Bilder von Raspberry Pi HiFi Lösungen (Danke an @rmfausi :-))

+A -A
Autor
Beitrag
borland123
Inventar
#1 erstellt: 24. Sep 2021, 05:57
Moin,

um die sehr vielfältigen Möglichkeiten der Umsetzung von Netzwerkplayern auf Basis vom Raspberry Pi aufzuzeigen soll dieser Thread dienen.
Um das übersichtlich zu halten sollten nur Bilder mit ggf. kurzer Erklärung zu den verbauten Teilen gepostet werden.

Sehr gerne sollten alle Player gepostet werden, also von der ganz einfachen Lösung im Hifiberry Gehäuse über den Einbau des Raspi in einer Zigarrenkiste (habe ich hier schon gesehen) bis zum High End Player der den zig tausend € teuren, proprietären Fertiglösungen von der Stange ganz locker das Wasser reichen kann bzw. viel besser ist für wesentlich geringere Kosten.

Die Diskussion / Fragen dazu am besten im bestehenden, langen Thread:
http://www.hifi-foru..._id=181&thread=10888

Ich starte mal mit meinem "Wohnzimmerplayer".

-Gehäuse von audiocreativ.de (Kühlkörpergehäuse (small) mit 10mm Front, Höhe 120mm (Frontplatte ist 130mm), Tiefe 300mm) inkl. verstärkter
Bodenplatte
-Raspberry Pi4
-Hifiberry DAC2HD
-Thel Netzteil, thel-audioworld.de , NT-25HQ, 9V
-Original Raspberry 7 Zoll Display
-SD-Card Verlängerung von ribu.at
-Kaltgerätebuchse Schaffner FN 9263 von conrad.de
-XLR Adapter (USB, HDMI, LAN usw.) Cliff von conrad.de
-Diverse Kleinteile, Schraubenset, Schrumpfschlauch, Kabelbinder, Gerätefüße, Kabel usw.

Die Front- und Rückplatte kann man sehr einfach selber über den Frontplattendesigner der Fa. Schaeffer erstellen und dort fertigen lassen.
https://www.schaeffer-ag.de/frontplatten-designer
Die Vorlage dazu findet man in Kürze im Diskussionsthread.

Derzeit laufen bei mit noch weitere Player im Multiroom (Küche, Bäder, Gästezimmer) und ich bin gerade dabei mit einen Player für die "Kopfhöreranlage" zu bauen. Davon werde ich hier im Thread noch Bilder posten.
Meine Player laufen alle dem dem System PiCorePlayer / Logitech Media Player. Hier gibts eine riesige Community die keine Fragen offen lässt.
Das System schlägt alle Systeme von der Stange um Längen im Funktionsumfang. Den Player gibt es kostenlos zum Download, wobei die Entwickler gerne mit einer Spende für Ihre sehr gute Arbeit entlohnt werden sollten

Hier ein paar Bilder des Wohnzimmerplayers.

5334297E-4BCF-40F3-94FF-578D5B8BD807
0C67CE88-922A-4E52-82EB-B938FAD8EF58
231EA097-070C-4EDC-B857-260221125D19
F7064698-B859-4891-912F-E9213D8C33F1
3F8EAE15-208F-4B64-B857-2F5DEE3AA035
D84A7119-0AA4-42FC-B8D0-FD0C32135221


[Beitrag von borland123 am 24. Sep 2021, 10:23 bearbeitet]
borland123
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2021, 07:53
Und hier mal eine andere Variante, verbaut in der Küche.
Raspberry mit HifiBerry DAC liegt oben auf den Küchenschränken, das Display zum Bedienen ist davon abgesetzt in der Küchenzeile "verbaut".
Am HifiBerry DAC sind zwei JBL Control One Aktiv LS angeschlossen die ebenfalls nicht sichtbar auf den Küchenschränken liegen.
Läuft im Multiroom mit weiteren Playern im Haus.

