Player hat noch 1000 DM gekostet und die ca. 50 DVDs die es damals gab kosteten im Schnitt ca. 50 Mark.
Damals haben auch viele gesagt, daß sie so einen Mist nicht brauchen. Heute hat JEDER so ein Ding im Wohnzimmer.

Da viele inzwischen nen LCD-TV haben (Preisverfall) wird sich das HD-Format wohl früher oder später zum Standard entwickeln.

Wenn ich Freunden und Familie die BluRay von "Brother´s Grimm" oder "Corpse Bride" vorführe sind sie ALLE begeistert davon.
Spätestens wenn ich Luxe.TV reinmache sind alle hin und weg!

Meine Bekannte hat neulich ungefähr den achten BluRay-Film bei mir gesehen und hat während des Film gesagt "Mannnnn, ist das ein gutes Bild".
Obwohl sie´s eigentlich schon von mir gewohnt ist in HD zu schauen.

Wie gesagt: früher oder später....
heimkino-fan
Stammgast
#9 erstellt: 07. Feb 2008, 08:19

Dosenbier13 schrieb:

heimkino-fan schrieb:

Dosenbier13 schrieb:

Die Anfangspreise der DVD waren Ende der Neunziger auch hoch, aber nicht so hoch wie bei den beiden HD-Formaten.


Wenn man sich die eBay DVD Preise von 1999 anschaut webarchiv dann sieht man wenig unterschied zum heutigen HD Medium.
Da kosteten Filme umgerechnet auch gerne mal 25-30€, und im Ladengeschäft war es noch teurer.
Wenn man nun bedenkt was man heute, für nahezu den gleichen Preis gegenüber damals bekommt, relativiert sich das ganze noch mehr.
Und wenn Du von den "beiden HD Medien" schreibst, dann muss ich sagen das die HD DVD heute sogar billiger ist, als die DVD von damals.

:prost


Ich habe nie 50 oder 60 DM für eine DVD bezahlt. Regelpreis war um 40 DM.

Die HD-DVD ist jetzt - nach Warners Klarstellung - deutlich im Preis gesunken. Zuvor war sie ja auch deutlich teurer, oder?


Naja, wenn ich mir die DVD Preise von Heute ansehe(bei Neuerscheinungen), dann kommt mich, dank Amazon, die Blu ray meist auch nicht viel teurer.
Der Unterschied zur DVD von damals ist eher der, das sie viel schneller im Preis gesunken ist, als die HD Medien jetzt.

Der Ladenpreis für eine DVD lag bei 49DM für Neuheiten und richtige Blockbuster waren noch teurer. Ich erinnere mich noch sehr genau an Titanic für 69DM(hat meine Frau gekauft ).
Grundsätzlich ist es heute ein enormer Mehrwert zum Preis von damals, auch wenn es natürlich viele Filme gab, die billiger waren, aber bei Blockbustern oder Neuheiten generell, sind die Preise doch sehr ähnlich.
Dosenbier13
Inventar
#10 erstellt: 07. Feb 2008, 08:44
Ich sehe auf jeden Fall viel, viel Luft nach unten, was den Preis anbelangt. Wir werden wohl eines Tages nur verwundert den Kopf schütteln, für die ersten HD-Discs 25 oder gar 30 Euro bezahlt zu haben.

Insgesamt würde ich gefühlsmäßig sagen, dass die Preise für Hard- und Software schneller fallen als bei der DVD damals. Da kosteten Player, die auch was taugten, um 1000 Mark herum - wie ja bereits erwähnt wurde. Ich selber hatte mal einen sehr wertigen Panasonic-Player für 1299 Mark. Irrsinn!
Bei den HD-DVD-Geräten sind wir eh schon im Keller mit den Preisen, bei den BD-Players zeigt die Preiskurve ebenfalls nach unten - High-End-Geräte natürlich außen vor gelassen.

Was mir an mir selber gar nicht gefällt: Ich ertappe mich nun des öfteren, dass ich wieder wie bei der DVD anfangs, als Software Mangelware war, die BD-Liste rauf und runter durchgehe, krampfhaft Filme suche, obwohl ich weiß, dass ich derzeit nix mehr brauche - mangels echtem Interesse. Und dann suche ich wie ein Gestörter nach einem Dumpingpreis, was früher überhaupt nicht mein Ding war.

