Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


40 Jahre Stereo

+A -A
Autor
Beitrag
d020
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Okt 2013, 17:29
Habe mir erade die Jubiläumsausgabe der Stereo gekauft wiel ich mir davon einige nette Retroberichte erwartet hätte. Statt dessen beschrieben die Redakteure Ihren Werdegang als Kabelklanghöhrer und Netzleistenbastler.

Am Ende des Hefts war dann noch ein "Workshop" wo der Klang von CD´s mit Karbonmatten u.Ä. verbessert wird.

Das war rausgeworfenes Geld. Aber im Anzeigenteil scheint sich diese Art des "Journalismus" bezahlt zu machen...


[Beitrag von d020 am 14. Okt 2013, 17:30 bearbeitet]
Soundscape9255
Inventar
#2 erstellt: 14. Okt 2013, 17:42
Bei deren Entwicklung der Auflagenzahlen dürfte das ohnehin das letzte Jubiläum gewesen sein.
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 15. Okt 2013, 07:31
Hi,

d020 (Beitrag #1) schrieb:
Das war rausgeworfenes Geld.

das hätte man allerdings auch schon vorher wissen können bzw. durch schnelles Querlesen herausfinden können.

Soundscape9255 (Beitrag #2) schrieb:
Bei deren Entwicklung der Auflagenzahlen dürfte das ohnehin das letzte Jubiläum gewesen sein. ;)

Das hoffe ich auch sehr. Dieses (unbewußte) Satireblättchen braucht wirklich niemand.

Grüße
Frank
sm.ts
Inventar
#4 erstellt: 15. Okt 2013, 09:48
Doch, ich !
Hiermit oute ich mich STEREO zu lesen. Mit dem grössten Vergnügen.
op111
Moderator
#5 erstellt: 15. Okt 2013, 09:52

Hüb' (Beitrag #3) schrieb:
Dieses (unbewußte) Satireblättchen braucht wirklich niemand.

Diese Entwicklung hat ihre Ursprünge bereits vor mehr als 20 Jahren.
Im Hifimuseum habe ich einen Rückblick auf 25 Jahre Stereo(o) (1999) gefunden.

Vor fast 30 Jahren, im Dezember 1983, gab die HiFi-Stereophonie auf, damit hatte sich das Thema HiFi-Zeitschrift für mich und andere an HiFi-Esoterik desinteressierte erledigt.
odradek
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Okt 2013, 10:36
Ach ja... die Hifi-Stereophonie... mein erstes Heft stammte von 1970.
Die Tests... und die Plattenbesprechungen... es ist zum nostalgisch werden, wenn man an solche
substantiellen Texte denkt. Vorbei... )-:
ruesselschorf
Inventar
#7 erstellt: 15. Okt 2013, 11:13
Hallo,

als ich neulich am Zeitschriften - Regal im Supermarkt nach der neuen STEREO suchte, wurde ich ausgerechnet im Esoterik - Fach fündig, zwischen der 'Astro Woche'und ähnlichem Gedöns

Hat hier der Zeitschriften - Einsortierer unbewusst etwas richtig sortiert?

Ich kaufe die 'STEREO' regelmäßig - da finde ich immer etwas zum Lachen.
Wirklich großartig ist Onkel Böde's Schreibstil wenn in seinen 'medicine shows' äh, workshops wieder mal WLAN Kabel klanglich beschrieben werden.

Liebe 'STEREO' macht weiter so. Das Leben ist ernst genug. Was die Stereophonie angeht, wurde das hohe Ende (high end) schon längst erreicht, bei den Geräten sind keine technischen Sensationen mehr zu erwarten.
Ihr liegt mit eurem Esoterik - Zubehör - Gedöns garnicht so falsch.

Beste Grüße, Helmut


[Beitrag von ruesselschorf am 15. Okt 2013, 11:15 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 15. Okt 2013, 11:37

ruesselschorf (Beitrag #7) schrieb:
Hat hier der Zeitschriften - Einsortierer unbewusst etwas richtig sortiert?

Der hatte offenbar nur ein sehr feines Gespür für Humor.

