Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

Zwingt uns Sky jetzt Leihreceiver und CI+ auf?

+A -A
Autor
Beitrag
*H2O*
Stammgast
#1 erstellt: 12. Apr 2014, 14:50
Hi,

vor 2 Wochen bekan ich eine eMail, in der ich darauf hingewiesen wurde, dass mir Sky in Kürze einen kostenlosen Leihreceiver und eine neue Smartcard zusenden würde. Diese sollte ich umgehend aufbauen und aktivieren, damit ich ein glücklicher Kunde mit neuester Technik werde.

Nun habe ich einen Philips Receiver und eine S02 Smartcard, mit denen ich eigentlich 100% zufrieden bin. Vor allem das Bild ist besser als beim Leihgerät.

Also beim Call Center angerufen und die wussten nichts von der eMail oder einem Gerätewechsel. Ich habe jedenfalls gesagt, dass ich daran kein Interesse habe.

Heute bekomme ich das gleiche Anschreiben per Post und da steht drin, dass in Kürze keine alte Hardware mehr funktionieren würde, weil Sky da technsich etwas umstellt. Weiss jemand, was da dran ist?

Grüße und danke,
*H2O*


[Beitrag von *H2O* am 12. Apr 2014, 21:01 bearbeitet]
RvB
Stammgast
#2 erstellt: 12. Apr 2014, 19:31
Moin,

habe vor Wochen auch so eine Mail und heute den gleichen Brief bekommen. Habe einen Panasonic DMR-BCT 720. mich würde natürlich interessieren, ob der mit der neuen Karte weiterläuft.
Der Sky-Receiver kommt nicht ans Netz.

VG
Ralf
rura
Inventar
#3 erstellt: 12. Apr 2014, 21:36
Sky "verheiratet" (pairt) ihre Smartkarten, damit sie nur in ihren eigenen Receivern funktionieren. Deshalb werden die Karten getauscht. In wie weit man sich,, wenn man einen Brief mit dieser Ankündigung von Sky bekommen hat, dagegen wehren kann weiß ich nicht. Aber das wird auf jeden Fall die Zukunft bei Sky werden.
RvB
Stammgast
#4 erstellt: 13. Apr 2014, 09:38
Moin,
ja sowas habe ich auch schon in anderen Foren gelesen. Dann geht bald die Kündigung raus. Das Angebot ist ohnehin in letzter Zeit eher ...naja.
Es gibt andere Dienste, wie watchever, die deutlich günstiger sind, zumindest, wenn Filme schauen willl.
Ich werde das Packet an Sky zurückschicken. Wenn die rumzicken oder den Anschluss lahmlegen, dann geht's zur Verbraucherzentrale.....auch so kann man seine Kunden verjagen....

Viele Grüße
Ralf
Kakuta
Inventar
#5 erstellt: 13. Apr 2014, 09:46
Viel Spaß dabei, aber bevor hier auch noch wilde Spekulationen aufkommen sollten diese beiden Links beachtet werden - Klick - und Klick. Da steht alles und noch viel mehr als eigentlich nötig ist

Kakuta
Passat
Moderator
#6 erstellt: 14. Apr 2014, 12:14
Ich darf mal die AGBs von Sky zitieren:

Die Nutzung der Sky Programmangebote sowie der Zusatzdienste ist dem Abonnenten
ausschließlich auf den von Sky zugelassenen und für die jeweilige Empfangsart kompatiblen Empfangsgeräten
(insbesondere Digital-Receiver und CI Plus-Modul) - im folgenden „Empfangsgerät“ genannt - gestattet.


Wenn jetzt so ein Zwangspairing kommt, so ist das deswegen afaik kein Grund zu einer außerordentlichen Kündigung, da die Nutzung auf Fremdreceivern eh illegal ist.
Man kann also erst zum Ende der normalen Vertragslaufzeit kündigen.

Grüße
Roman
Teoha
Inventar
#7 erstellt: 14. Apr 2014, 13:26
Es gbit keine AGB"s" Sorry für mein Klugscheissern....

Aber es geht auch nicht unbedingt um Fremdreceiver, sondern zertifizierte Skygeräte, die ein Kunde jetzt von Sky hat.
Für z.b. S02 Nagrakarten. Oder auch für eine V13. Zertifizierte Sky-Kaufgeräte, die dann jetzt plötzlich nicht mehr nutzbar sind.
Der Kunde wird nun gezwungen, sich einen Leihreceiver hinzustellen.

Und da gibt es schon rechtliche Einwände, die man diskutieren kann.


[Beitrag von Teoha am 14. Apr 2014, 13:27 bearbeitet]
Passat
Moderator
#8 erstellt: 14. Apr 2014, 13:52
Nein, gibt es nicht.

Ich zitiere noch einmal aus den AGB:

Sky kann verlangen, dass eine überlassene Smartcard ausschließlich in Verbindung mit einem dieser
Smartcard zugeordneten Empfangsgerät verwendet wird.


Das Pairing stellt das technisch sicher.

Und was die Smartcard angeht:

Der Abonnent erwirbt kein Eigentum an den Smartcards


Damit steht es Sky auch frei, die Smartcards auszutauschen.

Grüße
Roman
Teoha
Inventar
#9 erstellt: 14. Apr 2014, 14:07

Teoha (Beitrag #7) schrieb:

Und da gibt es schon rechtliche Einwände, die man diskutieren kann.




Passat (Beitrag #8) schrieb:
Nein, gibt es nicht.


Ok Herr Rechtsanwalt. Von daher ist müssig mit jemanden wie Dir zu diskutieren, der wie Du Jura studiert hat und
solche "Urteile"treffen kann.

man, man, man....


[Beitrag von Teoha am 14. Apr 2014, 14:08 bearbeitet]
Passat
Moderator
#10 erstellt: 14. Apr 2014, 14:18
Die AGB sind da doch eindeutig, verstehe nicht was man da "diskutieren" will.

Und wenn man mal durch die ganzen Foren liest, dann regen sich doch eigentlich nur die Leute über das Pairing auf, die einen nicht lizensierten Receiver benutzen (und damit gegen die AGB verstoßen).

Grüße
Roman
Teoha
Inventar
#11 erstellt: 14. Apr 2014, 14:50

Passat (Beitrag #10) schrieb:
Die AGB sind da doch eindeutig, verstehe nicht was man da "diskutieren" will.


Ja, genau. Das ist ja der Grund, das man mit DIR nicht darüber sprechen kann. Die AGB sind weder eindeutig, noch sind
sie rechtlich einfach so verbindlich.

Aber egal, lassen wir das hier im Forum. In den oben verlinkten Foren kannst du dich einlesen wenn du möchtest. Ganz so einfach und simpel
ist das alles nicht.


[Beitrag von Teoha am 14. Apr 2014, 14:51 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#12 erstellt: 14. Apr 2014, 16:18
Wenn ein Vertrag zwischen zwei Parteien (Sky und Kunde) geschlossen wird, der auch die AGB mit einbezieht, sind diese AGB sehrwohl ein Vertragsbestandteil.
Sollten Teile der AGB geltende Rechtsbestimmungen unterlaufen, sind diese Teile natürlich ausgenommen.
Meines Erachtens trifft das hier aber nicht zu.

Dazu kannst Du gerne eine gegenläufige Meinung haben, die sei Dir unbenommen.
Teoha
Inventar
#13 erstellt: 14. Apr 2014, 16:47
Schreibe ich eigentlich in Deutsch, oder in welcher Sprache ?

1) Natürlich sind die AGB Vertragsbestandteil, das bezweifelt niemand. Aber es ist zulässig die Gültigkeite einzelner AGB Bestimmungen anzuzweifeln, oder ?
Sky hat bereits grosse Prozesse zu den AGB verloren, so wurden vor ein paar Jahren 25 (in Worten Fünfundzwanzig) Bestimmungen der SKY-AGB in Österreich (OLG Wien) für ungültig erklärt und führten auch zur Änderung der deutschen AGB. Und auch seitdem gibt es erzwungene Änderungen. Man muss nicht immer alles als "gegeben" hinnehmen. AGB sind ein reines "Wunschkonzert" der Unternehmen, zumeist mit Fehlern behaftet, und so sollte man die auch beurteilen.

2) Ich habe keine gegenläufige Meinung, jedenfalls nicht zur Nutzung von unzertifizierten Geräten. Was ich anzweifeln könnte, wäre der Fall wo Kunden mit damals gekauften, zertifizierten und AGB-konformen Sky-Geräten jetzt gezwungen werden sich Leihreceiver hinzustellen. Leihe und Kauf kann man nicht so einfach tauschen/vorschreiben.
Hier sollte Sky zumindest ein Sonderkündigungsrecht gewähren. Was man aber ablehnt.

Aber wie gesagt, es ging mir nur um "Passat", der jegliche Diskussion vorab als unzulässig sieht.


[Beitrag von Teoha am 14. Apr 2014, 16:49 bearbeitet]
RvB
Stammgast
#14 erstellt: 14. Apr 2014, 21:48
.....genau das ist der Punkt. Ich habe mir vor Jahren einen Sky-zertifizierten Receiver selber gekauft und nun soll der der Zwangsbeglückung durch Sky weichen ? Was ist hier mit Vertrauensschutz?
Der neue Receiver geht zurück und wenn die mich abklemmen und die Karte zurück verlangen, dann bekommen Sie die Karte zurück und der Einzug wird gesperrt. Ich werde bestraft, weil ich mich an die Regeln gehalten habe....?

