Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

goldgrube

+A -A
Autor
Beitrag
gertsch
Stammgast
#1 erstellt: 24. Dez 2005, 17:33
kann man nicht irgendso einen thread aufmachen indem die unglaublichsten goldgruben phantasievoodoos präsentiert werden?
zb:
http://www.dienadel....10437,,21825,,,0.htm
http://www.dienadel....10463,,21425,,,0.htm
http://www.dienadel....10724,,20920,,,0.htm
http://www.dienadel....10736,,29024,,,0.htm

also, sorry, das is ja das irrste.
Jack-Lee
Inventar
#2 erstellt: 24. Dez 2005, 17:39
"Durch bestimmte Frequenzstufen wird die Elektronik aufgeräumt und gereinigt"

das is ja echt die oberhärte...

schon mal versucht n kabel AUFZURÄUMEN? im inneren...HÄ? voll gegen die wand gerannt die leute..
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#3 erstellt: 24. Dez 2005, 17:48
Mit 15 Euro ist diser Schwachsinn ja noch geradezu billigst

Oder ham die 2 Nuller vergessen?
Metal_Man
Inventar
#4 erstellt: 24. Dez 2005, 17:51
Das bringt wirklich was!!

Frohes Fest wünsche ich euch!
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 24. Dez 2005, 18:03

Metal_Man schrieb:
Das bringt wirklich was!!

Frohes Fest wünsche ich euch!


Ja, stimmt, Geld in die Kasse!

Auch ein frohes Fest.

MFG Günther
skorpling
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Dez 2005, 18:22
Hallo Jungunternehmer,

heute im Zeitalter von Internet kann sich doch jeder mit einen E-Shop selbständig machen.

Auf gehts, die Millionen liegen auf der Straße und warten nur, abgeräumt zu werden.

Es braucht nur eine gute Idee und einen Shop bei Ebay.
Wenn ich hier richtig lese, gibt es doch genug blöde, aber finanzkräftige Kunden. Also nehmt sie aus wie die Weihnachtsgänse und verplempert nicht eure Zeit mit posten im Forum.


[Beitrag von skorpling am 24. Dez 2005, 19:10 bearbeitet]
Jack-Lee
Inventar
#7 erstellt: 24. Dez 2005, 18:24
kann ich doch nebenbei auf machn? oder?
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#8 erstellt: 24. Dez 2005, 18:42
So Unrecht hat er nichtmal.

Man muß sich nur eine blumige Umschreibung für seinen Voodookram einfallen lassen.
Jack-Lee
Inventar
#9 erstellt: 24. Dez 2005, 18:47
Und das können nich alle
Kobe8
Inventar
#10 erstellt: 24. Dez 2005, 19:00
Und ein paar Anzeigen in der Fachpresse. Aber nicht, dass jetzt jemand meint, ich würde dazu auffordern, die Redakteure zu schmieren. Neinneinnein.

Gruß Kobe
skorpling
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Dez 2005, 19:03

Und das können nich alle


Wer das nicht drauf hat, kann leider an der Verlosung der Millionen nicht teilhaben und muß zusehen, wie andere die Beute machen.
Dann bleibt mehr Zeit fürs Forum. Ist viel lustiger, als Geld verdienen.


[Beitrag von skorpling am 24. Dez 2005, 19:10 bearbeitet]
skorpling
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Dez 2005, 19:06

Kobe8 schrieb:
Und ein paar Anzeigen in der Fachpresse. Aber nicht, dass jetzt jemand meint, ich würde dazu auffordern, die Redakteure zu schmieren. Neinneinnein.

Gruß Kobe


Wie wäre es mit einer Bannerwerbung hier im Forum? Hier sind doch mehr Leser als bei den HiFi-Blättern.


[Beitrag von skorpling am 24. Dez 2005, 19:09 bearbeitet]
Kobe8
Inventar
#13 erstellt: 24. Dez 2005, 19:07
Mag ja sein, das Geldverdienen nicht lustig ist (es sei denn, man ist FuBa- oder BB-Profi, Rockstar oder Pornodarsteller), aber die Kohle mit Bitches, Alk und schnellen Autos auf'n Kopp haun is jetzt gar nicht mal so unlustig...

