Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klangqualität durch SSD

+A -A
Autor
Beitrag
vielleicht_hilfts_ja
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Feb 2013, 13:06
Hallo, Ihr alle

Gibt bestimmt schon mehrere Threads, vermute ich mal? Nur finde ich irgendwie nichts dazu. Weiß jemand mehr? Links?
schmiddi
Inventar
#2 erstellt: 05. Feb 2013, 13:12
Meinst du eine SSD hätte eine höhere Klangqualität als eine Magnetische HD?

Ich glaube für den Quatsch bist du hier im falschen Forum. Du könntest höchstens mal hier in der Voodoo- Ecke nachschauen.

Aber ich kenne ein Forum, die sind der Meinung, dass es besser klingt wenn man eine CD im Akkubetrieb rippt. Wenn man eine CD über 230V Wechselstrom rippt, klingt es schlechter. Also wenn du dich darüber austauschen willst, solltest du mal im Open End Forum vorbeischauen.
Flügelhornist
Stammgast
#3 erstellt: 05. Feb 2013, 13:12
Was willst du diskutieren?

Wie soll eine Festplattentechnologie etwas beeinflussen?

Oder meinst du die fehlenden Störgeräusche einer HDD?

Stell bitte ordentliche Fragen und Thesen auf.


[Beitrag von Flügelhornist am 05. Feb 2013, 13:13 bearbeitet]
vielleicht_hilfts_ja
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 05. Feb 2013, 13:44
Ich bin sonst der typische passive Mitleser, wegen Faulheit und Zeitmangel ist mehr auch nicht geplant. Aber immer nur leachen geht auch nicht. Ich skizziere mal meine Erfahrungen, vielleicht hilfts ja wem, weitere missionarische Ambitionen habe ich nicht.

Vor Jahren mal auf irgendeiner Highender-Seite eine Diskussion über die bessere Klangqualität von Vista gegenüber Win 7. Ja nee,schon klar, wer's glaubt....

So vor 2 Jahren dann die Vorzüge SSD vs. HDD. Wer's glaubt....

Vor Monaten dann schnell noch eine Samsung 830. MediaCenter170186 drauf, Musik von interner HDD, klar. Tja, was soll man groß sagen. Man stutzt, wundert sich, doch im Laufe der Wochen will man nichts anderes mehr. Musik natürlich aus'm RAM, in MC konfigurierbar, und all die kleinen Einstellungwn. Von SSD klingt's schlechter, von interner HDD besser, warum, ist mir egal.

Ansonsten nicht besonderes: olles XP, 'ne olle Soundblaste X-Fi Music mit Sennheiser 650.

Viel Spaß, vielleicht hilft's ja wem, muß wieder.
elchupacabre
Inventar
#5 erstellt: 05. Feb 2013, 13:45
Deutsche Sätze, die sinnerfassend gelesen werden können wären hilfreich.
schmiddi
Inventar
#6 erstellt: 05. Feb 2013, 13:53

vielleicht_hilfts_ja (Beitrag #4) schrieb:
, vielleicht hilft's ja wem, muß wieder.


Mal ehrlich, wobei soll dein Beitrag irgendjemanden helfen. Du wirst hier ein paar Informationsbruchstücke in den virtuellen Raum und bist dann wieder weg!

Bei denem Stil bleib besser passiver Mitleser, von mir hast du auf jeden Fall die Erlaubnis zum leechen. Die Information wie man "leechen" schreibt ist kostenlos und bedarf auch keiner Gegenleistung.
parandroid
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Feb 2013, 14:07
ich persönlich bevorzuge meine alten Maxtor DiamondMax Plus9, da kam noch keine neuere platte ran. da sitzen die bits zu dicht beieinander, das kann man testen, indem man mal eine neue 1-2 tb festplatte mit fat32 formatiert, aber nur eine ca. 20 gb partition darauf erstellt. das klingt dann gleich völlig anders, viel mehr bühne und luftigkeit. die feindynamik, besonders bei solo violin konzerten, finde ich auch präziser. aber immer noch nicht so gut wie die diamondmax.

