Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrungen mit Klang- und Bildtuning: Bitte um eure Meinungen

+A -A
Autor
Beitrag
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#1 erstellt: 31. Jul 2007, 11:09
Hallo Hifi freunde,ich habe hier gelesen das man sich hier mit den fragen rumschlägt wer die besseren leiter sind ,bei einen boxenkabel thema bin ich darrauf gestossen das Goldkabel gegenüber Silberkabel schlechter sein sollen ,wegen der leitfähigkeit.


Meine fragen sind ,gilt dies auch für die sicherrungen im Verstärker und DVD playern.

Dann möchte ich wissen ob ihr auch erfahrungen damit gemacht habt bzw.Bild und ton.

Wenn ich das richtig verstehe nehmen Goldkabel und die Sicherrungen den Drive aus der anlage und bremsen ihn ,wenn ich es richtig verstehe?
Das Silberkabel und sicherrungen den Ton besser durchschleifen würden.

Hier sind meine erfahrungen:

Ich habe von ahp folgene sachen getestet:
Habe alle sicherrungen (HK 5500 )getauscht einmal in Silber und GOLD.
Mir fiel auch auf das bei den Silber sicherrungen der Ton etwas feiner ,spritziger und heller war , der Bass war etwas straffer,als bei den Goldsicherrungen war.

Bei den Goldsicherrungen fand ich den ton dagegen sanfter , homogener und breiter in den raum gestellt.der Bass war um einiges tiefer als bei den anderen sicherrungen.

Dann muss ich noch sagen ich habe auch eine komplette stromleitung von ahp meinen sicherrungskasten mit HMS steckdose und sun leiste für meine Anlage gelegt und diese hauptsicherrung auch gegen Gold und silber getestet und ich konnte genau die unterschiede hören.

Bei DVD habe ich folgenes erlebt das Goldverbindungen das Bild satter machen(farben und kontrast) und silberleitungen das bild etwas klarer aber dafür nicht so farben freundlich machen.

Habt ihr auch solche erfahrungen gemacht?
Ich würde gerne mal darrüber mit euch diskutieren und meinnugen austauschen.



Meine Anlage:
Harman Kardon 5500
Harman Kardon DVD 30
Sony KDS 55
Homecast S 8000
Canton RCL und CM 500 DC
Boxenkabel van de Hul 350 hybrid und Oelbach silver stream 2
ahp sicherrungskasten und stromversorgung
ahp goldsicherrungen(auch in Silber)
HMS steckdose
Sun leiste
alle mit ferrit ringen
Mogami Digitakabel,Oelbach Gold scartkabel,Monster Komponenten kabel

Noch zum Schluss meine Anlage läuft komplett auf Gold und finde sie klanglich so am homogensten abgestimmt.
Und gegen herkömmliche Sicherrungen einen Quantensprung in klang und bild.
Ich freu mich auf eure erfahrungen.
chilman
Inventar
#2 erstellt: 31. Jul 2007, 13:27
vielleicht hilft dir das weiter...
aber ich würd mir auch mal das und eine google suche nach dem klanggedächtnis durchlesen....

meine anlage funtioniert wohl auf kupferbasis, zum teil vernickelt oder verchromt, ist das nun furchtbar?
ich glaube in den transistoren ist silizium, der elektriker hat wohl kupfer verlegt...is mir aber auch wurscht:D

ganz ehrlich: ich glaube kaum dass du hier ernstgemeinte antworten bekommst, deine gehörten effekte resultieren zu 90% auf der subjektiven klangwahrnehmung und hängen physikalisch nicht wirlich mit verschiedenen materialien zusammen...
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#3 erstellt: 31. Jul 2007, 15:00
Also chillman glaubt nicht daran das man mit kabeln den ton oder bild beeinflussen kann und übrigens habe ich Physik und chemie unteranderen 4 semester studiert.Deine antworten die du mir gegeben hast kannte ich schon.
Bei meinen Kollegen habe ich auch solche erfahrenungen gemacht das andere kabel anders klingen und sie haben bei weiten viel hochwertige komponenten wie ich sie habe.
Und mit der selbst Hypnose hat das auch nicht zu tun.
Man kann sich die sache auch so vorstellen mit der leitfähigkeit:Nimm ein wasserschlauch und dreh ihn auf(silber)und du siehst wie stark der strahl ist.Dreh den hahn etwas zu oder stecke ein sieb rein ,und du wirst sehen das wasser kommt etwas langsamer raus.Oder warum gibt es glasfaserkabel die können viel schneller daten weiterleiten als normale kabel ,das sollte doch zu denken geben?
Ich denke, du hast eine ansprechende Kette ,aber mal versuche den klang zu verbessern hast du wohl noch nicht oft getestet.Les doch mal die Audio mit welchen strippen sie testen ,Sie testen sie mit ganz normalen Baumarktkabeln und anschliessend mit gut konvektionierten Kabeln ,da hört man auch den Unterschied.
Anderes beispiel DVD :Man legt eine DVD ein die leicht durchscheinent ist ,der Laser muss viel mehr nachkorrigieren als wenn man eine sid map auflegt und sie dann hört und sieht.Ist Logisch die sid map schluckt das durchscheinende Laserlicht und die Fehlerkorrektur muss vie weniger eingreifen und somit ist der klang und das bild besser ,habe es selber in einen Workshop getestet,mit testbildern und Musik.Vieleicht hast du oder andere hier auch solche sachen erlebt.


