Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Aufklärung über Voodozubehör
1. Ja, ich möchte es wissen was dran ist (83.6 %, 56 Stimmen)
2. Nein, ist mir egal, ich weiss warum ich etwas höre (16.4 %, 11 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Aufklärung über Voodozubehör

+A -A
Autor
Beitrag
ZeeeM
Inventar
#1 erstellt: 18. Okt 2010, 18:15
Also, mal fleissig abstimmen.

Ja, wenn einen technische Zusammenhänge interessieren.
Nein, wenn man sich sicher ist, das das Gehör schon objektiv feststellt warum etwas wie klingt.

_ES_
Administrator
#2 erstellt: 18. Okt 2010, 20:10

Nein, wenn man sich sicher ist, das das Gehör schon objektiv feststellt warum etwas wie klingt.


Und ich dachte, Meinungsumfragen mit absehbarem Ergebnis gibt es nur in der Bild.
ZeeeM
Inventar
#3 erstellt: 18. Okt 2010, 20:31

R-Type schrieb:

Nein, wenn man sich sicher ist, das das Gehör schon objektiv feststellt warum etwas wie klingt.


Und ich dachte, Meinungsumfragen mit absehbarem Ergebnis gibt es nur in der Bild. ;)


Tja, FAKTEN FAKTEN FAKTEN....



[Beitrag von ZeeeM am 18. Okt 2010, 20:33 bearbeitet]
_ES_
Administrator
#4 erstellt: 18. Okt 2010, 20:35
Ich stell mir ja die Frage, wer sich da zum Aufklärer ernennen möchte.
Und vor allem so lustiges Zeug wie diese Chip-Aufkleber erklären will, wieso das NICHT funktionieren sollte.
Oder Netzfilter, oder Kabel jedwelcher Art, etc.
Das könnte spannend werden.
"Weil is so" oder "mach ma Blindtest" fände ich unzureichend, für den Anspruch dieses Threads..


[Beitrag von _ES_ am 18. Okt 2010, 20:36 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#5 erstellt: 18. Okt 2010, 20:41

R-Type schrieb:
Ich stell mir ja die Frage, wer sich da zum Aufklärer ernennen möchte.


Es geht ja erstmal um eine Meinung.
Das ansonsten Alles beim Alten bleibt und an sich eh Tratscherei ist, das weiss ich auch.
Aber es motiviert ein bisschen im Netz nach anderen Perlen wie Twisterstops zu suchen.

http://www.audiojunkies.com/ kannte ich noch nicht.
_ES_
Administrator
#6 erstellt: 18. Okt 2010, 20:51

Es geht ja erstmal um eine Meinung.


Das kannst du Dir schenken...

Holzies würden eh 1 wählen, in der Erwartung, bei der dann folgenden Aufklärerei nur ihre Meinung bestätigt zu wissen-das übliche also.
Goldies interessieren weder 1 noch 2, ersteres weil ja nee is klar, zweiteres weil sich kein "ernsthafter" Goldie die Blöße geben würde.
Wer hier goldig rumpupt, ist kein solcher, sondern nur ein Querolant.
Obwohl ich ja Dein Ansinnen auf nette Unterhaltung zu den immer längeren Abenden durchaus was abgewinnen kann.


[Beitrag von _ES_ am 18. Okt 2010, 20:51 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#7 erstellt: 18. Okt 2010, 21:17

R-Type schrieb:
Obwohl ich ja Dein Ansinnen auf nette Unterhaltung zu den immer längeren Abenden durchaus was abgewinnen kann. ;)


Eben.
Andere führen solche Gespräche über Fußball, Essen etc. etc. etc. das gehört einfach dazu.
Ich für meine Teil kann wissen und genießen. Was ist mit Jemanden los, der sein Genuss durch Wissen gefährdet sieht?

Ach, da ich gerade die Stereoplay auf dem Schreibtisch liegen haben und den Artikel über die 27Kiloeuro kostende AR Vorstufe lesen. Schönes Teil, solides Handwerk, eine Menge Material, kleine Stückzahl - das hat auch seinen Preis, ein Preis den offenbar der Markt hergibt.
AAAAAAAber.. was schreibt der Redakteur dazu, das für das Netzteil ein separates Gehäuse notwendig wurde?
Auszug:


Es geht also um nichts als die Reinheit der Versorgungsspannung. Letztlich weiß der gestanden High-Ender einfach aus Erfahrung: Sie kann gar nicht hoch genug sein.


Hier wird der Leser gleich in der Spur gehalten, spricht doch für sich und lässt den High-Ender so dastehen, wie einst die Hausfrau, die ihre geschundenen Hände in Palmolive badete.

