Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Entmagnetisierungs CD

+A -A
Autor
Beitrag
f+c_hifi
Inventar
#1 erstellt: 09. Sep 2005, 19:21
http://www.dienadel....ilen=0Tsuche--densen

Hallo Leute, habe mir, aber eigentlich mehr aus tatsächlicher Neugier, diese CD bei "die Nadel" bestellt und soeben ausprobiert.
Ich habe das unabwendbare Gefühl, dass das stimmt, was da steht und funktioniert.
Gibt es vielleicht außer mir noch einen Verrückten, der das erlebt habt?- Oder vielleicht auch einen, der begründend sagt: "Alles Quatsch..."?
Peter_Wind
Inventar
#2 erstellt: 09. Sep 2005, 19:35
Wenn du etwas hörst isr es doch in Ordnung!
richi44
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Sep 2005, 11:01
Würde sich da nicht ein "Vorher / Nachher"-Foto lohnen, wie die ungeordneten Bauteile im CDP plötzlich in Reih und Glied stehen?

Und wäre das nicht etwas für jene Hausfrauen, die immer und überall Staub wischen möchten? Plötzlich ist wie durch Zauberhand der CDP auch innen gereinigt.

Oder funktioniert das, weil die Drähte in den CDP innen hohl sind (so hohl wie bestimmte Körperteile derer, die das propagieren ) und die speziellen Frequenzen, die natürlich in der Musik nicht vorkommen, sonst würde es ja damit auch funktionieren, die Spannungsabfälle aus eben diesen Drähten pusten?
Hubert789
Inventar
#4 erstellt: 10. Sep 2005, 13:48
Hallo richi44,

das ist ja wieder mal so ein Beitrag wie man ihn auch in anderen threads findet (nicht von dir, da gibt's auch andere, die da vermutlich unter so was wie einer Schreib-Inkontinenz leiden) und der zum Thema so gar nichts beizutragen hat.
Wenn jemandem wie dir das Thema nicht schmeckt, klick' doch einfach woanders hin.
Sorry, tut mir leid, dass es dich gerade trifft, aber in letzter Zeit bordet das mal wieder völlig über, dass irgendwelche Leute andere geradezu zwanghaft davon überzeugen wollen, dass nun gerade der letzte Tinneff ist, den sie da gerade fabrizieren.
Nochmals tut mir leid, wenn ich dir damit zu nahe trete. Du bist da nur Stellvertreter für viele andere, die mit ähnlichen Kommentaren aufwarten.

Zum Thema:
Ich hab' auch mal so'n Ding ausprobiert und höre keinen Unterschied. Aber es gibt ja einige, die durchaus was hören.

Ich hatte mal einen ähnlichen thread mit dem Titel "Densen CD" aufgemacht und hab' im thread auch so'n paar Superkommentare gekriegt, die gar keinen interessieren. Daneben hatte ich aber auch ein paar PM bekommen mti Erfahrungsberichten von Leuten,, die keine Lust hatten in dem thread was zu schreiben, da ihnne gleich klar war, dass da so'n paar Oberlehrer daherkommen, die ganz genau wissen, dass nicht sein kann, was nicht sein darf.

Na ja, gerade hier in diesem Forum fällt auf, dass es doch etlcihe mit Sendungsbewusstsein gibt, die missionieren wollen, ohne dass sie darum gebeten worden wären.

So, leider wenig zum Thema, aebr ein bisschen mehr von dem anderen.

Grüße
Hubert
DB
Inventar
#5 erstellt: 10. Sep 2005, 14:13
Frage: Was soll mit der CD entmagnetisiert werden? Und wie soll es geschehen?

MfG

DB
richi44
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Sep 2005, 15:06
Hallo Hubert,
ich hätte ja auch auf die blumigen Beschreibungen in der Homepage direkt eingehen können. Wenn da steht, dass die Elektronik aufgeräumt wird, so könnte ich fragen, wie man sich das vorzustellen hat.
Ich habe halt die Hausfrau bemüht, weil ich so einen Schwachsinn nur noch mit Humor ertrage, der möglicherweise auf einer anderen Ebene (ich weiss, meiner liegt tiefer) als Deiner liegt.

Es gab mal einen Schlager mit dem Titel: Lach doch, wenns zum Weinen nicht ganz reicht. Und das mache ich, wenn ich sowas lese.
Und selbst wenn ich Oberlehrer wäre, würde ich mir die Freiheit nehmen, einen derartigen Stuss mit einem Lächeln zu quittieren.

Ich glaube kaum, dass man mit Humor missionieren kann. Das ist eine ernste Angelegenheit. Da ist ein Augenzwinkern fehl am Platz.
Daher nehme ich für mich in Anspruch, nicht zu missionieren, sondern die wirklich schon lächerlich-abstrusen Dinge mit einem Lachen dorthin zu befördern, wo sie hingehören, in die Witzecke.
Sollte ich Deine innersten Empfindungen unangenehm getroffen haben, so tut es mir leid. Ich werde aber weiterhin mich so verhalten, wie ich es für richtig finde, was Du sicher auch tust.
Dass wir beide dabei nicht auf eine Aufforderung warten, das Unsrige zum Thema (wenn auch im weiteren Sinne) beizutragen, versteht sich.
Peter_Wind
Inventar
#7 erstellt: 10. Sep 2005, 16:52
Und deswegen eine paar andere Bemerkungen zu dem Thema hier von mir:

Jede Jeck is anders
Levve und levve lasse
Jedem Tiierche sei Pläsierche
Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Kenne mer nit, bruche met nit, fott domet.
Wat wellste de mache?
Wat fott es es fott



Drink doch eene mit

Ne kölsche Jeck


[Beitrag von Peter_Wind am 10. Sep 2005, 17:00 bearbeitet]
Ultraschall
Inventar
#8 erstellt: 10. Sep 2005, 16:54
Hallo,
ich habe es mal mit positiven Ergebniss gehört. Wollte es auch erst nicht glauben, das das, was bringt.
Aber man ist immer wieder erstaunt und Zweifler sollten mal über ihre diversen einzelnen Bauelemente mit einen Magneten gehen. Es sind schon einige Anschlüsse aus Eisendraht.
Und die Entmagnetisierung bei dieser CD soll die Bauelementeanschlüsse entmagnetisieren.
Das Prinzip ist dasselbe wie bei der Entmagnetisierung der Fernsehbildröhre. Man nehme einen im Pegel abklingenden Sinusförmigen Strom und schicke ihn durch (Beim Fernseher de Entmagnetisierungspule hinter der Bildröhre) die Bauteiledrähte. Genau das hat diese CD drauf, einen langsam bis auf Null abklingenden Gleitsinus (ob der besser als ein Sinus fester Frequenz ist weiß ich nun nicht).
-scope-
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Sep 2005, 17:07
Hallo,


weil ich so einen Schwachsinn nur noch mit Humor ertrage


...da sind wir dann schon zu zweit.


Frage: Was soll mit der CD entmagnetisiert werden? Und wie soll es geschehen?