Das nenne ich Kundenbindung.....

Tschüss Sky
Passat
Moderator
#15 erstellt: 14. Apr 2014, 22:01
Lt. AGB bleibt der Kaufreceiver so lange Eigentum von Sky, wie ein Vertrag mit Sky besteht.
Erst bei Vertragsende geht der in dein Eigentum über.
Bei Leihreceivern musst du die auf eigene Kosten an Sky zurücksenden.

Und auch die Smartcard ist Eigentum von Sky und wird dir nur leihweise überlassen.
Und natürlich kann Sky sein Eigentum unbrauchbar machen, wenn es dafür Ersatz liefert.
Und genau das macht Sky mit den neuen Karten.

Und die neuen Karten werden wahrscheinlich nicht mit alten Receivern laufen, weshalb Sky da einen Leihreceiver kostenlos zur Verfügung stellt.

Grüße
Roman
rura
Inventar
#16 erstellt: 14. Apr 2014, 22:02
Kundenbindung ist doch immer gut, oder? Nur, gab es nicht auch vor Jahren einen Receiver kostenlos dazu, so das man sich gar keinen freien kaufen musste? Noch eine Überlegung: solange man die Karte nicht pairt, solange kann man sie doch frei nutzen. Denkfehler meinerseits?
Passat
Moderator
#17 erstellt: 14. Apr 2014, 22:19
Nein, kein Denkfehler.
Aber Sky garantiert ja keine freie Nutzung.

Und die freie Nutzungsmöglichkeit war aus Sicht von Sky eine Lücke im System, die jetzt durch das Pairing geschlossen werden soll.

Und wer mit den AGB nicht einverstanden ist, dem steht es frei, dagegen zu klagen.
Ich sehe da aber keine großen Erfolgschancen.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 14. Apr 2014, 22:21 bearbeitet]
Teoha
Inventar
#18 erstellt: 14. Apr 2014, 22:53

Passat (Beitrag #15) schrieb:
Lt. AGB bleibt der Kaufreceiver so lange Eigentum von Sky, wie ein Vertrag mit Sky besteht.
Erst bei Vertragsende geht der in dein Eigentum über.


Und das hast du woher ? Spielt aber auch keine Rolle......
Es gab zertifizierte Kaufreceiver im Handel. Ohne Abo. Frei kaufbar. Überall.
Auch bei verschiedenen Prepaidabos wurden Receiver als Eigentumsgeräte mitverkauft.
Und deren Nutzung hat Sky durch eben die Sky-Zertifizierung zugesichert.

Ich glaube, du solltest dich erst noch ein wenig informieren, bevor du solche Aussagen triffst.
Und eine pauschale Ablehnung jeglicher Diskussion über das Thema ist auch nicht "nett".

Ich wiederhole nochmal: ich sehe auch wenig Erfolgschancen, aber in gewissen Randbereichen bewegt Sky sich auf dünnem Eis.


[Beitrag von Teoha am 14. Apr 2014, 23:01 bearbeitet]
Passat
Moderator
#19 erstellt: 14. Apr 2014, 23:00
OK, bei den Receivern, die man im Handel ohne Abo kaufen kannst, hast du natürlich Recht.
Aber bei den Receivern, die man mitsamt Abo kauft, stimmt das, was ich geschrieben habe.

Ich zitiere da mal die AGB:

In Verbindung mit Programmabonnements bietet Sky ggf. Digital-Receiver oder sonstige Hardware zu reduzierten
Preisen zum Kauf an. Die Kaufangebote sind in diesen Fällen untrennbar mit dem Abonnementabschluss
verbunden. Nimmt der Abonnent das Kaufangebot an, bleiben die Geräte bis zur Zahlung aller Programmbeiträge
für die vereinbarte Mindestlaufzeit des Abonnements im Eigentum von Sky. Das Kaufangebot kann auch
an eine Erweiterung eines bestehenden Abonnementvertrages (Upgrade) und/oder einen Kündigungsverzicht
gebunden sein. In diesen Fällen gilt der Eigentumsvorbehalt bis zur Bezahlung aller Programmbeiträge bis zum
Ablauf der Mindestlaufzeit des geänderten Abonnementvertrages bzw. bis zum Ende des Kündigungsverzichts.


Grüße
Roman
Teoha
Inventar
#20 erstellt: 14. Apr 2014, 23:04
Ja, aber auch dabei sichert Sky ja die Funktion des (bezahlten) Receivers bis zum Aboende zu. Nun kann ja im laufenden Abo kaum sagen: Sorry, Zusage gilt nicht mehr, du bekommst jetzt eine neue Karte und ein gepairtes LEIHgerät.
Und dein gekauftes Skygerät kannst du verschrotten

In diesen und ähnlichem Fällen Halte ich ein SoKü Recht im laufenden Vertrag für schon nicht ganz von der Hand zu weisen.
*H2O*
Stammgast
#21 erstellt: 26. Apr 2014, 09:18
... und heute kam dann per Post der Receiver. Das bedeutet dann wohl, dass ich meine Smartcard für die - von Premiere damals zertifizierten - TechniSat Receiver im Schlafzimmer und im Heimkino (Keller) nicht mehr verwenden kann/soll.

