Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Analogspray

+A -A
Autor
Beitrag
blauescabrio
Stammgast
#1 erstellt: 01. Feb 2014, 16:10
http://www.dienadel....+Datentraeger,i1.htm

Alternativ dazu soll man auch den Morgenurin einer rothaarigen Jungfrau bei Neumond verwenden können. Aber bitte nur den Mittelstrahl, das gibt dann ein noch luftigeres Klangbild.
Giustolisi
Inventar
#2 erstellt: 02. Feb 2014, 09:16
Da kann man ja gleich an Kobolde, Kabelklang, Elfen, Homöopathie, Esoterik, Geister und anderen Unsinn glauben.


[Beitrag von Giustolisi am 02. Feb 2014, 09:17 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#3 erstellt: 02. Feb 2014, 10:54
Ich kenne Digitalpaste. Einmal in den CD-Player geschmiert und Ruhe ist.
-scope-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Feb 2014, 12:20
Aus der Produktbeschreibung:

CD- und SACD- klingen besser, DVD- und BlueRay-Disks zeigen mehr Farbe und Detailreichtum


Kann ich nur bestätigen. Screenshot von meinem "Plus Piano" Beamer.

Ohne Behandlung:


und nochmal mit Behandlung:




Funzt!!!!


[Beitrag von -scope- am 02. Feb 2014, 12:23 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#5 erstellt: 02. Feb 2014, 12:35
Wenn man es aber übertreibt, kann das Bild kippen und man bekommt das:

Zoe
Soundscape9255
Inventar
#6 erstellt: 02. Feb 2014, 17:10
Jetzt fehlt nur noch "Perry Air"!
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 02. Feb 2014, 17:19
Hallo,

und "durchkämmt die Wüste"



Peter
blauescabrio
Stammgast
#8 erstellt: 03. Feb 2014, 17:46
Alles sehr witzig aber mal wieder ernsthaft: könnte man den Verkäufer auch wegen Betrugs anzeigen? Sogar die ersten Kaffeefahrten-Veranstalter standen ja schon vor dem Kadi. Wie kann man denn behaupten, dass das Bild einer BluRay durch das Spray farbenfroher und detailreicher würde?
Giustolisi
Inventar
#9 erstellt: 03. Feb 2014, 18:15

könnte man den Verkäufer auch wegen Betrugs anzeigen?

Das wird zumindest nicht einfach, denn Betrug erfordert Vorsatz. Wenn es keine nachweisbare Wirkung gibt, der Verkäufer aber an die Wirkung glaubt, ist es kein Betrug.
Gelänge der Nachweis dass der Verkäufer um die Unwirksamkeit weis, diese Wirkung aber trotzdem anpreist, wäre eine Klage aussichtsreich.
Ein solcher Nachweis wird wohl nicht gelingen.
Deswegen gibt es Scharlatane, die den Leuten mit Analogsprays, Aktivatoren, Pendeln, Homöopathie, Wünschelruten, Bergkristallen und anderem esoterischen Unfug ungestraft das Geld aus der Tasche ziehen dürfen, ohne einen Wirkungsnachweis für ihre absurden Produkte und Leistungen erbringen zu müssen. Man kann in den meisten Fällen nicht einmal sein Geld von den Hochstaplern zurück klagen.
Soundscape9255
Inventar
#10 erstellt: 03. Feb 2014, 18:19

Giustolisi (Beitrag #9) schrieb:

könnte man den Verkäufer auch wegen Betrugs anzeigen?

Das wird zumindest nicht einfach, denn Betrug erfordert Vorsatz. Wenn es keine nachweisbare Wirkung gibt, der Verkäufer aber an die Wirkung glaubt, ist es kein Betrug.
Gelänge der Nachweis dass der Verkäufer um die Unwirksamkeit weis, diese Wirkung aber trotzdem anpreist, wäre eine Klage aussichtsreich.
Ein solcher Nachweis wird wohl nicht gelingen.


Man könnte ihn mit dem ausbleiben der zugesicherten Eingenschaft konfrontieren und auf Nachbesserung bestehen. Diese wird natürlich ausbleiben und da wird es interessant, wenn der Verkäufer das Produkt weiterhin verkauft.
Giustolisi
Inventar
#11 erstellt: 03. Feb 2014, 18:39
Ich würde es nur zu gerne sehen, wenn so ein Anbieter mal ordentlich auf die Schnauze fällt.
Man könnte sein Geld zurück oder eben eine Nachbesserung fordern, denn es wird in der Artikelbeschreibung das angebliche Wirkprinzip beschrieben und es wird eine Wirkung zugesichert.

Der Black Analoguer eleminiert statische Elektrizität welche Phasenstörungen während des Abtastvorganges verursacht. CD- und SACD- klingen besser, DVD- und BlueRay-Disks zeigen mehr Farbe und Detailreichtum.

