Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Raspberry Pi 3 / 2160p / HEVC

+A -A
Autor
Beitrag
BobbyZee
Stammgast
#1 erstellt: 01. Jul 2016, 09:19
Hallo ihr lieben,

ich hoffe ich bin im Unterforum richtig hier.

Ich spiele bisher 1080p mkv x264 Filme über meinen Raspberry Pi 3 per HDMI über nen AVR ab. HMDI Kabel ist 1.4a.

Da ich nun einen 4k TV habe, würde ich gerne auch 4k Filme abspielen. Einen Test habe ich gemacht mit 2160p x264. Leider kommt nur Grütze bei raus. Der TV selber kann es, da aber leider ohne Ton, wegen der fehlenden DTS Unterstützung (direkt über USB Eingang)

Meine Frage: Kann der Pi 3 2160p? Kann er ggf x265? (bzw. kann Kodi das), oder steht da was in Aussicht?
Als Alternative müsste ich die DTS Tonspur in AC3 konvertieren, was ich eigentlich nicht möchte.

Danke im vorraus
tomhet_ss
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Jul 2016, 10:29
Servus,

bei mir das gleiche;) Hast du inzwischen was neues in Erfahrung bringen können?

Grüße
Seb

P.S. Kann es sein das du einen LOEWE TV hast?
BobbyZee
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jul 2016, 07:26
Moin,

leider nichts neues. Ne, ich habe einen Pana 55CR850E.
DonTrafo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Jul 2016, 20:02
Ein Blick ins Wiki hätte genügt um die Antwort nach 4K beim Raspi3 zu finden

Wiki:https://de.wikipedia.org/wiki/Raspberry_Pi#Hardware

Es gibt da aber andere nette Boxen mit dem neuen Amlogic S905 - Chip die liegen Preislich ähnlich zum Raspi3 ab ca. 35,- Euro die beherrschen 4K und noch einiges mehr.

So was z.b. (Leelbox MXQ PRO tv box Android tv box Amlogic S905 64bits 2K&4K) findet man auch bei Amazon. Andere S905-Boxen gibts auch mit DVB Tuner z.b. KI PLUS DVB (docooler KI PLUS Android TV Box + DVB T2 S2 Android 5.1.1 Lollipop Amlogic S905 Quad-Core 64-Bit-Unterstützung DVB-T2 DVB-S2 1G / 8G 4K)

Ich habe selber eine dieser TV-Boxen mit S905 und auf die SD-Card LibreELEC (ehemals Openelec) kopiert, das Android 5.1 System wird dabei nicht angerührt beim Start wird direkt LE von der SD-Card gebootet.
Die 4K-Testclips die man im Netz so findet (HEVC/H265) laufen alle sehr gut und bei den Tonformaten werden auch die neuen HD-Formate unterstützt u.a Dolby Digital, Dolby Digital Plus,DTS Digital Surround, DTS HD, DTS Express Real.

Hier findet man Infos zum LibreElec Image für S905-Boxen: https://forum.libreelec.tv/thread-524.html


[Beitrag von DonTrafo am 25. Jul 2016, 20:03 bearbeitet]
tomhet_ss
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Jul 2016, 20:29
Sehr cool! Danke Don für deine Mühe...

Werd mir die Tage mal die ganze Sache anschauen;)
BobbyZee
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jul 2016, 06:47
Schaue ich mir auch mal an, danke. Habe jedoch gerade erst den Raspi 3 gekauft, will da eigentlich vorerst kein Geld mehr in die Hand nehmen.

Aber gut dass es jetzt schon alternativen gibt. Das heißt, Kodi kann 4k, nur der Pi nicht.
Vielleicht ja auf den Pi 4 warten

Ehemals Openelec? Wird dass denn nicht mehr supported?
DonTrafo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Jul 2016, 13:51

BobbyZee (Beitrag #6) schrieb:
Schaue ich mir auch mal an, danke. Habe jedoch gerade erst den Raspi 3 gekauft, will da eigentlich vorerst kein Geld mehr in die Hand nehmen.

Aber gut dass es jetzt schon alternativen gibt. Das heißt, Kodi kann 4k, nur der Pi nicht.
Vielleicht ja auf den Pi 4 warten

Ehemals Openelec? Wird dass denn nicht mehr supported?


Es gab wohl Stress mit dem Openelec-Chef und so haben einige Entwickler LibreELEC gegründet.
Siehe hier: http://www.kodinerds...breelec-Erfahrungen/
DonTrafo
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Jul 2016, 14:23
Diese S905-ChinaBoxen überschwemmen ja gerade die Shops im Netz hierbei muß man aber aufpassen das man nicht die ganz alten V1-Board Versionen erwischt. Bei diesen kann es vorkommen das
es Probleme beim Booten von SD-Card kommt (siehe Link oben zum LibreELEC-Image).

Hier gibts noch ein paar Infos zur TV-Box:https://basic-tutori...mische-kinoerlebnis/
BobbyZee
Stammgast
#9 erstellt: 26. Jul 2016, 15:16
Preislich sehr nice, und das inkl. Gehäuse und Netzteil ist schon der Hit.

Weniger RAM wie ich sehe, was für meine Riesen Filmsammlungsverwaltung nicht gerade gut ist
Noch ist ja eh nicht viel mit 4k. Also warte ich mal ab denke ich was da noch so kommt. Gut zu wissen ist, wie gesagt, schonmal, dass es an der Hardware liegt und nicht an der Software.

