Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

Spiegel-Leserbrief: Böde entbödet sich nicht...

+A -A
Autor
Beitrag
Tantris
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 27. Dez 2005, 20:01
Hallo,

habt Ihr mal in den aktuellen Spiegel geschaut? "STEREO"-Chefredaktuer Böde entbödet sich nicht, auf den Anti-Voodoo-Artikel des Spiegels in recht unbeholfener Weise einzudreschen. Er wirft dem Spiegel vor, mit dem Thema "20 Jahre zu spät" zu kommen und führt seine eigenen "Workshops" als 1000fachen Beleg für Klangunterschiede bei Voodoo-Produkten an...

Kann nicht irgendjemand mal ihn selber zu einem Blindtest einladen? Das wäre mal aufschlußreich, der letzte Blindtest in der "STEREO"-Redaktion ist ja wohl schon etwas her...

Gruß, T.
anon123
Administrator
#2 erstellt: 27. Dez 2005, 20:17
Hallo,

für alle, die den SPIEGEL nicht lesen (soll's ja geben ), hier der Wortlaut von Böde:

Hoppla, bereits rund 20 Jahre nach Bekanntmachung des dicken Lautsprecherkabels und manch anderer Meilensteine für den besseren Klang entdeckt der SPIEGEL das Thema. Und empfiehlt prompt die Rückkehr in die Hi-Fi-Steinzeit. Ihr Artikel zeigt, dass Sie gut schreiben, aber offenbar schlecht hören können. Pech, dass die Zeitschrift "Stereo" seit exakt zehn Jahren monatlich öffentliche Workshops durchführt, in denen es immer wieder mal um mehr oder minder abseitiges Zubehör für die Hi-Fi-Anlage geht. Tausende von Audiophilen haben sich mit eigenen Ohren von dessen Wirkung überzeugen können.


Und Lothar Brand von der AUDIO schrieb.

Schade, dass unsere kritische -- und von manchen Freaks heftig angefeindete -- Auseinandersetzung mit dem Thema "Teure Stromkabel -- Abzocke oder Klanggewinn?" ("Audio" 12/2005) nicht erwähnt wird. Vor dem "Sound Improver" hatten wir auch mal gewarnt. Bitte nicht alle, die gut und gerne Musik hören, in einen Spinner-Topf werfen.


Beste Grüße.
Meiler
Stammgast
#3 erstellt: 27. Dez 2005, 21:20
Was soll er denn schon machen? Aus seiner Sicht(Vodoo Hardcore Blatt Stereo) ist die vorgebrachte Argumentation a´la "1000 Mal gehört...." ja auch schlüssig. Es werden durch einen einzelnen Artikel im Spiegel auch kaum allzuviele Haienten vom rechten Glauben gefallen sein und das monatlich verkündete Evangelium in Frage stellen.
So werden diese auch zukünftig in Workshops gepredigt bekommen, dass CDs sich auf wundertätige Weise an den Bodenbelag im Hörraum erinnern, was -wer sonst?- Böde selbstredend sofort hört. Halleluja!
Sind die wenigstens von der Strasse!

Gruß
Meiler
Hyperlink
Inventar
#4 erstellt: 27. Dez 2005, 22:49

Meiler schrieb:
Was soll er denn schon machen? Aus seiner Sicht(Vodoo Hardcore Blatt Stereo) ist die vorgebrachte Argumentation a´la "1000 Mal gehört...." ja auch schlüssig.


Würde mich auch wundern, da er sich sonst von einer tragenden ökonmischen Geschäftsidee verabschieden würde.


[Beitrag von Hyperlink am 28. Dez 2005, 05:16 bearbeitet]
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#5 erstellt: 28. Dez 2005, 05:16

Halleluja!


Das ist eigentlich das einzige was man zu alle dem noch sagen kann.

HALLELUJA
ptfe
Inventar
#6 erstellt: 28. Dez 2005, 08:13
Für mich zeigt sich, daß die "Audio" eher auf dem Wege der Genesung zu sein scheint.
Aber Böde und die "Stereo" ... seit Zugang eines Kirbach ist das Blättchen endgültig zum "Wachturm" der Voodoofreaks geworden


cu ptfe
pinoccio
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Dez 2005, 09:20

ptfe schrieb:
Für mich zeigt sich, daß die "Audio" eher auf dem Wege der Genesung zu sein scheint.
Aber Böde und die "Stereo" ... seit Zugang eines Kirbach ist das Blättchen endgültig zum "Wachturm" der Voodoofreaks geworden
cu ptfe

Wenn man vom 'Workshop' und dem 'Personal Service' absieht, ist in der aktuellen Stereo sehr wenig von Extremartikeln die Rede

Gruss
Stefan
ptfe
Inventar
#8 erstellt: 28. Dez 2005, 10:31
@pinoccio

Mag sein, daß diese Ausgabe bis auf die zwei Extrema etwas ruhiger ist. Aber die letzte Zeit habe ich an der Tanke kurz in einige Stereoausgaben reingeschaut und schon bei den Artikelüberschriften das bekommen - als Steigerung dienen dann die Artikel von Böde/Kirbach , die finde ich nur noch zum .