Gruß Kobe

Edit: Nee, die Werbung inne Presse ist schon wichtig. Ich würde sogar behaupten, dass es da bestimmte Korrelationen mit 'Hitlisten' gibt.


[Beitrag von Kobe8 am 24. Dez 2005, 19:09 bearbeitet]
speedikai
Inventar
#14 erstellt: 24. Dez 2005, 19:08
hallo,

na dann mal ein paar echt hörbare tipps:

teuren rotwein saufen und dann die cd anhauchen. klassische musik wird hierdurch noch klassischer.

die gleiche prozedur mit obstler beschwingt jede art von volksmusik.

bei knoblauch sollte man speziell darauf achten, dass es sich nicht um einen dracula film handelt. evtl. wird die dvd dann nicht erkannt.


so und das war kostenlos.

frohe weihnachten
kai
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#15 erstellt: 24. Dez 2005, 21:47
Und bei Fisch ists dann ein P....... ach lassen wir das
gertsch
Stammgast
#16 erstellt: 25. Dez 2005, 04:21
http://www.dienadel....31670,,22624,,,0.htm

zitat: Musiziert anspringend mit klar konturierter Schubkraft. Temporeich und präzise.

angemerkt sei aber, dass ein netzkabel im regelfall selten musiziert. wenn doch, ab in den zirkus damit.

entweder sie verwenden computergenerierte zufallstexte, oder dem schreiber wurde mehrfach strahlfreudig mit knackigen bässen und weiter bühne ins gehirn gemacht.
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#17 erstellt: 25. Dez 2005, 07:29
1m für 18 Euro, die spinnen doch für so ein 0815 Netzkabel, nur weils nen Schirm hat.

Hab bei Die Nadel schön öfters mal was bestellt, aber allmählich mausern die sich auch zu ner Zauberbude bekommt man den Eindruck.


Musizierendes Netzkabel

Brauch ich da dann noch ne Anlage dazu, oder musiziert das Kabel von selbst? Welche Musikrichtung bietet es denn an?
ptfe
Inventar
#18 erstellt: 25. Dez 2005, 09:40

Heiliger_Grossinquisitor schrieb:

Musizierendes Netzkabel

Brauch ich da dann noch ne Anlage dazu, oder musiziert das Kabel von selbst? Welche Musikrichtung bietet es denn an?

Elektro-Pop...
Und die Klangquali liegt deutlich über der von handelsüblichen MP-3-Plaxern....

cu ptfe


[Beitrag von ptfe am 25. Dez 2005, 10:14 bearbeitet]
Klangwolke
Stammgast
#19 erstellt: 25. Dez 2005, 10:12
Beim CD-Spray steht unter anderem:

Instrumente klingen voller, geordneter und sachlicher.

Sachlicher??? Meistens hat doch bei solchen Produkten alles mehr Emotionalität, aber sachlicher? Ohne Seele? Also Voodoo ist auch nicht mehr das, was es mal war.

Gruss Jürg
TubeAmp
Stammgast
#20 erstellt: 25. Dez 2005, 11:37
Frohe Weihnachten Euch Allen......

...und wie Weihnachten dürfte auch die Gewinnspanne auf den Hersteller wirken.
Denn so eine CD-Matte oder das Spray dürften wohl in der Herstellung unter einem Euro liegen.
...und genau das sind sie auch wirklich nur wert....
ptfe
Inventar
#21 erstellt: 25. Dez 2005, 12:58
Ich habe mir mal einen Densen DeMagic-CD ausgeliehen - von nem stark Voodoo-lastigen Kollegen...vorher/nachher = 0,0 % Unterschied hörbar..
Liegt wahrscheinlich am weihnachtlichen Teststreß ,lol...

Man könnte auch behaupten, bei diesem Produkt verdient der Produzent / "Fachhandel" mit einen Haufen Euronen...

cu ptfe
Klangwolke
Stammgast
#22 erstellt: 25. Dez 2005, 13:17
ptfe schrieb:

Liegt wahrscheinlich am weihnachtlichen Teststreß ,lol...