Von Persönlichkeitsveränderungen würde ich noch nicht reden...
stanleydobson
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 07. Feb 2008, 09:19
also ich kauf mir die must-haves auch nur noch in HD...allerdigns hole ich mir auch noch die billigsten dvd versionen von filmen die ich in hd nicht brauche

1)brauch man nicht alle filme in hd und zweitens sind meine augen eh nicht die besten... richtige unterschiede merke ich nur wenn ich nach einer HD scheibe eine DVD anschaue

ich könnte auch ohne HD weiterleben wenns sein muss,aber ich würde sie auch gerne weiter kaufen die Blu Ray scheiben
forrestfruit
Stammgast
#12 erstellt: 07. Feb 2008, 09:21
Interessante Diskussion.
Natürlich gebe ich bolamba Recht in allem. Für ONV war es die Wohnzimmerrevolution sich einen DVD-Player für 29,- Eur wo auch immer zu kaufen. Und es war damals schon vergeblich denen erklären zu wollen wo der Unterschied zwischen einem DVDP der 200,-, 300,- oder mehr Euors kostet zu seinem 29,- Player liegt, da es für ONV einfach nicht wichtig ist. Diesen Menschen nun den "Nutzen" von HD begreiflich machen zu wollen, kann nur kläglich scheitern.
Aaaaber letztlich hat auch dieser ONV sich irgendwann einen DVD-Player gekauft und warum??? Weil es keine Videokassetten mehr gab und die Player erschwinglich wurden. (Wobei erschwinglich natürlich schon sehr im Auge des Betrachters liegt, aber sei´s drum.)
Da ich genau diese Entwicklung, nämlich den Formatwechsel von VHS auf DVD, schon hinter mir habe und seit den Anfängen 1999 dabei bin, sehe ich das alles sehr gelassen.
Auch damals war ich weit und breit die Einzige und das für sehr lange Zeit, die einen DVD-Player besaß und sich "diese teuren Scheiben" kaufte.
HD wird sich durchsetzten, das hängt auch mit der Veränderung der angebotenen Plasmas/LCDs zusammen. Die normalen Röhren-TVs sind ja quasi schon vom Markt verschwunden und im Zuge der "Durchdringung" der Haushalte mit diesen TVs wird sich HD auch bei den Playern durchsetzten.
Bei der DVD hat es fast 10 Jahre gedauert, bis die Mehrzahl der Leute einen Player zu hause stehen hatte, ich glaube nicht, dass es bei HD so lange dauern wird. Die Preisentwicklung innerhalb eines Jahres seit Markteinführung in Deutschland stimmt mich das sehr positiv. Neue Player kommen jetzt schon für weniger als die Hälfte im Vergleich zur 1.Gen-Playergeneration auf den Markt. Diese Entwicklung hat bei der DVD fast 5 Jahre gedauert.
Den Nutzen von HD wird ONV wahrscheinlich nie zu schätzen wissen. Es wird dann halt gekauft, weil es nichts anderes mehr gibt und es erschwinglich ist.


[Beitrag von forrestfruit am 07. Feb 2008, 09:23 bearbeitet]
andreasg.
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Feb 2008, 09:47

BladeDivX schrieb:
Also Hand aufs Herz , wenn die Player noch verbessert werden , und der 1080p "Pegel (Scallierung)" noch mehr steigt , dann ist eine "Normale DVD" schon fast eine HD , was sie jetzt schon fast ist ...


Ich weiss nicht was ich falsch mache, aber bei mir sieht eine hochskalierte DVD leider um längen schlechter aus als eine HD DVD oder blu ray

Und ich nehme dafür den toshiba xe1, nach allgemeiner Ansicht ja schon einer der top-upscaler auf dem markt.

Also für mich persönlich ist HD schon enorm wichtig, aber es gibt ja auch tatsächlich noch Leute, die haben VHS Bänder zuhause
arena574
Stammgast
#14 erstellt: 07. Feb 2008, 09:49

heimkino-fan schrieb:

Dosenbier13 schrieb:

Die Anfangspreise der DVD waren Ende der Neunziger auch hoch, aber nicht so hoch wie bei den beiden HD-Formaten.


