Uher Receiver UR 3600 - Balanceregler

+A -A
Autor
Beitrag
Musicbyalex
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Mai 2010, 18:36
Hallo zusammen

Ein guter Kollege bat mich nach seinem Uher-Receiver zu sehen.

Das Gerät hatte starke Aussetzter wegen eines defekten Balance-Reglers.

Ich hab mal reingeschaut und folgendes vorgefunden:





Das Balance-Poti ist an sich noch intakt aber die Lötstellen sehen nicht so gut aus (evtl. Leiterbahnen defekt)

Erste Lötversuche waren nicht besonders erfolgreich.
Ich hab die Lötstellen allerdings nicht so vergewaltigt

Meine Frage ist nun ob man so ein Balance-Regler überbrücken, kurzschliessen kann?
Also durch kurze Draht-Brücken auf der Platine das Signal durchleiten.
Welche der 6 Lötpunkte muß ich dann miteinander verbinden?

Oder wie bekommt man so eine Lötstelle wieder hin????

Wie man sieht ist auch das Treble-Poti gebrochen, funktioniert aber noch.


Schöne Grüße aus dem Sauerland

Peter
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 18. Mai 2010, 19:27
Ich würde mal sagen, erst mit Entlötlitze oder Lötsaugpumpe an den problematischen Lötstellen das Lot entfernen, dann gründlich mit Isoprop reinigen, Lötaugen und Leiterbahn optisch inspizieren und wenn sich nichts auffälliges findet, wieder ordentlich verlöten.

Am besten hat man für sowas 'ne Lötstation. Mit einem unterdimensionierten Lötkölbchen produziert man beim Nachlöten bald mehr kalte Lötstellen als alles andere.
PBienlein
Inventar
#3 erstellt: 19. Mai 2010, 06:34
Hallo Peter,

das Balancepoti sollte relativ einfach instand zu setzen sein. Hier dürfte durch intensive Löterei das Lötauge auf der Platine von der Leiterbahn getrennt sein. Deshalb krazt man vorsichtig die Beschichtung ab (hellblauer Bereich) und lötet anschließend einen kurzen Kupferdraht (rot) auf. Das ist nichts für Grobmotoriker!



Gruß

PBienlein
Musicbyalex
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Mai 2010, 18:04
Hallo zusammen,

und Danke für die Tipps.

Ich werd zunächst versuchen die Lötstelle zu reinigen.

Sollte das keinen Erfolg haben komme ich auf Tipp Nr. 2 zurück:

Deshalb krazt man vorsichtig die Beschichtung ab (hellblauer Bereich) und lötet anschließend einen kurzen Kupferdraht (rot) auf. Das ist nichts für Grobmotoriker!


Dazu kam mir aber noch folgende Idee:

Um das Ankratzen der Leiterbahn zu vermeiden würde ich eine Brücke zum nächsten Lötauge auf der Leiterbahn einbauen.
Das nächste Lötauge liegt nur 4-5 Zentimeter entfernt
(das kann man auf den Fotos nicht sehen).

Gibts da Bedenken von euerer Seite??

Danke, Peter
hf500
Moderator
#5 erstellt: 19. Mai 2010, 18:36
Moin,
wenn ich mir das Bild von dem Poti oben genau ansehe, dann gewinne ich den Eindruck, dass es abgebrochen ist.


73
Peter
Musicbyalex
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Mai 2010, 18:41
Hallo hf500

ich schrieb im ersten Post:


Wie man sieht ist auch das Treble-Poti gebrochen, funktioniert aber noch


Bei den Treble-Poti ist die "Rückwand" gebrochen
aber es funktioniert noch

Ich werd wohl mal mit Heisskleber.....

Gruß
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Uher Reference
Subwoofer_freak am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 19.06.2009  –  7 Beiträge
Uher Lämpchen
torch4life am 06.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2011  –  5 Beiträge
HK6500 - Probleme mit Balanceregler
catfish am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  5 Beiträge
ITT 3600 HIFI
EOS-Käpt'n am 30.01.2015  –  Letzte Antwort am 31.01.2015  –  3 Beiträge
Reperatur Uher LG 130
Toppers am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 19.06.2006  –  3 Beiträge
Uher Reference Standboxen
Subwoofer_freak am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.08.2007  –  14 Beiträge
UHER 520SG Variocord Problematiken
DaFlori am 25.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  3 Beiträge
Kanaldifferenz bei UHER endstufe
joba am 21.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  5 Beiträge
UHER CV140 problem
alex_75 am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  3 Beiträge
Schaltplan Uher UA-50
Z-Fx's am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2011  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.497 ( Heute: )
  • Neuestes MitgliedJ._Lang
  • Gesamtzahl an Themen1.454.370
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.672.552

Hersteller in diesem Thread Widget schließen