Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereomagazin man spricht über euch

+A -A
Autor
Beitrag
nonogoodness
Stammgast
#1 erstellt: 13. Aug 2007, 17:01
Hallo,

hab mir gedacht das ist so ein schöner Tag, da kann ich auch mal für Empörung sorgen.
Beim Blättern in diversen HIfi-Zeitschriften ist mir folgendes untergekommen.

Die Zeitschrift Stereo hat in ihren aktuellen Zeitschriften immer einen sogenannten "personal service".
Dort geht sie zu Hifi-Fans die trotzdem sie viel Geld ausgegeben haben mit ihrer Anlage unzufrieden sind. Mit Änderungen in der Aufstellung, diversen Pucks, Woodo-Kabeln, Netzleisten, Shaktis, Reflektoren, cd.Tüchern die die Aufnahme entspannen usw, wird dann getunet bis es passt.

In der Ausgabe vom Juli hat man getunt und gemacht, aber die Anlage hat sich beharrlich wiedersetzt.

Entsetz über die eigene Unfähigkeit, konnte man es sich nicht verkneifen zu vermelden, dass es Leute in dem Bereich gibt die noch dümmer sind. Ausgemacht hat man hier die Mitglieder der diversen Hifi-Foren.

Zitat:

Es gibt Fälle,da hilft Tuning, das natürlich ehr Feinschliff als umstürzende Erkenntnis birgt, nur marginal, aber so haben wir das tatsächlich noch nicht erlebt. Die eher theoretisch agierenden Zubehör-Verächter aus den Internet-Foren werden gerne hören, das man hier selbst mit geschultem Ohr so wenig Veränderung wahrnimmt. Unserer Praktischen Erfahrung wiederspricht das.......


Also ich interpretiere das so,

1)ihr seid alle Taub und könnt eure Anlagen eh nicht bewerten
2) ihr seid alle Thoeretiker und habt sowieso keine Ahnung

da stellt sich mir die Frage: Warum frag ich euch Blödmänner eigentlich immer wenn ich Probleme habe

sagt doch mal was dazu



Gruß

peter
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 13. Aug 2007, 17:04
in der neuen Stereo wird ein Klang-Resonator für 480,- Euro in den Himmel gelobt,...


...braucht sowas noch weitere Worte?
nonogoodness
Stammgast
#3 erstellt: 13. Aug 2007, 17:10
Hallo,
na und ein Klang-Resonator für 480 Euro ist doch super.
Du hast halt kein geschultes Ohr, sonst würdest du den immensen Zugewinn in der Bühne,der räumliche Tiefenstaffelung und die brillianteren Höhen deutlich hören.



Gruß

peter
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 13. Aug 2007, 17:14
Moment,...

...ich bin einer der größten Fans dieser Klang-Preziosen!
xutl
Inventar
#5 erstellt: 13. Aug 2007, 17:15
@nonogoodness
Du hast die davonwehenden zentnerschweren Samtvorhänge vergessen
MAC666
Inventar
#6 erstellt: 13. Aug 2007, 17:25
Ach, selbst wenn das alles was bringt, ist es immer noch günstiger und effektiver, für das gleiche Geld bessere Hauptkomponenten zu organisieren...
Zappi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Aug 2007, 17:56
Eben dieses Stereo-Magazin war das erste, das ich in meinem Leben gekauft habe. Und sicher das letzte...

Schlussendlich wegen solcher "Produkte" wie oben angesprochen, hat sich meine bisher auf bloßer Vermutung beruhende Verachtung dieses Magazins, das eine solche gequirlte Sch**e verbreitet, nun auch aufgrund eigener Erfahrung bestätigt. Oder wird dieses Magazin etwa ein Ausreißer sein

FZ
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 13. Aug 2007, 18:03
nach monatelanger Arbeit habe ich diesen "Klangfänger" entwickelt:

Er fängt schädliche Resonanzen ein. Der untere Glasteil, aus hochwertig hergestelltem Braunglas, erweitert auch zusätzlich noch die Wahrnehmung,...