Wenn man sich die eBay DVD Preise von 1999 anschaut webarchiv dann sieht man wenig unterschied zum heutigen HD Medium.
Da kosteten Filme umgerechnet auch gerne mal 25-30€, und im Ladengeschäft war es noch teurer.
Wenn man nun bedenkt was man heute, für nahezu den gleichen Preis gegenüber damals bekommt, relativiert sich das ganze noch mehr.
Und wenn Du von den "beiden HD Medien" schreibst, dann muss ich sagen das die HD DVD heute sogar billiger ist, als die DVD von damals.

:prost



Die Webarchiv Liste ist echt der Hammer.
Wenn man sich diese Preise ansschaut dann ist es mit den Blu Ray und HD Medien echt genauso.
Wusste gar nicht mehr das ich Anfang 2000 für ne DVD noch zwischen 40 und 50 DM hingelegt habe.

Was mich echt mal interessieren würde?
Wie hoch schätzt ihr die Stückzahlen die beispielsweise Amazon von einer Top Blu Ray oder HD DVD verkauft so auf einen Monat gesehen?
Wäre echt mal interessant zu wissen was da momentan geht.
eurojoe7
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Feb 2008, 10:51
Seit mir nicht böse aber ich bin überrascht das hd-dvds und blu-rays so günstig sind. Kann mich erinnern wie dvd ganz
neu war hat man bei uns in Österreich so 500 Schilling für
nen Film hingelegt und vor 2-3 Jahren haben die neuen DVD'S
auch noch 20 euro gekostet und da sind die high defenition Formate nicht weit drüber
Lower
Stammgast
#16 erstellt: 07. Feb 2008, 11:00

eurojoe7 schrieb:
Seit mir nicht böse aber ich bin überrascht das hd-dvds und blu-rays so günstig sind. Kann mich erinnern wie dvd ganz
neu war hat man bei uns in Österreich so 500 Schilling für
nen Film hingelegt und vor 2-3 Jahren haben die neuen DVD'S
auch noch 20 euro gekostet und da sind die high defenition Formate nicht weit drüber


Seh ich ähnlich.Ein aktuelles Beispiel:

Ratatouille

Single DVD : 20 Euro
Special DVD : 24 Euro
BLU RAY : 25 Euro

da kann man sich doch wirklich net beschweren,selbst wenn die BLU RAY 27 oder 28 Euro kosten würde.Wem das zu teuer ist muss halt 2-3 Monate warten und zahlt dann um die 19 Euro.
Ich denke der Wechsel von DVD zur Blu Ray wird deutlich zügiger gehen als von VHS zur DVD,alleine schon wegen der nur noch geringen preislichen Unterschiede.

Gruß
Lower
derwanner
Inventar
#17 erstellt: 07. Feb 2008, 11:04
Die Verkaufszahlen der LCDs sind sehr hoch, nicht unbedingt full HD geräte aber überhaupt und da ist HD ne bereicherung.

Denke das wird sich schon durchsetzen allerdings nicht die revolution wie die DVD hatte.
Dosenbier13
Inventar
#18 erstellt: 07. Feb 2008, 12:11

Lower schrieb:

eurojoe7 schrieb:
Seit mir nicht böse aber ich bin überrascht das hd-dvds und blu-rays so günstig sind. Kann mich erinnern wie dvd ganz
neu war hat man bei uns in Österreich so 500 Schilling für
nen Film hingelegt und vor 2-3 Jahren haben die neuen DVD'S
auch noch 20 euro gekostet und da sind die high defenition Formate nicht weit drüber


Seh ich ähnlich.Ein aktuelles Beispiel:

Ratatouille

Single DVD : 20 Euro
Special DVD : 24 Euro
BLU RAY : 25 Euro

da kann man sich doch wirklich net beschweren,selbst wenn die BLU RAY 27 oder 28 Euro kosten würde.Wem das zu teuer ist muss halt 2-3 Monate warten und zahlt dann um die 19 Euro.
Ich denke der Wechsel von DVD zur Blu Ray wird deutlich zügiger gehen als von VHS zur DVD,alleine schon wegen der nur noch geringen preislichen Unterschiede.

