Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Öffentliche Wahrnehmung des HiFi Forum/ Zitadelle der Voodooisten (neuer Spiegel-Artikel)

+A -A
Autor
Beitrag
Hüb'
Inventar
#1 erstellt: 19. Jun 2008, 08:13


[Beitrag von kptools am 19. Jun 2008, 10:23 bearbeitet]
Argon50
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2008, 08:24
Hallo!

Tja und die Glaubwürdigkeit unseres Forums ist somit auch dahin.


Grüße,
Argon

kptools
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Jun 2008, 08:25
Quatsch
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 19. Jun 2008, 08:26
Hi!

Na ja, wenn sich ein gelangweilter Web-Sufer hier mal umsieht, um "die Spinner" in freier Wildbahn zu erleben, wird er ja sehen, dass es durchaus konträre Meinungen gibt und dass Voodoo-Themen kontrovers diskutiert werden.

Grüße

Frank
Argon50
Inventar
#5 erstellt: 19. Jun 2008, 08:30

Hüb' schrieb:
Hi!

Na ja, wenn sich ein gelangweilter Web-Sufer hier mal umsieht, um "die Spinner" in freier Wildbahn zu erleben, wird er ja sehen, dass es durchaus konträre Meinungen gibt und dass Voodoo-Themen kontrovers diskutiert werden.

Grüße

Frank
:prost

Ja, ja. Bisher war das ja auch so.

In letzter Zeit kommen aber immer mehr die "Lasst sie doch." und "Mann muss doch nicht alles kommentieren." Anmerkungen.

Leider nicht nur von der User Seite.

Kein all zu guter Weg wie ich finde.


Grüße,
Argon

Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 19. Jun 2008, 08:32
Man wird halt Müde, gegen die Windmühlen der Borniertheit anzurennen...
Argon50
Inventar
#7 erstellt: 19. Jun 2008, 08:38

Hüb' schrieb:
Man wird halt Müde, gegen die Windmühlen der Borniertheit anzurennen... :D

Tja, leider.

Da hilft nur viel und täglich , damit man weiter gegen den Wind kann.


Grüße,
Argon

2LeftHands
Stammgast
#8 erstellt: 19. Jun 2008, 09:43
Zuminest strömen die Leute ins Forum:
http://www.hifi-foru...=&sort=&forum_id=115

Die Anzahl der Threadaufrufe ist doch geringfügig höher als bei den anderen Beiträgen im Unterforum
softskiller
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Jun 2008, 09:52
Aber hier gibt es ja wohl hoffentlich auch die zwei Fraktionen der wissenschaftlichen Realisten und der esoterischen Gutgläubigen mit Einbildung.


[Beitrag von softskiller am 19. Jun 2008, 09:53 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#10 erstellt: 19. Jun 2008, 10:03
Natürlich.
Sonst wär langweilig.
RoA
Inventar
#11 erstellt: 19. Jun 2008, 10:58
Vielleicht sollte man den Spiegel zur Klarstellung mal auf diesen Artikel hinweisen.
Amin65
Inventar
#12 erstellt: 19. Jun 2008, 12:44
Mir fällt nur auf, dass ausgerechnet die Spiegelautoren sich in diesem Bereich nie selbst mit dem Thema Hifi, Hören und Technik auseinander gesetzt haben. Ihre Meinung beruht ausschließlich auf Aussagen anderer Leute. Die Schlussfolgerungen, die daraus gezogen wurden, würde ich persönlich auf "Hörensagen" reduzieren. Mir ist das schon damals mit dem ominösen Spiegelartikel aufgefallen. Der Autor, der mich kontaktiert hatte, interessierte sich kaum für meine Aussagen, sondern er suchte systematisch nach Aussagen, die seine bereits vorgefertigte Meinung nur bestätigen sollte. Sie musste sozusagen nur zum Artikel passen, der im Kopf bereits schon fertig gestellt war.
audiophob
Stammgast
#13 erstellt: 19. Jun 2008, 13:03

Amin65 schrieb:
Der Autor, der mich kontaktiert hatte, interessierte sich kaum für meine Aussagen, sondern er suchte systematisch nach Aussagen, die seine bereits vorgefertigte Meinung nur bestätigen sollte. Sie musste sozusagen nur zum Artikel passen, der im Kopf bereits schon fertig gestellt war.