Aber mit Freude sehe ich die Auflagezahlen der Hifi-Blättchen kräftig schrumpfen - da werden einige im Laufe des Jahres 2006 Tribut an die eigene Ausrichtung zahlen müssen. IMO erscheint mir hier die Audio clever genug zu sein, sich etwas aus dem Esoterik-Trend der Hifi-Branche ausklinken zu wollen . Aber wie immer - abwarten

cu ptfe
Kobe8
Inventar
#9 erstellt: 28. Dez 2005, 11:23
Gude!

Ich war zwar noch nie bei Böde, aber sind seine 'Workshops' nicht ähnlich Aufgebaut wie 'Verkaufsgespräche'? Und wenn ja: Ist das Zufall?

Gruß Kobe
KnobiWanKenobi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Dez 2005, 11:50
In einem anderen Forum habe ich die Bezeichnung "Holzhirne" für Holzohren kennen gelernt. Wenn ich den Blödsinn von Böde lese bin ich dankbar für mein Holzhirn. Es schmerzt dann nicht so sehr.

Grüße
E-Bass
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Dez 2005, 12:20
Hallo alle zusammen,
um "Stereo" wäre es wirklich schade. Insbesondere wenn sie dem Voodoo abschwören würden. Ich kenne kein witzigeres Blatt. Es wäre auch nur halb so komisch, wenn sie es nicht ernst meinen würden. Der "Personal Service" ist mein persönliches highlight. Ich erinnere mich noch, als bei einem die Schrauben der Tieftöner locker waren. Der Durchbruch beim Klang kam dann aber trotz Festschrauben erst mit Kabel xy, einfach herrlich. Auch die Bilder der Hörräume der Kunden sind immer faszinierend: gekachelte Fussböden, Glaswände, Boxen in der Ecke. Da helfen nur Steckdosenleisten.

Also macht bitte weiter so liebe Audio-Zeitschriften.
Kobe8
Inventar
#12 erstellt: 28. Dez 2005, 12:32

KnobiWanKenobi schrieb:
In einem anderen Forum habe ich die Bezeichnung "Holzhirne" für Holzohren kennen gelernt. Wenn ich den Blödsinn von Böde lese bin ich dankbar für mein Holzhirn. Es schmerzt dann nicht so sehr.

Grüße


Gude!

Vor allem diese Aussage von so einem "herzensguten mensch, der niemandem was böses will" und diese Aussagen in einem Forum, in dem es (lt. eigener Aussage) "keine Beleidigungen oder Pöbeleien geben (wird)" und in dem "alle über diesem Niveau, das im HF leider von wenigen zu Lasten aller anderen runtergezogen wird" stehen. Aber dort wurde Hr. Böde auch Kompetenz angedichtet... Wie schrieb der Dichter: Dichtheit und Wartung liegen eng beieinander? Ach ne, war der Autoschlosser.

Gruß Kobe
Albus
Inventar
#13 erstellt: 28. Dez 2005, 12:42
Tag,
Tag Kobe,

es handelt sich, ganz unverstellt, für jedermann unmißverständlich, um eine Verkaufssituation. Um eine Verkaufssituation im Geschäftslokal eines Händlers, der sich um den Status des STEREO PREMIUM-Händlers bemüht hatte.

"Wie gut, dass wir verglichen haben ..." Kundenpflege nennt man das, auch: Customer Relations Management, CRM.

Folklore des Einzelhandels, das ist's.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 28. Dez 2005, 13:11 bearbeitet]
skorpling
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Dez 2005, 13:44

Kobe8 schrieb:

KnobiWanKenobi schrieb:
In einem anderen Forum habe ich die Bezeichnung "Holzhirne" für Holzohren kennen gelernt. Wenn ich den Blödsinn von Böde lese bin ich dankbar für mein Holzhirn. Es schmerzt dann nicht so sehr.

Grüße


Gude!

Vor allem diese Aussage von so einem "herzensguten mensch, der niemandem was böses will" und diese Aussagen in einem Forum, in dem es (lt. eigener Aussage) "keine Beleidigungen oder Pöbeleien geben (wird)" und in dem "alle über diesem Niveau, das im HF leider von wenigen zu Lasten aller anderen runtergezogen wird" stehen. Aber dort wurde Hr. Böde auch Kompetenz angedichtet... Wie schrieb der Dichter: Dichtheit und Wartung liegen eng beieinander? Ach ne, war der Autoschlosser.