Okay, ich habe 2 HD-Receiver und 2 SD-Receiver im Haus und kann dann halt 2 davon nicht mehr verwenden, weil ich die S02-Karte nicht mehr wechseln kann. Bisher habe ich die für 3 Geräte (separate Ein-Kabel-Lösung) verwendet.

Echt super! Ich werde mein Abo auf das nötigste reduzieren.

Grüße,
*H2O*

Update: So, Kündigung ist raus...


[Beitrag von *H2O* am 26. Apr 2014, 09:44 bearbeitet]
Skyfaen
Neuling
#22 erstellt: 04. Mai 2014, 15:49
Hallo Leute, aus gegebenem Anlass (habe auch Post bekommen und schon mit Sky hitzige Diskussionen geführt) möchte ich mich auch mal an dieser Diskussion beteiligen.
Wir sind seit nahezu 20 Jahren treue Premiere / Sky Kunden. Früher war alles einfach und unkompliziert, aber die Zeiten ändern sich und die Firmenstrategie von Sky anscheinend auch - aber nun zum Thema:
Vor eingen Jahren haben wir uns einen Premiere zertifizierten Receiver gekauft (!) - Humax iPDR-9800 und waren damit auch durchaus zufrieden. Dann stellte Sky das Verschlüsselungsystem um und brachte die V3 Karten auf den Markt. Damit hätte mein Receiver nicht mehr funktioniert. Also kauften wir uns einen neuen Receiver - den Humax PDRiCord HD. Und dieser wurde auch schon mit der V3 Karte verheiratet. Die Humax-Receiver wurden selbst von Premiere/Sky angeboten!!!
Da investiert man über Jahre hinweg schon einige tausend Euro, macht alles richtig und wird zum Dank bestraft. Der kostenlose Leihreceiver hat noch nicht einmal eine Festplatte. Der Humax hat keinen USB-Anschluss, über den man gespeicherte Inhalte übertragen könnte. Also - was soll der Hinweis auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder lizenzrechtliche Vorgaben??? Ist doch alles große Scheiße - Abo ist gekündigt und morgen werde ich unseren Anwalt einschalten.

Noch einen schönen Sonntag...
rura
Inventar
#23 erstellt: 04. Mai 2014, 15:56
Ohne jetzt auf Einzelheiten einzugehen, was soll der Anwalt bewirken ?
Skyfaen
Neuling
#24 erstellt: 04. Mai 2014, 16:12
Anwalt soll bewirken, dass ich meinen gekauften Receiver auch weiterhin benutzen kann.
War ja auch ein bischen vorschnell, weil ich ziemlich angesäuert bin. Der Leihreceiver ist noch nicht da und ich hoffe, dass das Paket keiner meiner Nachbarn annimmt, damit ich selbst bei der Poststelle die Annahme verweigern kann.....Und dann sehen wir mal, was passiert.
Teoha
Inventar
#25 erstellt: 04. Mai 2014, 16:12
Sonderkündigung durchsetzen vermutlich.
rura
Inventar
#26 erstellt: 04. Mai 2014, 16:18

Skyfaen (Beitrag #24) schrieb:
Anwalt soll bewirken, dass ich meinen gekauften Receiver auch weiterhin benutzen kann.
.

Da du den Anwalt selbst bezahlen musst, würde ich mir an deiner Stelle die Kosten sparen und lieber in andere, schöne Sachen investieren.


[Beitrag von rura am 04. Mai 2014, 16:18 bearbeitet]
Teoha
Inventar
#27 erstellt: 04. Mai 2014, 16:39

Skyfaen (Beitrag #24) schrieb:
Anwalt soll bewirken, dass ich meinen gekauften Receiver auch weiterhin benutzen kann.
t.


Zu dem Zweck wird das nichts.
RvB
Stammgast
#28 erstellt: 04. Mai 2014, 23:26
Moin,

es ist soweit. Sky hat heute Abend meine Smartcard abgeschaltet und den Online-Account zum Kundencenter stillgelegt.Mehrfache Versuche sich einzuloggen haben mit dieser Antwort geendet:

"Keine Smartcard

Einloggen leider nicht möglich.

Sie besitzen leider keine gültige Smartcard oder ihre Smartcard ist nicht aktiviert.

Aktivierung der Smartcard für Sky Kunden
Sie können die Smartcard einfach und bequem aktivieren. Wenden Sie sich einfach an unseren Kundenservice unter der 0180 6 11 00 00 (€ 0,20/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. € 0,60/Anruf aus dem Mobilfunknetz)
Unsere Kundenberater sind rund um die Uhr für Sie da."