Das ist aber ein allgemeines Problem des Journalismus und oft sogar der Wissenschaft, das besonders stark bei faktisch weniger scharf umrissenen Themen (gesellschaftliche, kulturelle) zuschlägt.

In diesem Fall geht das jedoch in Ordnung, da eine Qualitätsverbesserung durch das Kabel tatsächlich technisch nicht möglich ist.
WinfriedB
Inventar
#14 erstellt: 19. Jun 2008, 13:06

softskiller schrieb:
Aber hier gibt es ja wohl hoffentlich auch die zwei Fraktionen der wissenschaftlichen Realisten und der esoterischen Gutgläubigen mit Einbildung.


Es gibt da mindestens noch eine dritte: die derjenigen, die ihre Voodoo-Gläubigkeit "wissenschaftlich" untermauern können, mit Schwurbeleien über Oberflächenleitfähigkeit (bei Niederfrequenz!!!) und ähnlichem. Führt man diesen dann die tatsächlichen Verhältnisse vor, dann wird sehr gerne in die Quantenphysik ausgewichen, auch Einstein muß da als "Zeuge" manchmal herhalten - für Aussagen von Leuten, die ganz offensichtlich ihre Probleme mit dem Verständnis des Ohmschen Gesetzes haben. Und diejenigen, die sich professionell mit Elektrotechnik und Elektronik beschäftigen, werden dann (von Leuten eines völlig anderen Fachgebietes) als "neunmalkluge Elektriker" diffamiert.
Amin65
Inventar
#15 erstellt: 19. Jun 2008, 17:04

audiophob schrieb:

In diesem Fall geht das jedoch in Ordnung, da eine Qualitätsverbesserung durch das Kabel tatsächlich technisch nicht möglich ist.


Da Du das Wort "Qualität" bei Deiner absoluten Aussage nicht definiert hast, ist die Schlussfolgerung "technisch nicht möglich" ebenfalls ohne klare Aussage.
helaba99
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Jun 2008, 19:09

audiophob schrieb:

In diesem Fall geht das jedoch in Ordnung, da eine Qualitätsverbesserung durch das Kabel tatsächlich technisch nicht möglich ist.


Verbesserung vielleicht nicht, aber weniger Qualitätsverschlechterung schon.
Monsterle
Inventar
#17 erstellt: 19. Jun 2008, 19:32

Argon50 schrieb:
Hallo!

Tja und die Glaubwürdigkeit unseres Forums ist somit auch dahin.


Sehe ich durchaus nicht so. Im Spiegel-Artikel äüßert sich der Autor skeptisch gegenüber einzelnen Produkten, mit dem Denon-Kabel als Beispiel. Allerdings werden gleich zwei Zitate aus "unserem" Forum genannt, die sich für dieses Kabel aussprechen. Wer sich aber die Mühe macht, und hier hereinschaut, wird rasch merken, daß die beiden zitierten - direkt aufeinanderfolgenden - Posts eines einzigen Threads alles Andere als repräsentativ sind und auch bei uns die Skepsis bei Weitem überwiegt.

Die Skepsis der Leser überwiegt übrigens auch bei der Spiegel-Umfrage zu dem Artikel ganz deutlich.

So - what?

Gruß Monsterle
Monsterle
Inventar
#18 erstellt: 19. Jun 2008, 19:48

helaba99 schrieb:
Verbesserung vielleicht nicht, aber weniger Qualitätsverschlechterung schon.


Was für ein herrlicher Widerspruch in sich!
0300_Infanterie
Inventar
#19 erstellt: 19. Jun 2008, 21:41
... bin ja Spiegelleser aber das ist doch die Frechheit!
also Denon sagte nie:


Der dabei genutzte digitale Übertragungsstandard "Denon Link" verlangt angeblich Denons Superkabel, weil er auf Algorithmen zur Fehlerkorrektur setzt.


... und der restliche "Schwachsinn" wurde ja auch schon angesprochen
Das journalistische Sommerloch lässt grüßen
Techno15
Stammgast
#20 erstellt: 20. Jun 2008, 12:07
!!!AUF KEINEN FALL UNTENSTEHENDEN TEST DURCHFÜHREN !!!


