Philips CD104 kein Ton

+A -A
Autor
Beitrag
rorenoren
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 22. Apr 2007, 11:51
Hallo,

ich habe gestern auf dem Flohmarkt zwei Philips CD104 gekauft (zusammen 12 Euro)

Der eine läuft einwandfrei, der andere hat keinen Ton.

Man hört gaanz leise im Rauschen etwas verzerrt die Musik. (kaum erkennbar)

Da ich ja die Geschichte mit den Masselötstellen kannte habe ich diese zuerst versorgt.

War´s nicht.

Nach diversen Lötungen habe ich einfach mal die D/A Wandlerplatine des anderen eingebaut, nix.
Ebenso mit der Steuerplatine (die andere)
(auch beide auf einmal ändern nichts)

Die kleine Platine am Laufwerk habe ich auch getauscht. (nix)

Jetzt habe ich festgestellt, dass an den beiden Opamps im Ausgang eine Spannung fehlt. (ca 3,4V)

Ich kann nicht erkennen, woher die kommt.(+ -11V liegen an)

Also, mutig wie ich (manchmal) bin, die 3,4 Volt aus dem anderen Player drangehalten.

Dann läuft der rechte Kanal laut aber verzerrt.

Beim Linken Kanal funktioniert das nicht.

Der zweite Player funktioniert mit all den Platinen aus dem defekten!

Edit: Also mit den 3 erwähnten.

Kennt jenand das Problem oder hat die Serviceunterlagen?
(ich habe nur die vom CD204 und da fehlt der interessante Teil)

Interessant ist evtl. noch, dass beim Ausschalten des def. Players der rechte Kanal knackt. (nur mit der originalen Platine)
Das macht die D/A- Platine, denn das Knacken macht der andere damit auch, läuft aber sonst.


Es bleiben ja nur noch die Bedienteilplatten und das Netzteil, oder?

Wäre nicht schlimm, wenn´s nichts würde, aber ich will´s einfach wissen!

Vielen Dank im Voraus!

Gruss, Jens


[Beitrag von rorenoren am 22. Apr 2007, 11:53 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Apr 2007, 12:13
Hallo,

das Bedienteil habe ich auch eben mal umgesteckt
(Komplette Front, 6 Schrauben, 2 Stecker)

War´s natürlich nicht....

Werde mich nun also dem Netzteil widmen.

Gruss, Jens
rorenoren
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Apr 2007, 12:28
Ok, hat sich erledigt.

Die Netzteilplatine war es!

Jetzt noch den Fehler darauf finden.

Ich poste das dann noch, auch wenn es ein Monolog bleibt.

An dem Servicemanual hätte ich aber weiterhin Interesse!

Gruss, Jens
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Apr 2007, 15:39
So, löpt!

Der -18V Stabi war defekt.

Das heisst, er ist es noch, ein Widerstand stellt jetzt aushilfsweise die Spannung.

Einen Positivregler hätte ich gehabt, Mist.

Naja, wenigstens habe ich es nach dem Schaltplan den CD204 Netzteils, das exakt das selbe ist, finden können.

Die -18V waren nur -5,9.

Gruss, Jens

Edit: habe eben erst bemerkt, dass es eine eigene Rubrik für Reparatur gibt, sorry, dann ist das hier an falscher Stelle.
Kann gern gelöscht oder verschoben werden!
(hat sich ja sowieso erledigt)
Ich gelobe Besserung!

Monolog Ende


[Beitrag von rorenoren am 22. Apr 2007, 15:44 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 22. Apr 2007, 19:53
Hallo Jens !

Glückwunsch zur erfolgreichen ( Monolog - ) Reparatur

Irgendwo im Forum habe ich sowas schon mal gelesen.

Aber Deinen Thread habe ich jetzt erst gesehen.

Gruß
rorenoren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Apr 2007, 20:27
Hallo armindercherusker,

vielen Dank für die Blumen!

Jetzt wo ich weiss, wo Reparaturfragen hingehören,
werden zukünftige Threads auch hier erscheinen.

Gruss, Jens
hf500
Moderator
#7 erstellt: 22. Apr 2007, 20:49
Moin,
der -18V Regler muss ohne Kuehlkoerper auskommen und faellt gerne aus.
Bei diesen Geraeten nicht nur die Massedurchkontaktierungen reparieren,
sondern das ganze Geraet auf kalte Loetstellen absuchen.
Besonders Netzteil und Motorendstufen.

73
Peter
rorenoren
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Apr 2007, 21:48
Hallo Peter,

danke für den Tip.

Auf der Wandlerplatine und im Netzteil habe ich alles (wirklich alles!) nachgelötet.

Die Steuerplatine hat nur den Draht durch die Masselötstellen bekommen. (plus einige Verdächtige)

Auf den anderen Platinen habe ich nur wenig bis gar nicht gelötet.

Ich habe inzwischen 3 CD104 nachgelötet und alle mit Erfolg (bis auf diesen hier, hat ja aber jetzt doch noch geklappt)

Viel solider (bis auf die Plastikfront) geht es wohl auch kaum. (Extremfälle ausgenommen)

Leider sind alle in schlechtem Zustand und 2 mit Spuren von Wasserschäden. (Flohmarktschrott eben)

Dafür haben sie 3, 4 und 8 Euro gekostet.

Und irgendwie mag ich diese Player!