Friedensreich
Inventar
#9 erstellt: 13. Aug 2007, 18:27
Timo, ich haette gern das Zeug, das Dir staendig zu der erweiterten Wahrnehmung verhilft!


edit: Und zur Stereo... Wenn die schreiben wuerden:"Leute kauft
Euch alten Hifi-Krempel von guter Qualitaet, stellt den ordentlich auf, vergesst den Voodoo-Kram und habt Spass!"

Wielange wueden dann wohl noch Anzeigen geschaltet?


[Beitrag von Friedensreich am 13. Aug 2007, 18:38 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 13. Aug 2007, 18:50

Friedensreich schrieb:
... Zeug, das Dir staendig zu der erweiterten Wahrnehmung verhilft! :D


Früher nannte sich das LSD.

Und najaaa, die Branche will ja auch leben. Allerdings zeichnet sich im Automobilsektor ja ab, dass die rollenden Kisten immer länger in Betrieb sind. Ob sich das im Audiobereich auch so betrachten ließe, wenn es denn eine Statistik gäbe?
andisharp
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Aug 2007, 19:46
Die Auflagen sinken, da werden dann wohl letzte verzweifelte Angriffe gefahren, von ach so erfahrenen 29jährigen Jungredakteuren mit goldenen Lauschlappen.

Wer sich mal so richtig an Realsatire laben will, dem sei die Stereo wärmstens empfohlen. Fast so gut, wie das tägliche Titelblatt der Bild.
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 13. Aug 2007, 19:55
Der Böde.....na ja......

Timo,
ich hatte Dir doch die Beschreibung für Deine Klangkugeln geliefert. Eine davon mit hochtrabenden Halligallivoodooheischenden-HighEnd-Superlativen versprechenden Produktnamen an die STEREO gesandt, mit dem Versprechen demnächst eine halbseitige Anzeige zu schalten, und der Rubel rollt!!!!!

Soso, Laut diesem Fachblatt sitzen wir also auf unseren Ohren..... tssssss!

Wenn sich dieses Blatt mal trauen würde eine gut zusammengestellte Klassikeranlage gegen den aktuellen Krempel, ohne Voodookabel und das ganze Zeug zu testen, was würde dann wohl passieren.....

Einen Workshop zum Thema: "30 Jahre HiFi-Geschichte, was hat sich verändert?" trauen die sich nicht durchzuführen!
Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 13. Aug 2007, 19:59
Neulich hatte ich mal die Gelegenheit eine aktuelle "High-End-Anlage" zu hören......

Alles mit einem "Ruf wie Donnerhall!" Da trötete es nasal aus den d´Appolitos mit total überbetontem Oberbass, keinem Tiefbass und einer Raumabbildung, welche man suchen musste......

Wenn das High-End war, ist mir das gute alte HiFi lieber!
HisVoice
Inventar
#14 erstellt: 13. Aug 2007, 20:08
Nabend die Herren

Das wird schon seinen Grund haben das die Herren Redakteure und ihre Presseschergen sich nicht hier her verirren man könnte ja ihre ach so tollen "Errungenschaften" der Modernen ab absurdum führen mehr noch sie müßten sich vielleicht sogar mit dem altem Schmontz den wir Sammeln und so lieben sich beschäftigen und das ist nun wirklich nicht ihre Welt ...........da ist ja kein Punkt in der Kanalbeschreibung


Das sie aber mitlesen das die "schwarte Kracht" können sie nun nicht mehr abstreiten


[Beitrag von HisVoice am 13. Aug 2007, 20:09 bearbeitet]
Reset
Gesperrt
#15 erstellt: 13. Aug 2007, 23:38

nonogoodness schrieb:
(...)
Also ich interpretiere das so,

1)ihr seid alle Taub und könnt eure Anlagen eh nicht bewerten
2) ihr seid alle Thoeretiker und habt sowieso keine Ahnung (...)