Nein nein, Du warst nicht ergebnisoffen. Wie ging jetzt das ganze Sätzchen nochmals, was hindert uns daran, alles zu hören? Wenn ich doch nur endlich verstehen würde...

By the way: Ergebnisoffen tönt fast wie das Resultat von zuviel:*, vielleicht war jeweils das gemeint.


Hab bei Die Nadel schön öfters mal was bestellt, aber allmählich mausern die sich auch zu ner Zauberbude bekommt man den Eindruck.


Ein Händler, bei welchem ich schon Gebrauchtgeräte gekauft habe, springt auch immer mehr auf diesen Zug auf. Irgendwie ergibt das bei mir einen unangenehmen Nebengeschmack. Aktuellste Änderung auf der Homepage: in wenigen Tagen testbereit > > Artkustik Audio- und Raum Animator

Gruss Jürg
skorpling
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 25. Dez 2005, 19:17

Klangwolke schrieb:
ptfe schrieb:

Liegt wahrscheinlich am weihnachtlichen Teststreß ,lol...

Nein nein, Du warst nicht ergebnisoffen. Wie ging jetzt das ganze Sätzchen nochmals, was hindert uns daran, alles zu hören? Wenn ich doch nur endlich verstehen würde...

By the way: Ergebnisoffen tönt fast wie das Resultat von zuviel:*, vielleicht war jeweils das gemeint.


Hab bei Die Nadel schön öfters mal was bestellt, aber allmählich mausern die sich auch zu ner Zauberbude bekommt man den Eindruck.


Ein Händler, bei welchem ich schon Gebrauchtgeräte gekauft habe, springt auch immer mehr auf diesen Zug auf. Irgendwie ergibt das bei mir einen unangenehmen Nebengeschmack. Aktuellste Änderung auf der Homepage: in wenigen Tagen testbereit > > Artkustik Audio- und Raum Animator

Gruss Jürg


Wenn ich vorher schon weiß, was am Ende herauskommt, brauche ich doch gar nicht erst testen. Wenn ich einen Unterschied hören will, dann höre ich einen. Wenn ich keinen Unterschied hören will, dann höre ich keinen.

Wenn man eine brauchbare Aussage haben will, nimmt man Testkandidaten, die keine Ahnung davon haben, was und warum sie testen. Die müssen vollkommen im Unklaren darüber sein, um was es geht.
Vinyl_Tom
Inventar
#24 erstellt: 25. Dez 2005, 21:21
Zitat Wikipedia:"Voodoo, auch Vodou ist eine ursprünglich westafrikanische Religion. Das Wort „Voodoo“ leitet sich aus einem Wort der westafrikanischen Fon-Volksgruppe....."

Aha, Fon-Volksgruppe (Phon), das erklärt einiges !
Ob die auch ´ne Goldgrube zu Hause haben ????
ptfe
Inventar
#25 erstellt: 25. Dez 2005, 21:28

skorpling schrieb:

Wenn man eine brauchbare Aussage haben will, nimmt man Testkandidaten, die keine Ahnung davon haben, was und warum sie testen. Die müssen vollkommen im Unklaren darüber sein, um was es geht.

Wobei wir wieder mal beim BT bzw. DBT angelangt wären

Und den meiden die richtig Voodoophilen wie der Teufel das Weihwasser

cu ptfe
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#26 erstellt: 25. Dez 2005, 21:31


Is ja kein Wunder
speedikai
Inventar
#27 erstellt: 25. Dez 2005, 22:08
auf jeden fall, darf man eine cd nicht schütteln.

die instrumente und ihre spieler könnten so durcheinander gewürfelt werden.

dieses phänomen tritt auffällig oft bei cds der marke dieter bohlen auf

gibt es schon vodoo tapeten? wäre vielleicht ne marktlücke.
bunte 70er tapeten erhöhen zb. schrille höhen, während erfurter aufaser der 80er eher den bass betont.

kai
Vinyl_Tom
Inventar
#28 erstellt: 26. Dez 2005, 01:21
Apropos Goldgrube,

muss bald wieder zum Zahnarzt, hätte es, mal ganz theoretisch angenommen, große Auswirkungen auf den Klang,
wenn ich meine Plastik-Plomben, durch Gold austauschen lasse???

