Sanierung Wohnung - Neugestaltung Kabel-TV-Anschlüsse

+A -A
Autor
Beitrag
Ralf365
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Mrz 2021, 21:28
Hallo zusammen,

ich brauche Eure Hilfe.

Ich bin gerade an der Sanierung einer Dachgeschosswohnung und in diesem Zuge sollen die Kabelanschlüsse neu gestaltet werden.

Die Gegebenheiten sind:
- 5-Famielen Haus
- Es geht hier nur um das DG, die restlichen 4 Wohnungen sollen wie gehabt bleiben
- Kleiner regionaler Kabelanbieter in Thüringen
- Internet wird durch den Anbieter nicht mit eingespeist

Aktueller Stand:
- das DG ist komplett entkernt
- in die Wohnung kommt ein Coax-Kabel rein, vom Keller oder von der Wohnung darunter, weitere Details unbekannt.
- an diesem Kabel waren seither 4 Dosen in Reihe angeschlossen. 4 Dosen gleichen Typs; die letzte mit Abschlusswiderstand
- die 4 Dosen sind inzwischen zurück gebaut. Eigentlich wollte ich bei allen Dosen noch die Pegel überprüfen, dies war aber nicht mehr möglich, da beim Rückbau der Heizungsrohre gleich die Coax-Kabel mit durchgetrennt wurden.
- Das ankommenden Kabel habe mit meinem Messgerät überprüft. Also ankommendes Kabel mittels F-Stecker direkt ans Messgerät. Verwendetes Messgerät Smart C10.
- Bei verschiedenen Sendern habe ich dabei folgende Messwerte ermittelt:
bersicht

Ziel:
- Im Rahmen der Sanierung will ich die Kabelanschlüsse neu gestalten.
- Benötigt werden mindestens 8 Dosen, gerne mehr
- Sternverkabelung bevorzugt, aber nicht zwingend notwendig
- zukunftssicherer, zuverlässiger und störungsfreier TV-Empfang

Jetzt fragt sich natürlich wie das lösen ist. Die Pegel sind meiner Meinung nach recht schwach. 8 Dosen daran zu betreiben geht vermutlich nicht.??
Im jetzigen Zustand Kabel zu legen ist kein Problem. Platz für Verstärker, Abzweiger, etc wäre vorhanden. Hier werde ich einen separaten Technik-Schrank vorsehen.

Welche Lösungswege schlagt Ihr vor? Welche Komponenten empfehlt Ihr? Was haltet Ihr davon, das Kabel-Signal über einen Sat-Multischalter (terr. Eingang) / Sternverkabelung / Sat-Enddose zu verteilen. Die Sat-Eingänge würden frei bleiben. Ggf kann später auch eine Sat-Schüssel angeschlossen werden.
KuNiRider
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2021, 10:57
Die gezeigten Pegel reichen gerade für die optimale Versorgung von einer 4dB-Stichdose - eine 10dB Durchgangsdose gefolgt von eine 7dB Enddose sollte auch gerade noch so funktionieren.
Du brauchst einen Verstärker, dahinter einen 8fach-Abzweiger 16dB am Stamm entweder einen F-Abschlusswiderstand oder weiter zu einem 4fach-Abzweiger 12dB und dort den AW oder weiter zu einem 2fach-Abzweiger 8,5dB + AW
Wenn du 4dB Verteiler-Stichdosen nimmst und wir mit 2dB für ~12m Koax rechnen, muss der Verstärker etwa 18...20...22dB haben.

Ein passender Multischalter ist schwer
Beispiel Delta MSE 512 N mit -2dB und max 90dB bei 3 Kanälen = ~82db bei 12 Kanälen / 79dB bei 24K / 76dB bei 48 K also genug Pegelfest.
Wieder abzgl. 2dB Koax und 3dB Dose (nicht jede Sat-Dose kann BK!) wären QAM256 noch 60dBµV zu erwarten - passt noch da soll 64+/-5dBµV
Ralf365
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Mrz 2021, 20:50
Hallo KuNiRider,

vielen Dank für Deine Antwort.
Dein Lösungsweg A (BK-Verteilung) gefällt mir schon sehr gut.


Den Technik-Schrank werde ich mittig in der Wohnung platzieren. Geschätzte Kabellängen von der Verteilung bis zur Dose 5 bis 15 Meter. Die unterschiedlichen Kabellängen denke ich kann man vernachlässigen und damit auf symmetrische Abzweiger setzten. OK?

Bezüglich der Anzahl der Dosen habe ich mir das nochmals überlegt und denke, dass ich 10 bis 12 benötige.

Der Aufbau währe dann folgender Maßen: Ankommendes Kabel --> Verstärker --> Symmetrischer Abzweiger 8-16 --> Symmetrischer Abzweiger 4-12 --> Sternverkabelung --> Dose

Nichtbenötigte Anschlüsse egal ob Stamm oder Abzweig mit Abschlusswiderstand abschließen.

Sehe ich das richtig, dass alle 12 zur Verfügung stehenden Anschlüsse den gleichen Pegel haben, wenn der 8-16 Abzweiger eine Durchgangsdämpfung von 4dB hat?

Ich habe nach passenden Komponenten geschaut und schlage vor:
Verstärker:
Spaun HNV 30UPE
https://www.amazon.d...id=1617213632&sr=8-2
oder
Axing BVS 2-01
https://www.amazon.d...t%2Caps%2C169&sr=8-5

Abzweiger 8-16:
Triax SCT 8-16
https://www.triax-gm...-16-8-fach-abzweiger

Abzweiger 4-12:
Triax SCT 4-12
https://www.triax-gm...-12-4-fach-abzweiger

Abschlußwiderstand:
https://www.amazon.d...id=1617214027&sr=8-8

Dose:
Triax EDU 04 F
https://www.triax-gm...versaldosen/edu-04-f

Passt das so oder gibt`s noch was zu verbessern?