Gruß Kobe




Holzohren gibt es nicht mehr. Inzwischen wissen wir, daß es sich in Bezug auf Hörempfindung um Holzhirne handelt


Das war ja gar nicht so leicht zu finden. Ich würde es anders sagen. Wir haben ganz normale Hirne und die Goldohren haben nur eine bessere Phantasie. Phantasie ist ja auch nichts schlechtes, wenn man sie hat.
Kobe8
Inventar
#15 erstellt: 28. Dez 2005, 13:53
Gude!

Phantasie... Hm...
Ich hatte letztens mal das Vergnügen, eine Weinverkostung (in einem 3.) zu sehen. Es wurde ein Wein für 2 Eumel gegen einen für 20 getestet. Nur: Die haben vorher den Inhalt getauscht (oder die Flasche - Wie man's halt sehen möchte). Ergebnis: Der für 20 sei schon besser, ob man's bezahlen will, muss man selbst wissen. Und der für 2 Eumel sei recht gut. (Ein klares Ergebnis, wenn man keine Blindverkostung macht.)
Naja, jetzt werd' ich noch den Titel der 'Holzzunge' bekommen (zusätzlich zu Holzohr und Holzbirne).

Gruß Kobe
skorpling
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 28. Dez 2005, 14:33
Was kümmert dich irgendein Titel. Du weißt doch für dich, daß du der Mensch mit dem beseren Durchblick bist. Du sparst dir das ganze Geld, was die Phantasten für alles mögliche ausgeben. So ein gut gefülltes Sparbuch fühlt sich ja auch nicht so schlecht an.


[Beitrag von skorpling am 28. Dez 2005, 14:35 bearbeitet]
E-Bass
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 28. Dez 2005, 16:01
Hallo Kobe8,
bitte nicht den weitverbreiteten Fehler machen Hifi-Voodoo-Tests mit Weinverkostungen zu vergleichen. Beim Hifi-Voodoo-Test hört keiner einen echten Unterschied, Weine kann (fast) jeder auch blind unterscheiden, dass heisst, man schmeckt Unterschiede. Welcher Wein einem allerdings besser schmeckt, ist zugegeben oft von der Verpackung abhängig. Wenige Leute können auch blind unterscheiden welchen Wein Sie trinken. Dazu muss man erst viel

In der Voodoo-Welt ist der Vergleich Wein - Kabelklang sehr beliebt aber grundlegend falsch.
Haltepunkt
Inventar
#18 erstellt: 28. Dez 2005, 16:30

Hoppla,

jetzt komm ich


bereits rund 20 Jahre nach Bekanntmachung des dicken Lautsprecherkabels und manch anderer Meilensteine für den besseren Klang

auch nachdem wir es in den letzten 20 Jahren mit unserem abstrusen Schwachsinn endlich geschafft haben, Hifi im Lichte der Öffentlichkeit der Lächerlichkeit preis zu geben


entdeckt der SPIEGEL das Thema.

reagiere ich immer noch wie ein Pawlow'scher Hund auf Artikel, die versuchen etwas Realitätssinn zu verbreiten.


Und empfiehlt prompt die Rückkehr in die Hi-Fi-Steinzeit.

die wir mit der Anbetung von Breitbändern und Röhren genüsslich vorleben.


Ihr Artikel zeigt, dass Sie gut schreiben, aber offenbar schlecht hören können.

Ich kann ihrem Artikel wegen starker Tendenzen zum Diesseits inhaltlich nicht folgen.


Pech, dass die Zeitschrift "Stereo" seit exakt zehn Jahren monatlich öffentliche Workshops durchführt, in denen es immer wieder mal um mehr oder minder abseitiges Zubehör für die Hi-Fi-Anlage geht.

Was vernünftige Leute nicht einmal ansehen oder höchstens mit der Kneifzange anfassen würden, ist die Essenz unseres Tuns.


Tausende von Audiophilen haben sich mit eigenen Ohren von dessen Wirkung überzeugen können.

Auf die Dummheit war schon immer Verlass.
Kobe8
Inventar
#19 erstellt: 28. Dez 2005, 16:53

E-Bass schrieb:
Hallo Kobe8,
bitte nicht den weitverbreiteten Fehler machen Hifi-Voodoo-Tests mit Weinverkostungen zu vergleichen. Beim Hifi-Voodoo-Test hört keiner einen echten Unterschied, Weine kann (fast) jeder auch blind unterscheiden, dass heisst, man schmeckt Unterschiede.


Gude!

Nee' das war auch nicht so gemeint. Ich meinte damit, dass sich (in erster Linie selbsternannte) Experten (mit 'ihrer' Philosophie) mit einem Thema beschäftigen und Urteile abgeben, aber nicht in der Lage sind, ihr eigenes Urteil unter wissenschaftlichen Bedingungen zu replizieren - Soll bedeuten: Einen Wein unter mehreren herauszuschmecken, ohne zu sehen, welcher Wein aus welcher Flasche kommt.
Das Wein (genau so wie 'Klang') Geschmacksache ist, war mir schon klar.