Die richtige Variante fehlt:

3.) Ihr habt uns bei den ganzen an Lügerei grenzenden Übertreibungen, all dem selten dämlichen Geschwurbel und der äusserst nützlichen Behauptung dass alles klangverändernd ist - das kurbelt den Umsatz der Hersteller an, bringt uns Anzeigekunden - ertappt. Da ihr die Argumente auf eurer Seite habt, bleibt uns nur noch die Möglichkeit, euch als dumm hinzustellen, damit wir unsere Behauptungen auch weiterhin unter's Volk bringen können.

pet2
Inventar
#16 erstellt: 13. Aug 2007, 23:52
Vielleicht haben sie ja Angst, daß wir uns irgendwann nicht mehr mit alten Geräten begnügen, sondern auch die alten Zeitschriften wiederhaben wollen.
Ich habe beim Aufräumen eine STEREO vom November 1980 wiedergefunden.
Mir fällt irgendwie schwer zu glauben, daß das tatsächlich die gleiche Zeitschrift ist .
In der diesjährigen Aprilausgabe habe ich bei jedem Artikel gedacht es wäre der Aprilscherz.
In der Ausgabe haben sie glaube ich, auch CD Rohlinge auf ihre Klangeigenschaften gestestet :?.

Gruß

pet

STEREO 09/87 demnächst bei Ihrem Zeitschriftenhändler
Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 14. Aug 2007, 00:26
WIR WOLLEN DIE HIFI-STEREOPHONIE WIEDERHABEN!!!!!!
andisharp
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 14. Aug 2007, 00:29

beldin schrieb:
Neulich hatte ich mal die Gelegenheit eine aktuelle "High-End-Anlage" zu hören......

Alles mit einem "Ruf wie Donnerhall!" Da trötete es nasal aus den d´Appolitos mit total überbetontem Oberbass, keinem Tiefbass und einer Raumabbildung, welche man suchen musste......

Wenn das High-End war, ist mir das gute alte HiFi lieber! ;)



So ging es mir auch, als ich mir mal B&W 800irgendwas mit "Diamanthochtönern" ( ) an Accuphase 500schlagmichtot natürlich mit irgendwelchen Südwest oder so Kabeln anhören "durfte". Riesige Bässe ohne Tiefgang, quäkende Hochtöner, dafür teuer, wie ein S-Klasse Benz

Der Mensch will beschissen werden.
Friedensreich
Inventar
#19 erstellt: 14. Aug 2007, 00:32

nonogoodness schrieb:
Die Zeitschrift Stereo hat in ihren aktuellen Zeitschriften immer einen sogenannten "personal service".
Dort geht sie zu Hifi-Fans die trotzdem sie viel Geld ausgegeben haben mit ihrer Anlage unzufrieden sind. Mit Änderungen in der Aufstellung, diversen Pucks, Woodo-Kabeln, Netzleisten, Shaktis, Reflektoren, cd.Tüchern die die Aufnahme entspannen usw, wird dann getunet bis es passt.


Das waere doch auch mal ein klasse Fernsehformat! Es gibt doch
schon "Wie werde ich meine Schulden los?", "Super-Nanny",
"Wir machen Dir die Wohnung schoen!" etc....
Warum dann nicht mal sowas?

Das waere die beste Comedy-Show Deutschlands!
andisharp
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 14. Aug 2007, 00:37
Pimp my hifi auf VOX, der Lacher. Leider kenne ich Leute, die für derartige Formate arbeiten müssen
klaus52
Inventar
#21 erstellt: 14. Aug 2007, 00:55
Das Thema ist denen einfach nicht Quotenträchtig.

Und wenn, es wäre grad bei den Privaten mit Sicherheit ein unglaublich kitschig und dilettantischer sch...

Hab in den letzten Jahrzehnten einmal einen Beitrag über Hifi gesehen. 2 Minuten nichtssagende Sendezeit...

