Squeezebox Touch direkt an Rotel oder NAD Endstufe sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
holli214
Stammgast
#1 erstellt: 05. Okt 2011, 10:59
Hi, bin grad am überlegen mir die Squeezebox touch als audioclient zu besorgen. Da sie regelbare Ausgänge hat und mein Rotel Verstärker grad eh zickt, bin ich am überlegen, ev. gleich ne Endstufe dranzuhängen.

Ich dachte so an min. 2*60 Watt Sinus an 8 Ohm um meine Kef IQ 50 im Biampimg zu befeuern.

Also eher einen Vollverstärker oder gleich ne Endstufe, wobei die Squeezebox als Vorverstärker dient? Ist das mit der Endstufe über Cinch gleich durchführbar und auch sinnvoll....

Freu mich auf eure Anregungen.
coolio107
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2011, 14:40
Ja,mit der Touch würde ich das auf jeden Fallso machen, Du wirst eh meist die Lautstärke über die Touch regeln, ist einfach bequemer.

Wichtig: stelle die Lautstärke so ein (zur Not über Vorwiderstände), dass Die "normale" Hörlaustärke zwischen 50-100% liegt, dann sind die Aufläsungsverluste durch die digitale Lautstärkeregelung minimal.
Bei 50% verlierst Du 1 Bit, das liegt unter dem Rauschen. Die Touch rechnet intern mit 24 Bit, d.h. wenn Du CD-Material hörst, kannst Du so ca. bis auf 1/64 der Maximallautstärke gehen, bevor Du echte Verluste hast, bei HD-Material (mit 24 Bit Aufläsung) fängt das aber halt schon bei 50% an. Nicht, dass das schon irgendwie hörbar ist, aber die Touch perment bei 10% Lautstärke zu betreiben, wäre nicht sinnvoll.
holli214
Stammgast
#3 erstellt: 05. Okt 2011, 22:55
Lässt sich sowas an einer Endstufe bzw. an der Touch einstellen.?

Wollte da nicht technisch mit löten und widerständen eingreifen...
coolio107
Inventar
#4 erstellt: 05. Okt 2011, 23:13

holli214 schrieb:
Lässt sich sowas an einer Endstufe bzw. an der Touch einstellen.?

Wollte da nicht technisch mit löten und widerständen eingreifen...


Kommt auf die Endstufe an, manche sind da regelbar bzw. haben zuschaltbare Vorwiderstände.
Ansonsten meinte ich auch nicht, Du solltest löten, sowas kann man kaufen, zum zwischenschalten.
Ich würde ausprobieren, wo Du landest, wenn Du die Touch so anschließt (sollte ähnlich einem CD-Player sein, vielleicht etwas leiser, die Squeezeboxen haben traditionell einen recht niedrigen Ausgangspegel) und dann ggf über Widerstände korrigieren.
holli214
Stammgast
#5 erstellt: 06. Okt 2011, 10:16
Bei den Rotel und Nad Endstufen hab ich keine Regelung gesehen.

Bei Yamaha z.B. schon....hmmmm Yamaha (da gehts dahin, das Highend)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Squeezebox Touch
Etalon am 07.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  2 Beiträge
Squeezebox Touch
mathias1000 am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  3 Beiträge
Anfängerfrage Squeezebox Touch
Uwe9 am 25.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  29 Beiträge
Problem mit squeezebox touch
bretohne am 10.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.12.2016  –  10 Beiträge
Logitech Squeezebox Touch
DesisfeiHiFi am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2018  –  7973 Beiträge
Squeezebox Receiver + iPod Touch
MeikelTi am 25.04.2010  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  2 Beiträge
Squeezebox touch in einfach?
Dares+ am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2010  –  5 Beiträge
Squeezebox Receiver + ipod touch möglich ?
helaba99 am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  14 Beiträge
Squeezebox Touch - Probleme mit HiRes
thrabe am 05.05.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2016  –  34 Beiträge
Squeezebox für diese Verwendung sinnvoll?
Andreas67 am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.818 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedJannik's_Röhrentechnik
  • Gesamtzahl an Themen1.412.522
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.891.143

Hersteller in diesem Thread Widget schließen