Ich sag ja, die Gazetten entwickeln doch ihren eignen satirischen Charme und sollten konsequenterweise in der Bahnhofsbuchhandlung gleich neben der Titanic eingeordnet werden. Das passt dann wie der Arsch auf den Eimer.


[Beitrag von ZeeeM am 18. Okt 2010, 21:30 bearbeitet]
pinoccio
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Okt 2010, 21:23

ZeeeM schrieb:

Nein, wenn man sich sicher ist, das das Gehör schon objektiv feststellt warum etwas wie klingt.

:D


Da steht "Gehör"... also nur mit dem Gehör überprüfen. Das würde sogar Sinn machen. Daher die Frage: Ist mit "Gehör" und "objektiv" feststellen Blindtest gemeint? Wenn ja, sollte man Gehör nicht mit auditiver Wahrnehmung ersetzen? Wenn nein, ja verdammt, das liest sich aber verwirrend, wenn die Begrifflichkeiten nicht genauer beschrieben sind.

"Technisch feststellen" - das liest sich immer gut. Aber wie viele können das bis ins kleinste Detail? Ich kanns nicht und da erscheint mir doch erstere Variante (nur Gehör = nur auditive Wahrnehmung)plausibler, weil eigentlich einfach zu machen.

Was soll ich jetzt ankreuzen?

Gruss
Stefan
_ES_
Administrator
#9 erstellt: 18. Okt 2010, 21:28

AAAAAAAber.. was schreibt der Redakteur dazu, das für das Netzteil ein separates Gehäuse notwendig wurde?


Ich wüsste, was ich hinschreiben würde...
Mangelnder Platz und/oder Störminderung, wenn billiges SNT verwendet wurde.
Mehr aber auch nicht.
HH7
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Nov 2010, 13:38
Bei mir:

Musik soll meine momentane Stimmung verstärken verblasen ändern uswuswusw....

Dafür ist mir jedes Mittel recht - auch die Selbstbescheißerung
sm.ts
Inventar
#11 erstellt: 11. Nov 2010, 12:31
Ich würde 3 nehmen.

Nein, weil wo nix dran ist ist auch nix zu erklären !
ev13wt
Stammgast
#12 erstellt: 18. Nov 2010, 02:10
Nett, aber das wird nix.

Leute kaufen auch Luftfilter vom K und N für ihre Autos. Das bringt auch nix, aber dennoch sind sie nicht weg zu bekommen.

Etwas Aufklärung ist doch im Internet in Form der Foren zu finden. Das ist schon viiiiel wert.

bapp
Inventar
#13 erstellt: 18. Nov 2010, 11:02

Ja, wenn einen technische Zusammenhänge interessieren.

Grundsätzlich interessieren mich technische Zusammenhänge - bei ausgewiesenen Voodoo-Artikeln kann ich aber beim besten Willen keine erkennen.

Gruß, bapp
sm.ts
Inventar
#14 erstellt: 18. Nov 2010, 12:09

ev13wt schrieb:


Leute kaufen auch Luftfilter vom K und N für ihre Autos. Das bringt auch nix, aber dennoch sind sie nicht weg zu bekommen.


Nicht ganz, das Ansauggeräusch wird schon etwas lauter, und darum wird es gemacht.
ev13wt
Stammgast
#15 erstellt: 18. Nov 2010, 14:54

sm.ts schrieb:

ev13wt schrieb:


Leute kaufen auch Luftfilter vom K und N für ihre Autos. Das bringt auch nix, aber dennoch sind sie nicht weg zu bekommen.


Nicht ganz, das Ansauggeräusch wird schon etwas lauter, und darum wird es gemacht. :prost



Goldohr oder wa?




sm.ts
Inventar
#16 erstellt: 18. Nov 2010, 15:15

ev13wt schrieb:

sm.ts schrieb:

ev13wt schrieb:


Leute kaufen auch Luftfilter vom K und N für ihre Autos. Das bringt auch nix, aber dennoch sind sie nicht weg zu bekommen.


Nicht ganz, das Ansauggeräusch wird schon etwas lauter, und darum wird es gemacht. :prost



Goldohr oder wa?


Wie manns nimmt.
Allerdings hab ich keinen K&N oder sowas drin .
djtechno
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 10. Dez 2010, 14:38
Ich hatte auch für 1 gestimmt.

Na,ja, es gibt Sachen,die sind so absurd,daß man die eigtlich nicht mehr wirklich wissenschaftlich testen kann,weil es schon von vornherein jeglicher Grundlage widerspricht.

