Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Spiegel Online - Silberkabel gegen dumpfen Klang

+A -A
Autor
Beitrag
miatamuc
Neuling
#1 erstellt: 07. Aug 2011, 07:29
Spiegel Online zum Thema Kabel

Dann sollte ich vielleicht mein Badradio im Inneren mal neu verkabeln

Gruß Miata


[Beitrag von miatamuc am 07. Aug 2011, 07:30 bearbeitet]
secas
Stammgast
#2 erstellt: 07. Aug 2011, 07:37
Ich hab's gerade auch gelesen, ein Hochgenuss!

sagt Holger Biermann von der Zeitschrift "Stereoplay"


Ähnliche Effekte gibt es bei Audiokabeln, sagt Holger Biermann: "Bei Lautsprecherkabeln gibt es einen auch für Laien hörbaren Unterschied zwischen teuren und günstigen Modellen."


Je nach Material könnten die Kabel sogar den Klang gestalten: Wer zum Beispiel eine dumpf tönende Anlage hat, könne das durch Silberkabel, die eher hoch tönen, ausgleichen.

Es lebe der Kabelklang! Ich sehe schon, wie nächste Woche die Leute in die Läden strömen und sich teure Kabel kaufen und sich hinterher wundern, dass es "irgendwie" gar nicht besser klingt als vorher...

Na, immerhin ist's konjunkturfördernd...
"Die Ketten verdienen nicht an Fernsehern und Computern, sondern vor allem an Zubehör", sagt Christoph de Leuw von der Zeitschrift "Audio Video Foto Bild".


Grüße
Sebastian
Gummibeer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Aug 2011, 07:50
Habs auch gerade gelesen. Abschnitt HDMI: Ok, alles noch in Ordnung.

Dann Analoge Videosignale: Aha, Gold ist also der beste Leiter. Hat wohl noch nie was von Kupfer oder Silber gehört.

Aber als der dann mit Kabeltuning anfing.

Es tut einfach nur weh sowas am morgen zu lesen. Kundenverarsche hoch 10.
Angrosch
Stammgast
#4 erstellt: 07. Aug 2011, 07:50
Vor allem werden die leute damit ihre 299,- 5.1 Komplettsets alleine mit den Kabeln um 3 klassen aufwerten
Soundscape9255
Inventar
#5 erstellt: 07. Aug 2011, 19:04
Da gabs vom Spiegel schon bessere Artikel zum Thema - ist zwar schon ein Weilchen her, aber köstlich zu lesen:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43960848.html
ZeeeM
Inventar
#6 erstellt: 07. Aug 2011, 19:07
So ne audiophil abgestimmte Pelletsheizung ist ja auch nimmer billig zu betrieben:

http://www.audio-consulting.ch/?Parts:Woodlenses
Böötman
Inventar
#7 erstellt: 07. Aug 2011, 19:13
Das liest sich ja geil...

Warum überhaupt noch schmutziger Wechselstrom genutzt wird, Gleichstrom ist da viel ruhiger...

Edit: Aber auch hier gilt das Prinzip der Gewinnmaximierung, andernfalls würden die Holzklumpen Standesgemäß verpackt werden. Stell euch mal vor jemand bestellt so´n Schrott in großen mengen und bekommt es mit nem Muldenkipper geliefert und vor die Füsse gekippt, das Gesicht würde Ich gerne sehen.