Als Kabel hatte ich seither bei Sat-Anlagen das Televes SK200plus mit F-Kompressionssteckern verwendet. Das würde ich hier auch nehmen.

Zu Lösungsweg B (Sat-Verteilung)
Den vorgeschlagenen Multischalter von Delta finde ich zu teuer. Mit den von Dir genannten Zahlen für den Lösungsweg B kann ich gerade nichts anfangen.
Ich dachte an folgenden Aufbau:
Ankommendes Kabel --> Verstärker --> terrestrischer Eingang am Multischalter --> Sternverkabelung --> Dose
Ich dachte an folgenden Komponenten:
BK-Verstärker gleich wie Lösungsweg A

einfacher Multischalter 5/16
https://www.amazon.d...5%2Caps%2C169&sr=8-3

Abschlusswiderstände gleich wie Lösungsweg A

Dose:
Triax EDA 302 F
https://www.triax-gm...kombidosen/eda-302-f

Dann am Verstärker soweit hochdrehen, bis an der Dose der Pegel passt. Geht das nicht?

Freue mich schon auf Deine Antwort.

Grüße
Ralf


[Beitrag von Ralf365 am 31. Mrz 2021, 20:56 bearbeitet]
KuNiRider
Inventar
#4 erstellt: 02. Apr 2021, 00:15
Spaun ist schon lange Pleite und war nirgends im BK Bereich zugelassen und ist zu groß.
Die Abzweiger passen, auch wenn sie einen unnötig großen Frequenzbereich haben.
5-15m Koax sind egal.
Alle Ausgänge sind ca gleich, deswegen die Stufung

Der Delta MSE braucht dafür keinen Verstärker da satte 20dB weniger Dämpfung. Also weniger Platz und Stromverbrauch.
Ralf365
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Apr 2021, 13:45
was ist mit dem Axing Verstärker?

Was ist mit den Dosen für Lösungsweg A und Lösungsweg B?

Das wichtigste ist mir, dass es zuverlässig funktioniert. Die Wohnung wird vermietet. So Anrufe wie "mein Fernseher geht nicht" will ich vermeiden.
KuNiRider
Inventar
#6 erstellt: 07. Apr 2021, 14:27
Du mischst immer alles durcheinander
Was willst du denn nun machen a B oder doch lieber D?
Der alte Axing passt für nur TV schauen, genauso wie die EDU 04F
Aber woher bekommen deine Mieter denn schnelles Internet? --> darüber NICHT
Die Sat-Dosen taugen auch nur für BK schauen nicht für Internet, auch beide Multischalter sind nicht tauglich für Internet.

Jetzt könnte man das Kabel-Modem ja auch in den Keller packen, mit einem modernen Verstärker funktioniert es dann dort.
Oder übers Telefonkabel und VDSL und ebenfalls Modem im Keller?
Ich hoffe du hast eine LAN-Verkabelung neben jede TV-Dose nicht vergessen
Ralf365
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Apr 2021, 16:11
hääää ich mische hier doch nichts durcheinander.

Ich habe 2 Lösungsansätze A (BK-Verkabelung) und B (Sat-Verkabelung zur Verteilung des Kabelsignals und einfachen Aufrüstung auf Sat bei Bedarf) und ich weiß noch nicht welchen ich realisieren soll bzw. welcher zuverlässiger läuft.

Erster Treat hatte ich geschrieben
- Kleiner regionaler Kabelanbieter in Thüringen
- Internet wird durch den Anbieter nicht mit eingespeist


Es geht hier also gar nicht ums Internet. Rein nur TV...


FYI
-Lan-Verkabelung ist schon projektiert und wird umgesetzt
-Internet über V-DSL an der Telekom-Dose. Jeder Mieter sein eigenes Modem in der Wohnung. Aktuell bis zu 100MBit verfügbar.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuverkabelung / Hausverkabelung während Sanierung
electribe am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  9 Beiträge
TV-Anlage/Anschlüsse in der Wohnung ergänzen
MalleMicha81 am 20.02.2021  –  Letzte Antwort am 23.02.2021  –  9 Beiträge
Kabel TV Erweiterung in Wohnung
golffahrer78 am 04.06.2015  –  Letzte Antwort am 05.06.2015  –  5 Beiträge
Probleme mit TV Kabel nach unterputz Montage
iceman305 am 28.08.2020  –  Letzte Antwort am 02.09.2020  –  18 Beiträge
Sat und Kabel TV in der Wohnung
KaioQuai am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2012  –  6 Beiträge
TV Kabel splitten/Verlegen
nomits am 09.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.05.2010  –  6 Beiträge
TV-Signal in Wohnung verteilen
Dunelander am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 25.10.2014  –  24 Beiträge
Neue Wohnung - Kabel TV - Internet - Telefon bei Kabel Deutschland
mad_urF am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  3 Beiträge
Problem in neuer Wohnung
bionicaudio am 23.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  16 Beiträge
Neue Wohnung falsche TV Dosen/Verdrahtung?
3r4th am 02.10.2017  –  Letzte Antwort am 10.10.2017  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.792 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSchalller
  • Gesamtzahl an Themen1.499.954
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.521.888

Hersteller in diesem Thread Widget schließen