Danke
dennis75
Stammgast
#10 erstellt: 27. Jul 2016, 07:34

DonTrafo (Beitrag #8) schrieb:
Diese S905-ChinaBoxen überschwemmen ja gerade die Shops im Netz hierbei muß man aber aufpassen das man nicht die ganz alten V1-Board Versionen erwischt. Bei diesen kann es vorkommen das
es Probleme beim Booten von SD-Card kommt (siehe Link oben zum LibreELEC-Image).

Hier gibts noch ein paar Infos zur TV-Box:https://basic-tutori...mische-kinoerlebnis/


Kann man damit auch 10bit/HDR Dateinen abspielen?
DonTrafo
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Jul 2016, 10:55

dennis75 (Beitrag #10) schrieb:

Kann man damit auch 10bit/HDR Dateinen abspielen?


Habe hier nur einen Full-HD TV aber Files wie die UHD HDR Chess-Demo von LG (siehe Link) werden
ohne Probleme abgespielt.

Link:http://demo-uhd3d.com/fiche.php?cat=uhd&id=145
dennis75
Stammgast
#12 erstellt: 30. Jul 2016, 12:45
Ist ja cool

Diese box hier sollte gehen oder: https://www.amazon.d...1&keywords=Minimxiii

Oder die wetekhub evtl?
BobbyZee
Stammgast
#13 erstellt: 30. Jul 2016, 13:48
Ja immer sehr Seriös diese automatischen China-Deutsch Übersetzungen... da blickt doch keiner durch bei der Beschreibung
DonTrafo
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Jul 2016, 14:57
Da die Teile alle aus China kommen und wahrscheinlich auch von Chinesischen Händlern hier verkauft werden nicht weiter verwunderlich

Ich selber verwende diese Box:https://www.amazon.d...eywords=KI+Plus+S905, und als System LibreELEC-S905.aarch64-7.0.2.005.img.gz auf Micro SD-Card.

Es sollten aber eigentlich alle S905 TV Boxen funktionieren zum Beelink MiniMXIII kann ich nichts sagen außer das einige im verlinkten LibreELEC-Forum Probleme mit dem Recovery-Button haben der nicht funktioniert. Da dieser beim ersten Start nach dem einlegen der Micro SD-Card kurz gedrückt werden muß ist das natürlich nicht sooo hilfreich.

Da wir langsam Off-Topic werden sollte man diesen Android TV-Boxen Bereich eventuell verschieben ?


[Beitrag von DonTrafo am 30. Jul 2016, 15:06 bearbeitet]
dennis75
Stammgast
#15 erstellt: 30. Jul 2016, 15:43
Hm im libreelec Forum habe ich gelesen und kam dann auf den Beelink, vor allem weil einer schrieb das er keinerlei Probleme mit der Kiste hat...

Die wetekhub ist aber auch sehr interessant. Vor allem vom Support her... Qual der Wahl
BobbyZee
Stammgast
#16 erstellt: 31. Jul 2016, 07:29
Finde das nicht Offtopic

Könnte den Titel umbennen, aber geht ja um Medienplayer mit 4k in Raspberry Pi Style ( Da der Pi 3 es ja nicht kann...)

Was für mich noch interessant wäre sind 2 Sachen:

1. Ich starte den Raspi, indem ich einen Reset-Button drauf gelötet habe (Herunter fährt er nach 5 minuten nicht Benutzung). Wie ist das gelöst bei euren Boxen?

2. Ich konnte in der Config vom Raspi den USB Port Strom erhöhen, somit kann ich meine 2,5" HDDs direkt am Pi anschließen. Geht das da auch? Ist glaube ich in der Config von Openelec gewesen, müsste da also evt auch gehen?!


[Beitrag von BobbyZee am 31. Jul 2016, 07:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umstieg WDTV > Raspberry Pi - Thumbgen "Dateien" nutzen?
chrizzer am 22.06.2016  –  Letzte Antwort am 23.08.2016  –  5 Beiträge
HifiDAC & Raspberry Pi 3 Model B, 512MB RAM (Rev. 2.0)
mentox76 am 13.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2017  –  52 Beiträge
Raspberry Pi als Streamer
bennehans am 27.10.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  15 Beiträge
Raspberry Pi als reine Musikquelle
MartyK am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  21 Beiträge
WLAN Radio Raspberry Pi Verstärker
znaeb am 23.03.2016  –  Letzte Antwort am 31.03.2016  –  4 Beiträge
Raspberry Pi - CEC hinter AV Receiver
Harrdy am 04.09.2013  –  Letzte Antwort am 05.09.2013  –  2 Beiträge
Raspberry Pi als Hochwertigen streaming Client?
dodo82 am 16.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  10 Beiträge
NAS + Raspberry Pi .mehrere offene Fragen
DDKEY am 30.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  12 Beiträge
S: Holzgehäuse für Raspberry Pi + HifiBerry
Checkerpig5332 am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 23.08.2014  –  3 Beiträge
Alternative für Raspberry Pi aber mit Einschalter
Holzohrwascherl2 am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Koss

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.037 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedzacho
  • Gesamtzahl an Themen1.357.567
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.876.516