Gruß
Lower


Wenn man die BD bei amazon für 22.99 abgreift, sind wir ganz nah an der DVD SE, die es sicher im Handel für 19.99 geben wird.
ultim@te
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 07. Feb 2008, 16:57

bolamba schrieb:
Eigentlich sieht es doch so aus... Freaks wie wir interessieren sich für die neuen HD Formate, der Otto Normal Verbraucher ist nur allzu glücklich mit der normalen DVD.(...)

forrestfruit schrieb:
Für ONV war es die Wohnzimmerrevolution sich einen DVD-Player für 29,- Eur wo auch immer zu kaufen.

Zum einen finde ich das mal ne sehr interessante Diskussion. Die Vorahnung bzw. eher Befürchtung, dass HD-Medien sich nicht durchsetzen werden, weil die Mehrheit der Verbraucher den Nutzen darin nicht sieht, halte ich für durchaus berechtigt.

Dabei teilen viele von euch, wie im ersten Post, die Menschen in zwei Klassen ein: in Technik-Freaks und Otto-Normal-Verbraucher, die sich kaum für neue Technik interessieren. Das finde ich etwas zu rigoros, es gibt auch Leute "dazwischen". Im Moment, wo HD-Medien noch in den Kinderschuhen stecken, haben nur wir Enthusiasten solche Geräte, da habt ihr Recht. Das mag daran liegen, dass viele andere vielleicht nicht wissen, wie viel besser die Bildqualität ist oder, selbst wenn sie es wissen, nicht bereit sind so viel dafür auszugeben.

Nun gibt es aber auch Leute, die zwar keine Enthusiasten sind, aber durchaus auf Multimedia, Heimkino etc. Wert legen. Das sieht man auch daran, dass das Flachbildfernseher-Geschäft boomt, jeder fünfe Haushalt oder so ähnlich hat schon einen. (Ein Otto-Normal-Verbraucher, wie wir ihn beschrieben habt, würde sich natürlich erst dann einen Flatscreen kaufen, wenn sein alter Fernseher kaputt ist und es keine Röhrenfernseher mehr gibt.) Ein Teil dieser Leute ist prinzipiell sicherlich auch an Blu-ray interessiert. Wenn die Player etwas billiger werden, vielleicht so 200€, und die Filmauswahl größer wird, werden die auch zugreifen.

Wenn dann die ersten Fernsehsendungen in HD gesendet werden und jedem dann auffällt, dass die Qualität der DVDs ja schlechter als die vom Fernsehen ist, werden bestimmt eine Menge weiterer Leute sich einen Player zulegen.

Die, denen das alles egal ist und die sich vielleicht vor einem Jahr ihren ersten DVD Player für 29€ im Möbelhaus oder so ähnlich gekauft haben, die werden natürlich erst dann umsteigen, wenn sie keine andere Wahl haben. Gäbe es fast nur solche Typen, hätte HD keine Chance, da habt ihr Recht.

So aber wird das Ganze, denke ich mal, ein fließender Übergang und irgendwann ist die DVD als Standard-Medium ersetzt. Ich schätze aber, dass der Übergang von DVD zu Blu-ray länger dauern wird als damals von VHS auf DVD, weil die Verbesserung der Bildqualität nicht so stark ausfällt. Je mehr man sich dem perfekten, absolut originalgetreuen Bild nähert, umso weniger gibt es natürlich auch zu verbessern.

P.S.: Da kommt mir eine neue Frage in den Sinn, und zwar was kommt eigentlich nach Blu-ray (HD DVD)? Ein 1080p24 Film kommt der perfekten Darstellung ja schon sehr nahe. Es gibt keine Artefakte durch Kompression, die Farbauswahl ist riesig, eine höhere Auflösung würde für zu Hause nichts bringen, da sich ja niemand 50cm vor den Bildschirm setzt,... Was will man da noch groß verbessern? Aber andererseits kann ich mir kaum vorstellen, dass in 100 Jahren noch Filme in 1080p24 und VC.1 oder H.264 gespeichert werden...
Dosenbier13
Inventar
#20 erstellt: 07. Feb 2008, 17:14
Erstmal "Servus!" im Forum, ultim@te!