- Raspberry 3b+
- Hifiberry DAC Standard
- Hifiberry Gehäuse
- Original Raspberry 7 Zoll Display
- Original Raspberry 7 Zoll Display Gehäuse

IMG_1689
IMG_1698
borland123
Inventar
#3 erstellt: 24. Sep 2021, 08:04
In das Multiroom System mit PiCorePlayer / LMS lassen sich auch wunderbar "alte" Squeezeboxen einbinden die man relativ günstig bei den Kleinanzeigen bekommt.
Diese laufen bei mir in den Räumen wo es mir weniger auf den Klang, aber auf gleiche Hintergrundberieselung ankommt.
Z.B. in den Bädern.

- Squeezebox Radio

512BBADE-A298-4B88-BA4E-F0993700136D
E6659ECD-34E5-42B5-9172-C9CF01885012


[Beitrag von borland123 am 24. Sep 2021, 08:33 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#4 erstellt: 24. Sep 2021, 10:16
hier mal eine Minimal-Lösung für knapp 100€ (ohne SSD).

Raspberry 4 mit Armor Kühlgehäuse und SSD.

Anschluß per HDMI am AVR.

Man muß aber Fairness halber sagen, daß der Tanix mit Coreelec (auch per HDMI am AVR) daneben nicht schlechter spielt.....ab ca 30€.....

IMG_20210924_113812749

der Raspberry hat den großen Vorteil, dass man einen HAT aufsetzen kann und so sehr gut analoge Eingänge oder aktive Lautsprecher nutzen kann.

Desweiteren ist picoreplayer für mich in Sachen Musik und PL ungeschlagen (Daphile ist ja sehr ähnlich....)

Bei mir sind die Geräte im Schrank versteckt und werden über diverse Geräte (ua TV) gesteuert, daher kommt es bei mir nicht auf die Optik und Bedienbarkeit an.


[Beitrag von KarstenL am 24. Sep 2021, 10:25 bearbeitet]
dicker0805
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Sep 2021, 05:51
07_Front, 2

Verbaute Komponente (Stand 10/2021):

- Raspberry 3B+
- HifiBerry Digi+ PRO (mit zus. GPIO-Pins)
- Software piCorePlayer 8.0.0

- Netzteil, Thell Audio B SPR5-HQ
- Netzfilter, Schaffner
- Trafo (Reichelt RKPT 25209)
- Shutdown-Steuerung + Spannungsverteilung (Eigenbau)

- Kaltgeräteeinbaubuchse (Reichelt KM 01.1105)
- Div. Einbaubuchsen, CLIFF CP302…..
- Chinchbuchen, NEUTRIK NYS367-0 + NEUTRIK NYS367-2
- MicroSD-Einbaubuchse, RIBU-Elektronik 680538
- Drehimpulsgeber (AMAZON, Mitening 5 Stück KY-040 Rotary Encoder Modul …)
- Netztaster, Engelking CMI08 …

- Gehäuse (unbearbeitet), AudioCreativ M-120-10
- Bearbeitung Front- und Rückplatte, Schaeffer AG

- div. Verbindungskabel + Kleinmaterial


05_Front, VU

02_Rückseite

03_Stby 04_On

01_ohne Deckel
borland123
Inventar
#6 erstellt: 01. Okt 2021, 04:51
So, hier jetzt mal mein "Kopfhörerplayer", gestern wurden die Front / Rückplatte geliefert und somit ist der jetzt fertig :-)

-Gehäuse von audiocreativ.de (S-Gehäuse mit 3mm Front, Höhe 80mm, Tiefe 230mm)
-Allo USBridge Signatur mit Raspberry Pi3 Compute Modul
-Allo Nirvana Netzteil
-Kaltgerätebuchse Schaffner FN 9263 von conrad.de
-XLR Adapter (USB, Ethernet) Cliff von conrad.de
-Diverse Kleinteile, Schraubenset, Schrumpfschlauch, Kabelbinder, Gerätefüße, Kabel usw.

Front- und Rückplatte bearbeitet von Schaeffer (Frontplattendesigner).
Dateien stelle ich im Diskussionsthread zur Verfügung.

-Abgesetztes original Raspberry 7 Zoll Display mit Gehäuse / Raspberry Pi 3b+ zur Steuerung


IMG_1726
IMG_1728
IMG_1727
IMG_1729
IMG_1763


VG

B.