ZeeeM
Inventar
#9 erstellt: 15. Okt 2013, 11:41
Die sollten sich umbenennen in "Der STEREO-Turm"
SentarsePesado
Gesperrt
#10 erstellt: 16. Okt 2013, 18:10
Mal kurz meine Meinung zu der Zeitschrift STEREO:

Die STEREO hat, wie alle anderen Printmedien auch, mit den gleichen und bekannten Problemen zu kämpfen. Bei der STEREO kommt noch hinzu, dass sie jahrelang einem Verkäufer als Chefredakteur Raum bot.

Ich wurde vor Jahren mal zu einem seiner Workshops geschleppt.

Nie wieder!

Zum kotzen was der Herr Matthias Böde da veranstaltet hat. Ich war selten so zornig.

Dass dieser Verkäufer immer noch in der Redaktion der STEREO tätig ist
http://www.hifi-forum.de/viewthread-33-13123.html
wenn auch nicht als Chefredakteur, habe ich erst durch Recherchen, angestoßen durch diesen Thread, erfahren.

Die STEREO ist eine als Fachzeitschrift getarnte Verkaufs-Publikation und inhaltlich eine erbärmliche Veranstaltung. Dass sich die Redakteure dort nicht zu blöde für den publizierten Müll sind den sie produzieren, läßt auf deren journalistische Haltung schliessen. Es geht nur ums Verkaufen und der unbedarfte Leser wird gemolken.

Ich befürchte nur, dass diese Verkäufer
http://www.stereo.de/index.php?id=117
nach Einstellung ihres gedruckten Verkauf Auftrages auf anderen Wegen aktiv werden.

Warum unterstützen manche hier die Verbreitung von diesen Verkaufsveranstaltungen durch den Kauf einer solchen Publikation?
Soundscape9255
Inventar
#11 erstellt: 16. Okt 2013, 18:19

SentarsePesado (Beitrag #10) schrieb:

Die STEREO ist eine als Fachzeitschrift getarnte Verkaufs-Publikation und inhaltlich eine erbärmliche Veranstaltung.


Die "STEREO" ist mit Sicherheit keine FACHZEITSCHRIFT. Sie bezeichnet sich auch nicht als solche.
SentarsePesado
Gesperrt
#12 erstellt: 16. Okt 2013, 19:09
Die "STEREO" ist natürlich keine Fachzeitschrift im Sinne einer Fachzeitschrift aus dem wissenschaftlichen Bereich. Aber sie erhebt, wie andere periodischen Veröffentlichungen auch, den Anspruch den an dem Thema Interessierten, auf Basis von Tests und Bewertungen, die sich eine wissenschaftliche und von keiner Beeinflussung geprägten Firniss geben, angemessen zu informieren.

Damit generiert sich die STEREO zu einer Fachzeitschrift für, an den dort behandelten Themen, interessierten Laien welcher auch nach Rat für eine Kaufentscheidung sucht.

In Wirklichkeit ist die STEREO, wie manche andere Publikationen auch, eine reine Verkaufsveranstaltung.

Dass sich immer noch Leute finden, die diese mehr als fragwürdige Form der Werbung per Nebelkerzen, "ist doch keine Fachzeitschrift und tut auch nicht so Butzi butzi ", unterstützen, empfinde ich persönlich als beängstigend wird doch der Begriff und die wichtige Tätigkeit des Journalismus in einem Ausmaß beschädigt, der nicht zu ermessen ist.
Soundscape9255
Inventar
#13 erstellt: 16. Okt 2013, 19:12
Ich finde es beängstigend, wie ernst du dieses Werbeblättchen nimmst.
sm.ts
Inventar
#14 erstellt: 17. Okt 2013, 09:46

Soundscape9255 (Beitrag #13) schrieb:
Ich finde es beängstigend, wie ernst du dieses Werbeblättchen nimmst. :.


Da schließ ich mich an.
ZeeeM
Inventar
#15 erstellt: 17. Okt 2013, 11:25
Ich finde das Papier ist zu glatt.
Soundscape9255
Inventar
#16 erstellt: 17. Okt 2013, 11:44

ZeeeM (Beitrag #15) schrieb:
Ich finde das Papier ist zu glatt.