Den das sind die Weisen die durch Irrtum zur wahrheit reisen ,und das sind die Narren die darrauf verharren.(chinesiches Sprichwort)
Argon50
Inventar
#4 erstellt: 31. Jul 2007, 15:05
Jede Woche ein Neuer, der das Absolute Gehör hat!

Lustig nur, dass bisher alle gescheitert sind.

Lies dir das mal durch:
http://www.hifi-foru...=315&back=&sort=&z=1
und das:
http://www.hifi-foru...=467&back=&sort=&z=1
und auch das:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-83-1053.html

Laß dir den Spaß beim Hören aber nicht verderben.
Behalte aber bitte diesen Kabelklang-Unsinn für dich.

Grüße,
Argon

CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#5 erstellt: 31. Jul 2007, 15:17
Vielen dank für deine antwort.
Ich wollte auch nur über erfahrungen von anderen Hifi freunden wissen ,wie sie sie erleben und bin schon gespannt was andere hier so schreiben und feststellen.


Aber was solls ,vieleicht habe ich ja sehr gute Ohren.
Ach ja Argon, ich hätte gerne gewusst was du für eine Musik kette du hast ,das würde mich interessieren.



Ich beschäftige mich seit jahren mit Hifi und kino und bin in dieser sicht bestimmt kein neuling,nur weil ich hier neu bin beschäftige ich mich mit freunden schon lange damit,und bin immer für neue Ideen zu haben um es zu testen .Ich denke in diesen Forum hier sollte man nicht vorschnell alle kaputt machen sonst würden alle hier sich die selben Anlagen kaufen ,wenn es nicht unterschiede geben würde.


[Beitrag von CHILLOUT_Hünxe am 31. Jul 2007, 15:38 bearbeitet]
Soundscape9255
Inventar
#6 erstellt: 31. Jul 2007, 20:06
Hallo CHILLOUT_Hünxe ,

in den 3 Links stehen jede menge Erfahrung drin - wenn du sie gelesen hättest, anstelle quasi sofort zu antworten, bräuchtest du dich nicht beschweren...

Die "Kette" von Argon findest du übrigens in seinem Profil
Argon50
Inventar
#7 erstellt: 31. Jul 2007, 20:12

Soundscape9255 schrieb:

in den 3 Links stehen jede menge Erfahrung drin - wenn du sie gelesen hättest, anstelle quasi sofort zu antworten, bräuchtest du dich nicht beschweren...

Dem schließe ich mich an.

Man muß ja nicht alles zum hundertsten Mal wiederholen.


Soundscape9255 schrieb:
Die "Kette" von Argon findest du übrigens in seinem Profil

Zumindest die relevante Stereo "Kette".


Grüße,
Argon



[Beitrag von Argon50 am 31. Jul 2007, 20:12 bearbeitet]
Lloyd91
Stammgast
#8 erstellt: 03. Aug 2007, 22:26
nana nicht nochmehr steigern sodass es hier noch zum konflikt kommt

also - ich glaube die klanglichen unterschiede zwischen Gold und Silberleitungen in sicherungen ist nur eine persönliche einbildung - denn wenn ich an Silber denke, dann denk ich immer an was schnelleres und spitzes (sowie die alten silberpfeile) - bei gold kommt halt mehr ruhe und wärme rüber... (mein empfinden)

Wobei ich sagen muss das der unterschied von den klanglichen eigenschaften von Gold doch schon zu hören sind. Hab selbst ne Golden sonderedition von meinen Vintage wo im innenleben fast alle Standardteile gewechselt und "verschärft" worden sind und ich hö den unterschied doch schon.