Ich glaube nicht, dass sich die DVD so schnell vom Markt verdrängen lässt. Ich weiß, der Vergleich hinkt, aber trotzdem: Die CD etablierte sich als Nachfolgerin der LP und existiert bis heute. Der Versuch, andere Tonträger wie DVD-Audio oder SACD in den Markt zu bringen, scheiterten kläglich, weil niemand so recht den Unterschied wahrnehmen konnte. Ich denke, dass es bei DVD und HD-Medium ähnlich ist. Den meisten Leuten wird die DVD genügen.

Man sollte nicht außer Acht lassen, dass da Sammlungen entstanden sind über die Jahre. Wer - außer uns "Verrückten" - ersetzt seine DVDs durch HD-Filme? Wenn ich mir überlege, dass ich manchen Film erst als VHS, dann als LD, danach als DVD und jetzt als BD kaufe! Nüchtern betrachtet ist das nicht mehr ganz "normal". Das macht die Masse bestimmt nicht.

Nochmal: Mit der DVD haben wir ein gutes bis sehr gutes Medium auf dem Markt, das der Mehrheit für viele, viele Jahre genügen wird.

Weiteres Problem: Seit Jahren werden HD-ready-TVs unters Volk gebracht. Dass man für die sinnvolle Nutzung der HD-Medien aber Full-HD-TVs braucht, wissen/wussten die wenigsten. Wenn ONV dann während der Beratung merkt, dass er wegen des unerträglichen Ruckelns außer einem neuen Disc-Player auch noch einen neuen TV kaufen soll, dann wird er sich an den Kopf fassen.

Naja, wir philosophieren natürlich alle ein bisschen im luftleeren Raum herum. Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie das alles weitergeht. Vor allem finde ich spannend, was die Unterhaltungsindustrie als nächsten Hasen aus dem Zylinder zieht. Auch zu den jetzigen HD-Medien wird es wohl wieder einen Nachfolger geben. Davon lebt unser Wirtschaftssystem. Bei der DVD dachten wir doch schon: Mann, was für ein Fortschritt gegenüber LD oder gar VHS. Jetzt setzt das HD-Medium einen drauf. Kaum vorstellbar, dass da noch was Besseres kommen soll.

Fürs nächste Medium müssen wir uns dann die Augen per Laser behandeln lassen, dass wir die Details auch besser sehen können.
Mr.Snailhead
Stammgast
#21 erstellt: 07. Feb 2008, 17:29
Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, was uns die Industrie nach der Blu-ray noch aufschwatzen will.

Ich vermute auch ganz stark, das dies das letzte optische Medium sein wird, auf dem Filme gespeichert, und verkauft werden.

In 15 Jahren wird so etwas warscheinlich über Direct Streams oder Highspeed-Downloads gehen.


[Beitrag von Mr.Snailhead am 07. Feb 2008, 18:09 bearbeitet]
Dosenbier13
Inventar
#22 erstellt: 07. Feb 2008, 17:34

Mr.Snailhead schrieb:
In 15 Jahren wird so etwas wahrscheinlich über Direktstreams oder Highspeed-Downloads gehen.


Ohne mich, liebe Leute! Ich muss was in den Händen halten können.
Stumpy86
Stammgast
#23 erstellt: 07. Feb 2008, 17:35
ja bin auch der meinung, dass es in die richtung laufnen wird... ausser man glaubt den verschwörungstheoretikern und das internet gerät in einigen jahren an die grenze und verschwindet beinahe


[Beitrag von Stumpy86 am 07. Feb 2008, 17:36 bearbeitet]
heimkino-fan
Stammgast
#24 erstellt: 07. Feb 2008, 17:40

Dosenbier13 schrieb:

Mr.Snailhead schrieb:
In 15 Jahren wird so etwas wahrscheinlich über Direktstreams oder Highspeed-Downloads gehen.


Ohne mich, liebe Leute! Ich muss was in den Händen halten können.


Genau das habe ich auch schon mehrfach gesagt. Downloads werden sich niemals durchsetzen, höchstens als Ergänzung.
Mr.Snailhead
Stammgast
#25 erstellt: 07. Feb 2008, 17:42
Ich werde mich auch dagegen streuben, mir einen Film ins Haus streamen zu lassen.