Gruß Kobe
KnobiWanKenobi
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Dez 2005, 17:03

skorpling schrieb:


Das war ja gar nicht so leicht zu finden.


Keine Frage. Das anderen Forum ist ja auch gegen den Pöbel abgeschottet [17].



Grüße
Kobe8
Inventar
#21 erstellt: 28. Dez 2005, 17:09
Solcher Pöbel [5]?

der verfasser des artikels kann jedenfalls froh sein, nicht in dieser weise meinen vollen namen genannt zu haben, in hamburg kann ich in zwei stunden sein...


Fragt Kobe
ptfe
Inventar
#22 erstellt: 28. Dez 2005, 17:13

Kobe8 schrieb:
Solcher Pöbel [5]?

der verfasser des artikels kann jedenfalls froh sein, nicht in dieser weise meinen vollen namen genannt zu haben, in hamburg kann ich in zwei stunden sein...


Fragt Kobe

Das lag bei DEM am Wein

cu ptfe
Dualese
Inventar
#23 erstellt: 28. Dez 2005, 17:21
WIEDER MAL... IMMER WIEDER...

überproportional viele Postings, von den gleichen Leuten, die es empfehlenswert erscheinen lassen, diesen Bereich des FORUMS um eine neue Rubrik zu bereichern !

Wie wär´s mit : Tuning, Zubehör, Voodoo und Inquisition

Wie wär´s als Alternative damit, daß sich bestimmte Fraktionen & Protagonisten hier mal deutlich "entgiften"... hätte den Vorteil, daß dabei aus Holzhirnen größere Mengen umweltfreundliches Methanol gewonnen werden könnte, als nur aus Holzohren...

Ich weiß schon, jetzt kommt (na´ Kobe...) der Gegenvorschlag mit der "Gold-Schmelze"...

Vielleicht entdecke ich als neues Hobby, das Geschehen in diesem Teil des FORUMS mal ´ne Zeitlang statistisch zu verfolgen... nicht lange und es müssten sich ein paar Leute aus diesem geschlossenen Biotop ganz schön schämen, wie demonstrativ einigend der "Hass auf anders Denkende" doch wirkt.

Grüße vom flachen Niederrhein...
Dualese
Kobe8
Inventar
#24 erstellt: 28. Dez 2005, 17:28

Ich brauche jetzt auf die Anfeindungen nicht mehr eingehen. Es gibt mich nicht mehr. Die Kleingeister sind mir dabei völlig wurscht.
[9]

Gruß Kobe
Dualese
Inventar
#25 erstellt: 28. Dez 2005, 17:37
Hallo Kobe,

Ich weiß ja nicht wie sehr Dich Sport interessiert...

Zum Ende des Jahres wird doch in der "Sportschau" immer das Tor des Jahres gewählt.

Dieses Jahr... soll zusätzlich erstmalig auch der "Nachtreter des Jahres" gewählt werden !

Wirst Du Dich bewerben, ODER... beansprucht da Einer von Deinen "altgedienteren" Kollegen den Vortritt...

Also die Sache mit Eurer Zitatsammlung...

Da bleibt mir der Gruß
vom flachen Niederrhein
doch glatt "stecken"...
Dualese
Kobe8
Inventar
#26 erstellt: 28. Dez 2005, 18:03
Gude!

Ich wollte mich für den 'Tor des Jahres'-Pott bewerben... Denke aber, meine Chancen sind nicht so gut. Übrigens spiele ich FuBa und BB, aber was 'Nachtreten' bedeutet, habe ich an Weihnachten beie Hochalpinisten gelernt (wie auch sonst noch ein paar Dinge). Sieh's einfach als Realsatire (für die ich nix kann).

Gruß Kobe
skorpling
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 28. Dez 2005, 18:13

Kobe8 schrieb:
Gude!

Ich wollte mich für den 'Tor des Jahres'-Pott bewerben... Denke aber, meine Chancen sind nicht so gut. Übrigens spiele ich FuBa und BB, aber was 'Nachtreten' bedeutet, habe ich an Weihnachten beie Hochalpinisten gelernt (wie auch sonst noch ein paar Dinge). Sieh's einfach als Realsatire (für die ich nix kann).

Gruß Kobe


Guckst du bei denen um dich aufzuregen oder bist du da Mitglied ?
mosley2
Stammgast
#28 erstellt: 28. Dez 2005, 18:14
wo ist denn dieses legendäre nachbarforum?

ich weiss ich weiss, keine fremdforenwerbung.

schick mir mal einer ne PM halt oder so :-)


@dualese:


pfui pfui pfui, amateurpsychologie! wurde doch gerade erst geächtet :-)
KnobiWanKenobi
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 28. Dez 2005, 18:15
Die Skyhten hatten angeblich einen netten Brauch. Sie riessen jedem Zyniker die Augen heraus um seine Wahrnehmung zu verbessern.