Viel zu oberflächlich? Nicht tiefgründig genug?
ZeeeM
Inventar
#17 erstellt: 17. Okt 2013, 11:47
Nicht saugfähig genug.
Casper71
Stammgast
#18 erstellt: 17. Okt 2013, 15:48
Ich habe mir die Jubläiumsausgabe auch besorgt. Aber schämen dafür .... woher denn, wie denn, wann denn...? -

Die machen doch auch nur ihren Job

Mal im Ernst: egal, ob es Stereo, Audio, Steroeplay oder eine andere Hifi-Zeitschrift ist, man sollte nicht alles für bare Münze nehmen, was da so geschrieben wird - aber das weiß man ja.... - sondern vielmehr mit den Ohren und dem Verstand hinhören und wenn's gefällt, dann ist's gut

Ich habe schon einige Workshops mitgemacht, das war von lustig bis kopfschütteln (also nicht nur die Stereo-Workshops). Dabei habe ich schon viele Infos für mich rausziehen können.
Ich freue mich schon wieder auf das nächste Lachen....

In diesem Sinne


Casper71
Demented_are_go
Stammgast
#19 erstellt: 17. Okt 2013, 15:57

ZeeeM (Beitrag #17) schrieb:
Nicht saugfähig genug.


Ließen sich wenigstens die Blätter leicht von der Rolle.....Ähm....Dem Einband lösen?
ZeeeM
Inventar
#20 erstellt: 17. Okt 2013, 19:03
Selbst dem Detail wurde wenig Beachtung geschenkt und senkt den Nutzwert noch weiter.
SentarsePesado
Gesperrt
#21 erstellt: 18. Okt 2013, 18:43

Soundscape9255 (Beitrag #13) schrieb:
Ich finde es beängstigend, wie ernst du dieses Werbeblättchen nimmst. :.


Man sollte die Wirkung in der Bevölkerung, welche derartige publizistische Verkaufsveranstaltungen auf die 4. Gewalt früher oder später auslösen, nicht unterschätzen.

Man kann natürlich auch der Meinung sein, dass die wenigen Voodoisten oder die, welche diese Veröffentlichung zu anderen Zwecken kaufen, welche auch immer diese sein mögen, WC Papier gibt es in jedem gut sortiertem Supermarkt, auch das eigene Ego profitiert auf Dauer nicht davon indem man versucht feststellen es gibt noch blödere als einen selber, weil es immer auch bessere als einen selber gibt, keine große Rolle spielen. Nur der Markt für Unsinn ist vorhanden, ansonsten würde er nicht bedient werden.
TKCologne
Inventar
#22 erstellt: 12. Nov 2013, 21:42
Zeltinger sang mal er lese Lyrik auf dem Klo. Ist mir zu anstrengend. HiFi-Blättchen sind da kurzweiliger.
Rufus49
Stammgast
#23 erstellt: 13. Nov 2013, 19:37
Ganz so schlimm ist die Stereo nun auch wieder nicht.
Zumindest werden keine bestimmte Marken ständig als Testsieger hochgepuscht.

Da gibt es viel Schlimmeres, z.B. die Autobild.

Da steht schon vor dem Test fest (alles Hellseher??), dass jedes Fahrzeug aus dem VAG Konzern jeden Vergleichstest gewinnt. Trotz der überhöhten Preise sind natürlich alle VW und Audis wahre Schnäppchen - da ist jeder ein Depp, der keinen VW oder Audi fährt.

Witzig sind in der Stereo immer die Kabel-Tests. Je teurer das Kabel, desto besser wird der Klang.
Die Lautsprecherkabel für 10.000 € klingen so sensationell gut - da braucht man gar keine Boxen mehr.

Rufus


[Beitrag von Rufus49 am 13. Nov 2013, 19:42 bearbeitet]
RobN
Inventar
#24 erstellt: 14. Nov 2013, 12:02

Rufus49 (Beitrag #23) schrieb:
Zumindest werden keine bestimmte Marken ständig als Testsieger hochgepuscht.

Da gibt es viel Schlimmeres, z.B. die Autobild.

Naja... im Gegensatz zur Autoindustrie gibt es wohl im Hifi-Bereich einfach keinen Hersteller, der sich ein komplett eigenes Werbeblättchen leisten kann/will. Daher gilt einfach nur: je teurer, desto besser. Damit kommt der Leser wenigstens immer klar.