einfach mal selbst ausprobieren. mit ssds habe ich mich noch wenig beschäftigt, meine ersten eindrücke waren aber ähnlich wie oben beschrieben. klingt einfach schlechter. irgendwie härter. muss ich mir mal noch eine größere besorgen und am wochenende testen.

ich kann diese externen usb -> ata adapter zum testen empfehlen, da lassen sich die platten einfach wechseln. besser nicht den mitgelieferten stromadapter nehmen, sondern ein solides schaltnetzteil verwenden.

gehört habe ich ebenfalls mit einer soundblaster x-fi (platinum) und einem etwas betagten (aber hervorragend klingendem) stax sr-009. mit lautsprechern sind die unterschiede schwerer rauszuhören.
elchupacabre
Inventar
#8 erstellt: 05. Feb 2013, 14:10
Hier im Forum wirds von Tag zu Tag lustiger^^
vielleicht_hilfts_ja
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 05. Feb 2013, 14:14
@ parandroid

Alles ernst gemeint oder die Richtung "Achtung, Satire!" ?
schmiddi
Inventar
#10 erstellt: 05. Feb 2013, 14:19

vielleicht_hilfts_ja (Beitrag #9) schrieb:
@ parandroid

Alles ernst gemeint oder die Richtung "Achtung, Satire!" ?


Jetzt weiß ich nicht ob ich lachen oder weinen soll.

Ich glaube es wrd Zeit das Popcorn zu holen, möchte jemand etwas ab haben
LEPFAN
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Feb 2013, 14:36
Ich verwende für meine Musikdaten ja nur alle 5,25 Zoll Platten, die haben einfach mehr Volumen, da kommt der Bass besser rüber.
So neumodischer Halbleiterspeicher kann da doch gar nicht richtig klingen.

Kann mal jemand das Thema in den Voodoo Bereich verschieben?


[Beitrag von LEPFAN am 05. Feb 2013, 14:37 bearbeitet]
Flügelhornist
Stammgast
#12 erstellt: 05. Feb 2013, 14:36

Ich glaube es wrd Zeit das Popcorn zu holen, möchte jemand etwas ab haben


ICH !!!!!


ich kann diese externen usb -> ata adapter zum testen empfehlen, da lassen sich die platten einfach wechseln. besser nicht den mitgelieferten stromadapter nehmen, sondern ein solides schaltnetzteil verwenden.


Lass uns den Bitstream 4 Mal in andere Protokolle verpacken, um zu merken, das Speichermedium hat irgendeine komische Anhaftung am Bitstream hinterlassen, die aber irgendwie nicht messbar ist, aber ich glaube die muss da sein.

Übrigend ist meine Qualität seit meiner neuen SSD als Systemplatte besser geworden. Was aber daran liegen dürfte, dass die alte Platte laut war


[Beitrag von Flügelhornist am 05. Feb 2013, 14:38 bearbeitet]
schmiddi
Inventar
#13 erstellt: 05. Feb 2013, 14:53

Flügelhornist (Beitrag #12) schrieb:

ICH !!!!!


Bitte Schön Krevmaizo.svg rüberreich
elchupacabre
Inventar
#14 erstellt: 05. Feb 2013, 14:55
Ich baue meine Festplatte immer Vertikal ein, dann fliessen die Daten schneller ab und es entsteht damit ein natürlich Fluss, welcher gerade Musik sehr zugute kommt!
vielleicht_hilfts_ja
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 05. Feb 2013, 14:56
Alleinessen macht übrigens dick und schwächt die Libido....^^
taalas
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Feb 2013, 14:57
Auch wenn ich finde, dass dies einer der lustigsten Threads der letzten Tage ist: Mir ist nicht ganz klar, ob der TE eine Frage stellt oder Informationen mitteilen möchte. Im Falle einer Frage: Nein, gibt es nicht...hilft das u.U. weiter?
schmiddi
Inventar
#17 erstellt: 05. Feb 2013, 15:00

vielleicht_hilfts_ja (Beitrag #15) schrieb:
Alleinessen macht übrigens dick und schwächt die Libido....^^



Ok bekommst auch etwas ab!