Böse Zitatensammler. Sind ja echte Schmierfinken.

Grüße
Kobe8
Inventar
#30 erstellt: 28. Dez 2005, 18:23

KnobiWanKenobi schrieb:
Böse Zitatensammler. Sind ja echte Schmierfinken.



wie wäre es denn mal, wenn dieser schmierenfink sich mal von außen sähe !? (...) irgendwie wurmt ihn das trotzdem, aber so richtig kann und will er sich natürlich die eigentliche armseeligkeit seines alltags nicht eingestehen. iund was passiert dann, wenn er auf menschen stößt, auf die er eigentlich neidisch ist, neidisch auf deren genüsse, neidisch auf deren fähigkeit zum genuß, neidisch auf deren zeit welche sie sich dafür nehmen, neidisch auf deren leidenschaft für details (die ihm, wie man an der gründlichkeit seiner arbeit ansieht, schon lange fehlt) kurz: um deren hobby er sie beneidet - oder vielmehr um einiges dahinter. das kann er sich selber dann natürlich nicht eingestehen (und schon gar nicht, daß er das meiste davon schlichtweg nicht kapiert) - aber es wurmt ihn. und DANN kommt diese versteckte boshaftigkeit heraus, derer sich der schreibende möglicherweise selber gar nicht bewußt ist. er will es in den dreck ziehen, worauf er neidisch ist. das ist soweit alles ganz normal [15]


Ach, wie's Bällche läuft...
Gruß Kobe
Reset
Gesperrt
#31 erstellt: 28. Dez 2005, 18:32
Hallo

Der b.... B... muss das schon seiner Leserschaft wegen schreiben. Was würde passieren, würde man zugeben, dass man die Leser jahrelang an der Nase herumgeführt hat?

Da bleibt er lieber bei der gewählten Strategie und treibt das Spiel weiter - schliesslich muss ja dauernd ein Fortschritt propagiert werden.


Trotzdem geht der Absatz zurück. Ich halte es nur für eine Frage der Zeit, bis auch bei dieser Hochglanzpostille eine Kurskorrektur erfolgt. Die Strategie des Fokus auf Voodoo, Esoterik und dergleichen scheint so gut wie gescheitert. Also wird es eine Neuausrichting und eine neue Strategie geben müssen.

Eines sollten wir nicht vergessen: Nur die naiven Zeitgenossen glauben dran, dass das was geschrieben wird, technisch begründet sei. Entscheidend sind Absatz und Werbeeinnahmen. Dafür wird alles getan. Was glaubt ihr, weshalb das geschrieben wird? Aus der Lieber zur Musik? Billiger Verkäufertrick.

Seine Antwort war deswegen vorhersehbar.

Gruss
skorpling
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 28. Dez 2005, 18:33
Ist das jetzt hier die Abteilung, die sich über Zeitschriften und andere Foren aufregt? Seltsames Voodoo
KnobiWanKenobi
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 28. Dez 2005, 18:43
Eigentlich nicht. Ich laß es ja schon gut sein.

P.S.: Upss - ist der Thread verschwunden ? Naja, ist ja auch egal.

Grüße
anon123
Administrator
#34 erstellt: 28. Dez 2005, 19:12
Hallo Freunde,

ich hatte eigentlich gehofft -- wie vielleicht auch Tantris --, daß man sich hier "gesittet" über die beiden Stellungnahmen zum SPIEGEL-Artikel unterhält, vielleicht quasi als Nachlese. Aber leider ist ein Großteil der Posts OT oder folgt dem Tenor 'Ja, diese Esoterikerblättchen muss ja so schreiben, und solang' die noch genug Blöde finden, die sie vera****en können ...'.

Schade, schade.

Enttäuschte Grüße.
pinoccio
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 28. Dez 2005, 19:13

E-Bass schrieb:
Hallo Kobe8,
bitte nicht den weitverbreiteten Fehler machen Hifi-Voodoo-Tests mit Weinverkostungen zu vergleichen. Beim Hifi-Voodoo-Test hört keiner einen echten Unterschied, Weine kann (fast) jeder auch blind unterscheiden, dass heisst, man schmeckt Unterschiede. Welcher Wein einem allerdings besser schmeckt, ist zugegeben oft von der Verpackung abhängig. Wenige Leute können auch blind unterscheiden welchen Wein Sie trinken. Dazu muss man erst viel

In der Voodoo-Welt ist der Vergleich Wein - Kabelklang sehr beliebt aber grundlegend falsch.


Hi E-Bass

Was für Vergleiche würdest du denn so vorziehen? Die die man hier so lesen kann?