Die Telekolleg Reihe der 3. mit diesem Thema wär schon eher was seriöses...
Badhabits
Inventar
#22 erstellt: 14. Aug 2007, 01:31
Hallo Leute

...zum Thema was hat sich verändert resp. in den lezten Jahren klangmässig verbessert, kann ich folgende Begebenheit beitragen:

War letztes Jahr in unserem Blödmarkt und die hatten ein High-End-Anlage für umgerechnet ca. 40'000 EURO. McIntosh und JBL-Lautsprecher. Ich fragte den Verkäufer ob ich die mal hören könne. Freundlicherweise führte er mir diese vor.

Um es kurz zu machen. Wenn man den Preis berücksichtigt klang die Anlage mehr als enttäuschend. Also ich hab zuhause 1'000 EURO Anlagen die klingen nicht viel schlechter.

Hab dies dann mal einem Kollegen der ein HiFi-Geschäft besitzt geschildert. Er meinte, das überrasche ihn nicht, den die neuen Chassis die in den JBL-Lautsprecher verbaut werden, kämen nie und nimmer an die alten Versionen ran.

Zu Klangschalen: wer eine High-End-Anlage für 40'000 EURO hat und die klingt nicht der kann doch nur solchen Tand an die Wände hängen und sich einreden das klänge dann besser. Das Weltall und die Dummheit der Menschen ist unendlich - beim ersteren bin ich mir allerdings nicht sicher (Albert Einstein).

Aber Murmeltierfett auf die Kabel schmieren, darauf schwör ich. Zehn Murmeltiere reichen für ca. 2 x 5 m Kabel.

Gruss Badhabits
klaus52
Inventar
#23 erstellt: 14. Aug 2007, 01:49

Badhabits schrieb:
Aber Murmeltierfett auf die Kabel schmieren, darauf schwör ich. Zehn Murmeltiere reichen für ca. 2 x 5 m Kabel.


Da gibt's nicht mehr viele von. Stehen deshalb auch unter Naturschutz.
xutl
Inventar
#24 erstellt: 14. Aug 2007, 06:55

Friedensreich schrieb:
Das waere doch auch mal ein klasse Fernsehformat! Es gibt doch
schon "Wie werde ich meine Schulden los?", "Super-Nanny",
"Wir machen Dir die Wohnung schoen!" etc....
Warum dann nicht mal sowas?

Wir sitzen dann alle gebannt vor dem Fernseher und hören die Unterschiede schon mit den serienmäßigen Lautsprechern unserer Flachmänner

Wer das abstreitet, wird mit viva und MTV (für die älteren) bzw. WDR4 (für die jüngeren), nicht unter 5h bestraft
Monsterle
Inventar
#25 erstellt: 14. Aug 2007, 07:27

Reset schrieb:

Die richtige Variante fehlt:

3.) Ihr habt uns bei den ganzen an Lügerei grenzenden Übertreibungen, all dem selten dämlichen Geschwurbel und der äusserst nützlichen Behauptung dass alles klangverändernd ist - das kurbelt den Umsatz der Hersteller an, bringt uns Anzeigekunden - ertappt. Da ihr die Argumente auf eurer Seite habt, bleibt uns nur noch die Möglichkeit, euch als dumm hinzustellen, damit wir unsere Behauptungen auch weiterhin unter's Volk bringen können.
:D


Bingo! So hab ich das auch aufgefasst. Sozusagen: "Ja, komisch, der Voodoo-Zauberspruch hat doch sonst immer funktioniert? Wie konnte er diesmal blos versagen?" Nun ja, vielleicht muß ja mal die Redaktions-Kristallkugel oder der Zauberstab zur Reparatur, Kalibration, Inspektion oder Kundendienst ... Als schaler Beigeschmack bleibt noch das abgedroschene "Aber wir hör(t)en's doch (sonst immer) ganz deutlich!"


