Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD´s einfrieren ?

+A -A
Autor
Beitrag
exxtatic
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Feb 2004, 19:22
Hallo Leute,

seid gegrüßt!

Gestern hatte ich mal wieder ein intensives "Tonträger"-Gespräch innerhalb meines Freundeskreises.
Unter anderem kam jemand (Physik-Student! )
mit der These, daß kalt-abgespielte CD´s bei der Wiedergabe einen höheren Dynamik-Umfang aufweisen und dieser auch deutlich hörbar sein soll. aufgrund der erhöhten
Partikelverdichtung auf der Disc.

Hab´das mal mit Siouxsie and the Banshees ´s "Twice upon a time" probiert, die klingt eigentlich wirklich wie
"Knüppel auf´n Kopp" .

2 Tage im Tiefkühlfach - abgewischt und dann rein in den
Player:

klang irgendwie anders - aber auf keinen Fall schlechter.

Placebo-Effekt oder ist da wirklich was dran ?

Wie seht Ihr das ?

Viele Grüße,

René.
snark
Administrator
#2 erstellt: 28. Feb 2004, 19:27
Hi René,

Du sprichst hier einen Voodoo-"Klassiker" an, deshalb schiebe ich Dein Posting mal ins entsprechende Forum

Hier findest Du etliche Postings zu dem Thema, kannst ja mal die Suche drauf ansetzen.

so long
snark
Evingolis
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Feb 2004, 21:43
Evingolis
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Feb 2004, 22:30
hallo Rene,

ich wollte dir mit dem link auch nix andichten; nur auf einen anderen thread hinweisen, wo das thema "diskutiert" wird

du wirst hier im voodoo-forum mit hilfe der suchfunktion ev. noch andere threads finden, wo das thema ernsthafter diskutiert wird

(oder auch nicht. auf jeden fall siehst du ja, in welche richtung das thema im moment "diskutiert" wird)


zum thema: aufgrund der zu langen unterbrechung kannst du deinen test vergessen. das akustische gedächtnis ist sehr kurz (20-30 sekunden etwa). deshalb sind auch viele randthemen ja so umstritten

eine gute idee hat jemand in dem verlinkten thread genannt (oder woanders, es war halt nicht meine ): zum ausprobieren kalte cd einlegen und dauerdudeln lassen. sie wird ja wärmer, also müßten sich - wenn - dann unterschiede hören lassen

gruß
Stefan
nathan_west
Gesperrt
#5 erstellt: 28. Feb 2004, 23:00

...daß kalt-abgespielte CD´s bei der Wiedergabe einen höheren Dynamik-Umfang aufweisen und dieser auch deutlich hörbar sein soll. aufgrund der erhöhten
Partikelverdichtung auf der Disc.


Ja sicher. Wieviel Prozent? Und warum soll das helfen?
Quatsch. Ausserdem hat doch durch das zusammenziehen der CD bei Kälte die Spurkontrolle mehr zu tun - gibts dadurch nicht mehr Jitter? Naja, ist auch Blödsinn, hört man ja eh nicht.



2 Tage im Tiefkühlfach - abgewischt und dann rein in den
Player:

klang irgendwie anders - aber auf keinen Fall schlechter.


Nach 2 Tagen kannst du froh sein das du dich überhaupt noch erinnern kannst WELCHE CD du eingefroren hast - aber doch nicht an den KLANG. Geschweige denn so genau das du Unterschiede in dem Masstab hören könntest.
exxtatic
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Feb 2004, 01:53
Hallo Jungs !

Ihr habt sicher recht - nach 2 Tagen im Kühlschrank (die CD ) weiß man wahrscheinlich eh nicht mehr wie
es zu dem Zeitpunkt geklungen hat.
Wahrscheinlich wirklich ein Placebo-Effekt.
Die Eigentemperatur der CD ändert sich nach Entnahme
aus dem Gefrierfach wirklich von Sekunde zu Sekunde
(den Umstand hatte ich nicht mit einkalkuliert).

Es ist wohl wirklich Blödsinn.

v.G.
René.
Merkur
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Mrz 2004, 13:29
Hallo!

Ich bin leider auch Physiker. (Schon fertig mit dem Studium)
Ich würde deinem Freund raten etwas anders zu machen, daß mehr seinem Talent entspricht.
Kartenlegen, Handlesen, Astrologie.....

LG Norbert
Peter_H
Inventar
#8 erstellt: 03. Mrz 2004, 13:51
Hi,

CD's einfrieren ist was für Leute, die sich Effekte einbilden, aber letztlich von der ganzen Geschichte vom Medium über Hifi etc. null Ahnung haben.

