Thorens TD 115 "eiert"

+A -A
Autor
Beitrag
Doktore
Neuling
#1 erstellt: 28. Dez 2007, 14:44
Moin zusammen, habe meinen Thorens TD 115 ausgemottet.
Das Ding läuft aber nicht rund. Die "Skala" am Plattenteller zeigt eine sich permanent veränderende Geschwindigeit. Mal etwas langsamer, dann etwas schneller. Nicht gleich schnell oder langsam. Je nachdem wie ich den Poti dann drehe, läuft er einigermaßen gleich schnell oder langsam, die passende Geschwindigkeit bekomme ich nicht hin. Nach dem Ausschalten ist das aber wieder Geschichte, das Spiel geht erneut los. Geht es sich dabei um den Motor oder ist einfach nur der Treibriehmen platt?

Vorab Danke für Eure Tips,

Micha
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Dez 2007, 15:36
Moin,

erster Schritt:

Kontaktspray (Kontakt 61) kaufen und in das Einstellpoti sprühen.
(von der Rückseite in die Öffnung bei den Anschlüssen, und nicht zu viel!)

Dann einige Male hin- und herdrehen.

Meist ist der Spuk dann vorbei.

Das Poti verschmutzt oder oxydiert und ändert ständig den eingestellten Wert.

Der Riemen ist spätestens fällig, wenn der Teller zum Hochdrehen auf Nenndrehzahl zu lange braucht.
(grob geraten mehr als 3 Sekunden)

Solange das noch schnell geht, kann man den Riemen eigentlich drauflassen.

Vielleicht alle Antriebsteile mit Spiritus reinigen.
(nur mit Tuch oder Q-Tip sauberwischen)

Für das Gewissen kann natürlich der Riemen und das Lageröl gewechselt werden.

Gruss, Jens
Doktore
Neuling
#3 erstellt: 28. Dez 2007, 17:20
Hallo und danke für die Infos. Besorge mir nachher ein Spray, den Riemen habe ich schon geordert. Der PS braucht etwa 4 Sekunden um auf Tempo zu kommen, denke der ist fällig.

Vielen Lieben Dank

Micha
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Dez 2007, 17:31
Moin Micha,

die Zahl 3 Sekunden war, wie gschrieben, nur geraten.

4 Sekunden könnten auch noch locker im Rahmen liegen.

Aber es schadet sicher nicht, den Riemen mal zu erneuern.

Wenn der alte Riemen noch OK ist, hast du sogar einen in Reserve.

Beim Kontaktspray möglichst nur Kontakt 61 verwenden.

Was auch noch geht, und meist im Baumarkt erhältlich ist, ist Balistol.
(als Spray)

Die meisten anderen Sprays sind auf Dauer nicht so gut.

Diese beiden sind universell einsetzbar.
(Balistol sogar bei "Liegebeulen von Hunden" anwendbar... )

Wenn ihr einen Elektronikladen in der Nähe habt, besser Kontakt 61.
(auf keinen Fall Kontakt 60!)

Gruss, Jens


[Beitrag von rorenoren am 28. Dez 2007, 17:32 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rauschen Thorens TD 147
bambelau am 10.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  2 Beiträge
Wartung: Thorens TD 320
koljaaa am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 15.12.2007  –  9 Beiträge
thorens td 165
stefan1978HH am 26.06.2008  –  Letzte Antwort am 16.07.2008  –  4 Beiträge
Thorens TD-320 wiedererwecken
Feathead am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  7 Beiträge
Thorens TD 126 Abdeckung
Sankenpi am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  7 Beiträge
Thorens td 147 Justage
pheidrias am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  38 Beiträge
Thorens TD 280 MKII
vIvaULTRA am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2010  –  3 Beiträge
Thorens TD 160
Brees am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  6 Beiträge
Thorens TD 160 Motorprobleme
Joad am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 24.07.2010  –  9 Beiträge
Luxman PD 291 oder Thorens TD 115 MK II
Huib am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.11.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.017 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMalerJan
  • Gesamtzahl an Themen1.451.830
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.623.680

Hersteller in diesem Thread Widget schließen