Blaupunkt MA5850 - Problem linker Kanal

+A -A
Autor
Beitrag
ttobi93
Neuling
#1 erstellt: 28. Jan 2015, 21:44
Guten Abend,

ich bin im besitzt des o.g. Verstärkers.

Folgendes Problem:
Es kommt kein Ton aus dem linken Kanal, wenn ich eine geringe Lautstärke einstelle. Wenn ich etwas höher drehe, kommt der Kanal dann.
Dieses Problem habe ich über die angeschlossenen Lautsprecher und über den angeschlossenen Kopfhörer.
Die Potis habe ich mit Kontaktspray eingesprüht und gängig gemacht. Dies brachte allerdings kein Erfolg.
Wir besitzen einen weiteren Verstärker vom selben Typ. Dieser macht das Problem nicht.

Kann ich etwas an diesem Zustand verändern?



Gruß Tobi
bukongahelas
Inventar
#2 erstellt: 28. Jan 2015, 23:51
Wenn der Fehler da , also der Kanal ausgefallen ist , klopfe auf das Lautsprecherschutzrelais (wenn vorhanden).
Das LSR ist ein (Streichholz)Kästchen das zeitverzögert nach PowerOn klickend anzieht .
Wenn das Besserung bringt sind die Kontakte des Relais verschmutzt .
- Ersatz besorgen , auf Spannung und passende Lötstifte achten.
- OriRelais auslöten , öffnen , Kontakte reinigen.
bukongahelas
ttobi93
Neuling
#3 erstellt: 30. Jan 2015, 08:39

bukongahelas (Beitrag #2) schrieb:
Wenn der Fehler da , also der Kanal ausgefallen ist , klopfe auf das Lautsprecherschutzrelais (wenn vorhanden).
Das LSR ist ein (Streichholz)Kästchen das zeitverzögert nach PowerOn klickend anzieht .
Wenn das Besserung bringt sind die Kontakte des Relais verschmutzt .
- Ersatz besorgen , auf Spannung und passende Lötstifte achten.
- OriRelais auslöten , öffnen , Kontakte reinigen.
bukongahelas



Bevor ich da ran gehe....
Wenn ich das Gerät einschalte, dann klicken die Relais.
Nehmen wir an, das an dem Lautstärkeregler eine Skala von 0 bis 40 vorhanden ist.
Drehe ich von null auf 2, so höre ich Musik aus dem rechten Lautsprecher (leise im Hintergrund).
Erst bei dem Wert 3-4 kommt der linke Kanal dazu.

Kann das denn auch mit einem Relais zu tun haben?
Das schaltet doch nur, oder liege ich da falsch.
#Dosenfutter#
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Jan 2015, 08:55
Wenn Du einen Schaltplan suchst: Der MA5850 ist baugleich mit dem Yamaha A-720.

So nebenbei: Kontaktspray ist für Potis nicht geeignet.
Lennart777
Inventar
#5 erstellt: 30. Jan 2015, 08:55
Exakt so wie von Dir beschrieben verhalten sich abgenutzte Relaiskontakte - Relais erneuern und alles ist gut.

Grüße
Lennart
ttobi93
Neuling
#6 erstellt: 30. Jan 2015, 09:01

#Dosenfutter# (Beitrag #4) schrieb:
Wenn Du einen Schaltplan suchst: Der MA5850 ist baugleich mit dem Yamaha A-720.

So nebenbei: Kontaktspray ist für Potis nicht geeignet.


Nicht? Was sollte ich sonst verwenden um Potis zu reinigen?
Ich habe das Kontakt- und Tuner-Spray von teslanol verwendet.



Lennart777 (Beitrag #5) schrieb:
Exakt so wie von Dir beschrieben verhalten sich abgenutzte Relaiskontakte - Relais erneuern und alles ist gut.

Grüße
Lennart


Danke, ich werde mal versuchen ob ich den Fehler beheben kann.
Lennart777
Inventar
#7 erstellt: 30. Jan 2015, 12:03
Dieser Relaistyp hier passt exakt (24V Spulenspannung):

click

Grüße
Lennart


[Beitrag von Lennart777 am 30. Jan 2015, 12:11 bearbeitet]
ttobi93
Neuling
#8 erstellt: 30. Jan 2015, 12:07

Lennart777 (Beitrag #7) schrieb:
Dieser Relaistyp hier passt exakt (24V Spulenspannung):

click

Grüße
Lennart


Super danke
Handelt es sich um das schwarze Bauteil ("...DEC") auf der Platine was getauscht werden muss?
Bild

Wo finde ich das Relais in dem Schaltplan?
Schaltplan
Lennart777
Inventar
#9 erstellt: 30. Jan 2015, 12:13
Welche Farbe das Relais hat spielt doch keine Rolle.

Im Schaltplan findest Du das Relais im Lautsprecherausgang. (ganz rechts unten)

Grüße
Lennart


[Beitrag von Lennart777 am 30. Jan 2015, 12:15 bearbeitet]
ttobi93
Neuling
#10 erstellt: 30. Jan 2015, 12:15

Lennart777 (Beitrag #9) schrieb:
Welche Farbe das Relais hat spielt doch keine Rolle.

Im Schaltplan findest Du das Relais im Lautsprecherausgang.

