Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Entkoppeln des CD Players

+A -A
Autor
Beitrag
Hiandyonder
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Feb 2004, 22:28
Hallo an alle Spezialisten.
Als Neuling in diesem Forum möchte ich Eure Meinung hören.
Ich habe mir einen neuen CD Player Marantz CD 17MKII zugelegt und am lezten Samstag angeschlossen. Da mein Rack recht dünne Holzböden hat, habe ich meinem Händler die Frage nach Gummidämpfern zur Entkopplung gestellt. Er hat mir daraufhin zum Testen Unterleger mitgegeben, die aus 2 Materialien bestehen (kein Gummi). Diese sollen Schwingungen in Wärme umwandeln (magnetisch?).
Ich habe nun einige Abende gehört und kann nur wenig (oder keinen) Unterschied ausmachen.
Außerdem habe ich Bi-Witing Verteiler an die Kabel angebaut und muss nach vielen Versuchen sagen, dass dies scheinbar eine Verbesserung des Klanges bringt. Das Bild ist viel klarer und der Bass tiefer.
Gibt es hierzu fundierte Informationen?
Danke für Eure Meinung.
cr
Moderator
#2 erstellt: 05. Feb 2004, 22:54
Es gibt nur einen Fall, wo das Entkoppeln des CDPs was bringt: Wenn er starken Vibrationen ausgesetzt ist, können diese bewirken, dass die Daten so schlecht gelesen werden, dass sie nicht mehr auskorrigierbar sind.
Dies kann der Fall sein, wenn sehr laut Musik gehört wird UND der CDP zB auf den Boxen, einem mitschwingenden Regal etc. steht.
Ansonst ist das Ganze für die Katz (Techniker-Ansicht ;))
Battlepriest
Stammgast
#3 erstellt: 05. Feb 2004, 23:08

Diese sollen Schwingungen in Wärme umwandeln


Das ist, was jeder Dämpfer tut. Bewegungsenergie wird durch innere Reibung in Wärme umgewandelt (Dissipation). Das ist also nix besonderes oder gar High-Tec, sondern der Normalfall. Das gleiche kann auch ein ausgehärteter Haufen Silikon ausser Spritzkartusche für 1,99? ausm Baumarktkrabbeltisch.
audioalex
Stammgast
#4 erstellt: 06. Feb 2004, 13:59
Hallo Hiandyonder,

dass die orgiginal Bi-Wiring Blechbrücken ausgetauscht mit hochwertigen Boxenkabeln einen klar besseren Klang verursachen, habe ich auch festgestellt.

Warum das so ist? Nun, eigentlich wollte ich im Voodoo nie was posten, da es hier recht ruppig zugeht. Aber es findet sich bestimmt irgendein Schlauschlumpf, der einen bissigen Beitrag hierzu hat (stellt doch Deine Boxen Richtung Osten auf, dass wird der Klang luftiger) oder der mit Ingenieurwissen prahlt (die Impendanz des Zwirbelohms an der Schlupfmanschette hat zur Folge, dass ... ).

Das absolut einzige was zählt (lass Dich nicht kirre machen) ist, dass Du den Unterschied hörst. Wenn das so ist, mache es, wenn es nicht so ist, lasse es. Also: wenn die Dämpfer nix bringen, gib sie zurück. Wenn sie einen Vorteil bringen, behalte sie. So isses.

Viel Spaß beim ganz individuellen Hörgenuss.

Alex
:andi:
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Feb 2004, 21:29
mal ne ganz ernstgemeinte Frage, ich weiss es echt nicht: Was soll das Entkoppeln eines CD-Players bringen?
Wenn er nicht gerade durch den BAss auf der Grundplatte die Spur verliert, warum dann?

beinm Plattenspieler mit mechanischer Abtastung machts ja sinn, aber hier?
Eisbär64
Stammgast
#6 erstellt: 07. Feb 2004, 10:30
Hallo andi,

die Idee das ein CD-Player mechanisch Entkoppelt werden sollte kommt wahrscheinlich daher, das öfters nicht gesehen wird, das Digial und Analog technik ganz anders arbeiten und somit auch andere Probleme haben.

Gruß
Eisbär64
jakob
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 07. Feb 2004, 12:27
Hi andi,

auch, wenn es zunächst verblüfft, in weiten Teilen ist die Datenextraktion einer CD ein analoger Vorgang.
Die gesamte Spursteurerung funktioniert mittels ganz normaler analoger Operationsverstärker in Verbindung mit externen, ebenso normalen, Filtergruppen. Zwar sind viele dieser analogen Baugruppen in recht hochintegrierten ICs zusammengefasst, aber das ändert am Grundprinzip nichts.

Da es sich beim Laufwerk/Pickup i.a.R. um mechanisch schwingfähige Gebilde handelt, können diese auf äußere Anregung reagieren. Die Steuerelektronik ihrerseits muß darauf reagieren, und somit ist nicht mehr ausgeschlossen, daß es Randeffekte gibt, die in irgendeiner Form klangverändernde Auswirkungen haben.

Ohne (recht aufwendige) Analyse kann man bei einem bestimmten Gerät nicht aus dem Stegreif ausschliessen, daß es Auswirkungen gibt.

Gruss
die5katzen
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Feb 2004, 12:37
Hi andi,

ich schliesse mich an die Bemerkungen von jakob.
Ich würde aber lieber das Geld auf der Seite legen und später in besseren Geräte investieren. Glaub mir, Du wirdst viel mehr die Qualität deiner Anlage steigern falls das Dein Ziel ist.

gruss

titian
charly-musik
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Feb 2004, 13:07
Tach zusammen.Man sollte sich immer auf seine Ohren verlassen.Was Frau/Mann nicht höhren kann ist auch nichts.
Selbst wenn es aus Gold ist und alle Welt darauf schwört.
Entkoppeln kannst Du auch mit Einpackfolie.Die mit den Luftbläschen.
Auf Maß schneiden(grösse wie CD-Spieler).MDF,o.ä.Aus der Restekiste beim Baumarkt,auch auf Maß,für ein nettes Lächeln und Bitte-Bitte sagen.
Erst die Folie ins Rack,dann die Platte drauf,und auf die Platte schlußendlich deinen CD-Spieler.
Alles für NULL-EUR.
Funktioniert prima.Versuch es doch mal,und gib dann bescheid.V.G.C.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Player An - oder Entkoppeln?
Boxtrot am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  2 Beiträge
Tod eines CD-Players (mit Augenkrebs-Garantie)
.gelöscht. am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  30 Beiträge
Interpolation eines CD Players auswerten ...
sealpin am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  111 Beiträge
Kabel entkoppeln
travolta999 am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  35 Beiträge
Ls Kabel entkoppeln?
knechter am 10.03.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  35 Beiträge
Mit Spikes ankoppeln oder entkoppeln
PeterSchwingi am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  4 Beiträge
interessanter Text zum Thema "Entkoppeln"
notre-dame am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  3 Beiträge
Was bedeutet entkoppeln bei Stromkabeln?
anpaha am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  4 Beiträge
CD-Player Tuning. Was kann ich noch machen?
Boxtrot am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  160 Beiträge
Die Joghurt- CD
Alex58 am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.551
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.898