Selbst wenn sie mit einer noch höheren Auflösung daherkommen(was ich für übertrieben erachte, da Tests gezeigt haben, das man es mit der Auflösug auch übertreiben kann, und den Zuschauern bei der Vorführung schlecht wird.

Die Blu-ray ist mit ihrer Auflösung absolut Beamer tauglich, und wird für jeden noch so anspruchsvollen Privatmann vollkommen reichen.


[Beitrag von Mr.Snailhead am 07. Feb 2008, 17:59 bearbeitet]
Stumpy86
Stammgast
#26 erstellt: 07. Feb 2008, 17:42
versteht mich nicht falsch würde auch nie einen download gegen eine scheibe tauschen wollen
nur hat man da ja schon einiges gehört, das in diese richtung geht.
Dosenbier13
Inventar
#27 erstellt: 07. Feb 2008, 17:54

Stumpy86 schrieb:
versteht mich nicht falsch würde auch nie einen download gegen eine scheibe tauschen wollen
nur hat man da ja schon einiges gehört, das in diese richtung geht.


Er hat "Jehova" gesagt!!!

Im Ernst: Ich fürchte, dass so was kommen wird. Aber wir machen da einfach nicht mit, oder?
Stumpy86
Stammgast
#28 erstellt: 07. Feb 2008, 17:57
so ist es... man muss doch nicht bei jedem schei** dabei sein
Mr.Snailhead
Stammgast
#29 erstellt: 07. Feb 2008, 18:00
Wie wäre es mir einer Petition gegen das zukünftige streamen von Filmen.
Dosenbier13
Inventar
#30 erstellt: 07. Feb 2008, 18:02

Mr.Snailhead schrieb:
Wie wäre es mir einer Petition gegen das zukünftige streamen von Filmen. ;)


Da kämen sich ein paar Unterschriften zusammen...
Mr.Snailhead
Stammgast
#31 erstellt: 07. Feb 2008, 18:06
Sonst können wir uns irgendwann auf die Suche nach günstigen Streams machen.

Hey, beim Anbieter XY gibt es Terminator 5 für 9,99 als Direct Stream.


[Beitrag von Mr.Snailhead am 07. Feb 2008, 18:09 bearbeitet]
HD-Freak
Inventar
#32 erstellt: 07. Feb 2008, 19:05

bolamba schrieb:
Wir sind eine Minderheit.

Zur Minderheit gehörten Anfang des 19. Jahrhunderts auch diejenigen, die statt mit Kerze oder Gaslampe mit einer elektrischen Glühlampe Licht ins Dunkel ihrer Wohnung brachten. Seinerzeit galt das als Luxus. Heute redet kein Mensch mehr darüber. Mehr noch. Australien wird sogar ab 2010 die Glühbirne wegen des geringen Nutzungsgrades und des Klimaschutzes verbieten. Die Zeiten ändern sich.

Was die HD-Scheiben anbelangt: Das hat man uns seinerzeit nun wahrlich nicht an der Wiege gesungen, dass wir einmal einen HD-Fernseher, einen HD-Player und HD-Scheiben nutzen werden. Wir tun es trotzdem. Warum: Weil wir das Bild einfach super finden.
Klar, setzt sich das nicht sofort massenhaft durch.
Als ich noch vor drei Jahren US-Spielfilme gesehen habe, fragte ich mich immer: Warum haben die Amis diese großen Fernseher in ihrer Wohnung? Ist ja Wahnsinn! Tja, inzwischen steht bei mir auch ein 43-Zöller. So schnell geht das.

Grüße aus Halle (Saale)
vom HD-Freak


[Beitrag von HD-Freak am 07. Feb 2008, 19:16 bearbeitet]
Cinema_Fan
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 07. Feb 2008, 19:20

Dosenbier13 schrieb:

Mr.Snailhead schrieb:
Wie wäre es mir einer Petition gegen das zukünftige streamen von Filmen. ;)


Da kämen sich ein paar Unterschriften zusammen... :prost


Meine wäre auch dabei

Das Hobby ohne schöne Disc, Hülle und schönem Cover wäre für mich bei streaming gestorben.
fuechti
Inventar
#34 erstellt: 07. Feb 2008, 19:44

Mr.Snailhead schrieb:

In 15 Jahren wird so etwas warscheinlich über Direct Streams oder Highspeed-Downloads gehen.