Grüße
Lennart


Es ging mir nicht um die Farbe

Ich habe ein Bild verlinkt und habe mich gefragt ob es sich auf dem Bild (schwarzes Bauteil - Aufschrift ..DEC) um das Relais handelt?
Lennart777
Inventar
#11 erstellt: 30. Jan 2015, 12:16
Ja, genau das ist es!

Grüße
Lennart
#Dosenfutter#
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 30. Jan 2015, 15:59

ttobi93 (Beitrag #6) schrieb:
Nicht? Was sollte ich sonst verwenden um Potis zu reinigen?
Ich habe das Kontakt- und Tuner-Spray von teslanol verwendet.


Okay, das ist dann schon das, was man verwenden sollte, ich nehm das auch. Es ist aber auch kein Wald- und Wiesenkontaktspray (was ich vermutet hatte), es wird ja alles mögliche als Kontaktspray bezeichnet.

Potis in Hifi-Geräten sind üblicherweise Kohleschicht-Potis. Der Schleifer, der den Kontakt herstellt, kratzt sich so langsam durch die Kohleschicht durch und die Fläche, an der der Schleifer Kontakt hat, wird immer kleiner und hat 'am Ende' fast nur noch an den Seiten Kontakt. Um abgebrannte Kontakte frei zu bekommen oder um Korrosion zu lösen, enthalten die meisten Kontaktsprays Säure. Das Problem ist, auch wenn das zunächst wieder besser geht, frißt sich die Säure eben auch mehr oder weniger durch die sehr dünn gewordene Kohleschicht, durch das anlösen und das Öl von Kontaktsprays verteilt sich der bis dahin abgeschliffene Kohlenstaub wieder, wirkt unter dem Schleifer wie eine Schleifpaste und beschleunigt damit den weiteren Abbau noch.

Besser ist, wenn man ein Reinigungsspray (in der Regel mit hohem Alkoholgehalt) benutzt, der den Kohlestaub auch auswäscht, damit der sich nicht verhält wie eine Schleifpaste. Das geht aber bei gekapselten Potis häufig nicht besonders gut.
ttobi93
Neuling
#13 erstellt: 30. Jan 2015, 16:02

#Dosenfutter# (Beitrag #12) schrieb:

ttobi93 (Beitrag #6) schrieb:
Nicht? Was sollte ich sonst verwenden um Potis zu reinigen?
Ich habe das Kontakt- und Tuner-Spray von teslanol verwendet.


Okay, das ist dann schon das, was man verwenden sollte, ich nehm das auch. Es ist aber auch kein Wald- und Wiesenkontaktspray (was ich vermutet hatte), es wird ja alles mögliche als Kontaktspray bezeichnet.

Potis in Hifi-Geräten sind üblicherweise Kohleschicht-Potis. Der Schleifer, der den Kontakt herstellt, kratzt sich so langsam durch die Kohleschicht durch und die Fläche, an der der Schleifer Kontakt hat, wird immer kleiner und hat 'am Ende' fast nur noch an den Seiten Kontakt. Um abgebrannte Kontakte frei zu bekommen oder um Korrosion zu lösen, enthalten die meisten Kontaktsprays Säure. Das Problem ist, auch wenn das zunächst wieder besser geht, frißt sich die Säure eben auch mehr oder weniger durch die sehr dünn gewordene Kohleschicht, durch das anlösen und das Öl von Kontaktsprays verteilt sich der bis dahin abgeschliffene Kohlenstaub wieder, wirkt unter dem Schleifer wie eine Schleifpaste und beschleunigt damit den weiteren Abbau noch.

Besser ist, wenn man ein Reinigungsspray (in der Regel mit hohem Alkoholgehalt) benutzt, der den Kohlestaub auch auswäscht, damit der sich nicht verhält wie eine Schleifpaste. Das geht aber bei gekapselten Potis häufig nicht besonders gut.


Also hilft diese "Pflege" immer mal wieder etwas, allerdings verlängert sie nicht die Lebensdauer des Gerätes. Richtig?
#Dosenfutter#
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 30. Jan 2015, 16:22
Genau.
ttobi93
Neuling
#15 erstellt: 30. Jan 2015, 16:23

#Dosenfutter# (Beitrag #14) schrieb:
Genau.


Kann man solche Potis erneuern oder sprengt der Aufwand jeglichen Rahmen?
#Dosenfutter#
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 30. Jan 2015, 16:55
Neues Poti einbauen ist sehr viel sinnvoller.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Störgeräusch linker Kanal
Horcher2 am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  6 Beiträge
Prasselnder linker LS Kanal
DualManni am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  4 Beiträge
Linker Kanal mit Wackler
Luigi_I am 07.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  2 Beiträge
Linker Kanal zerschossen ?
chrwag am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.05.2008  –  2 Beiträge
linker Kanal defekt
Nicki_1994 am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  3 Beiträge
Marantz 2216, Linker Kanal lauter
doofernickname am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  3 Beiträge
Sansui 310: linker Kanal leiser
bulletlavolta am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  8 Beiträge
Accuphase E-305 linker Kanal.
TeddyTornado am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  7 Beiträge
Akai X201D Linker Kanal defekt?
PeHaJoPe am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.05.2010  –  7 Beiträge
Denon POA Linker Kanal defekt
peddar am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.880 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedAdiri
  • Gesamtzahl an Themen1.422.786
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.087.939

Hersteller in diesem Thread Widget schließen