[Beitrag von Monsterle am 14. Aug 2007, 07:33 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#26 erstellt: 14. Aug 2007, 20:09
TSTSTS
Wer wird den so eine anerkannte Fachzeitschrift Inkompetenz vorwerfen Wenn dort geschrieben wird das wir doof sind sind wir es
Also das Geht wirklich nicht
Voodoo gibt es nicht Alles Wahr und wer es nicht hört der hat kein Audiophiles Gehör
Kann man in dem blättchen nicht gerade auch eine Software kaufen wo man"n" messen kann aus welcher Quelle der Strom kommt (Kernkraftwerk Wasserkraftwerk Kohlekraftwerk)
Oder ist das die STEREO gewesen ?
Grüsse Peter
Gelscht
Gelöscht
#27 erstellt: 14. Aug 2007, 20:21

Wenn dort geschrieben wird das wir doof sind sind wir es



...wie?...die meisten von Euch sind doch doof, oder was?


oldiefan1
Stammgast
#28 erstellt: 14. Aug 2007, 20:38
"anerkannte Fachzeitschrift"?

Dazu ist nur soviel zu sagen: Jeder blamiert sich so gut er kann!

Die unterschätzen ihre Leser, sie sollten die nicht für Vollidioten halten.

Eure Kommentare haben aber richtig Spass gemacht. So kann man dem Vodoo ja noch was Gutes abgewinnen!

Besonders Maräntzchens Erfindung zur Erweiterung der Wahrnehmung und Klangverbesserung war einfach nur "himmlisch".

Grüsse,
Reinhard
Soundscape9255
Inventar
#29 erstellt: 14. Aug 2007, 21:35

Friedensreich schrieb:


Das waere doch auch mal ein klasse Fernsehformat! Es gibt doch
schon "Wie werde ich meine Schulden los?", "Super-Nanny",
"Wir machen Dir die Wohnung schoen!" etc....
Warum dann nicht mal sowas?

Das waere die beste Comedy-Show Deutschlands! :D




"Super Nanny" wird doch schon in vielen Wohnzimmern nachgespielt:

Wenn der CD-Player nicht gut klingt, dann muss er auf den "Stillen Hocker" (HiFi-Rack) ....
ptfe
Inventar
#30 erstellt: 14. Aug 2007, 22:16

...immensen Zugewinn ...

Für wen?
Streng nach Pisa müsste eigentlich der Zeitschriftensumpf trockengelegt werden - was die Jungs/Mädels dort vom Stapel lassen, ist definitiv Volksverdummung!

Die Stereo-Redaktion :Böde /Kirbach/Frantzen .. die heilige Dreifaltigkeit der High-End-Voodoogreligion
Bei dem Dummfug, was dort aus der Feder fließt, fällt mir fast das Klangschälchen von der Wand

cu ptfe
Gelscht
Gelöscht
#31 erstellt: 14. Aug 2007, 22:22
Bödes gelangweilter und manchmal etwas verwirrter Gesichtsausdruck auf den STEREO-Fotos ist immer häufiger 4,80 € wert!

Uwe_Mettmann
Inventar
#32 erstellt: 14. Aug 2007, 23:31
Hallo,

also es gibt schon ein Grund, weshalb die Stereo über die Foren lästert., Die sind einfach ein bisschen angeknabbert:




Nun noch ein Kommentar zu dem Anmalen von CDs. Natürlich bringt dies nicht viel, dennoch ist der VABULA (vagabundierender Laserstrahl) durchaus ein Problem, das einen merklichen klanglichen Einfluss haben kann. Das CD-Anmalen bringt daher nicht viel, weil sich das Reflektionsverhalten zwar verringert, aber eben nicht ausreichend. Weiterhin reflektiert der Laserstrahl an der Kante. Dies wäre nicht weiter schlimm, wenn er nicht an dem Mittelloch auch wieder auf eine Kante treffen würde, die genau parallel liegt. Hier reflektiert, geht der VABULA zwischen den beiden parallel verlaufenden Kanten hin und her.