Ich finde den Vergleich mit Wein nicht übel, er beschreibt nämlich das Verhältnis vom Hifinisten zu seinen Geräten und Extremartikel ziemlich genau. Man muss sich dabei allerdings etwas vom 'Beweisgedanken' befreien - dann gehts

Kurz: Manche Hifinisten wissen das sie 'bescheuert' sind - und ich bin selbst einer

Gruss
Stefan


[Beitrag von pinoccio am 28. Dez 2005, 19:37 bearbeitet]
Reset
Gesperrt
#36 erstellt: 28. Dez 2005, 19:34
Hallo anon123


anon123 schrieb:
(...) ich hatte eigentlich gehofft -- wie vielleicht auch Tantris --, daß man sich hier "gesittet" über die beiden Stellungnahmen zum SPIEGEL-Artikel unterhält, vielleicht quasi als Nachlese. (...)


Wie sollte eine solche Nachlese denn aussehen?

1.) Kritische Betrachtung
Sobald man sich mit kritischem Blick über diese Magazine unterhält, kommt letztlich immer das Gleiche raus. Das haben mehrere solcher Threads gezeigt.

2.) Motivation
Auch bringt es imho nicht viel, sich über die Stellungnahmen eines B... zu unterhalten, ohne sich im Klaren zu sein, was seine Motivation ist. Im Gegenteil zu uns Hobby-Darstellern hat er handfeste pekuniäre Motive (auch wenn er dies natürlich entrüstet von sich weist). Ich halte es für äusserst naiv, zu glauben, was geschrieben wird, sei technisch bedingt. Diese Magazine haben eine klare Zielgruppe und für diese wird geschrieben. Es wird geschrieben, was diese lesen wollen. Das ist schon ein erheblicher Unterschied.

3.) Gesittet
Auch wäre für eine *gesittete* Stellungnahme, Nachbearbeitung oder Diskussion seiner Äusserung wichtig, dass er etwas handfestes schreibt. Das hat er leider nicht getan, sondern auf seine "Workshops" hingewiesen, die dies und das "bewiesen" hätten: Das übliche Vorgehen. Anstelle zu beweisen, dass es so ist, werden zum 13452345346232. Male die selben Behauptungen wiederholt. Sein Stil und seine Art sind stellvertretend.

Also was erwartest du?

Gruss
Christoph_Held
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 28. Dez 2005, 19:41
Moin,


schon toll hier.

Kaum hat das gemeine Holzohr mal einen Artikel in einer "angesehenen" Zeitung gesichtet, der die eigene Meinung bestärkt, schon erdreisten sich irgendwelche "Voodoopriester" dazu kritische Leserbriefe zu schreiben.

Kaum hat der erste angefangen darüber zu stänkern, schon findet sich die übliche Meute zum grossen Halali ein.
Um sich dann selbst zuzugestehen dass alle anderen eh einen an der Klatsche haben und man selbst stolz darauf sein kann, diesen Voodooisten nicht auf den Leim gegangen zu sein.

Das Leben kann so einfach sein, so einfach aber wie es uns der "Spiegel" gerne vormacht ist es nicht.



Gruss,
Christoph
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#38 erstellt: 28. Dez 2005, 19:52

Kaum hat der erste angefangen darüber zu stänkern, schon findet sich die übliche Meute zum grossen Halali ein.
Um sich dann selbst zuzugestehen dass alle anderen eh einen an der Klatsche haben und man selbst stolz darauf sein kann, diesen Voodooisten nicht auf den Leim gegangen zu sein.


Hmm, ich habe nicht gelesen das hier einer als Deppert hingestellt wurde (von den Forumsmitgliedern zumindest).


Großes Halali.

Naja, was soll man denn ernsthaft sagen zu Dingen, die jeglicher physikalischer oder technischer Grundlage entbehren? Was soll man zu manchen Dingen sagen, die seit jahrzehnten gültige Gesetze, millionenfach bewiesen und bestätigt, auf den Kopf stellen?

WIE soll man über sowas ernsthaft diskutieren? Vieles (nicht alles) entbehrt doch wirklich jeglicher Grundlage.

Und, wie soll man Leute noch ernst nehmen, die Bodenbeläge der Besitzer aus deren CD´s heraushören können (glauben zu können) ?

Ich weiß schon die Antwort, denn die hat Herr Böde mir auch geschickt.

"Die Physik kann eben noch nicht alles erklären".

Dieser Strohhalm dient ja allen als letzte Rettung wenn die normale Physik oder Lehre versagt.


Das Leben ist einfach? Nein, aber so mystisch und unbegreifbar wie es uns die Hifivoodooisten vormachen ist es aber auch nicht.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 28. Dez 2005, 19:52 bearbeitet]
KnobiWanKenobi
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 28. Dez 2005, 19:52
OK Etwas Topic

Jepp, z. B. wurde der Gabor Link in dem Artikel sträflichst vernachlässigt. Wenn man bedenkt, dass man damit erst alle möglichen Kabel simulieren kann bevor man sich dann eines kauft. Tststs. Ein Schande ist das.