<IRONIE ON>

----------

Ich wüsste den ultimativen Selbstversuch, um mit sich selbst und seinen verwendeten Kabeln ein für alle mal ins Reine zu kommen:

Setzt euch mit Augenbinde vor die Boxen und lasst eure Frau an der Anlage jedes Kabel, nachdem ihr euer bisheriges einige Male probehören durftet, jeweils fünf mal das bisherige Kabel und das "zukünftige Digitalkabel" (das hier genannte DENON-High-End-Kabel meine ich nicht explizit - sondern jedes zukünftige Wunsch-Digitalübertragungskabel!) anschliessen und etwas vorspielen.


Nach jedem Kabel müßt ihr ansagen, welches verwendet wurde.

Jede Falschwahl wird notiert und nach Abschluß des gesamten Tests (um die einzelnen Testschritte nicht zu beeinflussen!) darf euch eure Frau für jede falsche Wahl eins mit dem Nudelholz (wahlweise Bügeleisen!) über das highendige, klangverwöhnte Schaltzentrum überbraten.


Berichtet dann bitte wohin der Test geführt hat!

Ich persönlich könnte mir vorstellen, daß dieser Test bei den meisten im Krankenhaus - und bei einigen "mit sehr gutem Gehör" :angel, hier in Threads

"ich höre selbst das Gras wachsen" und "ich kann sogar den Stromanbieter aus meiner Anlage heraushören"

enden könnte!

Obiger Test könnte sich auch außervorzüglich für Klangunterschiedstests mit diversem anderem Zubehör eignen!
Vor allem für solches, für das eure Frau oder Bekannte bisher nur sehr wenig Verständnis zeigten oder gar in die Audio-Voodoo-Ecke gedrängt wurde!

-----

<IRONIE OFF>


[Beitrag von Techno15 am 20. Jun 2008, 12:27 bearbeitet]
Techno15
Stammgast
#21 erstellt: 20. Jun 2008, 12:53
sm.ts
Inventar
#22 erstellt: 20. Jun 2008, 13:55
Hallo,

wer solche vom Spiegel veröffentlichte Artikel ernst nimmt darf sich nicht über Hifi-Zeitschriften aufregen.Imho.
Z25
Inventar
#23 erstellt: 20. Jun 2008, 18:34
Oh Gott! Was machen wir denn jetzt? Die Glaubwürdigkeit des heiligen Hifi-Forums ist gefährdet! Da die laschen Gesetze (Pressefreiheit, hah!) nichts anderes zulassen, muss ein Staatsstreich her. Nur so können wir diesem infamen Treiben ein Ende bereiten.

Es gibt ja schon Probleme! Gut, dass es uns so gut geht, dass man sich die Zeit mit so einem Unfug vertreiben kann.
0300_Infanterie
Inventar
#24 erstellt: 20. Jun 2008, 20:03

sm.ts schrieb:
Hallo,

wer solche vom Spiegel veröffentlichte Artikel ernst nimmt darf sich nicht über Hifi-Zeitschriften aufregen.Imho. :.


Da hast Du Recht!
2LeftHands
Stammgast
#25 erstellt: 21. Jun 2008, 12:10
Bei der STEREO hört man die Unterschiede anscheinend auch:
http://www.stereo-bl...die-glaubenskrieger/

Dann muss ja was dran sein!
Kobe8
Inventar
#26 erstellt: 21. Jun 2008, 12:18
Gude!

Ich finde nur interessant, dass u.a. hier im Forum und auch in der Stereo so viel von (Hör-)Erfahrungen geredet wird, und man alles, aber auch jeden wirklich letzten Krams ausprobieren muss, und dann im Stereo-Blog das ganze Thema mit einem banalen "Wir wissen aber aus der Vergangenheit" abgehandelt bzw. begründet wird.

Gruß Kobe


[Beitrag von Kobe8 am 21. Jun 2008, 12:19 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#27 erstellt: 21. Jun 2008, 12:24

2LeftHands schrieb:
Bei der STEREO hört man die Unterschiede anscheinend auch:
http://www.stereo-bl...die-glaubenskrieger/

Dann muss ja was dran sein! ;)


... die müssen das ja von Berufswegen hören (schließlich leben die von den Inseraten )!
... und die Erklärung erinnert mich ein wenig an Bundeswehr: War ja schon immer so!