Dahingegen wäre es sicher lustig z.b. diese holzklötze, die mittig anh den highend-kabeln sind,aufzuschrauben, und zu schauen,was drin ist

Es gibt ja nur zwei möglichkeiten:

entweder geht da schlicht und ergreifend nur das kabel durch,und es ist nix weiter drin (sieht aber mordsmäßig aus und erweckt daher beim goldohr den eindruck,was zu bewirken)
oder aber da ist 'ne frequenzverbiegeschaltung drin,dann wäre zumindest bewiesen,daß diese kabel "klingen" . Was aber freeilich nicht im sinne von hifi ist, aber der highender ist sich ja bekanntlich zu "fein" einen "bösen" equalizer zu benutzen, wäre also logisch,wenn der "equalizer" da drin verbaut wäre

Problem sit halt: kein holzohr würde freiwillig so viel geld hinlegen, nur um so ein blödes kabel zu zerlegen um mit dem innenleben (oder auch nicht innenleben) die goldohren bloßzustellen udn/oder andere holzohren zu bespaßen..

ein goldohr würde so ein kabel auch nie zerlegen,der will ja gar nicht wissen,was drin ist,sondern er glaubt,daß das was drin ist, den klang verbessert,und würde das wertvolle feinstoffliche teil nie zerlegen...

Und das wissen die hersteller dieser teile ja nur zu genau,daß da eh keiner einen blick reinwirft,,,


[Beitrag von djtechno am 10. Dez 2010, 14:40 bearbeitet]
cptnkuno
Inventar
#18 erstellt: 10. Dez 2010, 14:46

djtechno schrieb:

Dahingegen wäre es sicher lustig z.b. diese holzklötze, die mittig anh den highend-kabeln sind,aufzuschrauben, und zu schauen,was drin ist

Es gibt ja nur zwei möglichkeiten:

entweder geht da schlicht und ergreifend nur das kabel durch,und es ist nix weiter drin (sieht aber mordsmäßig aus und erweckt daher beim goldohr den eindruck,was zu bewirken)

so wie bei dem hier:
http://www.phonosoph...3=74&pid4=160&id=160
da ist auch nichts drin außer Vergußmasse und die Kabel
donnerkatz
Stammgast
#19 erstellt: 10. Dez 2010, 15:43
Ein Wunderwerk der Technik

biwiringad
_ES_
Administrator
#20 erstellt: 10. Dez 2010, 16:07
Immer wieder herrlich...

Man möge sich das Bild anschauen, auch die die darauf schwören, und sich dazu den Text auf der Homepage durchlesen..
Das MUSS doch weh tun, oder?
bapp
Inventar
#21 erstellt: 10. Dez 2010, 16:12

Ein Wunderwerk der Technik


Wohl wahr!
Durch intensive Forschungsarbeiten ist es der Entwicklungsabteilung im Hause Phonosophie gelungen, die Kabel exakt gleich lang zu machen, und somit neue Maßstäbe in Sachen zeitrichtiger Wiedergabe zu setzen.


[Beitrag von bapp am 10. Dez 2010, 16:14 bearbeitet]
bapp
Inventar
#22 erstellt: 10. Dez 2010, 16:19
Im Übrigen:
Wer glaubt, HighEnd-Kabelhersteller hätten gar keine Entwicklungsabteilung, der irrt gewaltig.
Schließlich werden Kabel fast immer auf Rollen geliefert, und müssen somit - na was wohl? - erstmal fachmännisch entwickelt werden!

Gruß, bapp
_ES_
Administrator
#23 erstellt: 10. Dez 2010, 16:21
Atomwitz- alle strahlen...


[Beitrag von _ES_ am 10. Dez 2010, 16:21 bearbeitet]
djtechno
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 10. Dez 2010, 16:23
Gut,gut,dann wäre die Sache mit den kabelklötzen auch mal geklärt

Das mit dem Exakt gleich lang, zu herrlich.

Das müßte man auch auf die Autoindustrie Ausweiten "Durch intensive Forschung haben wir es geschafft, 4 gleichgroße reifen Herzustellen,so daß das auto auch wirklich geradeaus fährt"
hf500
Moderator
#25 erstellt: 10. Dez 2010, 21:10

ev13wt schrieb:
Nett, aber das wird nix.

Leute kaufen auch Luftfilter vom K und N für ihre Autos. Das bringt auch nix, aber dennoch sind sie nicht weg zu bekommen.