Das ist doch absolut uninteressant. Unsere Wissenschaft ist noch nicht weit genug um das herauszufinden. Nur nutzen können wir es jetzt schon bereits


und Zweifler sollten mal über ihre diversen einzelnen Bauelemente mit einen Magneten gehen


...mal ehrlich! Das ist aber doch eine ganz andere Baustelle.


Das Prinzip ist dasselbe wie bei der Entmagnetisierung der Fernsehbildröhre. Man nehme einen im Pegel abklingenden Sinusförmigen Strom und schicke ihn durch (Beim Fernseher de Entmagnetisierungspule hinter der Bildröhre)


Um einen aufmagnetisierten Anschlußdraht in den NF-Signalführenden Bauteiles eines Hifi-Gerätes so zu entmagnetisieren, müsste man schon etwas grössere Ströme, als die im Gerät als NF Signal fliessenden bereitstellen.
Also...Das wird imo so nicht hinhauen. Das Feld ist viel zu schwach. Dann lieber mit einer Tonkopf Entmagnetisierdrossel im Gerät rumfuchteln (wenn man jeck ist)

Mensch...Dass hier sogar erfahrene Praktiker teilweise auf so´n Schmu stehen tut mir echt weh.


[Beitrag von -scope- am 11. Sep 2005, 11:32 bearbeitet]
Peter_Wind
Inventar
#10 erstellt: 10. Sep 2005, 18:08

Weil ich so einen Schwachsinn nur mit Humor ertrage

Dann lest doch bitte noch einmal oben "meine" angeführten Lebensweisheiten. Es waren einige Punkte aus dem kölschen Grundgesetz. Andere waren sonstige kölsche Lebensweisheiten.
IMHO bedeutet die gewählte Formulierung "Schwachsinn" nicht auf Humor hin.
Da müsst auch noch ihr etwas Humor/Toleranz dazugewinnen. Also nix für UNGUT. Ich denke es ist klar, das ich an keine entmagnetesierende CD glaube: Da lege ich mir lieber den Bolero von Ravel rein.
Gruß an Alle; das war mein letzter Beitrag hier.

Seid gelassen und lasst jedem seinen Glauben. Denn das bringt hier nixx. Jeder wird das vertreten, was er denkt zu hören oder nicht zu hören.

PETER
Hubert789
Inventar
#11 erstellt: 10. Sep 2005, 18:19
Hallo richi44,

ist schon okay.

Was mich nur wundert, ist doch, dass wenn jemand auf solche Beiträge und durchaus ernst gemeinte Fragen wie die von f+c_hifi nicht so steht, warum muss er sich und andern Teilnehmern an dem thread das Leben unnötig schwer machen mit Beiträgen, die so gar nichts zur Ausgangsfrage beisteuern.
Ebenso die Beiträge von scope, die ja nun nicht mehr so originell, weil ewig gleich sind, versetzen doch ins Staunen. Denn es stellt sich die Frage, warum es die Mühe wert ist, diese Beiträge zu schreiben und anderen die Mühe aufzuhalsen sie zu lesen? Da kommt als Antwort dann doch schon missionarischer Eifer in Betracht.
Insofern empfinde ich und vermutlich auch andere solche Beiträge als manchmal etwas über, vielleich tauch manchmal als etwas trollisch. Aber wenn's denn dann manche so drängt sich anderen mitzuteilen...

Grüße
Hubert
Duncan_Idaho
Inventar
#12 erstellt: 11. Sep 2005, 10:39
Sorry, Jungs, aber angesichts der technischen Konstruktion eines CD-Laufwerks kann einen Entmagnetisierungs-CD einfach nicht funktionieren. Würden wir von Magneten oder einer Degauss-Funktion wie bei einem Monitor sprechen wäre das noch verständlich.... aber jegliche Felder die eine solche CD entstehen lassen könnte wären einfach zu klein um irgendwelche Auswirkungen zu haben.

Wäre es doch möglich, würde ich mir dann sogar beo Playern mit Linearantrieb sogar noch mehr Sorgen machen als auf besseren Klang hoffen.
richi44
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 11. Sep 2005, 11:21
@ Hubert
Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen (womit ich letztlich nicht allein bin) noch folgendes: Warum setzt f+c die Smilies ein, wenn er den Beitrag ernst meint? Vermutlich, weil er die ganze Geschichte auch nicht so eng sieht, wie Du das gerne hättest.

Und warum sollte scope etwas anderes schreiben, als er es sonst tut? Er steht zu seiner begründeten Meinung und da gibt es nicht plötzlich eine neue technische Erkenntnis, die alles bisherige über den Haufen wirft.

Wenn ein CDP noch so aufgebaut wäre wie die ersten Handmuster, also voller Transistörchen und Diödchen, alle mit Eisendraht-Anschlüssen (die meines Wissens keine dauermagnetischen Eigenschaften aufwiesen), könnte man sich eine Entmagnetisierung allenfalls noch vorstellen, allerdings wie von verschiedener Seite geschrieben nicht mit diesen Pegeln und folglich nicht mit dieser CD.

Da aber heute praktisch nur noch IC eingesetzt weden und ausser dem Netzgleichrichter kaum mehr Dioden und schon gar keine Dinger mehr mit Eisendraht zum Einsatz kommen, frage ich mich allen Ernstes, was man da noch ferromagnetisches in der Kiste hat, das man irgendwie entmagnetisieren wollte.

Du wirst also scope und mir gestatten, dass wir über solches Ansinnen lachen. Wenn jemand etwas hört, so kann er das Gleiche mit Ohrkerzen erreichen. Das hat zwar keinen Einfluss auf den CDP, genau so wie diese Entmagnetisierungs-CD, aber der Glaube machts.

Wenn Du also schon keinen Unterschied hörst, so hätte es gereicht, dies zu schreiben. Alles weitere, das Du geschrieben hast, hat ja mit der Grundsatzfrage (die so gar nicht gestellt wurde) nichts mehr zu tun.


Aber wenn's denn dann manche so drängt sich anderen mitzuteilen...
f+c_hifi
Inventar
#14 erstellt: 11. Sep 2005, 11:50
Leute. Leute,
ich bin immer wieder erstaunt wie ernst und vor allem persönlich, die Diskussionen gerade hier im Bereich Voodoo geschrieben und dann wohl auch gemeint sind. Eine solche Reaktion habe ich wirklich nicht erwartet als ich das Thema eröffnete.

Ich habe mir nichts, aber auch gar nichts dabei gedacht, als ich die Scheibe in den CDP gelegt habe und für die nächsten fünf Minuten das Zimmer verließ. Zum Glück war außer mir auch sonst keiner im Haus, denn was da zu hören war, war einfach schrecklich und grauenhaft.
... und danach hatte ich einfach das Gefühl, das die Musik der zuvor gehörten CD sich anders anhörte.

Das ist alles: ...und nicht mehr und nicht weniger, bis auf die Frage, ob irgendwer mal ein ähnliches Hörerlebnis damit hatte...
Hubert789
Inventar
#15 erstellt: 11. Sep 2005, 12:01
Hi f+c_hifi,

schön, dass du nochmal auf das Thema hinweist.