[Beitrag von 0300_Infanterie am 21. Jun 2008, 12:25 bearbeitet]
BossOhr
Stammgast
#28 erstellt: 21. Jun 2008, 14:30

2LeftHands schrieb:
Bei der STEREO hört man die Unterschiede anscheinend auch:
http://www.stereo-bl...die-glaubenskrieger/

Dann muss ja was dran sein! ;)


Also das hier:


...und sogar die USB-Strippe, mit der eine externe Soundkarte am Computer hängt, hat entscheidenden Einfluss.


ist mir jetzt neu. Gibt's denn schon anständige "High-End"-USB-Kabel

Aber es war ja zu erwarten, daß das Kabelthema auch in den Computerbereich Einzug hält. Wenn ich nun schon fünfstellige Beträge in Netzwerkplayer (z.B. bei Linn) investieren kann, muss natürlich auch eine adäquate Verkabelung her
0300_Infanterie
Inventar
#29 erstellt: 21. Jun 2008, 20:36
... jaja! Die USB-Kabel werden dann auch gesoundet
_ES_
Administrator
#30 erstellt: 21. Jun 2008, 21:41

Hüb' schrieb:
Man wird halt Müde, gegen die Windmühlen der Borniertheit anzurennen... :D



Eben, so oder so.


BossOhr schrieb:
Gibt's denn schon anständige "High-End"-USB-Kabel


Sicherlich wird´s die irgendwo schon geben.

Und überhaupt :

Eine der Absichten Signale zu digitalisieren war, Störungen und Übertragungsschwierigkeiten durch Material-Abträglichkeiten zu umgehen.

Irgendwie scheinen das die Anbieter und Käufer sogn. High-End Digitalkabel vergessen zu haben.
0300_Infanterie
Inventar
#31 erstellt: 21. Jun 2008, 22:46

Random_Task schrieb:

Und überhaupt :

Eine der Absichten Signale zu digitalisieren war, Störungen und Übertragungsschwierigkeiten durch Material-Abträglichkeiten zu umgehen.

Irgendwie scheinen das die Anbieter und Käufer sogn. High-End Digitalkabel vergessen zu haben. :.


... schön auf´n Punkt gebracht
Hab jahrelang ne halbierte Cinch-Strippe als COAX-Kabel genutzt! Klang auch nicht schlechter als Toslink oder extra COAX...
Hab das heute mal woanders geschrieben: Bis zu nem gewissen Grad (20€ pro Kabel) geh ich mit, aber nicht wegen des Klangs (kein Unterschied), sondern Optik und Verbindungsstabilität (Steckergüte, Goldbeschichtung, usw.).
Z25
Inventar
#32 erstellt: 22. Jun 2008, 02:03
Die Richtung habe ich noch nicht. Drunter alles gleich oder drüber..............?


By the way, drüber ist meine Erfahrung!
RoA
Inventar
#33 erstellt: 22. Jun 2008, 10:23

Stereoblog schrieb:
Für Außenstehende ist es mitunter ja schon schwer genug, Klangunterschiede von NF- oder Lautsprecherkabeln für möglich zu halten.



Stereoblog schrieb:
Wir wissen aber aus der Vergangenheit: Auch digitale Cinch-Kabel haben ihren Eigenklang und sogar die USB-Strippe, mit der eine externe Soundkarte am Computer hängt, hat entscheidenden Einfluss.


Und es begab sich, daß Super-Böde und sein Voodoo-Geschwader eine Erleuchtung hatten, die uns Außenstehenen verwehrt bleibt. Darum werden wir uns auch verständnislos über den kommenden Klangtest von USB-Sticks die Augen reiben und es wird sich uns auch niemals erschließen, welchen entscheidenen Einfluß Kabel haben. Gerade weil wir es nicht verstehen, tun wir die Klangbeschreibungen als Geschwurbel ab. Kein Wunder, daß uns die Wissenden nicht ernst nehmen können. Denn sie haben es schließlich gehört, und wir Außenstehende werden es niemals hören.

So einfach ist das.
Kobe8
Inventar
#34 erstellt: 22. Jun 2008, 14:44
Gude!