[Beitrag von Böötman am 07. Aug 2011, 19:21 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#8 erstellt: 07. Aug 2011, 19:20
http://www.audio-consulting.ch/?Products:Tube:MITA

Auch nicht schlecht.
Dafür bekommt man schon einen schnittigen Sportwagen gehobener Klasse.

http://www.audio-con...k_Phono_Preamplifier

Da sieht man deutlich die Bastelbudenelemente. Für den Preis würde ich erwarten, das die LED-Fassungen mind. Einzelanfertigungen sind.
Aber wozu, das Klientel rafft es eh nicht.
Böötman
Inventar
#9 erstellt: 07. Aug 2011, 19:25
Link 1: Wow, 150 Kg für 2x 15W, immerhin. Viel dürften sie davon bisher nicht Verkauft haben wenn man sieht wie grob das Bild ausgeschnitten wurde. Villeicht wurde als Antiunglücksschutz auch ne Rolle Dachblei verarbeitet.
JackSparrow
Stammgast
#10 erstellt: 08. Aug 2011, 19:58
besonders peinlich ist ja eigenlich, dass der spiegel selbst schonmal kritischer im umgang mit voodoo-kabeln war:
Voodoo Kabel
*Michael_B*
Inventar
#11 erstellt: 10. Aug 2011, 22:51
Hallo


Spiegel Online schrieb:
Soundtuning per Strippe

Die Preisspanne reicht dabei von günstigen Kabeln für fünf Euro bis zur extremen Profi-Strippe für 8000 Euro - pro Meter. "Das muss natürlich nicht sein", sagt Biermann. "Aber wenn die Anlage ein paar hundert Euro gekostet hat, sollte ich auch beim Kabel nicht zur billigsten Variante greifen."


Fehlt eigentlich nur noch so eine griffige Faustregel, wie teuer Kabel im Vergleich zur Komplettanlage sein sollten

MfG
Michael
Böötman
Inventar
#12 erstellt: 11. Aug 2011, 06:42
Ui, dann wird Bose doppelt teuer.
bapp
Inventar
#13 erstellt: 11. Aug 2011, 11:29

bis zur extremen Profi-Strippe für 8000 Euro - pro Meter.

Sind das eigentlich diese "Profis", die sich regelmäßig zum Idiotentreffen in Minsk versammeln, oder wie die Kabelhörworkshops nun gerade heißen mögen?


[Beitrag von bapp am 11. Aug 2011, 11:38 bearbeitet]
jakef
Inventar
#14 erstellt: 11. Aug 2011, 11:38
Wer das Geld hat ...soll es ausgeben wenn er sich dann besser fühlt!
Über Sinn oder Unsinn dieser audiophilen "Auswüchse" zu streiten ist wohl müßig, denn die Goldohren schwören auf die technischen Gimmiks, ähnlich wie IPhone Besitzter die Vorteile der überragenden Eigenschaften und Möglichkeiten der neuen Technik preisen, wer es benötigt und dafür zahlen möchte, bitteschön!
bapp
Inventar
#15 erstellt: 11. Aug 2011, 12:09

Über Sinn oder Unsinn dieser audiophilen "Auswüchse" zu streiten ist wohl müßig

Nein, ist es nicht - und es ist auch in keiner Weise zulässig, jemanden, der dermaßen absurde Preise zu bezahlen bereit ist, auch nur im Entferntesten mit elektro- oder audiotechnischer Professionalität in Verbindung zu bringen.

Übrigens:
Das von dir erwähnte I-Phone entspräche monetär ungefähr 10cm dieses Wunderkabels.
Wenn du dir beides so nebeneinander auf deinem geistigen Präsentierteller vorstellst, merkst du dann nicht auch, wie dein Vergleich anfängt zu klappern?

Nö - garnicht?

Macht auch nix, wollte das nur mal erwähnt haben

Gruß, bapp



Edit: "dieses Wunderkabels" hmmm??? - irgenwelche Germanisten hier?


[Beitrag von bapp am 11. Aug 2011, 12:30 bearbeitet]
Jakob1863
Gesperrt
#16 erstellt: 11. Aug 2011, 14:26
Wirklich schlimm an diesem Artikel ist mE, daß man nur anhand der "Fußnote" erkennen kann, daß es sich nicht um einen sorgfältig recherchierten Artikel der Spiegel(online)-Redaktion handelt.