Insofern finde ich es ja gut, wenn jemand was dazu beizutragen hat und andere die es nicht tun, auch lieber die Fingere von der Tastatur lassen.

@richi44

Natürlich darfst du über die EntmagnetisierungsCD lachen und scope natürlich auch. Auch heftig und anhaltend.8) Aber müsst ihr deswegen gleich hier ein bisschen besserwisserisch rummeckern?
Ich halte das im übrigen auch für ein bisschen respektlos den Fragern und denjenigen gegenüber, die was zum Thema beizutragen haben (!), weil ihr doch den Standpunkt vertretet: Wir wissen das viel besser als ihr und ihr seid vermutlich im besten Fall ein paar Blödmannsgehilfen, weil ihr auf diesen Werbemüll reinfallt. Das ist doch die Message, die du/ihr rüberbringt. Muss dass sein?


Grüße
Hubert
richi44
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 11. Sep 2005, 12:38
Hallo Hubert, Du hast ja nicht erwartet, dass mir nichts mehr einfällt.

Ich habe es mit Humor versucht, Duncan, Scope und ich haben versucht, die Sache technisch anzugehen, Deine Reaktion ist immer die selbe. Du versuchst den anderen Teilnehmern weis zu machen, wir hätten es nur auf oberlehrerhaftes Rummäckern abgesehen.

Wir möchten nichts weiter, als dass jeder, der sich mit dem Thema befasst, sich die physikalischen Hintergründe überlegt. Wenn er dann das Gefühl hat, er müsste sich die CD beschaffen, weil ja die Wirkung so nett beschrieben wurde, so ist das seine Entscheidung.

Was f+c tatsächlich gehört hat, ist noch offen. Technisch gesichert ist lediglich, dass es nicht ein Zusammenspiel des CDP mit dieser CD ist.
Und da ein CDP nunmal ein technisches Gerät ist, das weder auf Homöopathie noch Voodoo anspricht, muss ein "Erfolg" eine andere Ursache haben.

Es wäre also jetzt beispielsweise an Dir, uns darüber aufzuklären, wie und wodurch denn klangliche Unterschiede nachweislich stattfinden könnten. Dann hättest auch Du einen Beitrag zu diesem Thema geleistet.
Hubert789
Inventar
#17 erstellt: 11. Sep 2005, 13:14
Hi richi44,


richi44 schrieb:
Hallo Hubert, Du hast ja nicht erwartet, dass mir nichts mehr einfällt.


Na, wenigstens hatte ich gehofft, es würde was originelles sein.


Ich habe es mit Humor versucht, Duncan, Scope und ich haben versucht, die Sache technisch anzugehen, Deine Reaktion ist immer die selbe. Du versuchst den anderen Teilnehmern weis zu machen, wir hätten es nur auf oberlehrerhaftes Rummäckern abgesehen.


Es ist doch offenkundig, dass dein "Humor" nicht jeden unterhält. Außerdem liegt für mich noch ein deutlicher Unterschied zwischen Humor und Häme.
Der Eindruck des "oberlehrerhaften Rummeckerns" ergibt sich übrigens aus deinen Beiträgen, damit hab' ich herzlich wenig zu tun.

Im übrigen hast du offensichtlich die Frage gar nicht verstanden. Hier ging es um Erfahrungen mit der CD. Die Frage lautete nicht: "Kann mir ein Neunnmalkluger nicht mal erklären, warum sie gar nicht funktionieren kann?"


Wir möchten nichts weiter, als dass jeder, der sich mit dem Thema befasst, sich die physikalischen Hintergründe überlegt. Wenn er dann das Gefühl hat, er müsste sich die CD beschaffen, weil ja die Wirkung so nett beschrieben wurde, so ist das seine Entscheidung.


Dein nachträglich aus der Hüfte geschossenes "edles" Motiv macht doch sehr deutlich, dass dich doch ein starker missionarischer Eifer umtreibt.


Was f+c tatsächlich gehört hat, ist noch offen. Technisch gesichert ist lediglich, dass es nicht ein Zusammenspiel des CDP mit dieser CD ist.


Ist es nicht ein bisschen zugig da oben auf dem hohen Ross?


Und da ein CDP nunmal ein technisches Gerät ist, das weder auf Homöopathie noch Voodoo anspricht, muss ein "Erfolg" eine andere Ursache haben.


Na, raus mit der Sprache: was kann es in deinen fachkundigen Augen oder Ohren wohl sein?


Es wäre also jetzt beispielsweise an Dir, uns darüber aufzuklären, wie und wodurch denn klangliche Unterschiede nachweislich stattfinden könnten. Dann hättest auch Du einen Beitrag zu diesem Thema geleistet.


Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. :-) Oben steht mein Beitrag. Und ich würde mir ungern von dir eine Diskussion in's Knie schrauben lassen, die nicht Thema des threads ist.

Ich glaube nun reicht's auch. Wir lesen uns bestimmt noch in einem anderen thread.

Grüße
Hubert
Uwe_Mettmann
Inventar
#18 erstellt: 11. Sep 2005, 13:37

f+c_hifi schrieb:
Ich habe mir nichts, aber auch gar nichts dabei gedacht, als ich die Scheibe in den CDP gelegt habe und für die nächsten fünf Minuten das Zimmer verließ. Zum Glück war außer mir auch sonst keiner im Haus, denn was da zu hören war, war einfach schrecklich und grauenhaft.
... und danach hatte ich einfach das Gefühl, das die Musik der zuvor gehörten CD sich anders anhörte.


Hubert789 schrieb:
Na, raus mit der Sprache: was kann es in deinen fachkundigen Augen oder Ohren wohl sein? :D

Hallo,

na dann ist ja klar, wo der hörbare Unterschied herkam. Bevor f+c_hifi das Zimmer verlassen hat, hat er bestimmt noch einige Sekunden das grässliche Geräusch gehört? Somit trifft womöglich folgende Erklärung zu: Link

Viele Grüße

Uwe

P.S.
Sorry, den humoristischen Beitrag konnte ich mir irgendwie nicht verkneifen, aber ich vielleicht ist an der Erklärung ja tatsächlich etwas Wahres dran.
-scope-
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 11. Sep 2005, 13:52
Hallo,


Im übrigen hast du offensichtlich die Frage gar nicht verstanden. Hier ging es um Erfahrungen mit der CD. Die Frage lautete nicht: "Kann mir ein Neunnmalkluger nicht mal erklären, warum sie gar nicht funktionieren kann?"


Das man in solchen Fällen automatisch auf die verwendete Technologie zu sprechen kommt ist doch völlig normal. Wer das als Antwort auf solche "Erfahrungsfragen" von vornherein ausklammern möchte, der wird in einem großen, breit gestreuten Forum wie diesem hier keinen Erfolg haben.

Ich kenne allerdings eine eine Ausweichmöglichkeit, wo man derartig unerwünschte Reaktionen kaum befürchten muss...