RoA schrieb:

Stereoblog schrieb:
Für Außenstehende ist es mitunter ja schon schwer genug, Klangunterschiede von NF- oder Lautsprecherkabeln für möglich zu halten.

Und Insider verstehen dafür sogar den Begriff bitidentisch.

Gruß Kobe
0300_Infanterie
Inventar
#35 erstellt: 22. Jun 2008, 16:48
Ist ja auch phonetisch ein tolles Wort: BITIDENTISCH
Muss ja dann auch inhaltlich besser klingen
BossOhr
Stammgast
#36 erstellt: 22. Jun 2008, 17:04
Hach,

wir sind zu spät, alles schon da:

High-End USB Audio-Kabel

0300_Infanterie
Inventar
#37 erstellt: 22. Jun 2008, 17:08

BossOhr schrieb:
Hach,

wir sind zu spät, alles schon da:

High-End USB Audio-Kabel

:.


... da kann ich nur sagen:
Techno15
Stammgast
#38 erstellt: 22. Jun 2008, 17:21
Herrlich

Ich persönlich fand schon seit langer Zeit CD-Entmagnetisierer am interessantesten!
0300_Infanterie
Inventar
#39 erstellt: 22. Jun 2008, 17:32
... die waren auch der Hit!
Aber auch der Trend die CD´s außen mit Edding zu bemalen - klingt halt harmonischer
HerEVoice
Stammgast
#40 erstellt: 22. Jun 2008, 19:13
Hi


Techno 15 schrieb:


Ich persönlich fand schon seit langer Zeit CD-Entmagnetisierer am interessantesten


Mit einem größeren Modell des Herstellers kannste sogar LPs entmagnetisieren!

Grüße
Herbert
_ES_
Administrator
#41 erstellt: 23. Jun 2008, 19:05

Zitat aus STEREO schrieb:

Wir Redakteure sind Freaks, Überzeugungstäter, die ihr Hobby zum Beruf gemacht haben, nicht um es aufzugeben, sondern den ganzen Tag ausleben zu können. Wir gehen ständig mit Hifi um. Mehr noch als viele Händler und zudem noch mehr praktisch als theoretisch, und dabei probieren wir aus, was erst viele Veröffentlichungen später akzeptiertes audiophiles Allgemeingut wird. Man denke nur an das Umdrehen von Netzsteckern, den Klangeinflus von Racks oder Kabeln, sogar von angeblich unfehlbaren, nur Nullen und Einsen transportierenden Digital- oder ja bekanntlich gar nicht direkt mit dem Signal gespeisten Netzstrippen. Wer würde das heutzutage noch bestreiten wollen ? Nur diejenigen, die es nicht ausprobiert haben, sondern lieber alte Theorien verteidigen - weil nicht sein kann, was nicht sein darf (..)


Noch Fragen ?


[Beitrag von _ES_ am 23. Jun 2008, 19:05 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#42 erstellt: 23. Jun 2008, 19:27
... oops: Dann ist das akzeptiertes audiophiles Allgemeingut
Und ich Idi** zweifle das noch an Man lebe ich hinter dem Mond
frale
Inventar
#43 erstellt: 23. Jun 2008, 23:54
schöner name und schöner avatar!
0300_Infanterie
Inventar
#44 erstellt: 23. Jun 2008, 23:56

frale schrieb:
schöner name und schöner avatar!


Amperlite
Inventar
#45 erstellt: 24. Jun 2008, 00:12

0300_Infanterie schrieb:

frale schrieb:
schöner name und schöner avatar!


:?

Frale verteilt gern rote Heringe.


Random_Task schrieb:
... was erst viele Veröffentlichungen später akzeptiertes audiophiles Allgemeingut wird.

Ist das "Allgemeingut" ein Ozean, so ist "akzeptiertes audiophiles Allgemeingut" offensichtlich ein exklusives Erlebnisbad, wo man mit zahmen Delfinen sprechen, übers Wasser laufen und so lange tauchen kann, wie man will.


[Beitrag von Amperlite am 24. Jun 2008, 00:24 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#46 erstellt: 24. Jun 2008, 00:17
... naja: Lesen bildet ja auch um diese Zeit! Danke
2LeftHands
Stammgast
#47 erstellt: 24. Jun 2008, 09:33

STEREO schrieb:
Wer würde das heutzutage noch bestreiten wollen ?

