Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Siemens gegen Fritzbox

+A -A
Autor
Beitrag
Kommerzialrat
Stammgast
#1 erstellt: 18. Sep 2006, 10:26
kann es sein das WLAN Streaming über die Fritzbox viel luftiger klingt als über einen Siemens WLAN Router.

liegt es da an der Luftschnittstelle, oder an den hochwertigeren Kondensatoren?

wer kann helfen?
mobaer98
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Sep 2006, 11:28
Ja, natürlich kann das sein!
Die FritzBox wirft die Bits etwas höher, dafür aber nicht so weit.
Dagegen schleudert der Siemens Router die Bits einfach flach weg - hat deshalb aber auch die größere Reichweite!

Für weitere technische Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.

Gruß, Christian
philippo.
Inventar
#3 erstellt: 18. Sep 2006, 11:38
wenn es dann jetzt noch ein gerät gäbe, daß die total (für die bits) verwirrende, chaotische luft,
durch die die bits da sausen, ordnet, dann müsste die qualität des streams doch geradezu explodieren, oder?

vielleicht kann da mal wer was erfinden, bitte?!?
Kommerzialrat
Stammgast
#4 erstellt: 18. Sep 2006, 11:55
ich glaube ich habe meinen fehler erkannt.
bei der fritzbox ist die antenne in phase zum erdmagnetfeld ausgerichtet und nicht wie beim siemens router orthogonal dazu.
Gene_Frenkle
Inventar
#5 erstellt: 18. Sep 2006, 16:56
Vorsicht, aus Aprilscherzen entsteht manchmal schnell ein Voodoolauffeuer, siehe Ränder schwärzen. Irgendeiner versteht den Witz nicht und schon fragt die nächsten Jahre alle 2 Wochen jemand nach CD-Sprays, Wundersicherungen, Netzkabeln und dann auch Klangroutern.


Hochwertige Router machen sich klanglich aber erst bei einer hochwertigen Übertragungskette bemerkbar (entmagnetisierte Audiofestplatte, hochwertige interne Verkabelung, High-End-Netzteil für den Router etc.).

Kommerzialrat
Stammgast
#6 erstellt: 18. Sep 2006, 18:24
das habe ich alles schon eingebaut, allerdings kann ich mir nicht das finnische entdrosslungsspray von nokia für steckernetzteile leisten... das soll noch weit über 140€ kosten und ist nur gegen altersnachweis und GEZ zahlungsbeleg zu bekommen. ich habe es aber schon bei einem freund gehört und muss sagen beim A B vergleich hat es mich überzeugt... es verhindert eben die verwirbelung des erdmagnetfeldes um den steckernetzteilanschluß.

alternativ habe ich schon mit gutem erfolg den router in 100m entfernung zum netzteil eingebaut was fast die gleiche wirkung hat.

es gibt echt viel zu beachten!
chilman
Inventar
#7 erstellt: 19. Sep 2006, 21:24
das is doch der ideale markt für diesen raumanimator (wahrscheinlich heisst das dingen animator, weil sich die 3 dimensionen drüber lustich machen )...
insbesondere da in letzter zeit sich die wlan-streamer-boxen immer mehr verbreite...mit den richitgen kabeln und routern werden die auch highend-tauglich, wer brauch da schon gute a/d wandler..,


High-End-Netzteil für den Router etc.)

das ist garnicht so abwegig, und das mein ich jetzt ernst....
bei einer bestimmten fritzbox verbessern sich die leitungswerte und der störabstand der dsl-übertragung deutlich, wenn man statt dem anscheinend schlecht entstörten schaltnetzteil ein lineares nimmt...
da gabs mal irgendwo ne seite, ausgehend vom wiki für die fritzbox (diese kiste is ne interessante sache, da läuft linux drauf:D )...glaub nich, dass das nen scherz war..
hf500
Moderator
#8 erstellt: 19. Sep 2006, 21:48
Moin,
es ist durchaus nachvollziehbar, wenn ein Netzteil mit hohem Stoerspannungsanteil
auf der Ausgangsspannung den Rauschabstand auf der DSL-Leitung verschlechtert.
In dem Fall hat wohl jemand die Netzteile zu billig eingekauft.
Und dem Eingangsfilter fuer die Betriebsspannung in seiner eigenen Entwicklung
nicht genuegend Aufmerksamkeit geschenkt.

Man spart nicht ungestraft an den falschen Enden...

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WLAN = Klangverlust gegenüber LAN
disco_stu1 am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.05.2012  –  79 Beiträge
Netzfilter Siemens
grashoerer am 25.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  26 Beiträge
Anlage klingt am Abend besser?
LowDepth am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  299 Beiträge
Wieso klingt ein Kabel?
rotorkopf am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  100 Beiträge
CD-Spieler direkt an Endstufe
aninga am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  17 Beiträge
Gibt es wirklich den Anschein von Kabelklang?
On am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.03.2012  –  31 Beiträge
Warum klingt die Anlage Nachts besser als am Tage?
WolArn am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  4 Beiträge
Wer kann Was - das ultimative "Kräftemessen"
OpenEnd am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 21.08.2008  –  431 Beiträge
Geräte phasenrichtig ansch. bringt das viel ?
Dennis50300 am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 22.07.2014  –  172 Beiträge
Netzkabel des Receivers direkt in die Wand oder über Netzleiste?
anpaha am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.724 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSepp1980glangt
  • Gesamtzahl an Themen1.335.805
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.503.168