Was ist nun die Abhilfe? Ganz einfach, zusätzlich zu dem Kantenanmalen muss man dafür sorgen, dass die Kanten nicht mehr parallel verlaufen. Man fräst nun die runde CD so zurecht, dass sich die Form eines Pentagramms ergibt:



Nachteil ist natürlich, dass man dann nur noch ein Musikstück abspielen kann, nämlich das, dass auf der inneren Spur liegt. Dies ist in der Regel der erste Titel der CD.

Möchte man ein paar mehr Titel abspielen, so wählt man diese Form:



Nun jetzt kann sich der VABULA totlaufen, da es keine parallelverlaufende Kanten mehr gibt, an der er hin und her reflektiert werden kann. Die klangliche Beeinflussung ist so gut wie weg.

Viel Spaß beim Fräsen.

Allerdings hat natürlich die Geräteindustrie inzwischen reagiert und eine Lösung gefunden, mit der man jede CD abspielen kann, ohne dass es Probleme mit dem VABULA gibt. Die CD läuft in einem Ölbad, dessen Öl den gleichen Brechungsindex wie das Kunststoffmaterial der CD hat. Daher gibt es keine Reflexion mehr an der CD-Kante. Das Öl ist etwas schwarz eingefärbt, so dass der Laserstrahl gedämpft wird und nicht hin und her laufen kann. Nun, mehr möchte ich dazu nicht schreiben, denn wer mehr Informationen braucht, kann hier im Forum mal suchen, da es einen Thread zu dem Thema gibt.


Gruß

Uwe
andisharp
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 14. Aug 2007, 23:39
Oh, da hat sich ja gleich wieder einer gelöscht

Papier ist halt geduldiger und gibt keine Widerworte.
Hyperlink
Inventar
#34 erstellt: 15. Aug 2007, 00:48

andisharp schrieb:
Papier ist halt geduldiger und gibt keine Widerworte. ;)


und unten oben, links oder rechts, sowie ganzseitig auf der Rückseite kann man Werbung platzieren, für diejenigen die diesen Unfug für ihre eiegenen Zwecke auch noch finanzieren. Gemeint sind aber die Hersteller, nicht die Leser.

Die Leser finanzieren ja nur noch den geringsten Teil.


[Beitrag von Hyperlink am 15. Aug 2007, 00:50 bearbeitet]
-scope-
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 16. Aug 2007, 20:15

WIR WOLLEN DIE HIFI-STEREOPHONIE WIEDERHABEN!!!!!!


Ja, das war eine "schöne Zeit, und ein gutgemachtes Blatt.

Aber die Zeiten sind leider vorbei und werden auch nie wiederkommen.
nonogoodness
Stammgast
#36 erstellt: 16. Aug 2007, 21:11

Maräntzchen schrieb:
in der neuen Stereo wird ein Klang-Resonator für 480,- Euro in den Himmel gelobt,...


...braucht sowas noch weitere Worte? :.



Hi Maräntzchen,

jetzt hab ich den Artikel auch gelesen. WAAAHHHHHHnnnnsinnnn.
Die Erkentniss war das man jetzt ja den Boden mit Pucks, Spickes oder ähnlichem beruhigt hat und jetzt auch noch die Oberseite Schwingungstechnisch im Griff hat.

Welch Potenzial da noch übrig bleibt, lasst uns doch Resonatoren erfinden die selbsthaftend sind, damit kriegen wir die Front, die Rückseite und die beiden Seitenteile in den Griff.Muss natürlich etwas teurer sein da das ja schon etwas komplizierter ist als bloses draufstellen.

Anschliessend könnten wir dann feststellen das wir zwar das Gehäuse im Griff hat, aber intern die Platinen ja noch schwingen, was den Strom aus der Bahn wirft, das müssen wir dann umgehend mit neuen Mitteln beruhigen.

