Telefunken TRX 3000: Verstärker/ Endstufe schaltet nicht durch

+A -A
Autor
Beitrag
hp39
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Nov 2008, 10:01
Hallo Telefunkenfreunde,

mein seit gut 20 Jahren in meinem Gebrauch befindliche TRX 3000 verweigert zusehends seinen Dienst. Normalerweise hört man nach betätigen des Netzschalters das klicken eines Relais,das tat es in letzter Zeit nur noch ab und zu und seit gestern gar nicht mehr.

Wer kann mir helfen ?


[Beitrag von hp39 am 08. Nov 2008, 13:01 bearbeitet]
germi1982
Inventar
#2 erstellt: 08. Nov 2008, 18:37
Verstehst du was von der Materie, also kommst du aus der Elektrotechnik? Ich habe das Servicehandbuch für den TRX 3000 mit allen Schaltplänen usw.. Wenn du aber nicht so bewandert bist in der Thematik, dann solltest du das eher einem Fachmann überlassen.

Außer das er nicht mehr durchschaltet, wie siehts denn aus, leuchtet eine der Lampen "Overdrive" oder "Overload"?


[Beitrag von germi1982 am 08. Nov 2008, 18:38 bearbeitet]
hp39
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Nov 2008, 21:35
Hallo Marcel,
von der Marterie verstehe ich nicht allzuviel, die Pegellämpchen und die Overdrive Leuchte Funktionieren noch. Der Allgemeinzustand aller Anzeigen ist allerdings nicht sehr gut d.h. Pegel fällt schon mal Kanalweise aus, Frequenzanzeige spinnt. Das Teil das mittels Skalenseil bewegt wird und für den Frequenzwechsel zuständig ist habe ich mit WD 40 wieder gangbar gemacht (läuft wieder schön weich). Der Empfang ist aber gestört und fällt auch mal ganz weg, es knistert wenn der Lautstärkeregler bewegt wird. Es scheint so als würden starke Bässe den Empfang stören.


Gruss
Hannes


[Beitrag von hp39 am 08. Nov 2008, 21:36 bearbeitet]
hp39
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Nov 2008, 21:44
Soeben hat mein TRX 3000 sich entschlossen die Arbeit wieder aufzunehmen und es hat "klick" gemacht. Ich hatte ihn ungefähr eine halbe Stunde vorher eingeschaltet, ist dem jetzt zu kalt , braucht er warme Winterkleidung oder was ist jetzt los ?
Monsterle
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2008, 23:05
Vermutlich werden da bald ein paar Teile bald ihren Dienst quittieren. Das könnten evtl. gealterte Elkos sein, oder, im Fall der spinnenden Frequenzanzeige, ein sterbender Selen-Gleichrichter. Ebenfalls kommen brüchige Lötstellen in Frage sowie korrodierte Steckkontakte.

Gruß Monsterle
hp39
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Nov 2008, 23:35

Monsterle schrieb:
Vermutlich werden da bald ein paar Teile bald ihren Dienst quittieren. Das könnten evtl. gealterte Elkos sein, oder, im Fall der spinnenden Frequenzanzeige, ein sterbender Selen-Gleichrichter. Ebenfalls kommen brüchige Lötstellen in Frage sowie korrodierte Steckkontakte.

Gruß Monsterle



Werde mein Schätzchen wohl mal durch einen Fachmann checken lassen müssen. Kannst Du jemanden im Nordwesten empfehlen ?
Wie sieht es denn mit Ersatzteilen aus ?

Hannes
germi1982
Inventar
#7 erstellt: 12. Nov 2008, 21:26
Der TRX 3000 ist auf jeden Fall recht Servicefreundlich in seiner Konstruktionsweise. Alles modulare Steckkarten und man kommt gut überall ran da man das Gerät einfach in der Mitte auseinanderklappen kann...hier mal ein Bildchen wie das aussieht. Das habe ich vor geraumer Zeit mal im Netz gefunden, meinen habe ich noch nicht zerlegt. Kommt aber auch bald, sind drei Birnchen durchgebrannt (das für die Stereoanzeige und die zwei die die Skalen der VU-Meter beleuchten).

http://img136.imageshack.us/my.php?image=aufgeklapptrmvc2.jpg

Ersatzteile für den TRX sind nicht so sehr das Problem, sind fast alles Standardteile, wie früher üblich. Und wenn man das Teil direkt nicht mehr bekommt, es gibt eine Tabelle wo man nachschauen kann was der adäquate aktuelle Ersatz dafür ist. Und sowas hat der Profi in der Regel auch.


[Beitrag von germi1982 am 12. Nov 2008, 21:28 bearbeitet]
hp39
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Nov 2008, 23:25
Das Problem mit meinem TRX 3000 ist das sich die Reparatur u.U. zu einer Komplettrevision entwickelt,
die ich mir bei Werkstattkosten von ca. 40€/h nicht mehr leisten kann.


[Beitrag von hp39 am 12. Nov 2008, 23:26 bearbeitet]
germi1982
Inventar
#9 erstellt: 12. Nov 2008, 23:45
Hier im Forum gibts fähige Leute die sowas gern machen, die machen dir vielleicht auch nen besonderen Preis. Die machen das halt mehr als Hobby.

Wie gesagt, es lohnt sich. Der TRX 3000 ist wirklich ein tolles Gerät. Ich habe jetzt gerade zwei LED-Glühbirnen ausgebaut und nehme die morgen mit als Muster, besorge mir dann neue beim Conrad. Löten muss man natürlich schon können, das ist absolutes Muss, ansonsten geht da gar nix außer komplette Baugruppen auszubauen, denn die sind via Stecker miteinander verbunden. Also wenn man selber was machen will ist es natürlich sinnvoll ein digitales Multimeter zu besitzen (die haben einen hohen Innenwiderstand, ansonsten würde man bei den hochohmigen Schaltungen nur Hausnummern messen), ein Lötkolben und nicht zu vergessen ein Servicehandbuch.

Ähm, du schreibst die Overdrive-Lampe geht...leuchtet die etwa? Das deutet dann nämlich auf einen möglichen Defekt hin.

Dass das Relais nicht durchschaltet kann u.a. an den schon beschriebenen Fehlern liegen, aber auch:

-Unterschreitung der Lautsprecherimpedanz
-Kurzschluss in den Lautsprecherzuleitungen

Und noch eines, schau mal ob die Lüftungsschlitze frei sind und kein Dreck im Kühlblech der Endstufe sitzt. Läuft der Lüfter? Halte mal die Hand hinten an die Lüftungsschlitze.


[Beitrag von germi1982 am 12. Nov 2008, 23:54 bearbeitet]
hp39
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Nov 2008, 00:19
Also die Overdrive Lampe funktioniert dann wenn es von ihr verlangt wird.

- Die Schlitze halte ich immer frei
- Lüfter ist ok ( toll wie leise der läuft )
- Kühlkörper gefegt u. gesaugt

Es wäre schon schade wenn das gute Stück nicht wieder in Schwung gebracht würde.

Als Lautsprecher habe ich TFK TL 750 scheinen wohl anno 78/79 mit dem Receiver verkauft worden zu sein

Leider ist mir das Skalenseil gerissen wo gibt es Ertsatz ?
Ich habe es Provisorisch geflickt habe dabei wohl die Seilenden vertauscht Frequenzregler läuft jetzt falsch herum , macht nichts.


[Beitrag von hp39 am 13. Nov 2008, 00:20 bearbeitet]
germi1982
Inventar
#11 erstellt: 13. Nov 2008, 20:11
Sowas gibts heute nicht mehr...da hilft nur Improvisation. Allerdings kann ich dir bei Gelegenheit mal die Seite aus dem Servicehandbuch einscannen wo man sieht wie das Seil geführt wird, wie oft um welche Achse usw.

Das gibts halt nicht mehr weil kein Receiver bzw. Tuner heute mehr einen Drehko hat, Nachfolger vom Drehko wurde in der Sache die Diode. Wobei der TRX ein Zwitter ist, der hat beides. FM läuft über Diode und AM über Drehko. Der TRX 3000 hat 12 Varicap-Dioden, wenn da eine über den Jordan geht hat man ein Problem, die Produktion wurde vor geraumer Zeit eingestellt. Aber dann hat auch der ein oder andere Besitzer eines neueren Gerätes Pech, denn die wurden bis zum Schluss noch verbaut in Geräten. Man bekommt die zwar noch, aber relativ teuer.

Guckst du:

http://de.wikipedia.org/wiki/Varicap

http://de.wikipedia.org/wiki/Drehko


[Beitrag von germi1982 am 13. Nov 2008, 20:15 bearbeitet]
hp39
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Nov 2008, 22:34
Na wir wollen mal den Teufel nicht an die Wand malen.
Der FM Bereich geht beim TRX aber doch auch über den
Drehko?
germi1982
Inventar
#13 erstellt: 13. Nov 2008, 22:45
Jein...STATIONSSENSOREN.... Die laufen auf alle Fälle über die Vericaps. Bei dem anderen muss ich Morgen mal schauen, habe wie gesagt das Servicehandbuch mit den Schaltplänen in der Firma.


[Beitrag von germi1982 am 13. Nov 2008, 22:46 bearbeitet]
Monsterle
Inventar
#14 erstellt: 13. Nov 2008, 23:38
Der Drehkondensator wird nur für die AM-Bereiche benötigt. Der UKW / FM-Bereich wird über Kapazitätsdioden abgestimmt, und zwar nicht nur die Stationstasten, sondern auch die Handabstimmung. Beim TRX sind die Stationstasten ja nicht mechanisch, sondern dahinter stecken zwei ICs, der SAS580 und SAS590. Die Drehsteller für die Stationstasten sind Trimmpotentionmeter, über welche die Abstimmspannung vorgewählt wird. Die ICs schalten diese dann auf den Abstimmkreis durch.
hp39
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Nov 2008, 23:47
Die FM Frequenzen kann ich aber doch auch über das große Stellrad wechseln. Und da ist bis auf den Sensor doch alles mechanisch.


[Beitrag von hp39 am 13. Nov 2008, 23:56 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#16 erstellt: 14. Nov 2008, 06:44
Hallo!

ja, aber dazu ist mit dem AM-Drehko ein weiteres "Trimmpotentiometer" gekoppelt. Das setzt die Lage des Skalenzeigers in die entsprechende Abstimmspannung für die Kapazitätsdioden um.

Gruß
Bernhard
hp39
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Nov 2008, 07:24
Hallo Berti,

handelt es sich dabei um das Anbauteil mit Klarsichtabdeckung auf der Stirnseite des Drehko ?
Monsterle
Inventar
#18 erstellt: 14. Nov 2008, 07:48

hp39 schrieb:
Die FM Frequenzen kann ich aber doch auch über das große Stellrad wechseln. Und da ist bis auf den Sensor doch alles mechanisch.


Richtig, auf dem Drehko für die AM-Bereiche ist auch noch ein Potentiometer für UKW/FM angeflanscht. Der Handknopf für die Abstimmung ist gleichzeitig sozusagen die 8. Stationstaste der Sensor-ICs.
Nostalgiefan
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 28. Aug 2010, 22:39

germi1982 schrieb:
Verstehst du was von der Materie, also kommst du aus der Elektrotechnik? Ich habe das Servicehandbuch für den TRX 3000 mit allen Schaltplänen usw.. Wenn du aber nicht so bewandert bist in der Thematik, dann solltest du das eher einem Fachmann überlassen.

Außer das er nicht mehr durchschaltet, wie siehts denn aus, leuchtet eine der Lampen "Overdrive" oder "Overload"?


Könntest du mir bitte die Schaltpläne zum TRX 3000 schicken? Ich hab so einen, leider defekt, und würde ihn gern wieder zu altem glanz verhelfen.
Grüssle

Nostalgiefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
REPERATUR: Telefunken TRX 3000
nady_90 am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 21.05.2011  –  3 Beiträge
Telefunken TRX 3000 - Instandsetzung
Hifiveteran am 06.10.2017  –  Letzte Antwort am 19.10.2017  –  16 Beiträge
Telefunken TRX 3000
idurschelap am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2008  –  2 Beiträge
Telefunken TRX 3000 Glühbirnchen
germi1982 am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  12 Beiträge
Telefunken TRX 3000
nady_90 am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  2 Beiträge
Telefunken TRX 3000 Digitalanzeige
pepe56 am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  4 Beiträge
Telefunken TRX 3000
Albertl am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2016  –  10 Beiträge
Telefunken TRX 3000 und Aktivboxen
romei am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  3 Beiträge
[SUCHE] Display Telefunken TRX 3000
nady_90 am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 12.12.2015  –  6 Beiträge
Telefunken TRX 3000, Frequenzdisplay und VU Meter
DaFlori am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedculti231
  • Gesamtzahl an Themen1.453.856
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.663.693

Hersteller in diesem Thread Widget schließen