Moin,
Ich habe in meinem Auto auch einen K&N.
War zwar teuer, aber....
Ein K&N hat selbst in verschmutztem Zustand einen geringeren Durchstroemungswiderstand als ein neues Papierfilter.
Verschmutzt heisst, da sind 3mm Dreck drauf ;-)
Es hat Wartungsintervalle von 100000-150000km, dann wird es ausgewaschen und neu geoelt. Bei den Preisen von Papierfiltern kan man ein K&N wieder herausholen, es muss nur frueh genug gekauft werden. Ueblicherweise muss ein Papierfilter alle 30000km getauscht werden.
Filtern tut das Ding auch. Meins habe ich bei 230000 km gekauft, jetzt habe ich ueber 630000km auf der Uhr. Der Motor ist immer noch der gleiche ;-)
Durch das Filter, das eine etwas bessere Fuellung ermoeglicht, habe ich entweder eine geringfuegig hoehere Leistung oder etwas weniger Verbrauch.

Und dann gibt es noch Autos, wo ein K&N sehr viel nuetzlicher ist. Bei einem Audi Urquattro z.B. kommt man am besten an das Luftfilter, wenn man den rechten Scheinwerfer ausbaut. (Nein, es ist _nicht_ das Auto mit den 630000km ;-) Da ist es gut, wenn man das Filter nicht allzu oft sieht.

Man sieht, es gibt auch nuetzliche Effekte, wenn man eben nicht primaer einen beworbenen Leistungsgewinn, von dem man ohnehin kaum etwas bemerkt, zum Ziel hat.

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 10. Dez 2010, 21:11 bearbeitet]
bapp
Inventar
#26 erstellt: 11. Dez 2010, 01:15

Moin,
Ich habe in meinem Auto auch einen K&N...

Ich hatte auch einmal ein Auto - aber wen interessiert das hier?
sm.ts
Inventar
#27 erstellt: 11. Dez 2010, 16:21

donnerkatz schrieb:
Ein Wunderwerk der Technik :D


Ja, und nur dann kann man viel Kohle dafür verlangen.Aber das ist nicht nur bei Phonosophie so.


Edit: Fullqoute editiert.


[Beitrag von _ES_ am 11. Dez 2010, 16:36 bearbeitet]
smitsch
Stammgast
#28 erstellt: 19. Dez 2010, 00:22
hmm....ich sag mal: erstmal will ich einen objektiv nachvollziehbaren unterschied (verbesserung?) hören, und vielleicht interessiert mich dann sogar wie sich dieser ergibt.
Hörbert
Moderator
#29 erstellt: 19. Dez 2010, 17:03
Hallo!

Eine objektive Veränderung ist immer sowohl meß- wie hörbar, und übersteht jeden Blindtest, so z. B. wenn ich in völlig anders konstruierten Lautsprecher an die Strippe hänge.

Sobald sich Veränderungen im "könnte sein" Bereich bewegen sind sie in der Regel gar keine objektiv nachvollziebare. Diese Art der "Veränderung" wird fast immer als positiv angesehen und nutzt sich recht schnell ab. Sie wird dann durch die nächste "könnte sein" "Veänderung" abgelöst mit der das Spiel von vorne beginnt. Eine ewige Baustelle des Marginalen sozusagen. Nach einiger Zeit kommen so oft wesentlich höhere Ausgaben zustande als wnn man gleich in eine echte Veränderung investiert hätte. Z.B. in neue öherwertige Lautsprecher. Aber es ist auf die Zeit verteilt und es bleibt objektiv gesehen alles beim alten. Never change a running system

MFG Günther
cptnkuno
Inventar
#30 erstellt: 19. Dez 2010, 23:00

Hörbert schrieb:
:D Never change a running system

Bite korrekt:
Never change a winning team
oder
Never touch a running system

;o)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
warum das system funktioniert...
arthur_dent am 05.12.2002  –  Letzte Antwort am 27.02.2003  –  4 Beiträge
Blindtest- Wer hat schon mal einen mitgemacht ?
_ES_ am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  266 Beiträge
Teuere Netzleiste ja oder nein.
houma33 am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  106 Beiträge
Warum habe ich nach dem Aufräumen das Gefühl, dass sich der Klang besser anhört?
garry3110 am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  27 Beiträge
Voodoo? Nein! Man hört es doch!
ZeeeM am 25.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  5 Beiträge
Lautsprecherkabel erneuern: Ja / Nein?
TheWolf am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  6 Beiträge
Wenn man die Geräte so einschalten tut in der selben Reihenfolge wie in der Leiste,dann klingt es deutlich besser!!!
Jonny am 14.02.2003  –  Letzte Antwort am 27.02.2003  –  30 Beiträge
Wieso klingt ein Kabel?
rotorkopf am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  100 Beiträge
CD Ultraschallreinigung-gibts das schon lange?
bud77 am 10.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.09.2008  –  6 Beiträge
Warum noch analog / warum so teure D/A-Wandler ?
george am 27.05.2003  –  Letzte Antwort am 18.09.2003  –  16 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.454