Ich schlage da mal vor mit Bauschaum oder Silikon ausspritzen, das Zeug ist so zäh da vibriert nix mehr.



Gruß

peter
Gelscht
Gelöscht
#37 erstellt: 16. Aug 2007, 21:16
Wenn Onkel Böde das mit dem Bauschaum liest, probiert er das aus.......


Grundproblem dürfte doch den Hohlraum in einigen Köpfen sein.....das (Rest-)Gehrin kann dann durch die Schallschwingungen angeregt an den Schädelinnenwänden anschlagen.

Das tut dan weh und wirkt sich negativ auf das Hörerlebnis auf. Also brauchen wir ein High-Endiges Loch-im-Kopf, um dadurch Baumschaum, zum ausfüllen der Hohlräume, injizieren zu können........
Live-musikhörer
Inventar
#38 erstellt: 16. Aug 2007, 21:21

nonogoodness schrieb:
da stellt sich mir die Frage: Warum frag ich euch Blödmänner eigentlich immer wenn ich Probleme habe

Das habe ich mich seit Jahren oft gefragt. Heute nicht mehr.

PS: Blödmänner rauslassen.
ND
Stammgast
#40 erstellt: 17. Aug 2007, 06:52
Schönen guten Morgen auch!

Habe mir heute ebenfalls den Artikel zu diesem Wunder-Resonator durchgelesen - also muss schon sagen, sagenhaft, was man da zu lesen bekommt?!
Wie zum Teufel soll so ein Ding ein "kleines Wunder" bewirken und dem Klang deutlich mehr "Transparenz" und "Beschwingtheit" sorgen und zudem das "Spektrum" voll aufreißen?
Ohhh SORRY, dass ist ja viel zu hoch für uns und können wir einfachen Mannen vermutlich nicht nachvollziehen?!
(Wie wirkt sich denn die Dämpfungseigenschaften des Moosgummis zwischen der Auflage und dem Gehäuse aus - wurde dies mit berücksichtigt? Hier kann man sicherlich noch die Eigenschaften des Resonators "verfeinern"!)

Nee, also was da probiert wird, den Lesen einzureden ist echt eine "Gewalt".

Also vergesst Eure "Luxus Amps"! Mit den entsprechenden Zubehör wie den "besten" Kabeln, Pucks und Pins in Verbindung mit dem Resonator und natürlich auch einem entsprechenden Rack werden wahre Wunder in Sachen Klang vollzogen!!
Brauch mal ne Pause, da sich mein Hirn dabei gerade verselbstständigt hat!
Man sieht sich!
ND

P.S.:
Habe mir nebenbei auch gerade die ganze Zeitschrift natürlich durchgeschaut und das interessanteste was ich darin finden konnte waren die Anzeigen im Anzeigenteil und die Fotos vom Inneren von so mancher "getesteten" Komponente.


[Beitrag von ND am 17. Aug 2007, 06:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lest euch mal mit Verstand folgendes durch:
Sonja am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  182 Beiträge
Lasst euch nicht für dumm verkaufen
66er am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  195 Beiträge
Die Wahrheit über Lautsprecherkabel
babelizer am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  104 Beiträge
Aufklärung über Voodozubehör
ZeeeM am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  30 Beiträge
Anlage über Akku betreiben?!
MC_Marek am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  13 Beiträge
Das muss man gesehen haben!!!!
sternengucker am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  41 Beiträge
DJ denkt über Wandler nach
djhelge am 20.07.2003  –  Letzte Antwort am 21.07.2003  –  6 Beiträge
Hört man Unterschiede in der Gruppenlaufzeit!?
HiLogic am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  21 Beiträge
CD Player klingen erst über Nacht!!!
Uncle_Benz am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  12 Beiträge
In welchen Shops bekommt man RGB Scart Kabel??
Shagrath am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.466 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitglied*Nico12345*
  • Gesamtzahl an Themen1.335.277
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.492.915