JVC T-X900L vergisst Senderspeicher

+A -A
Autor
Beitrag
rustikalsammler
Neuling
#1 erstellt: 06. Mrz 2008, 16:21
Ich habe mir einen gebrauchten JVC T-X900L Tuner gekauft. Klingt prima, hat aber eine Macke: die Speicherung von Sendern auf die Stationstasten funktioniert einwandfrei,nach dem Ausschalten hat der Tuner jedoch alle Einstellungen wieder vergessen . Ich finde im Gerät auch keinen Stützakku wie in meinen Grundig oder Siemens Tunern.
Ein Schaltbild ist leider nicht vorhanden.
wie funktioniert die Speicherung ?????
wer kann mir helfen?
esla
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mrz 2008, 17:17
Das wird (wenn keine Batterie zu finden ist) meist mit sogenannten "Goldcaps" gelöst. Also einem Kondensator mit sehr hoher Kapazität. Benutze mal die Forumssuche und suche nach "Goldcap".

Gruß Jens
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 06. Mrz 2008, 20:57
Ist nebenbei bemerkt ein Standardfehler bei diesem Gerät. Würde auch auf einen Goldcap tippen.
rustikalsammler
Neuling
#4 erstellt: 07. Mrz 2008, 10:34
ich habe vermutlich einen gefunden: 0,022F 5,5V .
allerdings hatte der Kondensator nach dem Ausbau noch 4,2 Volt.Ich werde ihn einfach auf Verdacht wechseln. Mein Elektronikladen am Ort hat allerdings nur einen mit 0,47 F am Lager . Größer sollte allerdigs nicht schaden können.Das Ergebnis teile ich mit.
rustikalsammler
Neuling
#5 erstellt: 09. Mrz 2008, 10:24
Grosser Frust
JVC zerlegt , Goldcap gewechselt , zusammengebaut , Sender programmiert , Gerät zwecks Kondensatorladung über Nacht angelassen. Heute Morgen ausgeschaltet , nach 5 Sekunden wieder eingeschaltet : Alle Sender weg !!!!!!
Wer hat einen Tip für mich
armindercherusker
Inventar
#6 erstellt: 09. Mrz 2008, 11:28
Dann solltest Du mal die Ladeschaltung prüfen.

Wird der Goldcap denn geladen ?

( liegt nach dem Einschalten des Gerätes die Ladepannung an ? Wie hoch ist die ? )

Gruß
rustikalsammler
Neuling
#7 erstellt: 09. Mrz 2008, 14:38
bei eigeschaltetem Gerät 5,0V am Kondensator , ausgeschaltet 4,8V. Ich denke mal, mir hilft nur ein Schaltbild weiter , oder der JVC wandert wieder ins Regal und ich benutze nen guten alten Drehkotuner.
armindercherusker
Inventar
#8 erstellt: 09. Mrz 2008, 14:40

rustikalsammler schrieb:
bei eigeschaltetem Gerät 5,0V am Kondensator , ausgeschaltet 4,8V. ...

Hört sich korrekt an.

rustikalsammler schrieb:
...Ich denke mal, mir hilft nur ein Schaltbild weiter ..

Denke ich auch - irgendwo ist wohl ein "Leckstrom"

Gruß
audiophilanthrop
Inventar
#9 erstellt: 09. Mrz 2008, 17:49
Man hätte sich fast denken können, daß es nichts bringen würde, nachdem der alte Goldcap ja an sich noch genug Spannung hatte. Da muß man wohl mal mit Schaltplan und Oszi ran und prüfen, ob der Mikroprofessor korrekt schlafengeschickt wird und ob es sonst irgendwelche Auffälligkeiten gibt.
devroye
Neuling
#10 erstellt: 19. Apr 2009, 17:06
hallo,

habe das gleiche problem, wie oben.

wenn ich das richtig sehe, wird die speicherung über ic 506 (mn1203) erledigt.

der goldcap sollte sowieso nicht schuld sein, da beim "ausschalten" das gerät lediglich in standby gesetzt wird.

sowohl der prozessor als auch das ic 506 werden weiterhin mit spannung versorgt.

ABER:
im eingeschalteten zustand liegt die spannung bei 4,87V, die zum prozessor und weiter zum ic 506 gehen, während es im standby 5,44V sind.

hat einer eine idee, was das vergessen auslösen und wie man den fehler beheben könnte?
müllsammler
Neuling
#11 erstellt: 30. Apr 2012, 18:47
IC Baustein MN 1203 austauschen und die Speicherung funktionier wieder . . .

Gruß und feines Löten
der sammler
BlackBirdf
Neuling
#12 erstellt: 13. Sep 2013, 03:18
Zur Ergänzung:
Ich hatte das selbe Problem, und da es, soweit ich weiß, keinen passenden Ersatz für den MN1203 IC gibt, habe ich mir auf µC-Basis einen Ersatz gebaut.
Sollte jemand Interesse haben, einfach melden, Quellcode und Schaltung sind fix&fertig.
Die Sender werden auch dauerhaft gespeichert (ohne Spannungsversorgung), ausgenommen der Tuner ist zum Zeitpunkt des Stromausfalls in betrieb gewesen (könnte aber auch nur aufgrund eines defekten Elkos sein).

Grüße,
Black
lekafi
Neuling
#13 erstellt: 02. Jan 2014, 16:22
hallo blackbirdf,

ich habe das gleiche problem mit meinem T X900L und wäre an deiner lösung interessiert.

beste grüße,

lekafi
BlackBirdf
Neuling
#14 erstellt: 04. Jan 2014, 18:15
Gut, aber die Lösung ist nicht sonderlich einfach, gute Lötkünste vorausgesetzt :



Ich habe ein kleines Programm für den ATmega 168A geschrieben, kann dir es aber auch an einen anderen Controller anpassen.
Im wesentlichen brauchst du Lötkolben, Mikrocontroller, feinen Draht, eine Lochrasterplatine, und ein Programmiergerät.

Ggf. kann ich dir auch einen Adapter soweit zusammenbasteln, so dass du ihn nur mehr anstelle des defekten ICs einlöten musst...

Die Sender sind damit im Falle eines Stromausfalles permanent gesichert (solange er im Moment des Ausfalls nicht in Betrieb war, liegt aber am Hauptprozessor, nicht an mir ).

LG,
Black
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tuner JVC T-X900LB vergisst Sender
devroye am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  6 Beiträge
Rotel-Tuner vergisst Senderspeicher - welchen Kondensator tauschen?
bunnahabhain am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  7 Beiträge
Senderspeicher ONKYO T-9060
california01 am 28.04.2012  –  Letzte Antwort am 28.04.2012  –  2 Beiträge
Marantz SR9000G Senderspeicher verlust
Luger61 am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  2 Beiträge
Senderspeicher defekt
karsjac am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  6 Beiträge
Siemens RS325 vergisst Radiosender
doggydogg am 24.05.2017  –  Letzte Antwort am 31.05.2017  –  5 Beiträge
Regie550 Senderspeicher defekt
Horst_Lorenz am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  3 Beiträge
Marantz SR9000G Senderspeicher
Luger61 am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  2 Beiträge
Technics ST-G70 Senderspeicher
freetraxx am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 13.09.2015  –  8 Beiträge
Hitachi FT 5000, Senderspeicher
highfreek am 16.04.2017  –  Letzte Antwort am 17.04.2017  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.497 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedcoalabeer
  • Gesamtzahl an Themen1.454.384
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.672.930

Hersteller in diesem Thread Widget schließen