Naja nur das mit den sicherungen ist meines erachtens nur persönliches empfinden. Kann ich aber eig nicht sagen da ich es selbst noch nicht probiert hab.

Gruß
Lloyd
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#9 erstellt: 03. Aug 2007, 22:37
Hallo Lloyd,die erfahrung habe ich hier schon gemacht ,und muss dir zustimmen,und das du deinen Verstärker getunt und sich das klanglich auswirkt glaube ich dir.
Den ich kann mir nicht vorstellen, wenn man das innenleben eines Verstäkers ausreizt das sich da nichts ändert.
Beim Bild ist das ja etwas offensichtlicher ,wenn man ein Baummarkt scartkabel und ein gutes scartkabel vergleicht ,finde ich das das Bild satter und kotrastreicher wirkt ,siehst du es genauso.
Uwe_Mettmann
Inventar
#10 erstellt: 03. Aug 2007, 23:15

CHILLOUT_Hünxe schrieb:
Beim Bild ist das ja etwas offensichtlicher ,wenn man ein Baummarkt scartkabel und ein gutes scartkabel vergleicht ,finde ich das das Bild satter und kotrastreicher wirkt ,siehst du es genauso. :prost

Hallo,

was ja auch kein Wunder ist, da bei vielen Baumarkt-Scartkabeln die Videoleitung nicht geschirmt ist und auch nicht den richtigen Wellenwiderstand aufweist.


Das andere Gerätesicherungen hingegen einen klanglichen Einfluss haben, ist für mich ganz klar Voodoo.

Diesen Thread habe ich gerade erst entdeckt, sehr interessant, denn in einem anderen Thread habe ich vor einigen Tagen geschrieben:


Uwe_Mettmann schrieb:

Ich denke, dass wenn Du hier ein Klangbeschreibung der Sicherungen abgeben würdest, dass man eine interessante Übereinstimmung mit der Farbe des Metalls feststellen wird:
  • Gold -> warme Farbtemperatur -> gemütliches Licht (Kerze) - > warmes Klangbild!
  • Silber -> helle Farbtemperatur -> helles Licht (Leuchtstofflampen) -> helles Klangbild, brillantere Auflösung!
Habe ich recht? Dann ist alles klar, alles Einbildung.


Und was lese ich hier in diesem Thread:


CHILLOUT_Hünxe schrieb:
Hier sind meine erfahrungen:

Ich habe von ahp folgene sachen getestet:
Habe alle sicherrungen (HK 5500 )getauscht einmal in Silber und GOLD.
Mir fiel auch auf das bei den Silber sicherrungen der Ton etwas feiner ,spritziger und heller war , der Bass war etwas straffer,als bei den Goldsicherrungen war.

Bei den Goldsicherrungen fand ich den ton dagegen sanfter , homogener und breiter in den raum gestellt.der Bass war um einiges tiefer als bei den anderen sicherrungen.

Dann muss ich noch sagen ich habe auch eine komplette stromleitung von ahp meinen sicherrungskasten mit HMS steckdose und sun leiste für meine Anlage gelegt und diese hauptsicherrung auch gegen Gold und silber getestet und ich konnte genau die unterschiede hören.

Bei DVD habe ich folgenes erlebt das Goldverbindungen das Bild satter machen(farben und kontrast) und silberleitungen das bild etwas klarer aber dafür nicht so farben freundlich machen.


Finde ich aufschlussreich.


Gruß

Uwe
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#11 erstellt: 03. Aug 2007, 23:38
Erstmal muss ich mich bei dir entschuldigen,ja das stimmt was ich zu anfang geschrieben habe und muss meine haltung zu meinen äusserrungen revidieren.Da ,wir ich glaube schon in anderen Themen kontakt hatten und uns meinungen ausgetauscht haben ,wegen sicherrungen,Strom ,Kabel und ähnlichen sachen,den man möchte doch auch nur das beste aus seiner kette rausholen und versucht es erstmal ohne tiefgreifnde einschnitte in den Verstärker und anderen Baugruppen nicht war.Vieleicht das muss ich zugeben habe ich auch das Haus sehr umgebaut habe,und das sich die klanglichen einflüsse sehr viel größer auswirken als wenn nur maginal bis fast garnichts auf diie sicherrungen auswirkt.Ich kam dann zu der meinung das sie sich anschliessend wärmer angehört hat wie zuvor mir Silbersicherrungen.Ich denke da gibst du mir Recht und die Welt ist wieder in Ordnung.
kptools
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 03. Aug 2007, 23:39
Hallo,

was mir gerade so auffällt:

CHILLOUT_Hünxe schrieb:
Bei DVD habe ich folgenes erlebt das Goldverbindungen das Bild satter machen(farben und kontrast) und silberleitungen das bild etwas klarer aber dafür nicht so farben freundlich machen.