Man liest ja so viel über die positiven Auswirkungen von Gold auf den Klang,als Kontakt..., als Resonanz.......
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#29 erstellt: 26. Dez 2005, 15:22
Wenn Du beim Musikhören immer den Mund offen hast, dann wirkts bestimmt
Metal_Man
Inventar
#30 erstellt: 26. Dez 2005, 15:26
Nein!
Lieber den Mund zulassen, sonst werden die Schallwellen durcheinander reflektiert und ein nicht mehr homogenes Klangbild ist die Folge.
Grüße
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#31 erstellt: 26. Dez 2005, 15:31
Hmm, eine Folge des Mundgeruchs?
Hüb'
Inventar
#32 erstellt: 26. Dez 2005, 15:36

Heiliger_Grossinquisitor schrieb:
Hmm, eine Folge des Mundgeruchs?

Nein, Du Dussel. Ungünstige Schallreflexionen auf den Plomben wären die akustisch äußerst unangenehme Folge. Oder was meinst Du, warum Live-Konzerte so schrecklich klingen? Irgendeine wandernde Zahnruine hat schließlich immer den Mund auf!


[Beitrag von Hüb' am 26. Dez 2005, 15:37 bearbeitet]
Vinyl_Tom
Inventar
#33 erstellt: 27. Dez 2005, 00:42
Oh Ha !!!
smove.the.wolf
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 27. Dez 2005, 03:51
wow, der shop is echt die härte... das angebot an speziellen sicherungen und steckdosen die die übergangswiederstände erheblich vermindern erinnert mich irgendwie an einen alten test in der stereo (oder wars stereoplay? ka) in der doch spezielle steckdosen getestet wurden.... kann mich noch gut erinnern, einer wurde doch glatt bescheinigt den bass erheblich kraftvoller erscheinen zu lassen....

...was habe ich gelacht
skorpling
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 27. Dez 2005, 14:37

Ma gucken wann mir hier was gescheites einfällt...


Hier braucht dir doch gar nichts gescheites einfallen. Einfach ablästern reicht dicke.
Klangschweber
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 27. Dez 2005, 16:09
Bei diesem CD Spray ist wahrscheinlich ein billiger Iso-Propylalkohol abgefüllt. Na wer es braucht...
Erinnert mich an die Nassabspielung von Schallplatten. Sündhaft teuer das Zeug und enthalten war die oben genannte Substanz. Hat mein Kumpel von seinem Papi ermitteln lassen, der ist Chemiker
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#37 erstellt: 27. Dez 2005, 16:12
Was soll man bei dem Blödsinn auch anderes machen als Lästern.

Demnächst müssen noch Widerstände eingespielt werden.
Vinyl_Tom
Inventar
#38 erstellt: 29. Dez 2005, 02:08
Widerstände "einspülen", das wär´s doch !!!

audio333
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 08. Jan 2006, 07:23
hi muss ja mal zum entlasten einiger anbieter zu mindestens 2 dieser sachen sagen das zum beispiel der cd stift klar funktioniert hat einfach was mit der streu wirgung des auftreffenden laserstrahls zu tuen der eine ganz normale streuung von licht wellen erzeugt die beim zurück treffen eine ,,verunreinigung`` herbeiführen das heist das bemalen der ränder bringt wirklich was ! ALLERDINGS !!!TUT ES AUCH EIN 1 EURO EDDING!!!zum 2 ist es das cd spray es funktioniert ebenfals was mann auch supper auf der IFA 2005 am stand von PHONOSOPHIE testhören konnte auch mit mitgebrachten cd,s der klang wird eindeutig klarer und preziese und das könnt ihr auch gerne mal ausprobieren gib bei ebay auch von STEREOPLAY getestete varianten um die 15 euro kan da nur sagen teilt euch mit nem kumpel die 15 euro und probiert es und macht ruhig einen blind vergleichstest der andere muss ja nicht wissen welche besprüht ist ! kann nur sagen ich höre bei meiner anlage einen deutlichen unterschied und habe ebenfals mit freunden den blind test gemacht und beide haben kommischer weise bei 2 identischen cd,s (MARIAH CAREY -EMOTIONS)immer die behandelte rausgehört !
Nomadhunter
Stammgast
#40 erstellt: 08. Jan 2006, 08:11
EDIT: Nein, bevor hier gleich wieder irgendwas durch die Gegend fliegt: Zu den Themen CD-Spray, Kanten anpinseln und Co. wurde schon genug gesagt. Die Suchfunktion sollte einige Topics zu Tage fördern, die höchst detailliert auf deren Funktion eingehen.