Es ist doch offenkundig, dass dein "Humor" nicht jeden unterhält.



Das gilt SICHER und ganz OHNE Zweifel für die Schreibweise eines JEDEN Einzelnen hier. Aber damit muss man nunmal zurecht kommen, wenn man sich in ein Forum mit ´zigtausend Teilnehmern begibt. Was glaubst du, welche Qualen ich erleide, wenn ich die Beiträge macher (ganz spezieller) Poster auf meine erstellten Beiträge lese?
Ich kann dagegen auch nix machen...Da müssen "wir " durch

Eine Ausweichmöglichkeit kenne ich aber wie erwähnt. Dort gibt es dank weitgehender Selektion keinen "schlechten" Humor.

Hier ist so etwas (zum Glück) nicht machbar....



Und ich würde mir ungern von dir eine Diskussion in's Knie schrauben lassen, die nicht Thema des threads ist.


Auch damit wirst du hier leben müssen. Kontroverse Diskussion ist hier (soweit es nicht zu pers. Beleidigungen kommt) ausdrücklich erwünscht, und die bisherigen "unerwünschten" Beiträge waren m.E. nicht OT, oder gar pers. beleidigend.


[Beitrag von -scope- am 11. Sep 2005, 13:55 bearbeitet]
Hubert789
Inventar
#20 erstellt: 11. Sep 2005, 14:19
Gleichfalls hallo,


-scope- schrieb:

Das man in solchen Fällen automatisch auf die verwendete Technologie zu sprechen kommt ist doch völlig normal.


Na, da biegst du im Nachhinein fein was zurecht. Es ging nicht um eine sachliche Auseinandersetzung technischer Aspekte, sondern um unangemessene Antworten, die keinen weiter bringen.
Das solcherlei Kommentare hier nicht auszuklammern sind ist schon klar. Nicht wirklich amüsant ist leider auch, dass derlei Kommentare wirklich sehr absehbar sind, wenn so ein thread in diesem Forenteil aufgemacht wird.


Ich kenne allerdings eine eine Ausweichmöglichkeit, wo man derartig unerwünschte Reaktionen kaum befürchten muss...


Kenn' ich auch. Ich guck' da gern mal hin. Dann amüsiert's mich halb und halb schaudert's mich.


Was glaubst du, welche Qualen ich erleide, wenn ich die Beiträge macher (ganz spezieller) Poster auf meine erstellten Beiträge lese?
Ich kann dagegen auch nix machen...Da müssen "wir " durch


Dann beiss ich mal die Zähne zusammen.


Eine Ausweichmöglichkeit kenne ich aber wie erwähnt. Dort gibt es dank weitgehender Selektion keinen "schlechten" Humor.

Hier ist so etwas (zum Glück) nicht machbar.... :prost


Hat auch sein Gutes. Stimmt schon.


Auch damit wirst du hier leben müssen. Kontroverse Diskussion ist hier (soweit es nicht zu pers. Beleidigungen kommt) ausdrücklich erwünscht, und die bisherigen "unerwünschten" Beiträge waren m.E. nicht OT, oder gar pers. beleidigend.


Stimmt auch. Hier sind allerdings z.T. Kommentare an der Tagesordnung, die dem Fragenden zu verstehen geben, dass er nun so gar keine Ahnung hat und dass seine Frage ja nun eigentlich mindestens naiv ist. Da plädiere ich ganz deutlich für ein bisschen mehr Toleranz und ein bisschen weniger Herablassung.

In diesem Sinne
Hubert
Duncan_Idaho
Inventar
#21 erstellt: 11. Sep 2005, 14:30
@Hubert
Mir scheint daß dir der Sinn dieses Forums noch nicht so ganz klar geworden ist. Zumindest wird dies aus der Art deutlich, wie du die berechtigte Kritik anderer zur Seite wischst.

Ich habe nichst gegen Hörerfahrungen, sehr wohl aber gegen offensichtliche Geldmacherei.
-scope-
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 11. Sep 2005, 14:52
Hallo,


....die dem Fragenden zu verstehen geben, dass er nun so gar keine Ahnung hat


Halt...Stop!! Der Threadersteller wurde gar nicht erwähnt. Es wurde zu keiner Zeit bezweifelt, dass ER subjektiv ein emotionales Erlebnis hatte.

Wie sollen "wir" das auch über ein FORUM in Frage stellen ???

Das wäre anmaßend und natürlich auch unmöglich....Du verstehst?
Hubert789
Inventar
#23 erstellt: 11. Sep 2005, 15:13
Hallo,

@Duncan_Idaho

Nun mal halblang. Oben hat f+c_hifi was über seine Erfahrungen mit dieser CD geschrieben. Da ging's nicht um "offensichtliche Geldmacherei". Als was du solche CD's qualifizierst, ist doch deine Angelegenheit. f+c_hifi sieht das vielleicht anders und hat auch andere Erfahrungen damit gemacht. Insofern hab' ich hier nirgendwo berechtigte Kritik gelesen. Auch von dir nicht.
Was ist denn der Sinn des Forums? Das jemand hier seine, wie scope es nennt, "emotionalen Erlebnisse" schildert und sich dann von einer Truppe hartgesottener Mess- und Technikkennern abmeiern lassen soll? Bedenke dabei, dass wir uns nicht im Forenteil Kaufberatung befinden.

@scope
Es ist ja schön, dass du das mit dem "emotionalen Erlebnis" in ein Eckchen drängst, dass es dir leichter macht damit zu leben. Es erinnert mich an Helmut Schmidt, der ja auch meinte, wer Visionen habe, müsse wohl zum Arzt gehen.
Trotzdem es bleibt dabei: dadurch das du oder richi erstmal ganz deutlich macht, dass es keine technische Grundlage für derlei "Erlebnisse" geben kann, muss es ja wohl sowas wie eine Halluzination sein, was f+c_hifi da erlebt hat. Diese Art Umgang erscheint mir nicht sonderlich fair. Verstehst Du?

Grüße
Hubert
f+c_hifi
Inventar
#24 erstellt: 11. Sep 2005, 15:31
Hallo Hubert,
ich danke für die tapfere Verteidigung.

dass es keine technische Grundlage für derlei "Erlebnisse" geben kann, muss es ja wohl sowas wie eine Halluzination sein, was f+c_hifi da erlebt hat.


Genau aus diesem Grund habe ich diesen Beitrag eingestellt.

Aber was ist denn nun: spinne ich oder war es gegenüber dieses Frequenzkaos' auf der CD der Eindruck, dass sich danach gute Musik einfach nur noch besser anhören muss? Das ist dann bestimmt auch reproduzierbar!

Zurück zum Kern, offensichtlich gibt es 1000 gute technische Gründe, weswegen das alles gar nicht funktioniert, aber hat denn nun mal einer eine solche Hörprobe erlebt oder gemacht? Traut ihr euch nicht, euch mal dazu zu äußern oder lasst ihr solche Spielerein auf der technischen Unmöglichkeit gar nicht erst an euch heran?