Gruß
JackSparrow
Stammgast
#17 erstellt: 11. Aug 2011, 14:29
das ist ein generelles problem von spiegel online.
sehr häufig werden artikel online gestellt, die in keinster weise mit der zeitschrift vergleichbar sind.
warum? ich weiß es nicht, aber es ist kein neues problem
Jakob1863
Gesperrt
#18 erstellt: 11. Aug 2011, 14:40
Offenbar nicht nur von spon, sondern auch ein Problem anderer Onlineablegern von Zeitungen/Zeitschriften, die sich eigentlich den sog. Qualitätsjournalismus auf die Fahne geschrieben haben.

Vermutlich liegt die Ursache in dem internetbedingten (zumindest so empfundenen) Zwang zur ständigen "Neuinhaltsproduktion" .

So wird häufig ein und dieselbe Nachricht von Dutzenden (im Endeffekt tausenden) Seiten aufgegriffen und weiterverbreitet.

Das mag noch auffallen, wenn die Nachricht unverändert übernommen wird- findet aber eine noch so geringe redaktionelle Bearbeitung statt, ist es meist nicht mehr ganz so offensichtlich.

Gruß
bapp
Inventar
#19 erstellt: 11. Aug 2011, 14:57
Auch nicht unschlimm ist es, wenn ansonstige Kabelklanggutfinder sich hier anwanzen, und plötzlich mit in die Skandaltrompete blasen wollen.


[Beitrag von bapp am 11. Aug 2011, 15:02 bearbeitet]
jakef
Inventar
#20 erstellt: 11. Aug 2011, 17:01
@bapp

Es besteht kein Grund so ien Schärfe in diese "Diskussion" zu bringen!
Das das Wunderkabel mehr als ein IPhone kostet, ja und???

Mir ging es darum darzustellen, dass diejenigen die das Geld für überflüssigen technischen Schnickschnack ausgeben damit glücklich werden müssen und nicht die Allgemeinheit, ergo jedem Tierchen sein Plasierchen...es wir kein Kunde gezwungen!
bapp
Inventar
#21 erstellt: 11. Aug 2011, 18:17
Also nochmal:
Sollte es tatsächlich irgendwelche Zeitgenossen geben, die bereit sind, exorbitante Preise für ein Stück Draht zu bezahlen,so mögen sie das tun.
Ihre Erfahrungen können sie ja dann - wie gesagt - beim alljährlichen Idiotentreffen in Minsk, oder wie die Workshops nun heissen mögen, austauschen.
Als "Profis"

bis zur extremen Profi-Strippe für 8000 Euro - pro Meter.
sollten sie dann aber nicht bezeichnet werden.
jakef
Inventar
#22 erstellt: 11. Aug 2011, 18:41
...diese "Zeitgenossen" wird es wohl geben, kein Angebot ohne Nahchfrage...
Ob es nun "Idioten" sein mögen...will ich aus der Ferne nicht beurteilen wollen!
bapp
Inventar
#23 erstellt: 11. Aug 2011, 18:57

...diese "Zeitgenossen" wird es wohl geben

Nein - ich glaube nicht dass es diese gibt. Es mag vielleicht Leute geben, die bescheuert genug dafür wären - die haben aber dann die Kohle nicht.
Es handelt sich wohl vielmehr um einen kleinen Marketing-Gag.
jakef
Inventar
#24 erstellt: 11. Aug 2011, 19:06
...umso belangloser
bapp
Inventar
#25 erstellt: 11. Aug 2011, 19:20
Nein - es ist nicht belanglos.
Ich möchte das nochmal klarstellen:
Niemand, und schon gar kein "Profi", wird jemals den Gegenwert eines Kleinneuwagens für einen Meter Kabel ausgeben!

Gruß, bapp
jakef
Inventar
#26 erstellt: 11. Aug 2011, 19:22
...kommt auf den Kleinwagen an
hf500
Moderator
#27 erstellt: 11. Aug 2011, 19:23

bis zur extremen Profi-Strippe für 8000 Euro - pro Meter.