Abgesehen davon klingt "mit freunden den blind test gemacht" für mich nicht gerade nach einem verlässlichen Doppelblindtest.


[Beitrag von Nomadhunter am 08. Jan 2006, 08:44 bearbeitet]
bebop
Stammgast
#41 erstellt: 08. Jan 2006, 09:47
hallo

'Die Nadel' ist ein guter Laden der alles vorrätig hat, was der Hörer so braucht. Ich habe allerdings dort nix bestellt, bin selbst dort hin gefahren. Was der eine als überflüssig empfindet oder Voodoo, ist für andere unbedingt erforderlich. Mir hat 'die Nadel' mit Kabeln weitergeholfen, wovon sie eine grosse Auswahl dahaben, Meterware oder konvektioniert. Wer selber tunen will oder selbst basteln,löten, krimpen, schrauben, messen, dazu notwendige Gerätschaften können dort auch erworben werden.

wow, der shop is echt die härte... das angebot an speziellen sicherungen und steckdosen die die übergangswiederstände erheblich vermindern erinnert mich irgendwie an einen alten test in der stereo...

...und die Hörer die sowas haben wollen, finden das dann dort. Es soll ja auch Hörer geben, die nicht wissen, wo sie etwas bestellen können, was sie gerne in ihrer Anlage haben wollen. Ich wohne in einem Altbau und wenn ich alle meine Geräte eingeschaltet habe und dann noch das Licht anschalte, geht für einen Augenblick alles in die Knie, für Sekunden ist der Ton weg.
Selbst kann ich nix am Sicherungskasten machen, aber ich bin sicher, wenn ich für meine Elektronik eine eigene Sicherung hätte und ein extra Kabel vom Sicherungskasten zur Anlage, dann kann soetwas nicht passieren und alles funktioniert problemloser.
Ob man das dann auch hört weiss ich nicht, meine Stromkabel sind alle konventionell und Sprays, Matten und Stifte benutze ich nicht.

Es kann aber sein, dass alles aufeinander abgestimmt dem Klang hilft und in dieser Beziehung hilft 'die Nadel' weiter.

ingo


[Beitrag von bebop am 08. Jan 2006, 09:59 bearbeitet]
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#42 erstellt: 08. Jan 2006, 11:42

hi muss ja mal zum entlasten einiger anbieter zu mindestens 2 dieser sachen sagen das zum beispiel der cd stift klar funktioniert hat einfach was mit der streu wirgung des auftreffenden laserstrahls zu tuen der eine ganz normale streuung von licht wellen erzeugt die beim zurück treffen eine ,,verunreinigung`` herbeiführen das heist das bemalen der ränder bringt wirklich was ! ALLERDINGS !!!TUT ES AUCH EIN 1 EURO EDDING!!!zum 2 ist es das cd spray es funktioniert ebenfals was mann auch supper auf der IFA 2005 am stand von PHONOSOPHIE testhören konnte auch mit mitgebrachten cd,s der klang wird eindeutig klarer und preziese und das könnt ihr auch gerne mal ausprobieren gib bei ebay auch von STEREOPLAY getestete varianten um die 15 euro kan da nur sagen teilt euch mit nem kumpel die 15 euro und probiert es und macht ruhig einen blind vergleichstest der andere muss ja nicht wissen welche besprüht ist ! kann nur sagen ich höre bei meiner anlage einen deutlichen unterschied und habe ebenfals mit freunden den blind test gemacht und beide haben kommischer weise bei 2 identischen cd,s (MARIAH CAREY -EMOTIONS)immer die behandelte rausgehört !