Wird darauf nicht eingegangen, könnte man tatsächlich einen Rechtsstreit beginnen und das Geld einklagen. Ich würde die Erfolgsaussichten als gut einschätzen.
Soundscape9255
Inventar
#12 erstellt: 03. Feb 2014, 19:19

Giustolisi (Beitrag #11) schrieb:


Der Black Analoguer eleminiert statische Elektrizität welche Phasenstörungen während des Abtastvorganges verursacht. CD- und SACD- klingen besser, DVD- und BlueRay-Disks zeigen mehr Farbe und Detailreichtum.

Wird darauf nicht eingegangen, könnte man tatsächlich einen Rechtsstreit beginnen und das Geld einklagen. Ich würde die Erfolgsaussichten als gut einschätzen.


Nö, die dürften max. 50:50 stehen.
Giustolisi
Inventar
#13 erstellt: 03. Feb 2014, 19:29
warum so pessimistisch?
Es ist doch schon kein Problem, den Wirkmechanismus in der Theorie zu zerlegen.
Für den Praxistest braucht man nur 2 gleiche Silberscheiben, Abspielgeräte und ein paar Probanden.
Soundscape9255
Inventar
#14 erstellt: 03. Feb 2014, 19:33
Die Gegenseite wird versuchen den Test mitzugestalten und Juristen sind in der Regel meiste leider technisch völlig unbedarft.

Hast du die Redtube-Abmahnwelle mitverfolgt? Das hat eindrucksvoll gezeigt, wie wenig man braucht...
Giustolisi
Inventar
#15 erstellt: 03. Feb 2014, 19:58

Die Gegenseite wird versuchen den Test mitzugestalten

Man kann einfach einen eigenen Test machen. Der muss nur anerkannt werden. Darin sehe ich kein Problem, wenn alle Einflüsse (bis auf das Mittel selbst) eliminiert werden. Man greift einfach auf den höchstmöglichen Standard zurück, welcher eine randomisierte Doppelblindstudie ist.
Sollte es der Gegenseite gelingen einen Test durchzuführen, der die Wirksamkeit beweisen soll, enthält der mit Sicherheit Fehler, die man ankreiden kann.
Man darf nur selbst keine Angriffsfläche bieten.

Abgesehen davon wäre so ein Test sehr teuer und der Zeitaufwand stünde in keiner Relation zum Streitwert. Man müsste es wohl aus Prinzip machen, nicht um des Geldes willen.
hf500
Moderator
#16 erstellt: 03. Feb 2014, 21:12
Moin,
die Sache mit den Wunderspray fuer CDs, DVDs etc. funktioniert auch nur, weil den potentiellen Kaeufern nicht bewusst ist, dass es sich um digitale Speichermedien handelt. Selbst, wenn sie es eigentlich wissen, ist ihnen trotzdem nicht bewusst/bekannt, dass fuer die versprochene Wirkung die Daten von der Scheibe _gezielt_ manipuliert werden muessen. Sonst kommt nur Muell heraus.
Die Leute denken immer noch an das Antistatik-Spray fuer Schallplatten, mit dem man sie entknistern kann (wenigstens etwas).
Und der Name von dem Zeug sol ldiesen Zusammenhang auch suggerieren.

73
Peter
Giustolisi
Inventar
#17 erstellt: 04. Feb 2014, 00:14
Das Wirkprinzip ist ja nicht mal eines. "Phasenstörungen während des Abtastvorgangs" wären bei einem digitalen Speichermedium einwandfrei nachvollziehbar. Dort gibt es nämlich nur 2 Phasenzustände, 0 und um 180° gedreht eine 1.
_ES_
Administrator
#18 erstellt: 04. Feb 2014, 00:23

Deswegen gibt es Scharlatane, die den Leuten mit Analogsprays, Aktivatoren, Pendeln, Homöopathie, Wünschelruten, Bergkristallen und anderem esoterischen Unfug ungestraft das Geld aus der Tasche ziehen dürfen, ohne einen Wirkungsnachweis für ihre absurden Produkte und Leistungen erbringen zu müssen. Man kann in den meisten Fällen nicht einmal sein Geld von den Hochstaplern zurück klagen.


In den USA könnte man Erfolg haben, ich sag nur heißer Kaffee...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bitte ernsthaften Rat zur Stromversorgung
thomasio am 30.05.2003  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  121 Beiträge
Das muss man gesehen haben!!!!
sternengucker am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  41 Beiträge
Können Kanal A/B anders "klingen"
Menzoberranzan am 20.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  6 Beiträge
Was es alles gibt...............
TSstereo am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  19 Beiträge
Beeinflussen Kabel den Klang einer HiFi-Anlage?
belanglos am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  479 Beiträge
Gibt es wirklich den Anschein von Kabelklang?
On am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.03.2012  –  31 Beiträge
Alles Voodoo - Was soll man nun glauben
JochenB am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  52 Beiträge
Wer kennt noch " DAS OHR " ?
hajo-x am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  24 Beiträge
Was ist denn DAS bitte ??? Protonen hören ???
doominator am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  5 Beiträge
Kabellänge, hört man das?
weiß_nix am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cowon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedDirhardy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.916
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.845