Bei der Auto Blind finde ich übrigens spannend, dass es dort im Bereich "Dauertest" total anders aussieht und Autos ihrer Lieblingsmarke regelmäßig katastrophal abschneiden. Solche Diskrepanzen sind in Hifi-Blättchen wohl eher nicht zu erwarten.

Übrigens: so wenig ich von Bild und all deren Ablegern halte, in der "AVF Bild" gab es vor einigen Jahren einen sehr interessanten Artikel über Voodoo-Zubehör, den sich so garantiert keines der anderen Blättchen zu veröffentlichen getraut hätte.


Witzig sind in der Stereo immer die Kabel-Tests. Je teurer das Kabel, desto besser wird der Klang.

Och, zumindest bei Netzwerkkabeln klingen teilweise sogar die mittelpreisigen besser
ZeeeM
Inventar
#25 erstellt: 14. Nov 2013, 12:38

Rufus49 (Beitrag #23) schrieb:
Witzig sind in der Stereo immer die Kabel-Tests. Je teurer das Kabel, desto besser wird der Klang.


Nicht nur das, sie hören sogar Klangunterschiede bei Netzwerkkabel.
Klar müssen das schreiben, das Zielpublikum erwartet das und springt auch drauf an:
http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?f=23&t=1259
Demented_are_go
Stammgast
#26 erstellt: 14. Nov 2013, 19:27
noch ein bisschen was zur Autob*ld bevor der Mod mit der großen OT-Keule kommt. :-D

Ich hatte auch mal einen Dauertest-vergleich gelesen......Dort bekam ein Auto, welches nach 60.000km einen Getriebeschaden hatte eine 3, wohingegen ein anderes durch einen defekten Bremslichtschalter (kostenpunkt 10 Euro-20 Euro) eine 5 bekommen hatte.
8erberg
Inventar
#27 erstellt: 14. Nov 2013, 19:44
Hallo,

sehr schön


Die Wahl des Netzkabels veraendert bei mir primaer den Grundtonbereich (Koerperhaftigkeit und Ausschwingen), das LAN Kabel macht sich mehr in der Aufloesung bemerkbar, zu meinem Erstaunen sind sogar mehr Details hoerbar. Die von mir vorher verwendeten LAN Kabel waren ohne Abschirmung, das Sommercable Excelsior hat eine Abschirmung der EInzeladern, womoeglich liegt hier der Unterschied in meiner Konfiguration (das LAN Kabel laeuft leider eine Zeitlang parallel zum Netzkabel).



Unglaublich. Die Geschichte der Datenverarbeitung muss neu geschrieben werden.

Peter
SonyPioneer
Stammgast
#28 erstellt: 01. Mai 2014, 09:51
Ich hab die STEREO in den 90er immer gern gelesen. Vor allem interesierte mich immer die Technik für Tonaufnahmen (Kasettendeck, Dat u.s.w.). Die Artikel waren immer sehr gut geschrieben und im Gegensatz zu anderen Zeitschriften dieser Art wurde nicht wie bei einem Gourmet Koch beschrieben wie der Klang ist!!! Es wurde vielmehr auf die Technik eingegangen wie der gute Klang wohl zustande kommt, wie die Geräte funktionieren UND manches mal hat doch tatsächlich ein Hersteller nach dem Alljährlichen Gerätewechsel nach so einem Test Details verändert, ist auf die Schwachpunkte eingegangen!

Naja, heute lese ich die Zeitschrift nicht mehr da mich die Neuheiten nicht mehr interesieren. Deshalb kann ich in diesem Punkt nicht mitreden.
Auf alle Fälle habe ich noch zahlreiche Tapdeck Tests in einem Ordner und stöbere ab und an darin (Danke an Herrn Wienforth für die klasse Berichte!) und schwelge in nostalgischen Erinnerungen

Gruß Jens


[Beitrag von SonyPioneer am 01. Mai 2014, 09:54 bearbeitet]
SentarsePesado
Gesperrt
#29 erstellt: 01. Mai 2014, 18:37
Dieses Jubiläum hätte diese Publikation mal besser zum Anlass genommen sich zu überlegen, wie man einer breiten interessierten Öffentlichkeit das Thema nachvollziehbare Experimente näher bringen kann. Aber davon will ja kener was hören.
ZeeeM
Inventar
#30 erstellt: 01. Mai 2014, 18:40
Ja, so Labortagebücher in der Heftmitte. Die Bravo hatte ja auch Starschnitte in ihrem Heft.