Back Topic

Entäuscht bin ich insofern auch von Hr. Böde, daß er darauf nicht hingewiesen hat. Oder wurde der Leserbrief etwa gekürzt. *einraunengehtdurchdieerhörten*

Und ich will jetzt nix von Verschwörungstheorien usw hören. Hör ich als Holzohr eh net.


Grüße
speedhinrich
Inventar
#40 erstellt: 28. Dez 2005, 20:52
Hallo,
hat eigentlich schon mal jemand an einem der berüchtigten Stereo Workshops teilgenommmen? Wurde gar schon etwas gepostet? Würde mich interessieren. Gerne auch aus dem Techniker-Lager (das andere kann ich ja in der Stereo nachlesen;)
Hyperlink
Inventar
#41 erstellt: 28. Dez 2005, 21:04
Gehts um diese Dinger ?
http://www.hifiplay.de/workshop/workshop.html

Ist die "Stereo"-Homepage eigentlich im Umbau oder gibt's die schon länger in diesem erbärmlichen Zustand?


[Beitrag von Hyperlink am 28. Dez 2005, 21:06 bearbeitet]
speedhinrich
Inventar
#42 erstellt: 28. Dez 2005, 21:26
Ja, ungefähr darum geht es.
Ich dachte aber eher an Teilnehmer aus "unserem" Umfeld. Würde mich mal interessieren, wie das so abläuft. Beispielsweise, wie Böde psychologisch agiert (Bsp.: "..ja hören Sie das wirklich nicht?") Oder, ob vielleicht auch mal ein "Techniker" berichtet: "Muss an meinem Kater gelegen haben, aber zuerst schien es mir tatsächlich so, als wenn....."
-scope-
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 28. Dez 2005, 21:55
Hallo


http://www.hifiplay.de/workshop/workshop.html


sind die dort abgelichteten Teilnehmer mit den dümmlichen Sprüchen eigentlich "gekauft"???

Da wird eine 30 Millimeter lange Blechbrücke (ordentlich befestigt) gegen zwei Stückchen Litze gewechselt und allen Teilnehmern fällt die Kinnlade runter.??


Kann man den Leuten mittlerweile JEDEN SCHEISS verzapfen???
...anscheinend JA!

Mensch Leute....wo geht es hin?

PS: Matten, Stifte, Tücher, Lacke, Spray´s , Läppchen....Gibt es eigentlich bei "denen" auch mal EINS DIESER TEILE, welches -zur Abwechslung- mal nicht direkt Berge versetzt, Staunen verursacht, Vorhänge wegzieht usw. ????


[Beitrag von -scope- am 28. Dez 2005, 22:07 bearbeitet]
KnobiWanKenobi
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 28. Dez 2005, 21:55
Wenn ich mich richtig erinnere (Holzhirn war einer der Mods (UweM ? ) bei dem sensationellen "Böde hört den Bodenbelag auf dem der Brenner stand Workshop". Konnte es selber nicht glauben und habe im Forum nachgefragt - irre, einfach nur noch irre.

Hab aber leider den Thread nicht mehr gefunden - sorry.

Grüße
ptfe
Inventar
#45 erstellt: 28. Dez 2005, 22:09

-scope- schrieb:
Kann man den Leuten mittlerweile JEDEN SCHEISS verzapfen???
...anscheinend JA!

Mensch Leute....wo geht es hin?

Massenhypnose oder die Feigheit, zu sagen :"Ich hör aber keinen Unterschied"


Oder einfach das Gefühl, besonders jetzt highendig "elitär" zu sein - sozusagen die Beförderung zum "Ritter der Kabelrunde"



cu ptfe
speedhinrich
Inventar
#46 erstellt: 28. Dez 2005, 22:14
100.000 eingetragene Mitglieder, und keiner war dabei?:(')
Die monatliche Auflage der Magazine (um 20.000???) macht es nicht unwahrscheinlich, dass viele Leser auch hier mitlesen. Keine Workshop-Teilnehmer????


[Beitrag von speedhinrich am 28. Dez 2005, 22:16 bearbeitet]
KnobiWanKenobi
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 28. Dez 2005, 22:15

-scope- schrieb:


Kann man den Leuten mittlerweile JEDEN SCHEISS verzapfen???
...anscheinend JA!

Mensch Leute....wo geht es hin?


Hallo,

zu 1) Man kann
zu 2) und das schon sehr lange.

In der Audioszene ist dies halt recht augefällig. Dies gilt ebenso für div. Heilkapseln und -wässerchen aus dem dem Versandhandel usw. Es gibt allerdings auch Branchen, da wird den Leuten für viel Geld noch viel mehr an schönen Träumen verkauft. Tja, sehr schade. Aber daran wird sich grundsätzlich wohl nichts ändern lassen. Dennoch bin ich froh, dass es eine I-Net Resource gibt, die dieser Bauernfängerei fundiert widerspricht.
Laßt euch also von den selbsternannten Heroen nicht abschrecken sondern tragt bitte weiterhin zur Aufklärung bei.