Man kommt nur noch via Telefon an Sky ran. Und das, obwohl ich einen im Handel selber gekauften Premiere-zertifizierten HD-Receiver von Humax benutzt. Die wollen angeblich die P02-Karten mit NagraVision nicht mehr laufen lassen.
Tschüß Sky - Kündigung wurde umgehend gefaxt.

Morgen geht die Karte per Einschreiben mit fristloser Kündigung zurück und dann wird der Einzug widerrufen und dann werden wir mal sehen, was passiert......

Wenn hier noch einer mit S02 oder P02-Karte empfängt, wäre ich über eine Nachricht dankbar, weil dann könnte ein Rechtsstreit interessant werden....

VG
Passat
Moderator
#29 erstellt: 05. Mai 2014, 00:31
Tja, da darf ich einmal Punkt 1.4.4 der Sky AGB zitieren:

Sky kann verlangen, dass eine überlassene Smartcard ausschließlich in Verbindung mit einem dieser
Smartcard zugeordneten Empfangsgerät verwendet wird.


Und genau das stellt Sky jetzt durch das Pairing technisch sicher.

Und was deinen alten Receiver betrifft:
Sky garantiert nicht, das die Karte mit jedem zertifizierten Receiver läuft.
Sky verlangt nur, das die Karte mit keinem anderen als einem zertifizierten Receiver genutzt wird:

Die Nutzung der Sky Programmangebote sowie der Zusatzdienste ist dem Abonnenten
ausschließlich auf den von Sky zugelassenen und für die jeweilige Empfangsart kompatiblen Empfangsgeräten
(insbesondere Digital-Receiver und CI Plus-Modul) - im folgenden „Empfangsgerät“ genannt - gestattet.


Im Übrigen musst du, wenn du Sky kündigst, auch alle Aufnahmen, die du von Sky-Programmen gemacht hast, löschen bzw. darfst du nicht mehr ansehen/anhören:

Nach Beendigung des Abonnements ist der Abonnent nicht mehr berechtigt, auf die gespeicherten Inhalte/Daten zuzugreifen.


Grüße
Roman
RvB
Stammgast
#30 erstellt: 05. Mai 2014, 21:48
Moin Passat,

ich finde das schon lustig, dass ich nur einen zertifizierten Receiver benutzen darf (Mach ich ja) aber das Sky nicht garantiert, dass die Karte mit einem zertifiziertenn Receiver läuft.

Ob sich das mal vorher jemand durchgelesen hat...?

Ich übersetzt das mal:
Machen Sie was wir wollen, aber wenn´s nicht klappt, können wir auch nichts dafür....aber bezahlen müssen sie trotzdem.

Im übrigen unterliegen AGB´s einer richterlichen Inhaltskontrolle und nicht einer einseitigen Beliebigkeit eines Unternehmens. AGB´s sind nicht das Grundgesetz und ein bißchen selber Nachdenken kann manchmal zu überraschenden Ergebnissen im täglichen Einerlei führen....

Aber ehrlich gesagt, ist mir solch juristisches Kleinklein egal, Es gibt mittlerweile genug andere Anbieter...und Sky ist gerade dabei denen ungewollt ein paar neue Kunden in die Arme zu treiben.

VG


[Beitrag von RvB am 05. Mai 2014, 21:50 bearbeitet]
Passat
Moderator
#31 erstellt: 05. Mai 2014, 22:03
Klar unter liegen AGB einer richterlichen Kontrolle.

Aber AGB werden nicht von irgendwelchen Laien zusammengefrickelt, sondern die werden von Anwälten schon auf Gesetzteskonformität geprüft und das, was lt. Gesetz oder Rechssprechung nicht geht, landet gar nicht erst in einer AGB.

Nichtsdestotrotz gibt es da sicherlich auch noch Punkte drin, die rechtlich noch nicht abgeklärt sind.
Aber wer nicht dagegen klagt, wirds nie erfahren, obs rechtlich i.O. ist.