Stereo macht genau das, wozu sie meint, man kann damit Geld verdienen.
SentarsePesado
Gesperrt
#31 erstellt: 01. Mai 2014, 18:43
Gibt ja noch genügend Leute die das kaufen. Peinlich sowas.
park.ticket
Stammgast
#32 erstellt: 01. Mai 2014, 18:48

SentarsePesado (Beitrag #31) schrieb:
... Peinlich sowas.

A propos... - willst du nicht wieder einen Labertagebuch-Thread aufmachen.
Nachdem dir ja offensichtlich die Medikament ausgegangen sind, musst du doch
entsetzliche Qualen leiden, wenn du deine Zwangshandlung - das Verlinken
darauf - nicht mehr ausführen kannst.

Schöne Grüße,
park.ticket
ZeeeM
Inventar
#33 erstellt: 01. Mai 2014, 18:49
Ich kaufe die auch manchmal, ich guck auch in die BILD, MAD ist auch unterhaltsam und auch Asterix und Clever&Smart gehören zur Lektüre, warum nicht auch Stereo? Manchmal lebt es sich mit einer sußen Lüge angenehmer als mit der bitteren Wahrheit. Das man damit Geld verdienen kann ist ok, solange niemand daran erkrankt, stirbt oder in den Ruin getrieben wird.
SentarsePesado
Gesperrt
#34 erstellt: 01. Mai 2014, 19:04

park.ticket (Beitrag #32) schrieb:

Nachdem dir ja offensichtlich die Medikament ausgegangen sind, musst du doch
entsetzliche Qualen leiden, wenn du deine Zwangshandlung - das Verlinken
darauf - nicht mehr ausführen kannst.


Jeder kann weiterhin den Thread, auf den vermutlich du anspielst, verlinken. Da der Thread geschlossen wurde, kann man aber nicht mehr dort beitragen. Da helfen auch keine Medikamente um entsetzlichen Qualen zu mildern. Man muss schon einen eigenen Thread zu diesem Thema aufmachen.

@ZeeeM:

Gibt es eigentlich noch YPS und das Phantom comic? John Sinclair, Geister Comics sowie Wie geht das oder so ähnlich würde ich auch mal wieder gerne lesen.
Soundscape9255
Inventar
#35 erstellt: 01. Mai 2014, 19:51

ZeeeM (Beitrag #30) schrieb:
Ja, so Labortagebücher in der Heftmitte.


Jaja, das legendäre "Centerfold". Ich fürchte die Schnittmenge für den Fetisch "Labortagbuch" wird wohl zu gering sein, als dass sich das lohnt.
ZeeeM
Inventar
#36 erstellt: 01. Mai 2014, 20:03
Lab-Ohr-Tagebuch wird eher passen...
8erberg
Inventar
#37 erstellt: 02. Mai 2014, 08:25
Hallo,

natürlich gibt es noch (fast) alle "Helden unserer Jugend"...

http://yps.de/
http://zack-magazin.de/
http://www.lustiges-taschenbuch.de/


Peter
ZeeeM
Inventar
#38 erstellt: 02. Mai 2014, 08:40
Die nicht zu vergessen

http://www.u-comix.de/
hf500
Moderator
#39 erstellt: 02. Mai 2014, 17:25

ZeeeM (Beitrag #30) schrieb:
Ja, so Labortagebücher in der Heftmitte.