Was verwendest Du denn für Kabel zur Bildübertragung, die als Leiter Silber oder gar Gold ( ) verwenden?

Grüsse aus OWL

kp
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#13 erstellt: 03. Aug 2007, 23:52
Dies war bezogen auf ein eher minderwertiges Kabel zur Bildübertragung ,nachdem ich mir ein richtiges Kabel gekauft habe z.b.Monster Komponenten kabel ,war der unterschied schon sehr gross.
Ich hoffe nun ich habe dein Ego genüge getan.
Argon50
Inventar
#14 erstellt: 04. Aug 2007, 01:26

CHILLOUT_Hünxe schrieb:
Bei DVD habe ich folgenes erlebt das Goldverbindungen das Bild satter machen(farben und kontrast) und silberleitungen das bild etwas klarer aber dafür nicht so farben freundlich machen.


CHILLOUT_Hünxe schrieb:
Dies war bezogen auf ein eher minderwertiges Kabel zur Bildübertragung ,nachdem ich mir ein richtiges Kabel gekauft habe z.b.Monster Komponenten kabel ,war der unterschied schon sehr gross.
Ich hoffe nun ich habe dein Ego genüge getan. :D

Sorry, wenn ich jetzt gerade dieses beispiel als Aufhänger nehme aber es bietet sich halt gerade an.

Es wäre, denke ich, diesen Diskussionen hier im Forum sehr zuträglich, wenn alle die Tuningmaßnahmen durchführen oder nur vermeintlich Klangunterschiede beim Kabeltausch hören genau beschreiben würden, was sie wirklich alles gemacht haben.

Nicht selten wird von Unterschieden rein durch den Tausch von Kabeln berichtet und zwei Seiten und 100 Beiträge später stellt sich heraus, dass bei der Gelegenheit die LS zwar an ihrem Platz blieben, der Verstärker aber noch schnell vom Boden in ein Rack gewandert ist.

Das kann natürlich in einem gewissen Rahmen die Raumakustik (Reflektionen etc.) verändern und das kann man natürlich unter Umständen schon hören. Mit den kabeln hat es aber nichts zu tun.

Jemand der sich mit Raumakustik noch nicht so sehr beschäfftigt hat, glaubt dann natürlich der Effekt liegt rein an seinen neuen Kabeln und wird das auch ganz natürlich vehement verteidigen.

Deshalb finde ich ist es sehr wichtig, genau zu schildern was und wie man etwas verändert hat.

Grüße,
Argon

ptfe
Inventar
#15 erstellt: 04. Aug 2007, 08:35
@CHILLOUT_Hünxe
Interessant das all diese Effekte bei Dir an einer am preislichen Limit des "High-End" gemessenen absoluten Billig-Einsteigeranlagen bestehend aus Großserienkomponenten auftreten sollen - wobei andere KKH´s behaupten, daß die Qualität der Komponenten allentscheidend sei.
Ja was denn jetzt? Billig oder teuer? Oder etwa Marke?

Hättest du das verbratene Geld nicht in irgendwelches Voodoogeraffel sondern in die Raumakustik oder wirklich bessere Komponenten investiert, dann hättest du wirklich einen Unterschied zum wahrnehmen.
So isses halt nur der übliche Placeboeffekt, das "Schau mal wie toll und elitär"-Gehabe und das dann folgende immer gleiche, nervige Klanggeschwurbel über heiße Luft