Ich besitze noch einen CD303, der ist noch nicht nachgelötet, läuft aber auch noch einwandfrei.
Der ist gut erhalten.
Den benutze ich aber nicht, einen der CD104 hingegen schon.

Neben meinem NAD5000 ist der 104 derzeit mein Lieblingsspieler.

Ich bilde mir ein, dass der Klang des CD204 und des CD303 weniger brillant ist, als der des 104.
(was eigentlich nicht sein kann)

Aber das fällt wohl unter Voodoo oder eben Einbildung.

Gut zu wissen, dass hier Leute mit Erfahrung am Werke sind!

Gruss, Jens
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 23. Apr 2007, 07:09

rorenoren schrieb:
...Gut zu wissen, dass hier Leute mit Erfahrung am Werke sind!...

Und Du gehörst ja ( spätestens jetzt ) dazu

Gruß
rorenoren
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 28. Apr 2007, 22:06
Hallo,

ich habe eben beim Durchforsten meiner Bilder folgende gefunden.
Die wollte ich euch nicht vorenthalten:

Die Cinch- Stecker:




Ein Teil der Steuerplatine:




Der Image- Shack spinnt mal wieder, sonst hätte ich noch weitere Gruselbilder eingestellt, vielleicht später.

Es ist ein Wunder, dass der Player überhaupt noch reparabel war!
(keine Selbstbeweihräucherung, sondern Kompliment an die Philips- Techniker für diesen Ausnahmefall)

Gruss, Jens
Tedat
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 29. Apr 2007, 08:13
Uhhhh... in dem Fall bin ich Imageshack fürs spinnen wirklich dankbar! In welchem feuchten Keller hat der denn die letzten Jahre verbracht?

In diesem Zustand hätte ich den Player garantiert nicht mal geschenkt mitgenommen, um so erfeulicher das er jetzt wieder läuft.
Gratulation!
rorenoren
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Apr 2007, 09:15
Hallo Tedat,

naja, geschenkt waren in diesem Falle 4 Euro.

Das ganze Ausmass habe ich auch erst beim Zerlegen gesehen.

Der Player lief soweit auf Anhieb ohne Laserreinigung(!), hatte eben nur keinen Ton.
(und das war nicht das Wasser, sondern das Stabi IC)

Die Lagerung im feuchten (eher nassen) Keller zusätzlich zu diversen Versuchen, den Player an Regentagen auf dem Flohmarkt loszuwerden, dürfte diesen erbärmlichen Zustand verursacht haben.

Mitleid und Herausforderung (und Dummheit) haben mich diesen Player trotzdem kaufen lassen.

Ausserdem habe ich noch einen, bei dem einige Tasten fehlen, notfalls wär´s ein Teileträger geworden...

Der CD104 scheint doch ziemlich zäh zu sein.

Ich mag ihn!

Ach ja, Image Shack (Bilderschuppen -Hütte) funktioniert weiter nicht, also Glück gehabt.

Gruss, Jens
Tedat
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Apr 2007, 09:51
Wenn der Player wieder funktioniert ist er für 4 Euro definitiv ein Schnäppchen, schon alleine wegen dem Laufwerk.


rorenoren schrieb:

Ach ja, Image Shack (Bilderschuppen -Hütte) funktioniert weiter nicht, also Glück gehabt.

Na in diesem Falle kann ich dir leider auch nicht die Alternativen zu Imageshack veraten.. sorry!
rorenoren
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 29. Apr 2007, 09:56
Hallo Tedat,

der Imageschuppen geht wieder (andererThread), aber ich erspare euch das Grauen weiterer Bilder.
Ist das ok?

So: Alternativen?

Na?

Gruss, Jens
Tedat
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 29. Apr 2007, 10:02
Ok ok... dann schau mal hier: http://www.hifi-foru...ad=87&postID=675#675

Danksagungen gehen aber an classic.franky
rorenoren
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 29. Apr 2007, 10:31
So,
im entsprechenden Tread habe ich mich bedankt,
aber auch die danke für den Link.!

Gruss, Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips CD104
*mil* am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 23.02.2012  –  7 Beiträge
Hilfe Philips CD104 defekt
Breiner42 am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  2 Beiträge
defekter Philips CD104
bastl30 am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  9 Beiträge
Philips CD104 liest nicht
sedum am 31.12.2014  –  Letzte Antwort am 31.12.2014  –  2 Beiträge
Philips cd104 -- ein kanal stummm! -- ursache?
gugsi am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.10.2009  –  14 Beiträge
Philips CD104 spielt nur im warmen Zustand
FixedHDD am 10.08.2017  –  Letzte Antwort am 12.08.2017  –  3 Beiträge
Philips FW 2017/02, kein Ton
Compu-Doc am 20.06.2018  –  Letzte Antwort am 21.06.2018  –  12 Beiträge
Philips CD 104 leider kein Ton
jryb am 19.03.2019  –  Letzte Antwort am 23.03.2019  –  5 Beiträge
Philips Verstärker FA 920. gibt fast kein Ton
toni.baumgartner am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  2 Beiträge
Philips Amplifier FA 931 kein Ton nach einschalten
kzeitler am 07.07.2016  –  Letzte Antwort am 19.07.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedrossiMP
  • Gesamtzahl an Themen1.449.969
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.589.558

Hersteller in diesem Thread Widget schließen