Mal ehrlich ...
-scope-
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 11. Sep 2005, 15:48
Hallo,


Trotzdem es bleibt dabei: dadurch das du oder richi erstmal ganz deutlich macht, dass es keine technische Grundlage für derlei "Erlebnisse" geben kann, muss es ja wohl sowas wie eine Halluzination sein, was f+c_hifi da erlebt hat. Diese Art Umgang erscheint mir nicht sonderlich fair. Verstehst Du?


Nein..nicht ganz. Dadurch dass erwähnt wurde, dass es dafür (insbesondere in Verb. mit der geschilderten Größenordnung) keine akzeptable technische Erklärung gibt, muss der Threadersteller keineswegs zwangsläufig unter Halluzinationen leiden....Das!!! hast DU geschrieben...nicht wir!.

In den Raum "stellen" kann hier JEDER was er will. Und es wird sicher en paar Vereinzelte geben, die emotional ähnlich reagiert haben, sofern sie dieses Produkt tatsächlich ausprobiert haben.

Und nun?....Dann schreiben z.B. drei oder vier Leute, dass sie ebenfalls meinten, eine Veränderung (woraus auch immer resultierend" vernommen zu haben.

Und dann? Ende Des Threads, oder doch vielleicht irgendwann die Frage nach der Ursache ??


Diese Art Umgang erscheint mir nicht sonderlich fair. Verstehst Du

Nein...Es ist bisher nichts "unfaires" vorgefallen.
Duncan_Idaho
Inventar
#26 erstellt: 11. Sep 2005, 16:36
@Hubert + Fc
Ohne jetzt groß auf deine einzelnen Fragen einzugehen.
Scope und Co haben solche Dinger auch schon mal im Laufwerk gehabt und sowas probegehört... ohne Effekt. Im Gegensatz zu manch anderen verbindet gerade scope Theorie und Praxis.... wohingegen du nur die Praxis zuläßt und jede Theorie wegläßt.... kann man zwar... aber um es richtig zu verstehen braucht es beides. Wenn du auch mal die Suche-Funktion benutzen würdest, dann würdest du 100e solcher Threads finden... und möglicherweise auch verstehen, warum scope und Co sich nicht zum x-ten Mal mit dem Thema abmühen wollen.
kalia
Inventar
#27 erstellt: 11. Sep 2005, 16:40

Hubert789 schrieb:

Was ist denn der Sinn des Forums? Das jemand hier seine, wie scope es nennt, "emotionalen Erlebnisse" schildert und sich dann von einer Truppe hartgesottener Mess- und Technikkennern abmeiern lassen soll? Bedenke dabei, dass wir uns nicht im Forenteil Kaufberatung befinden.


Offensichtlich
Man betrachte mal die letzen 20 Threads in diesem Teil des Forums.
Wenn es nicht mehr genügend echte "emotionale Erlebnisse" gibt, dann denkt man sich halt welche aus, Hauptsache die klugen allwissenden Techniker können ihre total witzigen Sprüche (in ihrer unfehlbaren Überlegenheit) unterbringen
Man könnte den Teil des Forums mittlerweile auch schliessen, imho...

Gruss
Lia


[Beitrag von kalia am 11. Sep 2005, 16:45 bearbeitet]
Duncan_Idaho
Inventar
#28 erstellt: 11. Sep 2005, 16:45
Was? Du willst dieses Irrenh.... äh dieses wichtige Unterforum auf den Rest des Forums loslassen.... womöglich die Car-Hifi-Ecke damit ins Unglück stürzen....
HinzKunz
Inventar
#29 erstellt: 11. Sep 2005, 17:04
Hallo,

mal ein Erklärungsmodell:

Die CDs funktionieren nach dem "Es ist so schön, wenn der Schmerz nachlässt"-Prinzip.
d.h. es werden möglichst "fürchterliche" Töne auf der CD untergebracht und der Hörer wird dann von Klängen a la gefrohrener Dackel in der Kreissäge "besäuselt".
Wenn jetzt die CD zuende ist und der Hörer was gescheites einlegt, klingt das natürlich wunderbar

Also nix im Gerät, sondern in den Ohren

Was haltet ihr davon?

mfg
Martin
kalia
Inventar
#30 erstellt: 11. Sep 2005, 17:27
Hallo Duncan

Das war durchaus nicht nur als Scherz gemeint
Wenn ich mir die besonderen Regeln so anschaue...die krieg ich mit mittlerweile der Mehrzahl der Beiträge in diesem Unterforum nicht mehr in einen Hut
Vielleicht sollte man die (Regeln) auch einfach löschen und den Teil hier als Lästerecke stehen lassen
Gruss
Lia
f+c_hifi
Inventar
#31 erstellt: 11. Sep 2005, 17:27
Hallo HinzKunz,

so oder ähnlich habe ich mir das vorgestellt.

Denn, ist Voodoo nicht all das, was wir technisch nicht erklären können ...
HinzKunz
Inventar
#32 erstellt: 11. Sep 2005, 17:38

Denn, ist Voodoo nicht all das, was wir technisch nicht erklären können ...

Jup

Aber eine "psychologische" Erklärung ist genausogut.
Diese werden aber i.d.R. nicht weiter beachtet, weil Dinge, wie erwartungshaltung und einbildung nicht ins Konzept passen...
Stattdessen reagieren die Meisten dann aggressiv, weil sie denken, man will ihnen Schwachsinn o.ä. unterstellen...

Allerdings ist es so, dass JEDER durch Erwartungshaltungen provozierten "Irrtümern" aufsitzt.
Ein Beispiel dafür ist rot gefärbtes Eis, das immer nach Erdbeeren "schmeckt".
Hier im Forum hat letztens jemand einen Link gepostet, bei dem das jeder selbst ausprobieren kann.
Ich habs gemacht und bin auch promt "reingefallen".
Ich such ihn mal...

Edit:
Gefunden!
http://www.media.uio.no/personer/arntm/McGurk_english.html

mfg
Martin


[Beitrag von HinzKunz am 11. Sep 2005, 17:43 bearbeitet]
kalia
Inventar
#33 erstellt: 11. Sep 2005, 17:54
Hallo Martin

Ja...das macht die Welt natürlich prima einfach
Bei psychologischen Erklärungen reicht in diesem Forum ja der "gesunde Menschenverstand"
Und von Psychologie brauch man keine Ahnung haben, ist ja angeboren

Gruss
Lia

habe übrigens noch die ein rotes nach Erdbeeren schmeckendes Ei gegessen;)
Aber zb schon ausversehen aus einer Tasse mit kaltem Kakau statt heissem Kaffee getrunken und das schmeckt dann gar nicht...obwohl ich eigentlich auch gern Kakau trinke.
Damit aber alles erklären zu wollen, was man nicht nachvollziehen kann ist ein bissl viel der Sparsamkeit
HinzKunz
Inventar
#34 erstellt: 11. Sep 2005, 18:06
Hallo Lia,


Ja...das macht die Welt natürlich prima einfach
Bei psychologischen Erklärungen reicht in diesem Forum ja der "gesunde Menschenverstand"
Und von Psychologie brauch man keine Ahnung haben, ist ja angeboren


Sorry, aber was soll ich jetzt dazu sagen?
Das das "Sehen" die sonstige Wahrnehmung beeinflusst ist erwisen und wird in der Praxis auch umgesetzt.

habe übrigens noch die ein rotes nach Erdbeeren schmeckendes Ei gegessen

Obwohl sie rot ist schmeckt auch ne Tomate net nach Erdbeeren, komisch oder?