Moin,
Profis (die wirklichen), geben fuer ihre Strippen soviel Geld nicht aus. Die kaufen ehrliches, gutes und guenstiges Material. Das ist dann vergleichsweise laecherlich billig.

Ich habe auf dem HF-Sektor schon einige "Profistrippen" gesehen, wenn die 8000,-€ kosten sollen, dann sind sie auch entsprechend lang. Aber ob man fuer das Geld weniger als 100 Meter bekommt? Ich glaube nicht (Ok, es gibt da abwasserleitungsdickes Koaxkabel fuer Rundfunksender, da kommt es schon in Groessenordnungen ;-).

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 11. Aug 2011, 23:22 bearbeitet]
bapp
Inventar
#28 erstellt: 11. Aug 2011, 19:37
Hallo Peter,

interessant, dass du als Moderator auch deine Probleme mit der Zitierei hast - bei mir nackelt das auch hin und wieder.
Ansonsten konnte ich deinen Ausführungen aber nicht so richtig folgen.

Nixfürungut, bapp
Soundscape9255
Inventar
#29 erstellt: 11. Aug 2011, 20:55

Jakob1863 schrieb:

So wird häufig ein und dieselbe Nachricht von Dutzenden (im Endeffekt tausenden) Seiten aufgegriffen und weiterverbreitet.

Das mag noch auffallen, wenn die Nachricht unverändert übernommen wird- findet aber eine noch so geringe redaktionelle Bearbeitung statt, ist es meist nicht mehr ganz so offensichtlich.


Auf diese Weise könnte man ja Unsinn in die Welt setzen - eine Quelle und zig "Qualitätsmedien" "twittern" es in die Welt - ein Schelm, wer böses dabei lenkt...
hf500
Moderator
#30 erstellt: 11. Aug 2011, 23:31
@bapp,
Moderator zu sein, bedeutet nicht, dass man das HTML-Zeug des Forums bis ins Detail kennt ;-)
Ausserdem korrigiert, ein "quote" zuviel und das Haekchen bei HF-Code nicht gesetzt...

Was ich sagen wollte, wenn ich z.B. auf Amateurfunkboersen fertig konfektionierte HF-Mess und -Verbindungsstrippen in wirklicher "Profiqualitaet" (z.B. Huber&Suhner) finde, dann muss ich dafuer zwar relativ viel Geld, aber nie die Maerchenpreise wie fuer NF-"Wunderstrippen" ausgeben. Das bleibt in der Regel immer noch in einem gut ueberschaubaren zweistelligen Bereich. Ich bekomme dafuer Leitungen mit klar beschriebenen Eigenschaften bis in den (zweistelligen) GHZ-Bereich hinein und vernuenftigen Armaturen (N, BNC, SMA,...) und nicht diesen RCA-Tinneff...

73
Peter
jakef
Inventar
#31 erstellt: 12. Aug 2011, 16:42
...is' ja alles gesagt hier, Sturm im Wasserglas...kann dann zu hier
ZeeeM
Inventar
#32 erstellt: 12. Aug 2011, 16:44
Ich könnte mich über WBT auch immer scheckig lachen. Nicht das man mechanisch meckern könnte, aber wenn über Wirbelströme gefaselt wird, dann ist das abenteuerlich. Mit der gleichen Berechtigung könnte man Mondausgleichsgewichte verkaufen, die verhindern, das ein ungünstiger Gravitationsgradient die Symmetrie des Kabeldielektrikums verschiebt, was zu (Vorhänge, Hausfrauen, Gustav Mahler...)
frimp
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 14. Aug 2011, 10:38
Quantentheorie, Mikroorganismen, konditionierte Elektronen, Higgs-Boson, Ehefrauen aus der Küche, Glockenbronze, Stockhausen, Dieter Bohlen. Such' Dir was aus!
servicegedanke
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 14. Aug 2011, 22:13
In anderen Hifi Foren ist der Einsatz von Silberkabeln zum aufhübschen der Höhen selbstverständlich. So heißt es in einem Beitrag, dass es zwei Möglichkeiten gibt, einen Hifiman zu tunen. Erstens durch die Verwendung eines Silberkabels oder durch Herausnahme eines rückseitig angebrachten Stoffes, der vermutlich Staub von den Folien fern halten soll. Nur hier, in diesem Forum, wird über solche Maßnahmen abgelästert. Ich finde das nicht in Ordnung!
cr
Moderator
#35 erstellt: 15. Aug 2011, 02:02
Wer diesen Blödsinn mit den Silberkabel erfunden hat, wäre auch interessant. War wohl vom silberhellen Lachen inspiriert.
chill33hh
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 15. Aug 2011, 02:19
Ich fand (ich las den Artikel schon vor einigen Tagen) den letzten Absatz eigentlich am schicksten:

"In einer früheren Version hieß es, dass Kabel mit einem Goldüberzug einen geringeren elektrischen Widerstand hätten und für weniger Bildfehler und klarere Farben sorgen würden. Im Vergleich zu Silber oder Kupfer hat Gold einen höheren elektrischen Widerstand. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen."

Schon die allereinfachsten physikalischen Eigenschaften eines Metalls nicht kennen, dann aber über den Klang eines Kabels philosophieren... nicht schlecht.

Spiegel und SPON sind eigentlich immer lesenswert und interessant. Aber der Artikel da ist eher peinlich.
TheDJburner
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 15. Aug 2011, 02:34
Ich habe 15€ HDMI Kabel und 1.20€ HDMI Kabel (von Amazon)

Ich habe auch gute Clinch und keine guten

Das gleiche mit lichtleiterkabel

Auch mit ls Kabel

Bei nix merke ich einen klitze kleinen Unterschied außer das Loch in dem portmonaie

8000€ der Meter, bestimmt einen Meter durchmesser
Davon kann ich mir einen Jahres Gebrauchtwagen kaufen
Und dann so 2 mal 10m Oo
160.000€ da wird einem ja schlecht was manche an Kabeln ausgeben wovon ich mir ein Haus kaufe

Was kommt als nächstes: das die Qualität der Fernbedienung den Computer schneller macht oder was (daumen hoch für die Fantasie XD )

Gruß

Djburner

Edit:
Was passiert wenn man ein 12.4 heimkino hat (gibt's XD )


[Beitrag von TheDJburner am 15. Aug 2011, 02:37 bearbeitet]
FCKW36
Inventar
#38 erstellt: 26. Aug 2011, 19:43
Der Spiegel hat die Textstelle mit dem Silber entfernt, nach heftigen Protesten in den kommentaren unter dem Artikel.:D


[Beitrag von FCKW36 am 26. Aug 2011, 19:43 bearbeitet]
servicegedanke
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 26. Aug 2011, 22:12
Hehehehe, keine Macht dem Kabelklang!
Anpera
Inventar
#40 erstellt: 02. Nov 2011, 19:26
Ich finde es Interessant, dass Leute die sich Kabel für 8000,-€/Meter kaufen, als Idioten abgestenpelt werden. Wer sich sowas leisten kann, ist sich kein Idiot. Denn man braucht ein entsprechendes Einkommen und das hat nicht jeder.
Ich denke derjenige, der sich sowas kauft, glaubt nicht wirklich dass es besser klingt sondern das wird eher Richtung "hauptasache es is Exklusiv und es hat nicht jeder" gehen.
Soundscape9255
Inventar
#41 erstellt: 02. Nov 2011, 19:33
Geld schützt nicht vor Dummheit...