Und wenn heute irgendeiner kommt und behauptet, Lautsprecher klängen am besten, wenn man sie verkehrt-herum mit der Front direkt bündig an die Wand stellt, gibt's mit Sicherheit auch noch Leute, die behaupten, daß sie eine Klangverbesserung bemerkt haben und darauf schwören (wobei diese Aufstellvariante bei Brüllwürfelsets aus Mediasaturnmakro vielleicht wirklich die "bessere" ist. ;-)

90% der Tips und (teilweise sehr teuren) "Zubehörteilen" aus dem Voodo-Bereich fallen eher in die Kategorie Esoterik und wenn für hunderte von Euros Maschinen verkauft werden, die die Kanten von CD's/DVD's abfräsen zur Klangsteigerung (was natürlich letzlich die Haltbarkeit der CD reduziert) oder Metallblöcke, die durch reines Aufstellen auf der Box diese "wärmer" klingen lassen (nehmt doch einfach 'nen Stein dazu her), und diese Teile auch noch wirklichen Absatz finden, ist das nur die Bewahrheitung des Spruches: "Jeden Tag steht ein Dummer auf".

Zum Archivieren auf Jahrhunderte hinaus (dafür wird's aber der Kühlschrank nicht so lange machen) für CD's/DVD'S mag's nützlich sein, aber dann nicht die Melitta Toppits vergessen, sonst gibt's Gefrierbrand (auweia, weiß jemand wie der sich auf die Klangqualität auswirkt, da könnte man sicherlich schon wieder einen neuen Thread drüber starten...).


[Beitrag von Peter_H am 03. Mrz 2004, 14:02 bearbeitet]
snark
Administrator
#9 erstellt: 03. Mrz 2004, 14:06
Hi,

was ist denn eigentlich mit dem Kondensat ? Durch einfaches Abwischen wird ja nicht verhindert, dass es an der CD-Oberfläche (im Player) unbemerkt wieder neues Kondenswasser gibt..

so long
snark
Peter_H
Inventar
#10 erstellt: 03. Mrz 2004, 23:28
Hi,

ach was, das Kondensat VERBESSERT den Klang gleich nochmal um 10%, da es die Laserlinse befeuchtet und damit zugleich reinigt, so bleibt die Linse geschmeidig ;-)
Wiesonik
Inventar
#11 erstellt: 04. Mrz 2004, 11:06
@snark

Das dann aúf die Laserlinse tropfende Kondenswasser sorgt für eínen sehr flüssigen Klang.


Nee, im Ernst mit dem Kondenswasser, welches sich u.U. tatsächlich bildet und irgendwo hintropft wäre ich vorsichtig (Wasser und "Strom" vertragen sich nicht unbedingt).
Vision
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 05. Mrz 2004, 02:12
Ein CD Player ist doch keine Tropsteinhöhle! Dann kann man genausogut fragen, wieviel Liter Wasser passen auf eine CD? Und wieviel schluckt so ein Player? Alles Fragen die die Welt bewegen.
matz_r
Stammgast
#13 erstellt: 08. Mrz 2004, 21:04
Newromancer
Stammgast
#14 erstellt: 09. Mrz 2004, 11:40

Hi,

was ist denn eigentlich mit dem Kondensat ? Durch einfaches Abwischen wird ja nicht verhindert, dass es an der CD-Oberfläche (im Player) unbemerkt wieder neues Kondenswasser gibt..

so long
snark


Genau das ist der Punkt.
Das einfriehren einer CD ist ... hmmm... für A. und F.
Aber das Kondenzwasser kann tatsächlich zu Lesefehler führen.

Hmmm... aber vermutlich ist da ja das Problem!!!
Wir haben die letzten 30 Jahre zwanghaft versucht die Qualität zu verbessern und Fehlerfreie wiedrgabe zu gewärleisten ... vermutlich sind wir da auf dem Holzweg!!!



Erst durch kleine Fehler in der Wiedergabe gewinnt die Musik an Wärme ... und Wohlgefühl stellt sich ein!



Deep Purpel hört sich z.B: auch nur auf Vinyl richtig Gut an

snark
Administrator
#15 erstellt: 09. Mrz 2004, 12:13

Deep Purpel hört sich z.B: auch nur auf Vinyl richtig Gut an


Deep Purple dagegen kann man auch auf CD genießen

so long
snark
nathan_west
Gesperrt
#16 erstellt: 09. Mrz 2004, 13:48
Also die alten Uriah Hiep Platten von meinem Dad klangen auch "schöner" als die selbstgebauten .oggs von der CD...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD´s mit Spüli reinigen?
19.09.2002  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  25 Beiträge
Klangunterschied CD-Player vs. Disc-man
Ignatz_der_I am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  33 Beiträge
Wer bemalt seine CD`s zwecks Klangsteigerung?
Wotanstahl am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  111 Beiträge
Wachsschicht auf CD
01.10.2002  –  Letzte Antwort am 07.03.2003  –  19 Beiträge
VOODOO nun auch in der Physik?
djtechno am 17.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  4 Beiträge
Bananenstecker - Einfluss auf die Dynamik?
Huisos am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.08.2009  –  9 Beiträge
CD vs. CD-R
D1675 am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  154 Beiträge
Klangunterschiede hörbar??
Jake-Blues am 28.09.2003  –  Letzte Antwort am 01.10.2003  –  5 Beiträge
Wässererchen für CD-Reinigung
Musica am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.03.2013  –  113 Beiträge
Besserer Klang der CD?
f+c_hifi am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  83 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.776 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedHans-Ulrich_Näf
  • Gesamtzahl an Themen1.335.981
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.506.895