Moin,
in den 50ern gab es die Funkschau auch als "Ingenieur-Ausgabe". Da gab es sowas in der Art ;-)

73
Peter
Salinas
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 02. Mai 2014, 21:28

ZeeeM (Beitrag #33) schrieb:
Ich kaufe die auch manchmal, ich guck auch in die BILD, MAD ist auch unterhaltsam und auch Asterix und Clever&Smart gehören zur Lektüre, warum nicht auch Stereo? Manchmal lebt es sich mit einer sußen Lüge angenehmer als mit der bitteren Wahrheit. Das man damit Geld verdienen kann ist ok, solange niemand daran erkrankt, stirbt oder in den Ruin getrieben wird.


ich kaufe die auch ich finde, die Stereo hat den größten Unterhaltungswert und auf den Böde kann und will ich nicht mehr verzichten!!!!, ein wirklich lieber Kerl... ich habe ihn mal auf ner Messe aus ein paar Meter Entfernung gesehen, war allerdings zu schüchtern, mir ein Autogramm von ihm zu holen

hat mich eh keines Blickes gewürdigt... bei einem Hifimesse- und Hifi-Workshop Star nachvollziebar. Vermeintlich gut situierte Ehepaare sind da für ihn schon eher die Zielgruppe, so mein Eindruck. Der Hifipöbel wie ich bekommt ggfs. einen mit der Netzleiste übergebraten, wenn er zu aufdringlich wird...

Deswegen kaufe ich mir auch die Stereo, ich bin devot und kann seine Workshops und seine Tests lesen und auf diese Weise ihm nahe sein...
War doch früher bei den Pop- und Rockstars auch nicht anders...
8erberg
Inventar
#41 erstellt: 03. Mai 2014, 09:20
Hallo,

Böde wurde doch damals ziemlich sang & klanglos vom Cheffe zum "Sonderbeauftragten" degradiert und wird wohl Gnadenbrot bis zur Rente kriegen... wenn das Blatt noch lange durchhält. Sonst wird er wohl Kabeldrücker oder Aufkleberverkäufer werden müssen wie so viele arme Gestalten auf den "High End"-Messen...

Schon eine merkwürdige Welt, derer von Schwurbel und Goldöhrchen...

Peter
Salinas
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 03. Mai 2014, 14:19

8erberg (Beitrag #41) schrieb:
Hallo,

Böde wurde doch damals ziemlich sang & klanglos vom Cheffe zum "Sonderbeauftragten" degradiert und wird wohl Gnadenbrot bis zur Rente kriegen... wenn das Blatt noch lange durchhält. Sonst wird er wohl Kabeldrücker oder Aufkleberverkäufer werden müssen wie so viele arme Gestalten auf den "High End"-Messen...

Schon eine merkwürdige Welt, derer von Schwurbel und Goldöhrchen...

Peter


vielleicht trinkt er deswegen auch ganz gerne mal einen auf Messen. Ist aber nur ne Vermutung. Vielleicht trinkt er auch keinen Tropfen und spricht immer so..
8erberg
Inventar
#43 erstellt: 03. Mai 2014, 15:23
Hallo,

die ganze Branche ist eh nur im Suff zu ertragen ...

Peter
Salinas
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 03. Mai 2014, 17:45

8erberg (Beitrag #43) schrieb:
Hallo,

die ganze Branche ist eh nur im Suff zu ertragen ...

Peter


genau, dafür sind für mich auch die Hifi- Messen überwiegend da:

Essen und Saufen und ein bißchen schmunzeln über das manchmal kauzige Publikum und deren Pendants aus Industrie und Handel....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HMS Steckdose verbessert Klang!
Tekunda am 18.05.2003  –  Letzte Antwort am 25.05.2003  –  38 Beiträge
Stereo-Sonderheft "Hifi-Tuning" Voodoo-Werbeblatt?
herbie-23 am 07.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  170 Beiträge
STEREO und wie sie die CD-Welt sehen
Finglas am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  37 Beiträge
Besserer Klang der CD?
f+c_hifi am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  83 Beiträge
Hochwertiges Brillenputztuch verbessert CD-Klang !
Klanggott am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  43 Beiträge
Kontrollierter Pilzbefall verbessert den Klang
nordinvent am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  13 Beiträge
Älterer DAC-Test in der STEREO
Deep6 am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  5 Beiträge
STEREO und das Phasen-Mysterium
Himmelsmaler am 16.09.2015  –  Letzte Antwort am 19.09.2015  –  10 Beiträge
MP3 Klang von HDD oder CD ???
Nitram am 31.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2003  –  5 Beiträge
Ich war ein kabelidiot
wetzer am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  161 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 129 )
  • Neuestes Mitgliedmikeaefer7
  • Gesamtzahl an Themen1.345.340
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.550