Hab hier was für Dich:

.....,,,,,,,....,,,,,,,,........,,,,,,,..,,....,,,,....

Bau die Satzzeichen mal richtig ein, der Text ist ne Zumutung.

bebop
Stammgast
#43 erstellt: 08. Jan 2006, 12:32

Bau die Satzzeichen mal richtig ein, der Text ist ne Zumutung.


Richtige Schreibweise ist kein Voodoo, Satzzeichen sind aber mindestens ein gutes Tuning. Das Geschriebene wird verständlicher.


ingo
Klangwolke
Stammgast
#44 erstellt: 08. Jan 2006, 12:48
bebop schrieb:

Ich wohne in einem Altbau und wenn ich alle meine Geräte eingeschaltet habe und dann noch das Licht anschalte, geht für einen Augenblick alles in die Knie, für Sekunden ist der Ton weg.
Selbst kann ich nix am Sicherungskasten machen, aber ich bin sicher, wenn ich für meine Elektronik eine eigene Sicherung hätte und ein extra Kabel vom Sicherungskasten zur Anlage, dann kann soetwas nicht passieren und alles funktioniert problemloser.

Weshalb schliesst Du darauf, das mit einer separaten Zuleitung mit eigener Sicherung dieses Problem gelöst ist?

Gruss Jürg
bebop
Stammgast
#45 erstellt: 08. Jan 2006, 13:18

Weshalb schliesst Du darauf, das mit einer separaten Zuleitung mit eigener Sicherung dieses Problem gelöst ist?


Ich bin kein Elektriker! Meinst du, mit einer separaten Leitung wäre mir nicht geholfen? Ich weiss nicht, wo die von mir benutzte ältere Leitung im Haus überall entlangläuft, bis sie dann an meiner Elektronik ist. Ich weiss nicht, wieviele Steckdosen und Lichtschalter und Glühbirnen an der Leitung hängen und wie gut oder schlecht die Verbindungen sind. Vor Jahren entdeckte ein Elektromeister an der Hauptsicherung an einer 'Schiene', dass die dortige Sicherung einen 'schlechten' Kontakt hatte, da war alles geröstet, schwarz. Er hat es erneuert und anschliessend 'sprang' die Elektronik immer sofort an, ohne Wartezeit und Unterbrechungen. Jetzt, seit ich einen neue Vorstufe habe und alles eingeschaltet ist und ich später Licht anmache, dann geht alles kurz 'in die Knie', der Ton ist für ein zwei Sekunden weg und erst dann läuft alles.

Ist doch merkwürdig, oder? Ein Laie wie ich glaubt dann sofort, dass eine extra Leitung für die Audio Elektronik vorteilhaft sein könnte?

Etwa nicht


Ingo
dr.matt
Inventar
#46 erstellt: 08. Jan 2006, 13:24
Hi,

man kann ja über dieses Zubehör Denken was man will,
doch hörbar sind die Geschichten wie die SID CD-Matte und Perfect-Sound CD Spray allemal.


Liebe Grüße,
Matthias
Klangwolke
Stammgast
#47 erstellt: 08. Jan 2006, 13:32
Hallo Ingo

Bei mir zu Hause ist beispielsweise der Einschaltstrom der Endstufe relativ hoch, es wird kurz dunkler, wenn ich sie einschalte, die Spannung bricht also ein. Ich weiss natürlich nicht, welchen Anteil am Spannungseinbruch der Trafo (derjenige, welcher auf die 230V transformiert) und welchen die Zuleitungen haben. Wenn jetzt bereits am Sicherungskasten die Spannung reduziert ist (also durch Trafo und die Zuleitung vom Trafo zum Sicherungskasten), dann nützt auch eine separate Leitung vom Sicherungskasten zu Deinen Geräten nichts.

Gruss Jürg
ptfe
Inventar
#48 erstellt: 08. Jan 2006, 14:11

dr.matt schrieb:
...
doch hörbar sind die Geschichten wie die SID CD-Matte und Perfect-Sound CD Spray allemal.