Danke und Gruß
cr
Moderator
#48 erstellt: 28. Dez 2005, 22:21
Das Thema HiFi-Zeitungen wird sich zumindest im dt. Sprachraum bald von selbst erledigt haben (siehe absolute Auflagen und deren Entwicklung). Vielleicht daß eine übrigbleibt. Die Trauer darüber wird sich in Grenzen halten.
speedhinrich
Inventar
#49 erstellt: 28. Dez 2005, 22:35
@cr und alle:
ist ja alles gut und schön. Es würde trotzdem dem Thema dienen, wenn sich einmal Teilnehmer der berüchtigten Workshops melden würden. Falls Leute "Sorge" haben, von der schon angesprochenen, (nur) zum Teil anwesenden "Meute" überfallen zu werden, es gab doch auch auch unverfängliche Themen. Beispiel: Subwoofer von 300 bis 4000 Eur.


[Beitrag von speedhinrich am 28. Dez 2005, 22:41 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#50 erstellt: 28. Dez 2005, 22:43
Hi!

[OT]Wer Interesse an der Auflagenentwicklung der Hifi-Blätter hat kann sich hier mal kostenlos anmelden und informieren:
www.ivw.de[/OT]

Grüße

Frank
.gelöscht.
Stammgast
#51 erstellt: 28. Dez 2005, 22:48
Hallo liebe Gemeinde


Irgendwo kann ich dennoch ein gewisses Verständnis für diese schwachsinnigen Zeitungen aufbringen, weil:
Wie heißt es so schön:

"Wenn alles gesagt und getan ist, gibt es nichts mehr zu sagen und nichts mehr zu tun."

Und gerade im Audio-Bereich erfüllt es mich mit tiefster Verwunderung, wie es die Redaktionen immer wieder schaffen (bei so einem vergleichweise doch "mageren" Thema, wie Audio), eine Zeitschrift überhaupt "voll" zu kriegen.

Ich selbst lese eigentlich nur keys und keyboards (Synthesizer-/Musiker-Zeitschriften). Aber immer seltener. Und DAS ist natürlich ein ganz anderes WEITES Feld. Beispiel:
Wenn man nur EINEN EINZIGEN (der unzähligen) vorgestellten Synthesizer genauer unter die Lupe nehmen würde, könnte man allein schon damit (aufgrund deren Komplexität) MEHRERE(!) Zeitschriften füllen.

In den älteren keys-/keyboards-Ausgaben war noch ein Höchstmaß an "Idealismus" spürbar. Aber neuerdings gleitet hier alles überwiegend in den Computerbereich ab:
Geräte werden durch Software ersetzt. Das "Tonstudio" wird zunehmend "virtueller".
Beispiel: Sampler.

Aber auch in "Tontechnikerkreisen" gibt es natürlich eine "Gegenbewegung":
Streng analog. Möglichst viele Geräte aus den 60er Jahren.
Zudem:
Damit z.B. ein Vorkriegskompressor (aus ORF Restmüllbeständen) von ca.1970 wirklich "musikalisch"(!!!) klingt, müssen ALLE(!!) Kohleschichtwiderstände gegen Metallschichtwiderstände ausgetauscht werden.
Wie man sieht:
Auch hier werden (klangliche) Vorhänge weggezogen, während (geistige) Vorhänge zugezogen werden.

Herzliche Grüße an Alle
von
Christian Böckle

Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der aktuelle Spiegel
Kobe8 am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  219 Beiträge
gesinnungswandel beim spiegel?
MusikGurke am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  17 Beiträge
Manches lohnt sich echt nicht zu diskutieren...
front am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  133 Beiträge
Spiegel Online - Silberkabel gegen dumpfen Klang
miatamuc am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  55 Beiträge
STEREO und wie sie die CD-Welt sehen
Finglas am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  37 Beiträge
Gelöst: Foobar2K und JRiver hören sich nicht gleich an trotz WASAPI
Örny am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  67 Beiträge
Quantum dots, kennt sich jemand damit aus?
Klaus-R. am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  11 Beiträge
Öffentliche Wahrnehmung des HiFi Forum/ Zitadelle der Voodooisten (neuer Spiegel-Artikel)
Hüb' am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2008  –  68 Beiträge
Der Spiegel weißt jetzt auch auf die Wichtigkeit der Stomversorgun hin.
Soundscape9255 am 01.09.2013  –  Letzte Antwort am 02.09.2013  –  2 Beiträge
Ich glaub es nicht
Justfun am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  314 Beiträge
Foren Archiv
2005
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • JBL
  • Canton
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 80 )
  • Neuestes Mitgliedveronika4
  • Gesamtzahl an Themen1.345.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.286