Ohne mich! Ist es denn nicht herrlich, sich genüßlich einen Film reinzuziehen, das Cover zu betrachten......
Und den Rest seiner üppigen DVD Sammlung jeden Tag zu huldigen.....
Mr.Snailhead
Stammgast
#35 erstellt: 07. Feb 2008, 20:15
Dateien auf einer Festplatte zu sammeln macht einfach keinen Spaß.
Stumpy86
Stammgast
#36 erstellt: 07. Feb 2008, 21:57
das macht noch weniger spaß, wenn die hd den geist aufgibt

deshalb NEIN ZU DEN FILMSTREAMS!!!!!!
jwinckelmann
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 07. Feb 2008, 21:59

Mr.Snailhead schrieb:
Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, was uns die Industrie nach der Blu-ray noch aufschwatzen will.

Warte mal ab, 2010 gibt es dann 3D-TVs und dazugehörige Player + Medien. Es werden immer mehr 3D-Versionen produziert, und Ende 2009 kommt der neue Knaller von James Cameron "Avatar" in 3D mit 4K-Auflösung und 40 FPS.
Stumpy86
Stammgast
#38 erstellt: 07. Feb 2008, 22:01
genial, wie lange dauert es dann, bis man überfordert ist mit dem gebotenen? 10minuten
Mr.Snailhead
Stammgast
#39 erstellt: 08. Feb 2008, 02:51
Und in welchem Kino soll der dann laufen?

Zukünftig werden dann mit der Kinokarte auch die Kotztüten verteilt.

http://de.wikipedia.org/wiki/UHDTV



[Beitrag von Mr.Snailhead am 08. Feb 2008, 09:06 bearbeitet]
Stumpy86
Stammgast
#40 erstellt: 08. Feb 2008, 08:34
wow genial 18 minuten video 3.5 tb
freu mich schon auf die hds, die man für einen ganzen film benötigt
Mr.Snailhead
Stammgast
#41 erstellt: 08. Feb 2008, 09:12
Wenn man sich diese Daten einmal ansieht, kommt einem das was wir heute haben vor, wie das Fernsehen der 50er.
Dosenbier13
Inventar
#42 erstellt: 08. Feb 2008, 09:29

Mr.Snailhead schrieb:
Wenn man sich diese Daten einmal ansieht, kommt einem das was wir heute haben vor, wie das Fernsehen der 50er. :D


Wenn ich mir überlege, was in den letzten 25 Jahren passiert ist: vom Videorecorder im Monsterdesign mit Topladung (Anfang der 80er) bis zum HD-Player. Da wagt man kaum einen Ausblick auf die nächsten 25 Jahre...
Stumpy86
Stammgast
#43 erstellt: 08. Feb 2008, 09:43
stimm ich dir in jedem fall zu
das geht aber überall so ab, 20 jahre im elektronik bereich sind irgendwie 20 generationen
und das wird immer extremer
Kris26
Stammgast
#44 erstellt: 08. Feb 2008, 10:38
Es ist doch klar das die blu-ray momentan noch nicht Konkurrenzfähig ist, schließlich steht dieses Format noch am Anfang!
Ich weiß, die Player und Filme sind noch zu teuer und auch die Filmauswahl ist noch nicht so groß. Weiß jetzt nicht wirklich was alle erarten???? Es ist doch so das es bei der DVD genau so war. Mein erster DVD Player anno 2000 hat auch damals 700 DM gekostet und Filme waren damals auch sehr teuer. Damals war VHS noch der Standard. Heute ist es die DVD und in 7 Jahren wird die blu-ray halt der Standard.