Es gibt auch genug Goldohren, die sich was derartiges nicht leisten können und es trotzdem tun.
On
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 02. Nov 2011, 20:06
Ein mir bekannter Arzt war so intelligent mich zu fragen, ob sein neuer 6000DM- Netzfilter eine Klangverbesserung ermöglichte. Er hat es schön langsam am Stück geschluckt. Das Phänomen entpuppte sich als eine Art Mittlebenskrise (das ist Deutsch und heißt Midlifecrisis).
Anpera
Inventar
#43 erstellt: 02. Nov 2011, 20:17
Wenn er ihn schon hat, warum fragt er dann und hört nicht selbst?
cr
Moderator
#44 erstellt: 02. Nov 2011, 21:54

Ich finde es Interessant, dass Leute die sich Kabel für 8000,-€/Meter kaufen, als Idioten abgestenpelt werden. Wer sich sowas leisten kann, ist sich kein Idiot. Denn man braucht ein entsprechendes Einkommen und das hat nicht jeder.


Ist wohl eine Definitionsfrage. Wenn einen das Einkommen adelt, dann ist man wohl keiner.
Wenn nicht: ich kenne genug "Idioten" in meinem Umfeld, die dennoch viel verdienen. Gerade die letzten Jahre der Finanzkrise haben gezeigt, dass man sich bei vielen fragen muss, warum sie eigentlich so viel verdienen..... Sicher nicht, weil sie so gut sind.
Anpera
Inventar
#45 erstellt: 02. Nov 2011, 22:05


Ist wohl eine Definitionsfrage. Wenn einen das Einkommen adelt, dann ist man wohl keiner.
Das nicht, aber wenn man ein überdurchschnittliches Einkommen anstrebt, setzt das idR einen sehr hohen Bildungsstand und einen "ordentlichen" Studiengang voraus.
Soundscape9255
Inventar
#46 erstellt: 02. Nov 2011, 22:21

Phlipp schrieb:


Ist wohl eine Definitionsfrage. Wenn einen das Einkommen adelt, dann ist man wohl keiner.
Das nicht, aber wenn man ein überdurchschnittliches Einkommen anstrebt, setzt das idR einen sehr hohen Bildungsstand und einen "ordentlichen" Studiengang voraus.


So wie der Dieter Bohlen?
ZeeeM
Inventar
#47 erstellt: 02. Nov 2011, 23:55

cr schrieb:
Ist wohl eine Definitionsfrage. Wenn einen das Einkommen adelt, dann ist man wohl keiner.


Das setzt voraus, das Einkommen zwingend mit Intelligenz korreliert, wobei die Frage, was Intelligenz ist, nicht wirklich geklärt ist. Der Markt regelt das aber schon.
Dumm ist im dem Sinne jemand, der vor lauter Idealismus und Gutmenschentum sich weigert einem Geldsack für ein billige Strippen satt Kohle abzuköppen.
pelmazo
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 03. Nov 2011, 10:52

Phlipp schrieb:
Das nicht, aber wenn man ein überdurchschnittliches Einkommen anstrebt, setzt das idR einen sehr hohen Bildungsstand und einen "ordentlichen" Studiengang voraus.


Das ist wohl eine ziemlich idealistische Sichtweise.

Klar, es gibt auch etliche Leute die durch ihre Intelligenz reich werden, aber ich schätze daß es mehr Reiche gibt, die aus anderen Gründen reich sind. Viele haben's einfach geerbt. Den Reichtum einer Gloria von Thurn und Taxis würde ich nicht auf ihre Intelligenz zurückführen wollen.

Und es gibt viele Reiche, die ihren Reichtum vor Allem ihrer Skrupellosigkeit verdanken. Ich weigere mich, das intelligent zu nennen. Allenfalls clever.

In vielen Gegenden der Welt sind diejenigen reich, die die Schießprügel haben. In Nordafrika kann man gerade besichtigen, wie die Anderen versuchen, sich diese Zecken vom Hals zu schaffen.