[Beitrag von borland123 am 01. Okt 2021, 04:54 bearbeitet]
vanye
Inventar
#7 erstellt: 01. Okt 2021, 10:04
Klasse!
borland123
Inventar
#8 erstellt: 01. Okt 2021, 19:42
Danke
borland123
Inventar
#9 erstellt: 23. Okt 2021, 15:20
Moin,

nix los hier ;-) Muss doch noch mehr Player auf Raspi Basis geben!

Ich habe jetzt noch mal einen ganz simplen fürs Büro gebaut, bis auf das Kunststoffgehäuse hatte ich alles rumliegen bei mir.

-Gehäuse KGB von conrad.de
-Raspberry Pi3b+
-Hifiberry Digi Pro
-RemotePi Board von msldigital.com (gibts nicht mehr)
-5v Netzteil vom Handy
-Einfacher 192khz Mini DAC von conrad.de
-Ethernet Buchse von ebay.de
-Kaltgeräte Einbaubuchse von conrad.de
- RCA Einbaukupplung von ebay.de
-Diverse Kleinteile, Schraubenset, Schrumpfschlauch, Kabelbinder, Gerätefüße, Kabel usw.
-Fernbedienung derzeit vom DSPeaker, neue für 5€ ist bestellt

Was noch fehlt ist ein bisschen Beschriftung, mal schauen wie ich den nenne...

IMG_1987
IMG_1989
IMG_1981
IMG_1997
IMG_1996


[Beitrag von borland123 am 23. Okt 2021, 15:23 bearbeitet]
ClassD
Neuling
#10 erstellt: 13. Nov 2021, 12:13
Ich bin wirklich beeindruckt.

Anscheinend hat THEL den Vertrieb bis auf weiteres einstellen müssen (gesundheitliche Gründe). Gibt es eine alternative Quelle für die Netzteile/Filter, die in Euren Geräten verbaut sind?

Es reizt mich, es ebenfalls zu versuchen, zumal mein neu erworbener Volumio Primo immer wieder das Abspielen eines über Bluetooth gestreamten Songs einstellt (was ich durch kurzes Stoppen und Start des Songs wieder reaktivieren kann!?!?).

Gruß,

ClassD
borland123
Inventar
#11 erstellt: 13. Nov 2021, 19:01
Ja, das mit THEL ist echt schade, hoffentlich wird der Besitzer wieder gesund.
Manchmal findet man THEL Netzteile bei den Kleinanzeigen.

Hier findest Du aber auch was:

http://www.funk-tonstudiotechnik.de/PWS-08M-T.pdf

Ansonsten kann ich nur sagen mach es, Bau Dir Deinen eigenen Player. Der wird besser und günstiger als alle was Du kaufen kannst.

VG

B.
ClassD
Neuling
#12 erstellt: 13. Nov 2021, 22:16
Danke Borland!

Klingt nach einem Projekt für die Zeit zwischen den Jahren.

ClassD
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Raspberry Pi als Streamer
bennehans am 27.10.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  15 Beiträge
Raspberry Pi als reine Musikquelle
MartyK am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  21 Beiträge
WLAN Radio Raspberry Pi Verstärker
znaeb am 23.03.2016  –  Letzte Antwort am 31.03.2016  –  4 Beiträge
Raspberry Pi 3 / 2160p / HEVC
BobbyZee am 01.07.2016  –  Letzte Antwort am 29.11.2017  –  45 Beiträge
Raspberry pi mit Volumio und AirPlay
Sit085 am 23.10.2019  –  Letzte Antwort am 25.02.2020  –  6 Beiträge
Raspberry pi für streaming von Spotify?
joba am 07.03.2016  –  Letzte Antwort am 09.03.2016  –  4 Beiträge
Alternative für Raspberry Pi aber mit Einschalter
Holzohrwascherl2 am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  7 Beiträge
NAS + Raspberry Pi .mehrere offene Fragen
DDKEY am 30.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  12 Beiträge
Umstieg WDTV > Raspberry Pi - Thumbgen "Dateien" nutzen?
chrizzer am 22.06.2016  –  Letzte Antwort am 23.08.2016  –  5 Beiträge
Raspberry Pi 3 als Highend-Player
Mxlptlk am 04.07.2017  –  Letzte Antwort am 18.02.2020  –  76 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.853 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedjoseneon
  • Gesamtzahl an Themen1.513.802
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.796.582

Hersteller in diesem Thread Widget schließen