Damit aber alles erklären zu wollen, was man nicht nachvollziehen kann ist ein bissl viel der Sparsamkeit

nee, für den Rest gibts ja immernoch die 42
kalia
Inventar
#35 erstellt: 11. Sep 2005, 18:25
Hallo Martin
Natürlich beeinflusst das Sehen die Wahrnehmung...es gibt eine ganze Menge Dinge, die die Wahrnehmung beeinflussen können und aus psychologischer Sicht gibts da auch Begründungen

Bis auf die Möglichkeit der Suggestion/Erwartungshaltung als mögliche (einzige ;)) Erklärung hier gelten die Erkenntnisse dieser Fachrichtung in diesem Forum allerdings als Ausrede/ Esoterik...und vielleicht gehört zum Argumentieren in die Richtung auch ein bissl mehr als ein bei Google gefundenes Beispiel....
aber lassen wir das

Gruss
Lia
HinzKunz
Inventar
#36 erstellt: 11. Sep 2005, 19:07
Hallo Lia,


Erklärung hier gelten die Erkenntnisse dieser Fachrichtung in diesem Forum allerdings als Ausrede/ Esoterik...

Ja, allerdings drängt sich die Frage auf, wer psychologische Faktoren, wie Erwartung, Ignoriert...
(kleiner Tipp: Die, die "Voodoo" bestreiten sinds nicht)

als ein bei Google gefundenes Beispiel....

Ich weiss, dass du mir das nicht glaubst, aber das Beispiel mit dem Rot eingefärbten Eis (du kannst es auch mit Naturjogurt testen ), habe ich nicht aus dem Internet...
Den Link mit dem Video hab ich (wie ich auch sagte) im Forum gefunden.

mfg
Martin
Hubert789
Inventar
#37 erstellt: 11. Sep 2005, 19:27
Hallo zusammen,

@scope

Nein..nicht ganz. Dadurch dass erwähnt wurde, dass es dafür (insbesondere in Verb. mit der geschilderten Größenordnung) keine akzeptable technische Erklärung gibt, muss der Threadersteller keineswegs zwangsläufig unter Halluzinationen leiden....Das!!! hast DU geschrieben...nicht wir!.

Natürlich hab' ich es geschrieben, aber du und andere haben es gemeint. Es ist doch leicht wie die Katze um den heißen Brei herum zu reden, aber sehr deutlich zu machen, was gemeint ist.


Nein...Es ist bisher nichts "unfaires" vorgefallen.

Indem von einigen Kommentatoren die Ausgangsfrage in dieser Wewise diskreditiert wird, handelt es sich in meinen Augen sehr wohl um unfaires Verhalten.
Und mal ehrlich: ist uns dieser Diskussionsverlauf in diesem Forenteil neu???? Mir zumindest nicht.

@duncan
Gerade dir als Moderator müsste es doch wichtig sein, dass in den Foren ein gewisser Standard an Diskussionskultur nicht unterschritten wird. Bei anderen Moderatoren ist das so, da ansonsten bestimmte User wegen ihrer beissenden Kommentare nicht schon verwarnt worden wären. Insofern hättest du doch merken müssen, dass der springende Punkt hier nicht die Auseinandersetzung über technische Aspekte ist, sondern der Umgang miteinander. Und wer sich übrigens nicht mit den Themen hier "abmühen" möchte, braucht sich doch gar nicht einzuklinken. Trotzdem gibt's hier dann obstruktive Kommentare.
Im übrigen denke ich, dass ein Moderator, der einen Forenteil als Irrenhaus bezeichnet, sich ohnehin disqualifiziert hat. Aber vermutlich ist das ja nur eine "humoristische" Bermerkung gewesen, die wer auch immer wohl missverstanden hat. Da hätte ich von eiem Moderator schon mehr erwartet.

Vielleicht ist der Tipp von lia ja doch überlegenswert. Es gibt scheinbar zu wenige, die in so einem Forum noch respektvoll miteinander umgehen können.

Grüße
Hubert
kalia
Inventar
#38 erstellt: 11. Sep 2005, 19:34
Hallo Martin

Manchmal hilft es den ganzen Satz (im Kontext) zu lesen

Im Übrigen wirst Du zB nirgends einen Satz von mir finden in dem ich Suggestion ausschliesse, ich schliesse aber auch andere Ursachen für Höreindrücke nicht grundsätzlich und pauschal aus
(und die dürften im Rahmen der Physik liegen..dass ich hier im Forum keine oder selten Erklärungen bekomme, heisst für mich nicht, dass es sie nicht geben kann, da reicht meine Erfurcht vor der hier anwesenden Kompetenz wohl doch noch nicht ganz aus ;))

Gruss
Lia
-scope-
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 11. Sep 2005, 19:55
Hallo,


Natürlich hab' ich es geschrieben, aber du und andere haben es gemeint. Es ist doch leicht wie die Katze um den heißen Brei herum zu reden, aber sehr deutlich zu machen, was gemeint ist.


Das ist lediglich deine Schlußfolgerung. Die emotional korrekte Stimmung ist mit dafür verantwortlich, wie etwas vom Körper aufgenommen wird. Es wäre übrigens ebenfalls möglich, dass nach dem Durchlauf der test CD andere (unbekannte) Umstände das subjektive Ergebnis verändert haben.
Das ist über ein Forum nicht annäherungsweise abzudecken.

Die Halluzinationen gehen auf dein Konto....Sie wären allenfalls eine von mehreren Möglichkeiten.



ist uns dieser Diskussionsverlauf in diesem Forenteil neu???? Mir zumindest nicht.


Es ist nunmal so, dass solche Artikel (dieser ist sogar ein Extrem), auch im Voodoo Bereich stets zu angeregter, kontroverser Diskussion führen. Das liegt doch in der Natur der Dinge, da es sich um einen offenen Forenbereich handelt.

@Duncan Idaho: Die Entmagnetisierungs CD habe ich bisher nie getestet. Ebensowenig den "Gryphon Exorcist" , da ich für einen 5 € Rauschgenerator keine 100 € zahle, und für eine CD mit diversen Amplitudensweeps , die ich mir in 10 Minuten selber herstellen könnte, kein Geld ausgebe.

Ich habe es auch noch nie probiert....Und in diesem Fall (und nur in diesem) werde ich es auch nie tun.