Grüße
Roman
dark_reserved
Stammgast
#32 erstellt: 05. Mai 2014, 22:45
welche alternativen hab ich den um animax,axn, fox zu schauen? entertain? wohl nur wen ich auch das teure internet der telekom nutze? fox seh ich z.b. nurnoch bei vodafone als alternativ anbieter (kabel is hier nich) vodafone is bei mir durch die haben mit lte bei mir total verschissen und ich nutze ab nächsten monat ein regional anbieter (lediglich handy vertrag ist noch bei denen)


[Beitrag von dark_reserved am 05. Mai 2014, 22:48 bearbeitet]
RvB
Stammgast
#33 erstellt: 06. Mai 2014, 07:22
Moin,
tja zugegebener Weise hat Sky das umfangreichste Angebot. Wenn man nur Filme schauen will und nicht immer die aktuellsten Filme schauen will, ist watchever als Video-on-demand-Anbieter eine Alternative. Die kriegt man für 8,99€ im Monat und die sind glaube ich monatlich kündbar. Dafür kann man kucken bis der Arzt kommt. Die bieten auch viele Serien und man zahlt nicht dazu. Das haben wir mehr als Sky gesehen, weil man in der Datenbank nach interessanten Sachen sucht, die auf eine persönliche Watchlist legt und die dann jederzeit anschauen kann. Was bei Sky nervt, ist das man an Programmzeiten gebunden ist. Deshalb stellen die mit Sky-Go auch bei Sky um. TV nach Programm liegt im Sterben.
Ich denke aber das Video-on-Demand die Zukunft ist. Die ständige Verfügbarkeit überall wo man eine Internetverbindung hat, ist ja mit dem Clouds die neuste Entwicklung, in eine totale Abhängigkeit vom Internet und damit von den Telekommunikationsanbietern.
Wenn man (zusätzlich) gelegentlich die Neuerscheinungen schauen will, ist das Angebot von ITunes ganz gut, kostet aber teilweise bei Filmen bis zu 4,99/Film. Wenn man beides bspw. kombiniert, wird es immer günstiger als mit Sky, allerdings nur wenn man Filme und Serien anschaut. Bei Sportfetischisten ist Sky unerreicht.

Viele Grüße
dark_reserved
Stammgast
#34 erstellt: 06. Mai 2014, 13:51
vod hab ich schon einige durchprobert aber gerade bei serien hängen die ziemlich hinterheer z.b. dr who war glaube bei staffel 5 wärend bereits staffel 7 auf fox zuende ist und sowas nervt tierisch


hab lovefilm, maxdome, getestet auserdem den sony/playstation video dienst


am interessantesten ist bei maxdome glaube der dienstag dort ist quasi sowas wie kinotag und man kann aktuele filme reduziert schauen (so sagte mir die dame am tel als ich maxdome gekündigt habe)
Tony-Montana
Inventar
#35 erstellt: 09. Mai 2014, 21:57
Ich hab mittlerweile das Problem mit meinem Sky Gerät, dass er nicht mehr mit meinem AVR anscheinend zusammenarbeiten möchte.

Wochenlang ging alles über AVR, seit gestern nun keine Chance mehr auf Signal. Geholfen hat nur die direkte Verbindung zum TV Wenn Sie schon die Receiver erzwingen, dann bitte anständig, zumal die Bedienung wirklich sehr schlecht ist von den Geräten.
dark_reserved
Stammgast
#36 erstellt: 10. Mai 2014, 13:08
hast du an dem avr eingang ma nen anderes gerät getestet? nich das dir der eingang abgeraucht ist
vobbe
Neuling
#37 erstellt: 22. Mai 2014, 08:04
Auch meine Karte wurde gestern Abend mitten im laufenden Programm stillgelegt. Hinweis: Diese sei nun einem anderen Gerät zugeordnet...

AGB und rechtlichen Kram hin oder her: So geht man einfach nicht mit seinen Kunden um! Ich habe seit Jahren (...bald nicht mehr!) das komplette Sky-Angebot samt Zweitkarte für stattliche 75 EUR im Monat. Das sind mal hochgerechnet einige Tausender, die Sky von mir bekommen hat. Zudem habe ich in mehrere von Sky zertifizierte Humax PDR iCord investiert. Ich habe Stunden gebraucht, um diese alle gleich einzustellen und die Senderlisten anzupassen. Für die Receiver wurde zum Teil sogar extra eine zweite Sat-Leitung gezogen. Insgesamt ein richtig großer finanzieller und zeitlicher Aufwand, der mich zudem einige Nerven gekostet hat...

Und dann kommt Sky an und will mich zwingen, Ihren eigenen Billigreceiver zu verwenden? Man schickt mir einen Receiver zu, der noch nicht mal aufnehmen kann? Man schickt mir auch nur einen Receiver zu - was ist denn mit meiner Zweitkarte? Geht man so mit langjährigen, treuen und vor allem gut zahlenden Kunden um?

Was mich dann noch am meisten geärgert hat: man geht auf die Homepage um sich die Servicenummer rauszusuchen - ... Und findet diese dann nicht? Eine sofort zu findende Servicenummer gibt es scheinbar nur für potenzielle Neuabonnenten. Klar, da kommt ja zusätzliches Geld rein...
Bestandskunden sollen Scheins einfach zahlen und die Klappe halten. Diese haben - zumindest auf den ersten Blick - nur die Möglichkeit sich online zu melden.