In anderen Gegenden der Welt sind diejenigen reich, die die Medien haben. Das gilt als zivilisierter. Trotz Berlusconi.

Solche Leute durch nutzlosen, überteuerten Nippes zur Ader zu lassen ist im Grunde ein gutes Werk, durch das der Reichtum wieder unter's Volk kommt. Das Problem ist bloß, daß auf den Blödsinn auch Leute reinfallen, die weniger reich sind.

Dem Berlusconi z.B. ein superteures, von 17-Jährigen halbnackten Jungfrauen bei Vollmond geflochtenes Lautsprecherkabel Typ "Super-Bunga" zu verkaufen, da hätte ich nicht die geringsten moralischen Bedenken, so lange das Geld dafür von seinem eigenen Konto stammt.
Anpera
Inventar
#49 erstellt: 03. Nov 2011, 11:38
Ja, da hast du auch wieder recht, Pelmazo, da stimm ich dir zu.
On
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 04. Nov 2011, 21:23

Phlipp schrieb:
Wenn er ihn schon hat, warum fragt er dann und hört nicht selbst?

Ihm sind wohl Zweifel gekommen, soll vorkommen.
Karlos456
Neuling
#51 erstellt: 15. Nov 2011, 09:07
Also wer diesen elektrotechnischen Unsinn von meterdicken Lautsprecherkabeln oder Cinchkabeln glaubt, hat in Physik in der Schule wohl gänzlich gefehlt. Ich habe dazu einen sehr guten Beitrag gefunden, sehr gut erklärt für jedermann, hier wird dem Unsinn der selbsernannten Hifiprofis mit den physikalischen und elektrotechnischen Grundlagen das Handwerk gelegt.

http://www.elektronikinfo.de/audio/audiokabel.htm

Ich will nicht sagen, dass man Klingeldraht als LS-Kabel nehmen soll, aber ich glaube nicht , dass irgend jemand bei einem verdeckten Test einen Unterschied hören würde!
Bei Amazon findet man auch kuriose Bewertungen zu CD-Playern, z.B. Onkyo. Da wird von weicherem "besserem" Klang gesprochen , und das obwohl jeder CD-Spieler über den Digitalausgang nur Daten liefert, da ist nichts mit anderem Klang, ist einfach 100% Einbildung und Unsinn. So auch der vielfach gepriesene bessere Riemenantrieb, absoluter Quatsch! Den Nullen und Einsen auf den CD's ist es völlig wurscht, wie sie ausgelesen werden. Jedes billige CD-DVD-Rom Laufwerk liest die Daten um etliches schneller und trotzdem äußerst präzise, siehe hier http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm

Also alles nur Dumfug und Geldschneiderei der Audio-Industrie. Wer's nicht glauben will, einfach mal einen Exkurs in Physik und Elektrotechnik machen. Ansonsten viel Geld für unsinnige Silberkabel oder anderes überteuertes Zeug der Industrie in den Rachen werfen


[Beitrag von Karlos456 am 15. Nov 2011, 09:14 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Silberkabel = Bassabschwächung???
Praios_[JaCaTu] am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  219 Beiträge
Der aktuelle Spiegel
Kobe8 am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  219 Beiträge
gesinnungswandel beim spiegel?
MusikGurke am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  17 Beiträge
Erfahrungen mit Klang- und Bildtuning: Bitte um eure Meinungen
CHILLOUT_Hünxe am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  18 Beiträge
Spiegel-Leserbrief: Böde entbödet sich nicht...
Tantris am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  397 Beiträge
Netzkabel"klang"
Phish am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  207 Beiträge
Software-Klang
RoA am 08.05.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  518 Beiträge
Kabeltest : Siltech gegen Beipack
Klaus-R. am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 31.07.2004  –  197 Beiträge
Siemens gegen Fritzbox
Kommerzialrat am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  8 Beiträge
Highender gegen die Raumakustik
*blubberbernd* am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  41 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMetrion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.192
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.758