bitte schön Krevmaizo.svg

Obwohl die Hauptdarsteller im Theater während der Arbeit nicht essen dürfen.
vielleicht_hilfts_ja
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 05. Feb 2013, 15:11
Ich bin ja auch nicht glücklich darüber, daß es von meiner 500 GB Platte schlechter klingt als von der 2 TB HDD. Nicht vergessen: HD 650 ist nicht ganz untauglich für solche Erkenntnis.
parandroid
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 05. Feb 2013, 15:12
also von dem popcorn würde ich auch was nehmen, sofern es süßes und kein salziges ist.

aber zurück zum thema: wie messt ihr bei euren platten den rotationsjitter und mit welchem radius biegt ihr eure sata kabel, damit die bits bei der geschwindigkeit nicht zu sehr von der zentrifugalkraft aus der bahn geworfen werden? oder setzt ihr gleich konsequent auf bitdrosselung?
vielleicht_hilfts_ja
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 05. Feb 2013, 15:18
Alter, jetzt sag was, Du hörst mit'm Stax?
taalas
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Feb 2013, 15:20

parandroid (Beitrag #19) schrieb:
mit welchem radius biegt ihr eure sata kabel, damit die bits bei der geschwindigkeit nicht zu sehr von der zentrifugalkraft aus der bahn geworfen werden?


Das ergibt sich meist zwangsläufig aus der Forum der Rohre für die Wasserkühlung, in denen sie verlaufen müssen...SCNR
lumi1
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 05. Feb 2013, 15:27
.........noch Popcorn übrig?


Stuhlfänger
Stammgast
#23 erstellt: 05. Feb 2013, 15:28

Flügelhornist (Beitrag #3) schrieb:
Wie soll eine Festplattentechnologie etwas beeinflussen?


Alles hat irgendwie einen Einfluß. Das kann man bei diversen Zubehör nachlesen, und es gibt etliche Threads zu USB-Kabelklang, LAN-Kabelklang, W-Lan-Klang, Software-Klang und sogar Hardware-Klang. Warum also nicht auch SSD-Klang? Tendentiell hätte ich erwartet, daß SSDs besser klingen, weil sie aufgrund höherer Zugriffszeiten deutlich weniger Jitter produzieren. Aber vielleicht ist das ja wie bei Röhrenklang mit ihrem Klirrfaktor: Ohne ein Mindestmaß an Jitter klingt es nicht. Je schneller die SSD, desto mieser der Klang.
elchupacabre
Inventar
#24 erstellt: 05. Feb 2013, 15:28
Ich habe längere SATA Kabel genommen, welche aussen am Gehäuse durch ein Granderwasserbad geleitet werden und dann durch eine Öffnung, welche mit Samt verkleidet ist, wieder ins Gehäuse kommen, dadurch stelle ich sicher, dass die Tracks energetisiert sind und keine negative Energie an den Lautsprechern kommt.
versuchstier
Inventar
#25 erstellt: 05. Feb 2013, 15:29

vielleicht_hilfts_ja (Beitrag #18) schrieb:
Ich bin ja auch nicht glücklich darüber, daß es von meiner 500 GB Platte schlechter klingt als von der 2 TB HDD. Nicht vergessen: HD 650 ist nicht ganz untauglich für solche Erkenntnis.


Mist! Hab auch eine 2TB HDD in meinem NAS
Werd die wohl morgen mal in eine 500 SSD tauschen... Hoffe es klingt dann wirklich besser


@schmiddi,
hast Du für mich auch noch ein Tütchen?

mfg versuchstier
vielleicht_hilfts_ja
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 05. Feb 2013, 15:38
Es ist wie beim Augenarzt: besser oder schlechter? Schlechter! Und jetzt? Schon viel besser! Und wie ist das? Das eben war besser! Hm...und so? Jau, das beste bislang!

Ok, dann verordne ich Ihnen SSD mit interner HDD. In einem Jahr Nachkontrolle...

:p :p :p

und noch'n gratis W-Lan Kabel auf den Weg....