Hatte aber auch was Gutes: die Online-Kündigungsfunktion habe ich tatsächlich schnell gefunden! Kündigung IST raus und folgt gerne auch nochmal schriftlich per Einschreiben. Ich arbeite auch im Vertrieb: wenn ich so mit meinen eigenen Kunden umgehe, sind die noch deutlich schneller Weg, als ich jetzt bei Sky!

Für Filme gibt es genug Alternativen! BL und CL verfolge ich zukünftig wieder - wie früher- im Radio! Hier gibt es über DAB+ oft super Live-Übertragungen.

Und für die gesparten 1000 EUR in Jahr machte ich ein schönes verlängertes Wochenende mit der Familie!

VG, Vobbe
dark_reserved
Stammgast
#38 erstellt: 22. Mai 2014, 09:20
So etwas wie die tel. Nr findet man grundsätzlich im Impressum Jeder Internetseite http://www.sky.de/web/cms/de/impressum.jsp
Pauliernie
Inventar
#39 erstellt: 26. Mai 2014, 17:17
Hallo,

auch ich bin betroffen von der Umstellung. Bei mir sieht das aber technisch etwas anders aus. Ich habe das reine Fußball-Abo noch aus Arena-Zeiten und habe vor einigen Jahren die V2-Karte über ein Alphacrypt Light Modul angeschlossen, da mein Festplattenrcorder von Panasonic (DMR-EX93C) einen CI+-Slot hat. Das hat bisher problemlos funktioniert.

Nun habe ich bei Sky die neue Karte und ein entsprechendes Modul bestellt, um den Zugang über meinen Panasonic weiter zu betreiben. Bei Sky erhielt ich vorab bereits die Auskunft das das höchstwahrschlich nicht funktionieren wird. Dennoch habe ich die Teile angefordert um das selber zu testen. Tja, und siehe da es funktioniert leider nicht.

Mein Problem ist, das ich nie einen Receiver hatte und mittlerweile auf meinem Audio / Fernsehboard kein weiterer Platz vorhanden ist, für noch ein weiteres Gerät. Ich kann einen zusätzlichen Receiver nicht vernünftig stellen und darüberhinaus möchte ich auch grundsätzlich kein weiteres Gerät, also noch einen Stromfresser haben. Daher wäre die Modul-Lösung die effektivste für mich.

Frage? Gibt es eine andere Modul-Lösung mit der neue Sky-Karte, bei der ich meinen Panasonic weíterbetreiben kann ? Dieser Panasonic ist doch ein sehr gängiges Modell und wenn man bei SKY eine Modul-Lösung anbietet, wieso läuft das dann nicht auf diesen Geräten ? Das erschließt sich mir nicht. Wer keine Modul-Anbindung braucht, der soll auch die Sky-Geräte verwenden aber für alle anderen sollte das System offen sein für Geräte anderer Hersteller.

Unabhängig davon finde ich die Sky-Politik in diesem Bereich mehr als fragwürdig. Nur kündigen ist für mich keine Option, da ich weiterhin Fußball schauen will.

Danke

Gruß
Pauliernie
hgdo
Moderator
#40 erstellt: 26. Mai 2014, 17:28

Pauliernie (Beitrag #39) schrieb:
Nun habe ich bei Sky die neue Karte und ein entsprechendes Modul bestellt, um den Zugang über meinen Panasonic weiter zu betreiben.

Warum hast du das denn gemacht. Du bist doch offenbar Kabelkunde (welcher Kabelprovider?) und damit von dem Umtausch derzeit nicht betroffen.

Welche Karte hast du denn erhalten?
Pauliernie
Inventar
#41 erstellt: 26. Mai 2014, 18:09
Edit hgdo: unnötiges Zitat entfernt

Hallo,

ich habe eine V14-Karte erhalten und ein entprechenden CI+-Adapter.
Unser Kabelanbieter ist ein Hamburger Regionalprovider (Willi-Tel) der über unsere Hausgemeinschaft eingespeist wird.

Gruß


[Beitrag von hgdo am 26. Mai 2014, 18:31 bearbeitet]
hgdo
Moderator
#42 erstellt: 26. Mai 2014, 18:31
Die V14 ist eigentlich nur für Sat-Empfang.

Ich weiß jetzt nicht, ob Willi-Tel das Sat-Signal nur auf DVB-C umsetzt oder ob dafür eine Kabelkarte erforderlich ist.

Welche Karte hattest du bisher?
Pauliernie
Inventar
#43 erstellt: 26. Mai 2014, 18:40
Hey,

hatte ich doch geschrieben: Eine S02-Karte mit Alphacrypt Light-Modul


[Beitrag von Pauliernie am 26. Mai 2014, 18:43 bearbeitet]
Kakuta
Inventar
#44 erstellt: 26. Mai 2014, 20:06
Eine S02 Karte ist für SAT, eventuell wird die Karte nur nicht freigeschaltet weil Du als SAT Kunde geführt wirst. Wenn Modul und Karte im CI-Menü erkannt wird, Sky anrufen und darauf hinweisen das Du Kabelkunde (privater KNB) bist. Zertifizierte Sky Hardware erkennt normalerweise den Empfang und wird darin nicht freigeschaltet.

