Audion A500 - Kratzende Geräusche

+A -A
Autor
Beitrag
audionsir
Neuling
#1 erstellt: 13. Mai 2004, 20:39
Hallo !!

Habe seit längerem einen Audion A500.
Folgendes: Da es sich (glaube ich) um einen Röhrenverstärker handelt gibt es allerübelste kratzende Geräusche auf die Ohren wenn man den Verstärker aus seinem bekannten Terrain nimmt und in ein anderes Zimmer trägt. Das soll ja normal sein. Er hat auch ansonsten (nach wochenlangem Warten) einen genialen Klang weshalb ich ihn auch weiterhin gern nutzen würde.
Jetzt Frage: kann man das "Gewöhnen" an neue Umgebung (Luftfeuchte vermutlich) beschleunigen? Oder hilft nur Warten?

Vielen Dank.

Ihr müßt ja kein Audion haben um das zu beantworten - vermutlich tritt das Problem bei anderen Röhrenverstärkern auch auf?!

audionsir
dietlein
Neuling
#2 erstellt: 18. Mai 2004, 18:47
Hallo,

ich verstehe das richtig, wenn der Verstärker transportiert wurde und woanders eingsetzt wird, "kracht" er? Oder wenn die Regler bewegt werden? Oder beim Ein- und Ausschalten? Ich tippe auf eine fehlerhafte bzw. mikrophonieempfindliche Röhre oder anderweitige Kontaktprobleme. Evtl. sind einige Kondensatoren am Austrocknen. Ich würde das Gerät bei einem Fachmann durchsehen lassen.

Gruß
Daniel
audionsir
Neuling
#3 erstellt: 21. Mai 2004, 12:55
Das Gerät gibt nur krachende Töne von sich (stark verzerrt). Die Regler sind OK und erzeugen keine Interferenzen.

Danke trotzdem für die Antwort.
Albus
Inventar
#4 erstellt: 21. Mai 2004, 13:25
Tag,

man könnte meinen, dass das Gerät, mechanisch bewegt durch zupackende Hände, hochreißende Armkraft, mehr oder weniger schräg die Strecke über liegend - mechanisch so wenig robust gebaut ist, so dass sich allerlei Komponenten erst wieder setzen müssen. Dann erst sind sämtliche Kontakte wieder da.

Es gibt in der Tat Geräte, die darf man nicht einfach ruckzuck hochnehmen.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 21. Mai 2004, 13:26 bearbeitet]
audionsir
Neuling
#5 erstellt: 22. Mai 2004, 18:49
Danke erstmal.

Kann natürlich schon angehen - das mit dem Bewegen.

Können Röhren auch beschlagen? Wegen verändertem Klima (luftfeuchte etc.)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sanierung für kratzende Potentiometer
bukongahelas am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  17 Beiträge
Yamaha A500
Enjoi am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  2 Beiträge
Marantz Audion A-25
nelson1904 am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  3 Beiträge
Endstufentransistoren Yamaha A500
grobis am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  21 Beiträge
Yamaha a500 widerstand durchgebrannt
lexu3 am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  16 Beiträge
Feuerwerk im Yamaha A500
Stefan-Heim am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  16 Beiträge
Kratzende Poties gegen Tiger Balm
MarcelDo am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  4 Beiträge
Kratzende Potis. Wie kratzfrei bekommen?
mayuka am 03.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  8 Beiträge
Yamaha A500 linker Kanal Knallt
G-Evil am 31.07.2018  –  Letzte Antwort am 10.08.2018  –  51 Beiträge
Marantz 2265B Kratzende Potis und Verkaufsabsicht
Superhirn am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.472 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedelunmupo1978
  • Gesamtzahl an Themen1.449.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.587.344

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen