Telefunken Tuner RT 200 spinnt

+A -A
Autor
Beitrag
hifibastler2
Stammgast
#1 erstellt: 03. Mai 2008, 08:11
Als jahrzehntelanger Fan der legendären Telefunken Serie RA 200 (Verstärker), RC 200 (Kassettendeck) und RT 200 (Tuner mit Schaltuhr) hat sich eine Sammlung von diversen Teilen angehäuft. Mein Kummerkind ist nunmehr der RT 200.
Obwohl an sich die 5V-Versorgung passt (beträgt beim RT ca. 6,5V), spinnte der Tuner mit wirren Anzeigen, insbesondere dann, wenn man (völlig intakte und geladene) 4,8 Volt Akkus anschließt. Die braucht man, um bei Netzausfall Uhrzeit und Sender zu erhalten. Es ist echt zum Verzweifeln. Akku weg, Uhr+Tuner geht (Top Empfang), Akku dran,Uhr+Tuner spinnt (Anzeige wirr, selbständige Aktionen wie Stationswechsel usw...). Drei RT 200 von mir haben diese Krankheit. Woran liegt es?
pragmatiker
Administrator
#2 erstellt: 03. Mai 2008, 08:18

hifibastler2 schrieb:
Obwohl an sich die 5V-Versorgung passt (beträgt beim RT ca. 6,5V)


Ich kenn' die Telefunken-Geräte nicht, aber 6.5[V] sind für eine Digitalspannungsversorgung, die nominal 5.0[V] betragen soll, definitiv viel zu viel. Viele IC's aus der 5[V]-TTL-Serie sind für korrekte Funktion mit einem Betriebsspannungstoleranzband von +/-10% (also von 4.5[V] bis 5.5[V]) spezifiziert, einige auch nur mit +/-5% (also von 4.75[V] bis 5.25[V]). Also schau' Dir an dieser Stelle die Stromversorgung mal genau an - auch hinsichtlich der Brummspannung (das geht auch ohne Oszilloskop nur mit einem Multimeter im Wechselspannungsbereich mit vorgeschaltetem Koppelkondensator). Alle (Netzteil)Elkos überprüfen - die sind bei alten Geräten immer die erste Quelle von Problemen.

Grüße

Herbert


[Beitrag von pragmatiker am 03. Mai 2008, 08:21 bearbeitet]
hifibastler2
Stammgast
#3 erstellt: 03. Mai 2008, 15:01
Vielen Dank für die Tipps,

ich hatte seinerzeit den 1000u Siebelko durch einen 2200u gleicher Größe getauscht, den Mini-Regeltransistor durch einen BD135 ersetzt. Bei solchen Schaltungen wird die Spannung ja durch eine Zenerdiode geregelt, wenn die kaputt wäre, dann dürfte nicht die Eingangsspannung am Transistor ca. 12 V und die Ausgangsspannung 6,5 betragen. Ich muß mir mal einen Schaltplan besorgen, da müßte die richtige Spannung zu sehen sein. Das An und Ablemmen der Akkus verändert diese Spannung (6,5) nur um wenige mV (mit Akkus ca. 5mV weniger). Warum dann mit Akkus die Tuner spinnen, bleibt mir immer noch ein großes Rätsel.
hf500
Moderator
#4 erstellt: 03. Mai 2008, 16:20
Moin,
ich hatte vor einiger Zeit auch eine von diesen merkwuerdigen Konstruktionen auf dem Tisch.

Nach Akkutausch war das Ding am spinnen. Abhilfe:
Geraet stromlos, Akku von der Schaltung trennen.
Geraet unter Strom setzen, Akku wieder anschliessen.

Anscheinend hat der Resetkreis des Prozessors eine Macke, wuerde mich nicht wundern.
(bei einigen TFK-Videorecordern (A960) funktioniert der Reset auch eher zufaellig....)

Die RT200 leiden auch gerne an unkorrekten Referenzfrequenzen fuer die PLL. Im Netz kann man dazu etwas finden. Der Fehler zeigt sich dadurch, dass die Stereoanzeige nur bei "schiefer" Abstimmung leuchtet.

73
Peter
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 06. Mai 2008, 09:05

hf500 schrieb:

Die RT200 leiden auch gerne an unkorrekten Referenzfrequenzen fuer die PLL. Im Netz kann man dazu etwas finden. Der Fehler zeigt sich dadurch, dass die Stereoanzeige nur bei "schiefer" Abstimmung leuchtet.

Wobei man das nach Möglichkeit mit Frenzzähler abklären sollte. Standartenursache für diesen Fehler ist nämlich eigentlich ein weggelaufener Diskriminatorkreis. Quarze haben für gewöhnlich eine ziemlich gute Langzeitstabilität.
hf500
Moderator
#6 erstellt: 06. Mai 2008, 17:32
Moin,
man muesste die Seite mal wiederfinden, auf der ein RT200 Eigner die Probleme beschrieb.
Es ging, glaube ich, weniger um den Quarz, sondern eher um seine aeussere Beschaltung.
Im Gegensatz zu anderen vergleichbaren Fehlererscheinungen soll es diesmal eben nicht der Diskriminator sein.

Allgemeines:
http://john.ccac.rwth-aachen.de:8000/telefunken/rt200/index.html

Wie man einen defekten µP ersetzt:
http://john.ccac.rwth-aachen.de:8000/misc/rt200rep/

73
Peter
rt175vs
Neuling
#7 erstellt: 13. Jun 2008, 18:11

hf500 schrieb:
Moin,
ich hatte vor einiger Zeit auch eine von diesen merkwuerdigen Konstruktionen auf dem Tisch.

Nach Akkutausch war das Ding am spinnen. Abhilfe:
Geraet stromlos, Akku von der Schaltung trennen.
Geraet unter Strom setzen, Akku wieder anschliessen.

Anscheinend hat der Resetkreis des Prozessors eine Macke, wuerde mich nicht wundern.
(bei einigen TFK-Videorecordern (A960) funktioniert der Reset auch eher zufaellig....)

Die RT200 leiden auch gerne an unkorrekten Referenzfrequenzen fuer die PLL. Im Netz kann man dazu etwas finden. Der Fehler zeigt sich dadurch, dass die Stereoanzeige nur bei "schiefer" Abstimmung leuchtet.

73
Peter
rt175vs
Neuling
#8 erstellt: 13. Jun 2008, 18:20

hf500 schrieb:
Moin,
ich hatte vor einiger Zeit auch eine von diesen merkwuerdigen Konstruktionen auf dem Tisch.

Nach Akkutausch war das Ding am spinnen. Abhilfe:
Geraet stromlos, Akku von der Schaltung trennen.
Geraet unter Strom setzen, Akku wieder anschliessen.

Anscheinend hat der Resetkreis des Prozessors eine Macke, wuerde mich nicht wundern.
(bei einigen TFK-Videorecordern (A960) funktioniert der Reset auch eher zufaellig....)

Die RT200 leiden auch gerne an unkorrekten Referenzfrequenzen fuer die PLL. Im Netz kann man dazu etwas finden. Der Fehler zeigt sich dadurch, dass die Stereoanzeige nur bei "schiefer" Abstimmung leuchtet.

73
Peter



Das Problem hatte ich bei meinem RT 200 auch. Bei diesem war auch nach so 25 Jahren der Stützakku fällig. Fing auch nach Austausch an zu spinnen. Erst nach einlöten im eingeschalteten Zustand war alles wieder normal. Da muß man erstmal drauf kommen.
Das ein Akku so lange hält, nicht schlecht eigentlich.
ad-mh
Inventar
#9 erstellt: 10. Dez 2014, 20:55
Ich hoffe, dies ist auch mein Problem.
Im Moment ist noch der defekte Akku eingebaut. Der Akku ist definitiv tot.
Die Tuning Anzeige liegt daneben (rot rechts neben grün in der Tuning Anzeige leuchtet bei an sich korrekter Frequenz des Senders).

Ich werde den Akkupack durch einen 4-fach Batteriehalter mit 4 NC AA Zellen ersetzen. Im Gehäuse ist jedenfalls reichlich Platz dafür.
Beim Reset werde ich den Tipp ausprobieren.
Ich bin gespannt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken Tuner RT 200 defekt
ad-mh am 11.02.2018  –  Letzte Antwort am 24.02.2018  –  15 Beiträge
Telefunken RT 200
purp am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  2 Beiträge
Telefunken RT 200
Blechdackel am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.06.2013  –  10 Beiträge
Telefunken RT 200
purp am 20.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  3 Beiträge
Telefunken RT 200 RT200 startet nicht korrekt
Tunneleffekt am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2018  –  49 Beiträge
Telefunken TRX 2000 spinnt
telefunkenolli am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 29.03.2013  –  6 Beiträge
Mein Telefunken MT 1 spinnt
FRANK6550 am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  4 Beiträge
telefunken RT 300 kein Sender bei anschalten
blacky70 am 02.05.2015  –  Letzte Antwort am 18.05.2015  –  5 Beiträge
Platine reinigen NC Akku ausgelaufen Telefunken RT 200
ad-mh am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.12.2014  –  3 Beiträge
Telefunken Tuner
ToplineVR6 am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.819 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedJoehennes
  • Gesamtzahl an Themen1.422.764
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.087.545

Hersteller in diesem Thread Widget schließen