Ich bin für vieles (zumindest zu Testzwecken) zu haben....Aber nicht für alles. So werde ich meine Gerätedeckel auch nicht mit Audio-Haarspray einsprühen, nur weil ein paar Leute auf diesem Planeten da etwas bemerkt haben wollen, oder eine pfiffige Firma ein paar Euros abziehen möchte.


[Beitrag von -scope- am 11. Sep 2005, 19:55 bearbeitet]
HinzKunz
Inventar
#40 erstellt: 11. Sep 2005, 20:00

Da hätte ich von eiem Moderator schon mehr erwartet.

Witze sind also verboten?

Hallo Lia,

ich denke, es würde mehr Sinn machen, eine unabhängige(!) Sachverständigenmeinung zum Thema BT & co. einzuholen, als im Voodoo-Forum zu philosophieren.
Hier haben mir schon zu viele "Fachleute" zu viel (stellenweise Haarstreubenden) Unsinn geschrieben, alsdass ich mich auf irgendeine Aussage verlassen könnte.

Im Übrigen wirst Du zB nirgends einen Satz von mir finden in dem ich Suggestion ausschliesse, ich schliesse aber auch andere Ursachen für Höreindrücke nicht grundsätzlich und pauschal aus

Du warst auch nicht gemeint

Es gibt aber (in diesem Thread glaub ich auch schon) einige, die werden richtig sauer, wenn man die frechheit hat, diese Möglichkeit in erwägung zu ziehen.

mfg
Martin
Duncan_Idaho
Inventar
#41 erstellt: 11. Sep 2005, 20:06
@scope
Warst du nicht mal bei so einer Vorführung dabei? Dann hab ich dich verwechselt.... persönlich hab ich es mir nie gekauft... nur mal eine Vorführung miterlebt.

@Hubert
Normalerweise habe ich hier im Forum eigentlich eher den Ruf relative gutmütig aber auch gerecht zu agieren, etwas Humor nicht ausgeschloßen. Und daß es hier manchmal wie in einem Irrenhaus zugeht wirst du ja wohl nicht bestreiten können.... Ich sag nur Grundsatzdiskussionen.
Ich bin eigentlich immer um ein gewisse Niveau bemüht, leider kann ich nicht überall sein... in diesem Thread bemühe ich mich jedenfalls darum, daß es nicht ins Esoterische abrutscht.... selbst Voodoo sollte auf Physik und Akustik beruhen.

@all
Privatdiskussionen etwas runterfahren und wieder etwas mehr Topic.
-scope-
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 11. Sep 2005, 20:37
Hallo,


Warst du nicht mal bei so einer Vorführung dabei? Dann hab ich dich verwechselt.... persönlich hab ich es mir nie gekauft


Nope. Ich hab zwar schon einige kuriose Vorstellungen erlebt, aber eine "Bereinigungsdemo" durch Amplitudensweeps verschiedenster Variation würde ich nicht besuchen wollen



Privatdiskussionen etwas runterfahren und wieder etwas mehr Topic.


OK...Wer hat also noch diese CD und hat damit seine Geräte intern mal richtig "aufgeräumt" ?
Hubert789
Inventar
#43 erstellt: 12. Sep 2005, 08:56
Guten Morgen zusammen,

@duncan
Ich denke du solltest doch ein bisschen auf deine Wortwahl achten. Ein schluriger Umgang mit Bezeichnung wie Irrenhaus fördern gerade in diesem Forenteil bestimmt nicht einen pfleglichen Umgang miteinander, der ja offenkundig bei diesen "sensiblen" Themen notwendig ist.

@hinzkunz

Witze sind also verboten?

Natürlich sind Witze hier nicht verboten, das weisst du doch genau. Aber abfällige Bemerkungen, die im Nachhinein dargestellt werden als ".. ach das habe ich doch nur witzig gemeint.." sind völlig unnötig, wenn man dadurch jemandem auf den Schlips tritt. Gerade als Moderator müsste dir das doch klar sein.

@scope
Wie oben geschrieben habe ich natürlich noch so ein gutes Stück bei mir rumliegen und habe damit meine gesamte Anlage mal so richtig aufgeräumt. Nachdem das Bassfundament so gleich ganz aufgeräumt klang und auch der unglaublich 3-dimensionale Klangraum einen sehr aufgeräumten Eindruck machte, hab ich die CD wieder zur Seite gelegt.
Nee, im Ernst: ich hab' nix gehört, bin aber gern bereit das gute Stück zur allgemeinen Horizonterweiterung abzugeben. Wer Interesse hat, kann mir gern eine PN schicken.

Beste Grüße
Hubert


[Beitrag von Hubert789 am 12. Sep 2005, 09:02 bearbeitet]
richi44
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 12. Sep 2005, 09:23
Lieber Hubert, gestatte mir, dass ich als Sündenbock mich nochmals melde, schliesslich habe ich (zumindest nach Deiner Ansicht) das ganze ja verbockt.

Hast Du die "Versprechen" gelesen, die zu der fraglichen CD von "Die Nadel" gemacht wurden? Und findest Du, dass die Aussagen irgend einen höheren Sinn haben?

Ich habe in meinem ersten Beitrag NUR diese blumige Schreiberei kritisiert und bin dafür von Dir mit einem missionierenden Oberlehrer verglichen worden.
Ich weiss ja nicht, was Dir da über die Leber gelaufen ist, aber als pfleglichen Umgang konnte und kann ich das nicht bezeichnen.

Darum verlange in Sachen Wortwahl nicht etwas von anderen, dem Du auch nicht nachlebst. Dass ich Deine Angriffe gegen mich nicht unbeantwortet lassen konnte, dürfte wohl mein Recht sein.

Ich habe übrigens auch nie bestritten, dass unter bestimmten Umständen ein "Hörerlebnis" möglich sei, jedoch einen Zusammenhang zwischen der CD und einer technischen Auswirkung auf den CDP ausgeschlossen. Und diese Unmöglichkeit habe ich auch begründet.

Es ist mir nicht bewusst, dass ich Dir irgendwie auf den Schlips getreten wäre. Dass ich mich im Verlauf Deiner Atakken immer kräftiger wehrte, versteht sich. Umso unverständlicher ist mir, dass Du jetzt von anderen forderst, die Geister, die Du riefst, zu bannen.

In diesem Sinne: auf angenehmes Wiederlesen.
Richi
Hubert789
Inventar
#45 erstellt: 12. Sep 2005, 09:52
Hallo richi,

ich will gar nicht bestreiten, dass dein Beitrag der Tropfen war, der mein persönliches Fass hat überlaufen lassen, weil er repräsentativ für eine bestimmte Form der Kommentare hier ist. Insofern war meine Kritik gegen dich gerichtet obschon sie auch anderen galt. Und ich glaube, dass habe ich auch deutlich gemacht.

Natürlich glaube ich auch gern, dass es dir missfällt, wenn deine Beiträge als oberlehrerhaft und missionierend bezeichnet werden. Aber das ist auch nur der Hinweis darauf, dass deine Beiträge, wie auch die anderer, so gelesen werden können.
Dagegen und nur degegen habe ich mich hier deutlich ausgesprochen. Und dabei bleib' ich auch.