Natürlich, problemlos ...und bei manchen Usern fließt das Wasser auch den Berghang aufwärts, gell

cu ptfe
dr.matt
Inventar
#49 erstellt: 08. Jan 2006, 14:37
Hallo Michael,

problemlos würde ich nicht behaupten, aber doch heraushörbar.

Vertraue mich einfach.............



Liebe Grüße,
Matthias
bebop
Stammgast
#50 erstellt: 08. Jan 2006, 15:08

Bei mir zu Hause ist beispielsweise der Einschaltstrom der Endstufe relativ hoch, es wird kurz dunkler, wenn ich sie einschalte,


hallo Klangwolke

Vielleicht ist das ja bei meiner Endstufe auch so, beruhigend dass ich da nicht alleine betroffen bin.
Seit ich die neue Vorstufe habe setze ich auch noch einen zusätzlichen älteren Amp ein, um zwei weitere Lautsprecher anzufeuern.

Das heisst, da wird dann beim Einschalten auf einmal sehr viel mehr Strom benötigt.

Was könnte denn geschehen, wenn ich ein externes Präzisionsnetzteil, EPS,
- 2 * 100 VA Ringkerntransformatoren
- 260.000 uF Siebkapazität
- 1 * 10 VA Transformator für digitale Spannung
Spannungskonstanz +/- 0.01 V bei 1 A, Grenzfrequenz 300 MHz
ebenfalls in der Anlage hätte?

Zur Zeit ist mir das zu kostspielig, aber falls das EPS mal auf dem Gebrauchtmarkt auftauchen sollte könnte es mich doch interessieren.
Möglicherweise wäre das EPS auch als Thema einen Thread hier im Voodoo Forum wert.


Gruß
ingo


[Beitrag von bebop am 08. Jan 2006, 15:09 bearbeitet]
Klangwolke
Stammgast
#51 erstellt: 08. Jan 2006, 16:31
bebop schrieb:

Was könnte denn geschehen, wenn ich ein externes Präzisionsnetzteil, EPS,
- 2 * 100 VA Ringkerntransformatoren

Dieses Netzteil ist ja nicht sonderlich stark, ich denke es ist wohl für eine Vorstufe gedacht, oder? Die Siebkapazität ist gewaltig, ob das was bringt, ist wohl wirklich ein Fall für die Voodoo-Abteilung (wir sind ja schon drin). Die Spannung an diesen Kondensatoren ist aber wesentlich kleiner als bei einer Endstufe, deshalb ist auch die Energie (und dadurch die Stromspitze beim Einschalten) nicht allzu kritisch.

Aha, Google kennt dieses Netzteil, ist von Audionet, und dort steht, für welche Geräte es verwendet werden kann.

Trotzdem, pauschale Aussagen sind schwierig. Starke Endstufen verfügen oft über Einschaltstrombegrenzungen, es heisst also nicht, dass diese generell ein Problem darstellen. Bei meinem hat mich der Händler gewarnt, er hat mich gebeten, vorgängig abzuklären, ob bei mir die Absicherung nur 6A beträgt, das wäre zu wenig gewesen. Ich habe 10A-Netzabsicherungen und auch die hat's schon rausgeknallt.

Gruss Jürg
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kontakt Oel
Robhob am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  7 Beiträge
1 = 1 und 0 = 0 ... oder doch nicht?
ratte am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  43 Beiträge
Ist nicht DIGITAL 1 oder 0?
black_eagle am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  105 Beiträge
Analogspray
blauescabrio am 01.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  18 Beiträge
HMS Energia SL oder SL/0
AWUSH!-Master am 11.06.2003  –  Letzte Antwort am 09.07.2005  –  28 Beiträge
mysteriöse Plattformen
hadez16 am 01.06.2004  –  Letzte Antwort am 03.06.2004  –  25 Beiträge
Creaktiv Systems 4steps ahead CD-Optimizer
Crusader am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  175 Beiträge
Ja nee, is klar. :D
jeffl am 10.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  7 Beiträge
Tellur als Leitermaterial
Soundscape9255 am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  9 Beiträge
Kann man das toppen?
LogicDeLuxe am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  90 Beiträge
Foren Archiv
2005
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.670 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedintradio
  • Gesamtzahl an Themen1.335.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.503.096