cu ptfe
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#16 erstellt: 04. Aug 2007, 12:53
Die Akustik massnahmen für meim Wohnzimmer habe ich schon gemacht.
Und desweiteren werde ich wieder in nächster Zeit mir eine neue Anlage zulegen ,da sich alle 2 jahre schon immer wieder neue erweiterrungen in Tonformaten gibt ,denke ich mir das ich mir eine Modulare anlage kaufen werde die den Multimedia bereich abdeckt:Wie Tag Mc laren oder meridien.
Ich denke in 1-2 jahren sind sind sie weit genug ausgereift.Und es auf längere sicht günstiger ist ,die Platinen zu tauschen als sich einen neuen Verstärker zu kaufen.
Bei den Boxen Denke Ich ,Ich nehme wahrscheinlich die Canton Reference ,ich habe sie schon gehört und sie gefallen mir schon sehr.
Damit ,und die vorarbeiten die ich schon gemacht,kann ich dann ruhigen Gewissen locker zurücklegen und weiterhin geniessen.
Und wenn schon ich mein Geld verbrate ,kann mir keiner sagen ich hätte was ausgelassen.
Das ist wie mit neuen aussenspiegeln beim Auto ,sie reichen aus ,aber mit Blinker sehen sie schöner aus .
Ergo ,ich habe meinen Spass daran ,und habe schon einiges mitgenommen was unnütz ist und was sinnvoll ist,auch wenn alles zusammen nur 50-50 ist.

Und es müssen nicht immer die superteuren Kabel sein DCS ist auch gut und günstig,siehe Test DCS HDMI gegen Oelbach.

Und ich weiss das hier viele Anlagen haben ,die weit aus teurer sind wie meine jetztige ist (ptfe).Aber ich denke für das Geld ist sie gut zusammengestellt.
In übrigen sie ist 4 Jahre alt.Und wir erst 2 jahre in unseren Hauswohnen dafür brauche ich mich nicht rechtfertigen.Und in übrigen habe ich es mit den CARA Programm zusammen gestellt wie ich meine Anlage plaziert habe und ich hoffe das ich alle faktoren mit einbezogen habe.

Ich will auch nicht eine Anlage für 100000 Euro haben (es sei den lotto gewinn und dann Burmester mit allen was dazu gehört),Den wir alle sind hier nur auf Zeit und deshalb man kann nicht alles haben.
Und nuin denke ich ist es zeit mal was von euch zu hören.


[Beitrag von CHILLOUT_Hünxe am 04. Aug 2007, 18:33 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#17 erstellt: 04. Aug 2007, 21:56
Hallo CHILLOUT_Hünxe,

wenn Du mal einen Tip haben willst, dann empfehle ich Dir, such Dir mal einen Laden oder ein Tonstudio, die K&H O500C
Klick vorführbereit haben und lass Dir mal was vorführen.
Wenn Du in einem Tonstudio bist, lass Dir mal zeigen, was alles beim Abmischen passiert (oder passieren kann).

Wenn Du möglicht nah am Sound sein willst, das der TonIng auch hört/gehört hat, solltest Du dich mal ernsthaft mit professionellen Abhörmonitoren beschäftigen...
...nur so mal als Tip.

ciao
sealpin
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#18 erstellt: 05. Aug 2007, 00:40
Danke Sealpin ,ich werde mir diese Boxen auf jedenfall malgenauer in betracht nehmen.Und versuchen sie mal zu hören.Obwohl ich sagen muss ich habe letztens mal auf einer Tag Mc Laren und die Canton Reference gehört ,ich war echt erstauntwie gut das Duo passte und klang.Aber Trotzdem werde ich mir mal die Kombi anhören ,da muss ich mich mal mit meinen freund mal kurz schliessen,da würde ihm bestimmt auch gefallen.
Danke für den Tip,und einen schönen Gruss


[Beitrag von CHILLOUT_Hünxe am 05. Aug 2007, 00:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Meinungen Respektieren .
Werner_W am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2008  –  156 Beiträge
Eure Erfahrungen mit Blindtests
tux am 11.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2003  –  6 Beiträge
Erfahrungen mit Ferritkerne
Diego_aus_Du am 31.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  2 Beiträge
Besserer Klang der CD?
f+c_hifi am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  83 Beiträge
teure Netzkabel..besserer Klang
lechno am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  488 Beiträge
Ohren und Klang
Panther am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  14 Beiträge
Kapazität der Cinchkabel und Klang
toaotom am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  2 Beiträge
Beeinflussen Lautsprecherkabel den Klang?
John_Bowers am 17.08.2003  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  428 Beiträge
Meinungen wo fängt Voodoo bei LS-Kabeln an ?
Klaus59 am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  8654 Beiträge
wände gestrichen - besserer klang
travolta999 am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  64 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Argon
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.724 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSepp1980glangt
  • Gesamtzahl an Themen1.335.805
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.503.175