Kleines Beispiel: Ich erinnere mich damals vor ca. 7-8 Jahren. In meiner Videothek standen, wie es damals halt so war, nur VHS Kassetten rum. Es fing mit einem kleinen Regal mit DVDs an. Heute, im Jahr 2008 ist in der Videothek alles DVD und ein kleines Regal mit blu-ray steht da. Wo es endet kann man sich denken^^
Rafunzel
Inventar
#45 erstellt: 08. Feb 2008, 11:42
Titel:"Mal ehrlich! Ist HD so wichtig?"
Antwort: Ja!!!
Maui74
Inventar
#46 erstellt: 08. Feb 2008, 11:56

Mr.Snailhead schrieb:
http://de.wikipedia.org/wiki/UHDTV
:prost

Zitat:
22.2-Kanal-Ton:

* 9 von oben
* 10 auf Ohrhöhe
* 3 von unten
* 2 für Effekte im Bass-Bereich


Das will ich HABEN!!!!!
"Schatz, ich hab uns ein paar neue Lautsprecher gekauft!"

Um auf die Ursprungsfrage zurückzukommen:
Ob HD wichtig ist oder nicht, ist eigentlich nicht von Bedeutung.
Es ist ein logischer Schritt gewesen, da die technischen Möglichkeiten gegeben sind, Filme in besserem Format auf einem neuen Medium zu speichern. 1080p ist mit Sicherheit nicht das Format, mit dem wir in 25 Jahren Filme schauen werden. Allerdings glaube ich, der Trend zum "Streaming" ist nicht aufzuhalten, siehe MP3.

Gruß,
Maui.
HD-Freak
Inventar
#47 erstellt: 08. Feb 2008, 12:21

Maui74 schrieb:

Mr.Snailhead schrieb:
http://de.wikipedia.org/wiki/UHDTV
:prost

Zitat:
22.2-Kanal-Ton:
* 9 von oben
* 10 auf Ohrhöhe
* 3 von unten
* 2 für Effekte im Bass-Bereich


Das will ich HABEN!!!!!
"Schatz, ich hab uns ein paar neue Lautsprecher gekauft!"

Und Schatz antwortet: "Ja, Liebling, und ich habe uns schon mal das passende neue Haus dazu gekauft!"

Grüße aus Halle (Saale)
vom HD-Freak
Maui74
Inventar
#48 erstellt: 08. Feb 2008, 15:50

HD-Freak schrieb:
Und Schatz antwortet: "Ja, Liebling, und ich habe uns schon mal das passende neue Haus dazu gekauft!" ;)

Solange sie nicht die Brüllerphrase: "Entweder die Lautsprecher oder ich!" stellt, ist ja alles in Ordnung!
Was hast Du gegen 22.2? Kann man doch mit Sicherheit toll mit Teufels Concept S realisieren...

Gruß,
Maui.
Kris26
Stammgast
#49 erstellt: 08. Feb 2008, 17:02
Lustig wenn man das über UHDV liest.
Frage mich wie man bei ner Übertragung die Datenmenge bewältigen will...
Vv_ReZuS_vV
Stammgast
#50 erstellt: 08. Feb 2008, 19:27

Mr.Snailhead schrieb:


In den nächsten 1-2 Jahren werden die Preise so niedrig sein, das selbst Otto-Normal Verbraucher sich so ein Gerät ins Wohnzimmer stellen wird.

:prost



Ich bin doch auch Otto-Normal Verbraucher und habe es jetzt schon
Stumpy86
Stammgast
#51 erstellt: 08. Feb 2008, 19:49
für 22.2 musst du in die wüste ziehen, wo keine nachbaren sind
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Warum so wenige deutsche HD Tonspuren
darkmusik am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.10.2010  –  19 Beiträge
HD DVD regioncodes?
crn1 am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  6 Beiträge
Natur und Dokumentationsfilme * HD* Blu-ray Thread
HDR_Michel am 23.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  16 Beiträge
Suche HD DVD Filme ?
plisno am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  8 Beiträge
HD DVDS GÜNSTIG BEI AMAZON
Jamalkho am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  19 Beiträge
Matrix HD-DVD
superberti am 19.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  304 Beiträge
Crank HD DVD kaputt ?
Olaf_Rohde am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  5 Beiträge
HD Test Film
Jannic am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  11 Beiträge
HD DVD Referenz
vollgas1212 am 09.06.2007  –  Letzte Antwort am 09.06.2007  –  7 Beiträge
HD DVDs in Videotheken?
Netzferatu am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.869 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedomat1976
  • Gesamtzahl an Themen1.496.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.448.642

Hersteller in diesem Thread Widget schließen