@hgdo

Die Karte ist schon richtig, entweder eine P02 oder S02 oder V13/V14.

Kakuta
Pauliernie
Inventar
#45 erstellt: 26. Mai 2014, 20:12
Hallo Kakuta,

sorry etwas blind... Bei meiner Karte handelt es sich um ein P02-Karte.

Was kann ich hier machen ?


[Beitrag von Pauliernie am 26. Mai 2014, 20:13 bearbeitet]
Teoha
Inventar
#46 erstellt: 26. Mai 2014, 20:32
Was willst du denn machen ?
Du bekommst jetzt eine V14 die allerhöchstwahrscheinlich mit der neuen Hardware gepaired wird.
Pauliernie
Inventar
#47 erstellt: 26. Mai 2014, 20:42
Hallo Teoha,

eine neue V14 Karte habe ich vor ein Paar Tagen erhalten und einen entsprechenden CI+ Adapter.

Bie Sky hat man mir mitgeteilt das die neue Karte sofort nach Installation laufen soll, es sei denn mein Panasonic (mit CI+-Slot) unterstützt das nicht.

Die abonierten Programme werden jedenfalls nicht angezeigt wenn ich die Karte im Slot habe. Ich weiß nicht ob das nicht doch freigeschaltet werden muss oder die neue Karte erst läuft wenn das alte Sysrem deaktiviert ist ?

Ich suche nach einer Lösung ohne Receiver.
hgdo
Moderator
#48 erstellt: 26. Mai 2014, 20:49
Du musst bei Sky (0180 6 19 00 00) anrufen und dir ein Freischaltsignal schicken lassen.

Vorher Karte und Modul in dein Gerät und z.B. das Programm Sky Krimi einstellen.
Pauliernie
Inventar
#49 erstellt: 26. Mai 2014, 20:57
Hey Hgdo,

danke werde ich mal machen. Vielleicht klappt das.
Pauliernie
Inventar
#50 erstellt: 27. Mai 2014, 19:51
Hallo,

nur zur Info. Ich habe es nun hinbekommen und die Sache läuft mit der neuen Karte.

Danke für die Tipps.
Schlue1983
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 05. Jun 2014, 17:20

RvB (Beitrag #28) schrieb:
Moin,
Wenn hier noch einer mit S02 oder P02-Karte empfängt, wäre ich über eine Nachricht dankbar, weil dann könnte ein Rechtsstreit interessant werden....

VG


Also meine P02 (gerade getestet, weil heute im Postkasten derselbe Brief eingeflogen ist) funktioniert noch.

Ich habe einen privaten Kabelnetzbetreiber mit Conax-Verschlüsselung. Und verwende einen Technisat Digit Isio C.

Dieser entschlüsselt im Smartcardslot das HD Conax Signal meines privaten Anbieters (Kabelkiosk) und per Alphacrypt light Modul das Nagravision Signal per P02.

Zudem schaue ich im Schlafzimmer per altem Premierezertifiziertem KD Receiver und derselben P02 Karte (Tausche ich immer von Receiver zu Receiver).

Nun bekomme ich den neuen Receiver von Sky.

Was soll ich damit?

Gibt es evtl ein Modul, welches das neue Skysignal entschlüsseln kann? (Welches Signal sendet Sky dann überhaupt?)

Oder kann sogar das jetzige Alphacrypt light die neue Verschlüsselung decodieren?

Hat wer eine Idee oder bereits eine Lösung?

MfG
Patrick
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
ci+ und sky
dark_reserved am 18.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  6 Beiträge
CI Modul Sky
hoffe88 am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  3 Beiträge
Sky auf älterem Receiver mit CI-Modul?
Cancun am 18.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  2 Beiträge
Sky über Kabel mit CI ?
Sundown2010 am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  2 Beiträge
Sky mit CI+ Modul von HD+
Maischo am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  13 Beiträge
Probleme mit Sky und Unicam CI-Modul
gordontiger am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  3 Beiträge
CI Plus Modul Sky
ThaHarry am 11.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  7 Beiträge
CI-Modul für Sky
Berghaus am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2011  –  3 Beiträge
CI+ Modul Sky - Verständnisfrage
Danycode am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.11.2013  –  2 Beiträge
CI+ Sky aufnahme
tekken01 am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vu+
  • Technisat
  • Kathrein
  • Samsung
  • GIGABLUE
  • Humax
  • Logitech
  • Panasonic
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.871 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedsurfwithme
  • Gesamtzahl an Themen1.371.063
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.114.726