Solltest du dir in einem gelangweilten Moment den thread nochmal anschauen und dir auf der Zunge zergehen lassen, überleg' nochmal, wer hier die Geister rief. Ich für meinen Teil nehme nur in Anspruch sie beim Namen genannt zu haben.

Bis zum nächsten Mal
Hubert

P.S.: Im Übrigen bist du kein Sündenbock, denn der wurde bekanntlich am Jom Kippur in die Wüste gejagt. Das hast du natürlich nicht zu fürchten.
Duncan_Idaho
Inventar
#46 erstellt: 12. Sep 2005, 10:03
Hiermit wird User Hubert verwarnt.

Hör bitte auf, dich hier als selbsternannte Forenpolizei aufzuspielen. Die hier arbeitenden Moderatoren wurden grade wegen ihres normalerweise bedachten Argumentationstils ausgewählt, mal abgesehen davon, daß sie hier einen großen Teil ihrer Freizeit opfern. Aber auch sie sind nur Menschen und manchmal kann man auch sie zu sehr reizen.

Eher solltest du dir mal deine Beiträge nochmal durchlesen.


[Beitrag von Duncan_Idaho am 12. Sep 2005, 10:05 bearbeitet]
Finglas
Inventar
#47 erstellt: 12. Sep 2005, 10:03
Moin allerseits,

um mal wieder mehr auf die technische Ebene zu kommen - und damit vielleicht doch der Wahrheit ein kleines Stück näher - drei Kernfragen, die mich interessieren würden:

1. Welche Bauteile eines CDPs sind überhaupt magnetisierbar?

2. Durch welche Vorgänge sollen sie magnetisiert werden? Hierzu wäre ja meines Erachtens ein konstantes Magnetfeld erforderlich. Soll das beim Abspielen einer CD erzeugt werden?

3. Zum Abbau eines Magnetfeldes ist ein stärkeres Magnetfeld erforderlich als das Vorhandene (Stichwort "Hysterese"). Kann denn beim Abspielen einer CD ein so starkes Wechselfeld erzeugt werden, dass stärker als das Feld ist, das vorher durch Abspielen von Musik angeblich erzeugt wurde? Gerade in diesem Punkt überkommen mich Zweifel.

@f+c_hifi
Nur so aus Neugier: Stehen auf der CD mehr Informationen als auf der Internetseite von "Die Nadel"? Wie ist das mit der Benutzung: Muss laut gehört werden, oder kann außer CDP der Rest der Anlage beim "Entmagnetisieren" abgeschaltet werden?

Cheers
Marcus

PS: Vielleicht sollten die Nutzungsbedingungen für diesen speziellen Unterbereich "Voodoo" geändert werden:
Klangbeschreibungen aller Art sind erwünscht. Nicht erwünscht sind physikalische und technische Fragen bzw. Aspekte, die Zweifel an der Wirksamkeit der gepriesenen Artikel aufkommen lassen. Technische Fakten nur erwünscht, wenn sie die Wirksamkeit belegen.


[Beitrag von Finglas am 12. Sep 2005, 10:06 bearbeitet]
Hubert789
Inventar
#48 erstellt: 12. Sep 2005, 10:17
Hallo Duncan,


Hiermit wird User Hubert verwarnt.

Hör bitte auf, dich hier als selbsternannte Forenpolizei aufzuspielen. Die hier arbeitenden Moderatoren wurden grade wegen ihres normalerweise bedachten Argumentationstils ausgewählt, mal abgesehen davon, daß sie hier einen großen Teil ihrer Freizeit opfern. Aber auch sie sind nur Menschen und manchmal kann man auch sie zu sehr reizen.

Eher solltest du dir mal deine Beiträge nochmal durchlesen.


Echt 'ne starke und souveräne Form mit Kritik umzugehen.

Grüße
Hubert
kalia
Inventar
#49 erstellt: 12. Sep 2005, 10:24

Duncan_Idaho schrieb:
Hiermit wird User Hubert verwarnt.


Was ich jetzt nen ziemlichen Hammer finde
Duncan...Du kannst mich jetzt meinetwegen ruhig sperren, ist ja auch nicht das erste mal, dass ich kritisiere, dass niemand sich an die Regeln hier hält. Teils auch nicht die Moderatoren.
Schon die zweite Antwort hätte wegen Unsachlichkeit gelöscht werden müssen, ginge es nach den Regeln.
Für Verstösse gegen diese Regeln wird man nicht verwarnt, aber wenn man die Moderation kritisiert, die das nicht selten einfach überliest....
echt super...Kompliment

Gruss
Lia


[Beitrag von kalia am 12. Sep 2005, 10:33 bearbeitet]
Duncan_Idaho
Inventar
#50 erstellt: 12. Sep 2005, 10:35
Die Verwarnung bezieht sich nur auf seine ständigen Hinweise wie wir unsere Arbeit zu tun hätten und ist auch nur ein Schuß vor den Bug, damit er bemerkt,daß er sich etwas zu weit aus dem Fenster lehnt. Irgendwelche Folgen im Bezug auf den Zugriff auf das Forum ergeben sich ja für ihn keine

Falls es einige noch nicht gemerkt haben sollten. Die Mods tendieren eigentlich dazu die Regeln zu Gunsten der User weiter auszulegen. Nur irgendwann wenn sich was häuft werden die Grenzen enger gesetzt. So haben die betroffenen Parteien immer noch die Möglichkeit sich zu fangen.
zucker
Moderator
#51 erstellt: 12. Sep 2005, 10:43
Hallo,

bevor hier wiedereinmal die Messer gewetzt werden - es geht ab sofort nur um den Threadtitel oder der Fred wird geschlossen.
Dabei darf sehr wohl ein jeder ein Für oder Wider zum Ausdruck bringen. Persönliche Anmachen gegen den jeweiligen Meinungs- oder Wissensinhaber sind zu unterlassen.

mit freundlichen Grüßen - Ihre Moderation
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Densen DeMagic Gold Entmagnetisierungs-CD
Hubert789 am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.07.2005  –  4 Beiträge
CD und das Laserlicht
f+c_hifi am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  46 Beiträge
Übernatürliches Phänomen oder was ist das ?
Christian_1990 am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 20.10.2012  –  16 Beiträge
CD-Auflage
vinylrules am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  12 Beiträge
Es gibt voodoo und voodoo
die5katzen am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  7 Beiträge
Warum habe ich nach dem Aufräumen das Gefühl, dass sich der Klang besser anhört?
garry3110 am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  27 Beiträge
Es gibt noch Steigerungen!
focal_93 am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  28 Beiträge
Welcher CD Spieler
akkumagier am 27.04.2003  –  Letzte Antwort am 26.07.2003  –  41 Beiträge
Keramikkassetten. Bringt das was?
LogicDeLuxe am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  11 Beiträge
CD Verbesserer alles Voodoo oder was?
xgrufijury am 17.07.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  107 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.526 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedJonas_T._
  • Gesamtzahl an Themen1.335.456
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.496.104