[Beitrag von vielleicht_hilfts_ja am 05. Feb 2013, 15:43 bearbeitet]
chro
Inventar
#27 erstellt: 05. Feb 2013, 15:43
smiley_emoticons_popcorn_essen
s-pro
Stammgast
#28 erstellt: 05. Feb 2013, 15:46
Hi,

ich hab gestern auch was festgestellt:

Ich hab 2 Monitore an einem Notebook. Wenn man (in meinem Fall AIMP) auf dem externen Monitor betreibt, dass ganze etwas luftiger und losgelöst klingt. Könnt Ihr das auch mal ausprobieren ???

LG



PS: Sind auch 2 SSD's verbaut !
PSS: Wer noch Popcorn übrig hat, bitte her damit !


[Beitrag von s-pro am 05. Feb 2013, 15:47 bearbeitet]
vielleicht_hilfts_ja
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 05. Feb 2013, 15:49
@ Stuhlfänger

Wie biddä? Höhere Zugriffszeiten? :p Meinst wohl auch harmonischen Klirr


[Beitrag von vielleicht_hilfts_ja am 05. Feb 2013, 15:52 bearbeitet]
schmiddi
Inventar
#30 erstellt: 05. Feb 2013, 16:20
Auf Grund der hohen Nachfrage nochmal Popcorn für alle:

Popcorn.svg Popcorn.svg Popcorn.svg Popcorn.svg

Entwickelt sich ja prächtig hier mampf
HiLogic
Inventar
#31 erstellt: 05. Feb 2013, 16:24

vielleicht_hilfts_ja (Beitrag #4) schrieb:
Von SSD klingt's schlechter, von interner HDD besser, warum, ist mir egal.

Bullshit... Check Deine Sinneswahrnehmung mal in einem Doppel-Blindtest.
vielleicht_hilfts_ja
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 05. Feb 2013, 16:28
Mal sehen, was wird. Die eine oder andere Nase fängt jetzt an, nachzudenken. Aber auch wer nur auf Gaudi aus ist, hat einen legitimen Anspruch, der befriedigt wird soll

Ich mach die Biege. cu
parandroid
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 05. Feb 2013, 16:28
blindtests sind völlig überbewertet. und mit geschlossenen augen verklickt man sich auch ständig und alles dauert viel länger. es geht ja auch ums hören, nichts ums sehen, also kann ich die augen auch offen halten. ist doch völlig logisch.
chro
Inventar
#34 erstellt: 05. Feb 2013, 16:41
boah Leutz, ich hab grad meine zehennägel geschnitten. Nicht das jetzt nur die Schuhe wieder gut passen, ich habe auch den Eindruck das die Musikwiedergabe jetzt viel freier, ja raumfüllender sogar viel befreiter erscheint

Kann das sein? Eigentlich haben doch meine Zehen nichts mit Elektronik zu tun? Vielleicht habt ihr ne Idee
lumi1
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 05. Feb 2013, 16:45
Danke schmiddi, jetzt gibt's bestimmt 'nen gemütlichen Abend....
philippo.
Inventar
#36 erstellt: 05. Feb 2013, 17:24
Hallo,

ist ja alles ganz lustig hier, einen Blödel-Thread haben wir aber im OT schon.
Daher schliesse ich hier.
Sollte tatsächlich noch jemandem etwas gehaltvolles zum Thema "Klangqualität durch SSD" einfallen, darf er sich gerne an mich wenden.

philipp.
-Moderation-
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied/kein Unterschied Threads.
front am 30.08.2003  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  87 Beiträge
Klangverbesserung durch Kristalle
Robbitobbi99 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  29 Beiträge
Klangqualität aus dem Zerstäuber!
Zitz am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2006  –  49 Beiträge
Lest euch mal mit Verstand folgendes durch:
Sonja am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  182 Beiträge
Magazine (mal wieder)
Killkill am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  13 Beiträge
Habt Ihr davon schon mal was gehört?
tomasso am 30.09.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2003  –  8 Beiträge
Wer hat schon mal Voodoo gekauft?
Dirk26 am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.03.2008  –  103 Beiträge
was sagt Ihr dazu 2 " Klangschälchen" !!!
donperignon1993 am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  62 Beiträge
ich hab da mal ne Frage...
TrottWar am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 11.04.2006  –  24 Beiträge
Wozu all die Threads hier?
Adamantium40k am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Stax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.058