Ich! *aufzeig*

Aber ich bin ja leider ein Außenstehender...
_ES_
Administrator
#48 erstellt: 24. Jun 2008, 23:34
Ich denke mal, die Jungs kennen ihre Kundschaft.

Von daher sollte es uns "Aussenstehende" nicht weiter interessieren.

Bei dem Artikel jedoch, musste ich schlucken..
Dirk26
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 25. Jun 2008, 01:28

Random_Task schrieb:

Zitat aus STEREO schrieb:

Wir Redakteure sind Freaks, Überzeugungstäter, die ihr Hobby zum Beruf gemacht haben, nicht um es aufzugeben, sondern den ganzen Tag ausleben zu können. Wir gehen ständig mit Hifi um. Mehr noch als viele Händler und zudem noch mehr praktisch als theoretisch, und dabei probieren wir aus, was erst viele Veröffentlichungen später akzeptiertes audiophiles Allgemeingut wird. Man denke nur an das Umdrehen von Netzsteckern, den Klangeinflus von Racks oder Kabeln, sogar von angeblich unfehlbaren, nur Nullen und Einsen transportierenden Digital- oder ja bekanntlich gar nicht direkt mit dem Signal gespeisten Netzstrippen. Wer würde das heutzutage noch bestreiten wollen ? Nur diejenigen, die es nicht ausprobiert haben, sondern lieber alte Theorien verteidigen - weil nicht sein kann, was nicht sein darf (..)


Noch Fragen ?

Ich hatte schon den Eindruck, dass hier einige das immer noch bestreiten würden. Ich hoffe sie werden auch bald eines besseren belehrt. Nur weil digital nur 0 und 1 heißt, sind High-End-Kabel dennoch sehr wichtig, damit nicht versehentlich aus einer 0 eine 1 wird oder umgekehrt oder Zahlen verloren gehen oder doppelt oder zu spät ankommen.


[Beitrag von Dirk26 am 25. Jun 2008, 01:30 bearbeitet]
Kobe8
Inventar
#50 erstellt: 25. Jun 2008, 01:46
Gude!

Dirk26 schrieb:
Ich hatte schon den Eindruck, dass hier einige das immer noch bestreiten würden. Ich hoffe sie werden auch bald eines besseren belehrt. Nur weil digital nur 0 und 1 heißt, sind High-End-Kabel dennoch sehr wichtig, damit nicht versehentlich aus einer 0 eine 1 wird oder umgekehrt oder Zahlen verloren gehen oder doppelt oder zu spät ankommen.

Ich kann nur hoffen, dass du eines Tages belehrt wirst.
Gruß Kobe
Hüb'
Inventar
#51 erstellt: 25. Jun 2008, 05:52

Dirk26 schrieb:
Ich hatte schon den Eindruck, dass hier einige das immer noch bestreiten würden. Ich hoffe sie werden auch bald eines besseren belehrt. Nur weil digital nur 0 und 1 heißt, sind High-End-Kabel dennoch sehr wichtig, damit nicht versehentlich aus einer 0 eine 1 wird oder umgekehrt oder Zahlen verloren gehen oder doppelt oder zu spät ankommen.

Unfug oder Satire? Klingt eher nach Letzterem...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stammtisch der Anonymen Voodooisten
Kobe8 am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  2 Beiträge
gesinnungswandel beim spiegel?
MusikGurke am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  17 Beiträge
Sind VoodooIsten arm?
berti56 am 29.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  16 Beiträge
Voodoo zur Steigerung der Wahrnehmung.
TonyFord am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  324 Beiträge
Spiegel-Leserbrief: Böde entbödet sich nicht...
Tantris am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  397 Beiträge
Der offizielle HiFi-Forum Blindtest-Award
mirsch am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 01.05.2009  –  16 Beiträge
neuer Vorverstärker, neue Verkabelung?
Airoc am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  34 Beiträge
Hobby Hifi goes Voodoo
Soundscape9255 am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  10 Beiträge
Der aktuelle Spiegel
Kobe8 am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  219 Beiträge
Neuer Kandidat für Wetten Dass
fmx am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  122 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.466 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedschnitzel11
  • Gesamtzahl an Themen1.335.292
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.493.191